Bist du transident/transsexuell? (FtM)

star goldstar goldstar goldstar greystar greyMale
21 Fragen - Erstellt von: - Entwickelt am: - 84.237 mal aufgerufen - User-Bewertung: 3,0 von 5 - 13 Stimmen - 23 Personen gefällt es

Das ist ein Test für Transmänner, also Männer, die im Körper einer Frau geboren wurden, aber sich noch nicht ganz sicher sind, ob es nun wirklich so oder bloß eine Phase oder Ähnliches ist...ectr. Da ich selbst transsexuell bin, denke ich, dass mein Test schon eine gewisse Hilfe darstellen kann, solange die Fragen ehrlich beantwortet werden. Trotzdem ist so ein Test im eigentlichem Sinne bedeutungslos, da man nur selbst wissen kann, wer oder was man ist. Mein Test, soll nur eine kleine (Betonung auf 'kleine') Unterstützung sein, dies rauszufinden. Aber eine Garantie gibt es nicht,.

  • 1/21
    Hallo erstmal, fangen wir gleich mal an:



    Wie alt bist du?

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (36)

autorenew

vor 41 Tagen flag
Bin warscheinlich kein trans eher tomboy aber ich möchte irgentwie ein mann sein aber irgetnqie auch eine frau
vor 44 Tagen flag
Ich hab dne test komplett gemacht, aber als ich auf Auswertung gegangen bin, kam nix :c
vor 92 Tagen flag
Bei kam heraus, dass ich vielleicht trans bin. Aber ich bin definitiv trans
vor 122 Tagen flag
Ich hatte nie ein Problem mit Klamotten (abgesehen von welchen die zu viel zeigen und Absatzschuhen) und ja, ich mag Kleider, das ist dann eher meine künstlerische Seite. Ich hasse es aber wenn man genau meint zu wissen, wer ich bin, wie ich bin und was ich mag und gern mache, nur weil ich ein Mädchen bin. Ich würde gern als Junge rumlaufen, doch das kann ich nicht da ich ein schön feminines Gesicht habe, ein Grund warum die Coronazeit mich mit der Maskenpflicht freut, da man es dann nicht so stark sieht. Ich mag meinen Körper nicht unbedigt so wie er ist und unso mehr Zeit vergeht umso weniger mag ich es. Wenn mir jemand sagt, ich sei ein hübsches Mädchen bzw hübsche Frau, dann is das halt so... n unwohles Gefühl. Is ja nett gemeint aber... mmh lieber Junge oder? Allgemein bin ich mir als relativ sicher trans zu sein (UND DASS DAS NICHT NUR NE PHASE IST) aber was mich zurückhält ist die Veränderungen die damit kommen und vorallem dass ich viel aufgeben müsste. Das ist schwierig... wenn jmd Rat hat, kann der mich mal anschreiben auf meinem Profil ^^"
Kp
vor 167 Tagen flag
Alter. Das ist ein schei Test. AH nur, weil man gei* aussieht und sich schön findet, und sich gerne im Spiegel ansieht, ist man sofort eine Frau. Ich würde mich knallen, wenn ich so eine gei*e schnidde wie mich im Club sehe.

2. Diggah nur weil ich ein Mann bin, darf ich mich nicht weiblich anziehen? Nur weil ich nicht wie eine fette Lesbe aussehen will, kann ich nix dafür das ich mich gerne weiblich anziehe-
ALTER MEIN KOPF UND HERZ

Sorry, und dann sagt man mir das es eine Phase ist, dein Leben ist nur eine Phase.

