Springe zu den Kommentaren

Narutos Welt mal anders: Die Rebellion der Drei Schwertninjas (Teil 12) Der Kagenmörder!

star goldstar goldstar goldstar goldstar grey FemaleMale
7 Kapitel - 5.802 Wörter - Erstellt von: C - Aktualisiert am: 2014-07-01 - Entwickelt am: - 1.757 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Der lange Tag neigt sich dem Ende zu. Hier nun der zwölfte Teil unserer Reihe.

Was bisher geschah: Sia gestand Sokuron ihre Gefühle, kurz vor dem Angriff. Die Drei Schwertninjas überfielen Asugakure. Während Sia und Sinea in Kämpfe verwickelt waren, löschte Sokuron den kompletten Seyrano-Clan und die Anbus aus.

Doch nun steht er der Asukage gegenüber. Ein Kampf, den er lange Zeit herbei gesehnt, aber auch gefürchtet hat. Wird er den Kampf gewinnen?

"Der Titanenzerstörer zog los mit seinem Streitwagen, um am Himmel einen Ring zu erschaffen."
Auszug aus der historischen Arbeit von Prof. Herian Seetak der Universität von B., im Jahr 7007 des Ersten Zeitalters.
Kapitel 2, Absatz 1 - 3

1
Die Drei Monde


Es schneite, als Sokuron durch die Stadt wanderte. Etwas stimmte nicht. Wo war er hier? Ihm kam es so vor, als wäre er vor einem Augenblick woanders gewesen. Ein Ort, der für ihn eine große Wichtigkeit besaß. War er nicht gerade in einen Kampf?
Was war das für ein Ort?
Eine Stadt aus Stein und Eisen erhob sich vor ihm. Reihenweise hoben sich die Wolkenkratzer in die Höhe und erstrahlen im goldenen Licht. Unter seinen Füßen war fester Asphalt, der vom Schnee bedeckt war. Noch immer bekam Sokuron ein ungutes Gefühl. Dann wandte er seinen Blick in den Himmel.
Was war das?
Drei Monde erschienen am Himmel! Zwei von ihnen waren ungefähr gleich groß als wären sie Zwillinge. Der dritte Mond schwebte über die Zwillingsmonde und war etwas kleiner, welcher einen Ring besaß. Aber da war noch etwas, … darunter. Unter den Monden war einen bläulich schimmernden Streifen zu sehen, der wie eine Wolke sich durch den Nachthimmel schnitt. War das ein Asteroidenring, der den Planeten umgab?
Wie war das möglich?
Entweder war es ein Genjutsu, in der man Sokuron gefangen nehmen wollte, oder es war… es war… eine andere Welt, … ein anderer Planet! Verzweifelt versuchte er mit Fingerzeichen, die Täuschung aufzulösen. Vergebens.
Er ging die Straße entlang. Unbeirrt gingen die Menschen, die sich mit Mänteln und Hüten eingepackt haben, ihren Weg. Dutzende Autos fuhren an ihm vorbei. Was waren das nur für Geräte, fragte er sich. Was ging hier vor?
Er wollte in das nächste Gebäude gehen, um der Kälte zu entkommen. Als er seine Hand auf die Türklinke legte, hörte er plötzlich eine Stimme hinter ihm. „Sofort stehenbleiben!“, forderte sie auf. Als er sich umdrehte, standen drei Polizisten vor ihm, die ihre Pistolen auf ihn richteten. Sie trugen blaue Uniformen mit Polizeimarken auf der Brust. Es waren ein Mann und zwei Frauen. Aber etwas war komisch. Die Polizistin zu seiner rechten hatte … spitze Ohren… Sowas kannte er nur aus Märchen. War das wirklich eine … eine Elfin? Was auch immer er vor Kurzem geschluckt hat, muss sehr stark sein, wenn er solche Halluzinationen hat.
