Springe zu den Kommentaren

Magic of the clans

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
15 Fragen - Erstellt von: Ismeldaa - Aktualisiert am: 2018-04-10 - Entwickelt am: - 26.567 mal aufgerufen

Herzlich willkommen bei diesem (nicht ganz so normalen) WaCa RPG.
Wenn du Warrior Cats sowie Magie magst… Könntest du hier richtig sein!
Die vier Clans werden dich sicher aufnehmen.

    1
    Also. Wie schon gesagt: Es ist ein den vier Clans des Waldes/Sees nachempfundenes RPG, nur, dass wir alle eine Fähigkeit besitzen.

    Wir sind:
    Der Blitzclan: Mutig und stark
    Der Tropfenclan: Offen und freundlich
    Der Sturmclan: Zäh und überlegt
    Der Dunkelclan: Verschlossen und hinterlistig

    2

    Die Regeln
    Allgemeine Regeln
    1. Kein Streit außerhalb des RPGs
    1.1 Auch keine Provokationen jeglicher Art
    2. Höflichkeit ist sehr gern gesehen. Ein "Hallo" und ein "Tschüß" sind angebracht
    3. Kommt mindestens alle drei Tage online
    3.1 Wenn ihr es nicht könnt, meldet euch einfach
    3.2 Nur "Hallo" schreiben gilt nicht, ihr müsst schon RPn
    4. Keine perfekten Mary / Gary Stues
    5. Brutalität ist nicht schlimm
    5.1 Wenn es jemanden stört, stoppt ihr aber
    5.2 Das gesamte RPG soll aber nicht daraus bestehen
    6. Perversität wird bis zu einem gewissen Grad geduldet
    6.2 Wenn es jemanden stört soll es geschrieben werden
    6.3 Und dann muss von den Betroffenen gestoppt werden
    7. Ihr dürft übertreiben und auch überdramatisieren
    7.1 Aber bedenkt: Wenn euer Chara eine starke Verletzung hat, hat er diese
    8. Das Maximum an Charakteren liegt vorerst bei 50
    9. Bleibt realistisch! Ihr könnt nicht mit einer Verletzung am Bein am nächsten Tag wieder laufen
    10. Bitte achtet auf euren RP-Stil. Seid ruhig kreativer als "geht raus"
    10.1 Auch Rechtschreibung und Zeichensetzung gehören zur Deutschen Sprache
    11. Auf ein Gleichgewicht bei den Geschlechtern wird geachtet, sonst gibt es einen Stopp dabei
    11.1 Jeder dritte Chara MUSS männlich sein.
    20. Auf ein Gleichgewicht bei den Clans wird geachtet, sonst gibt es auch hier einen Stopp
    21. Gefreezt werden darf!
    21.1 Nach einem Tag darf entfreezt werden!
    22. Jede Fähigkeit gibt es nur einmal.
    22.1 Auch hier keine OP-Charas
    23. Es wird erst dann RPt, wenn ich euren Chara freigebe.
    23.1 Gilt auch für derzeitige Mitglieder

    Das Gesetz der Clans
    1. Verteidige deinen Clan, selbst wenn es dein Leben kostet. Du darfst dich mit Katzen anderer Clans anfreunden, aber deine Loyalität gilt stets deinem eigenen Clan.
    2. Im Territorium eines anderen Clans darfst du niemals jagen und es auch nicht betreten.
    3. Älteste, Königinnen und Junge werden zuerst mit Beute versorgt, vor den Schülern und Kriegern.
    4. Beute wird nur erlegt, um sich davon zu ernähren. Danke dem SternenClan für jedes Leben.
    5. Ein Junges muss mindestens sechs Monde alt sein, bevor es zum Schüler ernannt wird.
    6. Wenn neu ernannte Krieger ihren Kriegernamen erhalten haben, halten sie eine Nacht lang schweigend Wache.
    7. Eine Katze kann nicht zum Zweiten Anführer ernannt werden, bevor sie wenigstens einmal Mentor eines Schülers gewesen ist.
    8. Wenn ein Anführer zurücktritt oder verstirbt, tritt sein Zweiter Anführer die Nachfolge an.
    9. Ein Zweiter Anführer muss vor Mondhoch ernannt werden, wenn der Vorgänger befördert wird, verstirbt oder zurücktritt.
    10. Jeden Vollmond treffen sich alle Clans zu einer Großen Versammlung. In dieser Nacht dürfen die Clans nicht gegeneinander kämpfen.
    11. Territoriumsgrenzen sind täglich zu kontrollieren und zu markieren. Katzen, die unbefugt eindringen, müssen verjagt werden.
    12. Ein Krieger darf ein Junges in Not oder Gefahr niemals im Stich lassen, selbst, wenn es zu einem fremden Clan gehört.
    13. Das Wort des Anführers eines Clans ist Gesetz.
    14. Ein ehrbarer Krieger tötet keine Katzen, um eine Schlacht zu gewinnen, es sei denn, ein Gegner hält sich nicht an das Gesetz der Krieger oder bedroht sein Leben.
    15. Ein Krieger verachtet das verweichlichte Leben von Hauskätzchen.
    16. Jeder Clan hat das Recht, stolz und unabhängig zu sein, doch in schweren Zeiten müssen sie die Grenzen vergessen und Seite an Seite kämpfen, um die vier zu schützen. Jeder Clan muss dem anderen helfen, damit kein Clan untergeht.

    Zusatz von mir (Hehe): Das Gesetz der Clans darf gebrochen werden, doch nehmt euch dann vor dem Sternenclan in Acht!

    3
    Die Steckbriefvorlage

    Auch bei Steckis gibt es Regeln… Wenn auch nur wenige:

    1.Wie fast überall gilt auch hier: Keine abnormalen Fellfarben.
    2. Wir möchten auch keine perfekten Katzen. Jeder hat so seine Macken!
    3. Bitte achtet darauf, Vorsilben nicht zu oft zu nutzen. Jede darf höchstens zwei mal in einem Clan vorkommen!
    4. Beim Charakter deines Charakters (witziges Wortspiel) möchte ich NICHTS lesen wie "werdet ihr schon sehen".
    5. Der Charakter besteht auch nicht aus nur drei Worten, seid ruhig kreativ.
    6. Eure Fähigkeiten dürfen nur höchstens ZWEI MAL vorkommen und nicht zu OP sein.
    7. Ihr dürft euch nicht als 2. Anführer bewerben.
    8. Euren Kriegernamen bekommt ihr als Schüler vom Anführer, also auch hier nichts schreiben.

    Hier die Steckivorlage, mit * gekennzeichnetes muss nicht ausgefüllt werden

    Name: (WaCa/Streunername)
    Alter: (In Monden, Erklärung siehe Kapitel 4)
    Geschlecht: (M/W)
    Clan: (Blitz-, Tropfen-, Sturm-, oder Dunkelclan)
    Rang: (Siehe Hierarchie)
    Aussehen: (gute Beschreibung mit Details)
    Charakter: (mehr als nur drei Worte)
    Stärken: (höchstens 5)
    Schwächen: (mindestens 3)
    *Angewohnheiten: (so eine Art „Hobbys“)
    Fähigkeit: (nur eine, nicht zu Overpowert)
    Verliebt: (einfügen oder freilassen)
    Wunsch/Gefährte: (einfügen oder freilassen, fragt zuerst)
    Junge: (einfügen oder freilassen)
    *Familie: (einfügen oder freilassen)
    *Vergangenheit: (einfügen oder freilassen)
    *Sonstiges: (einfügen oder freilassen)

    Hier zum Kopieren…

    Name:
    Alter:
    Geschlecht:
    Clan:
    Rang:
    Aussehen:
    Charakter:
    Stärken:
    Schwächen:
    *Angewohnheiten:
    Fähigkeiten:
    Verliebt:
    Gefährte:
    Junge:
    *Familie:
    *Vergangenheit:
    *Sonstiges:

    4
    Clanbräuche

    Kurz vorweg: Die „Mondesliste“
    0-6 Monde: Junges
    6-12 Monde: Schüler
    6-13 Monde: Heilerschüler
    12-ca.110 Monde: Krieger
    13-110 Monde: Heiler
    Ab 25 Monden: 2. Anführer
    110-aufwärts: Ältester

    1. Die Jungenzeremonie
    Wenn ein Junges geboren wird, wird es zuallererst durch den Heiler des Clans gesegnet. Mit folgenden Worten:

    Heiler: Möge der Sternenclan diesem neuen Leben einen guten Weg bereiten und alles Böse abhalten. Mögen die Ahnen seiner Ahnen immer auf ihn/sie hinabsehen und ihn/sie in schweren sowie in guten Zeiten leiten. Sternenclan, nimm dieses Junge als das deine an.
    Dann gibt der Heiler dem Jungen ein Katzenminzeblatt (in schweren Zeiten wird auch Borretsch genutzt)

    2. Die Schülerzeremonie:
    Wenn ein Junges zum Schüler wird, ruft der Anführer dieses zu sich.
    Mit folgenden Worten:

    Anführer: [Name des Jungen], du bist nun sechs Monde alt und es ist an der Zeit, um mit deiner Ausbildung zu beginnen. Von diesem Tag an, bis diese/dieser Schüler/Schülerin sich seinen/ihren Kriegernamen verdient hat, wird er/sie [Schülername] heißen. Ich bitte den SternenClan, über diese/n Schüler/in zu wachen, bis er/sie in seinen/ihren Pfoten die Kraft und den Mut eines Kriegers findet.

    Dann ruft der Anführer den Krieger auf, der als Mentor ausgewählt wurde

    Anführer: [Name des Kriegers], du bist nun bereit einen Schüler auszubilden. Du wurdest hervorragend ausgebildet und du hast bewiesen, dass du stark und mutig bist. Du wirst der Mentor von [Name des Schülers] sein und ich bin davon überzeugt, dass du dein Wissen an sie/ihn weitergeben wirst.

    3. Die Heilerschülerzeremonie:
    Wenn sich ein Junges als heilergeeignet herausstellt und diesen Posten annehmen will, so wird diese Zeremonie vom Heiler selbst und dem Anführer abgehalten:

    Heiler: Katzen des [Name des Clans], wie ihr wisst, werde ich nicht für immer auf Erden wandeln. Deshalb ist es an der Zeit, dass ich mir einen Schüler wähle. Ich habe eine Katze ausgesucht, die genau das mitbringt, was einen Heiler ausmacht. Die/Der nächste Heiler/in wird [Name des Schülers] sein.

    Anführer: [Name des Schülers], akzeptierst du die Position als Heilerschüler?

    Schüler: Das tue ich.

    Heiler: Dann musst du beim nächsten Halbmond zum Mondstein reisen, um vom SternenClan akzeptiert zu werden.

    Anführer: Die besten Wünsche des gesamten [Name des Clans] werden mit dir reisen.

    4. Die Kriegerzeremonie:
    Wenn ein Schüler zum Krieger wird und damit den wohl größten Schritt seines Lebens tut, wird er vom Anführer mit diesen Worten empfangen:

    Anführer: [Name des Mentors], bist du davon überzeugt, dass dein/e Schüler/in dazu bereit ist ein/e Krieger/in zu werden?

    Mentor: Ja, er/sie ist bereit.

    Anführer: Ich, [Name des Anführers], Anführer/in des [Name des Clans] rufe meine Kriegerahnen an und bitte sie, auf diese/n Schüler/in herabzublicken. Er/Sie hat hart trainiert, um euren edlen Gesetzen gehorchen zu können, und ich empfehle ihn/sie euch nun als Krieger/in.

    Anführer: [Name des Schülers], versprichst du, das Gesetz der Krieger einzuhalten und den Clan zu beschützen und zu verteidigen, selbst wenn es dein Leben kostet?

    Schüler: Ich verspreche es.

    Anführer: Dann gebe ich dir, mit der Kraft des SternenClans, deinen Kriegernamen. [Name des Schülers], von diesem Augenblick an wirst du [Kriegername] heißen. Der SternenClan ehrt deinen [Eigenschaft*] und deine [Eigenschaft*] und wir heißen dich als vollwertige/n Krieger/in im [Name des Clans] willkommen.

    5. Die Heilerzeremonie:
    Wenn ein Heilerschüler seine Ausbildung zuende gemacht hat, wird er mit diesen Worten zu einem vollwertigen Heiler gemacht:

    Heiler/in: Ich, [Name des/der Heilers/Heilerin], Heiler/in/Heiler-Katze des [Clan]s, rufe meine Kriegerahnen an und bitte sie, auf diese/n Schüler/in herabzuschauen. [Er/Sie] hat hart gearbeitet, um das Wissen einer Heiler-Katze/eines Heilers zu erlernen, und mit eurer Hilfe wird sie ihrem/seinem Clan viele Monde lang dienen.

    Heiler/in: [Name des/der Schülers/Schülerin], versprichst du, die Wege einer Heiler-Katze zu gehen, dich von Rivalitäten zwischen Clans fernzuhalten und die kranken Katzen aller Clans zu versorgen, selbst wenn es dein Leben kostet?

    Schüler/in: Ich verspreche es.

    Heiler/in: Dann gebe ich dir mit der Kraft des SternenClans deinen Namen als Heiler/in/Heiler-Katze. [Name des Schülers / der Schülerin], von diesem Augenblick an wirst du [voller Heilername] heißen. Der SternenClan ehrt deine [Eigenschaft(en) der Katze] und wir heißen dich als volle/r Heiler/in des [Clan]s willkommen.

    *Eigenschaften für Krieger: Mut, Tapferkeit, Entschlossenheit, Tatkraft, Eifer, Eigenständigkeit, Stärke, Temperament, Aufrichtigkeit, Geduld, Voraussicht, Treue, Intelligenz/Klugheit, Geschwindigkeit, Güte, Freundlichkeit, Geschick

    *Eigenschaften für Heiler: Mut, Tapferkeit, Entschlossenheit, Eifer, Eigenständigkeit, Stärke, Temperament, Aufrichtigkeit, Geduld, Voraussicht, Treue, Intelligenz, Geschwindigkeit, Güte, Freundlichkeit

    5
    Der Blitzclan

    Der Blitzclan ähnelt, wie zu erwarten, dem Donnerclan.
    Lager: Das Lager liegt versteckt im dichten Laubwald, umgeben von Ginster- und Brombeerwällen in einem Felsenkessel.
    Beute: Hauptsächlich Mäusen, Eichhörnchen, Kaninchen, aber auch Vögel.
    Katzenbilanz: 10 Katzen, 6 w, 4 m

    Hierarchie:

    Anführer: Mandelstern (w, 9 Leben)

    2. Anführer

    Heiler:
    Eislicht (w, derzeit Königin)

    Heilerschüler:

    Krieger: (4/unendlich)
    Blattherz (w)
    Rubinauge (w)
    Schattenstürmer (m)
    Wolfsblick (m)

    Schüler: (2/5)
    Lilienpfote (w)
    Lärchenpfote (m)

    Königinnen:
    Eislicht (w)
    Funkenfell (w)

    Junge:

    Älteste:

    6
    Der Tropfenclan

    Der Tropfenclan ähnelt, wie zu erwarten, dem Flussclan.
    Lager: Das Lager liegt nahe an einem wilden Fluss auf einer Insel. Die Nester sind so gebaut, dass sie bei Überschwemmung schwimmen.
    Beute: Fische, ab und zu Mäuse
    Katzenbilanz: 12 Katzen, 8 w, 4 m

    Hierarchie:

    Anführer: Wasserstern (m)

    2. Anführer

    Heiler:
    Mondfluch (w)

    Heilerschüler:
    Rosenpfote (w)

    Krieger: (6/unendlich)
    Nachtkristall (w)
    Silberherz (w)
    Mondkralle (m)
    Nachtfluss (m)
    Kristallsee (w)
    Jadeblume (w)

    Schüler: (5/7)
    Federpfote (w)
    Vogelpfote (w)
    Rostpfote (m)
    Weißpfote (m)
    Minzpfote (w)

    Königinnen:

    Junge:

    Älteste:

    7
    Der Sturmclan

    Der Sturmclan ähnelt, wie zu erwarten, dem Windclan.
    Lager: Liegt in einer großen, windgeschützten Kuhle auf dem freien Hochland, umgeben von Ginsterwällen.
    Beute: Kaninchen, manchmal Mäuse oder Vögel
    Katzenbilanz: 15 Katzen, 6 w, 9 m

    Hierarchie

    Anführer: Luchsstern (m)

    2. Anführer:

    Heiler: Traumtänzer (m)

    Heilerschüler: besetzt!

    Krieger: (6/unendlich)
    Dämmerstreif (w)
    Onyxfeuer (m)
    Beerenfrost (w)
    Rabenmond (m)
    Mondblume (w)
    Phönixfeder (m)

    Schüler: (3/6)
    Leopardenpfote (m)
    Klettenpfote (m)
    Flammenpfote (w)

    Königinnen:
    Mondblume

    Junge:
    Halbmondjunges (m) ~Wurf von Mondblume
    Seejunges (w) ~Wurf von Mondblume
    Efeujunges (m) ~Wurf von Mondblume
    Silberjunges (w) ~Wurf von Mondblume

    Älteste:

    8
    Der Dunkelclan

    Der Dunkelclan ähnelt, wie zu erwarten, dem Schattenclan.
    Lager: Liegt inmitten vom dichten Kiefernwald und Sümpfen in einer kleinen Mulde, die von dichtem Unterholz umgeben ist.
    Beute: Frösche, Eidechsen, Schlangen, in schlechten Zeiten Ratten und Krähenfraß
    Katzenbilanz: 11 Katzen, 7 w, 4 m

    Hierarchie:

    Anführer: Schimmerstern (w)

    2. Anführer

    Heiler:

    Heilerschüler:

    Krieger: (6/unendlich)
    Löwendistel (m)
    Frostauge (w)
    Nebelfeuer (m)
    Fuchsnase (w)
    Rauchpelz (m)
    Silberflamme (w)

    Schüler: (3/7)
    Schauerpfote (w)
    Glutpfote (w)
    Wunderpfote (w)

    Königinnen:

    Junge:

    Älteste:

    9
    Steckbriefe Blitzclan

    Ismeldaa

    Name: Mandelstern
    Alter: 29 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Blitzclan
    Rang: Anführerin
    Aussehen: Mandelstern ist eine sehr großgewachsene, sehr dünne Kätzin mit längerem, dichtem mandelbraunen Fell, das mit einer schönen, bläulich-schwarzen Leopardenmusterung durchzogen ist. Sie hat weiße Pfoten, Brust, Hals und Schweifspitze. Ihr Schweif ist sehr lang und buschig und perfekt zum Klettern geeignet, während ihre Krallen, schwarz wie die Nacht und spitz wie Ginster sind. Ihre Augen scheinen etwas groß zu sein und haben eine schöne, enzianblaue Färbung, durch die sich wenige türkise Sprenkel ziehen. Ihr geschmeidiger Körper ist mit einigen Narben gespickt und eines ihrer Pinselohren ist leicht eingerissen, doch es ändert nichts an ihrem eleganten Auftreten.
    Charakter: Sie ist die Ruhe selbst und gleichzeitig höflich. Man kann sie nur schwer provozieren, doch wenn man es schafft, sollte alles bei 3 unter Wasser sein. Sie ist sehr analytisch und überlegt und dennoch mangelt es ihr nicht an Mut und Durchsetzungskraft. Sie ist teilweise ein wenig zu stur und besteht immer darauf, die Letzte zu sein. Egal, ob nun Beute oder Kräuter. Sie macht sich immer Sorgen um ihre Clangefährten und ist mehr auf diese fixiert als auf sich selbst. Sie versucht immer zu helfen und stellt sich dann so in den Hintergrund, dass sie oftmals selbst das Fressen vergisst. Ihre manchmal sehr provokante Art ist bekannt und für die meisten eher amüsant. Sie ist sehr erwachsen, kann jedoch spielerisch wie ein Junges sein oder ein Ansprechpartner für alles und jeden. Ihre innerliche Ruhe bezieht sie, so sagt sie, aus dem Leben im Clan, welches sie über alles liebt. Sie ist auf den Tod loyal zu denen, die sie liebt und schützt sie mit jedem ihrer Leben. Sie geht Kämpfen zwar lieber aus dem Weg, doch sollte es dazu kommen, so ist sie für ihre taktischen Pläne bekannt, die einen gerne auch mal austricksen. Es scheint ein leichtes für sie zu sein, herauszufinden, wie eine Katze „tickt“ und was sie wirklich fühlt. Doch wie jeder hat auch sie ihre Geheimnisse. Eines davon ist ihre Fähigkeit, die sie niemandem bekannt gibt, egal, wie sehr sie diesem vertraut.
    Stärken: Kämpfen, Jagen, Klettern, Planen, Zuhören
    Schwächen: Schwimmen + Tauchen, Vergessen, Vertrauen
    *Angewohnheiten: Sie „segelt“ gerne durch die Bäume, auch wenn sie es nicht muss
    Fähigkeiten: Gedankenlesen
    Verliebt: Später eventuell.
    Gefährte: Irgendwann mal
    Junge: Gerne. Später!
    *Familie:
    ~Mutter: Mohnblume (ehemals Sturmclan, wurde verstoßen und dann von einem Fuchs getötet)
    ~Vater: Schattenstrauch (ehemals Dunkelclan, wurde verstoßen und lebt als Einzelläufer unter dem Namen „Todbringer“)
    ~Geschwister: Traumtänzer (Sturmclan), Nachtkristall (Tropfenclan), Löwendistel (Dunkelclan) Es ist unbekannt, dass sie Geschwister sind!
    *Vergangenheit: Sie und ihre Geschwister entstanden aus der Liebe zwischen zwei Clans. Sie waren unerlaubt und ihre Eltern aus zwei zu dem Zeitpunkt sehr angespannten Clans. Sie wurden verstoßen, noch während Mohnblume trächtig war und so zogen die jungen Eltern los und lebten in den Bergen, bis die Jungen kamen. Als diese ihren 5. Mond erreichten, wurde ihre Mutter während der Jagd von einem Fuchs erwischt. Die Jungen fanden ihren Leichnam und kamen verstört zu ihrem Vater zurück, der sie zu den Clans zurückbrachte, denen er die ganze Schuld gab. Er schleuste jedes seiner Jungen in einen der Clans ein und verschwand dann in den Zweibeinerort, wo er sich einen neuen Namen gab und weiterlebte. Wenn auch brutal. Mandeljunges wurde im Clan zu Mandelpfote und meisterte ihre Ausbildung schnell. Mit 11 Monden wurde sie unerlaubter Weise zur Kriegerin -Mandelzweig- gemacht und dann, mit 26 Monden zur 2. Anführerin unter ihrem damaligen Anführer Heckenstern, welcher bereits sein vorletztes Leben lebte. Er verlor eines im Kampf, in welchem Mandelzweigs Ohr eingerissen wurde. Einige Monde später, Mandelstern war nun 28 Monde alt, verlor er sein letztes Leben an den Grünen Husten und Mandelzweig wurde zur neuen Anführerin.
    *Sonstiges: Teilt ihre enzianblauen Augen mit ihren Geschwistern

    Anyone

    Name: Rubinauge
    Alter: 39 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Blitzclan
    Rang: Kriegerin
    Aussehen: Rubinauge ist eine große, stämmige Kätzin. Sie ist ziemlich kräftig und muskulös; besonders ihre Beine wirken sehr stark. Ihr reinweißes, kurzes Fell ist ziemlich zottelig, was aber nicht an mangelnder Pflege liegt, sondern einfach von Natur aus so ist. Sie hat recht große und kräftige Pfoten mit äußerst langen und scharfen Krallen. Aufgrund eines seltenen Genfehlers sind ihre Augen rot, wobei das linke Auge eher milchig ist. Dieses ist von einer Narbe durchzogen und die Sehkraft wurde stark eingeschränkt. Dadurch, dass so das rechte Auge überanstrengt wird, ist sie dort ein wenig kurzsichtig. Rubinauges mittellanger Schweif ist ziemlich glatt, während ihr Kopffell zotteliger als der Rest des Pelzes ist. Ihr rechtes Ohr ist eingerissen, mehrere Narben sind auf der Schnauze und am Rest ihres Körpers zu finden. An ihrer rechten Vorderpfote ist eine Kralle ausgerissen. Man sieht Rubinauge ihre Kraft an, dennoch hat sie ein ruhiges und konzentriertes Auftreten, aber eine eher bedrohlich wirkende Aura an sich.
    Charakter: Rubinauge ist sehr verschlossen, aber auch temperamentvoll. Ob sie es schafft, ihr Temperament zu zügeln, hängt immer von der Situation ab. Oft jedoch bringt ihre scharfe Zunge und die Eigenschaft, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt, in Schwierigkeiten. Über die Jahre hat sie großes Misstrauen gegenüber Fremden entwickelt, bei dem es ihr nicht leicht fällt, es abzulegen. Schafft man es aber, lernt man die fröhliche, humorvolle und witzige Rubinauge kennen. Bevor man das aber schafft, muss man wohl oder über ihr vorlautes und manchmal unfreundliches Mundwerk ertragen, wobei sie gegenüber jungen Katzen oft freundlicher, geduldiger und sanfter ist als gegenüber ausgewachsenen Katzen. Sie würde für die Katze, der sie vertraut -Eislicht- ihr Leben riskieren, und wünscht sich vor allem Akzeptanz; dass niemand sie wegen ihren Augen beschimpft. Zwar tut sie immer auf hart, aber es gibt auch Sachen, vor denen sie Angst hat, selbst, wenn sie sich das nicht gern eingesteht.
    Stärken: Kämpfen, springen, sprinten, klettern
    Schwächen: Geduld, Vertrauen fassen, leicht zu provozieren, sich selbst kontrollieren, schwimmen
    *Angewohnheiten: Klettert oft, versucht gerne eine möglichst weite Strecke nur auf den Bäumen zurückzulegen
    Fähigkeit: Sie hat ungewöhnlich viel Kraft in ihren Beinen, was ihr Vorteile bei vielen Tätigkeiten verschafft
    Verliebt: Eislicht
    Gefährte: Eislicht
    Junge: Eislicht erwartet Junge von Rubinauges Bruder
    *Familie: Ihre Mutter starb bei ihrer Geburt, ihr Vater kurz danach. Seit ihrer Schülerzeit ist sie heimlich mit Eislicht zusammen.
    *Vergangenheit: Eislicht und sie kommen aus einem anderen Clan. Näheres erzählen die beiden aber nur sehr vertrauten Katzen. Jedenfalls wurde sie mit 24 Monden aus ihrem Clan verbannt, dafür allerdings noch „bestraft“ – das zeigen die Narben. Als auch Eislicht verbannt wurde, zogen die beiden los, einen neuen Clan zu finden.
    *Sonstiges: Will Eislichts Jungen unbedingt so aufziehen, als wären es ihre eigenen

    Name: Eislicht
    Alter: 34 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Blitzclan
    Rang: Heilerin
    Aussehen: Eislicht ist eine attraktive, schlank gebaute Kätzin mit langen Beinen. Ihr Pelz ist ungewöhnlich lang und das Brustfell wellig. An ihren Ohren befinden sich kleine Ohrpinsel, ähnlich denen eines Luchses. Ihr weiches, sehr dichtes Fell schimmert in einem hellen Silberton, wobei es am Rücken, am Hinterkopf und auf der Stirn von kaum merklichen, silbergrauen Tigerungen durchzogen ist. Ihre Samtpfoten sind schneeweiß, dennoch verbergen sich dort scharfe, bläuliche Krallen. Auf ihrer Stirn befindet sich ein weißer Fleck in Form einer kleinen Raute. Das Bauchfell und das Brustfell sind heller und flauschiger als der Rest ihres Pelzes. Ihr leicht silbergrau getigerter Schweif ist extrem buschig und ungewöhnlich lang. Die eisblauen Augen sind relativ groß und rundlich, ihre Kopfform recht schmal. Alles in allem ist Eislicht eher zierlich gebaut und hat ein eher elegantes Auftreten.
    Charakter: Eislicht ist eine sehr ruhige und sanfte Kätzin. Zwar nicht leicht aus der Fassung zu bringen, aber sehr einfach psychisch zu verletzen. Sie hasst Streit zutiefst und geht ihm immer aus dem Weg. Außerdem versucht sie, zu allen freundlich zu sein, dennoch ist sie Fremden gegenüber manchmal misstrauisch, was aber auf die Situation ankommt. Sie mag es, in der Gesellschaft von Katzen zu sein, und liebt Junge. Außerdem hat sie eine Menge Humor, sie lacht gerne und oft. Trotzdem ist sie eigentlich recht schüchtern. Zwar hat sie genug Selbstbewusstsein, mag es aber auch nicht, im Mittelpunkt zu stehen. Wenn sie einer Katze wirklich treu ist, würde sie für diese Katze ihr Leben aufs Spiel setzen. Diese Katze ist Rubinauge. Sie liebt diese von ganzem Herzen und könnte sich kein Leben ohne ihre Gefährtin vorstellen. Ungern lügt Eislicht eine Katze an oder verheimlicht ihr etwas. Zwar ist sie ziemlich schlecht im Lügen, aber gut darin, eine Lüge bei anderen Katzen zu erkennen. Ihre Geduld scheint grenzenlos zu sein, und selbst wenn sie doch ein Ende findet, lässt sie es sich nicht anmerken. Eislicht stellt Bedürfnisse anderer oft über die eigenen und hasst es zutiefst, irgendwo nicht helfen zu können.
    Stärken: Heilen, jagen, schwimmen, mit ihrer Fähigkeit umgehen
    Schwächen: Leicht psychisch zu verletzen, ist nicht sehr stark, aber durch ihre Flinkheit trotzdem nicht schlecht im Kampf
    *Angewohnheiten: Oft macht sie sich oder Rubinauge Schmuck aus Eis. Zwar ist sie nicht eitel, liebt jedoch alles was funkelt. Sowieso macht sie oft Kunstvolles aus Eis, da sie ziemlich kreativ ist, was das angeht.
    Fähigkeit: Aus dem Nichts Dinge aus unschmelzbarem Eis erschaffen, die allem in ihrer Fantasie entsprechen können
    Verliebt: Rubinauge
    Gefährte: Rubinauge
    Junge: Ist von Rubinauges Bruder trächtig, nur Rubinauge und sie wissen, warum
    *Familie: Ihre Mutter starb in einem Kampf, ihr Vater war ein Anführer und starb an Grünem Husten. Sie ist seit ihrer Schülerzeit mit Rubinauge zusammen, wenn auch es im alten Clan heimlich war, da sie dort die Position einer Heilerin hatte.
    *Vergangenheit: Rubinauge und sie kommen aus einem anderen Clan. Näheres erzählen die beiden aber nur sehr vertrauten Katzen. Eislicht ist von diesem Clan verbannt worden, kurz nachdem ihr Vater starb.
    *Sonstiges: Möchte mit Rubinauge zusammen ihre Jungen an einem sicheren Ort aufziehen, also einem Clan beitreten.

