26. Mai 2019 Europawahl. Die Meinung von testedich - Wir unterstützen den Aufruf von über 80 YouTubern! Klick hier <--

Springe zu den Kommentaren

7a und 7b gegen den Mafiaboss

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 616 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 281 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    *Jasons Sicht*
    Es waren nur Augenblicke vergangen seit Jon ihn "angeschossen" hatte. Natürlich hatten sie nur geschauspielert um den Mafiaboss zu verunsichern. Jason hoffte es klappte. Denn er fühlte sich an allem hier mitschuldig und möchte alles wieder gutmachen.
    Er wusste er würde nur noch ein bisschen Zeit haben, um sich zu verstecken. Denn es könnte ja sein dass der Mafiaboss entkam und dann hier zurück lief und annehmen würde eine Leiche zu finden. Wenn er aber einen lebendigen Jason sehen würde, wüsste er alles. Also stand Jason auf und schaute sich um. Jon hatte seine Dienstwaffe(nein nicht weil er Milchmann war, sondern weil er jetzt auch für die Mafia "arbeitete") und deswegen müsste er rasch hier raus. Er hoffte dass Jon dass schaffte, was ihm wegen seinen Verfolgern nicht gelungen war. Die Polizei zu holen. Bevor er den Raum verließ drehte er sich um und schaute auf den Tisch. Dann sah er es. Einen Computer...

    2
    Mit einem klicken ging der Bildschirm an.
    ,, Fuck! Passwort!"
    Er tippte alles ein was für einem Mafiaboss typisch war.
    Drogen, Geld, Weltherrschaft, Macht, Versklavung, Erpressung, Töten.
    Aber dann fiel ihm was ein. In jedem Film über irgendwelche mächtigen Bosse ging es darum, dass sie verbittert waren, weil ihre Frau gestorben ist oder sie verlassen hat.
    Also gab er irgendwelche Namen ein.
    Sandra, Lena, Monika, Stefanie, Paola, Katja, Sandy, Berta, Andrea, Johanna, Alessia, Lisa, Leonie, Victoria.
    Aber erst bei Cassandra machte es "DING".
    ,, JA!", Jason schlug mit der Faust in die Luft.,, Geschafft!"
    Langsam guckte er sich mehrere Dokumente an. Bei manchen wie Klimaerderwärmung, Donald Trump oder Außerirdische wollte er reinschauen, aber auch sie wurden mit einem Passwort geschützt. Jason wusste dass solche wichtigen Dokumente sicher mit richtig langen Passwörtern geschützt wurden.
    Deswegen schnappte er sich in einer der Schubladen einen USB-Stick und lud die geschützten Ordner drauf. Dann sah er einem anderen, der hieß:
    ORT DER ENTFÜHRTEN (7A/B)!

    3
    Jason riss seine Augen auf.
    Die Entführten waren die ganze Zeit vor ihrer Nase gewesen!
    Er musste das dringend den Polizisten mitteilen!
    Just in dem Moment klingelte sein Telefon. Jason schaute erleichtert auf.
    Gott sei Dank!
    Es war Jon.,, Hallo, Jon?"
    Aber es meldete sich eine andere Stimme. Jason wusste sofort dass er mit einem Erwachsenen sprach. Hatten die Mafiaangestellten Jon gefangen genommen und dann Jason angerufen? Das konnte gut möglich sein, deswegen hielt er den Mund.
    Im Hintergrund vom Telefon rauschte es und eine andere Stimme rief:,, Passt schon Jason das ist nur die Polizei." Es war Jon. Trotzdem hielt er den Mund. Vielleicht bedrohten sie ja Jon mit einer Pistole!
    ,, Ey Mann sag doch was sonst gebe ich dir eine Bombe!"
    Das war eindeutig Dion. Und er hörte auch Fabian und Victor.
    Jason atmete erleichtert aus.
    ,, Puh! Aber Leute ihr müsst mich dringend holen, ich weiß wo die Gefangenen sind!"
    ,, Wo?"
    ,, In der Stadtgalerie!"

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (0)

autorenew