Könnte dir eine psychiatrische Klinik helfen?

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Fragen - Erstellt von: - Entwickelt am: - 33.618 mal aufgerufen - 9 Personen gefällt es

Du hast psychische Probleme und überlegst, ob du dich in eine psychiatrische Klinik einweisen lassen solltest?

  • 1
    Wie fühlst du dich?
    (bezogen auf die letzten 2-4 Wochen)
  • 2
    Wie ist dein Essverhalten?
  • 3
    Hast du dich schon mal selbst verletzt oder darüber nachgedacht bzw. machst es regelmäßig?
  • 4
    Hast du übermäßig Angst?
    (z.B vor Tieren, Menschen, bestimmten Situationen/Orten, Schule,..)
  • 5
    Hast du Schlafstörungen?
  • 6
    Hast du jemals ein traumatisches Ereignis erlebt?
    (z.B Tod einer nahestehenden Person, Misshandlung, Gewalt, Zeuge eines schweren Unfalls, o.ä)
  • 7
    Hast du Probleme?
    (z.B Schule, Eltern, Freunde, Selbsthass,..)
  • 8
    Hast du schon mal versucht dich umzubringen bzw. darüber nachgedacht?
  • 9
    Hörst oder siehst du Dinge, die sonst keiner hört bzw. sieht?
  • 10
    Hast du instabile Beziehungen bzw. bist sehr impulsiv/aggressiv?

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (9)

autorenew

vor 65 Tagen flag
Ich war schon in der Klapse.Notaufnahme.Und ich komm wieder hin diesen Monat.Regelaufnahme.Ich bin nervös.
vor 77 Tagen flag
Ich heiße Kim bin 13 und habe damals schon viel erlebt mein Vater zu dem ich damals jedes 2 Wochenende gegangen bin hat mich irgendwann angefangen mich zu anfassen ich hatte einmal eine Beziehung und er hat mich verstanden er war immer da wenn ich ihn brauchte mir ging es gut... Eines Tages schaute ich auf mein handy er schrieb nicht mehr... Er hatte mich geblockt ich war am Boden zerstört da wir eine fernbeziehung hatten.. Da wurde alles wieder schlimmer es ist alles zu viel geworden meine Mutter ruft mich alle 2 Minuten das sie was braucht ich muss ständig auf meine Geschwister aufpassen ich komme nicht mehr raus ich habe also angefangen zu rauchen und mich zu ritzen habe mich auch einmal versucht umzubringen ich denke oft an den tot und denke es were einfach besser ich fühle mich nicht mehr in dieser welt wohl...
vor 443 Tagen flag
Hallo ich Heiße abigail und bin 12 jahre alt. ich habe etliche Tests gemacht (beim Psychologen ) ob ich paranoid schizophren bin ich habe schon oft versucht mich umzubringen ich soll in die Klapse aber ich möchte nicht ! Meine Psychologin sagt es wäre sehr wichtig dass ich das schnell kläre damit nicht schlimmeres passiert . Ich bin dazu noch depressiv und habe insomnie (alias Schlafstörung)
Ich habe öfter mal mit meiner Freundin gekifft und getrunken dadurch wurde ich auch schizophren ich bin verzweifelt mein Herz rast und ich bekomme panikattaken ich glaube der teufel verfolgt mich
Was denkt ihr sollte ich tun?
vor 464 Tagen flag
Hi, mein Name ist Mirrow. Ich bin 13 und und habe das Gefühl anders und depressiv zu sein. Wenn ich alleine bin (auch in der Öffentlichkeit) habe ich Suizidgedanken und möchte sterben, wenn ich mich bedrückt fühle knubble (sich selber Wund kneifen) ich auch. Ich rede auch öfters laut mit den 12 in meinem Kopf (auch vor Freunden die dann Abstand halten). Der Test hat mir gesagt das ich lieber einen Psychologen aufsuchen sollte. Ich würde es meinen Eltern erzählen, das habe ich auch schon versucht ihnen zu sagen wie es in meinem Kopf (mit den 12 Leuten dadrin) aussieht aber da haben sie nur gelacht und gesagt ,,Das sind nur Hormone,, und haben es ignoriert. Was soll ich tun?