Angry gay boy is out. Periodt
vor 190 Tagen flag
Ich bin win Mann und habe die männlichsten antworten gewählt und bin nur vllt. Ein transvestit, sodass das heist das ich kein Mann bin
vor 321 Tagen flag
Ich mache diesen Test jetzt schon zum dritten oder vierten Mal, ich bekomm immer ein anderes Ergebnis raus😂
vor 552 Tagen flag
Am Samstag war das Konzert von Troye Sivan. Es waren mega viele mit Pride-Flaggen da. Eine Person hatte sogar eine Transgender-Flagge🙃
vor 561 Tagen flag
Nächste Woche habe ich meinen ersten Termin bei einer Psychologin, die auf Transidentität spezialisiert wird.
Letztens habe ich mich vor noch einer Freundin geoutet und ihr einzige Reaktion war: Das ist ja voll cool 🤣
Das hatte ich nicht erwartet.....
vor 570 Tagen flag
Ich finde es richtig gut dass bei mir 75% raus gekommen ist. Aber trotzdem bin ich mir nicht sicher ob ich es bin, weil ich niemanden habe mit dem ich darüber reden kann. Bei meinen Eltern bzw. bei meiner gesamten Familie weiß ich dass sie gegen alles was nicht den "normen" entspricht ist und ich schon oft gehört habe wie abwertend sie über sowas reden.
Aber ich hasse es wenn man mich als Mädchen betitelt und ansieht, als ich mal im Zug von einem kleinen Kind gefragt wurde ob ich ein Junge bin, habe ich mich richtig gut gefühlt zu wissen dass ich auf andere männlich wirke.
vor 588 Tagen flag
Ich habe als Kind schon immer wiedersprochen, wenn jmd sagte:"Du bist ein Mädchen!", sagte ich: "Nein ich bin ein halber Junge!!!"
Mit der Zeit habe ich mir angewöhnt mich Feminin zu kleiden dass hat auch ganze 3 Jahre gut geklappt. Aber danach bin ich tief gefallen, mittlerweile ziehe ich größtenteils Jungsklamotten an und möchte mir bald einen Binder kaufen. Bei meinen Eltern bin ich als lesbisch geoutet,was sie nicht sonderlich gut anssahen. Deshalb warte ich noch ein bisschen bis ich arbeiten gehe um in Notfall ausziehen kann.
In meiner neuen Schule (letztes Jahr) habe ich eine Person kennengelernt, ihr werde ich morgen auch sagen was los ist. Wir haben die letzte Woche zum Spaß auch schon Jungsnamen für mich gesucht (unteranderem Noah Finn Leon Mika). Ich bin mir sicher sie akzeptiert mich.
~Leon~ oder so
vor 598 Tagen flag
Lorian, du hast wohl echt viel durchgemacht. Du hast gesagt, dass du häusliche Gewalt erfahren hast, und tut mir leid wenn die Frage dumm klingt, aber waren es deine Eltern und hat es inzwischen aufgehört?
Echt bewundernswert, dass du so stark bist.
Das einzige was ich wohl dazu sagen kann ist, dass du dafür kämpfen musst du selbst zu sein, denn meist heißt es genau dass, transgender zu sein. Ziemlich unfair, vor allem bei deiner Geschichte...

Meine Eltern haben mich dich zum Schwimmunterricht geschickt, und obwohl ich danach Zuhause immer zusammenbrechen mache ich weiter und auch wenn das nicht damit zu vergleichen ist, was du geschrieben hast, trotzdem mache ich weiter und finde es echt, echt krass dass du noch weitermachst. Ich hätte an deiner Stelle wohl schon aufgegeben, ich meine, ich war schon oft so kurz davor, obwohl mein Leid nur ein leichtes Pusten ist, und deins wahrscheinlich eher ein Tornado.

Hast du mir deinem Psychologen schon über deine Transidentität gesprochen?
Habe ich mit meinem gemacht und eine Empfehlung bekommen für jemanden, der darauf spezialisiert ist.

Und noch was: es wird immer diese Leute geben, die so dumm sind, und einen nicht akzeptieren, obwohl man sich nicht einmal kennt. Ist bei vielen Jungs mit denen ich in Klassen war auch so gewesen. Man muss sie entweder ignorieren oder ihnen zeigen, wer man wirklich ist, auch wenn das manchmal schwerer ist.