Sokuron wirbelte herum, um nach den Polizisten zu treten. Mit blutender Nase flog er gegen die Straßenlaterne. Der Elfin schlug er die Beine Weg, sodass sie in der Luft herumwirbelte, und warf sie danach zu Boden. Ihre Kollegin bekam einen Tritt in die Magengegend. Als sie sich vor Schmerzen krümmte, trat er ihr ins Gesicht! Bewusstlos brach sie zusammen. Waren das alle? ... Nein.
Was waren das für Geräusche? Etwas kam mit großer Geschwindigkeit auf sie zu!
Zwei Streifenwagen mit heulenden Sirenen schossen um die Ecke und rasten auf Sokuron zu wie wildgewordene Hunde. Aber sie waren nicht alleine. Dutzende von Männer und Frauen in Polizeiuniformen rannten mit gezogenen Waffen die Straße entlang!
„Hier spricht die Reichspolizei“, ertönte es aus einem der Streifenwagen. „Keine Bewegung!“
Von wegen!
Sokuron wandte sich ab und rannte auf die Straße. Geschickt wich er den Autos aus, die laut hupend bremsten oder auswichen. Auf der Straße brach das reinste Chaos aus, aber das hielt die Verfolger nicht auf! Sie bahnten sich ihren Weg, durch die Menge. Streifenwagen wichen auf den Fußgängerweg aus, die Polizisten kletterten über die Fahrzeuge und rannten weiter.
Am Ende der Straße befand sich ein hohes Gebäude. Sokuron rannte darauf zu, aktivierte sein Chakra, um die Mauer hochzulaufen. Beim fünften Stockwerk blieb er stehen, um einmal zu verschnaufen. Das würde sie aufhalten, dachte er sich. Die Treppen konnte sie nicht so schnell besteigen, wie er die Mauer.
Doch auf einmal stellten sich die Polizisten an der Mauer und fingen an wie Spinnen heraufzuklettern! Einige Kollegen traten die Tür ein, um in das Treppenhaus zu gelangen. Aber einige von ihnen richteten ihre Arme auf das Dach. Plötzlich schoss aus ihren Ärmeln Enterhaken heraus, die haarscharf an Sokuron vorbeischossen und sich auf dem Dach verhakten. Zusammen mit den Spinnenmänner kletterten sie die Mauer hoch.
Verdammt! Was war das für eine Welt?
Schnell rannte er die Wand hoch. Auf einmal öffnete sich ein Fenster, aus der eine vollgepanzerte Frau herausschaute. Sie trug eine Rüstung wie eine Ritterin, auf dessen Brustpanzer eine silberne Polizeimarke eingraviert war. Offenbar gehörte sie zu einer Spezialeinheit. Sie schlug mit einem Schwert nach ihm, aber er konnte gerade noch ausweichen. Unbeirrt sprintete Sokuron weiter, während die Polizeiarmee ihm dicht auf den Fersen war. An drei weiteren Fenstern versuchten gepanzerte Polzisten, ihn von der Mauer zu werfen.
In letzter Not erreicht er schließlich das Dach. Es war aber keine Zeit zum Verschnaufen! Die Tür zum Treppenhaus sprang auf! Eine Truppe aus Uniformierten und Rittern stürmte heraus, die alle ihre Pistolen auf ihn richteten. Angeführt wurden sie von einer schwarzhaarigen Frau, die einen Anzug, Mantel und Hut trug. An ihrer Brust war die Polizeimarke.
Dann stand er auf einmal im Fokus eines Scheinwerfers, der vom Himmel kam. Als er nach oben schaute, schwebte ein Hubschrauber über ihn. Hinter dem Hubschrauber tauchte ein Zeppelin auf, der auch seine Schweinwerfer auf Sokuron richtete. In selben Moment kletterten die anderen Polizisten auf das Dach.
Er hatte keine andere Wahl. In seinen Händen formte er neue Blitzkugeln.
Die Polizisten schossen!
…

Kommentare (157)

