Springe zu den Kommentaren

Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth (Deine eigene Story) Teil 25

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 9.679 Wörter - Erstellt von: Newts Läuferin - Aktualisiert am: 2017-08-24 - Entwickelt am: - 2.559 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

1
Ich laufe mit Newt in Richtung Großes Gebäude wo ich Gally vermute. „Grace ich glaube kaum, dass ich jetzt noch etwas bewirken kann. Gally hat sch
Ich laufe mit Newt in Richtung Großes Gebäude wo ich Gally vermute.
„Grace ich glaube kaum, dass ich jetzt noch etwas bewirken kann. Gally hat schon immer mehr auf Alby gehört.“ Ich ignoriere Newt, da ich seine Ausreden nicht hören will. Mich kann er immer zurechtweisen. Mir kann er immer einen Vortrag halten. Also wird er das wohl jetzt auch einmal bei Gally können.
„Hörst du mir überhaupt zu?“, fragt er etwas lauter und bleibt dann abrupt stehen. Da ich immer noch sein Handgelenk halte werde ich ebenfalls zum anhalten gezwungen. Ihn einfach weiterzuziehen würde ich wohl nicht schaffen. Dafür bin ich nicht wirklich stark genug. Schließlich bin ich auch um einiges kleiner als er.
„Ja ich hör dir zu. Doch alles was ich höre sind nur irgendwelche schlechten Ausreden. Die Lichter brauchen dich und du willst nicht mal versuchen etwas gegen Gally zu unternehmen?“ Ich hoffe, dass er sich diese Worte zu Herzen nimmt.
Newt antwortet lange nicht. Dann seufzt er leise und nickt. „Du hast Recht. Auch wenn ich nicht glaube, dass er auf mich hört. Etwas muss ich unternehmen.“ Na endlich!

