Springe zu den Kommentaren

Welcher Name passt am besten zu dir?

star goldstar goldstar greystar greystar greyFemaleMale
8 Kapitel - 0 Wörter - Erstellt von: Laura92 - Aktualisiert am: 2018-01-18 - Entwickelt am: - 144.432 mal aufgerufen - User-Bewertung: 2.08 von 5.0 - 12 Stimmen- Die Geschichte ist fertiggestellt - 158 Personen gefällt es

Bist du mit deinem Namen zufrieden? Gefällt er dir und drückt das aus, was du selber von dir denkst? Oder hast du das Gefühl, dass dein Vorname ganz und gar unpassend ist? Stell dir vor, du könntest dir deinen Namen selber aussuchen. Wie würdest du heißen? Amelie, Cora oder Franziska? Martin, Reginald oder Ben?

    1
    Die Gesellschaft für deutsche Sprache e. V. führt unter GfdS.de seit 1977 Listen über die beliebtesten Vornamen. Im Jahr 2016 waren diese Mädchenn
    Die Gesellschaft für deutsche Sprache e. V. führt unter GfdS.de seit 1977 Listen über die beliebtesten Vornamen. Im Jahr 2016 waren diese Mädchennamen unter den 10 beliebtesten: Marie, Sophie, Emma, Emilia, Mia und Hannah. Zu den am häufigsten verwendeten Jungennamen gehörten diese: Elias, Alexander, Maximilian, Paul und Leon. Im Jahr 2017 hat sich daran nicht viel verändert, das gilt zumindest für die weiblichen Vornamen. Emma, Sofia, Emilia, Hannah und Mia sind die Top 5 bei den Mädchen. Ben, Jonas, Leon, Paul und Felix führen 2017 das Ranking der Jungen an (Quelle: Elterngeld.de).

    Jeder Name verströmt einen gewissen Reiz, entfaltet eine individuelle, einzigartige Wirkung. So assoziiert man gemeinhin die Namen Julius, Cornelius, Josefine oder Theresia mit Intelligenz, während die Namen Jacqueline, Mandy, Kevin und Richi eher mit einem weniger intelligenten Geist in Verbindung gebracht werden.

    Wenn du ganz schnell wissen willst, welcher Name zu dir passt, dann mach doch einfach einen Vornamen-Test. Falls du zuerst herausfinden möchtest, welcher Name zu deinem Lifestyle und zur eigenen Selbstwahrnehmung passen könnte, dann lies dir diesen Beitrag durch. Er liefert ein paar Hinweise darauf, welcher Name der richtige für dich sein könnte.

    2
    1. Bist du besonders weiblich oder besonders männlich?

    Wenn du stark ausgeprägte körperliche Reize, wie zum Beispiel eine sehr kurvige Figur hast, dann strahlst du eine starke Weiblichkeit aus. Hast du einen durchtrainierten, muskulösen Körper, ein markantes Kinn und fällst durch andere, besonders maskuline Merkmale auf, dann strahlst du dominante Männlichkeit aus. Als besonders männlich Namen gelten zum Beispiel Iwan, Carlos, Raoul oder Vitali. Stark weiblich geprägt sind Nahmen wie Angelina, Isabella, Gabriella oder Jasmin.

    3
    ((bold)) 2. Wie sportlich bist du? ((ebold)) Sportliche Menschen sind aktiv, fit und ständig unterwegs. Sie laufen, fahren Rad, machen Aktivurlaub un
    2. Wie sportlich bist du?

    Sportliche Menschen sind aktiv, fit und ständig unterwegs. Sie laufen, fahren Rad, machen Aktivurlaub und sind permanent auf der Suche nach noch mehr Action und Fun. Gehörst du dazu? Dann kommen vielleicht diese agilen, lebendigen Namen für dich in Frage: Nick, Rocky, Fynn oder Christiano für die Jungs und Alexa, Lilli, Jana oder Kay für die Mädchen. Was allerdings gar nicht zu einem sportlichen Selbstbild passen würde, das wären Namen wie Gertrud, Edelgard oder Waltraud bzw. Ehrenfried, Siegmar oder Heinz. Die zuletzt genannten Namen sind ohnehin komplett aus der Mode und hatten ihre Glanzzeit vor vielen Jahrzehnten.

    4
    ((bold)) 3. Gehörst du zu der zurückhaltenden Sorte oder bist du forsch? ((ebold)) Wenn du dich selbst als zurückhaltend einstufst, dann sind so ag
    3. Gehörst du zu der zurückhaltenden Sorte oder bist du forsch?

    Wenn du dich selbst als zurückhaltend einstufst, dann sind so agile Namen wie Lilli, Alexa, Nick oder Rocky nichts für dich. Ruhige Namen wie Rosa, Elise, Klara oder Editha passen dann besser zu dir. Für die Jungs kommen Namen wie Leander, Jaden, Darius oder Laurens in Frage. Gehst du das Leben forsch an, triffst du mit starken Namen wie Giovanni, Jack, Raoul oder Mike eine gute Wahl. Für die Mädels sind Zora, Peggy, Inez und Kirsten stimmige Namen.

