Springe zu den Kommentaren

Das Leben einer Millers Teil 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar grey FemaleMale
2 Kapitel - 699 Wörter - Erstellt von: Elly:) - Aktualisiert am: 2017-12-16 - Entwickelt am: - 222 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hallo! Ich bin Elly Millers und hier ist meine Fanficton über meinen Alltag und über mein Leben.

    1
    Hi ich bin Elly!
    Ich bin gerade neu nach brunnenstein gezogen. Vorher wohnte ich in Arkadia. Ich war anfangs nicht sehr glücklich darüber, aber jetzt schon. Aber genug gespoilert. Ich fange jetzt mal an......
    Es ist der 13.12.2017, ich wohne jetzt seit den letzten Herbstferien in brunnenstein. Meine Eltern haben nämlich vor einem Jahr noch ein Kind bekommen. Die kleine Isabell. Heute ist bei uns der erste Schultag. Ich gehe nun das erste Mal in die neue Schule in Kirchhausen. Die Schule ist so hoch auf dem Berg, das einem der Schnee bis zu den Knien geht.
    Aber erstmal bin ich noch zuhause.
    Sophia (Mutter): Elly, du musst jetzt zum Bus!
    Elly: aber ich dachte ich fahre mit dem Fahrrad?
    Sophia: ja dann kommst du in 10 Jahren an. Mindestens!
    Ich schaute aus dem Fenster. Alles war weiß. Der See am Ende der kleinen Stadt war zugefroren, auf allen Bäumen lag eine weiße Schneedecke und auf den Fenstern bildeten sich Eisblumen. Ich machte mich auf den Weg zur Bushaltestelle, wo ich mich dann neben ein anderes Mädchen setzte. Nach knapp 20 Minuten, kam der Bus immer noch nicht. Ich fragte dann das Mädchen das neben mir saß, warum der Bus noch käme: ähm ich warte auch auf die 761 nach Kirchhausen. Ich wollte eigentlich gerade meine Mutter anrufen, damit sie mich dahin bringt. Mach du das doch auch.
    Elly: geht leider nicht... Meine beiden Eltern sind arbeiten.
    Oh.... Mmmmh....
    Das fremde Mädchen schien jetzt mit ihren Eltern zu telefonieren. Sie machte meiner Meinung nach keinen schönen Gesichtsausdruck. Sie hatte lange, glatte, rötliche Haare und schokobraune Augen. Ihre Wimpern waren unglaublich lang und ihr Aussehen im ins gesamten war sehr hübsch. Plötzlich sagte sie zu mir: meine Eltern haben gerade einen wichtigen Termin und können mich nicht bringen... Wir müssen wohl zu Fuß laufen...
    Elly: aber das wird sicher eine Ewigkeit dauern...2 Jahre mindestens!
    Mädchen: ja dann kannst du ja hier warten..Chau!

    2
    Nach ungefähr 1/2 Stunden waren wir an der Schule angekommen. An unseren Stirnen liefen Schweißtropfen hinab und unser Atem war heiß.
    Elly: hey, wie heißt du eigentlich?
    Und sie sagte: Rose. Und du?
    Elly: ich heiße Elly.
    Rose: oh shit! Die erste Pause hat gerade angefangen!
    Elly: oh Mist! Gerade am ersten Schultag muss das passieren!
    Rose: du bist neu hier? Das wusste ich gar nicht!
    Elly: woher auch ich bin hier erst seit Oktober!
    Plötzlich liefen eine Schar Schüler aus meiner Stufe vorbei. Ganz vorne stand ein Mädchen mit einen hohen Zopf, Lippenstift und Mascara. Sie schupste rose aus den weg.
    Sie sagte in einem sehr zickigen Ton zu ihr: naaaaa, heute mal wieder mit Jacke?
    Rose: welche Zeit? Maleni?
    Maleni: Alta, wir haben zur 3!
    Rose: hey Elly! Wir haben zur 3 Stunde!
    Aber ich hörte nicht zu, sondern schaute nur verschlafen in den Schnee.
    Etwas später nach der Vorstellung von mir und der Pause. Hatte ich meine erste Schulstunde in der neuen Schule. Ich bin glücklicherweise in die Klasse von Rose gekommen und saß jetzt auch neben ihr. Mein Klassenlehrer heißt Herr Bäcker und ist nicht sehr nett. Es heißt er hätte mal ein Kind gezwungen, die Schule ab zu Fackeln, aber ich bin das alles ist erfunden. Als erstes wurde der Klassensprecher gewählt. Ich wollte unbedingt der Klassensprecher sein und wurde schnell Vertreter. Gut für den Anfang! Aber was als nächstes geschah.....

Kommentare (1)

autorenew

hhhhh (41378)
vor 167 Tagen
Gehr es mal weiter