Im Großen Gebäude angekommen laufen Newt und ich die Treppen hoch zu Gallys Zimmer. „Du bleibst draußen. Ich werde allein mit Gally reden.“
Mein erster Instinkt ist ihm zu widersprechen, aber vielleicht hat er Recht. Es geht nicht immer gut aus, wenn ich mich irgendwo einmische. Dieses Mal sollte ich wirklich Newt das Reden überlassen. In dieser Situation habe ich ohnehin nichts zu sagen.
Vor Gallys Zimmer stehen zwei Jungen, was uns scheinbar beide sehr verwundert. Hat er jetzt schon seine eigene Wachpatrouille oder wie? Er führt sich auf wie ein König, dabei ist er noch nicht mal Anführer der Lichtung. Und das wird er auch nie werden!
Newt will an der Tür klopfen, doch die Jungen halten ihn zurück. „Was wollt ihr?“, fragt der eine etwas größere, muskelbepackte von ihnen.
„Komm schon Chris ich will mit Gally reden. Lass mich durch.“ Er zieht eine Augenbraue hoch und mustert mich intensiv. Ich weiche einen Schritt zurück, da mich sein Blick anwidert. Er grinst leicht und klopft dann an die Tür um sie kurz darauf aufzumachen.
„He Gally hier will jemand mit dir reden“, ruft er durch einen kleinen Spalt in der Tür.
„Wer denn?“, hört man Gally von drinnen genervt fragen.
„Newt“, antwortet der muskelbepackte – Chris, der mir merkwürdigerweise bekannt vor kommt. Wahrscheinlich hab ich ihn einfach irgendwo auf der Lichtung schon gesehen und nicht weiter wahrgenommen.
„Sag ihm ich hab keine Zeit.“ Ich seufzte genervt aus. Was kann er schon so Wichtiges zu tun haben?
„Kann er nicht mit uns selbst reden?“, frage ich an Chris. Dieses Hin und Her ist nervtötend und zeitaufwendig.
„Ihr habt ihn gehört. Er hat leider im Moment keine Zeit. Aber vielleicht.. kann ich dir ja weiterhelfen“, sagt er mit einem Unterton, dass mir eine Gänsehaut den Rücken runter läuft. Bei dem Spruch grinst er schon wieder und mustert mich erneut von oben bis unten. Ich spüre einerseits das Verlangen mich zu übergeben, andererseits würde ich ihm am liebsten eine reinhauen. So oder so bin ich jetzt noch viel wütender als zuvor.
„Es reicht mir jetzt!“ Ich versuche mich, an den beiden Typen vorbei zu drängeln und in das Zimmer von Gally zu gelangen. Jedoch drängen mich beide gleich wieder zurück, wobei mir dieser Chris gefährlich Nahe kommt. Ohne zu überlegen schlage ich ihm mit meiner linken Faust ins Gesicht, wobei er wenig Reaktion zeigt. Nur sein Gesichtsausdruck verfinstert sich mit einem Mal. Bevor er jedoch irgendwas tun kann zieht Newt mich an meinem Arm zurück und stellt sich ein wenig vor mich.
Chris sieht wütend von mir zu Newt und dann wieder zu mir. Dann dreht er sich mit einem Mal wieder zur Tür. „Achja Gally. Hab ich ganz vergessen. Die Kleine ist auch da.“
Kurze Stille, dann hört man Schritte und ein Flüstern durch den Türspalt. Chris nickt und wendet sich wieder an uns. „Sie“, er zeigt auf mich. „darf rein.“
Ich sehe ein wenig verwundert zu Newt und dann wieder auf Chris. „Was ist mit Newt?“ Eigentlich wollte ja er mit Gally reden und nicht ich.
Chris schüttelt den Kopf. „Nein. Nur du.“
„Nein ich gehe nicht ohne Newt.“ Chris zuckt mit den Schultern und grinst dabei wieder.
„Dann hast du wohl Pech gehabt.“ Etwas verunsichert sehe ich zu Newt, dann noch einmal auf die Tür. Ich ziehe Newt ein wenig von den zwei weg. „Was machen wir jetzt?“
„Ich fürchte das wars dann wohl. Du wirst auf keinen Fall alleine da reingehen.“ Aber das darf es nicht gewesen sein! Wir hatten noch nicht einmal die Chance mit ihm zu reden. Wobei.. ich hätte die Chance dazu.
Ich sehe Newt kurz schweigend an. Ich weiß ich habe eigentlich schon zu oft seine Warnungen und Anweisungen ignoriert. Aber wir können nicht einfach hier rumstehen und nichts tun. Und vielleicht kann ich Gally ja überreden, dass er doch mit Newt redet.
Entschlossen drehe ich mich wieder von Newt weg und gehe zu den zwei Jungen vor Gallys Tür. „Gut. Ich gehe allein zu ihm.“ Chris nickt wieder grinsend und tritt zur Seite. Der etwas dickere Junge neben ihm macht es ihm gleich.
„Grace..“ Newt hält mich zurück, was ich schon erwartet habe.
„Es ist unsere einzige Chance. Er wird mir nichts tun das weis ich.“ Eigentlich weis ich es nicht ganz so sicher. Aber ich gehe einfach mal stark davon aus. Schließlich hat er zuvor mein Leben gerettet und mich nicht zusammen mit Thomas ins Loch gesteckt. Das heißt er hasst mich vielleicht nicht mehr ganz so sehr wie anfangs.
Newt lockert seinen Griff etwas und seufzt laut aus. „Na gut. Aber wenn irgendetwas ist dann schrei nach mir. Ich bleibe die ganze Zeit vor der Tür.“
Ich nicke leicht und gehe dann zur Tür. Während ich die Tür öffne grinst Chris mich weiter an. Und in dem Moment fällt mir ein, wann ich ihn schon einmal gesehen habe. Es war in der Hütte, als es geregnet hat und ich mit Alby diskutiert habe, dass ich nicht mit Newt in einem Zimmer schlafen will. Er ist mit Gally und ein paar anderen am anderen Ende der Hütte gestanden und ist mir deshalb aufgefallen, weil er schon da mich beobachtet und die ganze Zeit so eigenartig angegrinst hat.
„Das gibt noch Rache“, flüstert er nah an meinem Ohr und lacht dann. Es ist ein kaltes, kurzes Lachen, bei dem sich bei mir eine Gänsehaut auf dem ganzen Körper ausbreitet.

