Springe zu den Kommentaren

Briefe

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 963 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 2.586 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Der Titel klingt vielleicht langweilig und normal, aber das ist eine eher düstere Geschichte. Mehr verrate ich euch aber nicht, ich wünsche euch nur noch:

    1
    PROLOG:

    Schreie gellten durch das Dunkel der hereinbrechenden Nacht. Eine Gestalt, die fast mit den schwarzen Schatten verschmolz, bahnte sich ahnungslos ihren Weg durch die Dunkelheit.
    Als sie die Schreie hörte, zuckte sie zusammen und vergrub ihre Hände tiefer in den Taschen ihres alten Mantels.
    Sie musste rechtzeitig dort sein, musste, sonst würde es zu spät sein.
    Die Schreie, die davon zeugten, dass einer von IHNEN jemanden erwischt hatte, bewusst ignorierend, verfiel die Gestalt in ein hastiges Laufen; ihre Schritte hallten auf dem regennassen Pflaster wieder.
    Es war schon fast zu spät.
    Keuchend und sich immer wieder hastig umsehen, lief das Mädchen weiter. Dunkelheit umfing sie, und als sie endlich die baufällige Kirche erreichte, in deren zerbrochenem Fensterglas sich der Vollmond spiegelte, waren die grauenerregenden Schreie verstummt.
    Langsam, zitternd, trat sie auf das Eingangstor zu und drückte es auf.
    Muffige Luft empfing das Mädchen.
    Sie trat ein.





    In der Kirche herrschte Stille.Eine Weile stand sie nur da, wagte nicht, sich zu rühren, aus Angst, ihre Bewegungen könnten die Engelsstatuen aufwecken. Absurd, lächelte sie über sich selbst.
    Als sie sich endlich traute, etwas zu sagen, war es nur geflüstert:,, Hallo?", und es schien ihr, als ob der Klang ihrer Stimme sich in dem Gebäude vertausendfachte.
    Wie eingefroren stand sie in der alten Kirche, besah sich die Heiligenbilder und Engelsstatuen, blickten durch ein Fenster zum Vollmond. Sie wagte kaum zu atmen, aus Angst, jemand könnte sie hören.
    So stand sie da.
    ,, Hallo Lynn. Ich bin hier.", ertönte wie aus dem Nichts eine kratzige Stimme. Lynn zuckte zusammen.,, Hier drüben...", sie wandte den Kopf.
    Langsam konnte Lynn eine Silhouette in der
    Dunkelheit ausmachen.Kurz darauf trat ein etwas älterer Mann hinter einer Statue hervor.
    Das Mädchen atmete auf.
    Er war es.
    Jetzt wurde alles gut.
    Trotzdem stand sie da, bis er ihr winkte, zu ihr zu kommen.
    Lynn zögerte, Strich sich langsam die schwarzen Haare aus dem Gesicht. Sie verstand das nicht. Bis jetzt hatte er sie zwar immer hier treffen wollen, Sie hatte ihm aber nur das Gewünschte geben müssen und hatte dann gehen dürfen.
    Warum bloß wollte er sie jetzt sprechen?
    Auf einmal kam ihr die Kirche schrecklich klein vor, die Engel schienen sie mit ihren Blicken aus den steinernen Augen durchbohren zu wollen.
    Langsam ging das Mädchen zu dem Mann. Seine Stimme war dunkel und kühl, genau wie die Kirche. Wäre er auf einmal mit derselben verschmolzen, Lynn hätte es nicht gewundert.
    ,, Hast du es?", eine stumme Drohung stand in seinem kalten Blick. Das Mädchen nickte, obwohl ihr ein eisiger Schauer den Rücken heraufkroch.
    Während sie den Gegenstand aus der Tasche des Mantels zog, lauschte sie in die Nacht heraus, hoffend, dass die Schreie für immer verstummt waren.
    Endlich bekamen ihre zitternden Finger einen Brief zu fassen. Aufatmend übergab sie ihn. Die Augen des Alten huschten ungeduldig über die Zeilen, fieberhaft einen Satz suchend. Dann nickte er.
    ,, Gut gemacht. Du hast deine Aufgabe erfüllt. Du kannst gehen, Lynn.", endlich sprach er die erlösenden Worte.
    Ihre Schultern entspannten sich, sie trat ein paar Schritte rückwärts. Ein letztes Mal die Kirche betrachtend, die Malereien bewundernd, huschte sie geräuschlos aus dem Gebäude.



