Springe zu den Kommentaren

Loving with no fear~Min Yoongi

star goldstar goldstar goldstar goldstar gold greyFemaleMale
41 Kapitel - 30.882 Wörter - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 33.374 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.56 von 5.0 - 9 Stimmen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 63 Personen gefällt es

"Du wirst es nicht verstehen. Niemand wird es je tun"
Wenn Depressionen, Selbsthass und mehr aufeinander treffen. Das Gefühl leer zu sein. Das Gefühl sterben zu wollen. Träume haben an die man so oder so nicht glaubt. Wenn dich das negative umbringen will. Wenn aus Hass Liebe wird

    1
    Kapitel 1 Ich spazierte am Abend gemütlich in meiner Heimatsstadt Seoul.Aber es kam etwas komplett unerwartetes ."Was macht er denn hier!"
    Kapitel 1

    Ich spazierte am Abend gemütlich in meiner Heimatsstadt Seoul.Aber es kam etwas komplett unerwartetes ."Was macht er denn hier!" murmelte ich.Ich sah meine Hassperson Yoongi wütend an.Unsere Blicke trafen sich.Er sah das ich sauer war.Er rollte die Augen und lief zu mir."Hör zu d/N es ist ganz anders als du denkst.Lass mich das doch bitte erklären." sagte er.Ich blieb für eine Weile Still doch dann antwortete ich:"Das brauchst du nicht.Du denkst doch nicht im ernst ich glaube meiner Hassperson mehr als meiner Besten Freundin!" und ging weg.Ich drehte mich um und er guckte leicht traurig.Ich fing an zu rennen und rannte nachhause."Ugh...Hätte ich doch lieber zuhören sollen?" dachte ich.Ich dachte nach wieso er das tat.Er ist der Ex-Freund meiner Besten Freundin.Doch er hat sie ausgenutzt um über seine Ex hinweg zu kommen.Er hat Karen total verletzt.Er sagte ihr beim Schluss machen:"Es tut mir leid...Ich war nur mit dir zusammen um über meine Ex hinweg zu kommen.Aber es wurde nur noch schlimmer, da ich dich schon so eigentlich nie mochte...".Ich verzeihe sowas einfach nie.Er versuchte mich davon zu überzeugen das das nicht stimmt.Am nächsten Tag war Samstag und ich ging in die Stadt um einige Sachen für meine Schule zu besorgen.Plötzlich lief Yoongi an mir vorbei der fertig aussah.Er setzte sich auf die Bank und setzte sich verzweifelt hin.Er guckte nach unten.Ich schaute ihn besorgt an.Auch wenn ich ihn hasste, ich machte mir trotzdem Sorgen.Er schaute hoch und bemerkte meinen Blick.Er lächelte leicht.Aber unecht.Ich lief näher zu ihm hin und fragte:"Yoongi...Ist alles in Ordnung?" fragte ich.Er kriegte kein Wort aus sich raus und nickte nur.Ich drehte mich in die andere Richtung und lief weiter, doch ich musste immer wieder zurück schauen.Er tat mir leid.Beim Rückweg sah ich ihn nicht wieder.
    Nun war schon Montag.Ich stand halb verschlafen von meinem Bett auf und machte mich fertig für die Schule.Ich ging zu meiner Bf Karen um sie abzuholen.Wir liefen zur Schule und unterhielten uns normal.Aber plötzlich...:"Uf...da ist Yoongi!" sagte Karen sauer.Ich schaute aus den Boden.Ich konnte ihn nicht ansehen.Denn es tat mir im inneren leid dass ich ihm nicht half.Denn egal ob ich die Person hasste, ich wollte ihnen trotzdem helfen.In der Schule verhielt er sich aber so wie immer.Yoongi war auf dem Weg nach oben, alleine, aber ich hielt ihn auf."Sorry das ich frage, du musst auch nicht Antworten aber...was war los am Samstag?" fragte ich ihn.Er guckte verwundert."Ah...ich kann es nur vertrauten Personen anvertrauen...Wenn wir gute Freunde werden werde ich es dir sicher erzählen...sorry." sagte er."Ah, ist ok! Entschuldigung dass ich mich in deine Privatsväre einmische..." sagte ich."Ah ist nicht schlimm." sagte er."Yoongi ist alles gut?" fragte Jin Yoongi im Klassenraum.Er nickte.Ich drehte mich zu ihm um und starrte ihn an.Es klingelte und der Unterricht begann.Ich fragte mich den ganzen Unterricht lang was los war.Es klingelte später zur Mittangspause doch was passierte war ziemlich unerwartet...

    2
    Kapitel 2 Karen war zusammen mit einigen Freunden.Ich setzt mich auf eine Bank.Ich dachte einfach über alles nach, da ich nichts zu tun hatte."H
    Kapitel 2

    Karen war zusammen mit einigen Freunden.Ich setzt mich auf eine Bank.Ich dachte einfach über alles nach, da ich nichts zu tun hatte."Hi...". "Eh-oh hi..." sagte ich.Yoongi setzte sich neben mich und fing an sich mit mir über Schule zu Unterhalten."Er ist doch eigentlich voll nett- ugh d/N nein! Nein! Nein!" dachte ich die ganze Zeit.Ich wollte ihn nicht mögen, da ich ihn ja im inneren hasste."Du redest so unsicher...liegt es daran das du mich hasst?" fragte er, da ich beim Reden stotterte.Ich schüttelte meinen Kopf."Ah...Du hasst mich wegen des Vorfalls mit Karen stimmt es..." fragte er.Ich schaute weg.Ich wusste nicht was ich sagen sollte."E-eherlich gesagt schon...Sorry, aber sowas kannst du nicht machen.Du würdest doch denke ich auch so reagieren wenn dasselbe mit Jungkook oderso passieren würde oder?" meinte ich."Ja...Aber ich denke es wird sich einiges ändern wenn ich dir sagen würde das ich vor ihr garkeine Ex hatte."sagte er, stand auf und ging."W-was! Yoongi! Aber..." sagte ich.Aber dann war er schon weg.Ich seufzte.Ob das stimmte? Ich ging ins Schulgebäude und stoß auf Karen, die gerade alleine war.Sie schaute mich böse an."Tut mir leid! Ich bin aus Versehen gegen dich gelaufen!" sagte ich."Sag mal bist du dumm oder so? Du hast dich im ernst mit Yoongi unterhalten! Wow ich dachte ich wäre dir wichtig.Du kannst nicht mit der Person reden die deine Beste Freundin nicht mag! Wieder dasselbe wie bei Marie usw.Du sollst dich nicht mit Leuten anfreunden die ich nicht mag!" schrie sie mich an und ging weg.War das ihr ernst? Das mit Yoongi konnte ich noch verstehen aber...wegen ihr hatte ich doch so gut wie niemanden! Weil sie meine beste Freundin war durfte ich nicht mit Personen die sie nicht mag befreundet sein.In dem Moment wurde mir klar dass sie den Titel beste Freundin schon seit langem verloren hatte.Ich setzte mich in den Klassenraum und legte meinen Kopf auf den Tisch."Wieso..." dachte ich mir und weinte leicht..Ich dachte ich war alleine drinnen, denn ich dachte alle sind in der Pause.Plötzlich spürte ich eine Hand auf meiner Schulter und hörte jemanden sagen:"d/N? Was ist los?".Ich drehte meinen Kopf zur Seite das ich die Person sehen konnte.Yoongi schaute mir tief in die Augen."Ach...Es ist einfach schwer Freunde zu finden!" sagte ich."Eigentlich nicht...Es ist nur schwer wahre Freunde zu finden." sagte er und fing an meinen Kopf zu streicheln.Ich drückte seine Hand weg.Ich wusste in dem Moment nicht mehr was ich von ihm hielt."Wenn du Probleme hast...rede am besten mit jemanden der auch viele Probleme hatte darüber...solche Leute können die am besten helfen." sagte er.Ich lächelte ihn leicht an."Ah-sorry wenn ich dich nerve." sagte er."Oh kein Ding! Du nervst gar nicht.Und eigentlich...finde ich dich ganz nett.Ich dachte das ich dich hasse aber...Ich würde eigentlich gerne mit dir befreundet sein...".Er schaute mich etwas geschockt an."Was? Echt.Wenn ja...Wir können definitiv Freunde sein!" sagte er froh."Aber wird nicht Karen etwas dagegen sagen?" fragte er."Ah wahrscheinlich, aber sie ist in meinen Augen keine echte Freundin." sagte ich."Oh..." sagte er.Es klingelte.Der Unterricht begann wieder und alle kamen in den Klassenraum.Ich konnte mich nicht auf den Unterricht konzentrieren.Ich hasste ihn scheinbar doch nicht.

    3
    Kapitel 3 "Karen...!" rief ich zu Karen als ich sie auf meinen Rückweg sah.Sie drehte sich um und blieb still.Ich lief zu ihr."Können
    Kapitel 3

    "Karen...!" rief ich zu Karen als ich sie auf meinen Rückweg sah.Sie drehte sich um und blieb still.Ich lief zu ihr."Können wir Bitte kurz reden?"fragte ich sie.Sie rollte ihre Augen und nickte."Es tut mir leid wegen vorhin.Und...Yoongi sagte mir das er vor dir keine Ex hatte...Stimmt das?" fragte ich neugierig."Heh! Ok...Ja ich hatte dich damit angelogen...Aber du solltest die Wahrheit lieber nicht erfahren.Deswegen sollst du ja nichts mit Yoongi zu tun haben.Ich sage das zu deinem guten.Auch wenn ich dich nicht richtig leiden kann.Ich mochte dich aber seit kurzem bist du so anders...Auf jeden Fall: Versuch nicht mit Yoongi befreundet zu sein.Sonst wirst du in seine Probleme mitreingezogen." war ihre Antwort."Was...Also sind wir keine Freunde mehr?" fragte ich da ich es nicht wusste.Sie nickte und ging weg.Ich ging auch weg.Mit Tränen in den Augen."Die Wahrheit kann manchmal echt grausam sein, stimmt das?"sagte auf einmal eine Stimme.Ich schrie da ich mich erschrak."Y-Yoongi!" Ich wischte schnell die Tränen weg."Du musst nicht tun als ob du glücklich wärst vor mir." sagte er und führte fort:"Ich weiß das es dir nicht gut geht.Ich weiß wie es ist jemanden zu verlieren..." sagte er.Ich guckte ihn einfach an, doch ich musste wieder weinen.Er umarmte mich."Bitte hör auf zu weinen..." sagte er."Yoongi..." weinte ich."Ich weiß doch nicht mal was richtige Freunde sind...Wieso...wieso finde ich nie richtigen!"weinte ich mich aus.Er umarmte mich fester.Nach paar Minuten beruhigte ich mich und er löste die Umarmung. Er schaute mir tief in die Augen."Wenn du Probleme hast dann...kannst du mit mir reden." schlug er vor.Ich lächelte und nickte daraufhin.Er begleitete mich nachhause. Ich war zuhause und dachte über seine Worte nach."Was ist ihm zugestoßen...Wie könnte ich ihm helfen? Er ist doch scheinbar in schwierigkeiten...Ich frage mich echt was passiert ist.Sollte ich ihn lieber fragen? Hm nein..." dachte ich mir

    -Yoongis sicht-

    d/N hasste mich also.Ob sie mich immer noch hasste? Ich hatte keine Ahnung.Aber Karen macht Leuten echt Probleme.Was wenn d/N das rausfindet? Aber es falsch rausfindet? Dann wird sie doch sicher schlecht von mit denken...Aber ich musste ihr doch irgendwann es erzählen...Sie war doch meine Freundin...oder? Wäre Karen bloß nicht aufgetaucht...Dann wären einige Probleme doch schon gelöst.

    -Deine Sicht-

    Mir fiel ein dass ich doch Yoongis Nummer von der alten Klassengruppe hatte."Hi" schrieb ich ihn an."Hey" antwortete er."Hättest du heute Zeit?" fragte ich ihn."Nein, ich treffe mich heute mit Jin und Jimin...Aber morgen könnte ich." war seine Antwort."Oki" schrieb ich und ging offline.

    -Yoongis sicht-

    "Yoongi...Bitte.Du kannst uns doch vertrauen!" bettelte Hoseok."Ja ich weiß...Aber mir geht es doch gut!" sagte ich."Yoongi.Wir kennen uns doch so lange.Denkst du wir merken das nicht?" meinte Jimin."Man ok! Ja es ist etwas los...Aber man kann da nicht mehr helfen!" sagte ich.Die Jungs versuchten mich zu beruhigen.Als ich mich beruhigte, versuchte ich mich so zu verhalten wie sonst.Es war schwer.Aber du Jungs glaubten es ab.Ich fühlte mich schlecht, das ist das tat, aber ich tat es nur zu deren gutem.

    4
    Kapitel 4 -Deine Sicht- Ich lag weinend auf meinem Bett.Ich hatte Karen echt als wichtigen Menschen angesehen..."Ugh! Nein...hör auf hör auf h
    Kapitel 4

    -Deine Sicht-

    Ich lag weinend auf meinem Bett.Ich hatte Karen echt als wichtigen Menschen angesehen..."Ugh! Nein...hör auf hör auf hör auf! Weinen zeigt nur das du schwach bist d/N! Hör auf hör auf hör auf..." dachte ich und weinte noch schlimmer."Zum Glück sind Mum und Dad nicht zuhause...sonst würden sie mich ja wieder ausfragen..."dachte ich.Es war schon 21 Uhr und ich weinte seit paar Stunden.Ich kriegte plötzlich eine Nachricht auf dem Handy.Ich schaute auf mein Handy.Yoongi schrieb mir."Hey ist alles gut?".Ich fragte verwundert:"Wieso fragst du?"."Ich weiss nicht, aber ich hatte ihrgentwie das Gefühl das etwas los ist." schrieb er.Ich lächelte und wischte meine Tränen weg und antwortete:"Naja es geht...Danke fürs fragen.".Zum Abschluss schrieb er:"Kein Ding.Denk dran das du immer mit mir reden kannst.Ich hörte auf zu weinen.Seine Nachricht machte mich einfach glücklich.Ich wurde immer müder und schlief ein.Ich ging am nächsten Tag wie gewöhnlich in die Schule."Hi Namjoon! Weisst du zufällig wo Yoongi ist?" fragte ich Namjoon."Nein.Wieso fragst du? Falls du etwas Schlechtes zu ihm sagen willst, dann lass ihn in Ruhe." sagte Namjoon."Was- oh! Nein! Ich bin jetzt befreundet mit ihm!" meinte ich.Ich und Namjoon fngen an uns zu Unterhalten und freundeten uns an.Er ging zu den anderen Jungs mit mir und ich freundete mich mit den anderen auch an."Hello~" sagte Tae sobald er Yoongi sah.Yoongi drehte sich um und ging zu den Jungs."Hey wie geht es euch s- oh d/N! Hey" sagte er sobald er mich bemerkte.Ich lächelte und winkte.Yoongi unterhielt sich mit Jungkook."Sag mal d/N weißt du was in letzter Zeit mit Yoongi los ist?" fragte mich Hoseok mit neugier."Nicht richtig...Ich denke aber das er ganz klar ihrgentwelche Probleme hat." sagte ich."Das ist mir ja auch klar.Wo ist er denn grade?".sagte er."Huh! Er war doch gerade mit Jungkook! Ich glaube- ah dort hinten in der Ecke sind sie!" sagte ich.Sie waren in einer Ecke, man konnte Yoongi nicht richtig sehen, aber man sah wie Kookie versuchte Yoongi von der Ecke rauszuziehen."Hyung!" rief Jungkook zu Jin.Jin lief rüber."Yoongi! Komm doch zu den anderen!" forderte Jin.Yoongi schüttelte den Kopf.Ich rannte zu ihnen.Er fiel auf die Knien."Yoongi!"rief ich.Ich bückte mich zu ihm."Komm schon...Bitte steh auf!" sorgte ich mich.Er schaute weg auf dem Boden.Ich war in dem Moment verzweifelt."Was soll ich tun das du mit uns hochgehst!" fragte ich ihn."Nichts..." murmelte er das es niemand verstand."Heh?" versuchte ich ihn zu verstehen."Nichts!" rief er laut und klang als ob er gleich weint."Sollen wir dich lieber alleine lassen?" wollte ich wissen.Er nickte und packte seine Hände auf sein Gesicht.Ich ging mit Jinnie und Jungkook nach oben zum Klassenraum.Ich war still."Ist etwas?" fragte Jin besorgt."Naja...Ich mache mir Sorgen um Yoongi.Ich bin mit ihm seit der 5ten in einer Klasse.Ich wusste nicht das er so emotional ist, da er immer kalt wirkte.Er tut mir echt leid, und ich fühle mich schlecht so über ihn gedacht zu haben." erzählte ich.Jin packte seine Hand auf meine Schulter."Das fiel mir auch auf.Besonders in letzter Zeit.Es geht ihm im Moment einfach nicht gut.Ich schaffte es nicht ihm zu helfen.Aber jemand wird ihn noch helfen können...Hoffentlich." sagte mir Jin und guckte mir tief in die Augen, woran ich merkte wie ernst er das meinte."Finde ich auch.Ich hoffe aber stark das es ihm wieder besser gehen wird, denn er war immer für mich da, in jeder Situtation." sagte Jungkook.Ich schaute auf den Boden.Im Klassenraum angekommen setzte ich mich auf meinen Platz und legte meinen Kopf auf den Tisch.Es vergingen paar MInuten und noch paar Schüler betraten den Raum.Es waren die Jungs.Sie schauten sich um."Wo ist Yoongi!" fragte ich sie."Das fragen wir uns ja auch! Er sagte er kommt nach." meinte Jimin.Ich stand auf und lief die Treppen runter.Ich sah ganz viele Schüler.Ich schaute mich um.Ich guckte und sah Yoongi der sich durch die Leute zum Ausgang schlich.Als ich das sah rannte ich sofort dorthin.

    5
    Kapitel 5 Er rannte aus der Tür von Gebäude auf dem Schulhof.Ich war an der Tür vom Gebäude."Yoongi!" rief ich und lief weiter hinterher
    Kapitel 5

    Er rannte aus der Tür von Gebäude auf dem Schulhof.Ich war an der Tür vom Gebäude."Yoongi!" rief ich und lief weiter hinterher.Es klingelte und das Tor vom Hof fing an zu schließen.Yoongi rannte noch schneller um durchs Tor zu kommen."Yoongi! Bitte Warte Yoongi!" schrie ich zu ihm.Er war durchs Tor und als ich am Tor war, hat es sich schon geschlossen.Ich hielt mich an Tor fest und schaute zu Yoongi.Er guckte zurück.Ich guckte ihn an und sah wie er mit Mundbewegungen sagte:"Tut mir leid"."Nein...Nein Nein Nein!" flüsterte ich vor mich hin.Ich bekam Tränen in die Augen.Ich hielt meine Hand vor dem Mund."Nicht weinen! Du musst doch noch in den Unterricht." sagte ich mir selber.Ich schaffte es mich schnell zu beruhigen und ging hoch.Der Lehrer verspätete sich zum Glück."Hast du Yoongi gefunden?" fragte mich Tae besorgt."N-nein..." sagte ich.Er schaute traurig zu den anderen und schüttelte den Kopf."Ah...trotzdem danke" sagte er und lächelte.Der Lehrer kam rein und der Unterricht begann.Ich dachte die ganze Zeit an Yoongi.Plötzlich tippte mir jemand auf die Schulter.Ich drehte mich um.Karen hab mit einen Zettel."Du denkst jetzt sicher schlecht von mir.Das kann ich auch verstehen.Aber lass uns diese Situation für uns behalten, und vor allem die Wahrheit, falls sie rauskommt.Viel Glück mit deinem Yoongi" stand drinn.Ich schreib drunter:"Wir müssen nicht wieder Freunde sein, aber lass uns bitte wieder vertragen." schrieb ich.Ich gab ihr den Zettel und sie schrieb."Ja.Aber früher oder später wirst du mich eh hassen." schrieb sie.Ich guckte sie verwundert an."Was gibt es da zu schreiben? Lasst mich mal sehen." sagte die Lehrerin.Wir beide schauten geschockt."Eh nichts!" erschrak ich.Die Lehrerin guckte weg und machte mit dem Unterricht weiter.Nach der Schule ging ich nachhause. Ich dachte nach was mit Yoongi los sein könnte.Namjoon hatte heute gemeint das er vielleicht Depressionen hatte.Das dachte ich auch.Er war sicher zerbrochen.Zuhause schrieb ich ihn an, er meinte ja wir könnten uns heute treffen."Tut mir leid...mir ist gerade echt nicht danach." schrieb er."Ah ist ok, dir geht es ja gerade echt schlecht." stimmte ich zu.Ich wollte ihn nicht anbetteln das wir uns dich treffen, denn er wollte ja nicht da es ihm schlecht geht.Ich hoffte er kommt morgen wieder in die Schule.Doch es geschah nicht.Wir schrieben uns ab und zu, aber er fragte meistens nur wie die Schule war, und ob er was verpasst hat.Es vergingen fast 2 Wochen.Die langweiligsten 2 Wochen die ich je erlebte.Ich saß im Klassenraum und guckte aus dem Fenster.Es klingelte in paar Minuten.Ich guckte raus, ich konnte meinen Augen nicht trauen.Ich erschrak mich, und stürmte aus dem Klassenraum."d/N! Wohin gehst du!" rief Jimin hinterher.Aber es interessierte mich nicht.Ich kämpfte mich durch die Mengen der Schüler zum Schulhof.Ich rannte zu Yoongi und umarmte ihn."Yoongi...!" weinte ich."Wa? Nicht weinen! Bitte nicht weinen!" sagte er und umarmte mich fester."Yoongi du bist zurück!" hörte ich Stimmen rufen.Ich guckte und es waren die Jungs.Ich verschteckte mein Gesicht in dem ich meinen Kopf gegen Yoongis Brust drückte.Ich wollte nicht das die anderen mich weinen sehen."d/N! Du hättest uns sagen können das Yoongi da ist!" sagte Jin leicht lachend.Ich blieb still.Hoseok packte mich an meine Schulter und zog dran leicht."d/N ist alles gut?" fragte er.Ich nickte."Sicher?" fragte Jungkook.Ich drehte mich zu ihnen mit Tränen in den Augen, aber mit einem Lächeln im Gesicht.Ich weinte vor Freunde."Ah! Nicht weinen!" munterten mich die Jungs auf."Ah hyung ich bin so froh das du wieder da bist! Wir machten uns solche sorgen!" freute sich Jungkook."Ja! Wir sind ohne dich einfach nicht die, als die wir bekannt sind!" sagte Taehyung.Es klingelte und wir machten uns auf dem Weg nach oben."Na sie einer an Min Yoongi ist zurück!" sagte unser Lehrer als er in die Klasse kam."Ja..." antwortete Yoongi.Doch ich merkte das es ihm immer noch nicht gut ging.Er wirkte froh, doch ich merkte das er nur so tat.Es schmerzte mir einfach im Herz das mit anzusehen.

    6
    Kapitel 6 In der Mittagspause war ich alleine an einem Ort wo keiner war und dachte nach.Auf einmal hörte ich Fußschritte.Es waren Yoongi und Jimin.
    Kapitel 6

    In der Mittagspause war ich alleine an einem Ort wo keiner war und dachte nach.Auf einmal hörte ich Fußschritte.Es waren Yoongi und Jimin.Ich erschrak mich und versteckte mich.Sie fingen an zu reden."Was sie wohl reden-NEIN NICHT BELAUSCHEN NEIN-" sagte ich mir in meinen gedanken.Doch ich fing an sie zu belauschen."...ah ich weiß auch nicht was mit d/N los ist...Sie macht sich zu viele Sorgen um mich, obwohl sie mich gar nicht richtig kennt, wie sind schon Freunde aber halt nicht so vertraut weisst du."Ich soll mir zu viele Sorgen machen? Natürlich mache ich mir sorgen wenn er sich so verhält!" dachte ich mir."Ach sieh es doch einfach gut, ich meine du hast dann jemand der früh genug merkt wenn es dir schlecht geht und so.Und solche Leute werden dich ja auch nicht in Stich lassen." sagte Jimin.Ich wollte sie nicht mehr belauschen und wollte durch die Hintertür ins Gebäude.Ich versuchte so still wie möglich zu sein."Huh? Hast du das gehört?" fragte Yoongi Jimin.Ich rannte schnell rein und ein Stockwerk nach oben.Ich nahm tief luft ein."Das war knapp...".Ich lief durchs Gebäude.Karen war zum Glück krank, sonst hätte ich wieder doofe Blicke auf mich gerichtet gehabt.Dachte ich.Ich lief an Klassenkameradinen vorbei und die guckten dumm."ufff.Haben die noch nie Menschen gesehen oderwas?" dachte ich."Hallooo!" packte mich jemand an die Schulter.Ich schrie auf weil ich mich erschrak."Wie du schreist! Wie süüüß!" lachte sich Jimin kaputt.Yoongi stand daneben und guckte wie sonst auch."Deine Lache ist auch nicht besser!" lachte ich."Ihr beide seid nicht besser." sagte Yoongi wärend ich und Jimin laut und dumm lachten."Ich kenne euch nicht tschüss." sagte Yoongi und ging weiter."Warte! Haha- ok wir -AAHAHAH- ha wie hören auf HAHAAHAH" fing ich an zu lachen.Ich und Jimin versuchten unser Lachen zu verkneifen."Als ob Yoongi selber nie lacht..." flüsterte ich zu Jimin."Naja das er lacht passiert ja auch nur selten.Und das er lächelt ebenfalls..." meinte Jimin. "Ach so ist das..."."Ich will nachhause." meckerte Yoongi herum."Ah es dauert eh nicht mehr solange.Gleich ist die Mittagspause ja vorbei und dann haben wir noch 2 Stunden Musik.Du magst ja Musik." sagte Jimin."Ich hasse aber die Lehrerin." sagte Yoongi genervt."Nah du willst doch nur nachhause um 100 Stunden Klavier zu spielen!" lachte Jimin."Was, du kannst Klavier spielen! Oh mein Gott wie cool!" sagte ich."Ich weiß! Er kann auch sogar Rappen!" bewunderte Jimin Yoongi."Was! Ich wusste nicht dass er so Talentiert ist!" sagte ich."Ehm ja danke." sagte Yoongi und schaute weg.Jimin ging auf die Seite wo Yoongi hinschaute."Uhhhh Yoooongi! Nicht rot werden!" sagte Jimin."Bin ich nicht ok!" sagte er.Jimin grinste nur."So reagier ich halt auf Komplimente.Ich kriege nur selten welche, aber von Mädchen habe ich zum ersten Mal ein Kompliment bekommen ja..." meinte Yoongi."Hat dir Karen etwa nie ein Kompliment gemacht?" fragte ich."Nein, nicht wirklich..." war seine Antwort.Ich war total verwundert."Waaas? Ist sie etwa so schlimm gewesen..." wunderte sich Jimin."Aber ein Glück das ihr Schluss gemacht habt!" meinte Jimin."Finde ich auch.Und wollen wir uns heute nach der Schule treffen?" fragte ich."Ja gute Idee! Um 16 Uhr bei mir?" fragte Jimin."Ja!" antwortete ich.Yoongi nickte still.Es klingelte und wir gingen zum Musikraum.Yoongi saß hinter mir.Er war eingeschlafen.Ich versteckte ihn in dem ich mich breit machte."Ob er immer im Unterricht schläft?" fragte ich mich.Nach dem Unterricht ging ich nachhause und machte mich fertig.

