Springe zu den Kommentaren

Harte Schale, weicher Kern! - Levi Ackermann Lovestory Teil 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 3.113 Wörter - Erstellt von: Misuki#Sachiko - Aktualisiert am: 2017-05-02 - Entwickelt am: - 1.492 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

1
*Rückblende/Traum*
,, Serena, du hast mir dein Versprechen gegeben. Du weißt also was du zu tun hast, wenn dich jemand danach fragt, was wir so lange gemacht haben?", fragt mich mein Vater als ich 14-Jährige vor ihm stehe.,, Wir waren auf Beutejagd...", antworte ich mit Nadeln durchstochenen, von Blutergüssen gezeichneten Armen und blicke geistesabwesend auf den hölzernen Boden.,, Braves Mädchen. Ich bin stolz auf dich. Und jetzt zieh den Pullover an. Deine Mutter macht sich sonst Sorgen um dich. Du hast das Bogenschiessen schon gut drauf. Wenn du mich weiterhin so gut unterstützt, kaufe ich dir ein 3D-Manöver-Aparat. Wie findest du die Idee?", fragt mich mein Vater, während er mir den Pullover überzieht.,, Nichts lieber als das!", antworte ich und versuche die vorherigen Stunden voller Qualen zu verdrängen. Er wusste zu dem Zeitpunkt noch nicht, dass ich bereits einige Male mit seinem 3D-Manöver-Aparat geflogen bin. Ich behielt es weiterhin für mich und hoffte eines Tages der Aufklärungslegion beitreten zu können. Auf den "Flügeln der Freiheit" baute ich seitdem meine neue Hoffnung, die ich in meinem Vater schon lange nicht mehr wiederfand.
*Rückblende/Traum ende*
Als ich meine Augen wieder öffne, liege ich in einer Gefängniszelle. Meine Arme sind angekettet, weswegen allmählich leichte Panik in mir aufsteigt. Vor mir stehen Kommandant Erwin und Levi.,, Serena, das ist eine reine Schutzmaßnahme. Kannst du dich noch an das was geschehen ist erinnern?", fragt mich Kommandant Erwin. Ich nicke zustimmend und fange an zu sprechen:,, Ist nach der Rückkehr etwas mit mir passiert oder warum werde ich auf einmal hier festgehalten? Ist es wegen meiner Verwandlung?".,, Beruhig dich erst einmal. Das ist wahrscheinlich ziemlich schockierend so zu erwachen. Deine Verwandlung hat ein riesiges Aufsehen erzeugt. Es wurde ein weiteres Tribunal einberufen, dass darüber entscheiden soll, ob du weiterhin unserer Aufsicht unterliegen wirst oder ob du in einer anderen Legion eingesetzt wirst. Wir haben versucht, vorerst deine besondere Fähigkeit weitgehend geheim zu halten, aber das ist nach deinem Auftritt nicht mehr möglich.", erklärt Kommandant Erwin. Tolle Sch***e ><! Entweder ich werde als lebender Schutzwall an der Mauer positioniert oder ich werde als Versuchskaninchen von den Einhörnern missbraucht. Hoffentlich bleibe ich in der Aufklärungslegion.,, Aber ich gehöre doch zu Ihrem Team, Kommandant. Gerade durch diese Fähigkeit werde ich eine größere Hilfe sein. Wenn ich den anderen Legionen beitrete, wäre das reine Ressourcenverschwendung!", sage ich und sehe den Kommandanten und den Hauptgefreiten enttäuscht an.,, Es ist unumgänglich. Aber heb dir die Worte für die Anhörung auf, sie könnten nützlich sein.", rät mir Kommandant Smith und erhebt sich.,, Ich gehe bereits. Levi, begleite Serena zum Anhörungssaal. Viel Erfolg Serena! Es liegt jetzt in deiner Hand, ob du den Senator davon überzeugen kannst in der Aufklärungslegion zu bleiben. Ich zähle auf dich!", verabschiedet sich der Kommandant, bevor er den Raum verlässt. Levi öffnet die Tür und löst meine Ketten. Er weiß jedenfalls wie man Druck ausübt, ein einfaches "wir packen das schon gemeinsam" hätte auch gereicht. Ich versuche meine Anspannung zu verbergen und zerbreche