Springe zu den Kommentaren

Der 15. Februar - Kinderkrebstag

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 847 Wörter - Erstellt von: Eisblatt Tonks-Martinez - Aktualisiert am: 2018-02-18 - Entwickelt am: - 279 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hallo. Heute (am Kinderkrebstag) möchte ich euch auf eine der schlimmsten Krankheiten ansprechen. Ihre ahnt sicherlich schon, auf welche.

Einige von euch wissen vllt, dass ich selbst als Baby einen Hepatoblastom hatte(Ursache unklar). Die Geschichte der kleinen Lena zeigt fast exakt meine damalige Situation, bzw die meiner Eltern.

    1
    Krebs. Woran denkst du bei diesem Wort?

    Vielleicht denkst du an das krabbenähnliche Tier. Vielleicht denkst du an das Sternzeichen. Eventuell denkst du auch an die lebensgefährliche Krankheit.

    Ich gehe jedoch nicht davon aus, dass du bei dem Wort “Krebs” an ein krebskrankes Kind denkst.
    Mit Glatze oder ohne.
    Mit Perücke oder Kopftuch.
    Fröhlich oder traurig.

    Angeschlossen an viele piepsende Geräte, die einen wahnsinnig krank aussehen lassen. Lange Krankenhausaufenthalte, die dem Kind ein Stück (Er-)Lebenszeit rauben.

    Eltern. Denk an die armen Eltern dieses Kindes, die diesen schrecklichen Satz hören mussten: “Ihr Kind hat Krebs”. Jährlich erhalten 15.000 Eltern in Europa diese Nachricht.

    Und mit Kindern meine ich nicht nur 12-18jährige. Die Rede ist auch von Kleinkindern, sogar von Säuglingen!
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Stelle dir nun ein Paar vor. Ein junges, glückliches Paar. (Nein, ich rede NICHT von Schuhen!)

    Die beiden Verliebten sind also mehrere Jahre zusammen und mit der Zeit kommt irgendwann auch der Kinderwunsch auf. Und so kommt es, dass die Frau schwanger wird. Die beiden Verliebten sind ÜBERGLÜCKLICH. Sie können es kaum erwarten, ihr Kind auf der Welt begrüßen zu dürfen, doch nach ca. 9 - 10 Monaten ist es so weit: Die Frau bekommt Wehen und die Geburt setzt ein.

    Nach vielen Stunden ertönt dann auch der erste Schrei- die neugeborene Tochter ist da! Wie das wohl so Instinkt der Natur ist, sind die Eltern vom ersten Moment an ganz vernarrt in die Kleine. Sie geben ihr den Namen Lena und blicken voller Zuversicht auf die Zukunft, in der sie Lena aufwachsen sehen werden… wollen. Doch vorher muss natürlich noch ein Arzt nachschauen, ob alles mit dem Baby stimmt. Der Arzt hat es eilig. Er untersucht Lena kurz. Stellt nix fest. Geht.

    Die Eltern sind zutiefst erleichtert und können sich gar nicht sattsehen an ihrer Tochter. Doch da der erste Arzt nur so wenig Zeit hatte und in Eile war, kommt noch ein zweiter Arzt, um Lena zu untersuchen. Die Eltern machen sich keine schlimmen Sorgen, der erste Arzt hätte es doch sicherlich bemerkt, wenn Lena etwas schlimmes gefehlt hätte.

    Doch dem zweiten Arzt fällt sofort etwas auf:
    - Die gelbe Haut
    - Der aufgeblähte Bauch.

    Er weiß noch nicht, was es ist, jedoch gibt er einen klaren Befehl: Dieses Mädchen gehört schleunigst auf die Intensivstation.
    Die Eltern sind erschrocken und machen sich Sorgen. Intensivstation? Der andere Arzt hatte doch gesagt, alles gut!

    2 Wochen später liegt Lena in einem Gitterbett, um sie herum piepsende Geräte. Inzwischen wissen die Ärzte, was Lena fehlt: Sie hat einen Hepatoblastom, einen Lebertumor.
    Momentan bekommt sie ihre erste Chemo(Chemotherapie). Die Eltern sind geschockt. So hatten sie sich die ersten Wochen mit Lena nicht vorgestellt. Auf sie warten nun noch 3 weitere Chemos und anschließend eine Lebertransplantation (LTX).

    Trauer, Wut, Ungewissheit, sowie die Krankenhausaufenthalte rauben den Eltern den letzten Nerv. Sie sind am Boden zerstört. Und doch müssen sie stark sein. Stark für Lena.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

    Heute ist Kinderkrebstag. #FightAgainstCancer ❤💪

    2
    Q &A

    Falls ihr Fragen habt, beantworte ich die gern in den Kommis, einige schreibe ich jedoch hier auf^^

    Wie geht's dir jetzt?
    - Lebertechnisch gesehen gut. Ansonsten auch gut, nur etwas müde.^^

    Kennst du die Person, die dir einen Teil ihrer Leber gespendet hat?
    -Ja- es ist mein Vater!^^❤

    Musst du Medikamente nehmen?
    -Jap- mehr als genug.