    7
    Kapitel 7 "Hi!" freute ich mich als Jimin die Tür aufmachte."Hallooo! Komm rein!" sagte er."Whoa dein Haus ist so schön!&qu
    Kapitel 7

    "Hi!" freute ich mich als Jimin die Tür aufmachte."Hallooo! Komm rein!" sagte er."Whoa dein Haus ist so schön!"."Haha Dankeschön!" lächelte er.Ich lief die Treppen hoch und hörte ein Klavier.Daraufhin fragte ich Jimin verwundert:"Du hast doch mal erzählt du hast einen Bruder, Jinhyun oderso glaube ich, spielt er Klavier?"."Oh, nein das ist nur Yoongi.Jinhyun ist in seinem Zimmer." sagte Jimin."Oha! Yoongi spielt echt gut Klavier!"schwärmte ich.Jimins Bruder lief an uns vorbei."Oh-Hi!" begrüßte ich ihn freundlich."Hey!" sagte er und lächelte und ging weiter."Omg ChimChim dein Bruder sieht dir echt ähnlich! Ihr habt sogar fast das gleiche lächeln! Wie süüüß!" meinte ich."Naja finde ich nicht so...Aber danke!" lachte er leicht.Wir gingen in sein Zimmer rein.Yoongi sah irgendwie glücklich aus beim Klavier spielen."Yoongz! Du spielst soo gut Klavier! Whoa!" schwärmte ich vor ihm."Danke" sagte er kühl."Wieso siehst du ihrgentwie nur beim Klavier spielen glücklich aus?" fragte ich kichernd."Ich weiß auch nicht..." sagte er und gähnte."Du brauchst unbedingt mal mehr schlaf! Du bist immer durchgehend müde habe ich das Gefühl." meinte ich,"Bin ich nicht!" sagte er."Ja ja ja!" sagte ich sarkastisch."Ugh hör auf mit diesem verdammten sarkasmuss man!" sagte er."Ups sorry, ich mache mir Sorgen, dann gibst du es aber einfach nicht zu!" sagte ich.Er guckte mich genervt an."Ugh ok sorry!" entschuldigte ich mich."Tut mir auch leid dass ich so überreagiere..." sagte er.Wir hörten ein Klatschen und drehten uns um."Ihr seid niedlich wenn ich streite!" kicherte Jimin."WAS ZUM TEUFEL HAT ER GRADE GESAGT-" dachte ich."PARK VERDAMMTER JIMIN DU WEIßT GANZ GENAU DAS-" Yoongi wurde unterbrochen von Jimin: "Komm runter Hyung das war nur Spaß!"."Nein ist es ganz und gar nicht." sagte Suga und setzte sich aufs Klavier."Ach Yoongz..." lachte Jimin."Was wollen wir heute eigentlich machen?" fragte ich Jimin."Ich weiss nicht richtig, einfach spazieren haha" lacht Jimin."Achso"."Gehen wir dann los?" fragte Yoongi."Jap" meine Chim Chim und wir gingen runter.Wir spazierten draussen und quatschten.Die Zeit verging wie ein Blitzlicht, weshalb es schnell dunkel wurde.Wir waren an einem Park der echt schön war.Es war so 20:30 und Jimin sagte vorhin er muss früher nachause wegen Hausaufgaben, weil er die noch nicht gemacht hatte."Ich muss langsam gehen...Tschüss!" sagte Jimin und ging."Übrigens ich habe schon die Hausaufgaben, ich wollte euch nur romantische Stimmung lassen!" rief Jimin und rannte schnell nachause."Dieser Jimin!" murmelte Yoongi sauer."Jimin!" schrie ich Jimin sauer hinterher.Yoongi seufzte."Komm, lass uns langsam nachhause gehen." schlug Yoongi vor.Ich nickte.Es fing an zu tröpfeln, aber es wurde immer stärker bis es zum Regen wurde.Ich Mir wurde schnell kalt aber dann..."Hier." sagte Yoongi leise, schaute weg und gab mir seine Jacke."O-oh dan-ke aber du brauchst die d-doch selber!" stotterte ich."Nein-also doch eigentlich schon, aber mir ist nicht so kalt aber dir schon deswegen...Nimm die einfach!" sagte Yoongi schüchtern.Ich lächelte zu ihm.Wir liefen weiter und Unterhielten uns bis wir ankamen."Huh- wir leben ja alle (Jimin Yoongi und ich)fast nebeneinander!" staune ich."Oh, ja stimmt..." sagte Yoongi leicht überrascht."Ich könnte Jimin schreiben und fragen ob wir morgen zu 3 in die Schule gehen!" schlug ich vor."Ja kannst du machen.Warte soll ich dir seine Nummer geben das du ihn anschreibst?" fragte Yoongi."Ne, musst du nicht ich habe dir schon heute von ihm bekommen!" meinte ich."Ah übrigens...kann ich deine Nummer haben?" fragte er schüchtern und kratze sich am Gesicht."Oh- ja klar!" sagte ich und gab ihm meine Nummer."D-danke.." stotterte er.Ich lächelte."Oh warte ich gebe dir jetzt deine Jacke zurück!" sagte ich."Nein...Das musst du nicht.Du kannst es morgen oder so machen..." sagte Yoongi."Na dann bis morgen." sagte er mit einem ganz leichten lächeln."j-ja bis morgen!" stotterte ich."OMG ER LÄCHELT SO SÜß OMG ICH VERKRAFTE DAS NICHT WIE CUTE!" rastete ich im inneren aus.Ich freute mich schon auf den nächsten Tag.

    8
    Kapitel 8 Ich klingelte bei Jimin.Jimin bat mich rein und ich ging rein."Hi Jimin! Ist Yoongi schon da?" fragte ich."Nein noch nicht le
    Kapitel 8

    Ich klingelte bei Jimin.Jimin bat mich rein und ich ging rein."Hi Jimin! Ist Yoongi schon da?" fragte ich."Nein noch nicht leider, aber lass uns draussen auf ihn warten!"schlug Jimin vor.Ich lächelte und nickte und wir gingen raus.Ich schaute um die Ecke und ich sah Yoongi.Ich bekam Herz-rasen und ein seltsamen Gefühl."Was ist das..." murmelte ich."Huh? Was ist?" fragte mich Jimin besorgt."Ah- n-nichts! Hey Yoongi!" stotterte ich."Hi" sagte er.Er war wie immer so kalt.Wir gingen los.Ich erinnerte mich an Yoongis lächeln und wurde Tomatenrot."Heh alles gut?" fragte Yoongi."J-JA!" schrie ich unbewusst."Alles klar, du musst nicht gleich schreien..." sagte Yoongi."Aber echt!" lachte Jimin und fiel hin."Ha!" rief Yoongi."Jimin alles gut?" lachte ich beklopt .Jimin stand schnell auf uns sagte:"Ja.".Wir liefen weiter und plötzlich...Trafen sich meine, und Yoongis Blicke.Mein Herz fing an zu Klopfen und ich machte mir schon sorgen das man er hört.Ich kriegte ein Kribbeln im Bauch.Ich dachte mir nichts dabei.Wir waren in der Schule.Yoongi ging zu den andere Jungs und ich unterhielt mich mit Jimin."Sicher das alles gut ist? Du verhälst dich heute etwas komisch..." meinte Jimin."Ah ich weiss auch nicht ich habe irgendwie ein Kribbeln im Bauch und Herzklopfen wenn ich Yoongi sehe!" lachte ich."OMG!" packte mich Jimin an die Schulter."W-was?" fragte ich."DU BIST VERLIEBT!" stellte Jimin fest.Ich wurde rot."W-was? Bin ich nicht! Woher willst du das wissen!" fragte ich."Das sind Anzeichen, das du verliebt bist!" sagte Jimin."N-nein das kann doch nicht sein..." murmmelte ich."Keine Sorge, ich bringe euch ja schon zusammen!" sagte Jimin."W-was nein! Ich will das wennschon selber schaffen!" meinte ich."Na wie du meinst, ihr werdet jedenfalls ein tolles paar!" sagte Jimin und zwinkerte."Hah danke..." sagte ich und ging weg.Ich musste erst einmal darauf klarkommen das ich auf ihn stand."Was denkt Yoongi eigentlich so über mich..." fragte ich mich."Hellooo! Warum bist du nicht bei uns? Ist etwas?" sorgte sich Hoseok."Ah alles gut! Aber danke!" kicherte ich."Hoseok!" rief eine vertraute Stimme.Ich drehte mich um uns sah Yoongi."Oh- eh hehe ich wollte mich kurz mit ihr unterhalten!" rief Hobi."Mkay aber du musst nicht extra dafür eine Ausrede suchen!" sagte Yoongi und ging weg."Heh?" wunderte ich mich."Ah ich hatte gesagt ich gehe kurz ins Bad, obwohl ich zu dir gegangen bin weisst du..." kicherte Hobi leicht."Sag mal...Weisst du was Yoongi über mich denkt?" fragte ich voller Neugier."Naja nicht wirklich...Ich weiß nur das du eine wichtige Person für ihn bist." sagte Hobi."Aber er denkt ganz gut über dich.".Hobi stand auf:"Ich gehe jetzt mal zu den Jungs!" und ging weg.Ich saß alleine, was mir aber nichts ausmachte.Ich saß da für einige Minuten und dachte nach bis plötzlich eine Gruppe voller Mädchen an mir vorbei ging.Alle die ich hasste.Die Mobberinen.Die, die alle wegen etwas verurteilen wofür sie nichts können, und sie lästerten alle übereinander.Tolle Leute.Sie fingen an zu tuscheln.Soweit störte mich es nicht da es mir egal war.Bis ich aufeinmal hörte:"Diese Schl... hat was mit voll vielen Jungs!".Das sagte eine Freundin von Karen zu einer anderen.Ich schaute sie blöd an und sie sagten:"Ist doch so!"."Nein! Wie kommt ihr darauf?" fragte ich sie."Du bist doch mit so vielen Jungs befreundet! Bei Jungs und Mädchen kann es keine Freundschaft geben, nur Beziehung!" meinte sie.Ich schüttelte den Kopf und sagte Ironisch:"Ach wenn das so wäre, dann könnte ich doch auch jetzt meinen das es zwischen euch keine Freundschaft geben kann!"."Das ist doch was andere-"."Man hört jetzt auf!" schrie Karen sie an.Ich schaute verwundert."Sie kann doch befreundet sein mit wem sie will also lasst sie!"."O-ok stotterten sie.Karen schaute mich kurz an und ging mit den Mädchen weiter.Seit wann sagte sie soetwas zu einer Person wie mir...Es machte mich aber glücklich, das sie soetwas nicht sagte zu mir."Was war das?" hörte ich jemand lachend sagen.Die Person kam aus dem Busch neben mir raus und ich schrie und fiel aus der Bank."Y-Yoongi! Hast du das etwa gehört!" fragte ich."Hm, vielleicht..." sagte er."Lass dich nicht von solchen dummen Kommentaren runterziehen, die sind lächerlich.Und lass dich allgemein von so etwas nicht runterziehen." meinte Yoongi."Ich- ich weiß!" sagte ich und führte fort:"Du aber auch nicht...".Yoongi schaute weg und sagte:"Vielleicht.". "Ugh immer mit seinem vielleicht!" dachte ich."Komm lass uns in den Klassenraum.Der Unterricht fängt in 10 Minuten an." schlug Yoongi vor."J-ja!" stotterte ich und wir gingen los.Wir liefen nebeneinander und mein Herz klopfte wie verrückt.Ich lief etwas hinter ihm.Mein Gesicht war an ihm."Er riecht gut..." schwärmte ich.Yoongi drehte sich plötzlich um."Schnüffelst du an mir?" fragte er."Ja...Du riechst so gut und-".In dem Moment realisierte ich das ich etwas Peinliches getan habe."Argh was habe ich da gesagt! Bitte vergiss da-".Yoongi unterbrach mich:"Ist schon gut...".

    -Yoongis Gedanke-

    "Wir gingen hoch in den Klassenraum.Ich spürte etwas an meinem Rücken und drehte mich um."Schnüffelst du an mir?" fragte ich d/N."Ja...Du riechst so gut und-".Sie hörte auf zu reden."Argh was habe ich da gesagt! Bitte vergiss da-" ich unterbrach sie:"Ist schon gut...".Sie verhielt sich heute total komisch.Ich fragte mich echt was los war, ob sie vielleicht auch Probleme hatte wie ich? Naja ich wollte mir keinen Kopf mehr darüber machen, ich hatte andere sorgen.Meine Probleme.Ich hatte keinen Lust auf den Unterricht.Ich hasste es drangenommen zu werden, weil ich nicht vor der Klasse sprechen wollte weil ich oft etwas falsches sagte.Argh, wieso..."

    9
    Kapitel 9 "...habe ich das bloß immer? Ich fühle mich eigentlich besser wenn ich alleine bin, doch ich kann es niemanden sagen.Sonst würden z.
    Kapitel 9

    "...habe ich das bloß immer? Ich fühle mich eigentlich besser wenn ich alleine bin, doch ich kann es niemanden sagen.Sonst würden z.B. die Jungs schlecht über mich denken."


    -Deine Sicht-

    Es herrschte Stille."DU IDIOT WAS HAST DU DA GEMACHT, DU BIST EIN PEINLICHES STÜCK DUMMHEIT" schrie ich mich im inneren an.Ich wusste nicht weiter, aber dann rettete Jin mein Leben."Heyy! Habt ihr heute Zeit zum Lernen? Ich habe keine Lust alleine zu lernen!" fragte er."Oh, ja klar! Wann und wo?" fragte ich lächelnd."Öhm...Nach der Schule in der Bücherrei vielleicht?" meinte Jin."Gute Idee! Kommst du auch Yoongi?" fragte ich."Ja." antwortete er.Ich lächelte ihn an und sagte:"Yaaay!"."Komm, lass uns jetzt in den Unterricht."sagte Yoongi und zeigte auf die Klassentür.Ich setzte mich auf den Platz und wartete auf den rest, bis der Unterricht began.Und schon war ich in meinen Gedanken vertieft.Ich starrte auf meinen Tisch.Jemand klopfte an meinem Kopf.Ich erschrak mich leicht und drehte mich still um."Aufpassen." sagte Yoongi lächelnd."Sagst du!" flüsterte ich."Hey, heute passe ich ausnahmsweise auf." meinte er."Wow ich bin stolz auf dich." kicherte ich.Ich drehte mich nach vorne.Ich schaute auf Jimin und Taehyung die vor mir saßen.Sie schauten mich an."?" dachte ich.Die beiden zwinkerten und wackelten mit ihren Augenbrauen.Ich wurde rot und schaute sie doof an.Ich lehnte meinen Kopf zur Seite.Ich sah Karen die mich komisch anschaute.Wir hatten Blickkontakt für eine Sekunde, aber sie schaute schnell weg."Ich kann ihr das doch nicht antun...Sie war doch meine Freundin.Ich kann doch nicht auf ihren Ex stehen!" machte ich mir sorgen und war in meinen Gedanken vertieft.Ich hörte das Schulklingeln und packte meine Sachen.Jin und Yoongi kamen zu mir und warteten auf mich."Gut das sie lernt mit uns, hat sie nötig wenn sie nicht aufpasst!" kicherte Yoongi leicht."Whoa, so habe ich Yoongi nie erlebt..." sagte ich."Naja Yoongi ist nur so drauf wenn er etwas zum froh sein hat.Oder er ist vielleicht nicht müde einfach.Oder er hat keine Probleme mehr oderso." meinte Jin.Ich hang meinen Rucksack an meinen Rücken."Hat er Probleme?" fragte ich."Nein!" sagte Yoongi.Ich schaute zu Jin.Er zuckte mit den Schultern mit einem ernsten Blick."Na lass uns zur Bücherei!" sagte Jin und wir gingen dahin."Ich war 3 Jahre nicht in der Bücherei!" lachte ich."Waaas echt?" fragte Jin."Haha ja! Ich weiss auch nicht wieso, ich bin ja eigentlich ein Bücherwurm." kicherte ich.Wir öffneten die Tür zur Bücherei."Die Bücherei ist größer als ich in Erinnerung habe!" flüsterte ich zu den Jungs.Wir setzten und an einen großen Tisch."Yoongi, hol bitte Bücher zu dem Thema in Mathe." bittete Jin Yoongi."Nein, warte, ich mache das!" schlug ich vor."Kennst du dich überhaupt aus?" fragte Yoongi.Ich schüttelte den Kopf und sagte:"Aber ich versuche es!" sagte ich.Die Jungs zuckten mit den Schultern und sagten:"Hm...OK.".Ich suchte und suchte, aber fand nichts.Ich suchte weiter und sah es.Ich packte meine Hand aufs Buch um es zu nehmen, aber plötzlich spürte ich eine Hand auf meine.Ich schaute direkt zu der Person.Yoongi war rot.Er nahm schnell die Hand weg von meiner und entschuldigte sich:"Sorry, ich habe dich nicht gesehen, ich dachte du findest das Buch nicht...". "Ah- nein nein ist schon ok!" sagte ich und nahm schnell das Buch.Wir gingen wieder zurück zum Tisch."Können wir nicht einfach in unserem Buch gucken?" fragte ich Jin."In dem Buch hier sind hilfreichere Aufgaben." sagte Jin.Ich sagte nur Ok.Wir fingen alle an zu lernen.Zusammen zu lernen machte irgendwie...Spaß.Wir lernten fleißig und es verging eine Stunde."Wann bewirbst du dich eigentlich im Bighit entertainment? Wir alle haben vor es nächste Woche zu machen." sagte Jin zu Yoongi."Ich wollte eigentlich nächste Woche machen! Passt ja!" sagte Yoongi."Warte, ihr bewerbt euch in Bighit?" fragte ich.Sie nickten."DAEBAKKK" rief ich."d/N! Nicht schreien! Es ist eine Bücherei!" sagte Yoongi."Oh sorry stimmt ja! Aber ich hoffe ihr werdet erfolgreich! Und was wäre euer Gruppenname? Oder wisst ihr es noch nicht?" fragte ich voller Neugier."Danke! Und wir wollten uns BTS nennen.Bts heisst Bangtan Sonyeondan." sagte mir Seokjin."Daebak! Das klingt echt cool!" sagte ich.Jin lächelte.Und lernte weiter.BTS also.Ich fragte mich welche rollen die Jungs übernehmen, Sänger, Rapper...Ich freute mich jedenfalls total!

    10
    Kapitel 10 Es kam eine Durchsage durch den Lautsprecher. "Liebe Schüler verlassen sie langsam das Schulgebäude. Die Schule schliesst in 15 Minu
    Kapitel 10

    Es kam eine Durchsage durch den Lautsprecher. "Liebe Schüler verlassen sie langsam das Schulgebäude. Die Schule schliesst in 15 Minuten. ".Jin und Yoongi guckten verwundert. Jin schloss das Buch und sagte lachend:"Seit wann kommen solche durchsagen? "."Keine Ahnung, aber ich gehe jetzt das Buch zurückbringen. " sagte Yoongi und stand auf.Ich packte meine Hefte ein. Ich ging zur Tür und wartete dort auf die beiden. Sie kamen zu mir und wir liefen redend zum Ausgang."Na dann bis morgen, byeee! " verabschiedete sich Jin.Yoongi lief mit mir nachhause. Ich lächelte. "Warum so glücklich? " fragte Yoongi."Du warst heute nicht so kalt wie sonst.Mich macht es glücklich wenn meine Freunde glücklich sind! " freute ich mich. "Awww... Ich wünschte ich wäre aber in Wirklichkeit glücklich. " kicherte Yoongi. "W-was? " stotterte ich. "Ich spiele das den Jungs vor. " sagte Yoongi traurig. "Was! Nein Yoongi... Du weisst das das nicht richtig ist... Das wird dir doch dann vor allem nicht weiter helfen! Wieso! " sagte ich besorgt zu ihm. "Ich weiss das es nicht richtig ist und es wird mir vielleicht nicht helfen, aber ihnen. " sagte er. Wir liefen still weiter. Wir waren fast da. Kurz vor unseren Häusern vibrierte sein Handy plötzlich. Er guckte drauf. Er guckte geschockt und sagte:"Oh eh d/N ich muss los! Bis morgen! " und rannte los. "Warte warum-... Ah bis morgen! " rief ich. Ich wollte sehen was los ist. Ich wollte ihm helfen, aber ich wollte mich nicht in seine Privatsväre einmischen, deshalb ließ ich es und ging nachhause. Ich hatte so viele Fragen. Vor allem was mit Karen war und wie ich ihm helfen konnte!

    -Yoongis Sicht-

    Vorspielen glücklich zu sein ist echt nicht leicht, wenn du innerlich kaputt bist. Als mir d/N sagte sie ist glücklich weil ich glücklich bin fühle ich mich gerührt, doch ich hatte ein schlechtes Gewissen.Ich lief mit ihr still weiter, nachdem sie die Wahrheit wusste. Es tat mir so leid... Ich hasste mich selber dafür. Doch es geht nichts anderes im Moment. Wir waren fast da, doch plötzlich vibrierte mein Handy. Ich guckte drauf und bekam eine Nachricht von ihm. Ich bekam schon Würgerin als ist seinen Namen las. "Bring das Geld jetzt sofort am **** Platz.Wenn nicht, denk an deine Freunde.".Ich verabschiedete mich von d/N und rannte los. "DIESES MISTSTÜCK!" murmelte ich. Ich kam an und sah ihn. Ich sah wie er sich am Zaun anlehnte mit seinen genauso schlimmen Freunden.

    11
    Kapitel 11 "Yoongi! Hilf mir! Yoong-" und schon sah ich wie Blut aus ihrem Hals lief... Und sie langsam zu Boden fiel... "AAAGHH!"
    Kapitel 11

    "Yoongi! Hilf mir! Yoong-" und schon sah ich wie Blut aus ihrem Hals lief... Und sie langsam zu Boden fiel...

    "AAAGHH!" schrie ich voller Tränen mitten in der Nacht. "Was... Was hat das zu...!".Ich griff sofort nach meinem Handy und schrieb d/N. ". d/N! Ist alles OK! "."Ja, was sollte sein? Und du solltest mal langsam schlafen gehen! Es ist 3 Uhr morgens! " schrieb sie. Mir fiel ein Stein vom Herzen. "Das solltest du auch. " schrieb ich und schlief weiter."Ugh, bitte lass sie in Ruhe!" betete ich. "Denk an deine Jungs und deine Freundin.Du willst das doch sicher nicht. Pf" dachte ich an seine Worte. Verdammter Erpresser... Soll er es nicht wagen sie zu berühren!