mir den Kopf wie ich mein Schicksal zum Guten wenden kann.,, Ich wette der Ar*** geht dir gerade gewaltig auf Grundeis!", sagt Levi und unterbricht meine Gedanken. Er legt mir separate Handschellen an und sieht mich an.,, Kommandant Erwin weiß was er macht. Wenn er nicht davon überzeugt wäre, dass es funktioniert, würde er das Risiko nicht eingehen.", erklärt Levi mit ruhiger Stimme und geht mit mir zum Anhörungssaal.,, Huhu, Serena! Viel Glück bei deinem großen Auftritt! Wir sehen uns dann im Saal!", spricht Hanshi mich an als wir vor dem Saal stehen. Levi wendet genervt seinen Blick zur Seite während er nüchtern sagt:,, Gehen wir!". Daraufhin betreten wir den Anhörungssaal. Zwei Stunden vergehen bis der Senator seine Entscheidung fällt. Er räuspert sich ehe er sein Urteil verkündet.,, Sie darf in der Aufklärungslegion bleiben. Jedoch muss sie vorher einen Testlauf unter Aufsicht der Militärpolizei und der Aufklärungslegion bestehen. Sie soll sich in einen Titan verwandeln und muss dem Hauptgefreiten gehorchen. Sollte es ihr nicht gelingen, dann ist sie eine zu große Gefahr für die Menschheit und wird der Militärpolizei zugeteilt.", gibt er Preis. Levi's Blick verdüstert sich und Kommandant Erwin wirkt leicht überrascht.,, Wir stimmen dem Testlauf zu. Wann soll er stattfinden?", fragt der Kommandant.,, Morgen früh, wenn die Vorbereitungen durchgeführt wurden!", antwortet der Senator und beendet die Anhörung. In was bin ich hier nur reingeraten! Ich hoffe ich schaffe den Testlauf! Ich spüre plötzlich eine Hand auf meiner Schulter und drehe mich schlagartig um.,, Du hast dich gut geschlagen. Den Rest werden wir morgen hinter uns bringen", sagt Kommandant Erwin und geht weiter. Levi sperrt mich wieder in meine Zelle ein.,, Vertraust du mir, Serena?", fragt Levi als er vor dem Gitter steht und mich eindringlich ansieht.,, Ja. Wieso fragen Sie?", gebe ich als Antwort.,, Gut, dann hast du morgen nichts zu befürchten. Ruh dich aus, morgen wird ein anstrengender Tag für dich!", sagt Levi und geht aus dem Raum. Ich sehe ihm hinterher und lehne mich dann an die Wand hinter mir. Wie können die beiden nur so gelassen sein? Falls es morgen nicht glatt laufen sollte, wird es nicht nur für mich Konsequenzen geben. Der Ruf der gesamten Aufklärungslegion wird dadurch endgültig in den Dreck gezogen. In anderen Worten ausgedrückt, darf ich nicht scheitern. Mit diesem mulmigen Gefühl lege ich mich hin und versuche ein Wenig zu schlafen. Der Tag der Entscheidung bricht an. Ich werde von Angehörigen der Militärpolizei auf den riesigen Marktplatz geführt. Auf den Dächern stehen sowohl Soldaten der Aufklärungslegion, als auch der Militärpolizei. Kommandant Erwin steht mit Levi und Hanshi nicht weit von mir entfernt und beobachtet das Geschehen.,, Los, Knie nieder. In den Dreck wo du und der Rest deiner Sippe hingehört!", ranzt mich ein arroganter Angehöriger der Militärpolizei an und tritt mir in die Kniekehlen, so dass ich auf dem Boden knie. Die Wut packt mich bei diesen Worten. Ich ziehe fest an seinem Bein und bringe ihn zu Fall. Im nächsten Moment zieht mich ein anderer Soldat an den Haaren zurück.,, Ihr seid diejenigen, die vor uns auf die Knie fallen sollten. Euer Wohlstand und Frieden beruht allein auf der Tatsache, dass wir immer wieder aufs Neue unsere Leben für Abschaum wie euch opfern!", sage ich aufgebracht. Daraufhin lachen die beiden.,, Lacht nur! Wir sehen uns wieder, wenn die Mauern die Titanen nicht mehr zurückhalten können. Ihr werdet diejenigen sein, die vor Angst die Hosen voll haben und weinend