    5
    4. Bist du der gesellige Typ oder eher ein Einzelgänger?

    Die einen machen gerne Party, treffen Freunde, engagieren sich im Verein oder kümmern sich um den Stadtteiltreff. Die anderen wandern lieber stundenlang alleine an der Meeresküste, ziehen sich mit einem Buch auf die Couch zurück oder gehen schwimmen. Wie sieht es bei dir aus? Bist du gesellig? Dann könnten zu dir Namen wie Francesco, Michel, Nick oder Benny passen. Für die Mädels kommen die Namen Lena, Emily, Steffi oder Kathi in die engere Wahl. Wer es ruhig und zurückgezogen mag, der kann sich vielleicht mit diesen Namen anfreunden: Lambert, Dominik, Edward oder Rupert bzw. Kerstin, Caecilia, Esther oder Elena.

    6
    5. Bist du gläubig oder ein Atheist?

    Wer sich Gott zugetan fühlt, regelmäßig die Kirche besucht und einen frommen Lebensstil pflegt, dem gefallen entsprechend christliche, muslimische oder andere religiös geprägte Namen. Für die männlichen Vornamen stehen zum Beispiel diese zur Wahl: Abraham, Franziskus, Mohammed oder Ismael. Weibliche Vornamen wie Aischa, Therese, Maria oder Fatima sind für Mädchen in der Top Ten. Falls du aber damit gar nichts anfangen kannst und stattdessen Atheist oder Agnostiker bist, dann solltest du ganz andere Namen in Betracht ziehen. Sie fallen in die Kategorie „lebenslustig, sportlich und aktiv“: Mandy, Kimberly, Catrice oder Chiara für die Mädchen und Ronny, Sven, Dennis oder Mirko für die Jungen.

    7
    6. Wie konservativ bist du?

    Konservative Menschen bevorzugen konservative Namen. Setzt du auf Beständigkeit, bevorzugst Ruhe und Sicherheit, dann könnten dir konservative Vornamen ganz gut gefallen. Denn sie drücken all das aus, was dir wichtig ist. Konservative Jungennamen sind zum Beispiel Siegmund, Dietmar, Wolfgang und Franz. Weibliche Vornamen wie Heide, Mechthild, Gundula und Hildegard kommen für diejenigen in Frage, die einen konservativen weiblichen Namen suchen. Falls du aber dich ganz im Gegenteil hipp, modisch, up-to-date und um Puls der Zeit fühlst, dann sind diese Namen nichts für dich. Dann brauchst du einen Namen, der deine überschäumende Lebensfreude ausdrückt. Was hältst du von Namen wie Liam, Lukas, Janik und Joel oder Lily, Maya, Alissa und Lucy?

    8
    Vornamen ändern lassen: Geht das überhaupt?

    In Deutschland gibt es tatsächlich ein Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vornamen, das kurz NamÄndG heißt und unter gesetze-im-internet.de einsehbar ist. Es regelt prinzipiell, wie und wo eine Namensänderung durchgeführt wird. Im Prinzip ist eine Vornamensänderung möglich, wenn auch nicht üblich. Es müssen allerdings triftige Gründe dafür vorliegen. Alleine aus einer Laune heraus den Namen zu ändern, ist nicht machbar. Anders sieht es aus, wenn durch den aktuellen Vornamen ernstzunehmende Nachteile entstehen können. Nachteilig im Sinne des Namensrechts sind zum Beispiel
     anstößige,
     lächerliche oder
     komplizierte
    Namen. So dürfte zum Beispiel der Antrag auf Namensänderung eines jungen Mannes von Adolf auf Max oder von Xavierxomacio auf Peter vermutlich erfolgreich verlaufen.

    Bilder:
    pixabay.com © Bess-Hamiti (CC0 Creative Commons)
    pixabay.com © werner22brigitte (CC0 Creative Commons)
    pixabay.com © Hans-2 (CC0 Creative Commons)

article
1516263371
Welcher Name passt am besten zu dir?
Welcher Name passt am besten zu dir?
Bist du mit deinem Namen zufrieden? Gefällt er dir und drückt das aus, was du selber von dir denkst? Oder hast du das Gefühl, dass dein Vorname ganz und gar unpassend ist? Stell dir vor, du könntest dir deinen Namen selber aussuchen. Wie würdest du ...
https://www.testedich.de/quiz52/quiz/1516263371/Welcher-Name-passt-am-besten-zu-dir
https://www.testedich.de/quiz52/picture/pic_1516263371_1.jpg
2018-01-18
40R0
Ratgeber

Kommentare (0)

autorenew