    Deine Perspektive

    Ich stand auf.Ich hörte etwas. Meine Tür öffnete sich langsam, und ich hörte eine vertraute Stimme "na?" sagen.Ich schaute zur Tür."Huh? W- OMG UNNI! ICH HABE DICH SO VERMISST!" schrie ich laut und krabbelte wie ein Gollum aus meinem Bett.Ich umarmte meine große Schwester Mae-li. Sie ist vor 3 Jahren zu ihrem Freund gezogen, und ich sah sie so lange nicht da er 400km weit weg wohnte. Doch wir hielten Kontakt. Sie ging Richtung mein Bett und ich ging ihr nach. Sie setzte sich hin und ich auch. "Und, willst du mir über den Jungen von dem du mir geschrieben hast erzählen? " sagte sie und machte ein derp face. "Ehh- ahh, wollen wir nicht über.. Etwas anderes reden... " wurde ich rot und kicherte. "Hmmm ja, wie läufts in der Schule?" fragte sie. Ich zeigte ihr einen Daumen nach oben. Sie lächelte. "So wir haben über etwas anderes geredet, erzähl es miiir! " sagte sie ungeduldig. "Also... Er ist so 174-176 groß, hat schwarze Haare und-" sie unterbrach mich:"Naaaw du bist doch so klein, neben dir wird er riesig wirken!" lachte sie. "Danke dass du mich ausreden läst." sagte ich Sarkastisch. "Naaaw- und wie heisst er? "."Min Yoongi er geht in meine Klass-"."MIN YOONGI? NOOOOO WAY! " schrie sie. "Huh? Was? " wunderte ich mich. "Min Yoongi ist der Bruder von meinem Freund! Omg! Wo ist er? Hat er nie erwähnt das es einen Bruder hat? Wie geht es ihm? " fing sie and Fragen zu stellen. "Bleib ruhig! Er hat es nie erwähnt, und er wohnt am Haus neben mir, woher kennst du ihn überhaupt? " fragte ich sie. "Na als ich seine Familie kennenlernte! Whoa! Das ist so whoa! "."Seit wann bist du eigentlich hier? " fragte ich. "Ohhhh wir sind vor so 2 Stunden gekommen."."Wir? " schaute ich verwundert ."Sunggi ist doch mit! Wir wollten gleich zu seiner Familie gehen. "Achso- warte wieviel Uhr ist es? " fragte ich. Sie schaute auf ihr Handy. "13:57"."WAS ICH HABE VERSCHLAFEN!" rief ich. "Omg stimmt du hast ja Schule! " sagte Mae und hielt ihren Hand am Mund. Sunggi kam ins Zimmer. "Heyyy was gibt es zu schreien? " fragte er lachend. "Ich habe verschlafen! Und helluuuu" begrüßte ich ihn. Ich lächelte. "Deine Eltern gehen zu einem Termin, also sie sind schon da. Sie kommen um 16 Uhr zur informa-" es klingelte. "Ich gehe schon. " sagte Sunggi. Er öffnete die Tür.Ich saß mit Mae auf meinem Bett. "Hallo- Yoooooongi! " hörte ich. Ich stand auf und rannte zur Tür. Zum Glück sah ich in dem Moment normal aus. Yoongi schaute sprachlos zu seinem Bruder. "W-was suchst du hier? " fragte er. "Naja wir sind die Familie von Mae besuchen." sagte Sunggi. Ich stand an der Wand so um die Ecke von der Tür.Yoongi ging einen Schritt rein und sah Mae. "Oh hi Mae-li wo ist d/N? " fragte er. "An der Wand neben mir. " lachte sie. Ich kam aus der Ecke. "Puh, ich habe mir schon sorgen gemacht, sag das nächste Mal Bescheid! " sagte Yoongi. "Sorry bin gerade erst aufgewacht... " sagte ich im leisen Ton. "Warum habt ihr so früh schon Schule aus? " fragte ich. "Ah viele Stunden sind entfallen- warte Maes Familie? Bist du ihre Schwester! " fragte Yoongi verwundert. "Ja " sagte ich. "Ohaaa wie cool-" "Ich wusste nicht das ihr beide euch kennt? " sagte Sunggi. "Er geht in meine Klasse. " sagte ich. "Achsoo! Ihr würdet aber ein süßes paar sein!" lachte Sunggi. "Sunggi!" sagte Mae-li und zeigte auf mich die eine Lebende Tomate war. "Yoooongi nicht rot werden! " kicherte Sunggi. Yoongi schlug ihn leicht an der Schulter und verabschiedete sich:"Bis morgen d/N. " und ging. "Sag Ma und Pa nichts, ich will sie überraschen! " rief Sunggi zu ihm. Er schaute zurück und ging weiter. ICH WETTE ES IST IRGENDETWAS PASSIERT ALS ICH NICHT IN DER SCHULE WAR! Ich meine es passiert doch immer etwas wenn ich nicht in der Schule bin uf

    12
    Kapitel 12 -Yoongis sicht "Yoongi! Dein Bruder ist da! Komm runter! " rief meine Mutter. Ich seufzte. Meine Mutter hat gekocht da Sunggi und
    Kapitel 12

    -Yoongis sicht

    "Yoongi! Dein Bruder ist da! Komm runter! " rief meine Mutter. Ich seufzte. Meine Mutter hat gekocht da Sunggi und Maeli zu Besuch da waren. Ich setzte mich an den Tisch. "Annyeong. " begrüßte ich sie. Mae kniff mir leicht an die Backen ."Aw Yoongichen etwas fröhlicher bitte!" kicherte sie. "Annyeong! " sagte ich noch einmal mit aufgesetzten lächeln."Aish Yoongi... " seufzte sie. Ich guckte sie fragwürdig an. "Ist alles gut?" fragte sie besorgt. Ich schaute weg und nickte. Sie packte mich am arm und zog mich zum Nebenzimmer. "Yoongi. Es stimmt bestimmt etwas nicht! Bitte tu mir den gefallen und rede mit jemanden darüber. " sagte sie lies los, und ging wieder Richtung Esszimmer. Sie hatte recht. "Yoongi? " rief meine Mutter nach mir. "Bin da." sprach ich und setzte mich. Ich hatte keinen Hunger und bohrte Löcher durch die Luft und dachte nach. "Yoongi iss was, du bist ziemlich dünn, du solltest dir etwas Gewicht zulegen." sagte mir Mae. Wieso kümmerte sie sich mehr um mich als meine Eltern.Ich schüttelte den Kopf. Ich ging an mein Handy. "Yoongi, wir haben Besuch!" merkte mein Vater an. "Und? ".Meine Eltern seufzten. Ich schaute auf mein Handy. Ich guckte nach Nachrichten zeug in unsere Stadt. "Eine Gruppe Jungedlicher verhaftet für Erpressung.".Meine Augen weiteten sich und ich las den artikel durch.Ich grinste durch den Raum. Plötzlich sah ich die Bilder von den kriminellen. "WAS? JA! "fing ich an zu Schrein und rum zu lächeln. "Danke gott, danke Gott!" murmelte ich unverständlich und weinte fast vor Freunde. "Einer meiner größten Probleme ist weg... " dachte ich. "Ou Yoongiii was ist passiert? " fragte Sunggi. "ETWAS TOLLES WAS DIR EGAL SEIN KANN! " schrie ich fast. "Wie kannst du so glücklich und gleichzeitig kalt klingen?" kicherten alle. Ich rannte hoch auf mein Zimmer. Diese erpresser, wegen denen ich meinen Arsch abgearbeitet habe wurden endlich... Warte sie hatten wohl noch mehr Leute erpresst... Oh Gott.Sollte ich sie anzeigen? Nein egal lieber nicht. Aber ich hatte noch so viele Probleme oh Gott... Ich versuchte Positiv zu denken. Ich lächelte und guckte in den Spiegel. "Was.. Sehe ich echt so aus wenn ich lächel? ".Mein lächeln verschwand und mein Selbsthass kam wieder hoch.
    Keiner wird dieses Gefühl eh verstehen.
    Oder doch?
    Einer der vielen Gründen das ich Derpressiv bin.
    Es ist wie in einem Raum voller negativität gefangen zu sein
    Ausserhalb dieses Raumes ist postivität.
    Die einen glücklich macht
    Man kann aber nicht aus diesem Raum rauskommen.
    Dieser selbsthass
    Es raubt dir dein lachen
    Deinen appetit
    Dein Glück
    Dein Willen zu Leben
    Es lässt dich nicht in ruhe
    Es will das du Narben auf deinen Körper, auf deiner seele und auf dein Herz trägst.
    Es wird dein Lächeln sofort verschwinden lassen
    Und deine Existenz.


    -d/Ns sicht
    Du:"Naaa? "
    Yoongzzz<3:"Mhm?"
    Du:"Gehen wir morgen zusammen zur Schule?: D"
    Yoongzzz<3:"Von mir aus"
    Du:"Du musst nicht wenn du nicht willst!"
    Yoongzzz<3:"OK ich gehe dann lieber alleine bis morgen"
    Du:"Bye byeee^^"

    -Ende des Chats-

    Am nächsten morgen wachte ich halb verschlafen auf und machte mich für die Schule fertig.Meine Schwester war leider nicht mehr da.Ich lief voller Motivation los. Ich ging hoch und lief in den Klassenraum um meinen Rucksack abzulegen. Ich rannte hoch zum Dach, da Yoongi dort üblich immer war. Ich schaute mich um, aber ich sah ihn nicht.
    Du:"Hi Yoongiii wo bist du? " schrieb ich. Ich wartete. Und wartete... Und wartete. Keine Antwort. Ich ging runter in den Klassenraum. Ein Junge der halbwegs bekannt aussah saß da. Er war Blond und hörte Musik. Ich lief zu ihm und begrüßte ihn mit:"Annyeonghasey- YOONGI! OMG. DIE HAARE STEHEN DIR TOTAL! "."Danke... " sagte er. Er wollte scheinbar kein Gespräch. Ich setzte mich daneben und wartete auf die Schulklingel. Ich schaute Yoongi an.
    Diese Augen.
    So kühl
    Kein strahlen
    So leer
    Ohne emotion
    Sie sagen nichts
    Ausser negatives
    Doch wenn man genauer guckt
    Sie zeigen Wut und Trauer
    Unzufriedenheit
    Seine Augen sagen...
    Er ist verletzt
    Sie sind dennoch wunderschön.

    "Ist was? " fragte Yoongi. "E-nein... " antwortete ich.

    13
    Kapitel 13 Ich guckte auf den Tisch neben mir und sah ein Heft. Li-ahn. Sie war in Jimins Kurs. Ich nahm das Heft und ging los um sie zu suchen. "
    Kapitel 13

    Ich guckte auf den Tisch neben mir und sah ein Heft. Li-ahn. Sie war in Jimins Kurs. Ich nahm das Heft und ging los um sie zu suchen. "Wohin?" fragte Yoongi."Jemanden das Heft bringen" sagte ich und ging los. Ich guckte mich um und entdeckte sie. "E-ehm hi du bist doch Li-ahn. Hier ist.... Dein Heft" stotterte ich. "ohhh Dankeschön! Du bist doch d/N stimmts?" lächelte sie. "Ja das bin ich!" lachte ich und fügte hinzu:"Woher weißt du das? Wir sind ja nicht in einem Kurs oderso zusammen"."Oh das weiß ich von einem Freund er erzählt mir oft über dich! Und übrigens, wollen wir Freunde sein?" fragte sie lächelnd. "Ja natürlich!" lächelte ich zurück und wir fingen an uns zu unterhalten. "Es klingelt in 1 Minute ich gehe zum Klassenraum. Wir treffen uns in der Pause, ja?" lächelte sie. Ich nickte und ging zum Klassenraum. Ich setzte mich auf meinen Platz und schaute auf Yoongi. Ich war heute motiviert im Unterricht mitzumachen, weshalb ich mich oft meldete. Yoongi war anwesender als sonst. Ich seufzte und ging in die Pause nachdem es klingelte. Ich ging zu Lia (das war ihr spitzname). Wir unterhielten uns wieder. Plötzlich fragte sie:"Ehm...bist du mit Jimin befreundet?". "Ja wieso?" grinste ich. "Bitte behalte es für dich... Ich.. Stehe auf ihn und wollte fragen ob du mir helfen kannst." fragte sie. Ich blieb Still weil ich sah das Jimin auf uns zu kam. "d/N! Ist n- oh hi Li-ahn!" begrüßte er uns und griff sich am Hinterkopf. "Oh hi!" sagte sie schüchtern. "Also ich wollte dich fragen wegen yoongi hehe" grinste Jimin dumm zu mir. "Achso, es war nichts, willst du vielleicht mit uns in der Pause bleiben?" fragte ich. Jimin nickte lächelnd. Ich führte mein Gespräch mit Lia weiter und Jimin sprach mit. Am Ende redeten nur die beiden und ich stand nur da. Die Pause verging schnell. Sie umarmen sich zum Abschied und Lia wurde eine lebende Tomate. Ich ging wieder hoch und der Unterricht ging weiter. Der Tag endete schnell und ich ging nachhause.

    -Yoongis Sicht

    Ich lief gestresst nachhause. Ich ging in mein Zimmer und schmiss mich auf mein Bett. "DU UNNÖTIGES STÜCK SCHEISSE" schrie ich zu mir. Ich war alleine zuhause, von daher hörte das keiner. Ich war immer alleine zuhause. Ich war eh egal. "Wie dumm muss man sein... Irgentein Mädel im Internet meint mir würden Blonde Haare stehen... Mache ich direkt. Jemand sagt mit würden ohrenpiercings stehen... Mache ich. Wieso? Ich versuche immer anderen zu gefallen... Aber mir selbst nicht... Uf" dachte ich. Dummes Kind. Ich guckte zur Flasche neben mir. Alkohol. "Nein... Tu es für d/N..."versuchte ich mich abzuhalten. Aber es endete wie immer damit das ich stockbesoffen einschlief. Nur um meine Depression und meine Probleme zu vergessen. Ich war schwach. Das war mir klar. Aber ich hatte keine andere Wahl... Wie sollte ich jemanden wie mich je selber mögen... Wer würde mich bitte lieben... Ich wollte nie wieder jemanden lieben... Ich würde doch eh dann wieder zurückgelassen und verletzt werden. Ich war so erbärmlich. Ich öffnete langsam meine Augen. Er sind nur 10 Minuten vergangen. Komisch. Ich war noch besoffen . Stark. Mein Handy klingelte. Ich ging ran. "eh?" fing ich grundlos an zu lachen. "E-e yoongi? Alles gut?" fragte mich eine besorgte Stimme. d/Ns Stimme. "Iwch weif nig wa tu hahaha hah" lachte ich. "Yoongi! Ich komme gleich zu dir! Wa-" ich legte auf. Ich lachte einfach einige Minuten lang. Die Tür fing an wie verrückt zu klingeln. Plötzlich schloss die Person die Tür auf. Ich hörte panische Schritte. Plötzlich kam die Person in mein Zimmer gestürmt." Zum Glück habe ich den Ersatz Schlüssel gefunden. Yoongi!" sagte die Person. Ich sah nur verschwommen. Sie kam näher. "Yoongi Bist du betrunken? W-" Ich fing an sie zu umarmen. Wieso? "laf mig ni zuk od verlz mif nif" lachte ich. "Yoongi bitte! Wieso? Wir reden morgen! Ich will eine ordentliche Erklärung!" sagte sie sauer und löste die Umarmung. Die Tür schloss und ich fing an zu schreien. Ich wusste nicht warum. Betrunken sein eben

    14
    Kapitel 14 Ich stand mit halb geschlossenen Augen auf denn ich wurde geweckt von einem Klingelton. Ich wurde voll gespamt."Uh... d/N" murmel
    Kapitel 14

    Ich stand mit halb geschlossenen Augen auf denn ich wurde geweckt von einem Klingelton. Ich wurde voll gespamt."Uh... d/N" murmelte ich und öffnete den chat. 97 Nachrichten... Uf. Ich las die letzte Nachricht.
    "YOONGI! Bitte schreib mir wenn du wach bist! Ich mache mir solche sorgen!"
    Was? flüsterte Ich.
    Sie kam online.
    "YOONGI DU BIST WACH! ICH BIN IN 2 MINUTEN DA"
    Was ging hier ab!
    Ich hörte wie die Tür aufging und geschlossen wurde. Ich hörte Schritte Richtung mein Zimmer. Ich war zu faul um nachzugucken.Meine Zimmertür öffnete sich.
    d/N!
    "Warte was! Wie bist du rein-" sie unterbrach mich und sprach:"Der ersatzschlüssel unter der Fußmatte. Also. Wo ist die Erklärung?". "Erklärung?" fragte ich verwundert. "Na von gestern!" sagte sie. "Welcher Tag ist heute?" wollte ich wissen. "Samstag" antwortete sie kalt. "Dann am Freitag... Was soll da gewesen sein?" wunderte Ich mich. "Du kannst dich nicht erinnern! Wieviel hast du bitte getrunken! " schrie sie fast.
    Jetzt erinnere ich mich.
    Wie ich mich soviel ich konnte vollgesauft habe.
    Um all den Schmerz zu vergessen
    Alle enttäuschungen
    Alle Probleme

    "WAS? WOHER WEISST DU DAS!" schrie ich. "Ich war gestern hier! Du lachtest los und fingst an mich zu umarmen und labbertest ihrgentwas. Ich war an der Tür und wollte gehen und du schriest einfach so los..." sagte sie, sie klang Wort zu Wort trauriger und leiser.
    Toll Yoongi! Jetzt auch noch Mädchen traurig machen."D-das... Ach vergiss es!" meinte ich und guckte weg. "Wie soll man sowas-" ich unterbrach sie indem ich meinen Finger auf ihre Lippen legte. "Shh".

    -Deine Sicht-
    Ich spürte seinen Finger auf meiner Lippe, was mich innerlich zum schreien brachte. "" Du wirst es nicht verstehen. Niemand wird es je tun" sagte er. Er schaute mich so an als ob er wollen würde das ich gehe. "Ich gehe dann mal... Aber Yoongi bitte..." ich konnte nicht weiter reden. Ich seufzte und ging raus. Ich ließ den Schlüssel unter der Matte. Ich rannte nachhause. Ich eilte auf mein Zimmer. Ich schloss die Tür ab. Ich lehnte mich an die Tür und rutschte langsam zu Boden. Ich merkte nicht das Tränen flossen. "Y-yoongi..." weinte ich. Ich weinte Laut. Ich griff nach meinen Handy und schrieb meiner Ibf. Yep. Ich hatte eine. Sie war immer für mich da und ich für sie seit 2 Jahren. Sie Lit an extremen Depressionen. Doch sie lebte an der anderen Seite der Welt.Doch dann fiel mir ein...Wir haben keinen Kontakt mehr.

    15
    Kapitel 15 ((cur))Yoongi...Wieso? Weisst du wie sehr sich die Jungs sorgen machen? Sprich doch mit ihnen! B...bitte((ecur)).Ich spürte mein Handy vib
    Kapitel 15

    Yoongi...Wieso? Weisst du wie sehr sich die Jungs sorgen machen? Sprich doch mit ihnen! B...bitte.Ich spürte mein Handy vibrieren und ging ran."Hi hier ist Liaaa Jimin hat mir deine Nummer gegeben.Hast du heute vielleicht Zeit?" fragte sie."A-also ich...".Ich schluchzte und konnte nicht weiter reden."AH DU LIEBES- Wo wohnst du!" fragte sie.Warum auch immer.Ich sagte ihr meine adresse voller heulen."Ok, ich bin gleich bei dir!" sagte sie und legte auf.Was? Nein! Ich bin nicht die um die man sich sorgen machen sollte! Es ist Yoongi! Bitte!.Ich weinte einfach weiter.Ich hörte die klingel.Ich schloss meine Tür auf und machte schnell auf."Ach du- komm, lass uns zu deinem Zimmer!" sagte sie mir besorgtem Blick.Ich führte sie hin.Sie hat Schokolade mitgebracht. Aww.Wir setzten uns auf mein Bett."Also was ist passiert?" fragte sie."Kann ich dir vertrauen? Es...es hat nichts mit mir zutun...es ist...also...und danke..." stotterte ich."Na klar kannst du mir vertrauen! Und du musst es mir nicht erzählen wenn du nicht willst! Ich dachte etwas darüber reden könnte helfen, desswegen." sagte sie und guckte mir in die Augen."Das ist so süß von dir...Dankeschön...Also...Ich werde es dir erzählen, aber bitte behalte es für dich...".Li-ahn nickte."Ein Junge...Auf den ich sogar stehe...Er hat offensichtlich viele Probleme...Sicher sogar Depressionen...Und...Er hat schon einiges an scheisse gebaut...Und gestern- ich rief ich an.Er labberte wirres Zeug.Ich machte mir sorgen und ging sofort rüber zu Yoong-" ich nahm meine Hand vor dem Mund."Was ist los!" fragte sie."Aish ich habe erzählt wer es war! Ich-" ich redete nicht weiter.Ich idiot..."Ach ist doch nicht schlimm! Ich behalte alles für mich.Also was ist dann passiert?" wollte sie wissen.Ich erzählte weiter:"Ich klingelte aber keiner öffnete mir.Ich fand den ersatzschlüssel und ging schnell rein...Ich hörte ein lachen.Ich stürmte nach oben...Und sah ihn stockbesoffen.Er umarmte mich und labberte etwas von ich soll ihn nicht verlassen...Ich ging als mir das zu viel wurde.Ich ging raus und er schrie.Ich guckte nach und er war eingeschlafen oderso.Heute kam ich vorbei um mit ihm zu reden...Er...Er hat mich angeschrien und...mir geht ein Satz den er sagte nicht aus dem Kopf,"Du wirst es nicht erstehen.Keiner wird es je verstehen.".Und- und ich habe ein paar Narben entdeckt als er besoffen war! Es es war vielleicht selbstverlzung!" fing ich an stark zu weinen."Was! Du musst versuchen mit ihm zu reden! Ach du...Ich weiss nicht wie ich helfen kann...Ich...es tut mir leid..."sagte sie leise."Ist doch nicht schlimm! Ich fühle mich nicht mehr unter druck nachdem ich das erzählt habe...danke fürs zuhören!" bedankte ich mich weinend und schloss Lia in eine Umarmung.

    -Yoongis sicht-

    Wie immer war ich in Musik vertieft.Und hatte wieder viele Gedanken.Karen...Ich werde dir niemals verzeihen...Du..DU-."BERUHIG DICH YOONGI!" schrie ich mich im inneren an.Es war schon Abend und ich bekam einen Anruf.Jimin...Ich will ihn nicht verletzen.."Min Yoongi ist tot, ich hab ihn umgebracht, jetzt tschüss" sagte ich genervt und legte auf.Ich hatte Angst etwas zu sagen, da es ihn verletzen könnte.ANgsthase....Ich bekam wieder einem Anruf von Jimin."Was? Was willst du?" fragte ich."Hast du Lust dich morgen mit mir zu treffen?" fragte er."mhm" gab ich kalt von mir."Oki bin morgen um 14 Uhr bei dir da!" sagte Jimin fröhlich und legte auf.Es war schon Abend und ich war schon müde.Ich legte mich hin und schlief sofort ein.
    Was war das hier? Ich sah einen Raum voll mit Farben...Voll mit Leuten die mich im Stich gelassen haben und die ich hasse.Der Raum...wird dunkler.Ich spürte wie ich fiel...EIn schwarzes Loch.Was? Diese Leute...Sie freuten sich und lachten darüber! Was war das hier.Ich sah Hände...Sie schienen mir hilfe anzubieten...7 Stück.d/N...Jin...Hoseok...Namjoon, jungkook, Taehyung....und Jimin."HELFT MIR!" schrie ich.Sie nahmen meinen arm...aber deren hilfe war nicht stark genug...und ich fiel weiter...Und fiel auf einen harten Boden.Ohne chance nach oben zu kommen...Wie gefangen...
    "AH! WAS ZUM TEUFEL! ICH-ICH...AGH!" schrie ich.Was zum f... war das? Uf...

