Springe zu den Kommentaren

7a und 7b gegen den MaskenMann

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 668 Wörter - Erstellt von: Maskenmann - Aktualisiert am: 2018-01-28 - Entwickelt am: - 260 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Maskenmann

    1
    *Antonias Sicht*
    Antonia chillte mit ihren Best Friends BFF in the hood. Und zwar mit Hannah Gabrusiewicz, Rebeka Maurer und Jasmin Krumesz. Es war grad Pause und überall tummelten Schüler herum. Sie redeten über der Durchsage die vor der Pause von dem Stellvertretenden Direktor Herrn Schöps gemacht wurde, in dem es hieß dass die Schüler abstimmen durften ob die Schule schließen sollte und erst aufmachen soll wenn die ganzen Entführungen aufgehört haben oder ob die Schule weiter geöffnet bleiben soll. Während sie redeten kam plötzlich ein Ball von den Jungs angeschossen und traf ihre Hand mit dem sie ihre Mappe hielt. Die Mappe flog über den Zaun der den Schulhof mit einem öffentlichen Weg auseinanderhielt. Alle vier kletterten über den Zaun um die Mappe zu holen. Als Antonia die Mappe nehmen wollte packte sie etwas von hinten und sie kreischte auf. Rebeka wollte ihr zu Hilfe eilen, denn ein Mann hat Antonia gepackt, doch er nahm ein schwarzes Tuch und presste es ihr auf den Mund. Sie wurde ohnmächtig. Blitzschnell tat er das gleiche bei Jasmin und Hannah. Dann drehte er sich zu Antonia um und grinste sie an.

    2
    *Jons Sicht*
    Er hatte schon die ganze Zeit beobachtet was der Mann tat. Nachdem er schon drei Mädchen mit diesem Tuch angegriffen hatte fand Jon das er einspringem musste. Er sprang auf und wollte sich auf Lucius stürzen stolperte aber sehr komisch und fiel hin.
    Lucius guckte ihn mit gerunzelter Stirn an.
    ,, Bitte glaub mir dass ich aus Versehen hingefallen bin! Bitte glaub mir dass ich aus Versehen hingefallen bin!" Diese Worte wiederholte er die ganze Zeit in Gedanken. Lucius beugte sich lachend über Jon und sagte:,, Dummer Junge... Auf was hast du dich eingelassen." Dann presste er ihm das Tuch vor den Mund und Jon fiel in Ohnmacht.
    Als er aufwachte war er in einem kleinen runden dunklen Raum und saß auf einem Stuhl. Plötzlich richtete sich eine Pistole auf ihn und Lucius kam heraus. Neben ihm standen zwei Männer die fast gleich aussahen. Sie hatten einen schwarzen Anzug, Sonnenbrillen und nach rechts gegelten Haaren. Auch die beiden hatten eine Pistole die sie aber im Gegensatz zu Lucius nicht in sein Gesicht richteten. Lucius öffnete einen Deckel gab etwas ein und plötzlich öffnete sich eine große Falltüre in der Treppen nach unten führten.
    Lucius lächelte Jon dreckig an.
    ,, Nach dir!"

    3
    Unten an der Treppe angelangt öffneten sie zwei große Türen und sie betraten eine Halle die so groß und lang war wie ein Fußballfeld. Überall wimmelten Leute die aussahen wie diese Anzug-Typen und manche von denen mit Aktenkoffer und andere die Leuten mit Handschellen durch die Gegend führten. Aber sie gingen stur weiter... Sie gingen noch einen Gang durch der endlos lange schien. Nach gefühlt 10 Minuten erreichten sie ein Büro. Es war eingerichtet wie ein normales Büro mit Papierkramen und so. Außer dass an der Wand Folterinstrumente hingen und nicht sehr einladend aussahen.
    In der Mitte war ein Schreibtisch und daneben ein Drehstuhl. Jon konnte noch nicht sehen wer darauf saß.,, Wir haben ihn Boss!" Lucius verneigte sich ehrfürchtig.
    ,, Gut... und jetzt verlass den Raum..." Lucius und seine beiden Kumpanen folgten dem Befehl und gingen raus.
    Der Stuhl dreht sich und Jon erschrak. Er schaute die Maske des Maskenmannes!
    ,, Wir werden jetzt sehr viel Spaß haben..."

Kommentare (0)

autorenew