LG Mirrow
vor 489 Tagen flag
ich möchte aber nicht ;-;
vor 893 Tagen flag
Darkangel Luna
Sooo lange kennst du das schon?
Das ist ja voll krass!
Ich soll ne stationären Therapie machen, doch iwi hab ich Angst davor...
vor 917 Tagen flag
Ich habe seit 40 (!) Jahre Psychiatrie-Erfahrungen (bin 53) und ansich sind meine Erlebnisse und Erfahrungen durchweg negativ.
Gerade die sehr langen Aufenthalte in den geschlossenen Stationen warenn ausgesprochen traumatisch und wirken bis dato negativ nach.

Nun mag sich in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in den vergangenen Jahrzehnten etliches zum Positiven geändert haben.

Der überwiegende Teil der Kinder und Jugendlichen, die auf entsprechende Teste-dich-Seiten Beiträge einstellen, zeigen ja Symptome, die signifikant auf eine Borderline Persönlichkeitsstörung hinweisen.

Auch wenn's in "alten Zeiten"; sprich in meinen jungen Jahren Ende der 70-er Jahre diese Erkrankungen auch gab, so wäre niemand der Ärzte und Therapeuten auf den Gedanken dieser Diagnose gekommen.
Es gab sie damals einfach noch nicht!
Die Schilderung dessen, wie die damaligen Interpretationen waren, erspare ich euch und mir.
Die Erinnerungen sind daran bis heute zu schmerzhaft.

Ich weiß nicht, ob ich euch zu- oder abraten kann, sich in stationäre Behandlung zu begeben.
Den persönlichen Erfahrungen nach mit Sicherheit nein.

Mangels Kenntnis, was in den KJP's heutzutage "abgeht, rate ich euch vor einem Klinikaufenthalt zur Informationsbeschaffung über die aktuellen Gegebenheiten.

Wie immer eure Entscheidung ausfällt:
Ich wünsche euch von Herzen alles Gute und eine lebenswerte Zukunft.

Darkangel Luna 🌙♀️🏳️‍🌈
vor 955 Tagen flag
Ich weiß, dass der Gang in eine Klinik sehr schwer ist, ich hab das auch durchgemacht. Aber ich kann dir echt nur empfehlen, dich behandeln zu lassen. Mir hat es echt geholfen, es geht mir so gut wie noch nie.
Klar, die ersten 2 Wochen waren verdammt schwer, es ist halt eine große Umstellung. Aber du triffst dort faszinierende Menschen, die dich wirklich verstehen und die das gleiche durchgemacht haben. Niemand fällt der Gang in die Klinik leicht, aber es kann nur besser werden!
Du kannst dich von deinen Liebe oder Leute, dir wichtig sind, ja auch regelmäßig besuchen lassen. Das gibt noch mehr Halt und ein bisschen “normalen“ Alltag. Je nach Klinik und Station sind im Behandlungsverlauf auch ein-oder mehrtägige Beurlaubungen nach Hause möglich, damit man nicht vollends den Anschluss verliert.
Letzendlich ist es aber deine Entscheidung, ob du dafür bereit bist. Wie gesagt: es ist nicht einfach und die Umstellung ist anfangs groß, aber es hilft wirklich! Ich kann es nur empfehlen.
Wenn du näheres wissen willst, kannst du mir gerne eine Mail schreiben, dann kann ich dir von meinen Erfahrungen berichten und dir eventuell die Angst nehmen.

LG Maria

P.S Entschuldigunge bitte die späte Antwort
vor 991 Tagen flag
Der Test sagt ich sollte eine Klinik aufsuchen , ich weiß auch das es dort nicht so schlimm ist wie es immer dargestellt wird .
Aber ich muss erlich sagen das ich zimlich Stark an meinem Umfeld hänge und dort nur ungern vorrübergehend raus gerissen werden und in behandlung traue ich mich derzeit nicht.