    Air
    Name: Schattenstürmer
    Alter: 40 Monde
    Geschlecht: männlich
    Clan: BlitzClan
    Rang: Krieger
    Aussehen: schwarzer Kater mit kurzem Fell und blauen Augen
    Charakter: schlau, loyal, stur, nett,
    Stärken: kämpen, klettern, rennen
    Schwächen: jagen, zugeben, eingestehen
    *Angewohnheiten: //
    Fähigkeit: In/Durch andere Dimensionen sehen/beamen
    Verliebt: Mandelstern
    Gefährte: Mandelstern (Wunsch)
    Junge: gerne
    Familie: tot
    Vergangenheit: wurde als er noch ein Junge war und aus dem Lager geschlichen ist fasst von einem Fuchs umgebracht
    Sonstiges: //

    Sasoris Hiruko
    Name: Blattherz
    Alter: 23 Monde
    Geschlecht: w
    Clan: BlitzClan
    Rang: Kriegerin
    Aussehen: zierliche, schlanke hellbraun gestreifte Kätzin, weiße Pfoten und weißes Brustfell mit sanften smaragdgrünen Augen die mit dunkleren Sprenkeln verziert sind
    Charakter: nett, freundlich, fürsorglich, einfühlsam, verletzlich, gefühlvoll, ehrlich, loyal, verträumt, ruhig oder eher still, emotional, nicht gerade selbstbewusst, launisch, wenn man sie zu sehr reizt kann sie auch ziemlich wütend werden, ein wenig stur
    Stärken: jagen, klettern, sich in andere hineinzuversetzen
    Schwächen: leicht zu manipulieren, schwimmen, töten
    *Angewohnheiten: summt manchmal, geht da. Ein mal die Woche raus aus dem Lager singen
    Fähigkeiten: kann Dinge & Katzen schweben/fliegen lassen
    Verliebt: heimlich in Luchsstern
    Gefährte: wünscht sich einen
    Junge: wünscht sich welche
    *Familie: kennt sie nicht
    *Vergangenheit: wurde mit da. 3 Monden vom Blitzclan gefunden und aufgenommen
    *Sonstiges: Sie weiß das sie Luchsstern nicht lieben darf, macht sich deswegen Vorwürfe

    Kassiopeia

    Name: Lilienpfote
    Alter: 10 Monde
    Geschlecht: weiblich
    Clan: Blitzclan
    Rang: Schülerin
    Aussehen: Lilienpfote ist eine hellgraue Kätzin. Sie hat weiße Pfoten und eine weiße Schwanzspitze. Außerdem schimmert ihr Fell manchmal leicht violett. Ihre Augen sind blau bis türkis, die manchmal den gleichen violetten Schimmer haben.
    Charakter: Lilienpfote ist sehr gutgläubig, bzw. naiv. Sie sieht in allen Wesen das Gute oder erkennt etwas gutes an ihnen, egal wie viel Leid sie verbreitet haben. Außerdem ist sie schon seit ihrer Geburt sehr verrückt, nach dem Sturz den sie erlitten hat jedoch noch verrückter. Außerdem ist sie sehr albern und scheut nicht davor, sich selbst und andere auf den Arm zu nehmen. Sie verbreitet stets gute Laune.
    Stärken: Laut ihr kann sie mit Eichhörnchen reden. Zwar weiß niemand das genau, aber Eichhörnchen haben keine Angst vor ihr und sie laufen nicht weg. Außerdem ist sie eine sehr begnadete Kletterin, und keine schlechte Jägerin.
    Schwächen: Sie könnte nie, wirklich nie einem Eichhörnchen was zu leide tun. Außerdem kann ihr ihre Gutgläubigkeit zum Verhängnis werden. Dazu kann sie nicht gut schwimmen und tauchen. Auch sprinten und weit springen fällt ihr sehr schwer.
    *Angewohnheiten: mit Eichhörnchen reden... xD
    Fähigkeiten: ...ursprünglich kann sie sich an ihre nicht erinnern, kann aber jetzt mit Eichhörnchen reden
    Verliebt: -
    Gefährte: -
    Junge: -
    *Familie:
    ~Mutter: Ginsterpelz (tot)
    ~Vater: Habichtklaue(lebt jetzt als Streuner namens Rain)
    ~Bruder: Lärchenpfote
    *Vergangenheit: sie war immer schon sehr verrückt und aufdringlich. Jedoch ist sie eines Tages mal vom Baum gefallen, auf den Kopf, und ist ohnmächtig geworden. Als sie aufwachte war das erste was sie gesehen hat und mit dem sie sich unterhalten hat ein Eichhörnchen. Außerdem fand ihr Bruder sie, und da er ungefähr dieselbe Fellfarbe wie das Eichhörnchen hatte, hat sie sich das mit dem mit Eichhörnchen reden erst Recht eingeredet. Anfangs hat sie sich das wie gesagt nur eingeredet, schlussendlich konnte sie es dann wirklich.
    *Sonstiges: siehe Vergangenheit

    Name: Lärchenpfote
    Alter: 10 Monde
    Geschlecht: männlich
    Clan: BlitzClan
    Rang: Schüler
    Aussehen: Lärchenpfote ist ein rotbrauner Kater, mit weißen Pfoten, weißer Schwanzspitze, weißer Schnauze und weißen Ohren. Er hat einen sehr buschigen Schweif. Seine Pinselohren sind an den Ohrenspitzen schwarz.
    Charakter: Lärchenpfote ist ein sehr höflicher Kater. Jedoch ist er sehr ungeduldig, was die Höflichkeit wieder auszahlt. Abgesehen davon ist er jedoch sehr zurückhaltend und ruhig. Dennoch kann man ihn als Sturkopf bezeichnen.
    Stärken: Er ist ein sehr guter Kletterer. Er kann außerdem sehr gut jagen und ist ein schneller Läufer.
    Schwächen: Er kann nur sehr schlecht schwimmen. Außerdem redet er nur sehr wenig und ist wie schon gesagt sehr ungeduldig.
    *Angewohnheiten: er ist gerne für sich
    Fähigkeiten: Telekinese, also Dinge mit Gedankenkraft bewegen
    Verliebt: später vllt.
    Gefährte: -
    Junge: -
    *Familie:
    ~Mutter: Ginsterpelz (tot)
    ~Vater: Habichtklaue (lebt jetzt als Streuner namens Rain)
    ~Schwester: Lilienpfote
    *Vergangenheit: gibt nichts besonderes, nur dass seine Schwester durch einen Sturz plemplem geworden ist
    *Sonstiges: -

    Nordwind

    Name: Wolfsblick
    Alter: 24 Monde
    Geschlecht: Männlich
    Clan: Blitzclan
    Rang: Krieger
    Aussehen: Muskulöser, kräftiger Kater mit breiten Schultern und braunem, mittellangem und seidigem Fell. Seine Augen sind Bernsteinfarbend mit leichten braunen Splittern
    Charakter: Mutig, Beschützerisch, Selbstbewusst, Stur, Loyal, Ehrlich, Gerecht, Charmant, Misstrauisch gegenüber Fremden, Strategisch
    Stärken: Kämpfen, jagen, klettern
    Schwächen: Schwimmen, aufgeben, sprinten
    *Angewohnheiten: /
    Fähigkeiten: Er kann die Erde beherrschen (Also nicht die Erde im Sinne von Planeten sondern halt den Boden xD)
    Verliebt: Noch nicht
    Gefährte: Gerne
    Junge: Gerne
    *Familie: Sind alle im Sternenclan...
    *Vergangenheit: Als er mit seiner Schwester Schüler wurde, kamen irgendwann Streuner ins Lager und kämpften mit ihnen. Aber da es gerade eine schwere Zeit war und viele verletzt oder krank waren, könnten nicht besonders viele kämpfen und so starben seine gesamte Familie mitten im Kampf
    *Sonstiges: Er kann Streuner nicht leiden...

    10
    Steckbriefe Tropfenclan

    Ismeldaa

    Name: Nachtkristall
    Alter: 29 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Tropfenclan
    Rang: Kriegerin
    Aussehen: Nachtkristall ist eine geschmeidige, sehr schöne und schmale, große Kätzin mit fluffigem, etwas längerem grau-schwarz-blau schimmerndem und gut gepflegtem Fell. Ihre Pfoten sind ein wenig kleiner und mit unglaublich spitzen Krallen gespickt. Sie hat Pinselohren mit langen „Puscheln“, welche immer aufmerksam aufgestellt sind. Sie hat ein leichtes schwarzes Leopardenmuster, welches nur im Licht zu sehen ist. Im Schatten ist sie so gut wie unsichtbar. Sie hat immer einen verführerischen Blick in ihren großen und runden enzianblauen Augen, welche nachts „leuchten“. Ihr Schweif ist normal lang, weist eine weiße Schweifspitze auf und ist wie ihr Fell ein wenig aufgeflufft.
    Charakter: Nachtkristall ist eine impulsive Kätzin, die es liebt, Katern den Kopf zu verdrehen. Sie ist schnell wütend und greift dann auch gerne mal ihre eigenen Clankameraden an. Sie scheint so gut wie immer verführerisch aufzutreten und ist ein echter Katerschwarm, selbst, hält sie aber nicht wirklich so viel von Liebe, da sie denkt, dass diese schwach macht. Ihr großer Mut und ihr Selbstbewusstsein stellt sich ihr oft selbst in den Weg. Sie versteht sich wunderbar darauf, andere um die Pfote zu wickeln und somit diese für sich arbeiten lässt. Sie ist das typische Beispiel für „harte Schale-weicher Kern“, denn, wenn man sie näher kennen lernt (was aber auch schwer ist), so ist sie freundlich, hilfsbereit und sanft. Doch es ist schwer, mit ihr klar zu kommen, da sie einen zynischen Sarkasmus besitzt, den sie auch nicht zügelt. Es fällt ihr schwer, die Gefühle von anderen zu identifizieren und sie dann auch zu verstehen, was ihr Probleme beschert, wenn sie anderen auf emotionaler Ebene helfen muss.
    Stärken: Kämpfen, Fischen, Katern den Kopf verdrehen, Schwimmen, Luft anhalten
    Schwächen: Emotionen verstehen, Jagen, Klettern
    *Angewohnheiten: Macht gerne verführerische Gesten bei Katern und schwimmt oft grundlos, sie sitzt auch oft nachts am Fluss und starrt den Mond an
    Fähigkeiten: Schattenkontrolle
    Verliebt: Ich mag Liebe nicht.
    Gefährte: Noch immer nicht.
    Junge: Immer.noch.Fuchsdreck.nicht!
    *Familie:
    ~Mutter: Mohnblume (ehemals Sturmclan, wurde verstoßen und dann von einem Fuchs getötet)
    ~Vater: Schattenstrauch (ehemals Dunkelclan, wurde verstoßen und lebt als Einzelläufer unter dem Namen „Todbringer“)
    ~Geschwister: Mandelstern (Blitzclan), Traumtänzer (Sturmclan), Löwendistel (Dunkelclan) Es ist unbekannt, dass sie Geschwister sind!
    *Vergangenheit: Sie und ihre Geschwister entstanden aus der Liebe zwischen zwei Clans. Sie waren unerlaubt und ihre Eltern aus zwei zu dem Zeitpunkt sehr angespannten Clans. Sie wurden verstoßen, noch während Mohnblume trächtig war und so zogen die jungen Eltern los und lebten in den Bergen, bis die Jungen kamen. Als diese ihren 5. Mond erreichten, wurde ihre Mutter während der Jagd von einem Fuchs erwischt. Die Jungen fanden ihren Leichnam und kamen verstört zu ihrem Vater zurück, der sie zu den Clans zurückbrachte, denen er die ganze Schuld gab. Er schleuste jedes seiner Jungen in einen der Clans ein und verschwand dann in den Zweibeinerort, wo er sich einen neuen Namen gab und weiterlebte. Wenn auch brutal. Nachtjunges war sehr aufmüpfig und nicht so sonderlich beliebt im Clan. Sie wurde Schülerin des wohl strengsten Kriegers im Clan und stellte sich als gute Schülerin heraus. Sie machte ihre Ausbildung zu Ende und lebt nun ihr Leben.
    *Sonstiges: Teilt ihre enzizanblauen Augen mit ihren Geschwistern

    Honigtau

    Name: Mondfluch
    Alter: 67 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Tropfenclan
    Rang: Heilerin
    Aussehen: schwarz mit grauen Flecken und stechend gelben Augen
    Charakter: hilfsbereit, nett, rebellisch, oft verschwiegen
    Stärken: Heilen, Schwimmen, Durchsetzungsvermögen
    Schwächen: Klettern, Kämpfen, leicht zu manipulieren, wenig Ausdauer
    *Angewohnheiten: /
    Fähigkeiten: kann Heilkräuter wachsen lassen
    Verliebt: /
    Gefährte: /
    Junge: /
    *Familie: unbekannt
    *Vergangenheit: /
    *Sonstiges: /

    Name: Nachtfluss
    Alter: 67 Monde
    Geschlecht: m
    Clan: Tropfenclan
    Rang: Krieger
    Aussehen: Er ist ein nachtschwarzer schlanker fast schon dürrer kater mit einem knochenbleichen weißen Ohr er hat dunkelblaue Augen die ihn ein dunkles grün verlaufen die sehr einschüchternd wirken
    Charakter: geheimnisvoll, ausdauernd (mental), er hätte gerne macht ist aber nicht machtsüchtig, er kann aber sehr liebevoll und nett sein
    Stärken: er ist sehr ausdauernd (Körperlich) und kann schnell rennen und schwimmen außerdem kann er Gegner gut verwirren mit seiner Fähigkeit
    Schwächen: er ist eine niete ihm klettern außerdem ist er ihm eigentlichem kämpfen eine niete er wenn man sein Vertrauen gewonnen hat dann kann man ihn leicht manipulieren
    *Angewohnheiten: er verwandelt sich gerne ihm Raubvögel
    Fähigkeiten: er ist ein Gestaltenwandler, allerdings kann er sich nur ihnTiere verwandeln die er mal gesehen hat, auch kann er sich nicht ihn Zweibeiner verwandeln
    Verliebt: wer will?
    Gefährte: wer will?
    Junge: ja gerne
    *Familie: Knochensplitter(Vater) Goldwolke(Mutter) Flockenjägerin(Schwester und die Heilerin vor mondfluch)
    *Vergangenheit: ganz normal bis auf den Moment wo seine Schwester von roten husten getötet wurde
    *Sonstiges: kann sich ihn andere Katzen verwandeln was er nur macht wenn er ihn einem Kampf den Gegner verwirren will

    harry potter und Warrior Cats

    Name: Wasserstern
    Alter: 30 Monde
    Geschlecht: männlich
    Clan: Tropfenclan
    Rang: Anführer
    Aussehen: Wasserstern ist ein großer kräftig gebauter Kater mit großen festen Muskeln. Er hat breite Schultern und einen edlen geformten Kopf. Sein Fell hat eine dunkle tigerung und ist ziemlich lang. Er hat eher größere Pfoten mit langen spitzen Krallen die sich perfekt dazu eigen Fische zu fischen. Da er reines Tropfenclanblut hat hat er kleine Schwimmhäute zwischen den Zehen worauf er ziemlich stolz ist. Mit seinen scharfen langen Krallen kann er in einem Kampf dem Gegner üble Wunden zufügen. Zum Erstaunen aller ist er trotz der vielen Kämpfe noch nicht verunstaltet und man sieht auch keine größeren Narben oder ähnliches. Wasserstern hat einen längeren buschigen Schwanz mit dem er sich gut ausbalancieren kann. Er hat bernsteinfarbene, klare Augen die im Clanleben meint arrogant und dennoch freundlich wirken. In einen Kampf allerdings sieht man in ihnen nur Wut und manchmal sogar Mordlust.
    Charakter: Eigentlich ist Wasserstern ein sehr freundlich Kater der zwar immer ein wenig arrogant wirkt seinen Clankameraden gegenüber aber fair und freundlich gegenüber tritt. Er probiert immer eine faire Lösung zu finden. Da er leicht arrogant ist spielt er sich oft auf und gibt auch manchmal an jedoch übertreibt er nie und weiß auch wann Schluss ist. Seinen Feinden gegenüber tritt er aber kühl, misstrauisch und manchmal leicht Mordlustig auf. Er kennt in einem Kampf kein Mitgefühl und genießt es da leicht wenn die Gegner leiden. Wegen dieser Art im Kampf und seinen Kampfkünsten ist er ein gefürchteter Gegner und nur wenige provozieren mit ihm einen Kampf herauf.
    Stärken: Er ist ein exzellenter Kämpfer und Jäger und kann wenn er will schon so manchen mit Tricks auf seine Seite ziehen. Außerdem ist er einer der besten Schwimmer unter dem Tropfenclan und hat auch, wenn auch gegenseinen Willen, schon so manche Katze aus einem anderen Clan gerettet wenn diese wieder so dumm war und sich dem Fluss näherte wenn gerade ein Sturm tobte. Jedoch hat er eine Katze noch nie dahin fließen lassen da 1 das Gesetzt der Krieger das vorschreibt und 2 er darin auch eine gute Möglichkeit sieht einen Vorteil zu haben da viele Katzen in seiner Schuld stehen und ihm so um einen Gefallen wert sind.
    Schwächen: Auch wenn Wasserstern es ungern zugibt hat er leichte Platzangst. Daraufhin ist der Weg zum Mondschein für ihn immer wieder eine neue Herausforderung. Außerdem hat er es schwer daran anderen zu Vertrauen und ist zu fremden sehr misstrauisch. Auch wenn er sich gut ausbalancieren kann hat er trotzdem leichte Höhnenangst und klettert nicht gerne auf Bäume.
    *Angewohnheiten: Da er oft nicht schlafen kann sitzt er in der Nacht oft vor seinem Bau und beobachtet den Mond und den Fluss der dann still um das Lager herumfließt.
    Fähigkeiten: Wasserstern hat seinen Namen wegen seiner Fähigkeit. Zum Vorteil für ihn kann er das Wasser kontrollieren. Was großes wie der Fluss kann er zwar nicht kontrollieren sondern nur z.b die Strömung teilen aber Regen und Pfützen sind für ihn kein Problem.
    Verliebt: Noch nicht und ehrlich gesagt interessiert er sich nicht so für Kätzinnen und muss ein Auflachen oder ein Grinsen immer verkneifen wenn eine Kätzin sich vor ihm aufspielt. Wegen seiner Höflichkeit gegenüber seinen Clankameraden lacht er aber nie auf oder grinst spöttisch um sie nicht zu demütigen sondern weist sie nur höflich ab.
    Gefährte: Noch nicht und es wird wahrscheinlich dauern bis er eine Gefährtin hat.
    Junge: Noch nicht aber wenn er erst mal die Richtige gefunden hat hat er dagegen nichts einzuwenden. Allerdings wünscht er sich nicht allzu viele.
    *Familie: Da er reines Tropfenclanblut hat besteht wie zu erwarten seine ganze Familie aus Tropfenclankatzen.
    Sein Vater Wellenstern war ein schlauer, hinterlistiger Kater der wie er genauso höflich zu seinen Clankameraden war wie jetzt Wasserstern. Er setzte mehr auf Taktik als auf Kraft und Ausdauer. Seine Mutter war die liebe, fürsorgliche Kätzin Morgengrau die sehr beliebt war da sie so gutmütig zu ihren Clankameraden war jedoch wenn jemand ihre Geliebten bedrohte sie zu einer gefährlichen Gegnerin werden konnte.
    *Vergangenheit: Da Wellemstern ein Einzelkind war, standt er oft im Mittelpunkt und bekam nicht nur von seinen Eltern sondern auch von den restlichen Clankameraden viel Aufmerksamkeit da er ja der Sohn vom Anführer war. Als er Schüler wurde übernahm sein Vater selbst die Ausbildung von ihm. So entwickelte sich Wellenstern zu einen geschickten Jäger und eiem gefürchteten Kämpfer. Als er seine Ausbildung beendete und Krieger wurde dauerte es allerdings nicht lange bis er zum 2. Anführer befördert wurde. Schon bald starb sein Vater und er übernahm die Rolle des Anführers. Lange trauerte er jedoch blieb er für seine Clankameraden stark. So lebte er weiter zwar mit einem Loch im Herzen dass niemals gefüllt werden konnte aber immer mit dem Gewissen dass sein Vater ein guter Anführer war der jetzt seinen Platz im Sternenclan annehmen würde. Dann kam es. Der Kampf gegen den Blitzclan in dem seine Muttr starb. Das verkraftete er jedoch nicht mehr und lange trauwrte er und niemand konnte ihn aus seiner Trauer hinausholen. Bis er vom Heiler angefaucht wurde er würde alles vernachlässigen und seine Clangefährten würden schon verzweifeln. Da wurde ihm klar dass er sich und dem Clan so nur geschadet hat und kam wieder zur Besinnung. Seitdem führte er den Clan mit ganzem Herzen an und baute schnell wieder seinen alten Ruf auf.

    Anyone

    Name: Mondkralle
    Alter: 25 Monde
    Geschlecht: Männlich
    Clan: TropfenClan
    Rang: Krieger
    Aussehen: Mondkralle ist ein sehr kräftiger, attraktiver Kater mit breiten Schultern. Sein zotteliges, langes Fell ist von einigen Narben durchtrennt. Im Gesicht hat er eine Narbe, die sich über sein rechtes Auge zieht, eine Narbe auf der Nase und ein paar an der Wange. In seinen dunkelblauen Augen finden sich ein paar noch dunklere Sprenkel. Am dunkelsten ist sein Pelz am Hinterkopf und um den pechschwarzen Aalstrich herum. Zu den Pfoten, zur Schweifspitze, zum Bauch- und Brustfell und zur Schnauze geht sein schwarzes Fell langsam in Grau über, wobei der Farbverlauf mit einem hellen Weißton endet. Seine Pfoten sind recht groß und haben kräftige, recht lange Krallen. Sein langer Schweif ist ziemlich zottelig, ebenso wie das Fell auf seinem Kopf. Mondkralle hat ein recht breites Gesicht und besitzt relativ große Ohren. Seine Augen hingegen sind zwar rund, aber eher klein. Er hat harte, dunkelbraune Ballen und kurze Schnurrhaare. Trotz seiner vergleichsweise kurzen Beine ist er ein großer Kater.
    Charakter: Mondkralles Charakter scheint zwar einfach gestrickt zu sein, tatsächlich ist er aber sehr speziell. Eigentlich wirkt er immer ziemlich offen, ist freundlich, fröhlich und brav. Aber eigentlich steckt in ihm weitaus mehr, nur ist er tatsächlich ziemlich verschlossen. Zwar lacht er wirklich gerne und viel, auch über sich selbst, aber trotzdem ist er nicht immer so glücklich, wie er es oft vorgibt. Wenn er aber jemandem innig vertraut – was entweder sehr lange dauert oder sehr schwer ist – offenbart er auch seine Selbstzweifel, seine Geheimnisse, seine Ernsthaftigkeit und seine pessimistische Seite. Allerdings gibt er bei vertrauten Katzen auch manchmal lieb gemeinte, aber fiese Sprüche ab, und spricht fließend ironisch und ist nicht so tollpatschig wie sonst, sondern eher liebevoll. Es ist nicht leicht, ihm das Herz zu brechen, und negative Emotionen zeigt er ziemlich selten. Trotzdem ist er einfühlsam und hat eine (fast) endlose Treue. In Geduld allerdings ist er nicht gut geübt, wobei es da auf die Situation ankommt. Manchmal kann er auch ein wenig schüchtern sein, aber das ist wirklich sehr selten, da er sich normalerweise nicht darum schert, was andere von ihm denken, und er kein Blatt vor den Mund nimmt. Nicht nur verschlossen ist er, sondern auch misstrauisch, was manchmal aber so wirkt, als wäre er kalt und abweisend. Wild und stolz ist Mondkralle aber auch; man braucht wirklich Zeit und Geduld, um ihn richtig kennenzulernen, weshalb man ihn auch schwer beschreiben kann.
    Stärken: Er ist ein erfahrener Kämpfer und ein guter Schwimmer. Außerdem ist er ziemlich mutig und hat ein feines Gehör.
    Schwächen: Gleichgewicht ist nicht unbedingt eine Sache, die er gut kann. Er hasst es, zu klettern, und ist ein wenig tollpatschig.
    *Angewohnheiten: Wenn er sich unwohl fühlt oder verlegen ist, schlingt er den Schweif um die Beine. Man weiß aber nie, welche der beiden Emotionen er dann fühlt.
    Fähigkeit: Er kann sich unsichtbar machen. Unsichtbar zu bleiben erfordert allerdings auch eine Menge Konzentration.
    Verliebt: /
    Gefährte: Gerne
    Junge: Vielleicht
    *Familie: Seine Familie hat ihn verstoßen. Er hatte keine Geschwister, aber betrachtet seine beste Freundin Silberherz fast schon als Schwester.
    *Vergangenheit: Er ist ein ehemaliger Streuner, wurde aber von seiner Familie verstoßen, nachdem er seinen Vater in einem Kampf schwer verletzt hat. Darüber redet er nicht gern, und eigentlich weiß auch nur er den Grund, warum er verstoßen wurde. Jedenfalls kam er nach seiner Verbannung in den TropfenClan.
    *Sonstiges: Er hasst es, wenn jemand behauptet oder glaubt, er sei mit Silberherz zusammen.

    Name: Silberherz
    Alter: 19 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Tropfenclan
    Rang: Kriegerin
    Aussehen: Silberherz ist eine mittelgroße, schlank gebaute Kätzin mit langen Beinen und mittellangem Fell. Ihr Pelz glänzt silbern und ist immer (meistens) gut gepflegt und glatt, denn wenn sie ihn nicht pflegt, sieht sie ziemlich zottelig aus. Ihre langen, weißen Schnurrhaare harmonieren recht gut mit ihrem schmalen Kopf und den mittelgroßen, schmalen Ohren. In ihren runden, himmelblauen Augen finden sich ein paar eisblaue Splitter. Sie ist recht zierlich gebaut, wozu die kleinen Pfoten passen. Ihre Krallen sind nicht die längsten, aber trotzdem spitz. Zwischen ihren Zähnen finden sich Schwimmhäute, die sie dem reinen TropfenClan-Blut ihrer Eltern zu verdanken hat. Ihr normallanger, glatter Schweif glitzert ein wenig im Licht. Ihre rosa Ballen haben die selbe Farbe ihrer kleinen Nase. Trotz der zierlichen Statur kann man sehen, dass sie einiges an Kraft besitzt. Ihr flauschiges Bauch- und Brustfell ist ein wenig heller als der Rest ihres Pelzes. An ihren Ohren finden sich jeweils drei silbern glänzende Ringe, von denen der unterste der größte und mit kleinen Aquamarinen besetzt ist.
    Charakter: Silberherz ist nach außen hin eine sehr optimistische Kätzin. Sie hasst Streit und versucht immer, mit allen irgendwie befreundet zu sein. Nimmt sie böse Wörter in den Mund, um jemanden zu verletzen, bereut sie es gleich wieder. Zwar sagt sie schon manchmal fiese Sachen, aber das nur, um gute Freunde ein wenig zu necken. Eigentlich ist sie immer freundlich oder versucht es zumindest. Sie kann selten stillsitzen. Ihr wird schnell langweilig, sie muss immer was zu tun haben. Gerne macht sie Scherze, denn sie hasst es, andere traurig zu sehen; es ist ihr Weg, diese dann zu trösten. Anfangs ist sie noch etwas schüchtern, aber lernt man sie näher kennen, ist sie oft sarkastisch und vorlaut. Aber auch sie hat eine andere Seite, denn sie ist sehr leicht psychisch zu verletzen, leicht zu provozieren – ihr fällt es schwer, sich zu verteidigen, vor allem, weil sie das Gefühl, wenn jemand sie hasst, nicht leiden kann und es sie ziemlich runterzieht. Viel Selbstwertgefühl hat sie auch nicht. Manchmal kann Silberherz ein wenig nachtragend sein, aber meistens vergibt sie schnell. Ihr fällt es nicht immer leicht, sich bei anderen zu entschuldigen, obwohl sie ihre Fehler schnell einsieht, denn sie schluckt nur ungern ihren Stolz herunter – meistens schafft sie es aber. Oft denkt sie zu viel nach, und verpasst so manchmal Chancen. Das liegt daran, dass sie lange Zeit über, nämlich nach dem Tod ihrer Eltern, sehr traurig/depressiv war. Mondkralle hat ihr zu der Zeit geholfen und sie aus ihrem Loch geholt. Zwar kann sie sich immer noch durch Gedanken an etwas Schlimmes zum Weinen bringen und ist auch immer noch nah am Wasser gebaut, hat mittlerweile aber mehr Selbstbewusstsein sowohl eine positive Lebenseinstellung. Wobei, bei Dingen, auf die sie keine Lust hat, ist sie die Pessimistin schlechthin. Silberherz kann sehr einfühlsam und sensibel sein, manchmal aber auch einfach nur nervig. Vor vielen Dingen hat sie Angst, doch wenn man sie zu etwas auffordert, beweist sie in der Regel Mut - was auf die Situation ankommt, denn leichtsinnig ist die Kätzin auch nicht. Sie denkt gerne logisch und ist klug, trotzdem kann sie lange auf dem Schlauch stehen und motzt entweder ein bisschen rum, wenn ihr jemand das sagt, oder lacht über sich selbst, was ganz auf die Katze ankommt, die mit ihr redet. Manchmal ist sie auch ziemlich naiv, was eine der vielen Dinge ist, für die sie sich oft schämt.
    Stärken: Ihr Gleichgewichtssinn ist ausgezeichnet, ebenso wie ihr Gehör. Dank ihrer schnellen Reaktionen ist sie eine grandiose Jägerin; Fische oder auch Landbeute fängt sie mit Leichtigkeit. Auch ist Silberherz sehr wendig und eine exzellente Taucherin.
    Schwächen: Andere trösten, Geduld, kämpfen, die Klappe halten
    *Angewohnheiten: Sie balanciert sehr gern.
    Fähigkeit: Sie kann unter Wasser atmen, solange die silbernen Ringe an ihren Ohren noch ihre Farbe haben, welche sich zu Vollmond auflädt. Je weniger Kraft die Ringe haben, desto heller werden sie, bis sie weiß sind und Silberherz ihre Fähigkeit nicht mehr nutzen kann.
    Verliebt: Hat früher mal ein wenig für Mondkralle geschwärmt, jetzt aber nicht mehr.
    Gefährte: Sehr gern
    Junge: Nur mit dem richtigen
    *Familie: Ihre Mutter Flusssprenkel und ihr Vater Steinpelz waren angesehene Krieger, verstarben aber leider früh im Kampf. Da ihre Schwester einst wegen Grünem Husten verstarb, ist Mondkralle wie ein Bruder für sie.
    *Vergangenheit: Sie wuchs im Clan auf und hat sich schnell mit Mondkralle angefreundet, als dieser in den Clan kam.
    *Sonstiges: Sie geht in der Regel sparsam mit ihrer Fähigkeit um und hat panische Angst vor Feuer – warum, weiß sie nicht wirklich. Auch Gewitter machen ihr zu schaffen, da sie sehr lärmempfindlich ist.