    16
    Kapitel 16 Ich stand auf und schaute auf die Uhr.((cur))13:36!((ecur)) voller eile rannte ich ins Bad, wunsch mir mein Gesicht und alles.Als fertig wa
    Kapitel 16

    Ich stand auf und schaute auf die Uhr.13:36! voller eile rannte ich ins Bad, wunsch mir mein Gesicht und alles.Als fertig war und schon ein Outfit ausgesucht hatte bekam ich eine Nachricht von Jimin."Bin in 2 Minuten da!" schrieb er.Ich zog meine Schuhe an und wartete vor der Tür.Aus der Ecke kam Jimin mit einem lächeln."Hi" begrüßte ich ihn als er vor mir stand."Hellu!" antwortete er."Wollen wir ihrgentwo chillen gehen?" fragte Jimin und ich nickte.Wir unterhielten uns alles mögliche und liefen einfach durch die Stadt, doch aufeinmal lief sie an uns vorbei.Wir hatten kurzen Augenkontakt den ich sofort abbrach.Dieser eiskalte Blick war unerträglich...."Yoongi, hörst du zu?" fragte mich Chim Chim."Eh ja" gab ich leise von mir.Ich bekam eine Nachrichte."Glotz nicht so du bist selber schuld". Karen..."Yoongi...sorry wenn ich frage aber...Was ist mit dir in letzter Zeit los?" fragte Jimin."W-was...es...nichts" ich konnte nicht weiter reden."Tae und ich haben uns mal darüber Unterhalten und er glaubt das mit Karen nicht.Er sagte du hast sie zu sehr geliebt dafür und das was sie sagte war definitiv gelogen.Und bei so einer könnte man es nicht anders erwarten meinte er.Ich denke da ist was dran." erzählte Jimin."Du hast recht...Da ist echt was dran" sagte ich und versuchte jeden Augenkontakt zu vermeiden."Du weisst das du mir und den Jungs vertrauen kannst...Wir sind immer für dich da.Bitte sag es uns oder einem.Vielleicht kann die Person nicht helfen aber du wirst dich besser fühlen wenn es raus ist.Glaub mir." meinte Jimin ernst.soll ich es sagen?."Komm mit wir gehen wo hin wo keine Leute sind." sagte Jimin und packte mich am Arm.WIr waren im Wald und Jimin blieb stehen.Er schaute mich an mit einem Blick der sagte "raus damit"."Das ist nicht wirklich wegen Karen.Sie hat es einfach nur schlimmer gemacht.Sag es keinem aber ich bin und war Depressiv.Ich habe ihr alles anvertraut und sie geliebt.Ich konnte nichtmehr lieben.Sie war meine erste Liebe.Sie hatte mich nie so gesehen.SIe war ne hinterhältige Schlange." erzählte ich ihm.Er war geschockt."Hat sie dich betrogen?" fragte er besorgt."Nein.Was anderes" schaute ich auf den Boden."Kannst du es mir bitte sagen?" fragte er vorsichtig."Ok...Aber du bist für mich gestorben wenn das irgentwer erfährt.Ich hatte ihr ja alles anvertraut.Und sie schaffte es mir einzureden es wäre besser wenn ich mich umbringe, dann muss ich nicht mehr leiden.Sie schaffte es da ich sie liebte.Irgentwann war ich am Telefon und sagte ihr wie sehr ich sie liebte.Bevor ich mich erhängte-" Jimin unterbrach mich direkt:"WAS! DU WOLLTEST DICH ER-" schrie er mich an doch ich lies ihn nicht weiter reden:"KOMM RUNTER ICH LEBE NOCH! Jedenfalls war ich still.Ich brauchte erst mut.Nun...sie dachte ich sei tot.Sie fing an zu lachen und sagte mir ich sei ein depressives opfer das keiner braucht und sie nutzt meinen tot nur um in der Schule mitleid und aufmerksamkeit zu bekommen da ihr "geliebter" Freund tot ist.Und sie wollte Aufmerksamkeit und Mitleid von ihrem Schwarm.Tja mein Blindes vertrauen halt..." erzählte ich zu ende.Jimin fing an zu weinen und schloss mich in eine umarmung."Yoongi...Es tut mir so leid für dich.d-d.." fing er an zu schluchzen."Und ja du hattest recht, es fühlt sich besser an das gesagt zu haben." sagte ich.Jimin schaute mir in die Augen und lächlte.WIr lösten die Umarmung und gingen langsam zurück.Er fragte mich pber alles aus."WIe kann sie aber sowas tun und dann so lügen..." sagte Jimin."Jimin tu mir einen gefallen...Bitte sag es den anderen Jungs auch.Ich will das sie das auch wissen das du es ja auch weisst undso..." meinte ich."Willst du es nict d/N auh erzählen?" fragte er."Doch...irgentwann..." murmelte ich."Pass auf wen du vertraust ja?" sagte Jimin."Ja...bis dann, tschüss!" verabschiedeten wir uns und gingen nachause.kann ich d/N auch vertrauen? Oder ist sie wie Karen? Nein! Sie ist anders...Sie ist...perfekt

    17
    Kapitel 17 -Deine Sicht- ((cur))Die Ferien sind so laaangweeeiiiliiig((ecur)).Bevor ich vor langeweile starb rief ich Jimin an, auch wenn es erst 11 U
    Kapitel 17

    -Deine Sicht-

    Die Ferien sind so laaangweeeiiiliiig.Bevor ich vor langeweile starb rief ich Jimin an, auch wenn es erst 11 Uhr war.“Jimine! Mir ist langweilig!“ sagte ich ins Telefon.“Du kannst rüber kommen, aber Taehyung ist da, weil er heute bei mir Übernachtet, hoffe das macht dir nichts aus.“ meinte er.“Nein nein! Ich freue mich wenn er da ist! Ich mag Ihn! Wir reden ja oft in der Pause.Aber es macht ihm nichts aus, oder?“ fragte ich vorsichtig.“NÖÖ“ schrie ein Stimme von weiter weg.Es war Taehyung.“Ok, bin in 10 Minuten da!“ kicherte ich und legte auf.Ich hatte schon ein Outfit, also Schminkte ich mich noch etwas.Als ich fertig war sagte ich meiner Mutter bescheid, und ging ich los.“Hallo hallo.“ hörte ich jemanden kichern.Es war Taehyung der vor Jimins Tür stand.Lächelnd ging ich rein.Taehyung schaute mich mit einem derp face an was mich zum extremen Lachen brachte.“WAS HAB ICH VERPAAASST“ rief eine Stimme.Jiminie.“Hi Chimmyyy.Du hast ein episches derp face verpasst!“lachte ich.“Haha ok! Komm erstmal ins wohnzimmer rein.“ sagte Jimin und ich und Tae folgten ihm ins Wohnzimmer.Jihyun (Jimins Bruder) lief vorbei und wir begrüßten uns kurz.Jimin, Tae und ich setzten uns hin und fingen an uns über alles mögliche zu Unterhalten.Was Yoongi jetzt wohl macht...“Ich fahr morgen zum Freizeitpark mit Yoongi, Jin und Jungkookwollt ihr mit?“ fragte Taehyung.“K-kommt Yoongi...Eh, ja ich komm definitiv!“ stotterte ich.Ich wurde rot beim Gedanken das Yoongi auch kommt.“Ohhh wird da jemand rot? Haha.Und ja ich komme.“ sagte Jimin.“Warte, kann ich eine Freundin mitnehmen?“ fragte ich Taehyung.“Ja klar, wen denn?“ wollte er wissen.“Ich glaube du kennst sie, Li-ahn.“ erklärte ich.“Achso sie! Sie ist nett!“ lächelte Taehyung.Wir schauten zu Jimin, der vor rot sein fast explodierte.“Steht da jemand auf sieee?“ tippte ich grinsend auf Jimins Schulter.“N-nein!“ stotterte er.“Awww mein Jimin ist verknallt!“ grinste Taehyung.“S-sie ist so perfekt, da kann man nicht anders als sich zu verlieben!“ schwärmte Jimin. Taehyung kicherte:“Wie süß!“.“Du verstehst das eh nicht! Du bist zu jung ha!“ sagte Jimin provokant.“Yah du bist nur 2 Monate älter!“ motze Taehyung.Wir lachten alle.“Ich hoffe wir können noch oft zusammen lachen, weil bald haben wir ncht mehr so oft Zeit.Also...fast gar nicht.Wir sind in paar Monaten Trainees in einem Entertainment...“erzählte Jimin.“Yoongi hat mir darüber erzählt! Ich freue mich so für euch! Ihr werdet sicher sehr erfolgreich!“ lächelte ich.“Aw danke!“, Wir fingen wieder an über alles mögliche zu reden und Jimin und Tae, tanzten, sangen und rappten mir was vor.So talentiert! Ich habe mit Jimin geredet und spürte wie mich Blicke fast durchborten! Ich schaute nach rechts, und sah wie mich ein knallroter Taehyung anschaute.“Alles ok?“ machte ich mir sorgen.Hatte er Fieber!.“Ehm ja!“ sagte er und schaute weg.Ich hab überhaupt nicht an die Zeit gedacht.Ich kam so kurz vor 12 hierhin und es war...22:23! „Omg das kommt jetzt sicher voll plötzlich, aber ich muss nachause!“ sagte ich panisch.“Oh stimmt! Es ist schon spät! Wir begleiten dich!“ sagte Taehyung.“Nein nein, ich muss jetzt los!“ meinte ich und rannte los.“Aber-“ hörte ich Taehyung noch sagen, doch ich zog die Tür hinter mir zu und rannte nachause.Ich schloss die Tür auf, und ging rein.“d/N! Wir haben uns sorgen gemacht!“ sagte meine Mutter und schloss mich in eine Umarmung.Ihr Freund war da...Uff.“Sorry...“ sagte ich und ging seufzend nach oben.Wieso musste er da sein? Mein Gott...Ich schrieb Lia an und wir haben alles besprochen für den Freizeitpark.Ich schlief ein mit Gedanken an Yoongi.Den ganzen Tag nichts von ihm mitbekommen...Bitte er hat sich nicht betrunken...

    -Taehyungs sicht-

    „ich hoffe sie ist sicher nachause gekommen...“dachte ich laut.“Ich auch.“ sagte Jimin.“Hyung...“ sagte ich und schaute auf den Boden.“Ja, was ist?“ schaute Jimin verwundert.“Ich glaube...ich habe mich in d/N verliebt...“ sagte ich mit einem Herzrasen.“W-was? Sie...liebt aber schon jemanden...“ schaute Jimin etwas traurig.W-was?Mein Herz tat weh.Auch wenn ich sie nur für eine kurze Zeit liebte.Ich war mir vorher nicht sicher...doch heute wurde es mit klar.

    (In diesem Kapitel war Yoongi so gut wie gar nicht! Das ist das einzige Kapitel, versprochen! Er wird bei den nächsten Kapiteln wieder da sein wie sonst auch!)

    18
    Kapitel 18 -Deine Sicht- Ich stand glücklich auf.Einmal in meinem Leben yehet.Ich stand auf und machte mich fertig.Ich suchte ein Outfit aus was Yoon
    Kapitel 18

    -Deine Sicht-

    Ich stand glücklich auf.Einmal in meinem Leben yehet.Ich stand auf und machte mich fertig.Ich suchte ein Outfit aus was Yoongi gefallen könnte.*sabbert unkontrolliert*.Ich bin geschmolzen beim Gedanken von ihm Komplimente zu bekommen. Yoongi war bekannt für seinen swag, also suchte ich ein Outfit das swag an sich hatte, aber dennoch etwas niedlich war.Ich suchte noch eine passende Handtasche, schminkte mich, machte etwas Parfüm und machte mir die haare.Noch 10 Minuten...Ich schnappte mir mein Handy und schoss einpaar Fotos bevor ich los ging.Ich steckte mir meine Kopfhörer in die Ohren und lief zur Bushaltestelle.Ich sah schon die anderen.Ich tat mein Handy in meine Tasche und rannte zu Yoongi.“Yoongi~“klammerte ich mich um Yoongis Arm.“E-eh hi...“ schaute er weg.“Oh eh sorry!“ entschuldigte ich mich als ich realisierte was ich Idiot gerade gemacht hab.Ich bin so kitschig ufff.“Hyung ist rooooot“ lachte Jungkook.Yoongi schaute ihn mit einem Todesblick an.“Achso und hi Leute!“ kicherte ich, weil ich sie vergessen hatte.Ich hörte viele Heys.“Der Bus ist da! Kommt, steigt ein!“ lächelte Jin und wir stiegen ein.Wir saßen fast alle zusammen und redeten über alles mögliche, wild durcheinander.Die fahrt dauerte fast 1 und halb Stunden, aber die Zeit verging schnell.Endlich kamen wir an und stiegen nach einander aus.“Wir sind da!“ freuten sich Kookie, Jin, Taehyung und ich wie kleine Kinder.“Stellt euch vor Hobi wäre hier“ meinte Yoongi.“Omg ja! Ich wette er hätte wie eine Erstklässlerin geschrien und geheult!“ lachte Kookie.Ich sah wie Yoongi ein kleines Schmunzeln über die Lippen strich.“Yoongi! Du kannst lächeln!“ sagte ich überrascht.“Ach ne, so herzlos bin ich nicht das ich nichtmal lächeln kann.“ sagte er wieder kühl.“Yoongi ich weiß das du tief im inneren Nett bist hehehe“ schleimte ich.“Also bin ich nicht nett?“ fragte Yoongi.“Doch ich meinte nur-“ ich wurde direkt von Jin unterbrochen:“OK ok hört jetzt auf zu flirten und lass uns reingehen!“.“Ja d/N, nicht flirten!“ kicherten Jimin und Li-ahn.Das machen die doch gerade selber!“Lernt was flirten heisst pf“ motzte ich und verkreuzte die arme.Wir stellten uns an der Schlange an die noch Ich betone: NOCH nicht so lang war.Wir sind extra früh desshalb gekommen.Wir kamen dran und bezahlten alle nacheinander bei der netten Kasiererin.“Yaaa! Wo wollen wir als erstes hin?“ freute sich Taehyung wie ein kleines Kind.Was er auch ist! Ich zeigte mit meinem Finger auf die Wildwasserbahn auf der Karte.“Gute Idee! Lasst uns hingehen!“ meinte Jin und wir liefen dahin und redeten Wild durcheinander.Der Park war rieeesig.Deshalb mussten wir lange laufen.Nun standen wir davor.Vor einer etwas langen Schlange zur Bahn.Wir stellten uns sofort hin.“Ich hoffe wir können alle zusammen da rein!“ sagte Taehyung.“Hoffe ich auch!“ meinte ich.Er schaute weg und war wieder blank Tae.“Erde an Taetae wollen wir mit Yoongi ganz vorne sein?“ fragte ich Taehyung.Seine Augen verscuhten Blickkontakt zu vermeiden und sein Gesicht färbte sich Rot.“T- eh j-ja“ fing er an zu stottern.“Ist alles gut? Du solltest zuhause bleiben wenn dir nicht gut ist!“ meinte ich zu Taehyung.“eh-also ich...Oh wir sind dran! Komm Yoongi!“ rief Tae zu Yoongi.Muss er vom Thema ablenken?Voller Freude stiegen wir alle nacheinander ein.Alle konnte zum Glück auf einem drauf.Hinter uns saßen die anderen und hinter ihnen andere Leute.Das „Schiff“ fuhr langsam nach oben.“Ich hab angst! Ich will nicht!“ fing ich fast an zu weinen.“Oh keine sorge! Alles wird gut!“ beruhigte mich Tae mit seiner angenehmen Stimme.Er schenkte mir ein Lächeln, und ich ihm eins zurück.Wir kamen oben an.Noch weniger als 30 Sekunden bis es nach unten geht.Mir flossen 2 Tränen aus den Augen.“Ugh wein nicht!“ sagte Yoongi, zog mich an seine Brust, und tat die Arme um mich.Er riecht gut...WARTE WAS-es ging nach unten und ich konnte es mir nicht verkneifen zu schreien.Wir kamen unten an, und ich realisierte das ich und Yoongi uns fest umarmten.Ich sah Yoongis gummy smile, welches mein Herz wärmte.“Du schreist wie ein kleinkind!“ lachte Yoongi mich aus.“Du hast doch sicher im inneren selbst geschrien!“ lachte ich.Wir stiegen alle lachend und glücklich aus.Wir schauten uns die Bilder an.Tae schaute etwas angepisst auf den Boden.Die andere hatten mega lustige Gesichter und ich und Yoongi umarmten uns.Taehyung sagt er hat nur so geguckt weil er angst hatte.Ob das stimmt?Wir gingen Stundenlang von Achterbahn zu Achterbahn, haben was wischendurch gegessen und sind uns alle viel näher gekommen.Wir mussten bald gehen, aber wir wollten noch Riesenrad fahren und den Garten anschauen.Wie es klar war...ich war mit Yoongi in einem...wie diese Dinger heißen.Wir stiegen ein.Wir starrten uns tief in die Augen und es herrschte Stille.Ich fragte, um die Stille zu unterbrechen:“Eh-h-hi...was hast du gestern so alles gemacht?“lächelte ich ihn an.“Ich...vegiss es.“ schaute er weg.“Aber du hast nicht?“ guckte ich ihn erschrocken an.Er schaute aus dem Fenster mit einem „Ja“ Blick.Ich stand auf und gab ihn einen leichten schlag auf den Oberarm und weinte fast.“YAH! W- Omg wein nicht!“ guckte er mich traurig an.“Bitte hör auf...“ schluchzte ich.“Ok...Wenn es für dich ist.“ sagte er und drückte mich in den Arm.Mein Herz klopfte wie verrückt.Ich sah wie die halbe fahrt vorbei war.Es war so gemütlich bei ihm.Ich könnte für immer so bleiben.Wir blieben die ganze Zeit so.Es war still.Jedoch keine peinliche Stille.Wir merkten nicht das wir schon da waren.“Bitte steigen sie aus!“ wurde uns gesagt, und die anderen Standen draußen und starrten uns an.Ich und Yoongi stiegen aus.“Naaaa“ sagte mir Jimin grinsend.“Heheeeeee“ gab ich von mir.“Kommt! Lass uns in den Garten!“ lächelte Kookie.Wir folgten ihm.Es war mega schön.Yoongi nahm meine Hand und rannte mit mir lachend rein.Er verhielt sich irgentwie...anders als sonst? Normalerweise ist er kühl...Es floss ein kleiner Fluss und drüber war eine kleine Brücke.Wir standen da und schauten uns wieder in die Augen.“Ich habe dich noch nie so wie heute erlebt!“ lachte ich.“Wie meist du das?“ fragte er.“Na du bist normalerweise so kühl und lachst nie wirklich.“ meinte ich.“Ich weiss auch nicht.“ sagte er und ging.“Wohin gehst du?“ fragte ich ihn.“Jin hat geschrieben wir sollen zur Bushaltestelle.Der Bus ist gleich da“ erklärte Yoongi.Ich nickte und wir gingen aus dem Freizeitpark und liefen zum Bus.“Ok ihr könnt mir nicht sagen das zwischen euch nichts läuft.“ meinte Jin.“Hä es läuft aber nichts zwischen uns.“ sagt Yoongi.“Ach komm d-“ Jungkook wurde von Jimin unterbrochen:“H-hey der Bus ist da! Lasst uns rein!“.DANKE JIMIN ICH SCHULDE DIR EIN LEBEN!Viele Plätze waren besetzt.Ich und Jimin saßen vorne und die anderen hinten.“Danke Jimin.“ bedankte ich mich.“Kein Problem! War ja auch nicht nur für dich!“ grinste er.“Und ich habe eine vermutung.Nicht vermutung- ein fakt!“ sagte Jimin und ich wurde neugierig.“Yoongi ist NIEEEE so wie er bei dir ist.Entweder: Du hast ihn verändet- positiv natürlich oder er magggg dich ooooder du bist eine besondere Person für ihn.“ flüsterte er.“Das hat mich echt gewundert.Also die Art wie er heute war...“ murmelte ich.“Magst du sie mehr als die andere?“ fragte er.“Ich mag die Art die Yoongi ist!“.“Wooow“ sagte Jimin.“Und hat Taehyung eigentlich irgentwas? Er sah heute mega traurig aus.Und ich habe es gesehen! Du und Lia seid euch näher gekommen uhhhh“

    -Yoongis sicht-

    Habe ich mich echt anders verhalten? Ich war halt glücklich..Mit ihr zu sein erleichtert mich.Ich habe das Gefühl ihr vertrauen zu können.Dass ein einziger Tag etwas so sehr verändern kann...Mag sie diese Art von mir? Oder bin das einfach nicht mehr ich? Ich weiß das das nicht ich bin...Das ist doch komisch! Was sollen denn bitte alle denken.Das ich jeden Tag eine andere Person bin? Wie konnte ich von gestern, die ruhige heulsuse so werden? Das macht kein Sinn.Ob es an ihr liegt? Ich weiß es nicht.Ich verstehe meine Gefühle nicht.Ich verstehe mich nicht.

    19
    Kapitel 19 -Deine sicht- Es war morgens früh ((cur))ja guuuuuut 14:58((ecur))und ich ging ans handy.Ich rief Taehyung.“Hi Taetae! Kann ich dich kur
    Kapitel 19

    -Deine sicht-
    Es war morgens früh ja guuuuuut 14:58und ich ging ans handy.Ich rief Taehyung.“Hi Taetae! Kann ich dich kurz was fragen?“ schmollte ich ins Mikrofon.“Ja ok.“ gab er kalt von sich.OHA.“Hast du Zeit? Und ist alles ok bei dir?“ war ich besorgt.“Ja alles gut.Kannst du bitte aufhören mir zu schreiben, anrufen und alles?“ fragte er traurig.“Wie? Was? Das meinst du doch nicht ernst!“ tränte ich.“Sorry, das wäre gerade einfach besser...Aber das ist nicht fürimmer nur im Moment wäre das...g-gut.“ stotterte er.“A-ber...“ bevor ich weiter reden konnte legte er auf.Es verging eine Stunde und ich weinte weiter.Ich hasste es Freunde zu verlieren! Ich ging raus und spazierte etwas einfach in der Hoffnung mich zu beruhuigen.

    -Taehyungs sicht-

    Ich hatte mich mit Hobi getroffen.Wir waren draussen.Mein Herz tat gerade einfach weh.Hobi konnte einem wieder ein Lächeln Zaubern.Der Tag verlief gut.Wir chillten draussen.Aber plötzlich lief sie neben mir vorbei.d/N...Soll ich mit ihr reden?Gerade als ich es schnell hobi sagte wollte ich sie aufhalten... ich hatte die Chance verpasst.Yoongi musste sie natürlich genau in dem Moment zufällig sehen.Ich und hobi versteckten uns.Man sah Yoongis leere augen.Seine Augen sind einfach so leer...So...tot.Er sah d/N.Seine Augen fingen an zu strahlen und man sah...Freude.“D-d/N! Hey- omg was ist los!“ schaute er sie besorgt an.Ich brach zusammen.Ich weinte.“T-tae!“ flüsterte Hobi leise.Er schaute schnell nach ob die beiden schon weg waren.“H-hyung...Sie wird mic, h nie mögen, stimmts?“ weinte ich.“Man Taehyung! Komm, lass uns zu mir gehen!“ umarmte er mich.

    -Deine sicht-

    Wie froh ich war Yoongi zu sehen.Ich hasste es in der Öffentlichkeit zu weinen.Ich war nur paar Meter von meinem Haus entfernt, weil ich ja nur frische Luft brauchte, aber kein Balkon hatte.“Komm, lass uns erst mal zu mir!“ sagte Yoongi und wir liefen zu seinem Haus was überhaupt nicht weit entfernt war.Er führte mich in sein Zimmer und wir setzten uns auf das Bett, des eher dunkleren Raumes.“Was ist passiert?“ wischte er meine Träne weg.Ich erzählte ihm es.“Nicht weinen! Er macht sowas nie ohne Grund! Und er könnte so etwas niemals lange aushalten!“ meinte Yoongi und tröstete mich weiter.Wir fingen an uns über deepes Zeug zu unterhalten.Das Telefon fing an zu klingeln.Er ging aus dem Raum.Ich stand auf und wartete vor der Tür auf Yoongi.Die Tür öffnete sich und ich hörte eine Stimme sagen:“Das war nur Kookie, er wollte wissen wann die Schule wieder anfängt.“ sagte Yoongi.“Achso...“ gab ich von mir.Yoongi schaute mir tief in die Augen.Ich merkte wie er mir immer näher kam.Er packte mich an meine Hand und drückte mich gegen die Wand.W-was...passiert hier?Seine Augen durchbohrten meine Augen fast.Er presste seine Lippen zusammen.Ich wusste nicht was ich tuhen soll.Er beugte sich zu mir runter und er kam meinen Gesicht ganz langsam näher.Mein Herz raste und mein Körper zittere wie verrckt.Die Lücke wurde immer kleiner.Nurnoch 5 cm..4..3...! Aber er kam nicht näher.Er grinste seltsam und lies von mir los.“Jimin hat mir geschrieben.“ sagte Yoongi.W-will dieser Pabo so tuhen als ob das nie passiert wäre!“U-und was hat er geschrieben?“ stotterte ich.“Ob etwas zwischen uns läuft.“ sagte er und zeigte mir die Nachricht.Läuft was zwischen dir uns d/N?( ͡° ͜ʖ ͡°) “Und...was wirst du antworten?“ fragte ich.Ich schaute auf sein Handy und er tippte etwas was ich ncht sehen konnte ein.Er schaltete sein Handy aus, und es herrschte peinliche Stille.Ich unterbrach sie indem ich anfing über unnötiges Zeig zu labbern.Und so verlief der Tag.Es war mitlerweile 22:48 schon.Aber ich wollte nicht nachause.Ich wollte bei ihm sein.Also blieb ich einfach und sagte meiner Mutter bescheid.Yoongi war scheinbar Müde und dehnte sich.Er streckte seine Arme nach oben.Die Ärmel seines Pullis fielen nach unten und ich wünschte zu vergessen was ich sah.Seine Arme, waren fast komplett bedeckt mit Narben, auch offensichtlich viele neue.“Y-yoongi! W-“ ich konnte nicht weiter reden.Denn ich merkte wie ich langsam umfiel.“d/N! D/N!“ war das letzte was ich zu hören bekam...

