Springe zu den Kommentaren

Wenn Blicke töten könnten

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 7.085 Wörter - Erstellt von: Falkenschrei - Aktualisiert am: 2014-05-01 - Entwickelt am: - 2.686 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Dies ist die Geschichte der Schülerin Wolkenpfote, die jedoch nicht als Kriegerin aufgenommen wird. Dann passieren schreckliche Morde im FrostClan und ein geheimnisvoller Kater taucht plötzlich auf. Doch was hat das alles mit Wolkenpfote zu tun?

1
„Alle Katzen, die alt genug sind, ihre eigene Beute zu fangen, sollen sich hier unter dem Sternenbaum zu einem Clan-treffen versammeln!“, rief Flickenstern. Sofort sprang Wolkenpfote herbei. Ihre drei Geschwister setzten sich zu ihr. „Wie wird Flickenstern uns wohl nennen?“, fragte Nachtpfote, Wolkenpfotes Schwester. „Ich würde gerne Habichtwolke genannt werden!“, schwärmte Habichtpfote, Wolkenpfotes andere Schwester. Mir ist es egal, Hauptsache ein schöner Name!“, murmelte ihr einziger Bruder, Blasspfote. „Mir würde Wolkenblume ganz gut gefallen!“, meinte Wolkenpfote. Bevor Nachtpfote einen Vorschlag machen konnte, fuhr Flickenstern mit seiner Rede fort. „Nachtpfote, Habichtpfote, Wolkenpfote und Blasspfote sind bereit, zu Kriegern ernannt zu werden! Tretet vor!“ Die vier Schüler taten ein paar Schritte nach vorne. Wolkenpfote kribbelte vor Aufregung der Pelz. „Ich, Flickenstern, der Anführer des FrostClans, bitte meine Ahnen, auf diese Schüler herabzublicken. Sie haben hart gearbeitet, um eure edlen Gesetze zu erlernen und ich empfehle sie euch als Krieger.“ Plötzlich verdunkelte sich der Himmel. Dunkle Wolken zogen auf und verdunkelten die Sonne. Weidenblatt, der Heiler, schaute zum Himmel empor und weitete die Augen. Schliesslich blickte er wieder zu Boden und verkündete leise: „Nein. Wolkenpfote darf keine Kriegerin werden.“ Wolkenpfote war geschockt. Wie konnte es der SternenClan wagen, sie nicht als Kriegerin anzunehmen! Sie blickte empört zum Anführer. Aber der nickte nur und sagte: „In Ordnung, Weidenblatt. Wolkenpfote, du wirst dich wohl noch gedulden müssen. Fahren wir aber fort!“ Wolkenpfote hörte aber nicht mehr zu. Sie verschwand im Schülerbau und bekam gerade noch mit, dass ihre Geschwister Habichtflügel, Nachtglanz und Blassfang getauft wurden. Der Clan jubelte ihnen zu und rief ihre neuen Namen, bis Wolkenpfote es nicht mehr ertragen konnte. Sie stand auf und lief in den Wald, bis sie zum Fluss kam. Dann schrie sie: „SternenClan! Ich hasse euch! Wieso verbietet ihr mir Kriegerin zu werden? Ihr existiert für mich nicht mehr!“
Aber der Himmel blieb weiterhin dunkel.

Kommentare (0)

autorenew