Bin ich Trans (ftm)?

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 27.608 mal aufgerufen - 7 Personen gefällt es

Dies ist ein Test für Trans*Männer, die sich noch nicht sicher sind und dies als eine Bestätigung sehen können. Dies ist nur ein Test und du solltest selbst entscheiden, wie du dich fühlst. (Bin selbst ein Trans*Junge und habe gerne aus Langeweile solche Tests gemacht.)

  • 1
    Hai,
    Wie geht es dir in deinem Körper?
  • 2
    Bist du ein Junge oder ein Mädchen?
  • 3
    Wo kaufst du deine Kleidung?
  • 4
    Wie lang sind deine WIE?
  • 5
    Bindest du deine Brüste ab?
  • 6
    Bist du bei jm. geoutet
  • 7
    Gehst du auf's Jungs Klo?
  • 8
    Was denkst du kommt als Antwort raus?
  • 9
    Würdest du männliche Hormone nehmen?
  • 10
    Würde du ein Geschlechtsangleichende OP durchführen lassen?

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (5)

autorenew

vor 4 Tagen flag
Guter Test,Mate. Viel Glück auf deinem weiteren Weg ;)
vor 338 Tagen flag
Heyho,
mir ist langweilig also beschreib ich einfach mal meine Situation. Schon als Kind gab es kleinere Anzeichen, dass ich ein Junge bin. Doch wurde das nicht beachtet. Ein ganzes Mädchen war ich in den Augen anderer. Jawoll. Ich fühlte mich schon immer unwohl zwischen den Mädchen. Wollte stärker sein als sie und schneller, in meinem Kopf war ich das auch. Ich fühlte mich weniger zierlich, stämmiger. Was so nicht sein konnte, da ich untergewichtig war. Ich fühlte mich männlicher. Ich fragte mich immerzu, ob ich als Junge glücklicher wäre. Doch behielt diese Gedanken für mich. Ich lief als Mädchen rum, meine Haare waren so verdammt lang. Ich fühlte mich sehr unwohl. Mit dreizehn fing ich an mich zu verletzen. Ich ließ mir am Ende des Monats die Haare schneiden. Stufenschnitt mit Sidecut. Das war der Anfang. Man sah meine Verletzungen, vier Monate teilstationäre Psychiatrie folgten. In diesen Monaten wurden die Haare noch kürzer. Ich begann mich „männlicher" zu kleiden. Jeden Tag eine skinny Jeans, die ich tiefer trug. Sieht weniger weiblich aus. Und eine unisex Jacke. Fremde erkannten mein Geschlecht selten. Weder das biologische, noch das wahre. Doch das Reden mit meiner Psychologin fiel schwer, mit meiner Psychiaterin war es sogar unmöglich. Meine Mutter entließ mich eigenhändig frühzeitig aus der Psychiatrie. Ich würde in eine ambulante Therapie überwiesen. Die Haare wurden noch kürzer. Kleidung kaufe ich nur noch in der Männerabteilung. Und nach weiteren sechs Monaten Therapie, bin ich jetzt endlich im Outingprozess. Leider bezweifle ich sehr, dass meine Mutter es akzeptieren wird.
vor 385 Tagen flag
Ich mag immer noch die Frage mit der Haarlänge nicht. (Ich nehme an, das WIE steht dafür.)
Und btw, ich würd als Mann Kilt tragen! Und Bart.
Weil Männer in Röcken meistens richtig geil aussehen.
vor 662 Tagen flag
Dieser Test ist so entweder du verscheucht es oder liebst es. Es gibt nichts dazwischen
vor 977 Tagen flag
Ich habe eher das Gefühl, dass du den Test gemacht hast, damit du hilfe bekommst?