    Waldi ♡

    Name: Federpfote
    Alter: 9 Monde
    Geschlecht: W
    Clan: Tropfenclan
    Rang: Schülerin
    Aussehen: sie hat schneeweißes, dichtes Fell mit hübsch angeordneten, schwarzen Streifen. Ihre Augen dunkel tief blau. Sie ist klein, elegant und wendig, weshalb viele sie sehr leicht unterschätzen. Außerdem hat sie einen langen Schweif und große Ohren, beides mit schwarzer spitze
    Charakter: treu, beschützerisch, charmant, naiv, denkt zu oft nur an andere
    Stärken: jagen, rennen
    Schwächen: kämpfen, schwimmen, Ausdauer springen, denkt zu wenig an sich
    Fähigkeiten: sie kann hat ein gutes Gleichgewicht was sie z.B auf Bäumen benutzt=ausgeprägtes Gleichgewicht
    Verliebt: noch niemanden
    Gefährte: noch niemanden
    Junge: noch nicht
    *Familie: Schwester von Leopardenpfote und Lucy
    *Vergangenheit: als sie noch ein Junges war würde sie von Lucy und Leopardenpfote getrennt. Sie war lange traurig und war fast davor ebenfalls zu verschwinden und in den Sturmclan zu flüchten, war ja aber sehr schwer da sie noch ein junges war

    I love WaCa

    Name: Vogelpfote
    Alter: 8 Monde
    Geschlecht: w
    Clan: Tropfenclan
    Rang: Schülerin
    Aussehen: Haselnuss braunes Fell, dunkelbraune Striche auf dem Rücken, leicht silbernes Brustfell, dunkelbraune Pfoten und sanfte Smaragdgrünen Augen
    Charakter: nett, freundlich, fürsorglich, einfühlsam, verletzlich, gefühlvoll, ehrlich, loyal, fantasievoll, verträumt, ruhig oder eher still, emotional, nicht gerade selbstbewusst, launisch, wenn man sie zu sehr reizt kann sie auch ziemlich wütend werden
    Stärken: jagen, ihre Sinne, schwimmen
    Schwächen: traut sich nicht viel zu, kämpfen, zu still
    *Angewohnheiten: schaut oft grundlos zu Boden
    Fähigkeiten: sehr scharfe Sinne, hört über eine weite Entfernungen was an diesen Ort passiert und hat davon ein Bild vor Augen
    Verliebt: Rostpfote
    Gefährte: wünscht sich einen
    Junge: wünscht sich welche
    *Familie: Haselnussschweif (Mutter), Rabenpelz (Vater), Schneejunges (Schwester), Habichtjunges (Bruder)
    *Vergangenheit: Ihre Mutter Haselnussschweif ist an den Wunden von einem Dachs gestorben. Ihr Vater Rabenpelz, wurde ältester und ist dann am grünen Husten gestorben. Ihre Schwester Schneejunges war zu schwach und ist bereits einen Tag nach der Geburt verstorben. Und ihr Bruder Habichtjunges, hat sich heimlich aus dem Lager geschlichen und wollte schwimmen gehen, aber ist leider ertrunken.
    *Sonstiges: macht sich Vorwürfe weil ihr Bruder Habichtjunges ertrunken ist, sie wusste das er sich aus dem Lager geschlichen hatte und hätte verhindern können das er ertrunken ist.

    Sasoris Hiruko

    Name: Rostpfote (als Krieger bitte nix Pelz, Fell, Herz oder Kralle, Dankeschön)
    Alter: er ist seit kurzer Zeit 10 Monde alt
    Geschlecht: er ist männlich, wie man wahrscheinlich schon gemerkt hat
    Clan: er gehört dem Wasser begeisterten Tropfenclan an.
    Rang: er ist derzeit noch ein Schüler, aber wohl schon sehr bald ein Krieger.
    Aussehen: Rostpfote ist ein großer, eleganter, geschmeidiger Kater. Mit schmalen aber kräftigen Schultern, trotz seiner schlanken Statur, kann man unter seinem schönem Pelz kräftige Muskeln spielen sehen. Sein glänzender, kurzer, gepflegter, weicher, seidiger, wasserabweisender Pelz ist rostrot bis hin zu rotbraun. Über sein gesamtes Fell zieht sich eine dunklere, sehr feine, schmale an machen Stellen weinrote, an anderen Stellen braune bis hin zu schwarze Tigerung, während seine kräftigen, aber dennoch schlanken Beine fein getupft sind. Sein Bauch seine großen, mit langen Krallen bestückten Pfoten und die untere Hälfte seiner Schnauze leuchten dafür in einem schönem Honiggold. Sein dünner Schweif, ist nicht sehr buschig dafür aber dennoch sehr weich. Sein edel geformter Kopf ist mit normalgroßen, spitzen Ohren ausgestattet, welche die typisch rostrote Färbung aufweist, seine Nase hat die selbe Farbe wie seine weichen Pfotenballen, sie sind in einem rotbraun Rosé Ton. Seine schönen Augen sind in einem warmen Bernstein Ton mit grünem Ring um die Iris.
    Charakter: Rostpfote ist ein mutiger, stolzer junger Kater, welcher weiß was er will und weiß zu was er in der Lage ist. Er macht Schluss wenn er weiß das er etwas nicht schafft, in dem Sinne reagiert er sehr klug und nicht übermutig. Er strebt immer nach mehr und hat das unbändige verlangen sich immer zu verbessern. Wenn ihm etwas nicht passt kann er sehr wütend fast schon aufbrausend werden. Dennoch kann er auch genauso sanft und liebevoll handeln, wenn er jemanden ins Herz geschlossen hat, wird er sehr schnell eifersüchtig, was schon fast krankhaft werden kann. Ebenfalls ist er sehr besitzergreifend, er teilt ungerne seinen Besitz und kämpft auch darum, oder um wen, wenn es sein muss. Zusammengefasst ist er ein sehr ruhiger und netter Kater, welcher sehr liebevoll und sanft sein kann, aber auch genauso schnell aggressiv, kalt, eifersüchtig oder besitzergreifend sein kann.
    Stärken: Rostpfote ist ein Ass darin, etwas schnell und präzise zu lernen, dieses Wissen kann er perfekt im Kampf anwenden auch wenn er nicht der stärkste ist. Er ist sehr gut darin seine Kameraden zu beschützen und zu verteidigen
    Schwächen: er ist nicht der beste Jäger, was ihn wahnsinnig konzentriert, durch sein Streben nach mehr Stärke übertreibt er es häufig und kommt völlig Erschöpft ins Lager zurück, ebenfalls ist er nicht der beste Kletterer
    Angewohnheiten: trainiert täglich mindestens zwei Stunden, zuckt mit den Ohren wenn er aus der Fassung ist.
    Fähigkeiten: er kann mit einer einfachen Berührung Dinge zu Staub fallen lassen, seine Pfote leuchtet dann schwarz.
    Verliebt: nein bis jetzt noch nicht
    Gefährte: er hat noch keinen Gefährten kann sich aber ändern
    Junge: Nope aber gerne
    Familie: seine Mutter war eine Tropfenclan Kätzin namens Tropfenwirbel, sie verstarb als sie ihr Junges vor einem Dachs beschützte, sein Vater war ein Streuner den er nie kennen gelernt hat, er hieß Demos.
    Vergangenheit: Rostpfote wurde als kleines, schwaches Junges geboren, welches kaum stehen konnte, als er zwei Monde alt war, griffen Dachse das Lager an und töteten seine Mutter, welche ihn mit ihrem Leben verteidigte. Als er sie vor sich sterben sah schwor er sich stark zu werden, genauso wie sie.

    Nordwind

    Name: Kristallsee
    Alter: 20 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Tropfenclan
    Rang: Kriegerin
    Aussehen: Schlanke, elegante und schöne Kätzin mit weißem, kurzem, glänzendem und blaugrau schimmerndem Fell, das Hellgraue bis silberne Tupfen besitzt. Ihre Pfoten, Ohrenspitzen, Ihr Brustfell und Schwanzspitzenfell sind auch Silbergrau. Außerdem hat sie noch große, Kristallblaue Augen
    Charakter: Freundlich, Sanft, Mitfühlend, Stur, Abenteuerlustig, Loyal, Humorvoll, Liebevoll
    Stärken: Schwimmen, überreden, fischen
    Schwächen: Kämpfen, jagen, lügen
    *Angewohnheiten: /
    Fähigkeiten: Sie kann das Wasser zu Eis gefrieren aber auch andersrum
    Verliebt: Noch nicht
    Gefährte: Gerne
    Junge: Gerne
    *Familie: Ihre Mutter Wolkenbrise ist an grünem Husten gestorben und ihr Vater Eisschatten starb in einem Kampf als sie gerade noch 4 Monde alt war
    *Vergangenheit: /
    *Sonstiges: /

    Air

    Name: Jadeblume
    Alter: 19 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Tropfenclan
    Rang: Kriegerin
    Aussehen: hübsche schildpattfarbene Kätzin, mit einer niedlichen Stupsnase und grünen Augen
    Charakter: schüchtern, zurückgezogen
    Stärken: schwimmen, kräftige Pfoten
    Schwächen: sich überwinden
    *Angewohnheiten: negativ denken
    Fähigkeiten: die Zustände eines Gegenstands ändern
    Verliebt: Mondkralle
    Gefährte: /
    Junge: noch nicht
    *Familie: /
    *Vergangenheit: kann sich an nichts erinnern
    *Sonstiges: /

    Rainbow

    Name: Weißpfote
    Alter: 10 Monde
    Geschlecht: M
    Clan: Tropfenclan
    Rang: Schüler
    Aussehen: weißer, kurzhaariger Kater mit einem blauen und einem grünen Auge und einer hellgrauen Schwanzspitze und grauen Ohren
    Charakter: Selbstbewusst, stolz, treu, charmant, manchmal etwas dickköpfig, freundlich, hilfsbereit, eifrig
    Stärken: tauchen, anschleichen, kann sehr hoch springen
    Schwächen: kann zwar lange, aber nicht besonders schnell rennen, steinige Pfade da seine Bällen weich sind
    *Angewohnheiten: er lässt aus Reflex immer seine Krallen ausfahren wenn es gewittert da er Angst vor Gewittern hat
    Fähigkeiten: kann bis zu 4 Meter hoch springen, wenn er Krieger wird bis zu 5
    Verliebt: //
    Gefährte: //
    Junge: //
    *Familie: Seine Eltern kannte er nicht, er hat nur seine Schwester Rosenpfote
    *Vergangenheit: Sie können sich nur so weit erinnern das sie als junge im Clan ankamen, an ihre Eltern erinnern sie sich nicht
    *Sonstiges: //

    Name: Rosenpfote
    Alter: 7 Monde
    Geschlecht: W
    Clan: Tropfenclan
    Rang: Heilerschülerin
    Aussehen: Cremefarbenes, kurzes Fell mit sanfteren, helleren strichen und einem weißen Bauch, weißen Pfoten und einer weißen Schwanzspitze, hellbraune Augen mit goldenen Sprenkeln
    Charakter: liebevoll, sanft, geduldig, aufgeweckt, immer gut gelaunt, kann auch ernst sein
    Stärken: sich dinge merken, kann sehr gut klettern
    Schwächen: Schwimmen
    *Angewohnheiten: /
    Fähigkeiten: kann die Gefühle anderer spüren und ihre Gedanken als Visionen sehen
    Verliebt: //
    Gefährte: //
    Junge: //
    *Familie: kennt ihre Eltern nicht, hat nur ihren Bruder Weißpfote
    *Vergangenheit: Sie können sich nur so weit erinnern das sie als Junge im Clan ankamen, an ihre Eltern erinnern sie sich nicht
    *Sonstiges: sie hat große Angst vor schlangen

    Funken

    Name: Minzpfote
    Alter:7 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Tropfenclan
    Rang: Schülerin
    Aussehen: Sie ist schlank, zierlich mit weißen Pfoten, cremefarbenen Pfotenballen sowie Nase ihre Krallen sind scharf aber unscheinbar.
    Sie hat kurzes seidiges Fell was silber-grau ist mit mehreren Minzblatt förmigen weißen Flecken ihr Schwanz ist oben weiß, genau so wie die spitzen ihrer Ohren. Ihre Augen sind tief grün.
    Charakter: schüchtern, still, zurückhaltend, treu, verständnisvoll, einfühlsam, bei vertrauten Katzen offen, freundlich, fröhlich
    Stärken: Schwimmen, Rennen, Klettern
    Schwächen: ist eher Einzelgängerin, kann keine Katzen töten, ist meist schnell verwirrt
    *Angewohnheiten: geht gerne allein aus dem Lager um zu schwimmen, rennen oder klettern.
    Fähigkeiten: kann sich so unsichtbar machen das man sie nicht sieht, hört oder spürt kann also rein theoretisch wenn sie unsichtbar ist durch andere hin durch gehen also sich in Luft auflösen und trotzdem da sein.
    Verliebt:/
    Gefährte:/
    Junge:/
    *Familie: das weiß man nicht.
    *Vergangenheit: sie war eines Tages einfach im Lager und wurde vom Clan aufgenommen.
    *Sonstiges:/

    11
    Steckbriefe Sturmclan

    Ismeldaa

    Name: Traumtänzer
    Alter: 29 Monde
    Geschlecht: Männlich
    Clan: Sturmclan
    Rang: Heiler
    Aussehen: Traumtänzer ist ein kleiner, zierlicher und stark abgemagerter Kater mit sturmgepeitschtem weißem Fell. Er wirkt ziemlich drahtig und unproportioniert, da seine Beine sehr lang, sein Körper recht schmal und sein Kopf ein wenig zu groß scheinen. Seine linke Vorderpfote ist schwarz und sein gesamter Körper von neblig-grauen Schlieren überzogen, die ihn gegen den Himmel so gut wie unsichtbar machen. Er hat kurze Zähne, dafür aber umso größere Pinselohren. Seine Krallen sind kurz, aber scharf und sein Schweif lang und dünn. Seine Augen schimmern in einem schönen Enzianblau.
    Charakter: Traumtänzer ist ein leiser und ängstlicher Kater, der das Wort Vertrauen wohl noch nie gehört hat. Er ist unglaublich schreckhaft und besitzt so gut wie kein Selbstbewusstsein. Er wirkt oft nicht anwesend und weggetreten. Er ist sehr unterwürfig und ordnet sich allem unter, er kann auch nicht „nein“ sagen, was ihn gerne zum Gespött der Katzen macht. Er ist mehr ein Spielzeug als eine eigene Persönlichkeit. Sein Vertrauen zu erlangen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Er frisst nur, wenn er es wirklich nötig hat und tut es selbst dann manchmal nicht. Er ist eigentlich ein unglaublich kluger Kater, was er aber nicht zeigt, um nicht geschlagen zu werden. Trotz allem ist er seinem Clan treu ergeben und geht seiner Heilertätigkeit gewissenhaft und freudig nach. Sie scheint das einzige zu sein, was ihm Spaß macht.
    Stärken: unglaubliches Gedächtnis und Gehör, sehr schnell, kann gut springen
    Schwächen: sehr schreckhaft, kann nicht Jagen und nicht Kämpfen, seine Mutter
    *Angewohnheiten: Rollt sich manchmal in Kräuterresten
    Fähigkeiten: Thelepatie
    Verliebt: hat sich ein wenig in Mondblume verguckt
    Gefährte: Mondblume
    Junge: Silberjunges, Efeujunges, Seejunges, Halbmondjunges
    *Familie:
    ~Mutter: Mohnblume (ehemals Sturmclan, wurde verstoßen und dann von einem Fuchs getötet)
    ~Vater: Schattenstrauch (ehemals Dunkelclan, wurde verstoßen und lebt als Einzelläufer unter dem Namen „Todbringer“)
    ~Geschwister: Mandelstern (Blitzclan), Nachtkristall (Tropfenclan), Löwendistel (Dunkelclan) Es ist unbekannt, dass sie Geschwister sind!
    ~Gefährtin: Mondblume
    ~Junge: Silberjunges, Efeujunges, Seejunges, Halbmondjunges
    *Vergangenheit: Er und seine Geschwister entstanden aus der Liebe zwischen zwei Clans. Sie waren unerlaubt und ihre Eltern aus zwei zu dem Zeitpunkt sehr angespannten Clans. Sie wurden verstoßen, noch während Mohnblume trächtig war und so zogen die jungen Eltern los und lebten in den Bergen, bis die Jungen kamen. Als diese ihren 5. Mond erreichten, wurde ihre Mutter während der Jagd von einem Fuchs erwischt. Die Jungen fanden ihren Leichnam und kamen verstört zu ihrem Vater zurück, der sie zu den Clans zurückbrachte, denen er die ganze Schuld gab. Er schleuste jedes seiner Jungen in einen der Clans ein und verschwand dann in den Zweibeinerort, wo er sich einen neuen Namen gab und weiterlebte. Wenn auch brutal. Traumjunges litt am meisten unter den Bildern seiner toten Mutter und veränderte sein gesamtes Verhalten. Er wurde zu Traumpfote, dem Heilerschüler, da der einstige Heiler schon sehr alt war und kein Junges sich besser dafür eignete. Er wurde mit viel Missgunst empfangen und lernte unglaublich schnell alles über das Heilen. Eines Tages wurde er von seinem Mentoren so sehr schikaniert, dass Traumtänzer, jetzt vollwertiger Heiler, diesen mit Todesbeeren umbrachte. Als er realisierte, was er getan hatte, bekam er noch mehr Angst und sein Verhalten wurde ins drastische gerückt.
    *Sonstiges: Teilt seine enzianblauen Augen mit seinen Geschwistern

    Name: Halbmondjunges
    Alter: 0 Monde
    Geschlecht: Männlich
    Clan: Sturmclan
    Rang: Junges
    Aussehen: Halbmondjunges ist die genaue Mischung seiner Eltern. Er ist so dürr wie sein Vater, was sich wohl auch nie ändern wird, und so geschmeidig wie seine Mutter. Er ist als Junges ziemlich klein, was sich jedoch im Schüleralter verwachsen wird, ja, er wird beinahe eine der größten Katzen im Clan sein. Seine Hinterbeine sind ziemlich kräftig, was wohl von seiner Mutter stammt, seine, selbst bei seinem kleinen Körper sehr langen Beine, hat er von seinem Vater, ebenso seine Pinselohren. Das Fell hat er wohl von beiden geerbt. Es ist so lang wie das seines Vaters, aber so dicht und weich wie das seiner Mutter. Seine Fellfarbe ist schwer zu sagen, vermutlich ist das Unterfell weiß, ist aber nur an wenigen Stellen zu sehen, da sein gesamter Körper mit grau-silbern-blauen Tupfen versehen ist. Seine Pfoten sind sehr klein und schmal und seine linke Vorderpfote ist schwarz, wie die seines Vaters, doch alle anderen Pfoten besitzen die weiße Verfärbung seiner Mutter über den Zehen. Seine kurzen, scharfen und gebogenen Krallen sind wieder ein Mischmasch aus beiden Elternteilen. Seine Pfotenballen sind sehr weich und sind sehr hell und federnd, bis auf seine linke Vorderpfote, deren Ballen ist ebenso schwarz und überraschenderweise ziemlich fest und trocken. Über seine gut sichtbare Wirbelsäule zieht sich ein weißer Streifen, der sich zu einer leichten Tigerzeichnung über seinen getupften Pelz zieht und der an seinem Schweifansatz endet. Sein Schweif könnte von Mandelstern kopiert sein- er ist sehr lang und buschig und perfekt zum Klettern geeignet. Seine Brust ist schneeweiß mit einer kleinen grauen Schliere. Seine Augen sind ebenso eine Mischung aus seinen Eltern; sie sind um die Pupille herum grasgrün und werden nach außen hin immer mehr zu einem schimmernden Enzianblau.
    Charakter: Auch hier ist er wohl eine Mischung seiner Eltern. Das erste, was einem an ihm auffällt, ist wohl seine sehr verträumte und schreckhafte Art. Er ist nicht sonderlich selbstbewusst, was sich auch nicht ändern wird. Psychisch ist er leicht zu zerstören. Er wehrt sich nicht, wenn jemand ihn irgendwie verletzt, er bleibt lieber stumm das Opfer. In ihm fließt das Blut eines Einzelgängers. Er ist ziemlich entschlossen und ehrgeizig, was man ihm gar nicht ansieht und auch nicht von ihm erwartet. Er hat ist sehr leicht aus der Fassung zu bringen, nicht aber abzulenken. Anders als sein Vater ist er aber nicht etwa unterwürfig, nein. Wenn ihm etwas gegen den Strich geht, so ändert er es, redet aber nicht. Er spricht so selten, dass man meint, er sei stumm. Nur unter Freunden oder vertrauten blüht er wirklich auf. Dann wird er offen, fröhlich, ja, er macht sogar Witze. Seine schier endlose Geduld verliert er wirklich nicht, auch nicht, wenn man versucht, ihn zu reizen. Sollte er wirklich wütend sein, so zeigt er es nicht, sondern frisst es in sich hinein, genauso wie seinen Hass auf manches. Er ist nie zu hundert Prozent zufrieden mit sich und ist seeeehr perfektionistisch bei allem. So verzeiht er es sich nicht, sollte er einen Fehler machen. Vertrauen aufzubauen ist bei ihm eine sehr schwere, langwielige Angelegenheit, die sich jedoch lohnt. Denn er wird jeden, den er liebt immer unterstützen und jederzeit für diesen da sein. Wie sein Vater ist er wirklich ein kluges Köpfchen, was er aber nur für sich behält. Ein ziemlich großer Punkt seines Charakters ist, dass er so gut wie nie schläft. Meist bleibt er wochenlang wach und trägt keine sichtbaren Einschränkungen davon. Kurzgesagt: Er ist verträumt, nachdenklich, schreckhaft sowie wenig selbstbewusst.
    Stärken: Er ist durch seine langen Beine ein sehr schneller Kater. Außerdem ist er ein erstaunlich guter Jäger sowie Kämpfer. Auch klettern kann er sicher, gut und schnell, kommt nur fast nie dazu. Er ist ein sehr schlaues Köpfchen und kann schnell und taktisch überlegen und handeln.
    Schwächen: Er ist sehr leise und sagt selten seine Meinung, außerdem ist er schnell zu besiegen. Psychisch sowie physisch. Auch ist er manchmal, aber nur manchmal schrecklich übermüdet.
    *Angewohnheiten: Einige. Unter anderem, dass er seltenst schläft und den Mond und die Sterne beobachtet.
    Fähigkeiten: Kann die Fähigkeiten anderer unterdrücken und ist immun gegen andere Fähigkeiten
    Verliebt: Nope.
    Gefährte: Nope...
    Junge: Nope.......
    *Familie:
    ~Mutter: Mondblume (ehemals Dunkelclan, jetzt Sturmclan)
    ~Vater: Traumtänzer (Sturmclanheiler, unbekannt)
    ~Geschwister: Seejunges (w), Efeujunges (m), Silberjunges (w)
    ~Onkel/Tanten: Löwendistel (Dunkelclan), Mandelstern (Sturmclan), Nachtkristall (Tropfenclan)
    *Vergangenheit: Unerlaubtes Junges von Traumtänzer und Mondblume
    *Sonstiges: Trägt seinen Namen in Anlehnung daran, dass er das halbe Junge des Mondes (Mondblumes) ist, der andere Teil jedoch unbekannt ist

    harry potter und Warrior Cats

    Name: Dämmerstreif
    Alter: 19 Monde
    Geschlecht: weiblich
    Clan: Sturmclan der beste👍 (mag auch in echt den Windclan am liebsten)
    Rang: Hochangesehenen Kriegerin
    Aussehen: Dämmerstreif ist eine ziemlich kleine zierliche Kätzin die sehr wendig und schnell ist. Deswegen wird sie oft unterschätzt . Ihr Fell ist tiefschwarz und sehr weich. Es ist kurz und glatt was sie vor dem starken Wind und der Kälte schützt. Sie hat einen ziemlich langen buschigen Schweif der an der Spitze weiß ist. Ihre Pfoten und Ohren sind wie die Spitze ihres Schwanzes von einem weiß der so hell leuchtet wie der schönste Mond in der dunkelsten Nacht. Ihre Augen sind von einem eisblau, die wenn man hineinschaut, einem das Gefühl geben durchbohrt zu werden und jedes Geheimnis aus einem zu holen. Oft geben sie das Gefühl von Kaltherzigkeit und Misstrauen. Auch wenn sie ziemlich kleine Krallen hat sind sie so scharf wie die schärfsten Messer und können einem ohne viel Mühe riesige und schwere Verletzungen einbringen. Auch das aufschlitzen einer Katze wäre für sie kein Problem und sie würde sich auch nicht davor scheuen wenn es ihrem Clan helfen würde.
    Charakter: Auch wenn man es wegen ihrem Aussehen nicht so recht glaubt ist Dämmerstreif eher eine kaltherzige Kätzin. Sie vertraut niemanden und ist arrogant und misstrauisch gegenüber den Katzen die nicht in ihrem Clan sind. Für diese wirkt sie wie eine eiskalte Kätzin die jeden angreift der auch nur an der Nähe ihrer Grenze ist und weswegen viele sie auch meiden. In ihrem Clan ist sie zwar auch nicht wegen ihrer Warmherzigkeit bekannt aber dafür, dass sie fair ist und immer darauf achtet dass es allen gut geht. Allerdings ist es sogar für die Katzen aus ihrem Clan ziemlich schwer sie zu knacken und ihr vollendendes Vertrauen zu gewinnen. Neben ihrer "kalten Fassade" ist Dämmerstreif aber auch noch eine sehr schlaue Kätzin die die Gegner mit hinterlistigen Plänen oft besiegt.
    Stärken: Dämmerstreif ist zwar nicht sehr stark ist aber sehr wendig, flink und schnell sodass sie den gegenüber gleichgestellt ist und mit ihren hinterlistigen Plänen bringt sie schon so manche größere und stärkere Katze zu Fall.
    Da sie sehr schnell ist, ist sie eine exzellente Jägerin die das mit ihrem Erfolgt mit Kaninchen auch immer wieder beweist. Außerdem kann Dämmerstreif andere Katzen sehr leicht um den Finger wickeln und kann mit hinterlistigen Tricks so manche Geheimnisse aus einer anderen Katze herausziehen.
    Schwächen: Dämmerstreif hasst das Wasser und hat auch schlechte Erfahrungen damit, sobald sie nur in der Nähe eines Flusses oder eines Teiches ist sträubt sich ihr Fell und sie kann nicht mehr weiter gehen. Außerdem hasst sie enge dunkle Räume und Tunnel da sie es gewohnt ist auf freier Fläche zu laufen weswegen der Weg zum Mondstein für sie immer wieder eine neue Herausforderung ist.
    *Angewohnheiten: Kann oft in der Nacht nicht schlafen und läuft deswegen oft unter dem Mondschein über das Moor.
    Fähigkeiten: sieht im Kampf immer den nächsten Zug ihres Gegners weshalb sie einen Vorteil hat.
    Familie: Windstern= Vater ( Windstern der frühere Anführer war ihr Vater. Bei einem Kampf gegen den Dunkelclan
    ist er leider gestorben) Mutter= Morgengrau ( Morgengrau war ihre frühere Mutter. Sie war eine hochangesehene Kriegerin ist aber leider bei der Geburt wegen Blutverlust gestorben)
    *Vergangenheit: Sie spricht nicht über ihre Vergangenheit da sonst wieder der Tod ihres Vaters und ihrer Mutter hochkommt.
    Sonstiges: Hat sich geschworen ihren Vater am Dunkelclan zu rächen.

