Springe zu den Kommentaren

Harry Potter FF

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 601 Wörter - Erstellt von: Soso2005magic - Aktualisiert am: 2018-02-15 - Entwickelt am: - 335 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hier geht's um das Alltagsleben eines Mädchens in Harrys Alter. Sie führt ein normales Schulleben in Hogwarts. Lese hier, was passiert!

    1
    Hi Leute, schön dass ihr hergefunden habt! Ich bin Melody Granger-Weasley, dreizehn Jahre alt und in Gryffindor. Was ihr gleich lest, ist ein Ausschnitt meines Lebens. Ich hoffe, es gefällt euch. Los geht's! Ich laufe gerade neben Stacy Malfoy, meiner besten Freundin. Ja, eine Malfoy und eine Granger-Weasley? Beste Freundinnen und dann noch Gryffindor? Ich weiß was ihr denkt. Vollkommen unmöglich? Nein. Wir sind das beste Beispiel. Gerade kommen wir am Portrait der fetten Dame an. „Passwort?“, fragt sie mürrisch. „Hippogreif“, antwortet Stacy. Die fette Dame schwingt zur Seite und lässt uns in den Gemeinschaftsraum. „Man bin ich geschafft“, seufze ich und lasse mich in einen Sessel vor dem knisternden Kaminfeuer fallen. Stacy lässt ihre Tasche auf den Boden plumpsen und hockt sich neben mich. Die Flammen züngeln und lecken an den Holzscheiten im Kamin. „Wir müssen noch den Aufsatz für Snape schreiben“, murmele ich. „Och nö... Stimmt ja...“, murrt Stacy, zieht ein Stück Pergament, ein kleines Tintenfässchen und eine Feder aus ihrer Tasche und wirft mir meine in den Schoß. „Na los, Mel“, befiehlt sie mir freundlich. Genervt erhebe ich mich wieder und setze mich zu meiner Freundin an den Tisch. „Worüber sollen wir noch einmal schreiben?“, frage ich träge. „Ich glaube, über den Vielsafttrank und die Herstellung“, erklärt mir Stacy. Dann schlägt sie ihr Buch auf, taucht ihre Feder in die Tinte und beginnt zu schreiben. Widerwillig fange ich auch an, die Zutaten des Vielsafttrankes zu notieren. Eine Weile später kommt Levin Potter herein, in der Hand eine Liste, mit der er vor unseren Gesichtern herumwedelt. „Warte, ist das die Liste vom Team?“, frage ich aufgeregt und springe auf. „Genau das ist es“, grinst Levin und hängt die Liste am schwarzen Brett auf. Ich stürme los und studiere die krakelige Handschrift. Mir ist es wirklich wichtig, ins Quidditchteam zu kommen! Ich bin eine gute Jägerin, Stacy spielt auf der Position der Sucherin. „Ja!“ Ich mache einen Luftsprung und umarme Stacy. „Wir sind im Team!“ Glücklich tanzen wir Hand in Hand im Licht des Feuers herum. Bis Maxi Bell hereinkommt. Abrupt hören wir auf, herumzuhüpfen. Maxi ist der Sohn von Katie Bell, einer guten Freundin von meinen Eltern. Außerdem ist er unglaublich süß! Ich habe mich seit der ersten Klasse in ihn verliebt, wir sind in einer Klasse, einem Haus und ich weiß, dass er mich auch liebt. „Hi“, sagt er etwas verstört und grinst. „Seid ihr im Team?“ „Ja!“, freut sich Stacy und beginnt wieder, herumzuhopsen. „Ich auch?“, will Maxi wissen. „Na klar!“, antworte ich schnell. Woher auch immer ich das weiß... Maxi ist auch Jäger. Aber jetzt ist es spät. Ich nehme Stacy am Arm und ziehe sie mit in unseren Schlafsaal. Ich bin echt müde.

    2
    Sagt mir, ob ich weiterschreiben soll. Ich würde mich wirklich über Feedback freuen. ❤❤

    3
    /

    4
    /

    5
    /

    6
    /

Kommentare (1)

autorenew

Rosé Granger (25689)
vor 154 Tagen
Ich würde mich sehr freuen wenn du witer schreibst (Endlich mal eine Story über ein ganz normales Mädchen) Also, bitte mach weiter
LG Rosé Granger 💕