    20
    Kapitel 20 -Yoongis sicht- Jungkook legte auf und ich ging wieder hoch in mein Zimmer.Ich sah wie d/N dort scheinbar auf mich wartete.((cur))Sie ist..
    Kapitel 20

    -Yoongis sicht-

    Jungkook legte auf und ich ging wieder hoch in mein Zimmer.Ich sah wie d/N dort scheinbar auf mich wartete.Sie ist...so schön.Ich wurde schon fast geblendet von ihrer schönheit.Je länger ich sie anschaute, dessto mehr wurde mir klar...Ich will sie.Ich meine wie kann es so eine schöne Person geben mit so tollem Charakter? Sie ist die defintion von perfektion.Ich kam ihr näher mit dem Gedanken es wahrscheinlich zu bereuen.Ich drückte sie gegen die Wand mit der absicht sie zu küssen.Ich kam immer näher an ihr Gesicht und ich spürte ihren zitternden Körper.Was wenn das ihr erster Kuss ist? Und sie keine interesse hat?Ich biss mir grinsend auf die Unterlippe und ließ los.Ich wollte einfach so tun als ob nichts passiert wäre und sagte einfach Jimin hätte geschrieben ob etwas zwischen uns läuft.Ich schrieb ihm „vielleicht ;)“.Den Rest des Tages verbrachten wir mit rumalbern und reden.Ich könnte mein ganzes Leben mit ihr verbringen.Es war schon sehr spät und ich war müde.Ich streckte mich gähnend.Natürlich musste es passieren.Natürlich mussten meine Ärmel runter fallen.SHIT!“Y-yoongi! W-“ sagte sie und fiel um.“d/N! D/N!“ rief ich.Doch sie wachte nicht auf.Ich versuchte alles.Ich rief den Krankenwagen die nach einigen Minuten da waren.Ich durfte mitfahren.Ich weinte.Es vergingen 1-2 Stunden wo ich vor ihren Zimmer wartete, bis die Ärzte fertig waren.“Hallo Herr. Min.Sie dürfen d/N besuchen.“ teilte ein Arzt mit sobald er rauskam.“W-warten sie! Was hat sie? Und wann darf sie wieder gehen?“ fragte ich stotternd.“Sie ist als sie umfiel auf den Kopf gefallen und hat jetzt eine Gehirnerschütterung.“ ging der Arzt.Ob sie wach ist?Ich betrat das Zimmer.“d-d/N?“.Ich bekam keine Antwort.Ich hörte schluchzen.Ich lief weiter nach vorne und sah sie wie sie weinte.Sie saß auf ihrem Bett.Ich setzte mich neben sie und umarmte sie.“Bitte wein nicht...!“.“Mach das nie wieder...!“ schluchzte sie.“Das erklärt warum du nie T-shirts trägst...Bitte.D-das...“ sie verlor die Sprache.“...bringt dir nichts...und wird dich fürimmer an die schlimme Zeit erinnern...“ sagte sie als sie die Sprache wieder fand.“Ich habe dich nicht verdient...“ versuchte ich nicht zu weinen und umarmte sie noch fester.Doch unsere Stimmung wurde zerstört, als jemand die Tür öffnete und besorgt rief:“d/N!“.Wir schauten zur Tür.Es waren scheinbar ihre Eltern.“Was hat Yoongi dir angetan!“ fragte ihre Mutter.Wtf?“Was? Er hat gar nichts gemacht...!“ schaute sie.“Und warum bist du im Krankenhaus als du dich mit IHM getroffen hast und weinst noch?“ schaute ihr Vater mich böse an.“Er ist an gar nichts schuld...! Das ist allein meine Schuld!“ weinte sie.“Das selbe sagtest du bei Ji-“ d/N unterbrach sie:“Ja weil er nichts falsch gemacht hatte und Yoongi auch nicht!“ kamen ihr noch mehr Tränen hoch.Wer ist ER?Sie dikutierten weiter doch ein wunder geschah.Die Jungs und Lia waren da.“d/N was ist passiert- oh hallo! Ich bin Jimin!“ stellte sich Jimin vor zu ihren Eltern und schaute besorgt zu d/N.“Wer sind all diese Leute?“ fragte ihr Vater.“Freundesgruppe.“ antwortete ich.“Schatz, gute Besserung.Wir kommen dich morgen besuchen.“ sagte ihre Mutter und ihre Eltern gingen raus.“Was ist passiert bby“ fragte Lia besorgt.“Ich...kann es nicht sagen...“ stotterte d/N.Jin sagte sie könnte ihnen vertrauen.“Aber es hat nicht wirklich mit mir zu tun...“ meinte sie.“A-“ Jungkook wurde unterbrochen von Taehyung:“Könnt ihr alle nicht verstehen das es euch nichts angeht!“.“Du hast recht...“ murmelte Hoseok.“Leute...lasst uns sie lieber alleine lassen...“ schlug Namjoon vor.Alle ging niedergeschlagen raus.“Sorry für meine Eltern vorhin...“ entschuldigte sie sich.“Nicht schlimm.“ lächelte ich.“Sorry wenn ich frage, aber...über wen habt ihr geredet? Also der der nichts falsch gemacht hat...“ fragte ich vorsichtig.“Alter bester Freund den sie die schuld gaben...“ sagte sie.“Wofür?“ wollte ich wissen.“Das ich mir mehrere Knochen gebrochen habe.Aber es war meine Schuld...“.Sie tat mir so leid, dass ich sie wieder in eine feste Umarmung zog.Sie schaute auf meinen Ärmel meines weißen Oberteils, welches eher dünn war.“Yoongi! Sag mir bloß nicht du hast wieder...“ sagte sie sprachlos.Ich schaute verwirrt auf meinen Ärmel.An dem man einen Blut Fleck erkennen konnte.Scheisse! Ne Wunde ist wieder auf gegangen!“N-ne wunde ist wieder auf gegangen!“ schimpfte ich.Sie weinte wieder.Sie löste die Umarmung und hielt meine Hände.Wir schauten uns tief in die Augen.Ich hasste meine Augen.Sie waren so Gefühlslos.Doch jetzt grade...war es die perfekte Chance...Sie zu küssen.Nein...Du kannst nicht!“Auch wenn es hart für dich ist...Bitte mach sowas nicht.“ flehte sie mich an.“Du verstehst es doch eh nicht...“ rollte ich die Augen.“Tu nicht so als ob du alles wüsstest!“ weinte sie.!“W-was? N-nicht weinen! Was ist los?“war ich besorgt.“Was wenn ich auch mal sowas hatte wie du?“ wischte sie sich eine Träne weg.

    21
    Kapitel 21 „N-nein...“ murmelte ich leise.Ich krallte mich verzweifelt an meine Haare.“S-seit wann!“ versuchte ich nicht zu weinen.“E-ich-Yo
    Kapitel 21

    „N-nein...“ murmelte ich leise.Ich krallte mich verzweifelt an meine Haare.“S-seit wann!“ versuchte ich nicht zu weinen.“E-ich-Yoongi! Yoongi!“ rief sie als ich rausrannte.Ich hasste mich.Geh doch verrecken! Du kannst nichtmal den Leuten die dir wichtig sind helfen.Du denkst doch nur an dich selber! Egoistisches arschloch! Mein gott...Es tut mir leid d/N...Es tut mir so leid...und schon strich ich die Klinge über meinen arm...Und sah wie dunkeles rotes Blut auf der kleinen Wunde lief...Ich wollte es wiederholen aber...Nein! Du darfst sie nicht mehr verletzten...D-du kannst doch nicht fürimmer so ein unnötiges Stück scheisse sein...D-du...Kannst ich nicht einfach sterben? Ich kann das nicht mehr.Ich will nichts mehr als diesen verdammten Schmerz zu beenden.Ich kann nicht mehr.Ich BIN schwach.Ich bin pure Platzverschwendung.Ich bin wertlos.Wer braucht mic bitte schon? Es wäre doch alles besser wenn ich nie existiert hätte...Alle könnten dann endlich glücklich sein...Sie müssten nicht so einen ***** erleben.Es tut mir so leid...Ich bin an allem Schuld.Mum wird es eh nie mitbekommen.Ich lebe doch quasi alleine.Sie ist doch höchstens 2 Stunden bis gar nicht da.Wegen IHM...Ich will das glückliche Kind was ich mal war sein...Konnte es denn nicht einfach so bleiben?

    -Deine Sicht-

    Scheiße! Sie konnten mich erst in 1 Woche entlassen! Das kann doch nicht wahr sein...Nein! NEIN!Wieso hast du es ihm gesagt! Wieso? Yoongi...komm zurück...
    Ich weinte so unfassbar stark.Ich wollte so schnell wie möglich hier weg...Panisch rief ich Yoongi an.Nicht erreichbar? NICHT ERREICHBAR! Oh gott...Ich habe keine andere wahl oder?Ich stand auf und versuchte mich von meinem Zimmer in den Ausgang zu schleichen.“Junge Dame! Was hast du bitte vor!“ hörte ich eine Ärztin schimpfen.Ich bekam Panik und rannte.Doch eine Krankenschwester erwischte mich...Ich bekam so ärger...Ich wurde im Zimmer eingeschlossen.Wow.Ich lag erschöpft da.
    Yoongi...Denkst du eigentlich ich weiß nicht bescheid? Klar, ich weiß fast nichts.Aber denkst du die Beste Freundin von Karen wusste das nicht?Über ihren plan? Ich wusste das doch.Das mit deiner ex was sie sagte glaubte ich am anfang.Ich bin ehrlich, Jimin sagte es mir.Weil es wichtig war.Sehr sogar.Und hast du echt geglaubt ich hasse dich wegen dem mit Karen weil ich angeblich die Lüge geglaubt habe? Nein.Es war ein ganz anderer Grund.
    Ich hasste dich, weil du mich an mich erinnert hast.Wie ich mal war.Aber seit ich dich kenne nicht mehr richtig bin.
    Ich hasste dich, dafür das du aufgeben wolltest.
    Ich hasste dich, weil du ihr vertraut hast.Ich hasste dich, weil du keine Hilfe geholt hast.
    Und ich hasste dich, dafür das du fast deine Freunde und Familie zurückgelassen hattest.Es wäre doch so schlimm für sie!
    tippte ich in mein Handy ein.Ich traute mich nicht es abzuschicken.Bitte Yoongi sei ok...

    -Yoongis Sicht-

    Ich merkte nicht, wie ich die Klinge langsam Richtung Hals bewegt hatte.Richtung die Stelle die alles beenden könnte.
    Ob ich das wollte?
    Ich wollte nie etwas lieber als das.
    Die Klingle kam immer näher...Nurnoch
    5cm...
    4cm...
    3cm...
    2cm...
    1cm...!

    22
    Kapitel 22 ((cur))W-was!((ecur)) Atem und Sprachlos lies ich die Klinge fallen, und starrte auf meine übertrieben zitternden Hände.Ich legte meine H
    Kapitel 22


    W-was!

    Atem und Sprachlos lies ich die Klinge fallen, und starrte auf meine übertrieben zitternden Hände.Ich legte meine Hände verzweifelt auf mein Gesicht

    Wie konnte ich nicht merken das die Klinge...Rede ich mir nur ein ich will mich nicht umbringen? Nein...soll ich doch sterben.Ist doch eh jedem egal.

    Ich war mir sicher d/N hasste mich auch...Wenn nicht, dachte ich würde sie es noch tun.Da man jemanden wie mich nie lieben konnte.

    Bin ich so eine schlimme Person? Es gibt doch keine andere Erklärung...Alles hasst mich.Jeder hasst mich.Ich werde doch eh irgendwann alleine sterben...

    Ich nahm die Hände aus meinem Gesicht und schaute mich im Spiegel an.Mein Gesicht war mit Blut von meinen Händen bedeckt.Ich sah verklebtes Blut an meinen Armen.Es war schlechte Luft und ich fühlte mich als ob ich ersticke.Ich öffnete das große Fenster und schaute nach draussen.Ich lehnte meine Arme am Rand an.Frische Luft tat gut...Im unteren Balkon des gegenüberahauses sah ich Jimin .Er telefonierte und lächelte glücklich dabei.Doch er dauerte nicht lange bis er mich bemerkte.Sein Lächeln verschwand, und der Arm an dem sein Telefon war, senkte sich langsam.Er lies das Telefon fallen und rannte ins Haus.Was ist los?Plötzlich realisierte ich...ich war noch voller Blut.“SCHEIßE!“ schrie ich und rannte in mein Zimmer.Ich schloss mich sofort ein.Jimin weiß wo der Ersatzschlüssel ist.Ich atmete schwer, dank der Panik.Ich hörte wie die Tür aufging.“Yoongi? Yoongi?“ hörte ich eine wütende, dennoch besorgte Stimme rufen.Nein.Eher schreien.Ich hörte wie Schritte die Treppe hoch gingen.Sie wurden immer lauter, heißt sie kamen immer näher.“Ich kenne dich Yoongi.Ich weiß das du hier drinnen bist.“ hörte ich ihn sagen.Scheinbar wartete er auf eine Antwort.Ich konnte ihm leider keine geben.“Hör zu, so schnell vergesse ich das nicht.Bitte tu so etwas nicht.Es tut deinen Freunden mehr weh, als es deinem Körper weh tut....“ hörte ich ihn schluchzen.Bitte nicht weinen...Ich hörte wie die Schritte sich langsam entfernten.Alle sind immer für mich da, aber ich nie für sie...Ich bin schrecklich.


    -Deine Sicht-


    Diese kack Woche war endlich zueende.Lia war ab und zu da und alles was ich machte war im Internet zu Surfen.Yoongi war immer noch nicht erreichbar.Ich machte mir so schreckliche Sorgen.Nach einem ganzen hin und her beim Arzt durfte ich endlich gehen.Meine Eltern hatten leider einen Termin.Aber es ist nicht schlimm.Ich nahm einen Taxi und fuhr zu mir.Ich packte meine Sachen in mein Zimmer (Klamotten usw.) und war sofort auf dem Weg zu Yoongi.Ich klingelte.“Wer ist da?“ sprach seine Emotionslose Stimme in den Sprecher.


    -Yoongis sicht-


    Plötzlich ertönte ihre Stimme.Ihre wunderschöne Stimme.Mir hatte diese Stimme so gefehlt...Sie stotterte:“Y-yoongi ich...“.Sofort lies ich sie rein.Ich freute mich, doch als ich realisierte warum sie hier ist, verschwand die Freunde.Doch ich war froh das sie da war.

    Ich umarmte sie und führte sie ins Wohnzimmer.“Es tut mir leid...“ war das einzige was ich rausbekam.“Yoongi...Es ist meine Schuld.“ schaute sie zu Boden.“Bist du verrückt! Du hast doch nichts damit zu tun!“ verstand ich nicht.“Es IST meine Schuld...Es ist meine Schuld dich nicht beschützen zu können und es ist meine Schuld Karen nicht aufgehalten zu haben...“ sah ich ihre Augen tränen.Sie...wusste davon? Mit Karen?

    „d/N nicht weinen! Aber hey...sag mal...“

    "Nein, sag DU mir wieso du dich als du weggerannt bist dich danach umbringen wolltest!"brach sie in Tränen aus.Ich konnte sie nicht weinen sehen, also zog ich sie in eine feste Umarmung.

    "Woher weisst du das?" fragte ich.Sie schaute mir tief in die Augen mit ihren roten, tränenden Augen.

    23
    Kapitel 23 "Jimin.Er kennt dich besser als du dich selbst kennst." gab sie leise von sich.Ich seufzte.((cur))Wieso bin ich so dumm?((ecur))
    Kapitel 23
    "Jimin.Er kennt dich besser als du dich selbst kennst." gab sie leise von sich.Ich seufzte.Wieso bin ich so dumm?

    "Sorry für dieses Thema jetzt aber...Woher weißt du das mit Karen?" fragte ich sie Vorsichtig nach.

    Sie schaute zu mir und sprach:"Ich und sie waren beste Freunde.Wenn das mit euch jemand weiß, würde es ihren Ruf zerstören, deshalb versucht sie nett zu mir zu sein."

    Es herrschte Stille.Ich unterbrach sie."Können wir bitte so tun, als ob...das nie passiert wäre? Ich habe schon so mega viel Stress um die Ohren..." wollte ich.

    Sie nickte lächelnd. Sie kann noch lächeln...ich wünschte ich könnte das auch.Ich brauchte es einfach im Moment, deshalb zog ich sie in eine Umarmung.

    "Du bist mir so wichtig geworden." flüsterte sie.Ein kleines lächeln strich mir über die Lippen."Du mir auch." murmelte ich.Es war so toll sie zu umarmen, ich könnte für immer so bleiben."Yoongi...Hast du Karen wirklich geliebt?" fragte sie plötzlich vorsichtig."Ich dachte es.Doch im vergleich zu der Person die ich jetzt liebe, habe ich sie nicht wirklich geliebt." meinte ich."Achso..." sagte sie leise.

    Wir lösten die Umarmung.Wir wollten von dem Thema ablenken, also fingen wir an über alles mögliche zu reden.Es tat so gut bei ihr zu sein.

    -Deine Sicht-

    Yoongi war die einzige Person der ich meine Probleme anvertrauen konnte.Bei anderen bekam ich immer Angstattacken.Doch ich kam nicht dazu, so sehr meine Probleme mich auch bedrückten.Doch wir lenkten vom Thema ab und redeten über alles mögliche.Doch irgendwann wurde uns langweilig."Was wollen wir machen?" fragte er."Es ist doch noch früh, lass uns shoppen gehen!" schlug ich kichernd vor."Mach es doch mit deinen Mädchen freunden."meinte er."Bitteeeee!" machte ich einen Hunde-blick."Ja oke." sagte er gespielt genervt."Oki lass uns los gehen!" lächelte ich.Er grinste leicht.

    Wir gingen raus und rannten zur Bushaltestelle, da unser Bus gleich fuhr. Ausser Atem stiegen wir in den Bus."Ich gehe nie wieder mit dir irgendwo hin wenn ich noch einmal rennen muss." gab er von sich."Awww Yoongi du fauler Sack!" kicherte ich.Wir lachten, und fingen an uns zu Unterhalten.Nach 20 Min fahrt kamen wir im Einkaufszentrum an.Wir liefen locker rum.Ich spürte wie Yoongi meine Hand nahm, und mit mir Händchen lief.NICHT ROT WERDEN!Und schon wurde ich eine Rote Tomate.Ich kämpfte damit nicht zu sterben.Ich merkte wie Yoongi mich anlächelte.Ich schaute zu ihm hoch, und lächelte ihn zurück an.Sofort fiel mir etwas an seinen Augen auf...etwas...was ich nicht wirklich erwartet hätte...

    ------------------------------------------------------------------------

    Sorry für dieses kurze Kapitel! Ich versuche sie in Zukunft länger zu machen!

    24
    Kapitel 24 Seine leeren Augen...waren nicht mehr leer.Man sah das ihn noch was bedrückte, aber er sah glücklich aus.Ich merkte das er immer noch mei
    Kapitel 24

    Seine leeren Augen...waren nicht mehr leer.Man sah das ihn noch was bedrückte, aber er sah glücklich aus.Ich merkte das er immer noch meine Hand hielt.Wir sind aber immer noch in der Friendzone...oder?"Lass uns da rein gehen." schlug Yoongi vor."Jaaa!" lächelte ich.Gerade als wir in den Laden rein wollten, wurden wir aufgehalten von 2 kreischenden Mädchen."H-hi! Wir wollten e-euch kurz was sagen!" stotterte eine von den Mädchen."Hm was denn?" fragte Yoongi lächelnd und freundlich.Awwwwww!"Ihr seid das süßeste Paar was wir je gesehen haben!" sprach das andere Mädchen."Aww wie süß, danke! A-" Yoongi merkte sofort das ich sagen wollte wir sind kein Paar."Auch ich finde das süß von euch! Wir gehen jetzt langsam, tschüss!" verabschiedete sich Yoongi.Die Mädchen wanken und hinterher."Yoongi wa-" er unterbrach mich:"Ich habe das ihnen gesagt, da sie sich ja vielleicht sonst schlecht fühlen sich vertan zu haben!".Man merkte das er lügt.So ein schlechter Lügner.Ich wollte was sagen, doch dann sah ich es.Ein wunderschöner...aber so richtig wunderschönes Oberteil.Und ein Kleid- und ein Pulli! WOW

    Ich zog mein erstes Oberteil an, ein schulterfreies welches weiß war, dazu eine zerrissene schwarze skinny Jeans."Fertig!" rief ich von meiner umkleide aus."Ich auch!" rief Yoongi zu mir."Ok!1 2 3!" freute ich mich sein Outfit zu sehen.Bei 3 zogen ich und Yoongi gleichzeitig unsere Vorhänge weg.Yoongi trug fasst das gleiche.Ein weißer Pulli mit einer sehr ähnlichen schwarzen, zerrissenen Jeans."Nicht im ernst!" lachte ich."Wow wir sind seelenverwandte!" kicherte er.Ich wurde rot.Plötzlich fiel ich hin und riss Yoongi der gegenüber von mir war runter.Nun lagen wir lachend nebeneinander auf dem Boden.Wir konnten nicht aufhören zu lachen."d/N d-du bist so dumm!" lachte er sich kaputt.Wir standen auf und es dauerte eine weile bis wir uns beruhigte."Ok nächstes Outfit!" forderte ich ihn auf und verschwand in der Umkleide.Es ging immer so weiter.Von 6 Outfits waren 4 ähnlich! Wow.Nun war ich beim letzten.Ein feierliches Kleid.Es war Rückenfrei, ohne ärmel, und schwarz."SHIT SIND MEINE BEINE RASIERT!" schrie ich im Kopf.Ja...zum Glück. Ich zog das Kleid an, und staunte.Es sah...gut aus.Yoongi fragte ob ich fertig sei.Er zählte bis 3 und ich öffnete den Vorhang."Un- omg! d/N! Es ist voll schön! Du siehst aus wie die Queen eines Balls!" staunte er."Ich bin fassungslos.Ich kann gar nicht beschreiben wie schön es ist!" schaute er mit großen Augen."O-oh d-danke! Ich weiß nicht was ich- HOLY GUACAMOLE SEHEN SMOKINGS AN DIR GUT AUS." und schon realisierte ich das ich wieder komisch bin.Toll.Aber ich habe noch nie sowas schönes gesehen.My eyes are blessed."Unsere Outfits passen perfekt für ein Date!" lachte Yoongi.Ich wurde rot."Eheheh" ich wusste nicht was ich sagen soll."Aw nicht schüchtern sein du bist wunderschön." sagte ich und ich drohte zu sterben.Nach einiger Zeit unangenehme Stille gingen wir in unsere Umkleiden und zogen uns um.Ich suchte die Outfits raus die ich kaufen wollte.Wir gingen zur Kasse und omg.Wir beide haben die Outfits ausgesucht die so Partnerlook mäßig waren.Wir beide wurden rot.Wir bezahlten und gingen raus.Ich sah wie er lächelte und was sagen wollte.Er wollte gerade sprechen, doch dann sahen wir ihn. Taehyung.

    25
    Kapitel 25 Taehyung POV Sie musste ja auch da sein, was? Verzweifelt saß ich in der Bahn.((cur))Wieso bin ich auch so egoistisch und verletze sie, um
    Kapitel 25

    Taehyung POV

    Sie musste ja auch da sein, was? Verzweifelt saß ich in der Bahn.Wieso bin ich auch so egoistisch und verletze sie, um nicht verletzt zu werden? Es reicht.Ich darfst sie nicht verletzen. Ich griff nach meinen Handy und rief sie an."d/N? Hey...es tut mir leid.Es hatte seinen Grund.Doch dieser Grund war sehr egoistisch von mir.Können wir das alles bitte vergessen?" versuchte ich meine Tränen zurückzuhalten."Taehyung! Ich bin so froh das du angerufen hast! Und klar.Was auch immer es ist, es wird alles gut! Du kannst wenn du willst auch mit mir reden." hörte ich sie fröhlich.Wir redeten etwas dann verabschiedetete ich mich und lag erleichtert auf.

    Yoongi POV

    Ich schlug vor zu gehen, ich wollte nicht das sie sich daran erinnert undso.Also das mit Taehyung.Nachdem ich sie zu sich nachhause brachte, ging ich auch nachhause wo für mich die Hölle anfing.Die Stimme hatte aufgehört.Schon etwas länger.Doch sie fing wieder an.Es war schon schlimm.Aber es macht alles so viel schlimmer."NEIN!" schrie ich."ICH WILL NICHT! HAU AB! VERPISS DICH VERDAMMT NOCHMAL!" fingen Tränen an zu fließen.

    Halt deine scheiss Fresse.Beweg dein Arsch zum Bad.

    Ich tat alles was mir die Stimme befahl.Auch wenn es gegen meinen Willen war.

    Geh zum schrank du nutzloses Wesen.Nimm die Klingen.

    Kein Sekunden später war ich bereit.Die Stimme brachte mich früher dazu.Doch ich brauche diese Stimme eigentlich nicht mehr da ich schon so kaputt war.Aber in Momenten wo ich glücklich bin kommt diese Stimme und will mir mein Glück nehmen.Ich sah das Blut aus den ganzen Wunden fließen.

    Jeden Tag.Jeden Tag falle ich ein Stück tiefer.Ohne es zu merken.Je näher ich dem Tod komme, dessto mehr realisiere ich wie sehr ich es verdient habe.Kein kann mich lieben."Doch deine Eltern".Haltet einfach eure fressen, mein Vater hat uns verlassen weil es mich hasse und meine Eltern lieben nur Sunggi.Meine Freunde? Keinem davon bin ich wichtig.Ich kann nichts.Alles was ich kann ist scheisse sein.Das wars.Ich will nicht Leben.Ich will nicht Leben wenn ich weiterhin Min Yoongi sein muss.Ich will nicht ich sein.Es wäre alles besser wenn ich nicht geboren wäre.Wenn ich...sterben würde.