    Sasoris Hiruko

    Name: heute heißt er Luchsstern, vor einigen Monden lautete sein Name noch Luchshieb
    Alter: er hat am letzten Halbmond seinen 23 Mond erreicht
    Geschlecht: er ist wie man wohl schon gemerkt hat männlich
    Clan: er leitet den Sturmclan
    Rang: er ist der weise Anführer des Clans
    Aussehen: Luchsstern ist ein normal großer, sehr geschmeidiger und wendiger Kater. Er ist von muskulöser Statur, seine breiten Schultern sind sehr eindrucksvoll und lassen schon von weiten erahnen, welche Kraft er hat. Seine sehr kräftigen Beine sind lang und sehnig und geben ihm ein elegantes Auftreten. Sein schöner Pelz ist lang, gepflegt, immer sauber, sehr weich, kuschelig und seidig. Es schützt perfekt vor den manchmal eisigen Winden der Ebenen, ist in der Blattgrüne aber genauso luftig. Sein wirklich schönes Fell besitzt eine grausilberne Grundfarbe, mit creme und hasellnussbraunen Farbakzenten. Sein Bauch, seine Brust, sein Hals und seine alles andere als Spitze Schnauze, sind weiß wie Schnee. Seine großen Pfoten haben alle verschiedene Farben, seine rechte Vorderpfote ist schneeweiß, seine linke silbergrau, seine rechte Hinterpfote ist schwarz und seine linke Hinterpfote ist cremefarben. Sie sind außerdem mit kurzen, gebogenen, aber dornenscharfen Krallen ausgestattet. Seine Pfotenballen sind ebenso wie seine Nase in einem dunklen rosabraun Ton. Sein edel geformter Kopf ist noch Mal besonders gemustert, von seiner weißen Schnauze aus geht ein schmaler, weißer Strich bis zu seiner Stirn. Seine schönen Augen sind oben und unten cremefarben umrundet. Seine wachsamen Seelenspiegel sind in einem warmen Bernsteinton, mit grünen, gelben und braunen Masserungen. Seine weichen spitzzulaufenden Ohren haben luchsartige Pinsel an ihren Spitzen. Sein buschiger sehr weicher Schweif ist grau mit cremefarbenen Akzenten.
    Charakter: Luchsstern ist ein für sein Alter schon sehr weiser, intelligenter und durchdachter Kater. Er führt seinen Clan mit Intelligenz und einer strengen aber liebevollen Pfote. Er weiß was für seinen Clan gut ist und setze dies auch durch. Er geht Kämpfen am liebsten aus dem Weg und tendiert zu freundlichen und demokratischen Lösungen. Wenn es aber keinen anderen Ausweg mehr gibt zieht er in den Kampf, aber mit durchdachten, und taktisch, strategischen Plänen. Er versucht mit seinen Plänen die Verlustrate sehr niedrig zu halten. Er wirkt Fremden gegenüber sehr streng, mürrisch und teilweise ziemlich kalt. Dem ist aber nicht so sein Clan weiß das er ein sanfter, liebevoller, humorvoller und freundlicher Kater ist. Er hat ein warmes Herz und würde auch sofort einem anderem Clan zu Hilfe kommen. Er hat ein großes Herz für Junge.
    Stärken: durch seine kräftigen Beine ist er ein schneller und ausdauernder Sprinter, er ist ein Ass im Pläne schmieden und kann super mit Jungen umgehen
    Schwächen: durch sein langes Fell ist er schlecht im Schwimmen und tauchen, er ist ebenfalls nicht der beste Kletterer, dies muss er zum Glück auf offenem Feld auch nicht
    Angewohnheiten: er hat die Angewohnheit immer die Krallen im die Erde zu bohren, wenn ihm langweilig ist
    Fähigkeiten: kann Illusionen herauf beschwören die einen wirklich fesseln können, wenn das passiert leuchten seine Augen türkis auf
    Verliebt: bis jetzt ist er noch nicht verliebt
    Gefährte: ja sehr gerne
    Junge: er hat keine kümmert sich aber gerne um die Jungen
    Familie: er war das Junge zweier unbekannter Streuner
    Vergangenheit: seine Vergangenheit war nicht die schönste er hatte bloß einen Mond zusammen mit seinen Eltern, da diese dann von Füchsen getötet wurden, er entkam und viel in einen Fluss. Halb tot wurde er vom Sturmclan gefunden, im Gegensatz zu allen Erwartungen überlebte er und hat sich nach oben gearbeitet
    Sonstiges: ist hoch intelligent

    Waldi ♡

    Name: Leopardenpfote
    Alter: 10 Monde
    Geschlecht: M
    Clan: Sturmclan, stammt aus den Tropfenclan
    Rang: Schüler
    Aussehen: goldenes, kurzes Fell mit schwarzen Punkten, die in der Sonne glänzen. Er ist Muskulös, groß und stark aufgebaut. Seine Augen leuchten bernsteinfarben.
    Charakter: einsam, geheimnisvoll, mystisch, gerne alleine
    Stärken: kämpfen, klettern, allein sein
    Schwächen: jagen, töten
    Fähigkeiten: Fähigkeiten wie beim Leoparden
    Verliebt:...
    Gefährte: noch nicht, wünscht sich später einen
    Junge: er weiß nicht genau ob er überhaupt eine Gefährtin findet
    *Familie: Bruder von Federpfote und Lucy
    *Vergangenheit: muss ich es noch mal erzählen? Er wurde als Junges von seinem Geschwistern getrennt und wuchs im Sturmclan auf

    Name: Beerenfrost
    Alter: 24 Monde
    Geschlecht: W
    Clan: SturmClan
    Rang: Kriegerin
    Aussehen: Beerenfrost hat schildpattfarbendes, kurzes Fell und frostblaue Augen.Um ihre Nase wird das Fell ein bisschen rot.Am linken Auge ist eine Narbe, wegen der sie einmal fast ihr Augenlichg verloren hätte.Beerenfrost hat zwar kurzes, aber dafür sehr weiches Fell.Sie ist mittelgroß und blickt oft verschlossen umher.
    Charakter: Beerenfrost ist eine sehr verschlossene und zurückhaltende Kriegerin.Doch ihre Clangefährtwn wissen steht's das sie im Kampf sehr gut und nicht zu unterschätzen ist.Sie kann aber auch sehr fürsorglich und hilfsbereit sein.
    Stärken: kämpfen, verschlossen wirken, austricksen
    Schwächen: jagen, rennen, vertrauen
    *Angewohnheiten: Wenn jemand sie etwas fragt und sie keine Antwort weiß schaut sie immer zum boden
    Fähigkeiten: Sie kann einen kurz an der Stelle festhalten
    Verliebt: Noch nicht
    Gefährte: Noch nicht
    Junge: Noch nicht
    *Familie: Schwester von Rabenmond
    *Vergangenheit: Sie würde normal im Clan feboren

    Name: Rabenmond
    Alter: 24 Monde
    Geschlecht: M
    Clan: SturmClan
    Rang: Krieger
    Aussehen: Er hat pechschwarzes Fell und graue Pfoten, sowie einen etwas kürzeren Schweif. Seine Augen sind grün/blau. Rabenmond ist klein, schnell und zierlich.
    Charakter: Rabenmond ist eigentlich genau wie seine Schwester. Nur ist er noch romantisch und tollpatschig auf der süßen Art.
    Stärken: jagen, schleichen, klettern
    Schwächen: kämpfen, verletzten
    Fähigkeiten: Er kann sich an Vollmond für eine Nacht zu einem Raven verwandeln
    Verliebt: Noch nicht
    Gefährte: Noch nicht
    Junge: noch nicht
    *Familie: Bruder von Beerenfrost
    *Vergangenheit: Würde normal im Clan geboren

    Ready?
    Name: Klettenpfote
    Alter: 6 Monde
    Geschlecht: männlich
    Clan: Sturmclan
    Rang: Schüler
    Aussehen: Klettenpfote ist ein schildpattfarbener Kater, mit sehr ruppigen, widerspenstigen, langen Fell, vor allem sein Schweif ist ziemlich struppig, sein Fell sieht so gut wie immer unordentlich und wie abstehende Stacheln aus, auch fallen sie ihm sehr schnell aus und scheinen überall hängen zu bleiben, er hat leichte Segelohren und schwarze Pinsel wie Luchse an den Ohren, seine Ohren sind innen weiß und außen komplett schwarz ; was man ihm nicht ansieht ist seine athletische, langbeinige Statur, auch sein Kopf, Schultern und Pfoten sind typisch schmal und klein ausgebildet um schnell laufen zu können, sein Schweif ist relativ kurz, da seine Schwanzspitze abgebissen wurde (mehr unter Vergangenheit); seine Nase ist zartrosa, hat auf der linken Seite jedoch einen kleinen braunen Fleck; Klettenpfotes Augen sind relativ rund wie zwei Vollmonde und haben einen dunklen Grünton mit einem leichten Übergang ins dunkelblaue
    Charakter: Er ist ein sehr eifriger, neugieriger, vorlauter Schüler, sehr wissbegierig, zielstrebig und aufmerksam, er steht zu seinen Worten und ist immer gut darauf bedacht seine Worte mit Sorgfalt zu wählen, unter einer größeren Gruppe schweigt er lieber, hört bloß aufmerksam zu, außer ihm brennt was auf der Zunge, wenn ihn etwas sehr Spaß macht wird er unvorsichtig, redet viel Unsinn, reißt unwitzige Witze und versucht einfach alle anderen damit in seine Freude mit einzubeziehen, er hört zwar allen freundlichkeitshalber zu, ist aber sehr stur wenn's um seine Meinung geht, generell geht er sehr optimistisch durchs Leben und riskiert deshalb auch viel, strebt nach Abenteuern und ist immer bereit für Neues
    Stärken: Konzentration, schnelle Reflexe, guten Wahrnehmungssinn
    Schwächen: Ausdauer, Gleichgewicht halten, sehr Vergesslich
    *Angewohnheiten: Er geht gerne mal in der Dämmerung aus dem Lager und läuft eine Runde, die kühle Abendluft im Gesicht, den Mond und die ersten Sterne über sich
    Fähigkeiten: Er kann die Schwerkraft von Körpern verändern, aber immer bloß eines, nicht mehrere auf einmal! Und je größer der Gegenstand, desto kräfteraubender ist es.
    Verliebt: /
    Gefährte: später vielleicht
    Junge: auch später vielleicht
    *Familie: Marderflug( Vater, im Kampf verstorben) ; Nelkennebel( Mutter, bei seiner Geburt verstorben)
    *Vergangenheit: Klettenpfotes Geburt fand außerhalb des Lagers statt, da seine Mutter gerade einen kleinen Spaziergang zur Beruhigung machte und sie die plötzlichen Wehen übermannten. Ihr Bruder Dornensprung war bei ihr, konnte jedoch nichts mehr tun, egal wie verzweifelter er es versuchte. Während er Klettenpfotes Fell leckte, um sein Herz zum Schlagen zu bringen, lockte das viele Blut einen jungen Fuchs an. In seiner Trauer und unausgesprochener Pflicht seiner Schwester gegenüber, bemerkte er den Fuchs erst knapp bevor er sich in Klettenjunges Schweif verbiss. Dornensprungs gezielter Schlag an die Schläfe des Fuchses, ließ diesen sofort bewusstlos zusammenklappen. Ohne weiteres wurde Klettenjunges ins Lager gebracht und dort versorgt, während die ganze Geschichte erzählt und beendet wurde.
    Sein weiteres Leben verlief normal, wie man sich ein Leben als Junges in einem Clan eben vorstellt. Im Alter von 4 Monden wurde sein Vater bei einem Kampf gegen einen Dachs schwer verletzt. Nach einem halben Tag erlag dieser dann seinen Verletzungen.
    *Sonstiges: /

    Flamme

    Name: Onyxfeuer
    Alter: 20 Monde
    Geschlecht: M
    Clan: Sturmclan
    Rang: Krieger
    Aussehen: tiefschwarzes, dichtes Fell und rostfarbene Pfoten, grüne, stechende Augen, sichtbare Muskelstränge und lange, sehr scharfe Krallen, breitschultrig
    Charakter: offen, mutig, treu,,, Seelentröster", trotzdem ungeduldig, kann sich aber zurücknehmen, aufopfernd, etwas nachtragend
    Stärken: Kämpfen, klettern, anderen helfen und sie trösten
    Schwächen: Junge fürchten sich teilweise vor ihm, wegen seinem aggressiven Aussehen, zweifelt nicht selten an sich selbst, hasst Wasser
    *Angewohnheiten: beißt sich, warum auch immer, selbst in die Pfote wenn er wütend ist
    Fähigkeiten: kann Katzen das Augenlicht für kurze Zeit nehmen und kann sich verdoppeln
    Verliebt: /
    Gefährte: /
    Junge: /
    *Familie: Hauskätzchen....
    Mutter: Flausch
    Vater: Jess
    *Vergangenheit: er hat es ziemlich schwer im Clan, da er von Hauskätzchen abstammt, war dem Clan aber immer treu
    *Sonstiges: hat immer Angst, etwas falsch zu machen

    Kassiopeia

    Name: Flammenpfote
    Alter: 8 Monde
    Geschlecht: weiblich
    Clan: SturmClan
    Rang: Schülerin
    Aussehen: Flammenpfote hat orangerotes, flammenfarbenes Fell. Ihr Fell ist sehr lang, weich, fluffig und dünn, weshalb es wenn starker Wind weht sehr an Feuer erinnert. Ihre Pfoten sind weiß, und ihre Schwanzspitze schwars. In ihrem Gesicht ist um ihre Schnauze rum das Fell etwas heller. Ihre augen sind grasgrün.
    Charakter: Sie ist eine sehr eifrige Schülerin. Sie packt überall mit an, wo sie auch kann und ist sehr energiegeladen. Sie ist als sehr freundliche und lebensfrohe Katze bekannt, die sich nichts sagen lässt. Als Schülerin macht sie es ihrem Mentor nicht leicht, dennoch eifert sie immer mit und ist voll und ganz da. Sie versucht immer mit allen Mitteln traurige oder verletzte Katzen aufzumuntern, und manchmal verschwindet sie nicht, bevor die Katze gelächelt hat, auch wenn sie eigentlich gehen sollte.
    Stärken: Sie kann andere sehr gut aufmuntern. Außerdem weiß sie, wie sie ihren Willen kriegt. Sie kann so lange an Katzen wie eine Klette haften, ohne das diese es bemerken. Außerdem ist sie eine sehr schnelle und gute Läuferin. Flammenpfote stellt dazu noch die Bedürfnisse anderer über ihre
    Schwächen: Sie kann weder gut schwimmen und tauchen, noch gut klettern. Sie versucht es allen recht zu machen, wodurch sie sich selber verliert. Außerdem kann sie sehr schlecht Lügen.
    *Angewohnheiten: Es allen Recht zu machen und gleichzeitig alle aufmuntern
    Fähigkeiten: Fröhlichkeit und Freude verbreiten?
    Verliebt: später ein biiisschen in Leopardenpfote
    Gefährte: später gerne
    Junge: wenn er möchte vielleicht
    *Familie:
    Mutter: Sichelschweif (tod)
    Vater: Dachsfuß (verschollen)
    *Vergangenheit: ihre Mutter ist bei ihrer Geburt gestorben, ihr Vater ist vor ihrer Geburt spurlos verschwunden
    *Sonstiges: eigentlich alles geklärt

    Name: Seejunges
    Alter: gerade geboren
    Geschlecht: weiblich
    Clan: Sturmclan
    Rang: Junges, später Heilerschülerin und Heilerin
    Aussehen: Seejunges hat den Körperbau ihrer Mutter. Sie ist eine sehr schlanke und geschmeidige Kätzin, mit gelenkigen Beinen und weichen Pfoten. Ihre Pinselohren hat sie von ihrem Vater. Seejunges hat einen sehr buschigen Schweif. Sie hat langes, sehr dichtes, weiches, fast immer gepflegtes, fluffiges, flauschiges, schneeweißes Fell, auf dem wild angeordnete Tupfen sind, die die Farben vieler verschiedener Silber-, Grau- und Blautönen tragen. Ihre Augen schimmern später in einem matten türkisblau.
    Charakter: Seejunges ist eine sehr fröhliche und freundliche Katze, zumindest meistens. Sollte die schlecht gelaunt sein herrscht Zickenalarm und Warnung vor Aggressivität. Sie ist sehr energiegeladen, leider lässt sie das zu selten raus. Sie ist sehr entschlossen und lässt sich nicht leicht aus der Fassung bringen. Sollte das jedoch jemand geschafft haben, steht nichts Gutes bevor. Seejunges ist generell ein ziemlicher Sturkopf. Jedoch normalerweise nicht auf die freche Art. Sie weiß was sie will, jedoch ist sie flexibel und immer bereit dafür, Kompromisse einzugehen. Sollte sie wissen, dass man loslassen soll, kann sie das ohne weiteres tun. Sie ist sehr willensstark, und kann das auch auf andere übertragen. Dazu redet sie sehr viel. Sie ist irgendwie teilweise ein einziger Gegensatz.
    Stärken: Sie kann sich sehr viel sehr schnell Merken. Sie kann viel und schnell reden (nützt ihr zwar nicht viel aber gut xD). Außerdem kann sie sehr schnell rennen und sehr gut klettern.
    Schwächen: Sie hat manchmal Wutausbrüche. Sollte sie mal aus der Fassung sein vergisst sie alles und könnte jede Katze töten, jedoch wehrt sie sich dagegen (also gegen den Gedanken praktisch xD). Außerdem kann sie nur sehr schlecht jagen und kämpfen, was nicht selbstverständlich ist. Das ist auch ein gaaaanz kleiner Grund wieso sie unbedingt Heilerin werden will. Dazu kann sie weder schwimmen, noch tauchen und hat sogar regelrecht Angst vor Wasser.
    *Angewohnheiten: Wie ein Wasserfall reden, ohne einmal wirklich Luft zu holen und niemanden zu Wort kommen lassen
    Fähigkeiten: Sie kann sich sehr viel sehr schnell merken.
    Verliebt: noch niemanden, möglicher Weise später mal
    Gefährte: -
    Junge: -
    *Familie:
    ~Mutter: Mondblume
    ~Vater: Traumtänzer
    ~Geschwister: Halbmondjunges (m), Efeujunges (m), Silberjunges (w)
    ~Onkel/Tanten: Löwendistel (Dunkelclan), Mandelstern (Sturmclan), Nachtkristall (Tropfenclan)
    *Vergangenheit: da gibt es noch nicht viel zu sagen xD
    *Sonstiges: -

    Nordwind

    Name: Phönixfeder
    Alter: 23 Monde
    Geschlecht: Männlich
    Clan: Sturmclan
    Rang: Krieger
    Aussehen: Schlanker, flinker und geschmeidiger Kater mit dunkelrotem, kurzem und glänzendem Fell, das mit schwarzen Tupfen an den Seiten und am Rücken verziert ist. Seine Pfoten, Ohrenspitzen und seine Schwanzspitze ist ebenfalls Schwarz. Dazu hat er noch schöne Bernsteinfarbende Augen
    Charakter: Beschützerisch, Freundlich, Selbstbewusst, Ungeduldig, Schlagfertig, Humorvoll, Gutmütig und Ehrlich, Charmant
    Stärken: Jagen, laufen und springen, Kämpfen
    Schwächen: Schwimmen, klettern und Aufgeben
    *Angewohnheiten: Er liebt einfach den Wind in seinem Pelz und läuft daher manchmal aus Langweile durch das Territorium
    Fähigkeiten: Wenn er will kann er die Schmerzen anderer Spüren, aber nur wenn er will
    Verliebt: Noch nicht
    Gefährte: Gerne
    Junge: Gerne
    *Familie: Sind alle gestorben
    *Vergangenheit: /
    *Sonstiges: /

    Sasoris Hiruko

    Name: Mondblume
    Alter: sie ist knappe 21 Monde als
    Geschlecht: weiblich
    Clan: sie gehört dem Sturmclan an
    Rang: sie ist eine junge Kriegerin
    Aussehen: Mondblume ist eine ausgesprochen schlanke und sehr bemerkenswert geschmeidige Katze. Die Hinterbeine sind, obwohl sie erst einmal nicht so aussehen, sehr durchtrainiert und dementsprechend auch sehr stark.
    Der elegant geschwungene Schweif ist kaum buschig, aber erscheint trotzdem weich. Sie hat ein etwas kurzes, aber weiches, dichtes und meist ausgesprochen sauberes, getupftes Fell. In diesem kann man nahezu jede schöne Varianten von den verschiedensten, blau silbernen Farbgebungen erkennen. Die durchschnittlich schlanken Pfoten sind weich und auch nicht besonders klein, aber etwas dunkler, wobei an einer Vorderpfote auch weiße Verfärbungen über den Zehen zu erkennen sind. Sie sind wohl mit langen, scharfen und gebogenen Krallen ausgestattet, die im Gegensatz zu deren Pfoten als hell beschrieben werden können. Die Pfotenballen sind ziemlich weich und, passend zu den erwähnten Krallen, auch eher hell, als dunkel, trotzdem aber sehr federnd. An ihren weichen Hinterpfoten ist das Fell noch dunkler, wie auch auf ihrem Rücken, und sieht beinahe schon schwarz aus. Dort sind die schönen Tupfen auch kaum noch zu erkennen, weil sie an jenen Regionen noch sehr viel kleiner scheinen. In der Umgebung des Brustkorbs, welcher, wie jeweils eine Stelle an ihren Hinterbeinen, weiß wie Schnee ist, werden diese Tupfen schon zu einer deutlichen Tigerzeichnung, während sie knapp darunter schon wieder verschwinden. Die Beine sind weder besonders lang, noch kurz, auch nicht schlank, aber auch nicht besonders kompakt, sondern weitgehend gelenkig. Sie hat leuchtende, intensive, wachsame, aufmerksame, hellgrüne Augen, die an frisches Gras erinnern.
    Charakter: Mondblume ist eine eigentlich nicht sehr selbstbewusste und trotzdem doch recht bestimmte Katze, die nicht zu jedem schnell Vertrauen fassen kann. Durch ihr mangelndes Selbstbewusstsein kommt sie manchmal ein wenig ängstlich rüber, wehren kann sie sich durchaus aber auch, wenn ihr etwas gegen den Strich geht. Wenn sie sich zu etwas entschlossen hat, zieht sie das meistens auch durch und macht sich nichts daraus, ob sie dabei ihre eigene Sicherheit gefährden könnte. Solange etwas gegen ihren Willen geschieht, würde sie nicht einmal Junge haben wollen und alles dafür tun, um sie nicht zu bekommen, obwohl sie eigentlich sehr gerne Kätzchen haben wollen würden. Auf den ersten Blick mag sie gefühlvoll und leicht zu verschrecken wirken, aber in ihr schlummert auch ein fauchendes Biest, das nicht davor scheut, sich die Pfoten schmutzig zu machen, wenn es um perverse Sprüche und Katzen geht. Hat sie eine Katze erst einmal ins Herz geschlossen, kann sie sehr liebevoll und anhänglich sein, würde vermutlich alles für diesen Kater tun, wenn er sie nur darum bittet. Somit steht es für sie auch außer Frage, dass sie ihn betrügen oder verletzten würde. Für die Katzen, die sie aufrichtig liebt, würde sie sterben, wenn sie sich sicher sein kann, dass diese dann auch wirklich in Sicherheit sein würden. Sie ist eigentlich sehr geduldig und spricht nicht viel, aber wenn sie wütend ist, kommen überraschend viele und teilweise unschöne, sarkastische Wörter über ihre Lippen, die sie danach dann auch nur selten bereut.
    Stärken: durch ihre kräftigen Hinterbeine ist es ein leichtes für sie sich mit geschickten Sprüngen fort zu bewegen egal ob hoch oder weit, das Wasser ist ebenfalls ihr Element sie ist eine geschickte Schwimmerin, durch ihren geschmeidigen Körper ist es für sie auch ein leichtes sich lautlos fort zu bewegen
    Schwächen: sie ist eine miserable Kämpferin, sie hat panische Angst andere ernsthaft zu verletzen, in Kämpfen hält sie sich eigentlich immer zurück sie mischt sich bloß ein wenn, jemand der ihr wirklich am Herzen liegt in Gefahr ist. Sie ist ebenfalls nicht die beste Jägerin dies kommt daher das sie ungern tötet, sie zögert oft bevor sie den entscheidenden Biss setze und dies kostet wertvolle Zeit, welche die Beute gerne mal ausnutzt um zu entkommen.
    *Angewohnheiten: sie zögert bevor sie tötet. Sie zuckt mit den Ohren wenn sie nervös oder verlegen ist.
    Fähigkeiten: Mondblume hat einen Teil der Kraft des Mondes, damit kann sie schöne weiße Blumen erblühen lassen, welche einen schönen süßen Duft verströmen, diese Blumen sind in der Lage alles zu heilen können aber auch genauso giftig sein. Wenn sie giftig sind färben sich die Blumen Pech schwarz, Berührungen reichen dann schon aus und führen zum Tode
    Verliebt: Traumtänzer
    Gefährte: Traumtänzer
    Junge: Seejunges, Silberjunges, Halbmondjunges, Efeujunges

    Name: Efeujunges
    Alter: er wurde vor ein paar Minuten erst geboren, also ist er noch 0 Monde alt.
    Geschlecht: er ist wie man wahrscheinlich schon gemerkt hat männlich.
    Clan: er gehört dem stolzen DunkelClan an.
    Rang: er ist noch ein ganz frisches Junges, aber er wird sich zu einem Krieger hoch arbeiten.
    Aussehen: Efeujunges ist ein kleiner, zarter, schwächlich wirkender, zierlicher Kater. Dies wird leider wohl immer so bleiben, als Krieger ist er immer noch nicht der größte und weiterhin schlank, aber auch fast schon schmächtig. Bloß seine schlanken, langen, eleganten, noch schwachen Beine, werden dann kräftiger sein. Sein weicher, etwas längerer, flauschiger, fluffiger, glänzender, seidiger, gepflegter, sehr sauberer Pelz, ist in einem sehr hellen grau, fast schon weißen Ton, jedoch hat er auch einen leichten Silberstich. Über sein Fell ziehen sich hier und da, größere dunkelgraue und dunkel silberne Flecken, einer ist an seiner rechten Schulter, einer an seinem linken Hinterbein. Der größte zieht sich über seinen gesammten Rücken, Schweif, Nacken, Stirn, Ohren und geht bis knapp über seine Augen. All diese Flecken haben eine zarte, dünne, schön geschwungene, tintenschwarze Tigerung, welche silbrig glänzt. Sein buschiger, weicher, sehr flauschiger Schweif ist noch mal anders gemustert, dieser ist silbergrau, mit schwarzen Streifen und einer sehr dunkelgrauen Spitze. Seine kleinen, zarten, weichen Pfoten, welche mit kurzen, weichen aber dennoch Spitzen Krallen ausgestattet sind, sind fast alle rabenschwarz, bis auf die linke Hinterpfote, diese ist weiß wie Schnee. Sein edelgeformter Kopf ist mit einer zartrosa Nase ausgestattet, sie hat den selben Farbton, wie seine weichen Pfotenballen. Seine Ohren sind spitzzulaufend und wie schon gesagt dunkel, mit silbrig schwarzer Tigerung. Besonders in seinem Gesicht fallen je zwei Streifen unter seinen Augen auf, diese dünnen Musterungen sind metallic Farben. Seine Seelenspiegel, sind mandelförmig und wie bei allen Babys noch hellblau, später werden sie sich in eine sehr schönen smaragdgrünen Ton verfärben.
    Charakter: Efeujunges ist wirklich wahnsinnig ruhig und still und leise, er wird lange Zeit nicht auch nur ein kleines Wort sprechen, dies kommt daher das er wirklich wahnsinnig schüchtern und zurückhaltend ist. Er traut sich absolut überhaupt nicht seiner Meinung kund zu tun, oder etwas zu sagen, was anderen nicht gefallen könnte, deshalb sagt er lieber gar nichts, weil er Angst hat, dass wenn er etwas sagt ihn jemand nicht mehr mögen könnte, doch leider ist genau das Gegenteil der Fall, dadurch das er nicht redet, gillt er als arrogant und wird unbeliebt, dabei ist er aber keineswegs auch nur ansatzweise so, er versucht eigentlich immer jedem alles Recht zu machen und das obwohl er vor vielen Dingen wahnsinnige Angst hat, dies kommt daher das er verdammt schnell und einfach einzuschüchtern ist, er ist also andere als mutig und würde vor Feinden wie Füchsen und Dachsen eher weg rennen, auch wenn er dann als feige abgestempelt wird, ebenfalls ist er sehr schreckhaft. Dadurch das er lange nichts sagt wird sogar gemunkelt das er Stumm ist, was aber eine falsche Annahme ist, dadurch das die Katzen um ihn herum dies denken, wird die Überraschung noch so größer, wenn er das erste Mal spricht, besonders fällt dann seine schöne, helle aber etwas tiefe, melodische Stimme auf. Nach und nach wird er auch mehr Selbstvertrauen gewinnen, dennoch bleibt er der schüchterne, zurückhaltende kleine Kater der er ist, auch wenn er dann häufiger Sprechen wird. Efeujunges ist ein Kater, welcher wirklich schnell in Verlegenheit zu bringen ist, was man ihm auch sehr schnell anmerkt da er zum einem, um seine Nase herum knallrot wird, was man dort leider auch sehen kann, ebenfalls weicht er dann dem Blick seiner Gegenübers aus und scharrt mit der Pfote am Boden, oder er setz ein verlegenes, aber wirklich niedliches und schönes, ehrliches Lächeln auf. Was bei ihm eine wahre Seltenheit ist, ebenfalls hat er einen großes Herz für Romantik und mag die kleinen, aber feinen Dinge, er ist aber nicht wirklich anspruchsvoll und wenn er und seine vielleicht baldige große Liebe nur den Mond ansehen, ist er schon glücklich. Ebenfalls ist er ein Wärme liebender, verschmuster Kater, der es liebt sich in das Fell anderer Katzen zu kuscheln. Insgesamt ist er ein Kater den man einfach glücklich machen kann, wenn er aber traurig, oder entäuscht wird, ist es um so bitterer für ihn. Ebenfalls anzumerken ist das er wahnsinnig tollpatschig ist, er fällt gerne mal über seine eigenen Pfoten, oder stolpert häufig
    Stärken: durch seine schöne schlanke Statur, wird er später einmal, sehr wendig und flink sein, ebenso wird er ein sehr ausdauernder und schneller Sprinter sein. Später wird sich auch herausstellen das er ein sehr geschickter und schlauer Jäger ist, das kommt daher das er sehr feine Sinne hat.
    Schwächen: seine schlanke Statur hat aber nicht nur Vorteile, dadurch hat er zum Beispiel kaum Kraft und wird in einem ernsten Kampf bei dem es auf Kraft ankommt, wohl haushoch verlieren. Durch seine kurzen Krallen hat er ebenfalls Probleme beim Klettern, da sich seine Krallen nicht richtig in die Rinde schlagen können. Leider steht er sich mit seinem ängstlichen Verhalten auch oft selbst im Weg, ebenfalls wird ihm seine Schüchternheit wohl große Probleme bereiten. Ebenso wie seine Tollpatschigkeit.
    Angewohnheiten: er regiert wenn er verlegen wird, wie im Charakter beschrieben immer unterschiedlich.
    Fähigkeiten: er kann aus seinen Krallen, nicht sichtbare, sehr reißfeste Fäden schießen lassen, wenn er diese an Katzen oder Beutetiere andockt, kann er diese nach berlieben, wie er es will steuern. So wie Marionetten und sie so z.B für sich kämpfen lassen, oder auch Fesseln wenn er will.
    Verliebt: bis jetzt ist er noch nicht verliebt wie denn auch? Er ist ja gerade erst geboren worden, aber schonmal vorne weg, er wird wohl nur Gefühle für andere Kater entwickeln.
    Gefährte: er hat noch keinen Gefährten, und die Betonung liegt auf "en"
    Junge: er wird wohl nie welche haben, darüber ist er aber auch nicht traurig, es reicht ihm völlig mit den Jungen der Königinnen zu spielen.
    Familie: seine Mutter ist die Kriegerin Mondblume und sein Vater ist der Heiler Traumtänzer, außerdem besitzt er noch eine Schwester namens Silberjungen, einen namens Seejunges und einen Bruder namens Halbmondjunges
    Vergangenheit: hier kann ich noch nichts schreiben, da sie bis jetzt viel zu kurz ist.