Ich schließe schnell die Tür hinter meinem Rücken und sehe Gally, der an der anderen Seite des Zimmers steht und zum Fenster raus sieht.
„Gally was soll das?“ Selbst als ich anfange mit ihm zu reden, dreht er sich nicht um. „Wieso willst du nicht mit Newt reden?“ Ich glaube, seid ich auf der Lichtung bin, habe ich noch nie in einem so ruhigen, lieben Ton mit jemandem geredet. Aber ich weis genau, wenn ich jetzt einen falschen Tonfall habe, macht das alles nur noch schlimmer.
„Weil es nichts ändern wird“, antwortet er kurz angebunden und schaut dabei noch immer zum Fenster raus.
„Was nicht ändern?“, frage ich weiter bemüht ruhig und nett. „Er ist unser Anführer Gally. Das weist du.“
„Nein. Das war Alby.“ Er dreht sich nur kurz zu mir um. „Newt ist unser zweiter Anführer. Und diesen Job macht er nicht gerade gut.“ Nach dem ersten Satz war sein Kopf schon wieder von mir abgewandt. Was soll das denn? Gally will alle unter sich klein machen und möglichst im Mittelpunkt stehen. Da passt es überhaupt nicht zu ihm, dass er mich nicht mal ansieht wenn er mit mir redet.
„Das stimmt nicht...“, ich halte schnell inne und beiße die Zähne zusammen. Ich muss versuchen weiter ruhig mit ihm zu reden. Wenn ich mich jetzt zu sehr aufrege und ihm widerspreche, wars das und die Chance, dass er doch noch mit Newt redet ist endgültig dahin.
„Das mit Alby war ein Unfall.“ Ich hole tief Luft und gehe ein wenig näher zu Gally. Ich will, dass er mich endlich ansieht, wenn ich mit ihm rede. Ich komme mir vor, als würde ich mit der Wand reden. Was wahrscheinlich auch eindeutig einfacher wäre. „Es war nicht Newts Schuld. Niemand konnte ahnen, dass die Griewer auf die Lichter kommen.“
„Das wären sie auch nie...“, er dreht sich wütend zu mir um.“..wärt ihr zwei nicht einfach so in das Labyrinth gerannt und hätte Thomas nicht zwei der Griewer getötet.“ Ich weiß nicht, ob er damit Recht hat. Ich will gar nicht genauer darüber nachdenken..
Gally dreht sich wieder Richtung Fenster und ich nehme all meinen Mut zusammen und gehe weiter zu ihm, bis ich direkt neben ihm stehe und ihm ins Gesicht sehen kann. Er ignoriert mich jedoch weiter und starrt auf die kaputten Gebäude, die man von seinem Fenster aus sehen kann.
„Vielleicht hast du Recht.“ Wenn ich ihm zustimme, geht er hoffentlich mehr auf mich ein. „Womöglich ist es tatsächlich Thomas Schuld. Doch Newt trifft keine Schuld. Weder, an dem Griewerangriff, noch an Albys Tod.“ Ich halte kurz inne und als ich sehe, dass Gally nicht reagiert hänge ich noch hinzu: „Es war meine Schuld.“
Endlich sieht Gally mich an. „Wieso war es deine Schuld?“, fragt er misstrauisch.
Ich hole tief Luft. Ich habe noch mit niemandem darüber gesprochen und jetzt ist ausgerechnet er der erste, der davon erfährt. Aber es muss sein. Zum Wohle der Lichtung!