    Deine POV

    Taes anruf hatte mich glücklich gemacht.Mir war langweilig, also traf ich mich mit Lia.Ich machte mich fertig und war auf dem weg zu ihr.

    Ich fragte sie wo sie wohnte, und sobald ich es wusste, ging ich los.

    'Wang'.Ist sie etwa mit ihm verwandt? Das wäre so cool.Ich habe ihn so lange nicht gesehen.Ich werde ihn sicher nicht wieder sehen, aber...warte d/N nicht weinen! Nicht weinen!

    Ich war in meinen Gedanken vertieft, aber das änderte sich als ich ankam.Ich drückte auf die Klingel.Einige Sekunden später öffnete mir jemand die Tür.Ich sah die Silhouette von einer Person mit breiten Schulter und der so groß war wie Yoongi. Es war anscheinend ein Typ."Komm rein" ertönte seine tiefe Stimme.Die kam mir bekannt vor.Ich sah sein Gesicht nicht.Sie hatte ein schönes Haus.Ich drehte mich um und wollte fragen wo Lia ist, aber dann sah ich sein Gesicht."WTF JACKSON" fingen Tränen an zu fließen."D/N! OMG!" hielt er sich die Hand vor dem Mund.Ich nahm ihn in den Arm."Du hast dich gar nicht verändert! Oke doch du siehst so erwachsen aus! Ich habe dich so vermisst..." weinte ich.Wir merkten durch das ganze geheule nicht das Lia uns beobachtete."Ihr kennt auch? Warte! Jetzt weiß ich warum du mir so bekannt vorkommst d/N!"

    ------------------------------------------------ ------------------

    Sry wenn ich manchmal nicht Update, manchmal bin ich so in meinen Depri-Phasen so das ich kein Bock aus alles habe lol sry

    26
    Kapitel 26 "Du hattest ihn ja immer besucht!" lachte sie und sprach weiter:"Du kannst mit ihm was machen, lass ein anderes mal machen!&
    Kapitel 26

    "Du hattest ihn ja immer besucht!" lachte sie und sprach weiter:"Du kannst mit ihm was machen, lass ein anderes mal machen!" und schon ging sie."Lass uns auf mein Zimmer gehen" lächelte Jackson.Wir gingen hoch in sein Zimmer.Er schloss die Tür und umarmte mich wieder."Was würde ich nur ohne dich tuen...Ich habe dich so vermisst.Ich habe dich vor einer weile gesehen, doch ich war im Bus und bin vorbeigefahren.Ich dachte ich sehe dich nie wieder." weinte er.

    "Ach Jackson ich auch! Lass uns erstmal hinsetzen!" schlug ich vor.Wir setzten uns auf sein Bett."Ich mag dein Zimmer" lachte ich.Ich schaute ihm in die Augen."Wie war es?" fragte ich ihn ernst.Es tat so gut nach ungefähr 3 Jahren wieder mit seinen besten Freund zu reden."Gut wenn du da wärst.Ich habe die ganze scheisse für dich gemacht." schaute er zu Boden."Ach Jackson du bist immer noch so ein cutie! Achso btw dir stehen Blonde Haare voll!" meinte ich.

    "Wie ist dein Liebesleben so?" grinste ich."Ich habe jemanden kennengelernt" fing er an "Er heißt Mark.Ich habe ihn in der Therapie kennengelernt und ich...liebe ihn.Sogar sehr.Er akzeptiert das ich schwul bin und er steht auf beide Geschlechter.Er ist so toll und- ahhhh" schwärmte er."Awww du bist so cute! Hast du ein Bild von ihm?" wuschelte ich ihm durch seine weichen Haare."Ja hier!" lächelte er."Uhhh nicht schlecht! Guter fang!" grinste ich."Und du?" schaute er interessiert."Ok ich muss dich nicht fragen ob du es für dich behältst, dir kann ich ja vertrauen hehe" lächelte ich und erzählte ihn alles.

    "WHOA ICH SHIPPE EUCH! Tbh das ist mega cute.Meine d/N ist verlieeeeeebt~" lalte er rum.Ich kicherte."Ich habe dich so vermisst- warte auf welche Schule gehst du?" fragte ich mit großen Augen."Also Li-ahn ist mit meiner Mutter hierhin gezogen als ich in die Therapie musste und mein Vater blieb mit mir da und ich bin paar mal hier zu besuch gewesen und ich bin vor 2 Tagen hierhin gezogen.Also zur Info lol ok ich komme jetzt zum Punkt: Auf die Schule von Li-ahn." sprach er."ICH GEHE AUCH AUF DIESE SCHULE!" sprang ich vor Freude rum."Echt? OMG! Ich komme in ihre Parallelklasse (sie sind zweieiige Zwillinge also Lia und Jackson) in die 2" schaute er mich erwartungsvoll an."OMG! DAS IST MEINE KLASSE!" wir hielten unsere Hände, sprangen rum und kreischten.Plötzlich öffnete sich die Tür."Wow ihr verhält euch immer noch wie kleine Kinder! Meine Eltern wollen dich grüßen d/N!" lachte Lia."d/N!" zog ihre Mutter mich in eine Umarmung."Eomma~" freute ich mich.Ich verstand mich gut mit ihr und sie war wie eine zweite Eomma für mich."d/N! Lass dich drücken!" sagte der Vater und umarmte mich."Ach Jackson würde mit ihr so ein süßes Paar sein!" staunten die Eltern.Jackson setzte ein fake Lächeln auf."Leider geht es nicht." schauten sie sich enttäuscht an und gingen.Ich sah wie Jackson beschämt auf den Boden schaute

    "Jackson! Du machst es schon wieder! Es ist nichts falsch daran schwul zu sein! Sowas ist normal" versuchte ich ihn aufzumuntern."Wenn es normal ist, wieso tuen alle so als ob es das nicht wäre? Ich bin ein unmensch! Sag mir wieso es normal sein sollte!" fing er an zu Tränen.Diese...diese Therapie...hat ihm nicht geholfen! Scheisse! "Wäre es unmenschlich, wieso hat Gott uns dann so erschaffen! Liebe ist liebe!" versuchte ich ihm klar zu machen, aber er weinte weiter.Immer mehr und mehr."Warum bin ich so...wieso bin ich so jemand? Wieso kann ich nicht jemand anderes sein!" hielt er sich die Hände vor die Augen.

    Seine ärmel rutschten etwas unter seinen Handgelenken runter.Von dem ganzen was ich sehen konnte, es war alles mit Narben bedeckt.Einige waren frisch.Es hatte nichts gebracht.Bitte helft ihm! Ich will ihn nicht verlieren!

    --------------------------------------------------------------------------

    Yoongi ist schonwieder null vorgekommen UGH.Er kommt beim nächsten wieder vor wie normal.Und ich weiß das es nichts gibt davon das Jackson depressiv ist (also ich meine das nichts dazu halt veröffentlicht wurde) usw, aber denkt daran DIE STORY IST ERFUNDEN!

    27
    Kapitel 27 Yoongi POV ((cur))Wer...ist das? Woher kennt er d/N?((ecur)) d/N schaute genervt zu den Mädchen die den Typen anhimmelten und hielt seinen
    Kapitel 27

    Yoongi POV

    Wer...ist das? Woher kennt er d/N?

    d/N schaute genervt zu den Mädchen die den Typen anhimmelten und hielt seinen Arm fest."Könnt ihr Jackson mal in Ruhe lassen?" fragte sie genervt."AAAHHH SOGAR SEIN NAME IST HEIß L-" bevor die Mädchen weiterkreischen konnten schloss sie die Tür."Was.war.das." schaute er verstört zu ihr."Das war schon immer bei dir so, ich dachte du hättest dich schon daran gewöhnt!" lachte sie.Er setzte sich neben ihren Platz und hatte mich nichtmal bemerkt.Autsch.Sie flüsterten irgendwas und sie stand auf und kam zu mir um mich zu Umarmen."Hiii!" lächelte sie und der Typ der scheinbar Jackson hieß, gab ein knappes"Hey" von sich.Ich begrüßte ihn zurück und die beiden gingen wieder an ihre Plätze.Sie verstanden sich mega gut.Nun erinnerte ich mich.

    Als ich heute morgen Taehyung anspach und fragte:"Wieso tust du d/N das an?"-"Ich habe mich wieder mit ihr vertragen, ich habe das gemacht, weil...Hyung ich kann dir doch vertrauen?" ich nickte und er führte fort:"guck mal ich...stehe auf sie.Jimin hat mir erzählt sie steht schon auf jemanden.Daher wusste ich, dass ich keine Chance habe.Und ich war so dumm und habe das gemacht um sie zu vergessen.Aber es war egoistisch von mir sie zu verletzen, um nicht verletzt zu werden."

    Also ist...er etwa dieser Typ auf den sie steht?

    Ich legte mein Kopf auf den Tisch."Haben du und Mark eigentlich Kontakt?" hörte ich d/Ns helle Stimme reden.Wer ist Mark? Wassssss?"Wir haben zuletzt vor einer Woche geschrieben, darüber das er Schule wechselt." sprach Jackson.Nein Yoongi nicht belauschen!

    Jetzt bist du auch noch so armseelig und belauscht Gespräche.Solche missets wie du, sollten Sterben.

    Tränen kamen hoch.Die Stimme hat recht.Ich bin so- die Schulklingel zog mich aus meinen Gedanken.Alle meine Klassenkameraden kamen in der Klassenraum.Die Blicke der Mädchen schweiften alle auf Jackson.Ich sah wie der Lehrer mit einem Jungen reinkommen.Ich sah wie Jacksons Augen sich aufrissen."M-mark!" winkte er ihm glücklich zu."Jackson! Komm her!" hörte ich den Lehrer flüstern.Jackson kam nach vorne und machte kurz einen Handschalg mit Mark."Also liebe Leute, das sind unsere zwei neuen Schüler.Mark und Jackson.Bitte seid freundlich zu ihnen.So, setzt euch wo ihr wollt." stellte uns der Lehrer vor, und die beiden setzten sich nebeneinander.Sie kicherten und lachten.d/N bewunderte sie.

    Endlich klingelte es zur Pause, und d/N kam zu mir.Ich stand auf und ging mit ihr in die Pause.Wir fingen an uns zu Unterhalten, sie unterbrach es kurz, indem sie zu Jackson und Mark zwinkerte:"Ihr seid seeeeehr cute zusammen!".Wir gingen runter und setzten uns draußen auf eine Bank.Auf den weg dahin hörten wir alle Leute über Jackson und Mark reden.Alle schwärmten von ihnen."Woher kennen du und Jackson euch?" fragte ich neugierig die jüngere."Wir sind seit dem Kindergarten beste Freunde.Ich bin umgezogen und sah ihn fast 3 Jahre nicht.Gestern war ich bei Li-ahn und es stellte sich raus, sie sind Geschwister und er is vor einer Woche oderso hierhin gezogen." erzählte sie.(zur info: d/N wurde in Seoul geboren, und wohnte hier 3 Jahre, Und kam mitten in der 7 Klasse dazu)"Seit dem Kindergarten? Wow." staunte ich.Wir unterhielten uns noch etwas bis es klingelte und gingen Richtung Sporthalle.In der Umkleide angekommen wartete ich bis alle schon umgezogen waren, damit keiner meine Narben sieht.Als alle weg waren zog ich mein Oberteil aus, und genau in dem Moment kam Jackson rein.Schnell zog ich mein Oberteil für Sport an."Jackson, bitte halt deine Fresse darüber." bat ich ihn flehend."Natürlich werde ich das, ich weiß wie schlimm es ist wenn andere es wissen." sprach er. "Du...weißt wie es ist?" schaute ich ihn fragend an."Ja.Falls du dich fragst wieso ich dir das einfach so sage, ich würde sowas nie jemanden sagen, aber ich weiß jetzt das du in der selben Situation bist.Viel Glück bro." sagte er und zog sich um.Dang seine Arme...der arme.

    In Sport konnte ich mich gar nicht konzentrieren, sondern hatte nur unnötige Gedanken.

    Heute war es mit d/N nicht so wie es sonst war...Ob ich was falsch gemacht habe? Bitte nicht...Soll ich mit ihr darüber reden? Nein das wäre zu aufdringlich...Oder soll ich sie für ein treffen fragen? Keine Ahnung...

    28
    Kapitel 28 Nach dem Unterricht ging ich zu d/N und sprach sie an:"Hey! Hast du heute Z..." "Yoongi? Hey! Yoongi!" ((bold))Deine PO
    Kapitel 28

    Nach dem Unterricht ging ich zu d/N und sprach sie an:"Hey! Hast du heute Z..."

    "Yoongi? Hey! Yoongi!"

    Deine POV

    Ich sah wie Yoongi komplett blass wurde und war wie gelähmt."Yoongi? Hey! Yoongi!" rüttelte ich an seiner Schulter und er fiel um.Aus dem nichts tauchte Jackson auf und fing ihn schnell auf bevor er auf die Treppen fallen konnte."Scheisse...was ist passiert?" schaute er mich ernst an."K-keine Ahnung er w-wollte was sag-gen un-nd d-dann..." stotterte ich und brach in Tränen aus.Immer passiert wegen mir schlechtes...Bitte Gott...Bitte lass es Yoongi gut gehen!

    Und schon sahen wir wie der Krankenwagen weg fuhr.Ich umarmte Jackson und weinte in seine Brust rein.Er erwiderte die Umarmung und streichelte mich am Hinterkopf."Nicht weinen...".

    Yoongi POV

    Ich hörte alles.Ich konnte mich nicht bewegen, gar nichts! Die ganze Zeit! Ich hörte wie die Tür aufging und die bekannten Stimmen von Jackson und d/N ertönten.Sie heulte.Wieviel kann sie eigentlich weinen?"Bitte wein nicht.Lass uns über etwas anderes reden damit wir dich davon ablenken, ja?" sprach Jackson.Sie bewegten sich in die Richtung von meinem Bett und setzten sich laut den Schritten die ich hörte."Wie lief es mit Mark heute?" betonte d/N extra."Mega gut! Ich bin immer noch so froh, dass er akzeptiert das ich schwul bin.Alle finden mich sonst direkt ekelhaft..." klag er etwas traurig.Er ist schwul! Yes! Er kann sich dann nicht an sie ran machen! Die beiden könnten ja locker ein Paar sein! Aber ne!

    Ich öffnete meine Augen.Es geht..ES KLAPPT!"Jackson! Er hat seine Augen offen!" kreischte d/N.Sie zog mich direkt in eine Umarmung."Ich hab mir so sorgen gemacht!" sie redete noch irgendwas.Ich war wieder in Gedanken vertieft.War klar das es Mom nicht juckt.Ich merkte gar nicht das mir eine Träne die Wange runterlief.Ich starrte durch die Luft."Wo sind deine Elt-" sie hörte auf zu reden, sobald sie merkte das ich weinte.Sie war sicher geschockt mich weinen zu sehen.Ich bin ja der "emotionslose Yoongi"."Wieso tut sie das? Sie ist immer bei ihrem Freund der sie betrügt, sie es mir aber nicht glaubt das er es tut und mir immer Schläge verpasst wenn ich es beweisen will.Bis ich 13 war, war mein Dad noch da.Doch er brachte sich um.Und Mom juckt das Geld nicht, weil ihr Freund reich ist.Ich bin ja eigentlich schon alleine auf mich gestellt.Zum Glück bezahlt sie die miete tho.Ich habe bis ich 13 bin immer gespart für...einfach Geld für die Zukunft.Und meine Mutter hatte ihren Freund, wärend sie verheiratet waren.Er wusste es.Und sie lebten so 1 Jahr lang.Wow.Das Geld ist aber praktisch, dadurch habe ich genug Geld für alles.Ich mache seit ich 13 bin Nebenjobs um Geld zu haben.Ich mache es natürlich immer noch, aber ich erzähle nie darüber das ich in nem Caffee arbeite.Ich treffe nur ab und zu Freunde da was mich nicht stört.Und meine Mutter...juckt es nicht das ihr Kind im Krankenhaus liegt.Sie gratuliert mir ja nichtmal zu Geburtstag.Es wäre alles besser wenn...Dad da wäre." dachte ich aus Versehen laut.Als ich realisierte, dass ich es laut gesagt habe hielt ich mir die Hand vor dem Mund."Yo keine sorge, hatte das auch mal.Man plaudert es aus Versehen aus wenn man bei Menschen ist bei denen man sich wohl fühlt.Ok jetzt nicht bei mir, aber bei ihr." lächelte Jackson."Doch doch, du bist korrekt!" schleimte ich.Ich sah wie d/N traurig auf den Boden schaute."Yoongi...es tut mir..s-so leid...".

    29
    Kapitel 29 "Hör auf dir immer dir selbst die schuld zu geben." seufzte ich.Wir fingen an uns vom Thema abzulenken.Zum Glück, ich könnte e
    Kapitel 29

    "Hör auf dir immer dir selbst die schuld zu geben." seufzte ich.Wir fingen an uns vom Thema abzulenken.Zum Glück, ich könnte es nicht länger ertragen im Mittelpunkt zu stehen.Ich hasste es mehr als alles andere.

    Als die beiden weg waren fingen Tränen an zu fließen.

    Wieso Mom...Wieso liebst du nur Sunggi? Wieso hasst du mich? Du hast mich immer vernachlässigt.Als er weg war hast du mich so schlimm behandelt...Weil du gut vor Sunggi wirken wolltest? Was hält er überhaupt von unserem Vater- jetzt fang ich schon an ihren Freund Vater zu nennen, oh gott...Wieso lügst du ihn an...Das Dad ein neues Leben anfangen wollte und weit weg umgezogen ist? Er hatte sich so gefreut...ihn vielleicht mal über den weg zu laufen.Du tust alles damit er glücklich ist, was?

    Meine Tränen stoppten nicht.Sie wurden immer mehr."Wann kann ich endlich von all dem erlöst werden?" schluchzte ich.Ich versuchte, und schaffte es mich zu beruhigen.Ich wusste das später Untersuchungen oder sowas sein würden, und ich vor denen will ich nicht heulen.Ich sah ausgeheult aus, aber ich könnte mich rausreden damit, das ich gerade kaputt bin.Ich surfte etwas im Internet, bis Ärzte rein kamen.

    "So Herr Min.Eure Eltern wurden schon informiert.Wir haben festgestellt, sie hatten einen Nervenzusammenbruch und daraufhin sind sie umgefallen, da sie anscheinend mangelnd Ernährt haben.Machen sie das mit Absicht? Wenn nein, müssen wir eine Essstörung feststellen." sprach der Arzt.Ich fand keine Worte.Bevor ich was sagen konnte sprach der Arzt weiter."Wir müssen noch paar Tests machen.".Ein Arzt oderso setzte sich neben mich und die anderen gingen raus.Er fing an mich zu befragen über mich.Als er fertig war ging er raus zu wahrscheinlich Ärzten.

    Der Arzt von vorhin kam rein und sprach:"Wir müssen sie zu einem Psychiater schicken."-"W-was? Nein! Bitte nicht...ich-ich..." bekam ich Panik.Er sah mich mit mitleid an."Ok...dann empfehlen wir es ihnen...Ihre Psyche ist nicht im besten zustand.Ganz im Gegenteil.Sie müssen unter Mentalen Krankheiten leiden, und es tut uns leid.Es ist schwer mit Depressionen, Trauma und Angststörungen zu leben.Wir haben den Grund gefunden wieso sie umgefallen sind.Sie wissen das sie sich ausgehungert haben.Sowas ist sehr ungesund Min Yoongi." er schaute mich ernst an "Morgen finden noch kurze Untersuchungen statt, dann sind sie entlassen." und ging raus.

    Ich bin so dumm...

    -----------------------------------------------------------

    Sry for dis shitty Kapitel:/

    30
    Kapitel 30 Nach dem ganzen Untersuchungsscheiss durfte ich wieder in mein Zimmer und legte mich sofort schlafen.Am nächsten Morgen waren wieder paar
    Kapitel 30

    Nach dem ganzen Untersuchungsscheiss durfte ich wieder in mein Zimmer und legte mich sofort schlafen.Am nächsten Morgen waren wieder paar Untersuchungen und ich durfte nachause.Ich stieg in den Bus.
    In paar Minuten bin ich zuhause...In paar Minuten bricht wieder die Hölle aus...
    Die paar Minuten vergingen viel schneller als sie sollten.Zitternd stieg ich aus dem Bus und lief von der Haltestelle Richtung mein Haus.
    Ich spürte schon jetzt, wie meine Mutter auf mich wartete um mich fertig zu machen.
    Eine kurze Zeit später kam ich leider schon an.Mit zitternden Händen schloss ich die Tür auf, und schon sah ich sie."Hallo Yoongi." sprach sie gespielt nett.Sie würde alles tun damit keiner weiß, was sie für ein Monster ist.Sobald die Tür zu war hörte ich sie schon schreien."WAS FÄLLT DIR EIN SO EINEN STRESS ZU MACHEN DU MISTSTÜCK" und schon spürte ich Schläge."M-Mum! B-bitte hör..hör auf.." schluchzte ich."NENN MICH NICHT SO! ICH WILL NICHT DIE MUTTER VON EINER SCHEISSGEBURT SEIN!".Es wurden immer mehr schläge.Aber ich kann sie nicht zurückschlagen odersowas.Sie ist immer noch meine Mutter, und ich bin keine bessere Person als sie wenn ich das tue."Hör auf...b-bitte.." ließ ich mich weinend auf die Knie fallen."PASS AUF WIE DU MIT DIR REDEST!".Ich sah zu ihr und sah wie sie eine Alkohol Flasche auf mich werfen wollte.Schnell duckte ich mich und die Flasche zerbrach auf der Wand gegen mir."Du bist doch jetzt nicht ernsthaft wieder betrunken...B-b" sie schnitt mir das Wort ab."BIN ICH NICHT! DAS IST NOCH ON GESTERN, ICH MEINE ICH WOLLTE ES FEIERN DAS DU VERRECKST, ABER DAS BIST DU NICHT.GEH MIR AUS DEM WEG" sie kickte mich und ging raus.Wetten zu ihrem Freund.Ich lehnte mich gegen die Wand.
    Ich will sterben...Verdammt ich lebe weil ich nicht sterben kann!

    ------------------------------------------------------

    Toll.Ich muss morgen in die Schule.
    Ich legte mich schlafen, weil keine Ahnung.
    Ich hörte einer meiner meist gehassten Geräusche.Scheiß Wecker man.
    Ich machte mich fertig für die Schule.Ich war vollkommen unmotiviert, aber als ich an d/N dachte freute ich mich auf die SchuleSobald ich fertig war, machte ich mich auf den Weg zur Schule.Sofort bemerkte mich d/N.Als ich sah wie sie lächeld zu mir kam raste mein Herz.Sie zog mich in eine Umarmung die ich erwiderte."Und? Gehts dir besser?" sah sie mich neugierig an."Jap alles gut" log ich.Ich und d/N unterhielten uns, was mich so so so glücklich machte.Sie war der Grund das ich glücklich war.Sie hatte diese eine Sache, die sie besonders macht.Sie war einzigartig.Obwohl einige scheiße passiert, gebe ich nicht auf.Für sie...
    "Warte, ich muss kurz zum Bad, bin gleich da" gab mir d/N bescheid.Ich spürte einen Schlag.Genau gegen meine Wunden, wow.Ich drehte mich um und sah einer der Assi Jungs unserer Schule."Was gibt es zu gucken opfer" spürte ich einen Kick.Erstarrt versuchte ich meine Tränen zurück zu halten.Nein...Bitte nicht.Ich kann so eine scheiße nicht noch einmal ertragen!
    Die Jungs schubsten mich und fingen an mich zu beleidigen."Könnt ihr mich mal lassen!" gab ich genervt von mir."Halts Maul" spürte ich einen starken Kick in meinem Bauch.Ich verzog mein Gesicht und zuckte zusammen."H-hey! Lasst ihn in Ruhe! W-was soll das?" hörte ich sie.

    ---------------------------------------------

    dkfhewknsmsmsn idk ich cringe so hart wenn ich meine ffs lese omg

    31
    AN WATTPAD LESER/NUTZER

    Da viele sicher die Geschichte über wattpad lesen wollen, ihr findet die Geschichte unter dem selben Namen auf Wattpad! Höhöhöhööhöhhhöhöh .Falls ihr das nicht findet, ich heisse auf wattpad @oneofmillionkpopfans also ihr findet die story auch unter dem profil lol

    32
    Kapitel 31 "Yoongi? Yoongi! Yoong..." Ich spürte rütteln an mir."w-was?" brachte ich stotternd von mir.Bin ich verrückt? Ich bi
    Kapitel 31

    "Yoongi? Yoongi! Yoong..."
    Ich spürte rütteln an mir."w-was?" brachte ich stotternd von mir.Bin ich verrückt? Ich bilde mir das ein..."Oh gott ich hab mir sorgen gemacht! Du standest die ganze Zeit hier und sahst geschockt aus!" lachte d/N."Hä...w-waren die vom oberen Jahrgang nicht..hier?" wollte ich wissen."Was? Nein.Was labberst du da?".

    Flashbacks waren es wohl.Oder was sollte das sein?
    Sobald das Klingeln ertönte gingen wir in den Klassenraum.Ich setzte mich ganz hinten auf meinem Platz und daneben d/N.Ich lies meinen Kopf auf den Tisch fallen.
    Ich fühle mich so leer...