    I love WaCa

    Name: Silberjunges
    Alter: 0 Monde
    Geschlecht: w
    Clan: Sturmclan
    Rang: Junges
    Aussehen: zierliche, hellgraue Kätzin mit dunkelgrauer Tigerung, weiße Pfoten und hellblaue Augen mit dunkelblauen Splittern
    Charakter: fürsorglich, freundlich, nett, stur, verträumt, emotional, launisch, leicht reizbar, hilfsbereit, liebevoll, romantisch, leicht verletzbar
    Stärken: jagen, sprinten, klettern, springen
    Schwächen: zu emotional, zu freundlich, töten
    *Angewohnheiten: zuckt manchmal zusammen wenn sie verlegen oder in der Art ist
    Fähigkeiten: kann sich klonen, maximal 10 mal
    Verliebt: noch nicht
    Gefährte: wünscht sich einen
    Junge: wünscht sich welche
    *Familie:
    Mutter: Mondblume (Kriegerin)
    ~Vater: Traumtänzer (Heiler)
    ~Geschwister: Halbmondjunges (m), Efeujunges (m), Silberjunges (w)
    ~Onkel/Tanten: Löwendistel (Dunkelclan), Mandelstern (Sturmclan), Nachtkristall (Tropfenclan)
    *Vergangenheit: gibt es noch keine
    *Sonstiges: /

    12
    Steckbriege Dunkelclan

    Ismeldaa

    Name: Löwendistel
    Alter: 29 Monde
    Geschlecht: Männlich
    Clan: Dunkelclan
    Rang: Krieger
    Aussehen: Löwendistel ist ein großer und unglaublich muskulöser Kater mit breiten Schultern und riesigen Pfoten. Sein Pelz ist rot und mit schwarzen Tigerstreifen gestreift. Seine Pfoten sind schwarz, ebenso sein Bauch, sein Hals und seine Schweifspitze. Sein gesamter Körper ist mit zahlreichen Kampfnarben gespickt und über sein linkes Auge zieht sich eine lange Narbe. Er trägt eine Art schwarz-rote „Löwenmähne“ und seine Krallen sind mit Hundezähnen gespickt. Sein Schweif ist lang und buschig und seine meist hasserfüllt zusammengekniffenen Augen schimmern enzianblau.
    Charakter: Man könnte ihn eigentlich den Inbegriff des Bösen nennen. Er ist hasserfüllt, eiskalt und taktisch begabt. Doch mit seinen Clangefährten zusammen ein starkes Glied der Gruppe, das auf den Tod loyal für seine Gruppe kämpft. Auch, wenn er es nicht zeigt, hat er eine sanfte und feinfühlige Seite, die besonders bei Jungen zum Vorschein kommt. Er spielt vor anderen die provokante Ruhe, für die er sich bereits einen Namen gemacht hat. Es ist ein Ding der Unmöglichkeit, ihn reinzulegen, da er all seine Erfahrungen mit einer Katze sofort abspeichert und sich dadurch eine Art Profil dieser anlegt. Er kennt sich gut damit aus, andere psychisch nieder zu machen und ist im Kampf also nicht nur auf seine Kraft angewiesen. Er verkörpert etwas Emotionsloses, welches er auch in seinem Clan zeigt, um nicht verletzlich zu wirken. Manchmal schafft er es dennoch, sich zu überwinden und wahre Emotionen zu zeigen. Es ist zwar selten, aber möglich, doch nur bei seinen Clangefährten und Katzen, denen er vertraut.
    Stärken: unglaublicher Kämpfer, guter Taktiker
    Schwächen: Junge, Klettern, Jagen
    *Angewohnheiten: Zerfetzt immer irgendetwas
    Fähigkeiten: Kann im Kampf nicht besiegt werden (verletzt schon!)
    Verliebt: Nope.
    Gefährte: Nope.
    Junge: Nope.
    *Familie:
    ~Mutter: Mohnblume (ehemals Sturmclan, wurde verstoßen und dann von einem Fuchs getötet)
    ~Vater: Schattenstrauch (ehemals Dunkelclan, wurde verstoßen und lebt als Einzelläufer unter dem Namen „Todbringer“)
    ~Geschwister: Mandelstern (Blitzclan), Traumtänzer (Sturmclan), Nachtkristall (Tropfenclan) Es ist unbekannt, dass sie Geschwister sind!
    *Vergangenheit: Er und seine Geschwister entstanden aus der Liebe zwischen zwei Clans. Sie waren unerlaubt und ihre Eltern aus zwei zu dem Zeitpunkt sehr angespannten Clans. Sie wurden verstoßen, noch während Mohnblume trächtig war und so zogen die jungen Eltern los und lebten in den Bergen, bis die Jungen kamen. Als diese ihren 5. Mond erreichten, wurde ihre Mutter während der Jagd von einem Fuchs erwischt. Die Jungen fanden ihren Leichnam und kamen verstört zu ihrem Vater zurück, der sie zu den Clans zurückbrachte, denen er die ganze Schuld gab. Er schleuste jedes seiner Jungen in einen der Clans ein und verschwand dann in den Zweibeinerort, wo er sich einen neuen Namen gab und weiterlebte. Wenn auch brutal. Löwenjunges war schon immer das stärkste der vier Jungen- und auch das böseste. Im Clan war er schon als Schüler gefürchtet, da er seinen Mentor oft schwer verletzt zurückbrachte, wenn er vom Training kam. Seine Schülerzeit über war er immer der beste, was sein sowieso schon großes Ego noch weiter steigerte. Er bekam seinen Kriegernamen und naja- war ein brutaler Krieger.
    *Sonstiges: Teilt seine enzianblauen Augen mit seinen Geschwistern

    Name: Wunderpfote (für später: Bitte irgendetwas mysteriöses als Endung. ´`´`)
    Alter: 8 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Derzeit ist sie im Dunkelclan, doch vielleicht wird sie wechseln
    Rang: die streberische Schülerin
    Aussehen: Wunderpfote ist eine etwas kleinere, sehr elegante und ausgesprochen hübsche, dennoch stark untergewichtige und dürre Kätzin mit, nicht ganz zu ihrem kleinen Körper passenden, langen und grazilen, perfekt zum rennen gemachten Beinen, die in schmalen und kleinen, jedoch mit spitzen, gebogenen und langen Krallen gespickten Pfötchen enden. Ihre filigrane Statur lässt sie sehr schwächlich wirken, was sie teils auch wirklich ist. Ihr etwas längeres, weiches, glänzendes und meist aufgeplustertes Fell ist stets sehr gepflegt und sauber. Sie hat eine schöne Fellfärbung; eine Mischung aus creme, schwarz, weiß, und verschiedenen Brauntönen. Allgemein hat sie weißes Grundfell mit vielen kleinen Tupfen in genannten Farben. Ihre Pfoten haben jeweils verschiedene Farben. Ihre linke Hinterpfote ist schwarz, ihre rechte creme, ihre linke Vorderpfote ist weiß, ihre rechte Vorderpfote jedoch ist besonders; eigentlich ist sie braun, doch meistens ist sie blutig oder geschwollen, da Wunderpfote sich dort immer selbst beißt. Ihr Kopf ist ein wenig kleiner und mit einer schönen, beinahe herzförmigen Nase versehen, die den selben hellen Rosaton hat, wie ihre Pfotenballen. Von ihrer Nase aus zieht sich ein Cremefarbener Strich über ihre Stirn und den ganzen Rücken entlang, bis zu ihrer Schweifspitze. Außerdem hat sie einen schwarzen Kreis um ihr rechtes Auge. Ihre Augen sind besonders; man könnte fast in ihrem wunderschönen Nachtblau versinken. Ihr rechtes Auge ist mit stechend giftgrünen Sprenkeln bestückt, ihr linkes mit bernsteinfarbenen Sprenkeln.
    Charakter: Wunderpfote ist wahrlich ein wunderliches Ding. Sie ist furchtbar schüchtern, verschlossen und zurückhaltend, was wohl teils an ihrer Vergangenheit liegt. Sie ist eigentlich wirklich nett, freundlich und höflich, doch übertreibt sie es auch gerne mal, was sie selbst wirklich fertig macht. Allgemein hat Wunderpfote starke Selbstzweifel, was sie jedoch zu verstecken versucht, es jedoch so gut wie nie schafft. Sie ist eine wahre Einzelgängerin, hat Vertrauensprobleme und kennt das Wort Loyalität nicht wirklich. Das Gesetz der Krieger ist für sie wohl mit das Wichtigste der, für sie sehr kleinen Welt- bis auf die erste Regel, da sie sich ihrem Clan nicht gebunden fühlt. Mutig ist sie nicht, sie rennt lieber davon, wenn Probleme für sie auftreten und so kann es auch gerne vorkommen, dass sie tagelang verschwindet und der Clan nach ihr suchen darf. Sollte man sie nicht näher kennen, so bekommt man in ihrer Nähe ein beklemmendes Gefühl in der Brust, was wohl vermutlich an ihrer Fähigkeit liegt. Wo wir gerade beim Thema Fähigkeit sind: Sie hasst diese, teilweise, weil sie keiner Fliege etwas zu leide tun kann, andernfalls, weil ihre Fähigkeit sich, wenn Wunderpfote Angst hat oder anderweitig psychische Probleme hat- was bei ihr nicht selten vorkommt- selbstständig macht und sie somit schon fast zur Gefahr für andere wird. Ihr verschlossenes Wesen macht sie auf irgendeine Weise mysteriös, da selbst nach ihrer Zeit im Clan noch immer niemand weiß, wer sie wirklich ist, woher sie kam oder was ihre Vergangenheit ist. Das mit Ruhe und Ruhe bewahren ist bei ihr auch zu beachten, da sie schnell aus der Ruhe kommt und panisch wird. Dann wiederum wird sie gefährlich, was auch ziemlich schlecht ist. Wunderpfote ists sehr verträumt und bekommt dann oft auch nicht alles mit. Also kurz zusammengefasst: Sie hat immense Selbstzweifel, ist eigentlich sogar freundlich, doch verschließt sich immer mehr.
    Stärken: Durch ihre langen beine ist Wunderpfote eine sehr schnelle Läuferin, beinahe sogar die schnellste. Doch sie hat keine sonderlich gute Ausdauer und bricht auch mal nach einem anstrengenden Tag zusammen. Das Jagen liegt ihr von Natur aus sehr gut, ebenso der Orientierungssinn, welchen sie tagtäglich nutzt. Kämpfen kann sie eigentlich auch sehr gut, doch tut es nie, da sie es hasst, andere zu verletzen. Sie ist eine kleine Streberin, da sie auch ein wirklich kluges Köpfchen ist, sich jedoch zu oft zurückhält. Das Klettern ist ebenfalls eine ihrer Stärken. Sie ist quasi in den Bäumen zuhause, wenn man sie sich mal ansieht.
    Schwächen: Sie ist ihre eigene Schwäche. Teilweise, weil sie sich selbst psychisch zerstört, andererseits, weil sie sich oft in die Pfote beißt und diese somit unbrauchbar wird und sie humpelt. Außerdem hat sie keine wirkliche Ausdauer, was sie auch zusammenbrechen lässt. Ihr Immunsystem ist auch nicht das Beste und so wird sie ziemlich schnell krank, was besonders in der Blattleere ein großes Problem für sie ist. Sie ist sehr zurückgehalten und verschlossen, was ebenfalls zum Problem werden kann, ebenso ihre Tagträumerei, die sie oft von der Arbeit abhält.
    *Angewohnheiten: Beißt sich, wenn sie nervös ist, immer in die rechte Vorderpfote
    Fähigkeiten: Kann anderen ihre schlimmste/n Angst/Ängste vor Augen führen
    Verliebt: Wer weiß, ob sie sich verlieben kann?
    Gefährte: Noch nicht…
    Junge: Sie liebt kleine Fellknäule, sieht sich aber noch als zu jung.
    *Familie:
    ~Mutter: Mondschein (Tropfenclan, jetzt Streunerin namens Moonlight)
    ~Vater: Killer (Streuner, tot)
    ~Ziehmutter: Tupf (Streunerin, tot)
    ~Ziehgeschwister: Knäul (tot), Nudel (tot), Blatt (Streuner)
    *Vergangenheit: Unser kleines Wunder wurde im Tropfenclan geboren- Jedenfalls im Tropfenclanterritorium, denn ihre Mutter war mit ihrem Streunervater unterwegs. Das Junge war keinesfalls gewollt und wurde einfach in einem Weidenkörbchen in den Fluss gelegt. Ihre Mutter erklärte dem Clan, sie sei eine Fehlgeburt gewesen und diese nahmen es an. Ihre Mutter und ihr Vater trafen sich weiterhin ohne das Wissen des Clans. Wunder allerdings wurde den Fluss hinuntergespült und landete mehr tot als lebendig irgendwo in der Kanalisation des Zweibeinerortes, wo glücklicherweise die junge Mutter Tupf die kleine aufnahm und großzog- jedenfalls bis zu Wunders dritten Mond, denn da wurde die kleine von ihrer „Familie“ getrennt und irrte alleine durch die Kanalisation, später fand sie ihre toten Körper im Kanal treiben, was sie zum ersten Mal änderte. Sie fand einen Ausweg und lebte alleine im Zweibeinerort, wo sie sich einer Gruppe Streuner anschloss und diese mit ihrem Kampfgeschick ziemlich beeindruckte. Dennoch wurde sie dort nie wirklich angenommen und so lebte sie eher ausgeschlossen am Rande. Sie wurde, je älter sie wurde immer mehr das Opfer und wurde gemobbt und ausgenutzt. Das war das zweite Mal, dass sie sich änderte. Also floh sie von den Streunern, wurde jedoch von Zweibeinern gefangen genommen und eingesperrt, wieder eine Änderung ihres Charakters- erneut ins Negative. Die Zweibeiner ließen sie nach einiger Zeit ziehen und Wunder fand zum Wald, wo sie kurze Zeit alleine lebte, bis sie den Clan traf und diesen zuerst nur als Sicherheit sah, mittlerweile jedoch mehr als „erneute Zeit in einer Gruppe aus Streunern“.
    *Sonstiges: Kleine Rumtreiberin, kennt sich perfekt in der gesamten Umgebung aus

    Diana_TuNalloh

    Name: Frostauge
    Alter: 25 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Dunkelclan
    Rang: Kriegerin
    Aussehen: Frostauge ist eine kleinere, magere Katze, mit langen Beinen und großen Pfoten. Ihr Fell ist so weiß, wie der Mond, und leuchtet im Mondschein geradezu. Es ist sehr weich, aber kurz. Jeder ihrer Bewegungen ist elegant, und man sieht ihre Knochen ziemlich deutlich. Ihre Ohren sind etwas rundlichen, und in dem rechten zieht sich ein Riss bis in die Mitte. Die großen Augen von ihr blitzen oftmals amüsiert. Das linke ist blassblau, das rechte aber ist weiß, und man könnte meinen, dass sich der Mond in diesem Auge befindet.
    Charakter: Sie lässt sich nicht gerne etwas von anderen befehlen, selbst, wenn ihr Handeln dagegen Konsequenzen hat. Sie ist ansonsten die Ruhe in Person, und nur wenig kann sie so reizen, dass sie unruhig ist. Sie macht gerne mal einen auf die unschlagbare Kätzin, obwohl man ziemlich schnell merkt, dass sie doch ziemlich verletzlich sein kann. Zu anderen, freundlichen, Personen kann sie sogar recht liebevoll erscheinen.
    Stärken: Sie ist leise, setzt ihre Schritte gezielt, und ist auch ziemlich flink.
    Schwächen: Schwimmen, Stärke, da sie sich auf ihre Flinkheit zu sehr verlässt, und zudem bringt sie sich zu oft in Gefahr...
    Angewohnheiten: Ihr Ding durchziehen, sich zu sehr aufzuplustern.
    Fähigkeiten: Sie kann durch Augen anderer sehen. Und zwar durch jeden noch so winzige Tierchen, allerdings funktioniert das nur bei Nacht, da sie viel Kraft dafür aufwenden muss, und sie zieht ihre aus dem Mondlicht.
    Verliebt: Noch nicht.
    Gefährte: Noch nicht.
    Junge: Noch nicht.
    Familie: Ihr Vater war Grauspitze, dieser ist allerdings ehrenvoll in einem Kampf gestorben.
    Ihre Mutter ist Funkelblick, allerdings hat sie sie schon seit einer Ewigkeit nicht mehr gesehen..
    Vergangenheit: Sie wurde schon in den Clan hineingeboren, und wuchs relativ normal auf. Ihr Vater starb, als sie gerade mal 8 Monde alt war. Ihre Mutter wurde an dem Tag immer trauriger und zoh sich zurück, bis sie 2 Monde später verschwand. Frostauge verstand das irgendwie nicht, und seitdem lässt sie niemanden nicht zu sehr an sich heran, damit sie nicht noch einmal verletzt werden kann. Manchmal gelingt es, manchmal aber auch nicht.
    Sonstiges: Sie ist auf einem Auge blind, das weiße, um genauer zu sein.

    Sasoris Hiruko

    Name: Fuchsnase
    Alter: sie erreichte am letzten Blutmond ihren 13 Mond
    Geschlecht: sie ist weiblich
    Clan: sie gehört seit ihrem viertem Mond dem DunkelClan an
    Rang: sie ist eine gewöhnliche noch ganz frische Kriegerin
    Aussehen: Fuchsnase ist eine kleine, sehr geschmeidige junge Kätzin, mit einer schönen schlanken schon zierlichen Statur. Ihr etwas längeres, seidiges, sehr weiches, glänzendes, fluffiges Fell ist immer sehr gepflegt und sauber. Es ist in einem schönem rot orange Ton, welches jedem Fuchspelz mit seiner Schönheit, mit Leichtigkeit in den Schatten stellt. Ihre kleinen zarten Pfoten, welche mit kleinen aber sehr scharfen, durchsichtigen Krallen bestückt sind, sind allesammt schwarz, nach oben jedoch werden sie rotbraun und ab der Mitte ihrer Beine gehen sie wieder zur Grundfarbe über. Ihr Bauch und ihr Brustfell ist etwas heller, wobei ihr Pelz dort auch etwas länger und wirklich sehr weich ist. Ihr Kopf ist edel geformt und ist mit normalgroßen, spitzen Ohren ausgestattet, welche ebenfalls wie ihre Beine in dem dunklen rotbraun sind. Ihre runde Schnauze ist mit einem pechschwarzen Näschen ausgestattet. Ihre schönen mandelförmigen Seelenspiegel sind in einem strahlenden saphierblau, mit ein paar eisblauen, und dunkelblauen Sprenkeln. Eine Sache in ihrem Gesicht zerstört jedoch ihrer Meinung nach ihr Äußeres: eine lange, schmale Brandnarbe die sich von ihrer linken Wange, über ihre Nase bis knapp unter ihr rechtes Auge zieht, diese Narbe teilt dort ihr Fell wo es dunkel aufleuchtet. Ihr Schweif ist sehr buschig und weich und ihre Schweifspitze ist weiß
    Charakter: Fuchsnase ist eine sehr intelligente junge Kätzin. Sie arbeitet sehr viel lieber mit ihrem Verstand als mit roher Gewalt, da sie nicht die stärkste und begabteste Kämpferin ist. Sie ist eine loyale, einfühlsame Kriegerin, welche sich darin auskennt sich in andere hinein zu versetzen, vorallen in Schwächere so kann sie ihnen leicht aus schwierigen Situationen heraus helfen und sie unterstützen. Trotz ihrer hohen Intelligenz, hat sie leider sehr wenig Selbstvertrauen und schämt sich richtig für ihre Narbe, da sie der Meinung ist deswegen von anderen als Monster angesehen zu werden, wegen dem erträgt sie auch ihr eigenes Spiegelbild im Fluss nicht mehr. Ebenfalls ist sie eine sehr schüchterne Kätzin, welche bei Fremden kaum ein Wort heraus bekommt und bloß im Hintergrund stumm agiert. Bei Freunden ist sie zwar auch eher ruhig aber dennoch wesentlich offener und freundlicher und bringt sich viel mehr mit ein. Man würde sie als eine liebe, sanfte, junge Kriegerin beschreiben, welche keiner Maus etwas zu leide tun kann. Jedoch gibt es in ihr auch ein fauchendes, bissiges Biest, welches zum Vorschein kommt wenn man jemanden verletzt den sie sehr gerne hat. Aber ansonsten ist sie immer eine sehr liebevolle, liebe und nette Kätzin, welche sich nicht davor scheut mit anzupacken oder sich bei der Arbeit die Pfoten schmutzig zu machen. Eher im Gegenteil sie hilft wahnsinnig gerne da sie sich dann gebraucht und nützlich fühlt, sie ist nämlich leider im Glauben das sie ziemlich unnütze ist. Durch ihre Intelligenz ist sie kein Stück naiv und lässt sich nichts einreden was nicht der Wahrheit entspricht, wenn man jedoch sie direkt beleidigt, nimmt sie alles sehr persönlich und wird sehr traurig.
    Stärken: Fuchsnase ist wie man wohl gemerkt hat wirklich extrem Intelligent, mit dieser Fähigkeit ja kann sie ihrem Clan sehr gute Diedte leisten, ebenfalls ist sie ein Ass im Jagen, bringt jede Menge Beute ins Lager und ihre Sinne sind sehr fein, da sie sehr stark ausgeprägt sind
    Schwächen: sie ist keine starke Kämpferin, dies liegt zum einem an ihrem kleinen, zierlichen Körper und zum anderen an der Angst jemanden zu verletzten. Sie hat durch ihre alles andere als schöne Vergangenheit panische Angst vor Feuer. Sie klettert ungerne auf hohe Bäume da sie von Höhenangst geplagt wird und Angst hat zu fallen.
    Angewohnheiten: Sie hasst es wenn jemand auf ihre Narbe starrt, da sie sich dann wie ein Monster vorkommt.
    Fähigkeiten: sie hat die Fähigkeiten eines Fuchses, also den Geruchssinn, den Gehörsinn, die Augen, die Intelligenz und das Jagdgeschick. Sie kann ebenfalls mit Füchsen sprechen
    Verliebt: nein bis jetzt noch nicht
    Gefährte: nein aber gerne solange jemand mit ihrer Narbe klar kommt
    Junge: sie hätte sehr gerne welche
    Familie: ihre Mutter war eine viel zu junge, aber sehr liebevolle Streunerin namens Lyra, welche starb während sie sie in die Freiheit brachte. Ihren Vater hat sie nie kennen gelernt sie weiß bloß das er Storm hieß, er starb schon viel früher.
    Vergangenheit: Dunkelheit nicht als Dunkelheit umgab das junge Kätzchen. Um sie herum der Geruch nach Verwesung, Angst und Tod. Es war beängstigend. Einzig und allein das weiche Bauchfell ihrer Mutter bietet ihr einigermaßen Schutz. Die Tage verbringen sie war nun zwei Wochen alt und konnte endlich sehen was um sie herum geschah, doch nun wollte sie es nicht mehr. Überall am Boden tümmelten sich Katzenleichen, mit schaurigen Wunden. Es war grausig.
    Als sie einen Mond alt war hatte sie bereits so viele Katzen sterben sehen, wie andere in ihrem ganzen Leben, jemals sehen werden. Das schreckliche daran war sie hatte sich daran gewöhnt, in dieser grauen, trostlosen Hölle, gab es jedoch ein paar winzige Lichtblicke. Immerwieder kamen Zweibeiner und nahmen ein paar Katzen mit nach Hause, sie wurde jedoch nie ausgewählt. Als sie zwei Monde alt war sollte sie und ihre Mutter getötet werden, man zog sie aus dem Käfig heraus. Kurz sah das kleine Kätzchen etwas glühendes, rotes, kurz darauf spürte sie einen unbeschreiblichen Schmerz, welcher sich durch ihr ganzes Gesicht zog sie brach zusammen. Stunden später lag sie umringt von Leichen neben dem weichem Pelz ihrer Mutter, eben diese erhob sich in diesem Moment hob ihr junges hoch und lief auf eine schmutzige Ecke zu dort setze sie das kleine Kätzchen ab und drückte sie durch ein gerade groß genuges Loch nach draußen in die Freiheit. Das erste mal sah das kleine Kätzchen die Sonne stand auf frischem Gras, doch sie vergaß ihre Mutter nicht sie flehte sie wimmernd an raus zu kommen, doch die schöne Kätzin schüttelte bloß den Kopf ehe sie gepackt wurde und hinein geschliffen wurde. Das kleine Kätzchen hörte nur noch einen dumpfen Aufschlag dann war Ruhe, wimmern rannte sie darauf hin auf einen Wald zu und verschwand dort drinne. Nach kurzer Zeit stand sie dann einer Füchsin gegen über, welche das Junge mit zu ihrem Bau brachte und sich um sie kümmerte.
    Zwei weitere Monde zogen ins Land die kleine Fox, so von ihrer Fuchsmama getauft wurde beim spielen vom DunkelClan gefunden und mitgenommen, seit dem lebt sie bei ihnen.
    Sonstiges: durch sie hat der DunkelClan kein Problem mehr mit Füchsen da sie mit ihnen redet, sie hat die beste Nase im Clan.

    Lichtersee

    Name: Nebelfeuer
    Alter:23 Monde
    Geschlecht: Männlich
    Clan: DunkelClan, wechselt evtl.
    Rang: Krieger, gerne zweiter Anführer.
    Aussehen: Nebelfeuer besitzt eine sehr schlanke und durchaus muskulöse Gestalt.
    Eher gesagt, überall sieht man nur Muskeln
    und Kraft.Seine Schultern sind breit und sein Fell ordentlich gepflegt, in einem warmen dunkelgrau-braunen Ton und über seinen Rücken verlaufen sanfte Tigerstreifen und Musterungen. Seine Augen leuchten Bernsteinfarben auf und seine Krallen sind sehr messerscharf & lang.
    Charakter: Anfangs schnell genervt, mutig,
    sehr selbstbewusst, sehr charmant, ruhig,
    schauspielerisch, spielt gerne mit den Gefühlen Anderer, täuschend, misstrauisch,
    sarkastisch, ironisch, kalt, eingebildet, ein wenig arrogant oder eingebildet, direkt,
    aggressiv, hat aber auch eine sanfte und liebevolle Seite, die er ausnutzt, würde trotzdem niemals eine Katze umbringen
    Stärken: Kämpfen, Blut vergießen, einer der besten Schauspieler des Clan's, Mut
    Schwächen: Gefühle zeigen, schwimmen,
    nachgeben, Vertrauen
    *Angewohnheiten: Schauspielen
    Fähigkeiten: Kann sich in einen Tiger verwandeln
    Verliebt://
    Gefährte: Wenn es Jemand schafft, sein Herz zu erobern
    Junge: Sehr gerne
    *Familie: Bruder (Unbekannt):(Namenlos)
    *Vergangenheit: Wurde im Clan geboren
    und hasst Hauskätzchen usw.
    *Sonstiges://

    Anyone

    Name: Schimmerstern
    Alter: Man weiß nicht so recht, wie alt sie ist, aber sie ist älter als alle anderen Katzen in und um den Clangebieten
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: DunkelClan
    Rang: Anführerin
    Aussehen: Schimmerstern ist eine sehr elegante, große Kätzin mit relativ breiten Schultern. Trotz ihres Alters sieht man ihr die Kraft und Entschlossenheit an, die ihr innewohnt. Ihr mittellanges, glattes, cremefarbenes Fell ist in der Regel sehr gepflegt und glänzend. An Beinen, Schweif, Ohren und Gesicht weicht jedoch der helle Beige-Ton und wird zu einem anfangs hellen, aber nach unten/innen hin dunklerem Braun. In ihrem schmalen Gesicht sticht so die rosa Nase ziemlich hervor, auf der eine Narbe zu finden ist. Sie hat eine schlanke Statur, wozu die langen Beine viel beitragen. Ihr Schweif ist recht lang und ziemlich glatt. Mehre Narben sind auf ihren Körper zu finden, beispielsweise ist ihr linkes Ohr eingerissen. Ihr Pelz wird zum Bauch hin etwas heller. Die rechte Vorderpfote ist schneeweiß, ebenso wie drei Zehen an der linken Vorderpfote und ein sternförmiger Fleck auf ihrer Stirn. Ein schmaler, dunkelbrauner Aalstrich zieht sich ihre Wirbelsäule entlang. Trotz ihres Alters leuchten Schimmersterns Augen noch immer, und zwar in einem satten Dunkelgrün. Jedoch finden sich vereinzelt weiße Haare in ihrem Pelz, ihre Schnurrhaare hingegen sind allesamt weiß. Außerdem besitzt sie ziemlich viele und auch lange Schnurrhaare. Während ihre Ohren ziemlich groß sind, sind ihre Pfoten recht klein, ja fast schon zierlich – dennoch verbergen sich dort dornenscharfe Krallen.
    Charakter: Schimmerstern ist eine sehr misstrauische Kätzin, die gelernt hat, Dinge immer zu hinterfragen. Ungern zieht sie voreilige Schlüsse, denkt lieber noch einmal nach. Auch gibt sie sich oft verschlossen, da sie nicht schnell Vertrauen fasst. Dieses Verhalten wird oft als unfreundlich gedeutet, aber eigentlich hat sie ein freundliches und sanftes Gemüt, das man aber nicht provozieren sollte. Sie besitzt eine enorme Selbstbeherrschung und lässt sich oft nicht einmal anmerken, wenn sie sehr wütend ist. Auch ist sie stolz und stur - was man allerdings nicht mit arrogant verwechseln darf – und fragt nicht gerne nach Hilfe. Sie setzt meist auf Taktik und Strategie, ist ziemlich listig und hasst es, wenn etwas nicht nach Plan läuft. Trotzdem ist sie sehr geduldig, oder verbirgt eben ihre Ungeduld verdammt gut. Lügen ist eine ihrer Spezialitäten, auch erkennt sie meist, ob jemand lügt oder die Wahrheit sagt. Sie hat sich schon oft mit dem Verhalten anderer Katzen und mit ihrem eigenen Gefühlsleben beschäftigt, versucht immer zuerst, die Sichtweise der anderen Katze nachzuvollziehen, sich in diese hineinzuversetzen. Fast nie zieht sie voreilige Schlüsse. Sie ist ziemlich klug und denkt viel nach. Ihr Selbstbewusstsein ist nicht sehr groß, aber schüchtern ist Schimmerstern auch nicht. Sie balanciert irgendwo in der Mitte – und versucht auch meist, neutral zu sein. Streit hasst sie, obwohl sie kaum Streit hat, da sie meist doch schon freundlich, sehr loyal und ziemlich gerecht ist. Sie schafft es aber nicht immer, ihr eigentlich hitziges Temperamt zu zügeln, was sie im Nachhinein oft bereut. Und selbst, wenn sie immer versucht, stark zu bleiben, ist sie doch bei bestimmten Themen nah am Wasser gebaut.
    Stärken: Hat ein ausgezeichnetes Gehör, ist eine exzellente und vor allem erfahrene Kämpferin, ist ziemlich stark, hat aber auch eine Menge Geduld und ist überraschenderweise eine gute Schwimmerin
    Schwächen: keine wirklich gute Jägerin, ihre Augen und Reaktionszeit werden mit der Zeit schlechter, ebenso hat sie nicht mehr viel Ausdauer, sie klettert außerdem nicht gerne oder gut, da sie Höhenangst hat
    *Angewohnheiten: Ist anfangs immer ziemlich misstrauisch, schnippt mit dem linken Ohr wenn ihr etwas missfällt
    Fähigkeit: Schimmerstern kann Steine kontrollieren. Mit einem Aufstampfer ihrer Pfote kann sie bereits mächtige Kräfte freisetzen, die dafür aber auch viel Kraft und Konzentration benötigen.
    Verliebt: War einst
    Gefährte: Verstorben
    Junge: Tot
    *Familie: Ihr Vater war ein Hauskätzchen, was sie jedoch niemals zugeben würde. Dieser Siamkater verliebte sich in eine DunkelClan-Kätzin. Diese brachte Schimmerstern im Clan zur Welt. Später hatte Schimmerstern auch einen Gefährten, von dem sie zwei Jungen zur Welt brachte, wovon das männliche Junge im frühen Schüleralter verstarb. Ihre eine Tochter verließ den Clan, da sie sich in einen SturmClan-Kater, verliebt hatte, wurde mit diesem Kater zusammen Streuner und brachte Ahorn und Stellar zur Welt. Die beiden wissen nicht, dass sie ihre Enkel sind, doch Schimmerstern weiß es. Ein paar Monde nachdem ihre Tochter den Clan verließ, verstarb ihr Gefährte an grünem Husten.
    *Vergangenheit: Sie wurde zur Hälfte als Hauskätzchen im Dunkelclan geboren, wollte zuerst Heilerin werden, weshalb sie ein wenig heilen kann, wurde dann aber doch Kriegerin, fand einen Gefährten und brachte zwei Junge zur Welt, wovon eines früh starb und das andere später den Clan verließ und Ahorn und Stellar zur Welt brachte. Kurz davor starb Schimmersterns Gefährte.
    *Sonstiges: Verlor zwei Leben im Kampf, eines an Krankheit, eines wegen einem Schlangenbiss und eines bei einer Überschwemmung, hat jetzt also noch vier Leben. Außerdem ist die die älteste Katze im Gebiet der Clans.