„Als die Griewer auf die Lichtung kamen, war ich die einzige, die nicht hinter den anderen her gerannt ist. Ich wollte Jeff suchen, was mir aber nicht gelang. Als Ben mich gefunden hat und wir zurück zu den anderen sind, sind uns die Griewer gefolgt, ohne das wir es gemerkt haben. Ich habe sie wohl, ohne zu wissen, zu den anderen geführt. Wir haben uns in der Hütte im Wald versteckt, aber die Griewer waren so klug, den Stützbalken abzubrechen, so dass die ganze Hütte eingestürzt ist. Newt, Alby und mich trennte ein großer Haufen Schutt von den anderen. Einer der Griewer packte mich. Der andere packte Alby. Newt hielt uns beide fest und die anderen konnten nicht rechtzeitig zu uns rüber kommen. Ich wusste, er muss und wird sich für Alby entscheiden. Ich wollte ihn gerade loslassen, doch Alby war schneller. Er lies Newt los und nicht anders rum. Und hätte ich Newt vorher losgelassen, wäre Alby jetzt noch hier. Newt trifft keine Schuld. Er hat getan, was er konnte.“
Gally ist lange still. Sehr lange. Er sieht mich nur schweigend und auch ein wenig nachdenklich an. Könnte ich nur Gedanken lesen. Dieses Schweigen ist unerträglich. Ich hoffe so sehr, dass er jetzt die Dinge anders sieht.
Nach einer gefühlten Ewigkeit sieht er wieder von mir weg, nach draußen und antwortet endlich. „Newt hätte Thomas von Anfang an einsperren sollen. Ich habe getan, was seid langem nötig war.“ Das darf nicht wahr sein! Für was habe ich ihm gerade mein Herz ausgeschüttet? Gut, das ist vielleicht ein wenig übertrieben. Aber trotzdem war es nicht gerade leicht für mich, darüber zu reden.
„Gally.. Newt konnte doch nicht wissen, was passiert“, so langsam verschwindet mein netter Ton und somit auch meine Geduld. „Du kannst nicht einfach so die Lichtung übernehmen. Und du hattest auch kein Recht Thomas einzusperren.“
Gally dreht sich nun komplett zu mir um. „Newt wird nicht länger Anführer, dieser Lichtung sein“, antwortet er, als wäre das schon längst beschlossen.
„Du darfst das gar nicht alleine bestimmen.“ Ich versuche wieder etwas ruhig zu reden. Irgendetwas hat ihn dazu gebracht auf mich zu hören, als er Thomas angegriffen hat. Ich muss es schaffen, dass wieder zu bewirken. Aber wie nur? „Ich bitte dich. Sprich dich mit Newt aus. Ich bin mir sicher, ihr könnt das alles klären.“
„Du hast Recht.“ Ich lächele etwas. Ich wusste, ich würde es irgendwie schaffen! Hat aber auch lange genug gedauert. „Ich darf das nicht alleine bestimmen. Da Alby jetzt tot ist, brauchen wir einen neuen Anführer. Und den müssen die Lichter wählen.“ Mein Lächeln verschwindet ganz langsam wieder. Was! So hatte ich das nicht gemeint!
„Aber Newt ist sein Vertreter. Es ist nur logisch, dass er seinen Platz einnimmt.“ Gally sieht mich kurz nachdenklich an. Dann schüttelt er schnell seinen Kopf und sieht wieder von mir weg.
„Es wird eine Versammlung geben. Heute Abend nach dem Abendessen. Und alle werden daran teilnehmen.“
„Aber..“, versuche ich Gally zu widersprechen. Doch er lässt mich nicht aussprechen. „Kein aber.. geh jetzt besser, bevor ich es mir wieder anders überlege.“ Ich schlucke schwer. Ich sollte jetzt wirklich besser gehen, bevor ich alles noch schlimmer mache.
article
1503483618
Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth (D...
Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth (D...
https://www.testedich.de/quiz50/quiz/1503483618/Maze-Runner-Die-Auserwaehlten-im-Labyrinth-Deine-eigene-Story-Teil-25
https://www.testedich.de/quiz50/picture/pic_1503483618_1.jpg
2017-08-23
406L
Maze Runner Trilogie - Die Auserwählten

