Springe zu den Kommentaren

R.I.P Sammy

star goldstar goldstar goldstar goldstar grey FemaleMale
2 Kapitel - 451 Wörter - Erstellt von: Firefairy the author - Aktualisiert am: 2018-01-04 - Entwickelt am: - 265 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Catherine hat eine neue Freundin. Annabelle. Ne, nicht die Pupoe Annabelle ... Naja, jedenfalls besucht Catherine Annabelle eines Tages und macht in ihrem Haus eine schlimme Entdeckung...

    1
    Naja erstmal im Vorhinein. Ich bin keine professionelle Autorin, also seid bitte nicht enttäuscht, wenn die Story vielleicht nicht sooo gut ist. Ich schreibe solche Storys nur als Hobby und es ist unklar, ob es ne Fortsetzung geben sollte, denn im Moment fällt mir keine ein XD Wenn ihr natürlich unbedingt wollt, dass ich eine Fortsetzung schreibe, dann mache ich das natürlich^^ ;)

    2
    Catherine hatte sich für den heutigen Tag mit ihrer neuen Freundin Annabelle verabredet. Sie ging zu Annabelles Haus. Es wunderte sie schon ein bisschen, dass das Haus, das eher einer modrigen Hütte glich, mitten im Wald stand. Aber sie machte sich nichts draus, da Annabelle ihr sowieso erzählt hatte, dass ihre Familie nicht viel Geld besaß. Catherine klopfte an die Tür. Stille. Sie klopfte noch einmal. Immer noch nichts. Als sie ein drittes Mal geklopft hatte öffnete sich die Tür wie von Geisterhand. Sie ging mit einem sehr mulmigen Gefühl im Magen hinein. Als sie auch noch einen verschimmelten Geruch roch, fragte sie sich, ob sie nicht doch lieber ihren Hund Sammy mitnehmen hätte sollen. In diesem Haus schien es nur einen einzigen Raum zu geben. Und der war klein. Sie ging weiter und bemerkte einige creepy alte Schädel und Knochen an den Wänden, die ziemlich echt aussahen. Irgendwie hatte Catherine sich Annabelle ganz anders vorgestellt. Sie war ihr immer so ängstlich vorgekommen. Das Haus war abgedunkelt und leer, bis auf eine einzige brennende Kerze auf dem Tisch. Dachte sie. Sie sah auf den Boden und es lief ihr eiskalt den Rücken runter. Auf dem Boden lag ein toter Hund, in dessen Haut ein Messer steckte. Aus seiner Haut quoll massenweise Blut. Und jetzt ratet mal, wer dieser Hund war. Genau. Es war Sammy, Catherines Hund. Catherine brach in sich zusammen und schrie. Und schon bald hörte man Schritte. Es war Annabelle. Sie hatte einen Dolch in der Hand und lachte kalt. Kurz darauf spürte Catherine den kalten Dolch in ihrem Rücken. Sie versuchte am Leben zu bleiben, doch irgendwann einfach auch. Nicht jede Story hat ein Happyend...:(

Kommentare (0)

autorenew