Viel Glück für dich
Aryn
vor 617 Tagen flag
Weiss nicht ob hier jemand mal die Kommentare durchliesst, aber ich bin mir jzt schon seit ca. 1Jahr sehr unsicher über meine Geschlechterrolle. Ich bin nun seit ca 8 Monaten in Behandlung bei einem Psychologen, aber nicht bei einem auf Transgender spezialisierten, das geht noch ein bisschen...

Schon als ich in die Primarschule besuchte war ich immer anders als alle anderen. Ich war nicht mit Mädchen befreundet, hatte nur immer Männliche Freunde mit denen ich auch immer Fuessball gespielt habe. In der Schule waren alle nett zu mir, also meine damaligen Männlichen Freunde, jedoch auf dem Schulweg lauerten sie mir immer auf und beleidigen und schlugen mich, ich habe immer geschwiegen und Klein beigegeben. Doch irgendwann hatte ich beschlossen mich zu wehren und so fing ich an mich mit diesen 5 Jungs zu prügeln, dass war dieser Moment als ich bemerkte das ich stärker bin als die Jungs, also liessen sie mich für ca. 1 Jahr lang in Ruhe.

Dann jedoch erfuhr ich zum ersten Mal im leben häusliche Gewalt und wurde plötzlich depressiv. Mir gings immer schlechter und ich war den ganzen Tag einfach nur noch in meinem Zimmer eingeschlossen und bin nur zu den Mahlzeiten nach draussen gegangen. Dann fing ich an mit svv. Anfangs ritzte ich mich "nur", doch ich beliess es nicht dabei, ich fing an mit Nadel und Faden durch die oberen Hautschichten zu stechen und somit entstanden eigenartige Verzierungen auf meinem Körper. Dann als meine Mutter es irgendwann bemerkt hat dass ich mich selbstverletze, machte ich es nicht mehr mit gefährlichen Gegenständen, sondern schlug mich selbst so lange bis sich Blutergüsse bildeten. Dies ging ca. 4 Jahre lang.

Nun bin ich 15, fast 16 Jahre alt und besuche die 3.Os. Während der 1. und der 2. Orientierungsschule trug ich hauptsächlich Mädchen Klamotten und schminkte mich, doch ich merkte dass mit mir etwas einfach nicht stimmt. Also fing ich Anfang der 3.Os an, wieder Jungenklamotten zu kaufen, meine Brust abzubinden, meine Haare zu färben und kurz zu schneiden und mich wie ein Junge zu benehmen. Momentan bin ich vor ca. 16 Personen geoutet, auch bei 2 Vertrauenslehrern. Bisher wurde es von allen gut aufgenommen, auch wenn ich mir immer noch nicht 100%ig sicher bin ob ich trans* bin. Meine Freunde und meine Familie unterstützen mich, darüber bin ich wirklich froh.
In die Schule gehe ich mit Jungs Klamotten, es interessiert mich nicht was andere von mir denken, ich fühle mich so wohl! Auf meinem Ausweis steht der Name Lorena Maria, jedoch nenne ich mich selbst Lorian Farodin, da ich in der Schule jedoch nicht geoutet bin habe ich Anfangs des Schuljahres darauf bestanden dass man mich nur noch Lo nennt. Das einzige was ich so traurig finde ist dass ich einfach nicht akzeptiert werden kann, hinter meinem Rücken wird über mich abgelästert und von den "coolen Jungs" der Schule werde ich immer provoziert und beleidigt.
Wegen solchen Kleinigkeiten habe ich momentan wieder ne ziemliche downphase von schon ca. 6 Wochen, jedoch geht auch dies wieder vorbei.

Ich finde den Test übrigens super und er ist auch überhaupt nicht auf Klischees gebaut, sondern richtig gut! Mein Ergebnis war 75% Transgender😍
Vielen Dank
Lorian F. C.
vor 623 Tagen flag
Als kleines Kind immer darauf hingewiesen, dass ich mich ja wie ein kleiner Junge benehme. Solange bis ich mich geouted habe. Seit dem haben meine Eltern Spaß daran, alles aufzuzählen, was mich weiblicher macht.
Eigentlich hab ich den Test nur aus Langeweile gemacht. Muss zugeben, der ist echt gut. Auch sehr einfühlsame Fragen.