zu mir angerannt kommen, weil das letzte Loch in das sie sich verkriechen können das Maul des Titans sein wird. Und dann werdet ihr euch an diesen Moment erinnern und euch wünschen, dass ihr netter zu mir gewesen wäret!", antworte ich emotionslos.,, Pfft...du wirst eher als unser Versuchskaninchen draufgehen. Verabschiede dich schon einmal von deinen Kameraden. Ab morgen wirst du uns gehorchen!", sagt der, der mich getreten hat. Ich spucke ihn an, als Zeichen der Respektlosigkeit ihm gegenüber.,, Sind alle bereit?", ertönt die Stimme des Senators. Die beiden Militärpolizisten lassen von mir ab und gehen auf ihre Positionen. Ich setze mich hin und versuche mich zu konzentrieren. Alle blicken abwartend auf mich herab. Das ist alles andere als ein Spaziergang. Ich muss es schaffen, aber ich würde viel lieber den beiden Vollidioten von vorhin eine ordentliche Abreibung verpassen. Wenn ich mich verwandle und mich meiner Wut hingebe werde ich eskalieren und den Testlauf nicht bestehen. Wenn ich gegen Titanen kämpfen würde, würde es mir leicht fallen. Aber nicht wenn ich als Puppe vorgeführt werde. Diese ignoranten Stadtbewohner haben doch keine Ahnung von der Welt dort draußen. Andererseits zählen die anderen Soldaten auf mich.,, Was ist nun?", fragt der Senator ungeduldig. Ich stehe auf und zücke mein Messer. Hoffentlich klappt es wenigstens annähernd so gut wie beim letzten Mal. Ich atme tief ein ehe ich mir vor den Augen der versammelten Soldaten mehrfach in die Hand steche. Ich lasse vor Schmerz das Messer fallen. Anstatt mich in einen Titan zu verwandeln, verbleibe ich in meiner Menschengestalt. Geschockt und wütend über mich selbst hebe ich das Messer wieder auf.,, Ich habe keine Lust mehr länger zu warten. Ich nehme an, dass ich den Testlauf als gescheitert einstufen kann!", erklärt der Senator und richtet seinen Blick auf Kommandant Erwin.,, Wenn das so ist, dann kann ich nichts weiter für dich tun, Serena Mihara. Es wäre besser, wenn wir sie direkt erschießen. Wir können keine weiteren Risiken eingehen!", antwortet Kommandant Erwin und befiehlt Berthold und Jean mich zu erschießen. Moment mal, ist das sein Ernst! Der kann mich doch nicht einfach abschießen lassen. Berthold und Jean visieren mich an und feuern ab. Ehe die Kugel mich erreicht steht Levi vor mir und wehrt sie mit einer Klinge ab.,, Hauptgefreiter Levi...", kann ich nur sagen, obwohl ich ihm so unendlich dankbar bin.,, Hauptgefreiter Levi, du widersetzt dich meinem Befehl und schützt die Zielperson? Du weißt, dass dich dann das gleiche Urteil trifft?", sagt Kommandant Erwin leicht überrascht.,, Ich werde garantiert nicht zu sehen, wenn ein weiteres Teammitglied geopfert wird. Schon gar nicht um als nutzlose Flasche wie die restlichen Militärpolizisten zu enden. Ihr Platz ist in der Aufklärungslegion.", antwortet Levi mit harschem Unterton.,, Was sagt der Zwerg?", ruft ein Militärpolizist und die restlichen seiner Legion brechen in lautem Gelächter aus. Levi's Blick verdunkelt sich. Im nächsten Moment steht er bei dem Großmaul und hält seine Klinge an dessen Kehle.,, Ich werde die Sch***e aus dir raus prügeln, sag noch ein Wort!", sagt Levi emotionslos. Ich blicke zu Kommandant Erwin hinauf und sehe dass Jean und Berthold bereits nachladen. Ich höre einen lauten Knall ehe zwei Schüsse folgen. Keine Sekunde später stehe ich bereits als Titan vor den ganzen erstaunten Gesichtern. Die Kugeln sind in meinem Bein gelandet. Ich öffne meine Hand langsam und sehe Levi an, den ich schützend ergriffen habe bevor er von den Kugeln getroffen