Springe zu den Kommentaren

Creepypasta fanfiction

star goldstar goldstar goldstar goldstar grey FemaleMale
1 Kapitel - 795 Wörter - Erstellt von: LillyKill - Aktualisiert am: 2014-10-01 - Entwickelt am: - 1.934 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ist nicht allzu gut, aber hoffe es gefällt euch.

    1
    Kalt ... Draußen ist es so kalt.

    Die Tiere kuscheln sich an sich in ihren Nestern, oder unterschlüpfen.
    Die Menschen sind in ihren Häusern und verstecken sich vorm Regen.


    Sega, ein hübsches, 15 Jähriges Mädchen sitzt an ihrer Fensterbank mit einem Kakao und schaute aus dem Fenster.
    Vor ihr ist eine alte Landstraße wo ein altes Verlassenes Haus steht, dahinter eine Wiese und rings herum ein großer Wald.
    Ja, es ist sehr weit in der Natur, es gibt kein Internet bei ihr, nur Bücher und die Landschaft, und nur die das brauchte Sega.



    Von klein auf wuchs sie hier auf und bekam Privatunterricht bei ihrer Mutter.
    Ihre Mutter liebte den Regen, wie ihre Tochter, so wurde die Tochter Sega genannt.
    was auf Estnisch Regen bedeutet.
    Doch als ihr Vater verstarb bekam die Mutter schlimme Depressionen, so dass Sega für sich alleine sorgen musste.



    Weiter starrte sie nach draußen.
    "Wie schön ... " sagte sie.
    Die Bäume spielten leicht mit ihrem Blättern im Wind, der Geruch von Regen kam durch einige undichte Stellen ins Haus.
    Sega liebte den Geruch und schloss kurz ihre Augen.
    Sie erinnerte sich wie sie früher mit ihrem Vater bei Regen den Wald besuchte.
    Sie öffnete langsam ihre Augen und die Erinnerungen verschwanden wieder.



    Sie sah eine Gestalt vor den verlassenen Haus auf der Landstraße.
    "Wer ist das?" fragte sie sich und rannte schnell nach draußen um der Person zu helfen.



    Sie rannte zur Landstraße, aber die Gestalt war weg!
    Sie schaute sich um, nirgends zu finden.
    Es kam ein leichter Windstoß und ihr wurde für ein Moment wurde ihr warm.
    Sie schaute in die Richtung wo der Wind vorbeizog.
    In den Wald.
    Gewagte schritte und ein entschlossener Wille führte sie hinein.
    Immer tiefer und tiefer, immer dunkler und dunkler.
    Eine gefühlte Ewigkeit lief sie herum bis sie ein Bild an einem Baum hängen sah.
    sie ging zu dem Baum und schaute sich das Bild an, es war kaum noch was zu erkennen da der regen das meiste des Bildes mit sich nahm.
    Sie versuchte es zu identifizieren, es waren bäume drauf und eine Gestalt, oben am Rand war ein Text.
    "He ... He's coming? Was soll das heißen, er kommt?"


    Sega fühlte die Anwesenheit einer Person und drehte sich langsam um.
    Ein großer Gesichtsloser Mann und drei weitere Männer standen hinter ihr und beobachteten sie.
    Sega stockte der Atem als sie sah, dass einer von ihnen bewaffnet war.
    Sie wollte rennen, doch sie blieb stehen. sie sollte Angst spüren, doch war keine da.
    Der Gesichtslose Mann reichte ihr seine Hand hin, sie nahm sie nach einen zögernden Augenblick an.
    Sie liefen ohne die anderen drei Männer aus dem Wald zurück zu ihr nachhause.



    Er zeigte auf ihr Haus, mit unsicherem Gefühl trat sie ein.
    Es war alles wie vorher, nur das Licht war aus!
    Es fühlte sich nicht mehr wie ein zuhause an.
    Sie ging ins Wohnzimmer, der Kamin war an und der Sessel stand wie üblich davor mit dem Rücken zu Sega.
    Sie sah eine Hand an der Handlehne, ihre Mutter.
    Sie ging zu ihr, mit einem immer mulmigen Gefühl im Magen.
    Sie ging um den Stuhl herum und sah ihre Mutter.
    Aufgeschlitzt vom Bauch bis zum Hals, die Gedärme wurden entnommen und lagen vor ihr.
    Das Loch in ihrem Bauch wurde vollgestopft mit all den Bildern mit ihr, Sega und ihrem Mann.
    Sega bekam Tränen in den Augen, dass Verhältnis zwischen ihrer Mutter und ihr war zwar nicht gut, doch trotzdem, es war ihre Mutter.
    Sie rannte weinend aus dem Haus.
    Der Gesichtslose Mann stand immer noch da, sie waren sich gegenüber.

    Erneut streckte er ihr die Hand aus, die sie mit Tränen in den Augen wieder annahm.