Kommentare (400)

autorenew

Fale (97304)
vor 15 Tagen
Gibt es deine Story auch auf wattpad? Meine Freundin sagt die gibt's aber ich finde sie nicht kannst du mir den Namen sagen dann lese ich sie da weiter weil da ja mehrere Kapitel sind
KARIN (10636)
vor 16 Tagen
Schreib bitte weiter, die Geschichte ist so Schön ❤️❤️❤️
Lele (08771)
vor 16 Tagen
Die Geschichte ist so cool 😍
Liv Clair (98542)
vor 21 Tagen
Oha😳 schreib bitte weiter die Story ist richtig Cool. Ich bin so ein kleines bisschen in Newt verschossen und ich Ähm😅 mag ihn sehr😂. Also weiter schreiben den dein schreibstil ist auch wirklich gut👍🏻❤️
Fangirl29 (77467)
vor 21 Tagen
Bitte schreib weiter, die Story ist wirklich mega gut mal nicht so kitschig 😍
Rose Viktoire Evans ( von: Rose Viktoire Evans)
vor 47 Tagen
Bitte schreib weiter ♡ Das ist die beste Ff die ich in meinen 2 jahren Td, gelesen habe ! BITTE SCHREIB SCHNELL WEITER :) !!!
KimLisa (15136)
vor 54 Tagen
Wann kommen die nächsten Kapitel?
Ich habe in letzter Zeit SEHR VIELE FF gelesen und finde deine als eine der Besten :)
Marie (11889)
vor 70 Tagen
Die Geschichte ist super😍😍
Flammara (54299)
vor 77 Tagen
Ich freue mich so darauf daß es weiter geht. Habe die anderen alle auch gelesen
Elin (79437)
vor 86 Tagen
Super Story! Ich freu mich schon auf den nächsten Teil! Bitte schreib so schnell wie möglich weiter! Es ist immer soooooo spannend! Danke! 💕
Ela (67576)
vor 91 Tagen
Ihr lieben ich wollte hier nochmal ALLEN für die süßen, lieben Kommentare danken! Die Geschichte wird beendet egal wie und in welchem Zeitraum!!! Sie wird nicht offen enden!!
haha (62616)
vor 106 Tagen
maze runner die auserwählten.............
Junge der Schatten (91597)
vor 113 Tagen
Bitte schreib weiter, ich kann ohne diese FF nicht leben
May (11575)
vor 129 Tagen
Schreib bitte unbedingt weiter💕💕🙏
Mia (30080)
vor 135 Tagen
Diese Story ist einfach super!
franzi :D (08799)
vor 136 Tagen
Auf jeden Fall weiterschreiben! Hast du wattpad?
Wenn ja wie heisst du da?

P.s.:I love Newt!
Mina (95473)
vor 139 Tagen
Ich stimme dem zu ich will weiter lesen. Bitte
Viktoria (25025)
vor 140 Tagen
Ich fand diese Story total super!! gibt es aber wirklich nur 26 Teile und ein offenes Ende?
Luchsiii (63946)
vor 152 Tagen
Ich muss NotAPrincess zustimmen. Ich hab an nur einem Tag(heute xD) alle Teile gelesen, weil mich die Geschichte einfach so gefesselt hat. Es gibt zwar ein paar Fehler wie z.B. Logik- oder Rechtschreibfehler, aber die beachtet man beim Lesen kaum. Ich kann mich richtig in die Personen reinversetzen und fühle mit ihnen mit. Ich hoffe du schreibst an der Geschichte weiter und wirst sie bald beenden, denn ich muss immer wieder mit den Zähnen knirschen und mir auf die Stirn hauen wenn Newt und Grace sich nicht endlich mal aussprechen! xD
NotAPrincess ( von: Dreamy)
vor 152 Tagen
Bitte bitte bitte bitte bitte schreib die Fortsetzung!!!! Das ist richtig unfair mit diesem Cliffhanger!!!! Die Story ist unglaublich gut geschrieben -bis auf ein paar Fehler in der Recht- oder Satz-Schreibung- und ich bin jetzt schon gespannt was passieren wird😍😍

Meine Lieblings-Fanfiktion bis jetzt👏♥😍