An die anderen hier die kommentiert haben. Lasst euch bloß von niemandem reinreden. Und ja, die brauchen manchmal lange um das zu checken. Da passieren Sachen von heute auf morgen... Komische, schlimme, gute whatever. Aber so langsam geht das alles seinen Weg und das bekommt ihr hinm alles gute im Neuen Jahr und falls mal jemand wen zum Reden braucht findet ihr mich auf Insta unter @lgbtq_bilder
Alles Gute fürs neue Jahr :b
vor 628 Tagen flag
Ja, ich bin einfach meeeegaaa happy, das es jetzt doch so gut kommt.
Frohes neues Jahr😉
Dieses Jahr kann eigentlich nur noch besser werden als das Letzte....
vor 629 Tagen flag
Wow, das ist doch eigentlich super, oder? Manche Eltern brauchen einfach lange um es zu verstehen/einzusehen/zu akzeptieren oder whatever.
Und oh Gott. Schwimmunterrich wäre ja die Hölle auf Erden.
vor 642 Tagen flag
Noch ein Versuch:
Ich hatte gestern den ersten Termin bei der Therapeutin und meine Eltern haben einen Seitenwechsel gemacht. Von dem Motte: "Keine Jungsklamotten oder -frisuren" zu
"Sollen wir dich mit deinem Wunschnamen anreden"...😆
Und ich frag mich was abgeht....
Ich muss zum Glück nicht am Schwimmunterricht teilnehmen...😅
vor 656 Tagen flag
Yep, das Gefühl kenne ich.
Meine Eltern gegen nur zur Mädchen/ Damenabteilung. Sie checken es nicht mal, obwohl ich es ihnen schon min. 3x gesagt habe...
Ewig habe ich nach einer Jogginghose geschaut und durfte mir keine aus der Jungsabbteiling holen...
Ich meine das ist doch einer der Gründe, warum ich zum Therapeut muss, weil ich nicht damit klarkommen, als Mädchen identifiziert zu werden.....
vor 657 Tagen flag
Hi ich hab voll lange nicht geschrieben aber keine Ahnung in letzter Zeit hab ich die ganze Zeit das Gefühl ich müsste mal den nächsten Schritt machen aber ich schaff das einfach nicht.
Jedes Mal wenn irgendjemand so Mädchen oder so zu mir sagt fühl ich mich direkt voll angegriffen und bin beleidigt. Ich denk immer meine Mutter müsste wenigstens dran denken...
Neulich sie schaut so nach irgendso Klamotten und dann sagt sie wir könnten ja auch mal für mich schauen und geht einfach bei Mädchen und dann bei Damen. Ich war voll beleidigt und hab die ganze Zeit gesagt dass alles nicht gut ist und dann drei Tage später hat sies von alleine gecheckt und wir haben nochmal bei Jungs geschaut und ich hab mir da jetzt auch eine Jeans bestellt. Das ist schonmal ganz gut. In letzter Zeit werden mir so männlichere Klamotten irgendwie immer wichtiger.
Wie war den dein Auslandsdings Aaron? Hast du mittlerweile was gesagt?
Ähnliches Gefühl beim Hiphop mit dem Mädchen sagen und so Aryn wie ich oben geschrieben habe ne? Man fühlt sich in dem Moment einfach 💋.
vor 660 Tagen flag
Seit ein paar Wochen bin ich beim Hip-Hop. Es gibt (außer mir) nur einen Jungen.
Heute haben wir so eine Art Welle mit dem Oberkörper gemacht und die Tanzlehrerin zu dem anderen Jungen: Wenn du die Welle nicht machen willst, kannst du auch nur die Beine dazu machen, da es auch viele Jungs (allgemein) gibt, die das nicht machen wollen.
Und ich denke mir so: Danke, vielen Dank. "Wir" Mädchen müssen die machen...