    ---Ende vom 1. Kapitel---

Kommentare (7)

autorenew

Yasemin Rahel (57280)
vor 201 Tagen
Mach doch so weiter sie nahmm den hand von slenderman und ging mit ihm sie wollte sich rächen doch wusste nicht ob es wirklich slenderman oder so war als sie mit slenderman und die andere männer ging gab eine vön den männer eine messer sie sah in den wald ein mädchen der von anderen bedroht wird also gingst du zu ihr und brichs den schädel von denen den einen das herz raus reissen den anderen runter bpgen znd mit dem elbogen in den rücken schlagen und sein kopf in die erde rein stecken so das er erstickt und der letzte nimmst och und sein rücken an den baum pressen so das er bricht und ein ast mitten ins herz sticht gabs den mädchen den messer und sagst die welt ist böse also hast du 5 sekunden aus den wald zu gehen oder du wirst sterben das mädchen sagte das sie die Polizei anruft oder sie mit euch kommen darf und sagt ich hab grad dein messer du sagst schön dann bring ich dich um sie wolte die erstechen doch weichst aus namms ihr arm und riss es ab und so erstickt sie weil du den arm in ihr mund rein getan hast die männer waren überrascht als ihr im villa wart sahs du Ben drowend und warst in ihn verliebt doch du weist das er eh nur die ganze zeit gamet also gings du zu jeff und nerfst ihn als kreidegesicht nacher fragst du Ben ob du mit ihn spielen kannst er hat ja gesagt und du hast gewonnen aber ihr hattet ein Abmachung wenn er gewinnt bist du sein Sklave für ein monat wenn du gewinnst macht er das was du sagst für 2 monate
Und so muste er deine waffen tragen obwohl sie die waffen nicht benutzt und er durfte niemanden töten oder konnte nur eine stunde pro tag manch mal auch mehr eines tages kamm ein demon mit viele schlange tato und du warst die stärkste aber es war auch einfach dich zu benutzen er fragte ob du einer von seine schlange tato möchtes du sagst nein nach eine lange Diskussion fragst du wieso er will das sie die schlange tato haben solte er erzählte das ich die stärkste bin okey das wusste ich schon aber finde meine Bekannte creepypasta doch später kamm Jeff the killer slenderman und so weiter wurde er unbeliebt du fragst was für ein vreepypaste er ist er war enttäuscht und sagte siehst du dass meine ich niemand weiß mehr was für ein creepypasta ich bin er seufzte ich habe ja 1000 tatos von Schlange und die kann ich an anderen Menschen weitergeben und so kann ich sie kontrollieren und dann habe ich sie zum Selbstmord getrieben doch damit ich wieder beliebt werde mache ich das an dir und du wirst die andere beliebte Creepers umbringen und nachher dich selber denn du bist einer der beliebteste creepypasta geworden und so hattest du hier sein Schlange Tattoo und wars gegen die anderen aber slenderman wusste dass der Tattoo von den schlange typ war nur weil er neidisch war also kämpften die grillpaste gegen dich am Schluss waren alle am boden nur noch Ben war da er kamm zu dir und sagte bevor ich sterbe wollte ich dir sagen das ich dich er küsste dich liebe sagte er noch du sagst ich liebe dich auch du warst wieder normal doch die andere waren noch tot aber mit ein lebensgefährlich ritual lebten sie noch aber du wurdes von ein mördendämon entführt er foltert dich so viel es schmerzte doch er wollte nicht das du stirbs weil er dich sonst nacher nicht mehr foltern kann nach eine woche hat er die schlüssel ausvehrsehen da gelasen mit dei füssen nimmst du den schlüssel von den tür und befreist dich rennst weg rennt dir hinterher vor eine klipe warst du wolltest nicht sterben also springte ich den Klippen runter und hastdein Bein gebrochen nach zwei Stunden haben jeff hoodie masky und ben dich gefunden zerfezt blutig mit löwen biese blau flecken und narben du warst das futter für sein löwen aber später hast du die löwen durch den fenster geschosen und noch eine riesige narbe von eine kettensäge
Nach eine woche woltes du dich rächen aber woltes nicht alleine gehen also kommen die andere mit dir den

rest kann du weiter schreiben.
CreepyWhat (03940)
vor 1022 Tagen
@Kangee: Ganz ehrlich. Ich würde rausnehmen und da der Teufel persönlich steht.
Mit der ausgeweideten Leiche deiner Mutter, zu der du sowieso ein zerrüttetes Verhältnis hattest, in einen Raum zu sein.. Ohh Gott.. Und den Gestank der Magen-, Darm- und Gallensekrete wollen wir mal außen vor lassen..
CreepyWhat (03940)
vor 1022 Tagen
Ich schließe mich meinen Vorkommentatoren an..
Das könnte noch richtig interessant werden.. Vor allen weil man nicht weiß
wie die Creepies in dieser Erzählung drauf sind... Allerdings glaube ich die Story wird nicht erweitert. Liegt schon zulange brach..
Schade.. Hatte auf jeden Fall Potential,
Kangee (19203)
vor 1129 Tagen
Ich schließe mich meinen Vorgängern an. *Däumlein nach oben* Aber ich wäre nicht raus gerannt, wenn vor meinem Haus eine gruselige Gestalt stehen würde. ;)
Danny Chan (93924)
vor 1332 Tagen
Richtig cool gemacht.Schreib bitte weiter!
lilly (89591)
vor 1413 Tagen
schreib bitte ne fortsetzung die cp is richtig gut
PupsPanda (75879)
vor 1457 Tagen
Lol, 1. Aufruf. XD Egal, also die Geschichte ist sehr schön und ich hoffe doch das damit gemeint ist, das es ne` Fortsetztung gibt???
Ich hoffe in dieser erklärst du dann auch etwas mehr, da die Geschichte bis jetzt etwas undurchsichtig ist. ;)
Aber ich mag deinen Schreibstil sehr gerne! Wenn du die Fortestzung noch etwas mehr auschmücken könntest ware ich sehr erfreut!
Lob von mir! ^^