autorenew

Wolf ( von: lucario137)
vor 4 Tagen
Deine Seite ist echt hilfreich. Wollte schon immer mal ein FF schreiben und hab jetzt auch nen Plan. Da werde ich jetzt zumindest nicht jeden angefangnen Text wieder löschen ;D.
Rabenflug ( von: Rabenflug)
vor 4 Tagen
An den Ersteller:
Ich finde deine Seite sehr, sehr hilfreich. Und kann nun meine eigene Idee bald verwirklichen. Ich schreibe schon länger Geschichten, jedoch sind es nur Kurzgeschichten geworden. Deine Tipps haben mir nicht nur mit FF's sondern auch mit eigenen Bücher Ideen weiter geholfen. Ich hoffe, dass ich dank deiner Tipps nun weiter als Seite 20 komme xDD bis jetzt hab ich immer nur 20 Seiten geschrieben...dann war ein Ende. Jetzt habe ich auch ganz anders angefangen und alles überarbeitet. Ich wollte mich nur kurz bei dir bedanken. Echt gute Tipps!
Kyou (91271)
vor 73 Tagen
Stimmt hier >>____
Kyou (91271)
vor 73 Tagen
Btw
Ich hab auf wp einfach mal 41follower für nichts o-o Das is beunruhigend. Die folgen mir einfach .-. SEHR BEUNRUHIGEND
Kyou (91271)
vor 73 Tagen
Also wirklich,... *ernstes Gesicht ziehen*
Das geht so
Muhahahahhahahahahahhahhahahahhahahahaha hahahahahahhahahahahahahahahahahhahahahs hahahahahha
*sich räuspern*
Meinen auch nicht...
kann mir jmd nh Cola bringen? Sonst schlachte ich diese paar Menschen da in meinem Dachboden...
Ihr habt paar Sekunden Zeit c:
Cozuria (66375)
vor 74 Tagen
Niemals! Wenn einer mega-ober-durchgeknallt ist, dann bin ich das! Muhahahhaha hust, hust, ach, immer dieses verfluchte böse Lachen. Das tut meinen Hals nicht gut. Moment, eben mal einen Ricula einwerfen (#Schleichwerbung, höhö). So, wo waren wir? Ach ja, das Lachen. Muhahahahahhaha
Kyou (91271)
vor 74 Tagen
Wenn die Geschwister durchgeknallt sind wenn sie über Sika sprechen. WAS BIN ICH?! OBER DURCHGEKNALLT? XD
AureliaImmerweiss ( von: AureliaImmerweiss )
vor 98 Tagen
Jep. Mich auch
Cozuria (12335)
vor 104 Tagen
Freut mich zu hören, dass es doch geklappt hat^^
AureliaImmerweiss ( von: AureliaImmerweiss )
vor 104 Tagen
Hallöchen
Danke.
Aber
Ein WUNDER
Ich sags euch
Ein WUNDER
meine Geschichte ist erschienen!
Aber trotzdem vielel vielen Dank
Für deine Unterstützung.
Vielen Dank
Süße Grüße
Ps
Nochmals Danke
Cozuria (94185)
vor 107 Tagen
Hallo Onewisker,
danke für deine Anregungen, doch jetzt zu deinen Beispielen.

1. Das Beispiel mit Anakin Skywalker ist kein "Miteinander" von Pro- oder Antagonist, sondern eine "Umwandlung". Es gibt kein Gesetz, wonach ein Protagonist bis in alle Ewigkeiten einer sein muss. Es gibt auch Geschichten, wo die Figuren die Seiten wechseln und somit ihre Rolle.
Anakin war bis Teil 2 der Held der Saga, doch dann hat er in Teil 3 die Seiten gewechselt und wurde somit zum Antagonisten, der sich Obi Wan Kenobi in den Weg stellt. In den Teilen 4-6 ist er dann Darth Vader und damit auch der Haupt-Antagonist von Luke Skywalker und den Rebellen.
Eine Figur kann damit nicht gleichzeitig Pro- und Antagonist sein, aber er kann die Seite bzw. die Rolle aufgrund von Charakterentwicklung wechseln.

2. Ich verstehe jetzt nicht ganz, worauf du hinaus willst. Die Ich-Form kann ja nur in den Passagen mit "Ich..."-Sätzen erzählen, die der Erzähler selbst erlebt hat. Die Bereiche, wo der Erzähler nicht selber dabei war, springt er verständlicherweise auf die 3. Form über. Es ist also nicht ausschließlich nur Ich-Form.
Bei der Erzählerform wiederum kann deshalb von allen Seiten in 3. Person gesprochen werden, weil dieser im Prinzip kein Mensch ist, sondern so eine Art "Erzähler am Lagerfeuer" ist, der eine Geschichte erzählt, oder eben ein "allwissender Erzähler", wie es im Ratgeber formuliert ist.

