Springe zu den Kommentaren

Eliza Malfoy - Eine Geschichte aus Hogwarts (3)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 794 Wörter - Erstellt von: Lonukira - Aktualisiert am: 2017-12-30 - Entwickelt am: - 346 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Alle Einkäufe sind erledigt, das erste Jahr auf Hogwarts kann kommen!

    1
    Im Hogwarts-Express Am Gleis 9 3/4 wimmelte es von Zauberern. Hexen mittleren Alters verabschiedeten ihre Kinder, Väter sahen stolz zu, wie ihre Spr
    Im Hogwarts-Express

    Am Gleis 9 3/4 wimmelte es von Zauberern. Hexen mittleren Alters verabschiedeten ihre Kinder, Väter sahen stolz zu, wie ihre Sprösslinge in den Zug stiegen und Schüler kämpften um die letzten leeren Abteile. Draco lief hinüber zu seinen Freunden vom letzten Jahr. Ich hatte ein Stück weiter vorn Ginny Weasley entdeckt und wollte zu ihr gehen, als Dad mich aufhielt.
    "Viel Erfolg in Hogwarts, Eliza."
    Ich schluckte bei dem mahnenden Unterton in seiner Stimme. Er lächelte kühl. "Du wirst ein Gewinn für Slytherin sein, da bin ich mir sicher."
    Ich nickte und zwang mich zu einem Lächeln. "Danke, Dad."
    Jetzt kam noch meine Mutter und zog mich in eine feste Umarmung.
    "Viel Glück, mein Schatz. Schick uns Eulen!"
    Ich versprach ihr, mindestens alle zwei Wochen zu schreiben.
    "Jetzt geh mit Draco, Prinzessin.", meinte Dad und schob mich sanft in dessen Richtung. Mein Bruder und ich setzten uns in eines der wenigen noch leeren Abteile; ich ihm gegenüber am Fenster.
    "Sieh bloß zu, dass du nach Slytherin kommst.", murmelte Draco. Als ich ihn etwas verschreckt ansah, lächelte er beschwichtigen.
    "Das wird schon, Liza. Alle Malfoys kommen nach Slytherin."
    In diesem Moment ging die Abteiltür auf. Drei Mädchen und drei Jungen schoben sich zu uns herein.
    "Hey Draco, wie waren die Ferien?", fragte ein Junge mit kaffeebrauner Haut.
    "Gut, Blaise, danke. Darf ich euch meine Schwester Eliza vorstellen? Sie kommt dieses Jahr nach Hogwarts." "Hallo.", sagte ich etwas schüchtern und gab allen die Hand, während sie sich von Draco vorstellen ließen.
    "Blaise Zabini, Vincent Crabbe, Gregory Goyle, Pansy Parkinson und Daphne Greengrass. Und das ist vermutlich deine Schwester?" "Ja, das ist Astoria. Sie kommt auch dieses Jahr nach Hogwarts."
    Draco nickte und wedelte dann mit einer Hand. "Crabbe, Goyle, sucht euch en anderes Abteil. Zu acht ist es etwas zu eng.", sagte er gedehnt. Ich war überrascht, dass die beiden ohne Widerworte verschwanden. Vermutlich waren sie einfach Muskelprotze ohne die geringste Spur von Hirn. Pansy setzte sich neben Draco, für meinen Geschmack etwas zu nah. Mein Bruder hatte scheinbar schon Verehrerinnen in Hogwarts. Astoria setzte sich zwischen Daphne und mich, Blaise ließ sich neben Pansy nieder.
    Astoria sah mich an. "Weißt du schon, in welches Haus du willst?" Uh. Gefährliches Terrain. "Slytherin.", antwortete ich rasch. "Und du?" "Natürlich auch Slytherin." Sie lächelte leicht. Ich sah aus dem Fenster. Grüne Wiesen und Weiden voller Schafe und Kühe zogen vorbei. Glücklich seufzte ich. Ich war Auf dem Weg nach Hogwarts!
    Ich wandte mich wieder Astoria zu.
    "Was machen eigentlich deine Eltern?"
    "Oh, mein Vater Arbeiter im Zaubereiministerium, in der Abteilung für Magische Unfälle und Katastrophen. Meine Mum ist Redakteurin bei einer Fachzeitschrift für Quidditch." Ich grinste. "Das klingt interessant. Spielst du auch schon?" Sie nickte. "Nächstes Jahr würde ich gern in die Hausmannschaft kommen. Am liebsten als Jägerin." "Wirklich? Ich auch!"
    Wir unterhielten uns noch eine ganze Weile über Quidditch. Astoria hatte einen Nimbus 2000, ich einen Swiftstick; und während sie eine glühende Anhängerin der Wimbourne Wasps war, nannte ich die Montrose Magpies meine Lieblingsmannschaft. Wir diskutierten gerade darüber, ob man den Plumpton-Pass als ungültig einstufen sollte oder nicht, als sich die Abteiltür öffnete. Eine ältere Hexe mit einem freundlichen Gesicht, die einen Wagen mit Süßigkeiten vor sich her schob, streckte den Kopf herein.
    "Etwas Süßes, meine Hübschen?", fragte sie lächelnd. Draco gab Blaise ein Zeichen, woraufhin dieser aufstand und einige Sachen kaufte, die wir dann unter uns aufteilten. Ich biss in eine der Kürbispasteten und sah wieder zu Astoria, die auf einem Zauberstablakritz herumkaute. Ich mochte sie. Wenn ich wirklich nach Slytherin käme, dann hätte ich dort zumindest eine Freundin.

article
1514322584
Eliza Malfoy - Eine Geschichte aus Hogwarts (3)
Eliza Malfoy - Eine Geschichte aus Hogwarts (3)
Alle Einkäufe sind erledigt, das erste Jahr auf Hogwarts kann kommen!
https://www.testedich.de/quiz52/quiz/1514322584/Eliza-Malfoy-Eine-Geschichte-aus-Hogwarts-3
https://www.testedich.de/quiz52/picture/pic_1514322584_1.png
2017-12-26
402D
Harry Potter

Kommentare (3)

autorenew

Junge der Schatten (18487)
vor 97 Tagen
Die Geschichte ist echt cool, schreib bitte weiter
Katie Wiht HP fan (55764)
vor 99 Tagen
Schreib bitte weiter. Dein schreibstiel gefält mir.😃
UNICORN (22770)
vor 110 Tagen
Wieso hören die meisten FF's so abrupt auf ?
Schreib doch bitte weiter ! *Erwartungsvoll anschau*