werden konnte. Einen kurzen Moment kann ich die Erleichterung in seinen Augen sehen ehe er mir wieder den üblichen gelangweilten Blick schenkt.,, Na los, komm endlich daraus, Serena!", ruft Levi mir zu. Ich nicke kurz und setze ihn auf meiner Schulter ab, ehe ich mich bis zu meinem Unterkörper erneut aus dem Titan befreie. Levi schneidet meine Beine frei und zieht mich hoch.,, Ich denke das ist eine interessante Wendung. Ich habe genug von dem Testlauf. Die Soldatin Serena Mihara wird somit weiterhin der Aufklärungslegion überlassen. Natürlich unter der Bedingung, dass Hauptgefreiter Levi sie überwacht!", verkündet der Senator sein Urteil.,, Einverstanden!", akzeptiert Kommandant Erwin und somit endet die Versammlung. Ein Großteil der Zuschauer verlässt mit dem Senator den Platz. Ich verbinde meine verletzte Hand mit Levi's Halstuch.,, Glückwunsch! Du hast der Militärpolizei den imaginären Mittelfinger gezeigt!", sagt Levi zu mir und hält mich fest, bevor wir bei den anderen Truppenmitgliedern landen.,, Das war ja eine ziemlich überzeugende Vorstellung!", ruft Hanshi freudig und stellt sich mit weiteren Truppenmitgliedern um mich.,, Vorstellung?", frage ich irritiert.,, Na Plan B von Kommandant Erwin. Dass Jean und Berthold auf euch schießen war der Notfallplan, falls du es alleine nicht schaffen solltest, dich zu verwandeln. Kommandant Erwin geht gerne auf Nummer sicher. Selbst der Hauptgefreite hat ziemlich überzeugend gespielt, findest du nicht auch Serena!", bemerkt Hanshi und klopft mir hart auf die Schulter. Aua? Sie hat einen ordentlichen Schlag drauf.,, Das habt ihr alles für mich in Kauf genommen?", frage ich gerührt.,, Na sicher, schließlich gehörst du zu uns!", antwortet Eren woraufhin Mikasa mich genervt ansieht. Ich mag sie, aber gegen ihre krankhafte Eifersucht sollte sie dringend etwas unternehmen. Levi nimmt mich Huckepack und fliegt mit mir zum HQ. Die Anderen folgen uns zurück.,, Danke Hauptgefreiter Levi. Für alles was Sie für mich getan haben, vor allem dass sie bereit waren Ihr Leben für mich in Gefahr zu bringen. Das bedeutet mir sehr viel!", bedanke ich mich bei ihm als ich mit dem Duschen fertig bin und das Zimmer wieder betrete.,, Ich habe dir gesagt, dass du nichts zu befürchten hast. Ich halte mein Wort.", sagt er mit ruhiger Stimme und betritt das Badezimmer. In der Zwischenzeit koche ich schwarzen Tee, setze mich ans Fenster und trinke eine Tasse. Was sie jetzt wohl mit Reiner anstellen? Ich muss mich morgen früh erst einmal bei Kommandant Erwin bedanken. Das habe ich in dem Trubel ganz vergessen. Obwohl ich einen schwierigen Tag hinter mir habe, fühlt es sich gut an meinen Platz in der Aufklärungslegion zu behalten. Einen solch starken Rückhalt von den anderen Truppenmitgliedern zu erhalten, hat mich sehr berührt. Ich hoffe ich kann mich eines Tages revanchieren. Als Levi das Zimmer wieder betritt verwerfe ich die Gedanken. Er nimmt seine Tasse, setzt sich aufs Bett und trinkt den Tee. Ich stehe auf und hole Verbandsmaterial, so wie das Halstuch aus dem Badezimmer. Anschließend trage ich mit der gesunden Hand ein weiteres Mal die Salbe auf Levis Bein und lege ihm einen frischen Verband an.,, Das Bein scheint wieder gut verheilt zu sein. Aber Sie sollten trotzdem noch vorsichtig sein wenn sie es belasten.", rate ich ihm während ich die Sachen wieder wegräume und meine Hände wasche.,, Wo hast du die ganzen Salben her? Medizin ist sehr knapp und teuer!", fragt mich Levi. Ich betrete das Zimmer und antworte:,, Selbst erstellt. Meine Mutter hat mir einiges beigebracht. So