LG Cozuria (alias C)
Onewhisker (05684)
vor 108 Tagen
An den Ersteller:
Ich finde, der Artikel ist sehr gut geworden. Man hätte an manchen Stellen die Beispiele etwas kürzen können, aber er ist gut ausgeführt und anschaulich dargelegt.
Ich glaube aber, noch zwei Verbesserungsvorschläge hinzufügen zu können:
1. Pro- und Antagonist müssen nicht immer gegeneinander sein, sie können auch miteinander agieren. Beispielsweise wird Anakin Skywalker am Ende von Teil drei böse und kämpft für Darth Sidious.
2. Du hast den Er-Erzähler mit dem olympischen verschmelzen lassen.
Sie erzählen zwar beide in der 3. Person, unterscheiden sich jedoch, da der olympische alles weiß und der Er-Erzähler nur aus einer Sicht berichtet.
Cozuria (24427)
vor 108 Tagen
Naja, mit einem Handy dürfte das auch schwierig sein.
Ansonsten könnte ich versuchen, deine Storys zu verlinken. Ich muss nur wissen, zu welchen Genre es gehört, also ob es z. B. eine Naruto-FF oder One-Piece-FF oder was auch immer ist^^
AureliaImmerweiss (06052)
vor 108 Tagen
Hallöle
Ich schon wieder
; )
Ja nee
Ich habe eine mehr oder weniger wichtige Frage
Reicht es seine Email
Anzugeben
Oder muss man hier angemeldet sein.
Wäre wichtig
Danke!!!!!!!
Süße Grüße
AureliaImmerweiss (35008)
vor 109 Tagen
Hallöchen
;)
Ich KANN das nicht
Verlinken
,weil man in den Kommentaren
NICHT
draufklicken kann.
Ich jedenfalls nicht...
Süße Grüße
Ps.
Ich weiß nicht ob es an meinem Gerät liegt..
;)
Cozuria (34003)
vor 109 Tagen
@Aurelialmmerweiss
Ich gehöre halt zum alten Eisen, weil ich ein PC bevorzuge. Mit meinen Wurstfingern könnte ich eh keine Storys auf dem Handy schreiben :P
Wie gesagt, leider habe ich deine Storys unter "nicht angenommen Tests" gefunden, deshalb werden sie auch nicht gefunden oder tauchen auf der jeweiligen Seite auf. Kurze Geschichten machen auch viel Arbeit und dann ist das echt ärgerlich, wenn sowas passiert. Entweder könntest du das nochmal versuchen oder die Storys verlinken, so wie ich es hier in den Kommentar gemacht habe.

@Cob
Danke^^
Cob (06052)
vor 109 Tagen
Hi leute.....Der RATGEBER HILFT ECHT
AureliaImmerweiss (06052)
vor 109 Tagen
Hallöle
Ach ja die...
Ich habe in meinem Handy
Ein Rechtschreibprüfungdingsda drin.
Die Geschichte ist zwar nicht lang..
Aber jeder Test
/Geschichte
Macht Mühe.
Die Story kommt zwar nicht an
Deine
Ran
Aber..
Nichts desto trotz finde ich sie nicht
Sooo
Schlecht
...
Ich will mich jetzt nicht selbst loben oder so
Aber für meine sonsrigen Geschichten
Ist sie ganz oke
Geworden...
Süße Grüße
Ps..
Keine Ahnung warum
Mach ich immer..
; )
Cozuria (34003)
vor 109 Tagen
Hallo Aurelialmmerweiss,
meinst du diese Geschichte hier?

http://www.testedich.de/quiz54/quiz/1525025564/Der-Engel-ohne-Fluegel

Das scheint leider unter "nicht aufgenommenen Tests" gelandet zu sein. Warum das passiert ist, weiß ich leider auch nicht. Das passiert manchmal, weshalb auch immer :(

Und nein, ich schreibe jetzt nicht nur auf Wattpad. Auf Wattpad schreibe ich keine FFs, sondern eigene Geschichten, vor allem Fantasy, Thriller usw. Hier auf testedich.de schreibe ich weiterhin die Hauptstory der Naruto-FF, als über Saruna, Sika usw. und wenn möglich, auch meine AoT-FF.
Wie es weitergeht, wenn die Story beendet ist, habe ich noch nicht entschieden.
AureliaImmerweiss (06052)
vor 109 Tagen
Süße Grüße
Ps.Schreibst du jetzt nur noch auf Wattpad