    Machst du dir Sorgen, dass du wieder Krebs bekommen könntest?
    -Eigentlich nicht. Auf jeden Fall nicht so viel wie meine Eltern.

    Das wärs erstmal mit den Fragen ^^

Kommentare (11)

autorenew

Erlenpfote (10722)
vor 61 Tagen
@Windy: tut mir leid!😢😢

Also, meine Grossmutter ist, als ich drei Jahre alt war, an Krebs gestorben😭😭😭. Aber ich habe irgendwie nie verstanden was Krebs eigentlich bedeutet. Aber als dann vor einem Jahr F aus meiner Klasse einen Unfall hatte, hat man im Spital gemerkt, dass er einen Tumor im Bauchbereich hatte. Er war etwa ein Viertel Jahr im Spital, dann drei Viertel zuhause. Jetzt (seit Ostern) ist er wieder normal in der Schule, kann einfach noch keinen Sport machen. Erst jetzt ist es mir aufgefallen, wie nahe er dem Tod war!😔😔😔 Zum Glück geht es ihm jetzt wieder einigermassen gut.😥
Eisblatt Tonks-Martinez ( von: Eisblatt Tonks-Martinez)
vor 126 Tagen
@windy: Ohh, das tut mir leid für dich!!😥❤ äh... ich dich auch?😂😂
Windy ( von: Windy/Windfeuer)
vor 133 Tagen
Hallo. Meine Oma und mein Opa sind beide an Krebs gestorben💔und vor ein paar Tagen ist hier in meinem Wohnort jemand (an Krebs) gestorben den alle eigentlich ganz arg mochte… Da ist fast das ganze Dorf zu der Trauerfeier gegangen...Ich finde das supermutig von dir das du über sowas schreibst...ich hab dich lieb❤️(obwohl ich dich nicht mal kenne😂)
Ice at school -.- (34907)
vor 142 Tagen
@Die liebe Winterfuchsiiii: Danke
Kristallluchs/Akaya ( von: Kristallluchs/Akaya)
vor 142 Tagen
Das hast du richtig gut angesprochen Eisi! *-*
Efeupfote / Winterfuchs ( von: Efeupfote / Winterfuchs)
vor 144 Tagen
Es ist Mutig von dir ... Nicht jeder redet über sowas , ❤️
Lg Efeupfote / Winterfuchs
Eisblatt Tonks-Martinez ( von: Eisblatt Tonks-Martinez)
vor 151 Tagen
@Luke: Danke😊😊 Schön, dass es dir gefällt!!😊👍
,,Luke'' ( von: ,,Luke'')
vor 153 Tagen
Ich finde es echt cool das du das ansprichst und jetzt noch so offen darüber reden kannst!
Und ich schließe mich den andern beiden nur an!
Ich mach diesen ,,Test'' auf meine Favoritenliste!
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 153 Tagen
@Minzi: Thx 4 your comment❤️❤️ Also sollten die Todesrate bei Krebs auf ungefähr 0 sinken?^^That's a Great idea!!!❤️❤️

@Maya: Ja, das finde ich auch cool! Nicht viele können von sich behautpten, einen Teil des Organs ihrer Eltern(bei mir halt Vater) in sich zu tragen B-) ❤️

ca 5 Monate^^
warriors ( von: warriors)
vor 153 Tagen
Ich kann mich Ginsti da nur voll und ganz anschließen.
Ich finde es echt gut von dir, dass du die Leute hier auf diesen Tag aufmerksam machst. Und natürlich bin ich froh das es dir soweit auch wieder gut geht❤️
Ich finde es sehr cool, dass ein Stück deiner Leber von deinem Vater kam👍🏻❤️ Das bindet einen bestimmt sehr zusammen.
Mich würde noch eine Sache interissieren: wie lange warst du damals ungefähr in der Klinik?
Ginsterminze ( von: Ginsterminze)
vor 153 Tagen
Ich finde es echt toll, dass du dieses Thema ansprichst, und ich wusste gar nicht, dass du früher Krebs hattest, das ist schlimm 😔
Doch es ist toll, dass es dir jetzt besser geht!❤️
Ich hoffe, dass mit der Zeit die Methoden und Medikamente immer besser werden, und es bei Krebs nur noch so wenig Todesfälle gibt, wie bei einer normalen Erkältung ^.^
Lg Ginsterminze