    harry potter und Warrior Cats

    Name: Schauerpfote
    Alter: 8 Monde
    Geschlecht: weiblich
    Clan: Dunkelclan
    Rang: Schülerin
    Aussehen: Schauerpfote ist eine schmächtige Kätzin die trotzdem sehr kräftig ist und schon einige Musklen unter dem Fell besitzt. Sie hat schmale Schultern auf denen ein eleganter geformter Kopf sitzt der eher markantere Gesichtszüge hervorbringt. Sie hat eine eher kleinere Schnauze die um die Nase herum weiße Sprenkel besitzt. Trotzdem sollte man sie nicht unterschätzen denn auch wenn sie eine eher kleinere Schnauze besitzt befinden sich in dieser unzählige spitze Zähne die dem Gegenüber üble Bissspuren verschaffen können. Schauerpfote besitzt eher kleinere Pfoten die eleganter geformter sind und dennoch lange spitze Krallen besitzen die dem Gegener üble Wunden zufügen können. Sie hat einen normalgroßen Schweif der wie ihr restliches Fell von einer dunklen Tiegerung ist. Sie hat sturmgraue Augen in denen sich jeder verliert und unergründlich wirken.
    Charakter: Schauerpfote ist eine ziemlich kampfhungrige Kätzin. Sie liebt es in Kämpfe zu ziehen und die anderen Clans leiden zu sehen. Außerdem ist sie ziemlich aggressiv und scheut auch nicht davor ihre eigenen Clankameraden anzugreifen wenn diese sie nerven oder dumme Sprüche fallen lassen. Außerdem ist die Kätzin sehr ehrgeizig und will bei allem am besten sein, sie hasst es wenn ein anderer besser ist als sie. Wenn sie aber einmal besser ist was oft der Fall ist, weil sie alles beim Trainig gibt und es so oft macht bis sie die beste ist, ist sie sehr angeberisch und prahlt dann vor allen Clanmitgliedern. Auch ist die Kätzin sehr arrogant und verachtet die anderen Clans. Wenn sie ein Hauskätzchen sieht fährt sie automatisch die Krallen aus und stellt sich vor diese in das Hauskätzchen zu bohren, da sie aber leider nicht grundlos solche niedrige Geschöpfe wie sie diese immer nennt angreifen darf stellt sie es sich halt einfach vor. Schauerpfote ist auch eine sehr kühle Kätzin die mit Gefühlen nicht umgehen kann und auf andere halt kühl und unerreichbar wirkt. Außerdem ist sie sehr stur und hat keine Angst davor ihrer Anführerin oder ihrem Mentor zu wiedersprechen. Außerdem ust sie eine sehr schlaue Kätzin die im Kampf oft auf Taktik und hinterhältige Pläne sätzt. Quch ist sie sehr mutig und sie liebt es Regeln zu brechen und nachts alleine durch die Sümpfe und Kiefernwäder zu streifen. Die Kätzin ist auch sehr verschlossen und zeigt nie dass was sie fühlt. Das gilt aber nicht für die Gedanken die ihr immer im Kopf herumspucken denn diese sagt sie immer laut aus zwar nicht immer freundlich aber immer sehr frech. Sie hat aber auch eine sehr liebevolle Seite die sie allerdings niemandem zeigt und nur einer Katze der sie wirklich sehr vertraut zeigt sie ihr "Wahres ich". Sie ist sehr wirklich seeeeeeehr misstrauisch und öffnet sich keinem. Wenn man aber erstmal ihr Vertrauen gewonnen hat ist dass wirklich eine sehr große Ehre und ist eine sehr treue Fruendin die für einen alles geben würde.
    Stärken: Sie ist eine exellente Kämpferin und Jägerin. Sie liebt das Klettern und sie kann sich perfekt in den Schatten der Bäume verstecken. Am besten jagt sie in der Nacht da sie sich gut verstecken kann.
    Schwächen: Schauerpfote hat panische Angst vor Wasser und erstarrt sobald sie einen Fluss oder einen See sieht. Außerdem hasst sie Regen und bleibt da lieber in ihrem Bau. In engen Höhlen fühlt sie sich auch nicht seht wohl weshalb sie auf der Reise zum Mondschein vir der Högle gewartet hatte. Außerdem kann sie nicht gut mit ihren Gefühlen umgehen.
    *Angewohnheiten: Sie hat eine Vorliebe Regeln zu brechen und liebt die Gefahr. Sie macht sich einen Spaß draus in der Nacht aus dem Lager zu schleichen und die Territoriumen der anderen Clans zu erforschen. Dabei passt sie aber immer auf dass sie ihren Geruch mit Fuchsdreck verdeckt.
    Fähigkeiten: Wegen ihrer Fähigkeit hat sie auch ihren Namen. Sie kann den Katzen gegenüber einen Schauer über den Rücken jagen der sie für einen Moment ablenkt.
    Verliebt: /
    Gefährte: /
    Junge: /
    *Familie: Krallenpelz=Vater, Eidechsenschwanz= Mutter
    Vergangenheit: gibt es nichts besonders
    Sonstiges: eigentlich nicht

    Kassiopeia

    Name: Glutpfote
    Alter: 8 Monde
    Geschlecht: weiblich
    Clan: Dunkelclan
    Rang: Schülerin
    Aussehen: sie hat am ganzen Körper rotbraunes Fell. Ihr Fell zieren schwarze Streifen, die aussehen, als würden sie irgendwelche Schildplatten umranden. Ihre Pfoten sind größtenteils schwarz, jedoch sind sie unter der Pfote weiß, welches man auch leicht an den oberen Seiten erkennen kann. Ihre Augen sind dunkelgrün, mit grünen Sprenkeln.
    Charakter: Sie ist sehr stur und temperamentvoll. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat kriegt man es dort nicht mehr raus. Sie achtet nicht auf die Gefühle der anderen und sagt ihre Meinung frei heraus, ohne Rücksicht darauf, ob es jemandem schadet. Daher ist sie auch sehr eigensinnig. Sie zeigt normaler Weise keine Gefühle und kann aus jeder normalen Unterhaltung einen Streit machen, wenn sie das möchte. Noch dazu kommt dass sie sehr rau und grob ist. Sie ist nur sehr schwer zu brechen, wenn man dann aber mit ihr befreundet ist, achtet sie zwar immer noch nicht wirklich auf die Gefühle und verletzt sie manchmal, dass passiert aber im Gegensatz zum Normalfall aus versehen, außerdem ist sie sehr viel offener. Außerdem ist sie sehr willensstark und lernfähig. Sie wirkt auf die meisten sehr selbstsicher, wenn sie aber alleine ist, ist sie oft sehr depressiv. Nur wenige Katzen wissen davon. Außerdem ist sie sehr tollpatschig.
    Stärken: Sie kann sehr gut klettern. Und außerdem kann sie ihre Gefühle ausgezeichnet verdrängen und verbergen. Sie ist geübt darin, zu reden, verletzen (also seelisch) und außerdem zu verhandeln. (Stärken: klettern, Gefühle verbergen und verdrängen, verhandeln)
    Schwächen: Sie kann nicht allzu gut kämpfen. Auch wenn sie es versucht klappt es nicht so wie sie sich es vorstellt. Ihre "Künste" reichen zum verteidigen, im Angriff fühlt sie sich jedoch nicht sicher und ist auch nicht besonders gut darin. Außerdem kann man ihr Verhalten manchmal mit Depressionen vergleichen, auch wenn sie das irgendwie nicht in der "Öffentlichkeit" hat/macht(?). Dann sieht sie nur noch das traurige, dunkle oder falsche. Sie hängt sich alle Fehler die irgendwie passieren an, auch wenn sie manchmal gar nichts damit zu tun hat. Außerdem ist sie oft sehr tollpatschig. (Schwächen: kämpfen, Selbstvertrauen aka. seelische Stärke, tollpatschig)
    *Angewohnheiten: sie ist sehr tollpatschig, gleicht das aber mit ihrem sonstigen Charakter aus. Außerdem kann sie manchmal sehr quietschen (Stimme).
    Fähigkeiten: Gefühle verbergen
    Verliebt: -
    Gefährte: -
    Junge: -
    *Familie: leider beide tot
    *Vergangenheit: als sie noch ein Junges war ist ihre Mutter durch ihre "Tollpatschigkeit" (lol xD) gestorben und ihr Vater an Trauer. Seid dem gibt sie sich die Schuld an allem und ist manchmal depressiv, obwohl alle dachten sie hätte diese Depressionen nach etwa einem Mond überwunden
    *Sonstiges: siehe Vergangenheit

    Name: Rauchpelz
    Alter: 17 M
    Geschlecht: männlich
    Clan: DunkelClan
    Rang: Krieger
    Aussehen: Er hat einen langen, weichen Pelz, welcher aus einer Mischung aus schwarzem und weißem Fell besteht (Beschte Formulierung ever xD). Daher sieht es meist im Gesamtbild wie ein schönes rauchgrau aus. Seine Ohren sind schwarz, und seine Schnauze ist weiß. Er hat meerblaue Augen die mit hellblauen Sprenkeln versehen sind.
    Charakter: Er ist ein sehr ruhiger Kater. Er hält sich zwar oft zurück, was das sprechen betrifft, ist jedoch sehr willensstark und loyal. Er hilft viel und möchte seinem Clan gute Dienste erweisen. Er zeigt sich den meisten nur verschlossen, zurückhaltend und ziemlich dickköpfig. Er kann aber zum Beispiel unter Freunden sehr offen, freundlich, hilfsbereit und manchmal ohne dass er es will frech, "witzig" oder sehr stur sein.
    Stärken: Er ist ein guter Spion, bzw. kann er sich im Schatten aufhalten. Dazu ist er ein ausgezeichneter Jäger, und kann dank seinen kräftigen Hinterläufen sehr gut klettern und springen.
    Schwächen: Er kann sich nicht gut mit anderen Unterhalten. Außerdem hat er Angst vor Gewitter, da durch dieses seine Eltern gestorben sind. Er kann außerdem nicht so schnell rennen, und auch nicht wirklich gut tauchen und schwimmen.
    *Angewohnheiten:
    Fähigkeiten: er kann wenn er es möchte "untertauchen". Das heißt, wenn er nicht gesehen werden will, sieht man ihn auch nicht, erst wenn speziell auf ihn aufmerksam gemacht wurde
    Verliebt: ein bisschen in Fuchsnase *-*
    Gefährte: an sich gerne
    Junge: kommt drauf an...
    *Familie:
    Mutter: Milla (Streunerin, tot)
    Vater: Laubschweif (ursprünglich Tropfenclan, tot)
    *Vergangenheit: seine Mutter war ursprünglich eine Streunerin. Sein Vater war aus dem Tropfenclan. Bei einem Gewitter ist ein Blitz in einen Baum eingeschlagen, welcher Feuer entflammte und umfiel. Seine Eltern sind beide gestorben, er jedoch konnte sich zum nächsten Clan retten, dem Dunkelclan. Dort blieb er auch.
    *Sonstiges: -

    Air

    Name: Silberflamme
    Alter: 20
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Dunkelclan
    Rang: Kriegerin später gerne Zweite Anführerin
    Aussehen: mittelgroße schlanke Kätzin, mit kleinen Pfoten, langen Krallen, einer spitzen-herzförmigen Schnauze, graues-silbernes-schwarzes Fell, mit Eisblauen Augen
    Charakter: stur, eigensinnig, ehrgeizig
    Stärken: kämpfen, jagen, klettern, schwimmen
    Schwächen: nachgeben, strebte schlichten, zugeben
    *Angewohnheiten: unterschätzt die meisten am Anfang
    Fähigkeiten: sie kann sich über die Physikalischen gesetzten hinwegsetzte
    Verliebt: Löwendistel
    Junge: /
    *Familie: tot
    *Vergangenheit: sie wurde früher immer von allen verachtet
    *Sonstiges: /

    13
    Die Streuner/Einzelläufer

    Auflistung der Streuner:
    Die, die die Wahrheit sieht (w)
    Star (w)
    Taylor (m)
    Stellar (m)
    "Der unbekannte" (m)
    Aron (m)
    Lucy (w)
    Fire (m)
    Skyla (w)
    Roen (m)
    Ash (m, Fuchs)
    Haku (m)
    Sturm(-junges) (m)
    Izumi (m+w)
    Manu (m)
    Sonya (w)

    Ismeldaa

    Name: Die, die die Wahrheit sieht
    Alter: 4 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: Einzelläuferin
    Rang: Einzelläuferin
    Aussehen: Sie ist eine unglaublich minikleine, unglaublich dürre Kätzin, von der man denken könnte, dass sie jeden Moment zusammenbricht. Alles an ihr ist klein. Ihre Pfoten, ihr Schweif, ihre Ohren- alles. Das interessanteste an ihr ist ihr Fell. Es ist sehr lang und regenbogenfarbig, was die Zweibeiner zu verschulden haben. Ihre blind-milchigen Augen schimmern ebenfalls in den Farben des Regenbogens. Auf ihrer Stirn befindet sich ein Fleck in Form eines Diamanten, welcher zu leuchten beginnt, wenn es dunkel wird.
    Charakter: Sie ist einfach anders. Manche nennen sie gruselig, andere niedlich, wieder andere nutzlos. Sie scheint die Ruhe selbst und zeigt so gut wie nie Emotionen außer ihrer Ruhe. Sie scheint einfach viel zu schlau zu sein für ihr Alter. In Gesprächen ist sie unglaublich gut im Argumentieren, ebenso im Geben von nützlichen Antworten. Sie versteht nicht, warum die Clans in Feindschaft leben und sieht es als Einschränkung für alle. Ihr unglaubliches Wissen über Kräuter ist beeindruckend, selbst für Heiler. Sie scheint sogar unbekannte Kräuter anwenden zu können und ist geschickt und schnell im Umgang. Sie kann sich gut anderer Katzen annehmen und ist auch hier sehr geschickt. Dennoch ist sie noch ein Junges, was heißt, dass sie auch manchmal so handelt.
    Stärken: unglaubliche Heilerin, gut im Verstecken, immer zur rechten Zeit am rechten Ort, Argumentieren, Verstören (wenn auch ungewollt)
    Schwächen: ist blind, kann weder kämpfen, noch jagen, noch schwimmen, noch klettern
    *Angewohnheiten: Starrt gerne nachts den Mond an, auch wenn sie ihn nicht sieht
    Fähigkeiten: Allwissen über alle Katzen
    Verliebt: Never.
    Gefährte: Bitte nicht!
    Junge: Ehm? Nein!
    *Familie:
    ~Mutter: Rose
    ~Vater: Cäsar
    *Vergangenheit: Sie wurde in die Gefangenschaft in ein Labor hineingeboren. Ihre Eltern wurden nach der Zeugung umgebracht, da sie ab da unnütz waren. Wahrheit wurde von den Wissenschaftlern per Flasche aufgezogen und bekam das Fell von ihnen gefärbt. Sie lernte von den anderen Tieren dort schnell deren Sprache. Ihre Augen wurden bei vollem Bewusstsein farbig gespritzt und Wahrheit wurde blind. Die nächsten Monde über wurde sie „gefoltert“, es wurden Experimente an ihr vollzogen und sie bekam den Flecken auf ihrer Stirn. Sie wird ihr Leben lang recht winzig bleiben, da sie mit radioaktiver Strahlung in Berührung kam. Die Tiersprachen erlernte sie innerhalb kürzester Zeit von anderen Tieren im Labor. Sie wurde erst kurz vor ihrem 4. Mond ausgesetzt und lebt seitdem alleine im Wald
    *Sonstiges: spricht ein paar Tiersprachen, wirkt verstörend auf andere, ist blind

    Name: Manu
    Alter: 27 Monde
    Geschlecht: Männlich
    Clan: //
    Rang: Einzelläufer
    Aussehen: Er ist ein normal großer, etwas dünnerer Kater mit kürzeren Beinen. Seine Pfoten sind aber verhältnismäßig groß. Sein etwas längeres Fell ist sehr dicht, fluffig, seidig, glänzend und gut gepflegt. Es hat einen schönen dunkelbraunen Grundton, doch besonders im Rücken- und Bauchbereich von beinahe parallelen, immer 5 cm. breiten schwarz-bläulichen Streifen durchzogen. Sein Kopf ist schön geformt und schneeweiß, als würde er eine Maske tragen. Nur um seine Augen und Mund herum ist das Fell so schwarz-blau wie seine Streifen. Er hat ungewöhnlich kurze, dafür aber sehr spitze Zähne. Seine Nase ist, wie die Innenseite seiner Ohren dunkelrot. Seine Augen sind jedoch das interessanteste an ihm, sie scheinen regelrecht in ihrer smaragdgrünen Farbe. Es wirkt, als würde er einem damit direkt in die Seele sehen. Sein Schweif ist ein wenig kürzer als normal und am Ende leicht vernarbt, was daran liegt, dass ein Hund im ein Stück davon „klaute“. Sein Schweif ist wie der Rest seines Felles braun. Seine starken, sehnigen, langen Beine sind sehr stark und gut trainiert und enden in pechschwarzen, großen, breiten Pfoten. Seine Krallen sind kurz und spitz und schwarz.
    Charakter: Manu ist ein ziemlich netter und freundlicher Kater.. Er ist immer optimistisch eingestellt und versucht, selbst in bösen Zeiten, immer das Gute zu sehen. Er hat einen etwas spezielleren Humor, mit dem man erst klar kommen muss. Aber er ist lieb und herzensgut und ist immer für einen da, sollte man ihn brauchen. Dennoch ist er irgendwo ein Einzelgänger, der nicht immer so viel Freude an Besuch hat. Er hat viel von den Verhaltensweisen seiner Zweibeiner übernommen, was man als Außenstehender nicht so schnell versteht, aber das macht ihn nur noch witziger. Er kann schnell einen guten Draht zu Katzen herstellen, sollten diese es auch wirklich wollen. Eine Schwierigkeit ist jedoch, dass er sich niemandem wirklich öffnen will, damit er nicht verletzt wird, was wohl mit seiner Vergangenheit zusammenhängt. Nach außen wirkt er immer gut gelaunt und schelmisch, doch im inneren sieht es manchmal ganz anders aus, dann sollte man gut aufpassen.
    Stärken: Er ist ein guter und schneller Läufer und hat er sehr ausgeprägte Sinne . Er ist ein geschickter Jäger und ein sehr witziger Kater. Auch kann er erstaunlich weit springen.
    Schwächen: Klettern zählt aufgrund seines kurzen Schweifes und seiner Krallen wohl eher nicht zu seinen Stärken. Ebenso wenig das Schwimmen und das Kämpfen. Auch leidet er unter einer Birkenallergie, weswegen er diese Bäume meist meidet. Er hat Asthma und muss sehr aufpassen, sollte er sich anstrengen. Nur ein einziges Kraut hilft gegen seine Anfälle, sollten sie auftreten
    *Angewohnheiten: Zeigen sich noch, weil ich unkreativ bin
    Fähigkeiten: Kann Gegenstände die Form ändern lassen
    Verliebt: Noch niemand…
    Gefährte: Niemand, kann sich ändern, doch er mag nur Kater
    Junge: (von seinen ehemaligen Zweibeinern zur Familie adoptiert) Puffi (Hauskätzchen, lebt), Klumpi (Hauskätzchen, Status unbekannt)
    *Familie:
    ~Mutter: unbekannt
    ~Vater: unbekannt
    ~Geschwister: Sibi (m, Hauskätzchen), Debi (m, Einzelläufer), Lisi (w, Hauskätzchen), Trixer (m, Einzelläufer), Sonya (w, Einzelläuferin)
    *Vergangenheit: Wurde in einen Zweibeinerhaushalt mit seinen Geschwistern hineingeboren, wuchs dort normal auf. Im Alter von 11 Monden brannte sein Haus ab und er und seine Geschwister flohen, wurden jedoch voneinander getrennt wieder in Haushalten aufgenommen, was ihm das Herz brach, da er seine Geschwister über alles liebte. Er blieb bis zu seinem 20. Mond bei den Zweibeinern, bis er es nicht mehr aushielt und verschwand, auf der Suche nach seinen Geschwistern. So landete er im Territorium der Clans.
    *Sonstiges: //

    Anyone

    Name: Stellar
    Alter: 27 Monde
    Geschlecht: Männlich
    Clan: Keiner, würde sich auch niemals einem Clan anschließen
    Rang: Einzelläufer
    Aussehen: Stellar ist ein mittelgroßer, junger Kater mit kurzem, weißen Pelz. Er hat ein recht schmales Gesicht und auch ziemlich schmale Augen, welche von sturmgrauer Farbe sind. Man kann in seinen Seelenspiegeln aber auch ein paar türkise oder hellblaue Sprenkel erkennen. An seinen großen Ohren befinden sich hellgraue Ohrpinsel. Mehrere Narben bedecken seinen Körper, unter anderem zwei auf der Schnauze und eine lange an der rechten Schulter. Er hat recht große Pfoten, die mit langen Krallen ausgestattet sind. Sein glattes Fell und von kaum merklichen, silbernen Streifen durchzogen. Seine Pfoten sind grau, während seine Zehen fast schon schwarz sind. Sein silberner Schweif ist ziemlich lang und glatt, während er am Bauch längeres Fell hat. Man sieht dem Kater an, dass er ziemlich viel Kraft besitzt. Dennoch ist er recht schlank gebaut, sein Körper ist eher „windschnittig“, wenn man das so sagen kann. Außerdem besitzt er mittelgroße, weiße Flügel mit einem leichten Silberschimmer. Die Flügelspitzen sind komplett Silber und heben sich so vom Rest der gefiederten Flügel ab. Seine Schwingen sind ihm zwar sehr nützlich, doch kaum brauchbar, wenn sie verletzt sind, da er sonst beim Fliegen schnell ins Schlingern kommt, was nicht zu seiner typischen Eleganz bei der Anwendung seiner Fähigkeit passt.
    Charakter: Stellar fasst nur langsam Vertrauen und kann anfangs oft sehr unfreundlich, eingebildet und arrogant wirken, da er ein großes Selbstbewusstsein besitzt. In Situationen, in denen er Angst hat, verfällt er jedoch oft in eine Art Schockstarre und ist nicht mehr richtig ansprechbar. Trotz seines recht großen Egos denkt er nicht nur an sich selbst, sondern hilft auch Katzen in Not. Besonders sehr junge oder sehr alte Katzen könnte er niemals im Stich lassen, obwohl er mit Jungen nicht so gut umgehen kann. Durch seine Einsamkeit fällt es ihm oft schwer, seine Gedanken so auszudrücken, wie er es eigentlich will. Allgemein kann er mit Katzen nicht so gut umgehen, insbesondere bei Kätzinnen stellt er sich ziemlich ungeschickt an und spielt sich oft auf. Manchmal könnte er gut eine Abwechslung in seiner ständigen Einsamkeit gebrauchen. Dennoch würde er das Angebot, einem Clan beizutreten, sofort ablehnen. Er ist eher ein Einzelgänger und hat nicht gerne Gesellschaft. Gewinnt aber jemand sein Herz, ist er gerne in der Gesellschaft dieser Katze, nur ist das äußerst selten. Ebenso selten ist es, dass Stellars Sturheit zulässt, dass er klein beigibt. Fürchtet er sich außerdem vor etwas, spielt er sich ziemlich auf, um das zu überdecken, obwohl er in solchen Situationen ziemlich schüchtern ist. Er provoziert gerne, mag dennoch keinen Streit. Meistens spricht er mit viel Sarkasmus in der Stimme, was manchmal gehässig klingen kann. Eigentlich meint er es nicht so, trotzdem kann er manchmal seinen schwarzen Humor nicht zurückhalten. Bei ihm gilt: Harte Schale, weicher Kern – denn wenn er vertraut, dann öffnet er sich vollkommen, zeigt seine Ängste, erzählt seine größten Missgeschicke und lacht viel.
    Stärken: Sehr scharfe Augen, kann gut sprinten und nutzt seine Flügel geschickt, ein guter Schwimmer und Taucher mit exzellenter Ausdauer und der Fähigkeit, lange die Luft anhalten zu können
    Schwächen: Klettern, hat Platzangst, seine Flügel sind leicht zu verletzen, überschätzt sich oft selbst
    *Angewohnheiten: Übt oft das Fliegen, springt gerne von hohen Positionen in tiefe Gewässer
    Fähigkeit: Er hat Flügel, mit denen er fliegen und sich unter Wasser schneller fortbewegen kann
    Verliebt: Noch nicht
    Gefährte: Vielleicht
    Junge: Eher nicht
    *Familie: Er ist der Sohn der Tochter von Schimmerstern, was er aber nicht weiß. Seine Eltern verstarben bei seiner Geburt, er wurde zusammen mit seinem Bruder Ahorn von der Streunerin Grauhauch aufgezogen. Er betrachtet Ahorn als seinen besten Freund, und selbst, wenn Stellar, Ahorn und Grauhauch sich oft in die Haare kriegen, lieben die drei sich, als wären sie eine einzige Familie.
    *Vergangenheit: Nachdem seine Eltern starben, zog Grauhauch ihn und Ahorn auf. Irgendwann trennte er sich von den beiden und zog alleine umher.
    *Sonstiges: Ab und zu besucht er noch immer seine Ziehmutter und spricht gerne mit Ahorn, welcher sich auch später distanziert hatte.

    Name: Ash
    Alter: 48 Monde
    Geschlecht: Männlich
    Clan: Keiner
    Rang: Streunender Fuchs
    Aussehen: Ash ist ein schlanker, aber dennoch kräftig gebauter Fuchs. Sein glattes, Fell leuchtet feuerfarben. Seine langen Beine hingegen sind dunkelbraun, fast schwarz. Seine Pfoten sind mittelgroß und wohl der dunkelste Teil seines glänzenden Pelzes. Außerdem sind sie mit kleinen, aber dornenscharfen Krallen ausgerüstet. Ash hat einen wohlgeformten, schmalen Kopf. An der langen, braunen Schnauze befinden sich gerade und relativ lange, weiße Schnurrhaare. An den großen, dunkelbraunen Ohren befinden sich kleine, weiße Pinsel. Seine giftgrünen Augen sind recht groß, aber schmal. Sein Schweif ist extrem buschig, wie ein Fuchsschweif das nun mal an sich hat. Brust- und Bauchfell heben sich mit ihrer schneeweißen Farbe deutlich von dem dichten, flammenfarbenen Pelz ab, ebenso die strahlend weiße Schweifspitze. Sein kurzes Fell ist sehr gepflegt. An seiner Wirbelsäule zieht sich ein dunkelbrauner Aalstrich entlang. An seiner rechten Flanke teilt außerdem eine sehr auffällige, lange Narbe sein Fell. Der junge Fuchs scheint Kraft und Eleganz zu vereinen, trotzdem wirkt er auch etwas verwegen.
    Charakter: Ash ist im Grunde genommen ein wirklich herzlicher und loyaler Fuchs, auch wenn er anfangs etwas selbstverliebt wirken kann. Er gibt sich immer misstrauisch und verschlossen, ist aber auch recht naiv. Wegen seiner Leichtgläubigkeit und unendlichen Treue ist es einfach, ihn auszunutzen. Allerdings sollte man das nicht tun, denn er kann extrem nachtragend sein, und er zeigt seine Gefühle meistens sehr offen. Auch wird er schnell neidisch und ist leicht zu provozieren; seine Stimmung kann blitzschnell umschlagen. Ash hat einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt, was manchmal gut ist, oder auch einfach nur nerven kann. Zum Beispiel rastet er schnell aus, wenn jemand eine Person beleidigt, ausschließt oder verspottet, die er mag. Manchmal geht dann auch sein feuriges Temperament mit ihm durch und er benutzt Zähne und Krallen, wenn ihn keiner davon abhält. Ash ist ein lausiger Lügner, dem es schwer fällt, seine Gefühle zu verbergen. Tatsächlich kann er manchmal auch sehr schüchtern sein. Auch, wenn es manchmal anders wirkt, ist sein Selbstbewusstsein ziemlich klein. Er kann sehr gut mit Jungen umgehen und hat eine ordentliche Portion Humor. Ash liebt es, andere zum Lachen zu bringen; er hasst es, andere traurig zu sehen, weshalb er oft sofort da ist und einen tröstet, wenn er diesem jemand vertraut. Außerdem liebt er Schnee. Wenn Schnee fällt oder liegt, wird der ohnehin recht verspielte sowohl ab und zu kindische Fuchs wieder zum Welpen. Er liebt es, wenn es schneit. Auch den Blattfall genießt er aufgrund der schönen Farben und des vielen Laubes. Es kann ziemlich nerven, dass er oft nicht dem Drang widerstehen kann, in den nächstbesten Blätterhaufen zu springen oder die schöne Schneewehe zu erkunden. Das macht er auch oft, um andere zu belustigen. Er stellt meist sein Wohl unter das anderer und hasst Egoisten.
    Stärken: Ash hat sehr scharfe Augen und ist ein listiger sowie geschickter Kämpfer und Jäger. Auch ist er, gegen der Erwartung, ein ausgezeichneter Schwimmer.
    Schwächen: Er kann nicht klettern. Tauchen fällt ihm ebenfalls schwer, da er nicht lange die Luft anhalten kann. Auch seine Ausdauer ist ziemlich niedrig, er kommt schnell aus der Puste.
    *Angewohnheiten: Beim Sprechen der Katzensprache verdreht er oft Wörter.
    Fähigkeit: /
    Verliebt: Kralle
    Gefährte: Kralle
    Junge: Kralle ist trächtig
    *Familie: Eltern sind verstorben, lebt getrennt von seinen Geschwistern
    *Vergangenheit: Er trennte sich von seiner Familie, als er erwachsen war, und rettete Kralle vorm Ertrinken. Die beiden freundeten sich an und mit der Zeit wurde mehr aus der Freundschaft. Sie ziehen nun schon lange gemeinsam herum, ob nun als Freunde oder Gefährten.
    *Sonstiges: Er spricht die Sprache der Katzen, wenn auch ziemlich schlecht.