    Lynn wusste nicht, was in den Briefen stand. Um ehrlich zu sein, hätte sie es nur zu gern gewusst, aber fragen war ihr untersagt.
    Jede Frage ihrerseits hätte schreckliche Konsequenzen haben können.
    Trotzdem, in ihrer Fantasie malte sie sich die skurrilen Geheimnisse aus, die die Worte auf dem Papier bergen mochten.
    "Ich habe jemanden umgebracht ", "Ich muss fliehen", "Mein Auftrag ist gescheitert ", "Es lief nicht nach Plan "...
    Lynn wusste, dass sie nicht die einzige war, die Nacht um Nacht in der Kirche dem Alten die Briefe übergab.
    Es gab mehr. Man nannte sie "Wortsammler" oder "Todesschreiber".
    Sie wusste nicht, warum, wusste aber, dass die Menschheit in Gut und Böse unterteilt war.
    Und sie war böse.
    Was Lynn noch wusste, war, dass ihre Aufgabe war, Briefe an den Alten zu übergeben. Diese Briefe waren wichtig. Sie wusste nicht, warum oder wieso. Aber um an die Briefe zu gelangen, musste man meistens töten.
    Das waren die Schreie gewesen, die sie gehört hatte. Ein anderer Todesschreiber hatte jemanden umgebracht.
    Bis jetzt war es Lynn gelungen, niemanden ermorden zu müssen. Ihr waren die Briefe immer freiwillig gegeben worden.
    Aber als sie durch den strömenden Regen, der eingesetzt hatte, nach Hause lief, musste sie wieder an die Schreie denken. Es war jemand-ein Unschuldiger -getötet worden, um an Briefe zu kommen, deren Zweck sich Lynn nicht erklären konnte.
    Und beunruhigt musste sie zugeben, dass sie sich sicher war, dass auch sie bald würde töten müssen.


Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (26)

autorenew

vor 848 Tagen flag
Sehr schön geschrieben es wäre sehr cool wenn du weiter schreibst
vor 1635 Tagen flag
@ all: Okay, ich habe erst jetzt gerade den neuen Teil geschrieben - hoffentlich gefällt er euch 😄
vor 1639 Tagen flag
(@ Frost Night : Ich schreibe den nächsten Teil am Sonntag, wann er hier erscheint, weiß ich aber nicht :D)
vor 1643 Tagen flag
Wann schreibst du weiter???? Kann den nächsten Teil kaum abwarten 😊
vor 1652 Tagen flag
(@ Tauschweif: Oh mein Gott! Dieses Kommi ist echt lieb! Danke sehr:))
vor 1659 Tagen flag
wow. Einfach nur ... WOW! O.O Suuuuuuuuper geschreiben, weiter so :D
vor 1690 Tagen flag
(@ Elena : Danke sehr :) Es freut mich , dass es dir gefallen hat! Und das hab ich schon vor^^)
vor 1690 Tagen flag
Extreeeem gut geschrieben! Du musst unbedingt Autorin werden Gina ;) !!
vor 1699 Tagen flag
(@ Camilla: Danke sehr😊 ich schreibe so schnell wie möglich weiter :) )
(@ Kaltfeuer&co : Danke, das freut mich! Echt Danke! )
vor 1699 Tagen flag
Ein super Kapitel !Du schreibst echt perfekt!
vor 1699 Tagen flag
(YAY, Den dritten teil ist genau so spannend wie die anderen, weiter so 👍🏻😄)
vor 1704 Tagen flag
(@ all: Ich habe den nächsten Teil geschrieben :D )
vor 1704 Tagen flag
(@ Kaltfeuer & co: Danke sehr!)
vor 1718 Tagen flag
Wow!Spannend!*--* Hatte schon Herzklopfen bekommen ^^
vor 1736 Tagen flag
@ Amaya: Der nächste Teil kommt innerhalb dieser oder der nächsten Woche :-)
vor 1738 Tagen flag
Wann schreibst du den nächsten Teil. Ich liebe diese Geschichte soooo... .
vor 1761 Tagen flag
(@ Luna: Danke sehr :) )
vor 1763 Tagen flag
Wirklich cool geschrieben! ;)
vor 1797 Tagen flag
@ Ginnyweasley: Danke sehr :D
Wirklich Danke!
(Ach und wegen der anderen Ff: Der nächste Teul-ich musste sie pausieren, weil mir nichts eingefallen ist - schreibe ich wahrscheinlich am Donnerstag :) )
vor 1797 Tagen flag
Heyy! Ich habe die FF von dir nun auch gelesen. Sie ist wieder genau so gut wie deine andere! Vielleicht sogar noch besser ;)
LG Ginnyweasley