    So allein.

    Deine Sicht

    Endlich war Schule aus.Ich ging nachause, doch am liebsten würde wieder zur Schule gehen, oder irgendwo, wo nicht mein Haus ist.
    "Und? Welche Note hast du?" fragten mich meine Eltern sobald ich die Tür aufschloss."N-nicht gut..." schaute ich auf den Boden und sah den wütenden und enttäuschten Blick meiner Eltern.Meiner Meinung nach ist 1-3 gut bei Noten aber meine Eltern sehen es leider nicht so."Was ist es?" hörte ich meinen Vater lauter werden."Eh..3-".Diese Stimmung war einfach agh! Wieso müssen meine Eltern immer übertreiben!"Nicht dein Ernst! Es war doch ein Fehler dich länger am Handy zu lassen! Du konzetrierst dich gar nicht auf de Schule! Gib dein Handy und geh hoch und lern'! Wie soll ich bitte dastehen vor meinen Freunden wenn die wissen was für eine enttäuschung mein Kind ist!" regte sich meine Mutter auf.
    "Ist...das euer ernst? Wieso tut ihr so als ob ihr nie schlechte Noten hättet und perfekt wärt! Ich weiß ihr wollt das beste für meine Zukunft, aber es bringt euch ja wohl nicht um wenn ich einmal eine "schlechte Note" habe! Diese Situation ist so scheiss kindisch!" wurde ich unnormal sauer."Wie redest du bitte mit uns? Es reicht geh auf dein Zimmer! Du hast Hausarrest für den Rest des Monates!".In mir stieg immer mehr wut.Ich ging auf mein Zimmer und lies mich weinend auf mein Bett fallen.Kein wunder das ich so wenige Freunde habe.Ich habe keine Zeit für sie.Alles was ich tun muss ist lernen.Ich bin doch auch nur ein Mensch der glücklich sein will.

    Meine Eltern sind so dumm.Ist nicht so als ob ich ein zweites Handy hätte.Der restliche Tag verging zum Glück schnell.Ich legte mich in mein Bett.Ich konnte nicht schlafen, ich dachte nur an Yoongi.Meine Eltern schliefen zum Glück schon, und ich entschied mich rauszugehen.Vorsichtig kletterte ich aus dem Fenster.Ich hatte 2 Lieblingsplätze.Doch der eine war leider nicht hier, aber ich war immer mit Jackson da bevor ich hier wohnte.


    Doch der eine war leider nicht hier, aber ich war immer mit Jackson da bevor ich hier wohnte
    Ich war immer an einem hohen gebäude mit Jackson wenn ich traurig war.Ich liebte es abends auf hohen gebäuden, hügeln usw zu sein wo mein die ganze Stadt sehen konnte.Es war mmer so eine schöne aussicht.

    Da ich schon wieder traurig war, ging ich zu dem Ort.Nach über 20 Minuten war ich da und setzte mich.Ich genoss die frische Luft.

    Es war so eine tolle aussicht
    Es war so eine tolle aussicht."Was suchst du hier?" hörte ich eine überraschte Stimme.Ich schark auf."WAH! Y-yoongi! Ich..."ich fand keine Worte.Er setzte sich neben mich."Wieso kommst du um so eine Uhrzeit hierher? Es ist Mitternacht." schaute er mir in die Augen."Ich konnte nicht schlafen..." sprach ich."Als ob du deswegen her kommst." glaubte Yoongi mir nicht."Ich komme immer her wenn ich traurig bin und nicht schlafen kann...das habe ich schon immer gemacht..." erzählte ich."Ich auch..."-"Was ist passiert?" fragte ich vorsichtig.Yoongi schaute runter und grinste."Yoongi w-" ich stoppte, als ich sah wie eine Träne runtertropfte.Es war so dunkel, doch ich konnte es trotzdem erkennen."Danke..." nuschelte er."Wof-...ür".Yoongi zog mich in eine Umarmung.So blieben wir eine Zeit lang.Er löste die Umarmung ung schaute mir in die Augen.

    Er löste die Umarmung ung schaute mir in die Augen
    "Versprich mir eins..."-"Und was?" wurde ich neugierig."Das du immer bei mir bleibst.Egal was passiert."-Ich lächelte breit und streckte meinen kleinen Finger raus."Versprochen."

    --------------------------------------------
    Ehhhhhhhhhhh.
    Maaan es regt mich so hart auf.Wieso kann man hier nicht mehrere bilder einfügen.Falls ihr euch wundert wieso das hier so scheisse ist...es ist besser auf wattpad.Schaut gerne bei meinem Acc da vorbei
    @oneofmillionkpopfans
    danke c:
    Ich bin so unzufrieden mit dieser geschichte.Ich habe so viele ideen für geschichten aber nicht gute für diese.Ich habe diese story so hart verkackt ugh.
    Und dank fpr 16.000 aufrufe.DAS IST SO FUCKING VIEL! DANKE AN ALLE LESER MUCH LOVE FOR UUUUUUUUUU
    Und lil reminder das ich yugyeom über alles liebe bye i'm out
    i'm 2 out
    sorry bye

    33
    Kapitel 32 Wir lösten unsere kleinen Finger und starrten uns in die Augen.Es herrschte Stille.Auf keinen Fall war sie unangenehm. "d/N...Kann ic
    Kapitel 32

    Wir lösten unsere kleinen Finger und starrten uns in die Augen.Es herrschte Stille.Auf keinen Fall war sie unangenehm.

    "d/N...Kann ich dich etwas persönliches bitten?" schaute Yoongi schüchtern zu Boden."Natürlich! Frag was du willst" lächelte ich.

    "Was ist in deiner Vergangenheit passiert?"

    "Wieso fragst du..." ich wollte nicht an diese Zeit denken.Ich will nicht!"Also...Jackson hatte mir gesagt/gedroht das er mich umbringt wenn ich dich verletze, denn deine Vergangenheit war schon schwer genug..." brachte Yoongi leise und ruhig aus sich raus.Ok aber das war echt süß von Jackson!

    "Ist überhaupt nicht schlimm wenn du es nicht sagen willst! Es hatte mich nur interessiert." ergänzte sich Yoongi.

    Ein lächeln Strich über meine Lippen."Ich vertraue dir."-Ich holte tief Luft und fing an:"Es geschah...viel.Sehr viel-Zu viel.Und das alles lies Schäden an mir.Nicht nur Physisch.Sondern Psychisch am meisten.Und das alles machte mich Suicidal..." und schon rollten die Tränen."Hey nicht weinen! Willst du es mir genauer erzählen? Vielleicht kann ich dir helfen..."-"Irgendwann werde ich es.Irgendwann...Aber man sollte erstmal dir helfen!" wurde ich am ende leiser."Kann ich dich auch was fragen?" führte ich fort."Jederzeit." gab er knapp von sich."Wieso warst oder bist du traurig?" fragte ich sehr vorsichtig um nicht aufdringlich zu wirken.Er schaute mich ängstlich an."Und wieso hast du geweint, als ich gefragt hatte?"-"I-ich w-w-r-wa-war-" ich unterbrach ihn schnell, indem ich einen Finger an seine Lippen legte."Psh...ich zwinge dich nicht dazu...zwing dich nicht zu etwas was du nicht willst.Aber denkt dran, du kannst mir alles erzählen.Ich habe ein offenes Ohr für dich."-seine Augen glänzten.Ich zog ihn in eine Umarmung.Die ziemlich lang war.

    "Sollten wir nicht langsam gehen? Es ist fast halb vier." schaute Yoongi auf sein Handy.Wir hatten so viel rumgealbert das wir die Zeit vergessen hatten."Ja!" gab ich lachend von mir.Ich stand auf und wollte mit ihm los gehen.Ich stellte mich neben ihn um los zu laufen, doch er legte seinen Arm um mich.

    Ich stellte mich neben ihn um los zu laufen, doch er legte seinen Arm um mich

    (Stellt euch vor der Typ auf dem Bild hätte blonde Haare lol)

    "Es ist hier so wunderschön..." schwärmte Yoongi."Wie du" ergänzte ich.Ich sehe schon mene Schleim spur."Jajaja sagst genau du".Ich kicherte.Wir liefen los.Es lief ruhig ab.Doch der Weg war leider zu kurz.Wir waren zu schnell da."Bis morgen..." umarmte ich ihn schüchtern.Er wiederholte meine Worte und ich kletterte wieder ins Fenster.

    ---------------------------------------------------

    Sorry dieses Kapitel ist viel zu kurz geworden.Ich versuche es in Zukunft länger zu machen.Das habe ich schon 100000 mal gesagt lol.Wow

    UND Y'ALL I'M PISSED

    &%(")/§ YOU THAILAND.WIESO MÜSST IHR IHN INS MILITÄR SO PLÖTZLICH SCHICKEN.

    Bambam kann ja das Zeug was die im Militär haben nichtmal tragen, egal wie sehr er da versucht.Und er macht noch eine World Tour.Usa und Asien haben Glück, er ist noch da, aber ich glaube der Rest freut sich nicht auf ein Got6 Konzert.Das ist so unfair! Die sind ja zu dumm um es vorher zu sagen.Ich hoffe Bambam bekommt die schwarze Karte.Es gibt zum Glück ne 50% chance!
    #blackforbambam

    Ich mache ab jetzt Fragen.

    qotc: Seid ihr im Moment verliebt? Wenn ja, erzählt mal was darüber!
    (question of the chapter)

    A.A.: Hab nur Celebrity Crush lol
    (Authors Answer)

    Und lil reminder das ich Yuggie immer noch mehr als alles andere Liebe

    34
    Kapitel 33 Ich lag im Bett und dachte über alles mögliche nach, bis ich in den Schlaf fiel.Leider wurde ich viel zu früh von meinem meist gehassten
    Kapitel 33

    Ich lag im Bett und dachte über alles mögliche nach, bis ich in den Schlaf fiel.Leider wurde ich viel zu früh von meinem meist gehassten Geräusch geweckt.Mein Wecker.
    Genervt stand ich auf und machte mich für die Schule fertig.Sobald ich fertig war verlies ich das Haus und traf direkt auf Yoongi."Oh hey Yoongi~" begrüßte ich ihn.Er lächelte nur und zog mich sofort in eine Umarmung.Wir liefen zusammen lachend zur Schule.Ich war glücklich, dass Yoongi nicht mehr wie früher, nie gelächelt hat, immer unglücklich war und auch nie gelacht hat.Ich der Schule trennten sich unsere Wege und ich ging zu Jackson und Mark.

    "Naaa" begrüßte ich die beiden mit einer Umarmung."Hey!" sagten die beiden gleichzeitig.Jackson legte einen Arm um mich und fragte grinsend:"Was läuft bei dir und Yoongi?"

    Jackson legte einen Arm um mich und fragte grinsend:"Was läuft bei dir und Yoongi?"
    "Ehh keine Ahnung" gab ich knapp von mir."Stimmt es das ihr beiden gestern feiern wart?" grinste er weiter so dumm."Hä was nein ich hasse Feiern, wie kommst du darauf!" lachte ich."Oh, das geht Momentan rum, weil ihr gestern so gegen Mitternacht zusammen gesehen wurdet.Einige sagen ihr seid zusammen auch." erklärte Mark."Hä was? Wir sind nicht zusammen." klärte ich auf."Und stimmt das, das ihr beiden gestern um Mitternacht draußen wart?" fragten die beiden gleichzeitig.Süß."Ja" gab ich von mir."Lol wieso" fragte Jackson."Ich konnte nicht schlafen und bin raus gegangen wie immer haha und er war auch da." gab ich knapp von mir."Eeeeecht wow.Ist irgendwas besonderes passiert?" fragte Jackson neugierig.Röte schoss in meine Wangen.Ich erzählte ihm alles und quietschte schon fast dabei.

    "Hä wie könnt ihr noch kein Paar sein"
    "Ja echt! Er steht doch sicher auf dich!"
    "Wenn ihr nicht zusammen kommt dann raste ich aus"
    "Ihr werdet ein Traumpaar sein!"
    Sprachen Mark und Jackson durcheinander.

    "Echt lieb von euch, aber beruhigt euch mal!" lachte ich.Leider klingelte es.Jackson umklammerte Mark."Ich will niiiicht" heulte er rum.Mark lachte.Ich liebte seine Lache."Maaaan Jackson du musst aber!" kicherte ich, und machte mich auf den Weg zu meiner Klasse.Es war unangenehm hin zu gehen.Ich hörte wie alle sowas laberten wie:
    "Omg ist das die die mit Yoongi zusammen ist?"
    "Yoongi ist doch der ex von Karen oder?"
    "War Karen nicht mit ihr besties?"

    Eigentlich hatte ich sie schon aus meinem Leben gestrichenen und dachte gar nicht an sie.Müssen die das zurückbringen.Im Klassenraum angekommen, setzte ich mich neben Yoongi, der mich nicht bemerkt hatte, weil er beschäftigt war Mark und Jackson zu beobachten."Sie sind so süß zusammen" flüsterte Yoongi zu mir.Ich stimme sofort zu."Wenn die beiden kein Paar werden, dann weiß ich auch nicht."schwärmte Yoongi."Ich auch!" lachte ich und sprach weiter "Ich wette sobald die beiden ein Paar werden, werden sie das Traumpaar der Schule sein." meinte ich.

    "Wir auch"

    --------------------------------------------------------

    Aaaaa da aneunde wae jakku sumgyeo
    Nega nal johahaneunge imi
    Ne eolgure sseuyeoisseo
    Aaaaaaa nareul boda wae nuneul dollyeo
    Da aneunde Aaaaaa AAAAAAAAAAAAAAA

    Wie geht es euch so?

    Face Yourself ist soooooo ein gutes Album! I luv it!

    Ich will Yugyeoms Haare berühren.
    Und lil reminder das er perfekt ist.

    QOTC: Was ist im Moment euer Lieblingssong?

    A.A: Meine sind:
    Ringwanderung-BTS
    Don't leave me-BTS
    You know-Yugyeom
    Starry Night-Mamamoo
    Young and rich-GOT7 97
    ARS (Choi Youngjae/GOT7)-Trauma


    04.04.2018

    35
    Kapitel 34 ((cur))"Wir auch" hörte ich ein nuscheln...((ecur)) ------------------------------- Mein Herz raste.Habe ich mich verhört?"
    Kapitel 34

    "Wir auch" hörte ich ein nuscheln...

    -------------------------------

    Mein Herz raste.Habe ich mich verhört?"Mhm w-was hast du gesagt?" versuchte ich so locker wie möglich zu klingen.Man sollte nicht hören wie ich fast am verrecken vor schreien bin."N-nichts, nur "find ich auch"" ertönte von Yoongi.Bevor eine unangenehme Stille herrschen konnte, kam zu Glück der Lehrer.Einmal im Leben war ich erleichtert deswegen.

    Yoongi POV

    Kennt ihr diese dummen Menschen? Namens Min Yoongi? Nun ja hi das bin ich.
    Der Unterricht- ich meine die Hölle war endlich vorbei.Fertig vom Tag ging ich aus der Schule und wurde aufgehalten."Helluuu wollen wir zusammen laufen?" lächelte d/N."Klar" gab ich knapp von mir.d/N war heute so anhänglich und folgte mir überall hin wie ein Hund! Oke nein was mache ich mir bitte für Hoffnungen.

    Sie macht das nur aus Mitleid.

    Du hast recht.

    Sie macht das nur, weil du das wolltest

    ...

    "Machst du das aus Mitleid?" platzte auf mir raus."Huh was?" fragte d/N verwundert."Na alles." wurde ich ruhig."Yoongi was denkst du bitte? Wieso sollte ich das aus Mitleid tun? Freunde sind füreinander da, wieso sollte ich sonst bei dir sein! Wieso denkst du das..." sah ich in d/Ns Augen die einen ernsten Blick hatten.Wir starrten uns so an als ob wir es um die Wette machen würden.Ich lief ein Schritt nach vorne und kam ihr immer näher und...gab ihr eine Umarmung."Keine Ahnung.."
    d/N fing an mich zu trösten, sie kann einen immer ein lächeln in Gesicht zaubern."Ich habe dich nicht verdient"

    "Ja du verdienst mich nicht"

    Mein Herz tat weh.Autsch-
    "Sondern das ganze Universum"
    d/N du dummes Kind...Was wenn du mein Universum bist?...Ich liebe dich.
    "Ich habe mich so erschrocken! Ich hasse dich!" lachte ich."Jajaja ich liebe dich auch!" kicherte sie.Ich legte einen Arm um sie und gab ihr lachend einen Kuss auf die Wange.

    Ich gab ihr einen Kuss auf die Wange.Ich gab ihr einen Kuss auf die Wange.Ich gab ihr einen Kuss auf die Wange.ICH GAB IHR EINEN FUCKING KUSS AUF DIE WANGE! EIN FUCKING KUSS AUF-

    Bleib Locker.Cool bleiben.


    Ich sah wie d/N ihre Hand geschockt auf Wange hielt.Ob das ein gutes oder schlechtes geschockt war, wusste ich nicht."Oh gott sorry! Das war ein ausrutscher ich-"-d/N stoppte mich indem sie ihren Finger auf meinem Mund legte.Ich starrte in ihr Gesicht.In ihr schüchternes und hochrotes Gesicht.

    "Yoongi i-ich..."

    ------------------------------------------------------------------

    Hellu

    wie geht es

    sry wenn ich jz damit nerve k, aber keiner kennt mich hier im internet persönlich undso also lasse ich es einfach hier los

    Idk ich will mal was von meiner Seele loswerden.
    Ich weiß nicht mehr weiter.Ich will nicht jeden Tag aufwachen und den Tag erleben.Jeder Tag ist wie der andere.Jeder Tag ist die Hölle.Vielleicht bin ich schlimm, ja das bin ich, aber warum ich? Verdiene ich das wirklich so sehr? Wieso ist es überhaupt "in" depressiv zu sein.Jeder zweite sagt die wären depressiv blabla aber sind in Wirklichkeit nur Aufmerksamkeitsgeil.Seid doch dankbar.Bitte.Ausserdem, wer sagt ihr wärt depressiv? Ich glaube man kann sich kaum selber diagnosizieren(Ausser man ist arzt idc).Wenn ihr denkt ihr seid depressiv, geht zu einen Arzt und schreit nicht rum das ihr das seid, wenn sich raustellt das ihr es seid, vertraut es dann jemanden an und erzählt nichts unbestätigtes.Und wtf meint ihr mit: Ich sehe voll depri aus.Srsly? Wärt ihr depressiv wüsstet ihr das man Depressionen nicht sieht, sie ist still.

    Es ist schrecklich nichts tun zu wollen.Ohne Ziele, ohne Farbe.Ich lebe doch nur weil...keine ahnung.Das einzige was ich übrig habe sind meine Träume die eh nie wahr werden.Jeden Tag aufwachen ohne einen Sinn und Grund zu Leben.Ohne jemanden.Ich bin mir sicher, ich sehe meine makel mehr als alle andere.Ich bin einsam.Wieso kann ich nicht geliebt werden? Ist mir so scheiss egal welche Art von Liebe.Ich kann einfach nicht mehr.Meine "Monster" im Kopf machen das auch nicht besser.Mich ständig runter zu machen.Die Taten die alle tun, zerbrechen mich immer mehr, aber scheinbar merken sie es nicht.Sollen sie doch nicht.Aufmerksamkeit ist das letzte was ich will.Leben ist scheisse, soll es doch verrecken


    Nvmd Yugyeom ist toll<33

    Jisungie auch<3er ist perfekt

    qotc: Stant ihr Stray kids? Wenn ja, wer ist euer bias?

    A.A: Im a poud predebut fan.Jisung ist mein bebosch


    12.04.2018

    36
    Kapitel 35 "Yoongi i-ich..." -------------------------------------------- Ein plötzliches Klingeln von y/Ns Handy hat die ganze Stimmung ze
    Kapitel 35

    "Yoongi i-ich..."

    --------------------------------------------

    Ein plötzliches Klingeln von y/Ns Handy hat die ganze Stimmung zerstört.Sie ging ran und war erst still, bis man ein panisches "eh j-ja ok!" hörte."Ich mss gehen! Bis morgen!" rief sie bevor sie wegrannte.Komisch.

    Zuhause qangekommen führte ich mein Sinnloses Leben fort.Wozu war ich eigentlich da? Es ist doch furchtbar.Jeden Tag aufzuwachen und die gleiche Hölle immer wieder erleben.Ich fühle nichts.Und wenn ich mal was fühle, nur negatives.Glücklich, kann ich nur bei y/N sein.Etwas an ihr, macht sie besonders.Sie ist einfach anders.

    Ich verdiene es nicht.Ich verdiene es einfach nicht hier zu sein.Wie schön es doch wäre, wenn ich weg wäre.
    Ich griff zur Alkoholflasche unter meinem Bett.Ich will diese ganze scheiße nicht erleben! Ich will jeden Tag vergessen!

    Mit diesen Gedanken, fing ich an die ersten Schlucke zu trinken.Und es wurden mehr und mehr.Alles tat mir weh.Mein Herz tat weh.Ich wollte einfach von dieser Welt verschwinden.Weglaufen ist schwach, mag sein, doch ich will nicht .Ich kann nicht, was ist das für ein Leben? Tag zu Tag, zerbreche ich mehr und mehr.Man soll sich Hilfe holen, so früh wie möglich, damit es nicht schlimmer wird.Wie soll man mir noch helfen können? Man kann mir nicht helfen.Ich bin verloren.Wie soll ich nach Hilfe fragen? Meinen Freunden mache ich nur unnötig sorgen, meinem Bruder auch, und von meiner Mutter kassiere ich eh nur Schläge.Ich bin verloren.Ein hoffnungsloser Fall.

    y/N...Ich wünschte ich könnte dich einfach fragen.Was du an mir findest.Wieso bist du mit mir freiwillig befreundet.Mit einem schwachen, nutzlosen, dummen und erbärmlichen Wesen.Ich kann das doch schlecht fragen ohne Aufmerksamkeitsgeil zu klingen.DU bist einer der wenigen Gründe wieso ich noch hier bin.Meine einzigen Gründe sind mein Bruder, Meine Jungs und du.Was wäre ich nur ohne euch!


    Ich trank mehr und mehr, doch traurigrweise kam meine Mutter.Ich trank weiter, da ich gar nicht merkte oder eher realisierte das meine Mutter gerade da war.Was sucht die hier! Mir fror das Blut in den Adern als ich ein wütendes "Yoongi!" hörte."Was!" rief ich genervt und agrressiv. Das Alkohol schien wohl schon gewirkt zu haben.Das kann nicht gut enden.

    ----------------------------------------------------

    Eyo

    Wie geht es euch

    Hab ich schonmal erwähnt wie sehr ich Blooming day von EXO-CBX liebe? NEin ALSO TUE ICH DAS JZ.DAS LIED IST FUCKING AMAZING.BAEKS XIUMINS UND CHEN VOCALS SIND MEIN LEBEN!

    Heute ist der Presale von den GOT7 Tickets! In einer Stunde werden sie verkauft, ICH BIN AUFGEREGT! Ich hoffe ich bekomme Tickets.Ich weiß, meine Chancen sind sehr sehr hoch da ich beim Presale mitmache(Ich hab nh code)aber ihr wisst was ich meine.

    Ich bin meiner Mutter so dankbar das ich VIP bekomme.Meine ultis vor meiner Fresse! Wisst ihr, ich will bis dahin abnehmen! Es wäre mir peinlich das sie sehen müssen wie hässlich und fett ich bin.Hässlich und dünn würde den augenkrebs ja etwas besser machen.Ich freue mich so! Ih werde Yugyeom wahrscheinlich ein halbes schon fast Liebesgeständnis machen lol.Aber er kann kein Englisch.Eigentlich ist das gut, weil es mir peinlich ist so cheesy zu sein!

    Ich liebe Yugyeom und Jisung immer noch mit ganzem Herzen <3

    qotc: Wart ihr schonmal auf einem Fanmeet oder Konzert? Wenn ja, erzählt darüber!

    A.A: Ja, bei Ariana Grade und Wireless Festival.Es war toll! Ich wäre eig auch auf Gdragons und Monsta xs aber es kam leider viel dazwischen:( Mitlerwiele sind beide einer meiner Ultis geworden und das macht mich traurig! Ne Freundin war bei Mx und Minhyuk und Hyunwon haben ihr zugewunken!<33Ich habe gehört heute ist ein Konzert von Teen top in deutschlad, erzählt was darüber falls ihr da seid/wart und wenn ihr bei VAV oderso wart! So wie es bei KPOP konzert abläuft, weil ich nie auf einen war!


    16.04.2018

    37
    Kapitel 36 Meine Augen öffneten sich schwach.Ich spürte etwas schweres auf mir.Ich brauchte einige Zeit um alles zu realisieren.Ich erinnerte mich w
    Kapitel 36

    Meine Augen öffneten sich schwach.Ich spürte etwas schweres auf mir.Ich brauchte einige Zeit um alles zu realisieren.Ich erinnerte mich wie meine Mutter meine Tür aufbrach und am Hals packte.Ich konnte mich nicht weiter erinnern.Und hier lag ich.Mit einem Schrank auf mir, scherben um mich herum, da ich wahrscheinlich mit einer Flasche abgeworfen wurde und einer blutenden Hand, ein Kaputtes Fenster, umgeschmissener Tisch, verschobenes Bett und einem Zimmer das aussieht wie ein Saustall.Was zum Teufel war passiert?