konnten wir viel Geld sparen. Im Wald wuchsen viele Heilpflanzen und Kräuter, die in der Stadt sehr teuer und selten zu kaufen waren. Marie war häufig krank, so lernte ich verschiedene Krankheiten zu heilen. Oder zumindest zu lindern.", antworte ich während mein Blick ins Leere schweift.,, Deine Schwester?", fragt Levi mit einem Hauch von Interesse.,, Ja. Sie starb als Kind an einer Lungenentzündung. Mein Vater war wieder unterwegs. Meine Mutter war selbst erkrankt. Und ich hatte zu dem Zeitpunkt noch kein 3D-Manöver-Aparat. Sonst hätte ich sie zu einem richtigen Arzt bringen können. Dann wäre alles wahrscheinlich anders verlaufen...Naja, genug davon. Ich hoffe der Tee schmeckt Ihnen!", erzähle ich und versuche anschließend von dem Thema abzulenken, damit ich mich von meiner Trauer nicht überwältigen lasse. Er sieht mich noch einen Augenblick an ehe er antwortet:,, Du trägst keine Schuld. Dein Vater hat die falsche Entscheidung getroffen und war nicht für euch da. Wenn du jemandem die Schuld geben solltest dann ihm." Er hält sein Halstuch in der Hand.,, Du hast es gewaschen?", fragt Levi um das Thema zu wechseln. Ich nicke zustimmend.,, Ja. Wollen Sie es wieder zurücknehmen?", frage ich.,, Nein, du kannst es ruhig behalten!", antwortet er und reicht es mir.,, Danke!", sage ich freudig und lege das Tuch auf meinen Nachttisch. Er steht auf und stellt die Teetasse beiseite.,, Ich habe während meiner Ausbildung verschiedene Wunden und Schnitte geheilt. Ich bin zwar keine Ärztin aber ich habe in den letzten 5 Jahren schon einige Menschen vor dem Tod bewahrt. Falls Sie wieder irgendwelche Probleme haben sollten, werde ich Ihnen helfen. Und den anderen Teammitgliedern natürlich ebenfalls!", erzähle ich euphorisch und stehe auf.,, Wo willst du hin? Du solltest dich ausruhen!", sagt Levi und erhebt sich ebenfalls.,, Ich muss doch noch den Speisesaal putzen!", antworte ich selbstverständlich.,, Das hat Jean bereits für dich erledigt. Du wirst noch genügend Gelegenheiten haben zu putzen. Jetzt leg dich verdammt noch einmal hin!", sagt Levi genervt. Wie befohlen lege ich mich ins Bett und versuche mich zu entspannen. Er verlässt den Raum und kehrt nach einiger Zeit mit einem Teller zurück. "Kartoffeln mit Soße und Hähnchenkeule? Wo haben Sie das Essen so spät noch aufgetrieben?", frage ich verblüfft und setze mich auf.,, Aus dem Speisesaal. Armin hat dir eine riesige Portion aufbewahrt. Das ist alles für dich.", antwortet Levi als er mir den Teller reicht.,, Er ist ein unglaublich lieber Mensch. Hoffentlich endet der Tag bald, sonst muss ich mich morgen noch bei dem ganzen Aufklärungstrupp bedanken.", werfe ich ein. Ich wickele den unteren Knochen der Hähnchenkeule in ein Tuch und reiche sie Levi.,, Das ist Ihr Anteil. Sie brauchen die Kraft um mich morgen wieder zu trainieren.", sage ich und warte seine Reaktion ab.,, Die Keule würde niemals ausreichen.", antwortet Levi und hält sie vor meinen Mund. Leicht irritiert von seinem Verhalten beiße ich zaghaft zu und genieße das leckere Fleisch.,, Jetzt weißt du was dir entgeht!", sagt er mit ruhiger Stimme und isst den Rest.,, Tch, wie gemein!", antworte ich und lache. Einen kurzen Augenblick kann Levi seine Freude nicht verbergen und schenkt mir ein Lächeln. Mein Herz springt vor Freude und ich genieße mit ihm einfach das gute Essen. Er nimmt den Teller und spült ihn ab. Danach mache ich mich im Bad Bett fertig und lege mich wieder ins Bett.,, Gute Nacht Hauptgefreiter Levi!", sage ich bevor ich meine Augen schließe.,, Gute Nacht.", höre ich seine Stimme zuletzt.