    Air

    Name: Star
    Alter: 13 Monde
    Geschlecht: Weiblich
    Clan: im Moment Streunerin aber sie wechselt später in den Blitzclan
    Rang: später Kriegerin
    Aussehen: braun cremefarbene Kätzin mit bernsteinfarbenen Augen
    Charakter: stark, liebevoll, stur, loyal
    Stärken: klettern, jagen, kämpfen, heilen
    Schwächen: töten, wünsche abschlagen,
    sich zurückhalten
    *Angewohnheiten: /
    Fähigkeiten: Telepathie
    Verliebt: /
    Gefährte: /
    Junge: /
    *Familie: tot
    *Vergangenheit: sie wurde vor dem Tod von einem Streuner als sie noch ein Junges war vor einer wilden, wütenden Hundemeute gerettet, die kurz davor waren, sie zu zerfleischen
    *Sonstiges: ist sehr klug

    Name: Sturm (später) Sturmjunges
    Alter: 1 Mond
    Geschlecht: Männlich
    Clan: Streuner, (später) SturmClan
    Rang: Rang (später) Junges
    Aussehen: kleiner, blaugrauer Kater mit weißen Zehen, weißer Schwanzspitze, weißem Brustfell und tiefblauen Augen
    Charakter: schüchtern, ängstlich, freundlich, loyal
    Stärken: ehrlich, sein, klettern
    Schwächen: andere verletzen, kämpfen, jagen
    *Angewohnheiten: Negativ denken
    Fähigkeiten: In Tiere verwandeln
    Verliebt: /
    Gefährte: /
    Junge: /
    *Familie: (Adoptivfamilie wenn es geht) Mondblume, Silberjunges, Efeujunges, Seejunges ... (Und falls es noch mehr gibt)
    *Vergangenheit: Seine Mutter wurde getötet und er wird von einer Patrouille aufgesammelt die von Luchsstern angeführt wird
    *Sonstiges: es wäre toll wenn er von Mondblume adoptiert wird

    Lichtersee

    Name: Taylor, später Mondfeuer
    Alter:9 Monde
    Geschlecht: Männlich
    Clan://
    Rang: Einzelläufer
    Aussehen: Taylor besitzt eine große, sehr muskulöse und breit gebaute Gestalt, die einen Beschützerinstinkt ausstrahlen. Auch besitzt er dichtes, an seiner Mähne und Kopf längeres, ansonsten sehr kurzes, hellbraunes
    Fell mit schwarzbraunen und dunkleren Musterungen, weißen Splittern und schwarzen Pfoten. Seine Augen leuchten Türkis auf.
    Charakter: Anfangs eiskalt, beschützerisch,
    mutig, eingebildet und sehr selbstbewusst,
    später enorm einfühlsam, freundlich, mit Liebe gefüllt, ruhig, zärtlich, er selbst ist ihm egal, hoch kreativ und verträumt, charmant, romantisch, ehrlich, anhänglich, träumerisch, liebevoll, nichts kann ihn aufregen, großes Herz, das Gegenteil von neugierig, geduldig,
    immer für Jemanden da
    Stärken: Perfekter Kämpfer, kann sehr gut beschützen, sich perfekt in die Gefühle Anderer hinein versetzen
    Schwächen: Geringer Realitätssinn, träumt zu viel, vertraut anfangs gar nicht
    *Angewohnheiten: Sitzt jede Nacht auf einem Ast und beobachtet verträumt den Nachthimmel, denkt viel an Liebe.
    Fähigkeiten: Kann alle Elemente kontrollieren. Wenn es zu viel ist, Vampir.
    Verliebt: Ja...Heimlich *-*:3
    Gefährte: Liebend gerne...
    Junge: Wenn sie möchte.
    *Familie: Unbekannt
    *Vergangenheit: Unbekannt
    *Sonstiges: //

    Name: Niemand kennt seinen Namen.
    Alter: Unbekannt
    Geschlecht: Männlich
    Clan://
    Rang: Einzelläufer
    Aussehen: Der Kater besitzt eine seltsam außergewöhnlich muskulöse und doch recht mittelgroße Gestalt, die durch enorm breite und kräftige Schultern angesetzt wird. Er besitzt sehr kurzes, dichtes Fell, deren Farbe man nicht gut beschreiben kann. Es ist eher ein Gemisch aus dunkelgrau, schwarzbraun und doch etwas heller, doch wenn man genau hinsieht, kann man eine Spur Feuerrot um seinen Rücken, Kopf bis zur Schwanzspitze im Sonnenlicht erkennen. Im Nachthimmel schimmert sein gesamter Körper ganz leicht dunkelblau. An seinem Kopf erscheint sein Fell doch ein wenig länger und es hängen ihm sanfte 'Strähnen' im Gesicht. Er besitzt lange, gescheckte, breite Pinselohren, die gut zu seinem Aussehen passen. Bei seinem Auftritt sieht man immer aus seiner eher kurzen Schnauze lange,
    spitze Zähne heraushängen, die andere Katzen doch schon abschreckt. Seine Gestalt gibt ihm viel Selbstbewusstsein und er strahlt insgesamt unnormal viel Stärke aus.
    Seine tiefschwarze, spitze Nase lässt ihm einen schaurigen Auftritt da. Der Kater besitzt auch an seiner Mähne, an seinem Bauch und teilweise an seinen riesigen Pfoten ein wenig mehr flauschiges Fell, das täuschen lässt.
    Seine Krallen sind messerscharf, lang und nicht zu unterschätzen. Auch besitzt er wegen seiner Fähigkeit rot glühende Augen,
    die seltsamerweise heller werden, wenn er Vertrauen zeigt.
    Charakter: Man kann ihn mal wieder nicht gut beschreiben, denn er besitzt mehrere Persönlichkeiten. Trifft man auf ihn, sollte man sich lieber nicht mit ihm anlegen und ihm aus dem Weg gehen, denn ansonsten kann es böse enden. Wenn man es sich trotzdem traut, zeigt er keine Gefühle und wirkt anfangs sehr zurückgezogen.Wenn man meint, man würde ihn kennen, kann das meistens gar nicht stimmen, denn sein wahres Inneres würde er niemals zeigen. Zumindest in der Öffentlichkeit nicht. Er ist ebenfalls ein kompletter Einzelgänger und hat keine Angst davor, andere Katzen zu verletzen. Er wirkt immer eiskalt, furchtbar still und seltsam verträumt. Man will ihn einfach nicht kennen.
    Stärken: Der Kater kann sehr gut, wie sein Bruder, schauspielern und andere Katzen austricksen. Er kann sehr gut kämpfen, aber nur für sich.
    Schwächen: Er kann nicht mit anderen Katzen umgehen oder ihre Gefühle einschätzen. Er denkt nur an sich und weiß nicht, wenn Jemand verletzt ist
    *Angewohnheiten: Zeigt keine Gefühle
    Fähigkeiten: Vampir
    Verliebt: Nee, lass mal^^
    Gefährte: Wenn sich Jemand an ihn heran traut. Aber sonst nicht.
    Junge: Wahrscheinlich nicht.
    *Familie: Unbekannt, doch eig. ist er der Bruder von Nebelfeuer.
    *Vergangenheit: Darüber spricht er nicht!
    *Sonstiges: Niemand kennt ihn.

    Sasoris Hiruko

    Name: Aron (wenn er sich einen Clan anschließt soll er bitte Dunkenschwinge heißen)
    Alter: er ist knappe 27 Monde alt
    Geschlecht: er ist männlich.
    Clan: er gehört keinem der vier Clans an er schlägt sich alleine durchs Leben.
    Rang: wie bereits angemerkt ist er ein Einzelläufer
    Aussehen: Aron ist ein attraktiver, junger Kater, von großer, kräftiger und muskulöser Statur. Er besitzt vergleichsmäßig breite, kräftige Schultern, welche gut zu seinen langen, eleganten, aber kräftigen Beinen passen. Er besitzt langes, sehr weiches, flauschiges Fell, in welches man sich an liebsten kuscheln möchte. Sein Pelz ist immer rein und sauber und glänzt sehr seidig. Sein schönes Fell hat eine tief schwarze Grundfarbe, welche in der Sonne richtig glänzt. Immer wieder gibt es aber Stellen, welche mit einem sehr feinem Übergang grau gefärbt sind, dazu zählt sein buschiger, länger Schweif und stellen an seinem Wangenfell, welches ins Halsfell übergeht. Sein langes Brustfell, Bauchfell, sein Nacken, seine Kehle, seine Schnauze und die untere Hälfte seines Gesichtes ist bis zu seinen Augen, strahlend schneeweiß, ebenso wie ein Streifen der von seiner Schnauze bis hin zu seiner Stirn geht. Seine großen Pfoten, welche mit langen, scharfen Krallen ausgestattet sind, sind ebenfalls schneeweiß, seine weichen Ballen sind ebenso wie seine Nase zartrosa. Seine schönen Seelenspiegel sind etwas ganz besonderes sein rechtes Auge ist in einem sehr hellen türkis grün mit ein paar dunkleren Sprenkeln, während sein linkes eine Mischung aus Bernstein und gelb ist es leuchtet golden.
    Charakter: Aron ist der wohl loyalste Kater der exestiert, er wurde jeden mit seinem Leben verteidigen den er ins Herz geschlossen hat. Damit es jedoch dazu kommt muss man erst seine Zuneigung (im nicht romantischen Sinne) unter großem Aufwand gewinnen, wenn man Glück hat hat man sogar eine Aura die ihm gefällt dann sparrt man sich das alles. Aron würde nie jemanden verraten oder ausliefern, weil dies alles andere als Edel ist. Er ist ebenfalls ein mutiger und besonnener Kater, ihn bringt wirklich wenig aus der Ruhe, wenn man ihn jedoch Mal reizt sollte man in Deckung gehen und das ganz schnell. Er ist ebenfalls ziemlich Ruhig da er lieber Taten sprechen lässt. Er kann trotz seiner manchmal kühlen Art sehr lieb und sanft sein besonders Katzen gegenüber die er sehr gerne mag, davon gibt es leider jedoch viel zu wenig.
    Stärken: er ist durch seine kräftige Statur sehr stark im Kampf und obwohl man es ihm nicht ansieht ist er sehr flink und wendig, er ist ebenfalls ein Ass im klettern und jagen.
    Schwächen: durch sein dichtes Fell kann er kaum schwimmen da es ihm im Wasser nach unten zieht, dem entsprechend ist er auch schlecht im tauchen, auch das Fischen liegt ihm nicht da ihm dafür die Geduld fehlt. Durch seine Größe hat er Probleme im dichten Unterholz voran zu kommen
    Angewohnheiten: er ist meistens und gerne Nachts unterwegs, dies war schon immer so. Er liebt es den Nachthimmel zu beobachten.
    Fähigkeiten: Aron hat die Gabe Auren zu sehen, so kann er jedes Lebewesen aufspürren, außerdem kann er sehen ob eine Katze gute oder schlechte Absichten hat, oder ob eine Katze lügt.
    Verliebt: bis jetzt ist er noch nicht verliebt, sollte er jedoch eine Katze finden dessen Aura ihn anzieht, könnte dies sich ändern, egal ob männlich oder weiblich.
    Gefährte: er hat noch keinen Gefährten, dies könnte auch noch etwas dauern.
    Junge: er besitzt bisher noch keine, auch dies könnte sich vielleicht ändern.
    Familie: er ist der Sohn einer bereits verstorbenen Streunern Namens Kina und einem Kater Namens Brock, außerdem ist er der ältere Halbbruder des kleinen Lynx. (Luchsstern)
    Vergangenheit: wie jedes Kätzchen wurde auch er in völliger Dunkelheit geboren, jedoch hat er nie die Wärme seiner Mutter gespürt. Ihr Körper war kalt, extrem kalt sie war tot. Als er das erste Mal seine Augen öffnete sah er sogleich in die Hasserfüllten seines Vaters und ab da begann die Hölle, bis zu seinem dritten Lebensmond wurde er gequält, misshandelt, geschlagen, gebissen und das alles von seinem eigenem Vater. Er gab ihm die Schuld am Tod seiner Mutter, obwohl er rein gar nicht dafür konnte. Als er knapp drei Monde alt war lief er davon, jedoch gab es ein Problem er konnte nicht Jagen. Durch Zufall jedoch traf er auf einen älteren Streuner, welcher ihn Aufzug und ihm alles beibrachte, als der Kater jedoch starb reiste Aron alleine weiter.
    Sonstiges: er freundet sich bloß mit Katzen an, dessen Aura er mag.

    Name: Roen
    Alter: er ist knappe 27 Monde alt
    Geschlecht: er ist garantiert männlich
    Clan: er gehört keinem der Clans an, obwohl man anmerken muss das er mal zu einer Streunerbande gehörte und dort sogar einen sehr hohen Rang belegte.
    Rang: der Zeit streunt er als Einzelläufer durch die Gegend, obwohl er eine Zeitlang der zweite Anführer einer Streunerbande wahr.
    Aussehen: Roen ist etwas kleinerer, schlanker, zarter Kater mit geschmeidigen Körperbau. Unter seinem weichen, flauschigen, kurzen, glänzenden, seidigen Fell, kann man wie bei den meisten Katern jedoch keine Muskeln erkennen, dies sorgt dafür das er oft unterschätzt wird und das ist ein großer Fehler, aber dazu später mehr. Sein wie schon gesagt sehr weicher Pelz, ist in einer ungewöhnlichen Farbe, er hat einen ganz blassen Grauton mit sehr starkem Blaustich, man kann also sagen das sein Pelz metallic ist. Wie von weiten schon auffällt ist sein Fell völlig einfarbig, es hat keinerlei Musterungen. Einzig und allein seine rechte Vorderpfote hebt sich ab, da sie die einzige seiner kleinen, weichen Pfoten ist, welche schneeweiß ist, wobei seine Zehen schwarz sind. Wobei man beachten muss das seine Pfoten, nur weil sie weich und klein sind, nicht ungefährlich sind, da sie mit kurzen, aber messerscharfen Krallen ausgestattet sind. Ebenfalls fällt bei seinem, nicht wirklich buschigen Schweif, die weiße dünne Spitze auf. Kommen wir zum Edelgeformten Kopf des Katers. Seine leicht herzförmige Nase, hat ebenso wie seine zarten Pfotenballen, einen grauen Ton wobei die rechte Hälfte eher schwarz ist. Unter seinen schönen Augen, befindet sich genau am Lied je ein weißer, dünner Streifen, dieser umrahmt seine Augen regelrecht. Seine Seelenspiegel erscheinen von weiten sehr blass blau, obwohl er nicht blind ist. Wenn man jedoch vor ihm steht sieht man wie sehr seine Augen wirklich leuchten, dann sind sie kein Stück mehr blass, ebenfalls befinden sich hellere und dunklere Sprenkeln in seinen Augen, welche sich zu bewegen scheinen. Insgesamt nehmen seine Augen so einige Katzen, regelrecht gefangen.
    Charakter: Roens Charakter ist ein Kapitel für sich, wenn man ihn kennen lernt, scheint er ein netter, lieber und höflicher Kater zu sein, dessen Loyalität keine Grenzen kennt. Seine Loyalität ist wahrlich ein schwer zu bekommener, man kann schon fast sagen Preis, denn zum einem, gehört sie immer bloß einer Katze und zum anderen würde er dann alles für diese eine Katze tun, er wird dann regelrecht besses von dieser, er versucht dann ihr oder ihm alles Recht zu machen, würde über Leichen gehen um der Katze zu gefallen und würde alles für sie tun damit sie oder er glücklich ist. Jedoch wird er dann auch sehr schnell eifersüchtig, was bei ihm wirklich niedlich ist, da er dann richtig zickig wird und schmollt. Roen ist ebenfalls verdammt intelligent, er plant alles genau durch und handelt nie ohne Plan. Ebenfalls ist er sehr mutig, aber auch gleichermaßen schüchtern, was ein Gegensatz für sich ist. Ebenfalls ist er sehr verschlagen und frech und er wirkt auf dem ersten Blick sehr geheimnisvoll und mysteriös.
    Stärken: Roen ist ein Meister darin seine Fähigkeit einzusetzen und andere zu manipulieren, trotz seinem schlanken, zierlichen Körper ist er ein wahres Monster im Kampf welchem man nicht gegenüber stehen will. Er kann sich auch föllig lautlos und regelrecht unsichtbar bewegen.
    Schwächen: er kann absolut überhaupt nicht schwimmen und tauchen, da er extreme Angst vor Wasser hat, ebenfalls hat er absolut keine Ausdauer, er kann bereits nach kurzen Strecken Sprint nicht mehr und braucht dann erstmal ne lange Pause.
    Angewohnheiten: prägt sich immer bloß auf eine Katze, zuckt oft mit den Ohren.
    Fähigkeiten: Schattenmanipulation das heißt er kann die Schatten in seiner Gegend in verschiedene Gestalten bringen, was meist richtige Monster sind die dann für ihn kämpfen.
    Verliebt: er war noch nie verliebt und ist es auch nicht, er zeigt aber auch kein Interesse an Kätzinnen.
    Gefährte: er hat noch keinen, dies kann sich aber schnell ändern.
    Junge: er hat keine und wird wahrscheinlich auch nie, welche haben.
    Familie: seine Mutter war ein Mitglied der Streunerbande wurde jedoch sehr früh getötet sie hieß Mia, sein Vater gehörte ebenfalls dazu auch er wurde regelrecht hingerichtet, er hieß Blake.
    Vergangenheit: Er wurde in einer Streunerbande geboren, welche mit schwachen Katzen nichts anfangen konnte, sie waren bloß dafür gut bei der Prüfung zum Kämpfer getötet zu werden. Leider gehörte auch Roen und seine Eltern und Geschwister zu dieser Schicht, da sie nicht in der Lage waren ihre Fähigkeiten einzusetzen, als wieder Kämpferprüfungen anstanden wurden er, seine Eltern und Geschwister in den Kampf gegen locker 20 Katzen geschickt, nach und nach wurde seine Familie vor ihm abgeschlachtet, auf grausamste Weise, über all war Blut, Leichenteile, Fellfetzen und viel mehr, da legte sich wie von selbst ein Schalter in ihm um, seine Fähigkeit aktivierte sich und regelrecht in Blutrausch gefallen massakrierte er jede der Katzen. Der Boden um ihn herum war von Leichen bedeckt und schlagartig, hatte er den Respekt jeder Katze. Innerhalb von kürzester Zeit wurde er also die Rechte Pfote des Anführers, dieser war auch der Erste, der seine Loyalität hatte, als dieser jedoch verstarb zog er traurig von dannen.

    Name: Haku
    Alter: er ist 17 Monde und ein paar Tage alt.
    Geschlecht: er ist wie man wohl unschwer erkennen kann männlich.
    Clan: er gehört keinem der Clans an. Er schlägt sich alleine durchs Leben.
    Rang: er ist ein Einzelläufer.
    Aussehen 1: Haku ist ein normal großer Kater, mit einer schlanken, eleganten Statur, einem wohlgeformtem Kopf und einem hübschen Gesicht, spitzen normal großen Ohren, eleganten, schlanken Beinen und einem schön geschwungenem Schweif. Kommen wir zum Fell des Katers. Sein Pelz ist eher kurz und glatt, erscheint aber dennoch sehr weich. Es ist von Natur aus sehr seidig und glänzend. Sein Fell hat eine rein weiße Färbung und leuchtet heller als der strahlenste Schnee, über sein Fell zieht sich eine sehr feine, schön geschwungene, silber graue Tigerung. Seine Augen haben einen wunderschönen grünen Ton, welcher einen braunstich aufweißt, es ist wahrlich Sumpfgrün.
    Aussehen in seiner Gestalt, wenn er seine Fähigkeit benutzt: In dieser Gestalt wandelt er die meiste Zeit, in dieser Form ist er ein vier Meter langer und ein Meter großer, schlanker chinischer Drache, dessen Grundfarbe wie auch bei seinem Fell schneeweiß ist. Jedoch ist er nicht geschuppt er ist gefiedert. Besonders an seinem langem Schweifende und seiner Aalliene sind diese wasserabweisenden Federn länger und eher türkis grün. Auf seinem Kopf ruhen zwei schlanke kurze Hörner und gleich daneben sind flauschige, leicht abgerundete Ohren. An seiner Schnauze hat er auf jeder Seite, je ein langes Barthaar. dieses ist sejr schlank und etwa einen Meter lang. Seine Augen behalten ihren schönen Ton, sein Bauch ist nicht Gefieder und eher sandfarben. Was besonders auffällt er besitzt keine Flügel, er bewegt sich in der Luft mit Schlangenbewegungen und Drehungen seines langen schweifen.
    Charakter: Hakus Charakter variiert sehr stark, Mal ist er sehr freundlich und nett und hilft jedem wo er nur kann, teilweise auch unerkannt und im nächsten Moment ist er schon wieder ganz anders. Dann legt er eine eisige kalte Maske auf, welche sehr schwer zu durchschauen ist, aus seiner freundlichen netten Art, wird dann plötzlich ein kalter, herrlicher und teilweise ziemlich gemeiner Kater. Dies ist aber bloß ein Selbstschutz, da er Angst hat vor Katzen ausgenutzt zu werden und deshalb benimmt er sich dann so seltsam, besonders Fremden gegenüber wirkt er sehr abweisend und kalt, dies aber auch nur so lange bis er ihn oder sie besser kennt. Wenn jemand aber wirklich Hilfe braucht, oder panische Angst hat wird er immer der erste sein der zur Hilfe kommt und eine beschützt, auch wenn er es vielleicht berreuhen könnte er hat also eine sehr starken Beschützerinstinkt. Haku ist ein Kater, welcher garantiert nicht auf den Kopf gefallen ist und weiß was er will und wie er es bekommt, jedoch setzt er es nicht mit Gewalt durch, sondern mit Herzensgüte und Freundlichkeit, so kann er aber sehr schnell ausgenutzt werden. Haku liebt seine Fähigkeit, er kann sich nicht vorstellen wie es wäre wenn er sie nicht benutzen könnte, er liebt es einfach zu fliegen und den Kopf abzuschalten, da er weiß das ihn da oben in der Luft kaum etwas was anhaben kann. Das denkt er zumindest darum wird er leider teilweise sehr unvorsichtig, was ein großes Problem darstellen kann. In der Kurzfassung also ist Haku eine Herzensgute Katze, welche jedoch auch aus Schutz Gründen auch Mal sehr gemein sein kann.
    Stärken: Haku ernährt sich hauptsächlich von Fisch da er ein exzellenter Fischer und Schwimmer ist, ebenso ist er Ass im kämpfen und beschützen. Ebenso ist er wahnsinnig gut darin seine Fähigkeit zu benutzen.
    Schwächen: Wenn seine Federn nass sind und daraufhin in der Luft gefrieren, kann er nicht mehr fliegen und stürzt ab, ebenso wenn seine Federn verdreckt oder mit Schlamm bedeckt sind, da sie so zu schwer sind und er nicht in die Lüfte kommt. Ebenfalls ist er nicht so gut darin nomrale Beute also Landtiere zu fangen. Ein weiteres Problem dt das Klettern er tut es nie, dementsprechend ist er schlecht darin.
    Angewohnheiten: er hält seine Federn immer sauber so gut es geht
    Fähigkeiten: sich in einen Chinischen Drachen verwandeln
    Verliebt: //
    Gefährte: //
    Junge: //
    Familie: er erinnert sich leider nicht mehr an sie, da er als Junges mal einen schweren Absturz erlitten hatte und sich so nicht mehr erinnert
    Vergangenheit: er erinnert sich nicht mehr, dies könnte sich aber vielleicht ändern.
    Sonstiges: //

    Name: er hat den ungewöhnlichen, aber schönen Namen Izumi, was so viel wie Quelle bedeutet.
    Alter: er ist auf dem Tag genau 16 Monde alt.
    Geschlecht: naja das ist etwas schwierig von Geburt an ist er eigentlich männlich, aber gleichzeitig ist er auch weiblich, da er sein Geschlecht verändern kann. (siehe Fähigkeit)
    Clan: er gehört keinem der vier Clans an, er würde es gerne, aber es geht leider nicht.
    Rang: er hat keinen Rang, er ist ein einfacher Einzelläufer.
    Aussehen: Izumi hat eine für einen Kater sehr ungewöhnliche Statur. Er war schon von Anfang an sehr schlank, mit einem eleganten, schönen Körperbau. Er besitzt leider aber kaum Muskelmasse, eher im Gegenteil. Er ist ziemlich schmächtig und besitzt schmale Schultern, passend dazu hat er schlanke, elegante und lange Beine, welche in kleinen, zarten, sehr weichen Pfoten enden, diese sind mit kleinen, weichen aber spitzen Krallen ausgestattet. Insgesamt gibt es also ein Wort das ihn perfekt beschreibt: zierlich. Seine Proportionen sind fein aufeinander abgestimmt, so hat er passend zu seinem Körper einen wohlgeformten runden Kopf, mit einer alles anderen als Spitzen Schnauze. Er besitzt empfindliche, spitze Ohren mit zarten Pinseln an den Spitzen. Er ist mit einer leicht herzförmigen Nase ausgestattet, welche in einem dunklen Rosé Ton leuchtet, sie hat die selbe Farbe wie seine federnden Pfotenballen. Außerdem besitzt er noch einen normal langen, dünnen aber dennoch sehr weichen Schweif. Kommen wir zum Fell des Katers. Sein wirklich schöner Pelz ist weder sonderlich lang, noch kurz. Es liegt also genau im Mittelmaß, außerdem ist es wahnsinnig weich und flauschig, sodass man am liebsten durch wuscheln will und sich gleichzeitig einkuscheln will. Sein Fell glänzt sehr seidig und gepflegt und ist gleichzeitig anschmiegsam wie Kaschmir. Sein Brust Fell und sein Stirnfell ist länger, so das eine zarte Strähne zwischen seinen Augen liegt. Sein Pelz hat einen dunkleren Sandton es wirkt schon viel mehr wie flüssiges Gold. Es ist auch völlig Einfärbung, er besitzt keine Musterung, jedoch sind ein paar einzelne Stellen anders farbig. Seine Pfoten, seine Ohren und ein Kristallförmiger Fleck auf seiner Stirn sind in einem schokobraunem Ton. Ebenfalls fällt ein weißer Fleck auf seiner Brust auf, ebenfalls ist sein gesammtes Bauchfell weiß. Kommen wir zu den schönen Mandelförmigen Augen des Katers, diese sind wahrlich einzigartig und das durch einen Gendefekt. Seine Seelenspiegel leuchten in einem seltsamen Bernsteinton sie wirken schon viel mehr golden, ab dem Oberen drittel jedoch, werden sie zu einem noch helleren Nachthimmelblau, dieses blau weißt einen starken violett Schimmer auf. Das ist zumindest sein echtes Aussehen aber kaum einer weiß wie er wirklich aussieht.
    Charakter: Izumi's Charakter ist stark, durch seine Familie und durch seine Vergangenheit geprägt. Er hat sich schon als Junges zu einem extremen Sensibelchen entwickelt, dem entsprechend ist er auch sehr verletzlich. Ebenfalls ist Izumi ein verdammt schüchterner und zurückhaltender Kater, besonders wen ihm die Aufmerksamkeit von mehreren Katzen gillt, schrumpft er regelrecht zusammen, beginnt zu zittern und bekommt vor Nervosität einfach Panik. So gesehen hat er also extremes Lampenfieber, ebenso kann er nicht mit extremen Katzenmassen umgehen, dem entsprechend geht er Katzenansammlungen lieber aus dem Weg. Ebenfalls kommt er anfangs mit Nähe nicht klar, da er es einfach nicht gewohnt ist und es wird schwierig für ihn aus seinem Schildkrötenpanzer heraus zu brechen. Von Geburt an ist er ein eher ruhiger Kater, welcher eher wenig spricht, wenn man jedoch die richtigen Themen anspricht, kann er durchaus auch quasseln wie ein Wasserfall. Er ist was man ihm anfangs gar nicht anmerkt sehr ungeduldig, er mag es außerdem nicht lange hingehalten zu werden, das stört ihn einfach. Er liebt aber wahnsinnig gerne Romantik dafür wartet er gerne auch Mal länger. Izumi ist außerdem ein sehr itelligenter Kater, mit schneller Auffassungsgabe. Trotz all dem ist er ein Kater mit nur wenig Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, er wird leider viel zu schnell nervös und ängstlich und steht sich so oft selbst im Weg. Ebenfalls ist er ein sehr schreckhafter und ängstlicher Kater, was vorallen Fremden Katzen gegenüber verstärkt wird, oder wenn er mit einer ihm schon bekannten Katze ein schlimmes Erlebnis teilt.
    Dies ist zumindest sein wirklicher Charakter, den wenigsten zeigt er jedoch wie er wirklich ist, da er in den Glauben aufgewachsen ist, dass ihn niemand so mag wie er wirklich ist.
    Stärken: Izumi hat durch seine schmale, schlanke Statur, wahrlich keine Probleme sich schnell und lautlos fort zu bewegen und somit ist er geschickt im Schleichen und Jagen. Er hat eine erstaunliche Ausdauer.
    Schwächen: seine Statur ist aber auch ein Fluch, dadurch hat er kaum Kraft und würde im Nahkampf wahrscheinlich sogar gegen ein Kaninchen verlieren. Er ist außerdem nicht die größte Wasserratte wenn es sein muss kann er zwar schwimmen, aber gut ist was anderes. Sein Großteil seiner selbst ist eine Schwäche für ihn wie zum Beispiel sein ängstliches Verhalten.
    Angewohnheiten: Er ist eigentlich immer in der Gestalt einer hübschen, silbernen Tigerkätzin unterwegs.
    Fähigkeiten: er kann sein Äußeres und sein Geschlecht komplett nach Belieben verändern.
    Verliebt: Bis jetzt ist Izumi noch nicht verliebt, dass kann sich aber jederzeit ändern.
    Gefährte: er hat keinen Gefährten. Er ist aber auch nicht wirklich an Kätzinnen interessiert.
    Junge: er hat keine Junge aber rein Theoretisch könnte er ja selbst, welche in weiblicher Form gebären.
    Familie: Izumis Mutter ist eine hübsche schokobraune Kätzin namens Rin, sein Vater ist ein sandfarbener Kater namens Hiyoshi und dann hat er noch einen sieben Monde älteren Bruder namens Ryuma.
    Vergangenheit: Er wurde in eine Streunerbande hineingeboren, als Sohn des Anführers sollte er einen sehr hohen Rang belegen und wurde extrem daraufhin gedrillt und das obwohl er es gar nicht wollte, wenn er sich beschwerte strafte man ihn mit Verachtung und Schlägen und so lernte er sehr schnell, dass er nicht er selbst sein durfte, sehr schnell spielte er jedem in seiner Nähe etwas vor was er nicht war. Nach einer Weile hatte sein älterer Bruder genug er schnappte sich Izumi und ist mit in abgehauen, vor einer Weile jedoch wurden die zwei Geschwister von einander getrennt.
    Sonstiges: hat von Geburt an einen Gendefekt, daher seine Augen.

    Waldi ♡

    Name: Lucy
    Alter: 10 Monde
    Geschlecht: W
    Clan: //(stammt aus den tropfenClan)
    Rang: Einzelläufer
    Aussehen: siehe: Federpfote
    Charakter: kalt, misstrauisch, harte Schale weicher Kern, zu Freunden nett und offen, sonst eher misstrauisch und kühl
    Stärken: Ausdauer, rennen, kämpfen
    Schwächen: schwimmen, tauchen, Freunde finden
    Fähigkeiten: hat ein gutes Gedächtnis
    Verliebt: Kann sich ergeben
    Gefährte: kann sich ergeben
    Junge: noch nicht
    *Familie: Schwester von Leopardenpfote und Federpfote
    *Vergangenheit: wurde als Junges von ihren Bruder und ihrer Schwester getrennt, würde Einzelläuferin und schwor sich nie wieder dem Clan zu helfe

    Flamme

    Name: Fire -> Flammenjunges
    Alter: 4 Monde
    Geschlecht: M
    Clan: Streuner-> Tropfenclan
    Rang: Streuner -> Junges
    Aussehen: kupferfarbenes Fell und schwarze Pfoten sowie Schnauze, kurze, scharfe Krallen und schmächtige Körperstatur, aber mit kräftigen Hinterbeinen, Narbe quer über das rechte Auge (er ist dort blind) und ein gespaltenes Ohr, matte, dunkelgrüne Augen
    Charakter: extrem verschlossen und introvertiert, vertraut niemandem auf Anhieb und wirkt kalt und abweisend. Auf der anderen Seite ist er sehr loyal und stets treu und mutig, würde nie jemanden im Stich lassen
    Stärken: jagen, kämpfen, klettern und hören
    Schwächen: hat wahnsinnige Angst vor Dachsen (siehe Vergangenheit), schließt sich schlecht anderen an und ist sondert sich ab, oft geistesabwesend
    *Angewohnheiten: er zeichnet immer mit den Krallen in den Boden
    Fähigkeiten: Gedanken anderer manipulieren
    Verliebt: /
    Gefährte: /
    Junge: /
    *Familie: Wurde komplett von einem Dachs ausgerottet, er hat kaum noch erinnerung an sie
    *Vergangenheit: eines Nachts, als er gerade zwei Monde alt war, drang ein Dachs in den Unterschlupf seiner Streuner Familie ein und tötete alle. Er verletzte Fire (bzw. flammenjunges) am Auge und hätte ihn auch getötet, wenn er nicht die Fähigkeit gehabt hätte, die Gedanken von dem Dachs zu manipulieren. So konnte er entkommen und streunt seitdem allein umher
    *Sonstiges: antwortet fast immer mit Gegenfragen und wenn einer versucht, seine Gefühle oder Gedanken zu erfahren wird er schnell aggressiv

    Kassiopeia

    Name: Skyla
    Alter: 23 Monde
    Geschlecht: weiblich
    Clan: Streunerin/Einzelläuferin
    Rang: Streunerin/Einzelläuferin
    Aussehen: sie hat rein graues, langes Fell. Ihre Pfoten gehen vom grauen Fell in schwarzes, und dann in rotbraunes um. Auch ihre schwanzspitze sieht so aus. Sie hat rote und schwarze Flecken, während ihr Bauch weiß bleibt. Um ihrer Schnauze ist schwarzes Fell, und ihre Ohren sind rot, während unter ihrem Auge drei senkrechte, weiße Streifen sind. Ihre Augen sind dunkel, und meerblau.
    Charakter: Skyla ist je nach ihrer Laune anders. Wenn sie wirklich gut gelaunt ist, ist sie sehr freundlich und energiegeladen, lebensfroh und oft auch sehr stur, zielstrebig, oft auch etwas eigensinnig oder übermütig. Wenn sie schlecht gelaunt ist, redet sie nicht viel, geht so vielen wie möglich aus dem weg, ist kalt, abweisend und misstrauisch, dennoch immer noch sehr stur, eigensinnig und übermütig. Wenn sie wütend ist sollte man sich von ihr fern halten, denn ist sie sehr aggressiv und kann Katzen sowohl körperlich als auch seelisch sehr gekonnt verletzen. Sie ist dann noch selbstsicherer, sturer und zielstrebiger als sie eh immer schon ist.
    Stärken: Skyla ist sehr geschickt und wendig, kann daher auch sehr schnell rennen und sich gut durch enge Räume bewegen. Sie denkt eher, ist sehr listig und taktisch.
    Schwächen: hat nicht allzu viel Kraft, ist daher schlecht im klettern oder hoch springen, kann auch nicht so gut kämpfen. Außerdem hat sie selbst mit ihren Gegnern manchmal Mitleid, ist also manchmal sehr gutgläubig und naiv.
    *Angewohnheiten: sagen wir es so, sie hat je nach Laune eine komplett andere Persönlichkeit, ob das jetzt ne Angewohnheit ist weiß ich nicht....
    Fähigkeiten: sehr ausgeprägte Sinne
    Verliebt: -
    Gefährte: -
    Junge: -
    *Familie: ihre Mutter war ein (sehr zähes und ungewöhnlich eigensinnig und stures) Hauskätzchen namens Kath, ihr Vater ein Streuner namens Cloud. Ihr Vater ist vor ihren Augen gestorben, ihre Mutter lebt bei Zweibeinern.
    *Vergangenheit: sie wurde im Wald geboren, obwohl ihre Mutter dort eigentlich nicht sein durfte. Daher hat ihr Vater mit ihr im Wald gelebt, während ihre Mutter bei den Zweibeinern lebte. Sie konnte Kath etwa einen Mond "kennen lernen", danach sind ihre Zweibeiner umgezogen, und haben Kath ohne das sie es wollte mitgenommen. Seit dem hat Skyla nichts mehr von Kath gehört. Ihr Vater verunglückte wenig später an einem Monster.
    *Sonstiges: nun, sie verabscheut Zweibeiner. Sie wusste bis vor kurzem noch nicht, dass sie im Territorium vierer Clans lebt. Sie hat zwar kein Problem mit den Clankatzen, würde sich aber höchstwahrscheinlich nie einem anschließen.

    Name: Sonya
    Alter: 27 Monde
    Geschlecht: weiblich
    Clan: //
    Rang: E inzelläuferin
    Aussehen: Sonya ist eine normalgroße Kätzin. Sie hat seidiges, flauschiges, eher längeres Fell, was jedoch nicht immer ganz gepflegt ist. Manchmal hat sie total zerstrubbeltes Fell. Dieses hat den Grundton weiß. Es zieren braune, braun-orangene und schwarze vereinzelte, fast schon getupfte Flecken den Rücken, als läge etwas Laub darauf. Ihr Schweif ist nicht gerade wirklich buschig, dennoch irgendwie weich und sehr lang. Ihre Pfoten sind recht groß. Diese zieren spitze, kleine, graue Krallen. Ihre Ohren sind an der Spitze schwarz. Um die Schnauze, bis kurz unter die Augen hat sie schwarzes Fell. Ihre Nase ist eher gräulicher. Ihr eines Auge umrandet ein brauner Fleck (Monokel xD). Ihre Augen selbst sind smaragdgrün, mit dunkelgrünen Sprenkeln. Diese erinnern an einen zerbrochenen Spiegel.
    Charakter: Sonya ist eigentlich eine sehr freundliche Katze. Jedoch ist sie sehr wild und energiegeladen, außerdem ist sie oft frech und hat eine ziemlich große Klappe. Und sie ist manchmal etwas (sehr) verrückt und sehr creepy, was sowohl einfach an ihr liegt, da sie halt so ist, jedoch auch größtenteils an ihrer Vergangenheit liegt. Sie hat einen speziellen Humor, den gleichen wie Manu, mit dem man sich erstmal anfreunden muss. Jedoch ist sie immer sehr optimistisch, und immer zur Stelle wenn man sie braucht (könnte auch daran liegen dass sie nie was zutun hat, da sie hobbylos ist). Sie versucht alles und jeden zum lachen zu bringen, sich selbst dabei aber nicht direkt zu blamieren. Jedoch braucht man für diese Seite erst mal ihr Vertrauen. Sie ist Fremden gegenüber sehr misstrauisch, kalt und manchmal etwas arrogant. Diese Seite kommt aber auch hervor, wenn sie schlecht gelaunt ist, was nicht gerade selten passiert, da sie sehr launisch ist. Außerdem lässt sie sich nie irgendetwas einreden, kann einen kühlen Kopf bewahren, aber auch sehr stur sein.
    Stärken: Sonya ist eine gute kletterin, dank ihrer Krallen und ihres Schweifes. Sie bewegt sich meistens auf den Bäumen, und setzt nur selten einen Fuß auf den Boden. Außerdem ist sie eine gute Jägerin, und eine recht gute Kämpferin.
    Schwächen: Sie hat nicht sehr viel Kraft, weshalb sie beim kämpfen normalerweise nicht angreift, außer sie ist sehr wütend o.Ä. Außerdem kann sie zwar irgendwie gut klettern, andererseits überhaupt nicht schnell rennen. Sie hat höllische Angst vor Wasser, kann also weder schwimmen, noch tauchen oder fischen. Sie ist bei Regen meist in einer Höhle oder geschützt unter den Baumkronen.
    *Angewohnheiten: Sich nur auf den Bäumen zu bewegen
    Fähigkeiten: Sonya hat ein außgezeichnetes Gleichgewicht, kann also gut balancieren, klettern oder sich ausbalancieren
    Verliebt: nein
    Gefährte: vielleicht lt später mal, fühlt sich aber nur zu Katzen hingezogen, zu denen sie eine starke emotionale Bindung aufgebaut hat hingezogen
    Junge: ...naja. Vielleicht
    *Familie:
    ~Mutter: unbekannt
    ~Vater: unbekannt
    ~Geschwister: Manu (m, Einzelläufer), Sibi (m, Hauskätzchen), Debi (m, Einzelläufer), Lisi (w, Hauskätzchen), Trixer (m, Einzelläufer)
    *Vergangenheit: Sonya wurde in einen Zweibeinerhaushalt mit ihren Geschwistern hineingeboren und wuchs dort normal auf. Im Alter von 11 Monden brannte ihr Haus ab und sie und ihre Geschwister flohen, wurden jedoch voneinander getrennt wieder in Haushalten aufgenommen, was sie nicht aushalten konnte und sie psychisch total zerstörte, da sie ihre Geschwister über alles liebte. Sie blieb bis zu ihrem 15. Mond bei den Zweibeinern, bis sie es nicht mehr aushielt und verschwand, auf der Suche nach ihren Geschwistern und einem besseren Leben. So landete sie im Territorium der Clans.
    *Sonstiges: -

    14
    Die Hauskätzchen

    Auflistung der Hauskätzchen
    Socke (m)
    Lisi (w)

    Traubenduft

    Name: Socke
    Alter: 19 Monde
    Geschlecht: M
    Clan: Hauskätzchen
    Rang: -
    Aussehen: Er ist kräftiger Kater, seine Pfoten sind groß und ungewöhnlich rund, seine Augen sind bernsteinfarben, sein Gesicht sieht etwas verbittert aus da seine Nase von Natur aus ungewöhnlich gekräuselt ist, sein Fell ist braungetigert, bis auf seine zwei Vorderpfoten welche weiß sind
    Charakter: Socke ist ein sehr mutiger Kater, er hat vor wenigen Sachen Angst, welche mit Zweibeinern zu tun haben, sein Äußeres Erscheinen ist mürrisch und etwas arrogant sieht auch wegen seines Gesichtes etwas düster aus, aber er kann durchaus liebevoll sein, er ist tatkräftig und lebensfreudig,
    Stärken: Mit Zweibeinern/Hunden/Monstern usw. umgehen
    Schwächen: Noch die Wildnis da er mit ihr noch nie wirklich zu tun hatte, Wasser
    *Angewohnheiten: Bei jeden Zweibeiner um Essen zu betteln, mit den Nachbarskätzinnen zu flirten (xD)
    Fähigkeiten: Zweibeiner zu hypnotisieren (meistens klappt es), bei manchen Hunden klappt es auch
    Verliebt: -
    Gefährte: -
    Junge: -
    *Familie: Unbekannt
    *Vergangenheit: Socke würde als er 3 Minde war von seiner Familie getrennt und zu einem alten Ehepaar gebracht, was aber nach einem Jahr verstarb. Von da an wohnte er mal bei diesen, und mal bei diesen Hausleuten, so lernte er mit Zweibeinern umzugehen und letztendlich auch zu „hypnotisieren“
    *Sonstiges: Er will sich dem Blitzclan anschließen, da er überzeugt ist Ihnen so zu helfen was er ihnen später auch offen sagen wird. Seine Einstellung gegenüber Zweibeinern ist relativ kalt, er zieht sie sich nur zu nutzen im tiefsten Inneren jedoch verachtet er sie so wie eine CK

    I love WaCa

    Name: Lisi
    Alter: 27 Monde
    Geschlecht: weibliche
    Clan: /
    Rang: Hauskätzchen
    Aussehen: langes Haselnussbraunes Fell mit einer spur schwarz, eine dunkelbraune Tigerung, schwarze Pfoten mit relativ langen, spitzen und perlweißen Krallen und dunkelblaue Augen die mit silbernen Splittern versehen sind
    Charakter: freundlich, nett, hilfsbereit, schreckhaft, ruhig, etwas Selbstbewusstsein, romantisch, etwas schüchtern
    Stärken: klettern, rennen, Katzen helfen
    Schwächen: kämpfen da sie es noch nie gemacht hat, schwimmen weil ihr Fell so lang ist
    *Angewohnheiten: putzt sich sehr oft und macht Spaziergänge durch die Clan Territorien
    Fähigkeiten: kann jedes Geräusch und jede Stimme perfekt nachmachen, so das man nicht weiß ob das Geräusch oder die Stimme „echt“ ist oder nachgemacht wurde
    Verliebt: /
    Gefährte: noch hat sie keinen, aber sie wünscht sich einen
    Junge: wünscht sich welche
    *Familie: ~Mutter: unbekannt
    ~Vater: unbekannt
    ~Geschwister: Sibi (m, Hauskätzchen), Debi (m, Einzelläufer), Manu (m, Einzelläufer), Trixer (m, Einzelläufer), Sonya (w, Einzelläuferin)
    *Vergangenheit: Wurde in einen Zweibeinerhaushalt mit ihren Geschwistern hineingeboren, wuchs dort normal auf. Im Alter von 11 Monden brannte ihr Haus ab und sie und ihre Geschwister flohen, wurden jedoch voneinander getrennt wieder in Haushalten aufgenommen, was ihr das Herz brach, da sie inre Geschwister über alles liebte. Sie suchte ihre Geschwister, fand sie aber nicht und blieb ein Hauskätzchen
    *Sonstiges: sucht immer noch ihre Geschwister

    15
    Sonstiges/Anmerkungen

    Wer spielt wen?
    Legende: Blitzclan, Tropfenclan, Sturmclan, Dunkelclan, Streuner/Einzelläufer, Hauskätzchen
    Ismeldaa: Mandelstern, Nachtkristall, Traumtänzer, Löwendistel, Die, die die Wahrheit sieht, Wunderpfote, Halbmondjunges, Manu
    Diana_TuNalloh: Frostauge
    Anyone: Eislicht, Rubinauge, Stellar, Schimmerstern, Mondkralle, Silberherz, Ash
    Air: Schattenstürmer, Star, Silberflamme, Jadeblume, Sturm
    Lichtersee: Seelenjunges, Taylor, unbekannt, Nebelfeuer
    Sasoris Hiruko: Tigerjunges, Mondblume, Luchsstern, Fuchsnase, Aron, Rostpfote, Roen, Efeujunges, Haku, Izumi
    Honigtau: Mondfluch, Nachtfluss
    I love WaCa: Blattherz, Vogelpfote, Silberjunges, Lisi
    Funken: Minzpfote
    harry potter und Warrior Cats: Dämmerstreif, Wasserstern, Schauerpfote
    Ready?: Klettenpfote
    Waldi ♡: Federpfote, Lucy, Leopardenpfote, Beerenfrost, Rabenmond
    Flamme: Fire, Windpfote, Onyxfeuer
    Kassiopeia: Glutpfote, Skyla, Lilienpfote, Lärchenpfote, Flammenpfote, Rauchpelz, Seejunges
    Traubenduft: Socke
    Nordwind: Phönixfeder, Kristallsee, Wolfsblick
    Rainbow: Weißpfote, Rosenpfote

    Wer hat welche Fähigkeit?
    Mandelstern: Gedanken lesen
    Nachtkristall: Schattenkontrolle
    Traumtänzer: Telepathie
    Löwendistel: Unbesiegbar im Kampf, dennoch verletzbar
    Die, die die Wahrheit sieht: Allwissen über alle Katzen
    Frostauge: Kann durch die Augen anderer sehen
    Eislicht: Erschaffen von unschmelzbaren Eisskulpturen
    Rubinauge: Ungewöhnlich viel Kraft in den Beinen
    Schattenstürmer: kann durch/in andere Dimensionen sehen/beamen
    Star: Telepathie
    Seelenjunges: Sandkontrolle, spürt Gefühle
    Taylor: Elementkontrolle
    Tigerjunges: Blutkontrolle
    Mondblume: Heilende oder Tötende Blumen erblühen lassen
    Mondfluch: Heilkräuter wachsen lassen
    Blattherz: Dinge & Katzen schweben lassen
    Stellar: Flügel zum Schwimmen und Fliegen
    unbekannt: Vampir
    Nebelfeuer: Kann sich in einen Tiger verwandeln
    Luchsstern: Illusionen erschaffen
    Schimmerstern: Steinkontrolle
    Wasserstern: Wasserkontrolle
    Funkenfell: Kann durch Feuer gehen
    Himmelherz: Kann mit seiner Umgebung verschmelzen
    Schauerpfote: Kann anderen einen Schauer über den Rücken jagen
    Mondkralle: Unsichtbarkeit
    Silberherz: durch Ringe an den Ohren Unterwasseratmung
    Fuchsnase: Fuchsinstinkte
    Klettenpfote: Schwerkraft von Körpern ändern
    Aron: kann Auren sehen
    Federpfote: Gleichgewicht
    Lucy: unglaubliches Gedächtnis
    Leopardenpfote: Leopardenfähigkeiten
    Fire: Gedankenmanipulation
    Vogelpfote: sehr scharfe Sinne
    Rostpfote: Dinge zu Staub zerfallen lassen
    Glutpfote: Gefühle verbergen
    Skyla: gesteigerte Sinne
    Windpfote: Windkontrolle
    Onyxfeuer: andere kurz erblinden lassen / sich verdoppeln
    Beerenfrost: andere kurzzeitig "einfrieren"
    Rabenmond: wird an Vollmond für eine Nacht zum Raben
    Lilienpfote: Mit Eichhörnchen sprechen
    Lärchenpfote: Telekinese
    Flammenpfote: Fröhlichkeit und Freude verbreiten
    Roen: Schattenmanipulation
    Rauchpelz: "verschwinden", wenn er will
    Wunderpfote: Anderen ihre schlimmsten Ängste zeigen
    Nachtfluss: Gestaltenwandlung in gesehene Tiere
    Socke: Zweibeiner und teils Hunde manipulieren
    Silberflamme: Hinwegsetzen über physikalische Gesetze
    Phönixfeder: Kann, wenn er will, die Schmerzen anderer spüren
    Kristallsee: Wasser ein- und entfrieren
    Wolfsblick: Erde beherrschen
    Halbmondjunges: kann andere Fähigkeiten unterdrücken/ist immun gegen psychische+physische Fähigkeiten
    Silberjunges: kann sich maximal 10 Mal klonen
    Efeujunges: unsichtbare Fäden aus den Krallen schießen
    Seejunges: sehr schnell sehr viel merken
    Jadeblume: Zustände eines Gegenstandes ändern
    Haku: In einen chinesischen Drachen verwandeln
    Sturm: In Tiere verwandeln
    Izumi: Äußeres und Geschlecht ändern
    Manu: Gegenstände ihre Form ändern lassen
    Lisi: Geräusche oder Stimmen perfekt nachahmen
    Sonya: Balancieren
    Weißpfote: Kann sehr hoch springen
    Rosenpfote: kann Gefühle anderer spüren und ihre Gedanken als Visionen sehen
    Minzpfote: In Luft auflösen

    Beziehungen
    1. Mentor und Schüler
    Blitzclan:
    Windpfote + Himmelherz
    Lilienpfote + Mandelstern
    Lärchenpfote + Rubinauge

    Tropfenclan:
    Federpfote + Silberherz
    Vogelpfote + Nachtkristall
    Rostpfote + Wasserstern
    Weißpfote + Jadeblume
    Minzpfote + Nachtfluss

    Sturmclan:
    Leopardenpfote + Dämmerstreif
    Klettenpfote + Luchsstern
    Flammenpfote + Beerenfrost

    Dunkelclan:
    Schauerpfote + Frostauge
    Glutpfote + Nebelfeuer
    Wunderpfote + Schimmerstern

    2. Gefährten
    Rubinauge ~ Eislicht
    Funkenfell ~ Himmelherz
    Traumtänzer ~ Mondblume
    Ash ~ Kralle

    3. Verliebt
    Rubinauge ~ Eislicht
    Traumtänzer ~ Mondblume
    Funkenfell ~ Himmelherz
    Ash ~ Kralle
    Aron ~ Mondkralle

    4. Einer verliebt
    Schattenstürmer ~ Mandelstern
    Seelenjunges ~ Löwendistel
    Vogelpfote ~ Rostpfote
    Flammenpfote ~ Leopardenpfote
    Rauchpelz ~ Fuchsnase
    Silberflamme ~ Löwendistel
    Jadeblume ~ Mondkralle

    5. Geschwister
    Mandelstern + Nachtkristall + Traumtänzer + Löwendistel (unbekannt)
    Nebelfeuer + unbekannt
    Aron + Luchsstern (Halbgeschwister)
    Federpfote + Leopardenpfote + Lucy
    Vogelpfote + Schneejunges + Habichtjunges
    Beerenfrost + Rabenmond
    Lilienpfote + Lärchenpfote
    Halbmondjunges + Silberjunges + Seejunges + Efeujunges
    Manu + Lisi + Sonya + Sibi + Debi
    Weißpfote + Rosenpfote

    6. Familien
    Mohnblume + Schattenstrauch = Mandelstern + Nachtkristall + Traumtänzer + Löwendistel (unbekannt)
    Funkelblick + Grauspitze = Frostauge
    Feuertatze + Silver = Seelenjunges
    Morgengrau + Windstern = Dämmerstreif
    Eidechsenschweif + Krallenpelz = Schauerpfote
    Kina + Brock = Aron
    Nelkennebel + Marderflug = Klettenpfote
    Haselnussschweif + Rabenpelz = Vogelpfote, Schneejunges, Habichtjunges
    Tropfenwirbel + Demos = Rostpfote
    Kath + Cloud = Skyla
    Flausch + Jess = Onyxfeuer
    Ginsterpelz + Habichtklaue (Rain) = Lilienpfote, Lärchenpfote
    Sichelschweif + Dachsfuß = Flammenpfote
    Mia + Blake = Roen
    Milla + Laubschweif = Rauchpelz
    Mondschein + Killer = Wunderpfote
    Goldwolke + Knochensplitter = Nachtfluss, Flockenjägerin
    Wolkenbrise + Eisschatten = Kristallsee
    Mondblume + Traumtänzer = Halbmondjunges, Efeujunges, Seejunges, Silberjunges
    Rin + Hiyoshi = Izumi, Ryuma
    unbekannt + unbekannt = Manu, Lisi, Sonya, Sibi, Debi

    Abmeldungen/Geflogen
    Abgemeldet:

    Gesucht:

    Geflogen:

    Prophezeiung
    Hier dürft ihr euch gerne was ausdenken!

    RPG-News
    24.01.2018: Das RPG wurde erstellt!
    24.01.2018: Und wir haben auch schon das erste Mitglied! Diana mit Frostauge!
    25.01.2018: Anyone ist auch dabei! Mit ihren beiden Charas Rubinauge und Eislicht!
    26.01.2018: Air tritt noch mit Schattenstürmer und Star zu!
    26.01.2018: Lichtersee ist auch bei uns! Ihre Charas auch. xD
    26.01.2018: Das RPG ist nicht einmal angenommen und trotzdem ist Sasoris Hiruko auch dabei!
    26.01.2018: Sasos neuer Chara Mondblume ist auch hier!
    26.01.2028: Heute ist unser Tag! Noch ein Mitglied, Honigtau, ist auch dabei!
    26.01.2018: Und herzliches Willkommen auch an dich, Moon! (oder I love WaCa)
    27.01.2018: Und noch ein neues Mitglied! Funken heißen wir hier auch willkommen!
    27.01.2018: Wir haben einen (aufwendigen) Chara von anyone mehr!
    27.01.2018: Und zwei neue Charas von Lichtersee auch!27.01.2018: Wir haben ein neues Mitglied mit zu langem Namen, ich bin faul beim abtippen!
    27.01.2018: Saso hat einen neuen Chara! Genauergesagt den Anführer des Sturmclans!
    28.01.2018: Anyone hat sich mal wieder viel Arbeit gemacht und Schimmerstern, Anführerin des Dunkelclans, erstellt!
    28.01.2018: Und zuletzt ist auch der Wasserclan nun nicht mehr anführerlos! Unser RPer mit zu langem Namen hat ihn erstellt!
    28.01.2018: Und unser erster Schüler ist auch zu begrüßen! Dornenpfote im Dunkelclan!
    29.01.2018: Und ein weiterer Schüler. Schauerpfote, ebenfalls im Dunkelclan!
    29.01.2018: Und wir haben ein neues Mitglied! Funkenfell mit der gleichnamigen Funkenfell und Himmelherz!
    30.01.2018: Der Monat neigt sich dem Ende, doch ihr schickt fleißig Steckis! Anyone hat zwei Tropfenclankatzen erstellt!
    30.01.2018: Und der Dunkelclan braucht sich nicht mehr über Füchse zu beschweren; wegen Fuchsnase!
    02.02.2018: Cooles Datum irgendwie! Aron von Saso ist auch eingetragen!
    02.02.2018: Und auch Waldis drei Charas sind drinne! Herzlich willkommen!
    02.02.2018: Ich habe ein weiteres neues Mitglied willkommen zu heißen. Und muss mich entschuldigen, ich habe dich übersehen, Ready.
    03.02.2018: Und Flamme ist auch dabei! Jetzt muss ich aufpassen, dass ich Flamme und Funken nicht verwechsle.
    03.02.2018: I love WaCa hat noch einen neuen Chara im Tropfenclan erstellt!
    03.02.2018: Und ein weiterer Chara für den Tropfenclan: Rostpfote von Saso!
    08.02.2018: Kassiopeia ist auch dabei! Auch, wenn ich sie (totally sorry! .-.) ewig hab warten lassen...
    08.02.2018: Und Flamme hat die Chance genutzt und einen neuen Charakter erstellt! Windpfote im Blitzclan!
    09.02.2018: In einer halben Stunde "Eintragearbeit" gabs gaaanz viele neue Charas, besonders für den Sturmclan!
    09.02.2018: Ich hab mir ein bisschen Arbeit gemacht und mein kleines Wunder im Dunkelclan erstellt!
    18.02.2018: Eine weiteren 'Nacht'-Katze im Flussclan ist jetzt auch da!
    21.02.2018: Einiges an Eintragedurcheinander später: Hey! Alle drin? Hoff ich...
    22.02.2018: Nordwind darf ich auch hier begrüßen! Und mit dabei: drei Charas!
    22.02.2018: Es ist soweit! Die ersten Jungen werden geboren im... Sturmclan!
    22.02.2018: Es gibt nun auch einen Fuchs in unserem Territorium!
    22.02.2018: Und heute endet es nicht: Air hat auch einen neuen Chara!
    23.02.2018: Und noch zwei Charaktere am nächsten Tag! Ein Junges und ein chinesischer Katzendrache!
    24.02.2018: Und ein neuer Chara von Saso ist auch dabei! In 10 Monaten ist außerdem Weihnachten! #Random
    24.02.2018: Und eine kleine große Familie ist auch dabei... Die auch dezent keinen Bezug zu einem YouTuber hat!
    20.03.2018: Herzlich willkommen, Rainbow! Jetzt bist du auch eingetragen.
    01.04.2018: April, April! Funken löschte seine Charaktere und spielt nur noch Minzpfote!

Kommentare (399)

autorenew

Honigtau (18539)
vor 101 Tagen
(Ich auch)
Nacht:*springe auf einen baum*
Air ( von: Air)
vor 103 Tagen
(ich bin auch on)
Call me creepy... ( von: Ismeldaa)
vor 104 Tagen
(Ja, ich bin online.)
Moon ( von: I love WaCa)
vor 104 Tagen
(Ist hier jemand on?).
Air ( von: Air)
vor 104 Tagen
(leid)
anyone (62098)
vor 105 Tagen
(Ja.....).
Honigtau (18539)
vor 105 Tagen
(Kann es sein das das Rpg stirbt??)
Mrs. Akabane ( von: Kassiopeia)
vor 107 Tagen
(Äh.... Ok? xD)
Moon ( von: I love WaCa)
vor 107 Tagen
I love WaCa ( von: I love WaCa) vor 21 Sekunde
(Leute, sorry dass ich erst jetzt wieder on komme... :c)
(Happy Birthday Air!🙌 🎉🎂🎁🎈).
Mrs. Creepy ( von: Kassiopeia)
vor 110 Tagen
(Cool... xD)
Honigtau (20588)
vor 110 Tagen
(Alles Gute Nachträglich Air^^)
(@Kassi hab gerad mega den Lachflash)
Mrs. Creepy ( von: Kassiopeia)
vor 111 Tagen
(Äh.... Ups... xD

Weil ich 1. Zu bl.öd bin um etwas zu schreiben und 2. ich vorhin (idk how) fast meinen Schlafanzug in die offene Toilette geschmissen hätte... Ohne es zu bemerken....)
Air ( von: Air)
vor 111 Tagen
(spannung halte* Ich bin 13 geworden)
Funken (84318)
vor 111 Tagen
Name:Minzpfote
Alter:7 Monde
Geschlecht: Weiblich
Clan:Tropfenclan
Rang: Schülerin
Aussehen: Sie ist schlank, zierlich mit weißen Pfoten, cremefarbenen Pfotenbalen sowie Nase ihre Krallen sind scharf aber unscheinbar.
Sie hatt kurzes seidiges Fell was silber-grau ist mit mehreren minzblatt förmigen weißen flecken ihr schwanz ist oben weiß, genau so wie die spitzen ihrer ohren. Ihre Augen sind tief grün.
Charakter:schüchtern,still,zurückha ltent,treu,verständnisvoll,einfühlsam, bei vertrauten Katzen offen,freundlich,fröhlich
Stärken:Schwimm en,rennen,klettern
Schwächen:ist eher einzel gängerin,töten natürlich Katzen,ist meist schnell verwirt
*Angewonheiten:geht gerne allein aus dem Lager um zu schwimmen,rennen oderr klettern.
Fähigkeiten:kann sich so unsichtbar machen das man sie nicht sieht hört oder spürt kann also rein tehoretisch wnn sie unsichtbat ist durch andere hin durch gehn also sich in luft auflösen und trozdem dasein.
Verliebt:/
Gefährte:/
Junge:/
*Famil ie:das weiß man nicht.
*Vergangenheit:sie war eines Tages einfach im Lager und wurde vom Clan aufgenommen.
*Sonstiges:/
(Fertig bestimmt mit tausend rechtschreibfehler und so aber Fertig.)
Ismeldaa ( von: Ismeldaa)
vor 111 Tagen
(Why? o-o)
Mrs. Creepy ( von: Kassiopeia)
vor 111 Tagen
(I'm an Opfer lol)
Funken ( von: Funken)
vor 111 Tagen
(Thanks, ich sammle dannn mal ideen knnte etwas dauern.)
Ismeldaa ( von: Ismeldaa)
vor 111 Tagen
(Ist okay, mache ich.)
Funken ( von: Funken)
vor 111 Tagen
(Okay könntest du vielleicht alle meine alten steckis löschen ich möchte nämlich nur noch einen Chara spielen und den neu erstellen nur es könnte sein dass ich den heute nicht mehr schaffe.)
Ismeldaa ( von: Ismeldaa)
vor 111 Tagen
(Natürlich, Funki! ^^)