    Ich schaute auf meine Uhr.10:42.Schule konnte ich wohl vergessen.Nun ja.So verbrachte ich den ganzen Tag damit mein Zimmer in Ordnung zu bringen.Und so endete es damit, das es sehr spät wurde.Da fiel mir ein, WO IST MEIN HANDY? Panisch rannte ich durch die ganze Wohnung.Ich fand es, zum Glück heil, am Wohnzimmertisch.Ich sah, wie es 23:31 war.Als ob der Tag so schnell vergangen ist? Hm.34 Nachrichten.Kein bock.

    Ich ging wieder zu dem Ort wo ich immer hinging wenn es mir scheisse ging und hoffte darauf das d/N wieder da war.Doch zu meiner enttäuschung, war sie nicht da.War ja eh klar das ich wieder alleine bin.Wann war es je anders?

    Ich kann das nicht mehr.Echt nicht.Ich will nicht.Bin ich so schlimm das ich das verdiene?Ich schaute auf meinem Arm.Ich bin echt dumm...Wieso habe ich diese scheiße gemacht? Mit den Narben bin ich jetzt noch hässlicher als ich schon bin.Ich wünschte ich wäre nie Geboren.Ich wünschte ich könnte jemanden alle meine Gedanken anvertrauen.Doch ich würde jeden unnötig sorgen machen.Niemand fällt auf wie es mir geht.Niemand will es eh wissen.

    Ich schaute auf mein Handy.

    d/N<3

    Yoongiiiii wo bist duuu? Bist du krank?

    Du

    Ah ne hab verschlafen

    d/N<3

    Ayyyy xd

    Ich lächelte.Ich werde sie so vermissen wenn ich weg bin.Es wird aber das beste für sie sein.Je länger ich da bin, desto mehr werde ich ihr Leben ruinieren, was ich nicht will.Ich will so sterben.Noch mehr als damals.Ging es mir jemals so schlecht?

    Ich öffnete Memos, und fing an texte zu schreiben, die ich später auf Blättern abschreibe.Keine Texte, Briefe.

    Bestimmte Briefe.

    Abschiedsbriefe

    Für die es endlich mal Zeit wurde.

    ---------------------------------------------------------

    Hi wie geht es

    Ich bin broke

    So schlimm wie noch nie

    Thanks for existing Yuggie nd Jisung

    Meine Kapitel sind so kurz und werden immer schlechter ugh

    qotc: Denkt ihr das Ende wird ein Happy end?

    A.A: Ich schwanke immer zwischen allem möglichen.Ich weiß selber nicht wie es endet.Ich habe für jede art von enden eine idee.

    Rip avicii <3

    21.04.2018

    38
    Kapitel 37 ((cur))"Vielleicht dachte ich Vielleicht wird alles irgendwann besser Vielleicht finde ich einen Sinn Vielleicht finde ich Glück Viel
    Kapitel 37

    "Vielleicht dachte ich
    Vielleicht wird alles irgendwann besser
    Vielleicht finde ich einen Sinn
    Vielleicht finde ich Glück
    Vielleicht kann ich ein normales Leben führen
    Vielleicht kann ich alle meine Träume erfüllen.

    Aber Tja.

    Unnötige Hoffnungen.
    Unnötige Gedanken.
    Unnötiger glauben.
    Unnötige Existenz.

    Jeden Tag.
    Jeden einzelnen verdammten Tag.
    Jeden Tag wünsche ich mir eins

    Aufhören mit Atmen
    Einfach zu sterben.

    Wieso muss ich derjenige sein der so denkt?
    Wieso kann mich niemand verstehen?
    Wieso muss ich so sein?
    Wieso?

    Bin ich etwa so schlimm das ich das verdiene?

    Ich will einfach nicht mehr.

    Ich hatte immer angst du sterben.
    Doch mit der Zeit
    Ist es mir egal geworden.

    Wir alle sterben irgendwann.

    Was wäre der Unterschied wenn ich jetzt sterbe
    Oder in 10 Jahren?

    Ich hoffe keiner muss so enden wie ich.
    Sowas sollte anderen einfach nicht passieren
    Keiner verdient das
    Ausser mir.

    Ich hoffe jeder sieht deren Fehler ein
    Und lernt daraus
    Damit sie nicht den gleichen Fehler begehen
    Und niemanden wieder Verletzen.

    Ich war zerbrochen.
    Ich konnte nicht mehr.
    Versteht es.
    Redet ruhig weiter schlecht über mich.

    Es wird ja nun scheinbar egal sein.

    Zuerst fiel mir diese Entscheidung schwer.
    Mittlerweile gar nicht.
    Ich will nichts mehr als sterben.
    Wieso musste ich so ein Leben kriegen?

    Ich fühle mich leer
    Ich bin einfach nichts.
    Wertlos
    Ekelhaft
    Hässlich
    Dumm
    Zu nichts zu gebrauchen
    Unnötig

    Ich kann es einfach nicht beschreiben.
    Ich kann dieses Gefühl nicht beschreiben.
    Nur Leute, die es selber erleben/Erlebt haben wissen es
    Wie es sich anfühlt.
    Wie es so ist.
    Kein anderer

    Bitte
    Ich habe nur eine Bitte
    Den Abschiedsbrief den manche persönlich kriegen,
    Bitte
    Behaltet es für euch."


    -------------------------------------------------------

    Hey

    wie geht es

    Sorry das ich so inaktiv war/bin

    Ich kann Momentan einfach nicht schreiben.

    qotc:-----

    A.A:----


    39
    💚GOT7 KONZERT💚
    IGNORIERT MEINE SCHREIBFEHLER BYE

    Hi! Ich war gestern auf dem Konzert von GOT7 (obviously) .Ich hab keine Worte.Ich Kann es gar nicht beschreiben.Ich glaube ich habe noch NIE so krass geweint.1.DIE PERFORMANCE WAR BEAUTIFUL! DAS WAR SO KRASS WOW! LEUTE DAS WAR NICHT OK DEREN VOCALS WAREN ON POINT UND UF

    Am anfang kam sowas Wie ein "teaser" sag ich jetzt mal.Der hat uns alle schon mega gehyped.Hard carry fing an zu spielen und GOT7 kam aus den seiten raus und find an zu tanzen.Die cams an Der seite hatten am anfang fast NUR Jackson gefilmt tho://Aufjedenfall war das so krass gut! Sie sahen alle so gut aus ich konnte nichtmal glauben das sie echt sind! Und Leute GOT7 ist schon so visual7 aber irl! Die sind so fucking on point wtf!

    Dann sprachen sie kurz willkommen zeugs.Sie haben immer 2-3 performances hintereinander gemacht und dann mit uns geredet oder es kam werbung mit ihnen kurz (die war lit tho) oderso sowas not einer story.Bei Der Story ist es halt so zeichentrick gewesen und es ging um ein paar bei dem die beziehung nicht gesund ist.
    ICH KONNTE IF YOU DO SCHON SPÜREN!
    UND DANN KAM ES!
    ich bin so gestorben man ich liebe if you do.Sie hatten es beim chorus voll gefühlt uwuwuuwu.💞
    Ok so, diese story war traurig aber es hatte ein happy end💞

    Meine lunge ist sooo gefickt.
    Ich habe sooo laut geschrien
    Ihr denkt sicher es ist nicht so schlimm oderso.
    Aber ich war vorne
    Und höre mein psycho geschrei bei videos von leuten die fucking hinten bei den sitzplätzen waren.

    UND ICH WAR SO DEAD ICH WAR WENIGER ALS 15M VON GOT7 ENTFERNT! SIE WAREN SO NAH UND OMFG
    Und ich hab paar posts gesehen.Wie z.b."DO YOU HEAR THAT GIRL SCREAMING IM CRYING" und ja.Man hört mein schreien auf den videos und ich höre mich literally auf jedem video was ich sehe ich meine es ernst.Und iwie eig sind nicht so viele Yugyeom biased aber 30% Der leute waren von meinem bebi biased hihi er ist eben toll.60% waren Alle Jackson stans und 10% waren Der rest.Ich habe nur paar leute die jinyoung biased waren gesehen;-; Poor jinjin.Und es hab so husos die sind mit BTS, MX und BAP merch gekommen.Leute wie kann man so assi sein.

    So zu den Membern:

    Jaebum:
    ER IST SO HÜBSCH! Seine haaren waren iwie cool aber richtig weird.Sein vokuhila ist killer lang, sein pony ist jetzt bis zu seinem auge so und sie haben ihm paar stellen einrasiert, meine mutter dachte er hätte haarausfall ICH SCHREIE ICH DACHTE DAS AM ANFANG AUCH.Jaebums schultern sind mein Kink? Ok sry die sind einfach sexy ok.UND SEINE VOCALS HOLY SHIT! Jaebum hat paar mal gederpt und UWU I STAN! jaebum hat mich wie immer so RICHTIG gewreckt.Er hatte diese eine performance mit youngjae und mark.Am anfang singt halt nur 2jae und Leute sie sind mein ultimative ship.Sie saßen da, schauten sich an UMD LEUTE I COULD SMELL THE GAYNESS IN THE AIR!

    Noticed?: YES

    Ich habe bei seiner rede 'Jb' gerufen so krass laut, er hatte gelacht danach HOLY SHIT DJKDDMMDMDJDDKDMDMDMDM




    Mark: Er ist schon so such a visual.Aber in reallife omfg.Er ist zu hübsch! Als er gelävhselt hatte ICH HAB GEHEULT ER IST ZU SÜẞ DABEI ICH LIEBE MARK! Er war so ruhig:///Gegen ende bei der aftershow party ist er abgegangen! But ich habe den SÜẞESTEN mark stan neben mir gehabt uwu sie war.so.fooking.süß.
    Mark war einfach so atemberaubend I LOVE!
    Ich wollte seine Wangen zerquetschen.Ich liebe Mark! ER IST EINFACH SUCH A SQUISH UND ER IST ABER TROTZDEM SOSOSSOSO R U D E!

    Noticed: Nein://


    ER IST SO GORGEROUS! ER WAR SO TOLL MAN ER IST SO TOLL! ER WAR DIE GANZE ZEIT SO NIEDLICH!

    Jackson:

    ALLE! sind bei Jackson so angegangen! Als er sein shirt ausgezogen hatte UF TOT! meine ma liebt jackson jz xddd Jackson war so cool man und omg er.ist.so.muskulös.
    Jackson sah so gestresst aus aber hat trotzdem immer gelacht und war in paar sekunden von DADDY JACKSON zu Wang Puppy gegangen.Er ist so hot omg.Und ich bin GESTORBEN Al's ich seine heilige lache gehört habe.Er hat so gut Englisch gesprochen und sein Deutsch war so süß! ich LIEBE Jackson.Seine performance war so lit! Ich kann einfach nicht beschreiben wie sehr ich jackson liebe!

    Noticed?: No://



    Jinyoung:

    HOLY MAMA ER IST SO MUSKULÖS LEUTE DAS HAT MAN SO GESEHEN UF! Er war so saveage zu yugyeom! Jinyoungs vocals man ICH LIEBE ES! Seine eyebrows waren so ON POINT! Und sein lächeln ist sooooooooo süß😭Seine augen sind da BOOM WEG.Er war einfach so slay ich liebe ihn so sehr!

    Noticed?: No:(((

    I LUV JINJIN

    Youngjae:

    LEUTE ICH MACHE MIR SO SORGEN UM IHN.Leute er ist ein sunshine und lacht so gut bei jeder scheisse nh
    Er war die ganze zeit so:/
    Seine vocals waren wie immer so S C H Ö N tho😭Ich war SO happy Als alle bei seiner abschlussrede zusammen alle youngjae gerufen haben! Das hatte ihn so happy gemacht!
    Youngjae sah bei thanks mega down aus.Der arme man ich will in knuddeln.Er hatte nur einmal fast gelacht sonst paar mal gelächelt.Ich hoffe es geht ihm gut.ich liebe diesen bubu so freaking much.

    Noticed?: JA
    ich hatte nach Yugyeom geschrien youngjae hat sich zu mir gedreht und much voll verstört angeguckt cccc:


    #youngjaeprotectionsquad<333

    Bambam:

    OK LEUTE ER IST JZ AUCH MEIN WRECKER ER HAT MICH SO HART GEWRECKT! ER WAR SO SWEET! LEUTE IHR MÜSST EUCH ALLE VIDEOS ANGUCKEN VOM KONZERT JA BAMBAM WAR SO SWEET EIN PRINCE CHARMING! Und Leute.Seine visuals sind irl no joke! Er hat voll schöne hände:///Und er ist irl NOCH DÜNNER MAN! Ich will ihn mit essen abwerfen! Seine beine könnten 5 mal in meine passen man! ICH LIEBE BAM SO SEHR! UND SEIN ENGLISCH IST SOOOO GUT GEWORDEN!

    Noticed?: YES UND ES WAR DAS ALLER BESTE
    Also es war so.Ich konnte perfekt zu ihm gucken und er perfekt zu mir.Er hatte schon so in der richtung von mir geguckt und ich habe die chance genutzt und gewunken so mega happy war ich.Er hat es gesehen gelächelt, dann hat er auf mich gezeigt UND DANN HAT ER FÜR MICH GEDABBT! FÜR! MICH! DANN IST ER LACHEND WEGGEGANGEN UND HATTE UNSEREN AUGENKONTKT NOCH  KIRZ GEHALTEN.LEUTE DAS WAR GARNICHT OK MAN.😭😭😭😭😭


    ER SAH AUS WIE EIN PRINZ WTF



    💝💓💓💟💕❤💖💕❤💝💓💞

    Yugyeom: Wie ihr vielleicht wisst, ich bin extrem yugyeom baised. Ich liebe ihn so sehr ich würde ALLES für ihn aufgeben.Ich liebe ihn so sehr.Ich war so am heulen als ich ihn gesehen habe.Er ist SO groß und seine haut ist so makellos man! Aber er hat mega abgenommen:///Er muss zunehmen scheiss auf skinny legend.Leute Yugyeom tanzt so fucking gut man! Und irl, ER SIEHT EINFACH AUS WIE EIN GOTT! JUNGE ALS ER SOLO PERFORMT HAT MAN.Leute ich habe fast lauter geschrien als die musik.Falls ihr ein:"AAAAAGAHSHSJSJSJSJMD YUGYEEEEOM YUGYEEEEEEEEEEEOM" hört... that's me.ER TANZT SO GUT! UND ICH KONNTE SPÄTER SO PERFEKT AUF SEINE TATTOOS GUCKEN.LEUTE MAN ICH WOLLTE AUF DIE BÜHNE SPRINGEN UND IHN KNUDDELN WIE SONST WAS! YUGYEOMS VOCALS WAREN SO WOW UND SEIN DEUTSCH SO SÜẞ! Bei den abschlussreden stand er da mit seinem kopf schräg und war in seiner eigenen welt.Leute es hat mich GEKILLT!😭😭Diese 3 Stunden sind so schnell vergangen ich würde am liebsten fürimmer ihn anschauen!

    Noticed?: JA SKSKSKSKSKSKSK
    Well ich bin schon so fast umgefallen und bambam hat mich so gekillt, ich bin auf den boden gegangen.Ich stand wieder auf und yugyeom war VOR MEINER FRESSE! Ich bin zwar fast umgefallen aber hab trotzdem mega laut nach ihm gerufen.Er hat zu mir geguckt und gelächelt.WIR HATTEN KURZ AUGENKONTAKT UND OMG I LOST MYSELF IN THOSE EYES! ICH WÜRDE AM LIEBSTEN IHN F Ü R I M M E R IN DIE AUGEN SCHAUEN!😭💕💞💕💞💞💕💞💖💟💗



    Noch allgemein:
    Leute diese tour ist lit.ICH BIN SO HAPPY DORT GEWESEN ZU SEIN!

    Wenn ihr fragen habt, stellt ruhig welche!💗

    40
    Kapitel 38 ((cur))Und schon wieder. Aufstehen, sterben wollen Zur Schule gehen Tun als ob alles ok ist Nachause kommen Immernoch sterben wollen. Soll
    Kapitel 38

    Und schon wieder.
    Aufstehen, sterben wollen
    Zur Schule gehen
    Tun als ob alles ok ist
    Nachause kommen
    Immernoch sterben wollen.

    Soll ich fürimmer so weiterleben?
    Muss ich fürimmer so leben?


    "Yoongi?" ertönte ihre wunderschöne Stimme
    "Ja?"
    "Du siehst in letzter Zeit richtig done aus.Was ist los?"
    Ach honey ich will nur sterben.
    "Danke"
    Ein Wunder das es jemanden interessiert wie es mir geht.
    Ich stand auf, und lief in den Kalten Regen nachause

    Ich merkte, dass eine Person neben mir war.
    d/N.
    Was habe ich denn bitte erwartet?

    "Weißt du eigentlich wieviel du mir bedeutest?"
    Ich schaute sie verwundert an.
    "Denkst du ich kann es ertragen dich so zu sehen?"
    Ich wusste nicht was ich sagen soll.

    "Was magst du bitte an mir? Was gibt es an mir zu mögen?"
    Wow sowas wollte ich nie sagen zu anderen.
    "Sorry"
    Ich lief schnell.Nein, ich rannte.
    Ich war in paar Minuten zuhause, aber es fühlten sich an wie Stunden.
    Ich ging direkt in mein Zimmer und schloss mich ein.
    Ich lag auf meinem Bett und dachte nach.
    Ich dachte es seien nur paar Minuten.Doch es waren Stunden.
    Ich schaute noch einmal über die Zettel.Eher gesagt Briefe.

    Ich ging raus.Es Gewitterte schlimmer.Hm passt zur Stimmung.
    "Bye<3" schrieb ich jedem.
    Ich war ready.
    "Wo bist du?" schrieb d/N.
    "An einem Ort"
    Ich bin so lustig.
    Ich lief zu einem Gebäude was verlassen war und war fast da.
    Mein Handy vibrierte.

    "Was?"
    "Yoongi ich muss mit dir reden"
    "Man kann sich eh schon denken was du sagen willst also tschüss ich wünsch dir ein schönes Leben bye-"
    "Nein! Ich muss dir was wichtiges sagen bitte! Wo bist du man!"
    "Nett." sagte ich und legte auf.Ich schaltete mein Handy ganz aus damit sie mich nicht wieder anruft.Wieso bin ich so scheisse zu Leuten die ich liebe.
    Ich stand regungslos da.Ich war so fertig mit allem.
    "Yoong...i" hörte ich ein schwaches rufen und drehte mich um.
    Wie klischee.Es ist d/N.Ist sie hergerannt.
    "Kann ich...dir bitte was sagen."
    "Ich höre" versuchte ich für sie zu lächeln.
    "Ich kann es nicht mehr verleugnen.Ich muss es dir sagen.Du bist in meinen Augen so perfekt du kannst es dir gar nicht vorstellen.Mein Herz ist immer wenn ich dich sehe einfach ugh.Ich will dich glücklich machen, du verdienst nur das beste man! ich...liebe dich..so sehr.Ich nicht ohne dich, wochenenden und Ferien sind einfach eine qual wenn ich dich nicht sehe! Yoongi ich liebe dich so sehr man!"

    Was...Als ob.Hab ich jetzt doch einen Grund zu Leben...
    Meint sie das ernst?
    Wie...verdiene ich das?
    Ich bin so glücklich wie noch nie
    Das kann doch nicht sein!


    Ich merkte nicht wie ich weinte.
    Ich dachte es sei der Regen.
    Aber ich weinte wirklich.

    "d/N..." schluchzte ich und sie zog mich in eine Umarmung.

    --------------------------------------------------

    wow ein wunder das ich update coz eig wollte ich sterben am montag ups

    Ich hasse menschen so sehr tbvh:///

    Iwie schreiben mir Leute N U R wenn sie etwas wollen rip:///////

    Eig will ich alles hier voll schreiben, aber es juckt ja niemanden nur diese crap story schade:///
    Tbh diese ff ist S O overdramatic und cringy ew

    qotc: Habt ihr viele fake friends?

    A.A: Kein Kommentar ups


    16.06.2018

    41
    Hallo es ist alles so messed up ich hatte die stichpunkte und das halbe chapter Aber es ist weg und ich hab keine Ahnung wie ich weiterschreiben soll und ich will kein offenes ende machen mood ES IST SO CONFUSING und meine eigene story cringt mich SO hart an ich köjnte HEULEN achso und happy late bday to me isso ich schreibe morgen spanisch und das ist so bhd ich werde so verkacken und idk ich muss nachdenken wie ich die story weiterschreiben soll sad anyways ich überlege mir noch was, sorry das ich nicht geupdated habe! Ich will mal so etwas gefühle rauslassen if you don't mind ihr könnt das jz einfach skippen ist eh nicht important.Ich habe keine beste Freundin Weil idk aber die die am ehesten mein bestie sein würde hat kontakt abbgebrochen sigh heule es ist so behindert ich will sterben. Aber naja://ist ja auch nicht grundlos ich bin selber schuld.

    Und wisst ihr es gibt eine person, ich empfinde nichts für die aber ich weiss nicht ich vermisse die person jeden tag immer mehr und wir werden uns sicher nie wieder sehen.Ich weine tag zu tag mehr und mehr weil icj die person so sehr vermisse und die mir die welt bedeutet:///


    OK NVM JZ wie läufts so bei euch?💖

article
1506711902
Loving with no fear~Min Yoongi
Loving with no fear~Min Yoongi
"Du wirst es nicht verstehen. Niemand wird es je tun" Wenn Depressionen, Selbsthass und mehr aufeinander treffen. Das Gefühl leer zu sein. Das Gefühl sterben zu wollen. Träume haben an die man so oder so nicht glaubt. Wenn dich das negativ...
https://www.testedich.de/quiz50/quiz/1506711902/Suga-Fanfiktion
https://www.testedich.de/quiz50/picture/pic_1506711902_1.png
2017-09-29
40HC
Bangtan Boys, BTS

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (276)

autorenew

vor 32 Minuten
lebst du noch? ich mach mir nämlich dezent sorgen auch wenn ich durchaus versteh wenn man sich umbringen will, geht mir in letzter zeit auch so... und ja ich weiß ich kenn dich nicht und so und sollte mich deswegen nicht einmischen buuuuut, i Don´t give a 💗 i Don´t give a shit...
und mal ganz btw ich finde dich nicht auf Wattpad sicher das du dich nicht vertippt hast oder so?
vor 2 Tagen
wann schreibst du weiter?
vor 4 Tagen
Ja Bitte. Und gib ein Zeichen von dir das es dir gut geht und du noch lebst!
vor 4 Tagen
Bitte schreib weiter :(((
vor 10 Tagen
Wann schreibst du weiter?
vor 14 Tagen
Ich Feier diese ff uwu
vor 17 Tagen
Wann schreibst du weiter...? ;-;
vor 20 Tagen
Wann schreist du weiter
Das war meine erste die ich gelesen haben.
Die ist echt gut
vor 21 Tagen
Anni
Ich glaub ich hab die selbe Vermutung ich will aber nicht dass es war ist also sagen wir einfach dass es nicht stimmen kann?
vor 25 Tagen
Also die Gesichte ist der Hammer. Yoongi depressiv, richtig deepe Story... Ich misste weinen, weil Tae Tae einer meiner Lieblinge ist und auch geweint hat. 😟❤
Abgesehen davon hatte/habe ich Mitleid mit Yoongi. Ich liebe ihn. 😟❤ Ich hoffe, du schreibst bald weiter! Ich freue mich! 😆❤ Lass dich nicht hängen! 😉❤❤❤❤❤❤❤❤
vor 28 Tagen
Wenn du nicht weiter schreibst dann gib bitte einen Kommentar ab denn ich hab eine Vermutung von der ich hoffe sie ist nicht wahr aber...
vor 30 Tagen
ich liebe diese Fanfiktion.
Bis jetzt eine sehr tolle leistung. Sei stolz auf dich xD
vor 30 Tagen
Wann schreibst du weiter
vor 33 Tagen
Wann schreibst du weiter?
vor 35 Tagen
Wann schreibst du weiter
vor 36 Tagen
In meinem Leben läuft gerade auch nur das Gegenteil aber schreib bitte weiter und lass dich nicht hängen
vor 37 Tagen
Wann schreibst du weiter? 😅
vor 38 Tagen
@crazygirl1364 Du tust mir so leid . Ich stelle mir vor wie das wäre wenn meine BFF Selbstmord begangen hätte . Ich könnte damit nicht umgehen . Ich hoffe auch das ihre Mobber daraus gelernt haben und vielleicht sogar von der Schule geworfen wurden oder so ..... naja .... alle Angehörigen tuen mir so leid ... 😢😢😢
vor 39 Tagen
@crazygirl1364 mein Beileid für dich , ich hoffe das ihre Mobber realisiert haben was sie deiner bff angetan haben .... das alles tut mir schrecklich leid für dich und natürlich auch für sie
vor 39 Tagen
Ich finde @crazygirl1364 s idee nicht schlecht, es ist wie als wenn du mit jemandem drüber reden könntest.

Und @crazygirl1364. Tut mir leid das du so was erleben musstest.