Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Secret 5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 673 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 1.586 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

In einem der Kommentare wurde ich darauf aufmerksam gemacht, das die kleine Schwester von Fleur Gabrielle heißt, nicht Isabelle.Ich entschuldige mich herzlich, ich habe Harry Potter schon sehr lange nicht mehr geschaut, deswegen kann es sein, das es ein paar Fehler gab.

    1
    Aber ich wachte auch sehr bald wieder auf.Und warum wohl? Weil mich Fleur gleich um 8:00 Uhr geweckt hat.War ich so lange draußen, und habe die ganze Zeit Sterne angestarrt?,, Hast du schon vergessen? Wir gehen shoppen!", sagte Fleur fröhlich.,, Aber du weißt ganz genau, das ich nicht mag, das mich jemand sieht.",, Jetzt stell dich nicht so an.Es ist ein Tag wie jeder andere.Und an den anderen Tagen stellst du dich auch nicht so an!", sagte sie langsam genervt. Na bitte, da haben wir's.Sie hatte meinen 17 Geburtstag vergessen.Ich wurde volljährig! Ich durfte mir wegen Fleur doch nicht meine Laune vermiesen lassen.,, Tut mir leid Fleur, ich habe schon etwas anderes vor!", sagte ich, während ich sie verdattert aus meinen Zimmer scheuchte.Ich musste doch auch an mich denken! Oder? Jetzt bloß kein schlechtes Gewissen kriegen.Also räumte ich erstmal meine Sachen in den Kleiderschrank. Also müsste ich mich nur noch umziehen. Ich wusste, dass ich auf Jungs und erwachsene Männer viel anziehender wirkte, als Mom oder Fleur.Was ihnen nicht gerade gefiel.Ob es gut oder schlecht war wusste ich nicht.Aber ich versuchte es so lange wie möglich geschickt zu vergessen. Ich war wirklich nicht so wie meine Verwandtschaft. Aber was sollte ich anziehen? Ich wusste das noch niemand aufgestanden war, außer Fleur, Mom, und Gabrielle.Und die waren shoppen.Mal wieder.Ich nahm mir einfach mein graues Winterkleid.Es war wie ein Mantel.Nur das es ein grauer Overall war.Dann habe ich die Hose abgeschnitten, und einen grauen Mini-Wollrock dran genäht.Ich zog mir noch meine weiße Strumpfhose, und meine schwarzen Ballerinnas dazu an.Meine roten Haare flocht ich zu einen Zopf.So, ich war fertig.

    2
    Also ging ich das Haus absuchen, nach der Küche natürlich.Als ich die Küche fand, war noch niemand darin.Es war ja auch noch niemand aufgestanden.Ich wusste das wir heute Abend noch mehr Besuch kriegen würden.Ich mochte es nicht wenn mich andere Leute nicht leiden konnten.Als Dank, könnte ich ihnen ja auch ein Frühstück machen.Hmm, was mag jeder eigentlich zu essen? Aha! Auf jeden Fall mochte jeder:


    -Spiegelei
    -Hartgekochte Eier
    -Orangensaft
    -Fruchtmüsli
    -Obst
    -Kakao
    -Speck
    -Pfannkuchen
    -Rosinenbrot
    -Tee
    -Toast
    -Gemüse eventuell
    -Kaffee
    -Naturjogurt

    Das müsste eigentlich jedem gefallen. Also beeilte ich mich mit dem Frühstück, denn sie konnten jeden Moment runter kommen.Am Ende war es doch noch fertig, und der Tisch war gedeckt.Ich schnappte mir einen Zettel, und schrieb drauf:

    Sehr geehrte Familie Weasley,

    ich wollte mich für eure Gastfreundschaft bedanken. Ich hoffe ihr mögt das Frühstück.Es ist für jeden etwas dabei.Obst, Jogurt, Toast, Speck, und vieles mehr.

    Mit freundlichen Grüßen:

    Amalia

    Ich machte den Zettel mithilfe von einen Stück Klebeband an der Küchentür fest.Als ich hörte das sie auf den Weg in die Küche waren, verwandelte ich mich in mein Animagus-Gestalt, schnappte mir vorher noch einen Toast mit Speck und zwei Pfannkuchen, und lief in den Garten.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew