Nächstenliebe

Dies ist ein Quiz über Nächstenliebe, für den Religionsunterricht. Es soll dir dabei helfen her raus zu finden ob du ein Mensch der Nächstenliebe bist oder eher nicht.

  • 1/10
    Ich fühle mich erst gut wenn es anderen gut geht.

Kommentare (1)

autorenew

Frank Haferkorn (47159)
vor 130 Tagen
Hallo liebe Gemeinde!

Jesus sagte: "Wer sein Leben verliert, der wird es gewinnen." Doch wie hat er das gemeint? Gegenwärtig verkaufen wir unser Leben und müssen uns das Leben anderer ebenfalls erkaufen. So müssen wir die Brötchen ebenso bezahlen wie auch die Wurst und alles andere. Unser Leben gestaltet sich also nur aus Kompromissen und Zugeständnissen. Der Leiharbeiter, der bei Porsche arbeitet, schraubt an einem Auto welches er niemals in seinem Leben fahren wird. Die zweite Klasse der Gesellschaft erwirtschaftet das Paradies für die erste Klasse und kann selbst nicht daran teilhaben. Stellen wir uns vor: Wenn wir alles, was wir gegenwärtig an Produkten, Services und Dienstleistungen schaffen können, bedingungslos weiterreichen würden, ohne etwas dafür zu verlangen, dann würden wir uns einen Ring der unendlichen Glückseeligkeit schaffen. Alles schlechte wäre damit verschwunden. Es gäbe kein Arm und Reich, keinen Vor- und Nachteil und keinen Neid und keine Mißgunst. Erst eine klassenlose Gesellschaft ohne Geld, in der jeder von Herzen leistet wozu er körperlich und geistig im Stande ist, wäre der einzige Weg in's Paradies, und daran sollten wir glauben! Jesus sagte: "Auch ich bin gekommen um zu dienen, und nicht um mir dienen zu lassen." Genau da beginnt wahre Nächstenliebe. Viele liebe Grüße und Gottes Segen.