Kommentare (211)

autorenew

Yui kanadee (19493)
vor 71 Tagen
Das war so cool ich lese es seit einer Woche und bin jetzt fertig
Blackwings22 (72032)
vor 84 Tagen
Echt schade😢 ich hab lange nicht mehr weitergelesen und hatte grade noch Mal Lust auf diese FF. Ich hatte mich voll gefreut, dass es jetzt viele neue Teile gibt😭 aber es ist deine Entscheidung
Petra Ackermann (69720)
vor 98 Tagen
Ich hätte gerne gewusst wie es weiter geht aber die geschichte hat mir echt gefallen
Mikasa (69720)
vor 98 Tagen
Wann kommt teil 30😣
akuma-girl (70337)
vor 102 Tagen
oh okay schade
aber trotzdem muss ich sagen das die geschichte echt gut war^^
Misuki#Sachiko (77627)
vor 114 Tagen
Sorry Leute das ich mich so lange nicht gemeldet habe 🙏
Aber ich schreibe diese Geschichte nicht mehr weiter ich hoffe ihr seid nicht zu sehr enttäuscht 😞

Ps:
Danke an alle die sich Zeit genommen haben meine FF zu lesen 😍

Mit lieben Grüßen

Misuki#Sachiko
Mina (73454)
vor 132 Tagen
Ich liebe diese story bitte schreib weiter
Genevieve Ackerman (48529)
vor 139 Tagen
Die Geschichte begeistert mich echt. Ist sehr gut geschrieben und die Charakter sind auch IC.
Karma Akabane ( von: Karma Akabane^)
vor 229 Tagen
Hii^^ bin nach Monaten auch wieder zurück xD Entschuldige bitte ich hatte sehr viel um die Ohren..und ich freu mich schon auf den nächsten teil! Macht so viel freude das zu lesen
Ackermann (38911)
vor 229 Tagen
Wann kommt denn endlich teil 30?😧
akuma-girl (28459)
vor 256 Tagen
leute stresst sie mal nicht so ^^' sie hat doch gesagt das sie nicht so viel zeit gerade hat und viel um die ohren hat
Subaru (58847)
vor 257 Tagen
Wann geht es endlich weiter ❣🤔😫
Ackermann (62477)
vor 268 Tagen
Wann kommt der 30. Teil.?
Petra (38316)
vor 272 Tagen
Es tut mir so leid das ich den teil erst jetzt lesen konnte aber tolle Geschichte wie immer😄
Sakura (22681)
vor 275 Tagen
Schreibst du noch überhaupt weiter 😖
akuma-girl (49692)
vor 288 Tagen
(kapitel 29) ...ich ahne etwas was vllt in der schachtel befinden könnte... ^^
freu mich schon aufs nächste kapitel
Meira (71893)
vor 289 Tagen
❤️❤️❤️❤️hab ihn auch entlich lesen können
animefio (40082)
vor 290 Tagen
gefunden !!!! :) ist schon wieder voll schön geworden ich freue mich schon auf den nächsten
Petra (18675)
vor 292 Tagen
Das dauert immer etwas länger bis man den lesen kann nach dem er hochgeladen worden ist
animefio (98685)
vor 293 Tagen
irgendwie kann ich den teil nicht finden :(