Ritzt du dich lebensgefährlich?

star goldstar goldstar goldstar gold greystar greyFemaleMale
10 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 455.875 mal aufgerufen - User-Bewertung: 3.46 von 5.0 - 28 Stimmen - 32 Personen gefällt es

Dir geht es schlecht? Du hast einen großen Schmerz zu verarbeiten? Du kommst gerade überhaupt nicht klar und die einzige Linderung, die du siehst, ist die dir wehzutun? Ich weiß, dass das Ritzen dir Linderung verschaffen kann. Es betäubt den Schmerz, der in dir drin ist und lenkt dich eine Zeit davon ab, dass du innerlich aufgefressen wirst. Aber wenn du weitermachst, wird es nur noch schlimmer werden und du wirst in einer Abwärtsspirale landen und am Ende bleibt dir nichts mehr. Nicht einmal dich selbst zu verletzen. Durchbreche den Teufelskreis und sprich mit jemanden, dem du vertraust über deine Situation und höre auf dir mehr zu schaden als nötig. Du kannst den Test machen und eine Einschätzung von mir bekommen, wie gefährlich dein Ritzen ist. In der Auswertung versuche ich dir weiterzuhelfen.

  • 1/10
    Wie lange ritzt du dich schon?
    Wie lange ritzt du dich schon?

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (139)

autorenew

vor 75 Tagen flag
Das war nicht nett...
vor 96 Tagen flag
diese auswertumg hat mich irgendwe bisschen fertig gemacht...

ich habe angst, große angst mir Hilfe zu suchen...
mein Freund ist sozusagen meine Hilfe und ich wüsste glaub ich nicht was ich ohne ihn machen würde. Er kennt mich besser als mich selbst schon fast...
Mit meinen Eltern versteh ich mich unterschiedlich gut,... meinen Vater hasse ich ehrlich gesagt über alles da er mich mit 11 Jahren, paar tage nach meinem 11 ten Geburtstag als 💗 beldigte... und mich auch richtig 💗 behandelt. Meine Mam, darüber will ich nicht wirklich reden, da ich denke ich bin nichts für sie und sie ist null stolz auf mich aber sie überspielt es.
Ich bin eigentlich dieser Mensch der immer glücklich ist, immer lacht, positiv denkt und immer gut gelaunt ist das ich jeden anstecke meiner Feunde aber ich bin auch mega schüchtern, zurückhaltend, oft traurig, überdenke sooo viel und und ritze mich auch selbst...
ich mache es fast seit 3 Jahren, meine Eltern ist es nach nem halben Jahr aufgefallen, sie haben mir paar mal gesagt ich soll aufhören und so ich hab aber weiter gemacht, sie haben es öfters noch gesehen aber nie weiterhin was gesagt. Fast 1 Jahr war ich clean ( in dem Jahr habe ich meinen Freund kennengelernt und das beste Jahr meines Lebens gehabt ) habe selten daran gedacht in der Zeit weil ich nach 1 Jahr einfach wieder geliebt habe zu Leben und ich glaub ich war der glücklichste Mensch der Welt in diesem Jahr. MIttlerweile habe ich dann als der Sommer vorbei war im Winter wieder angefangen (2019) und mich auch öfter geritzt, mittlerweile bin ich seit fast 2Monaten wieder clean obwohl ich jeden Tag in dieser Ausgangssperre echt an meine Grenzen komme, meinen Freund sehe ich wenig...
Ich weine mich fast jede Nacht in den Schlaf, meisten 2 stunden, kann kaum schlafen und denke viel zu viel nach, ich will das nicht mehr jeden Tag durchleben...
Ich habe auch die letzten Wochen wieder daran gedacht mich wieder selbst zu verletzten und ich weiß nicht wie lange es dauert bis es soweit ist..
Ich bin 13 und ich verstehe hier jeden einzelnen Kommentar..
Sucht euch Hilfe und seit nicht so dumm wie ich und wartet bis alles weg ist... bitte♥♥

Mein Leben ist kompliziert, jaa aber es ist echt wert zu leben wie S o m e o n e geschriebn hat ♥

lebt weiter auch wenn es euch vlt so geht wie mir, macht es!♥♥♥

Ihr schafft das und daran glaub ich wirklich!♥♥♥
vor 113 Tagen flag
Mittlerweile kann ich nur noch lächeln, wenn ich weinen will, weil ich es schon so gewöhnt bin, wie ein Weichei zu heulen. Meine Mutter schreit mich gerne mal an, es ist immer alles meine Schuld, genau wie bei meinem Vater. Meine Eltern sind getrennt, aber das ist total positiv, echt. Es ist besser so, denn dann streiten sie nicht den ganzen Tag. Endlich muss ich nicht mehr den ganzen Tag rumsitzen und mich fragen wann einer Verletzungen davonträgt.
Meine Mutter ist ständig im Stress und lässt das nun statt an meinem Vater an mir aus. Meine Devise: Ich habe was falsch gemacht, ich muss mich bestrafen. Es fing damit an, mir Gummibänder/Haargummis/alles was ich finden konnte um Handgelenke und Fußknöchel zu wickeln, bis ich das Blut abgedrückt habe. War irgendwie lustig, wie ein Experiment. Meistens habe ich es getan (und tue es auch immer noch) wenn ich lernen sollte. Nach dem Motto: Du kommst erst wieder frei, wenn die 💗 in deinem Kopf so fest verankert ist, dass du sie in dreißig Jahren noch anrufen kannst. Meine Füße und Hände waren immer ganz blau danach und ich habe immer schön darauf geachtet, Socken anzuziehen und die Ärmel über die Hände hängen zu lassen. Dass bloß keiner was merkt. Die Leute hatten nie Mitleid mit mir, ich habe mich daran gewöhnt, und nun will ich auch keins.
Meine ex - beste Freundin hat sich, seit wir auf dem Gymnasium sind, lieber den Zicken angeschlossen, gegen die wir in der Grundschule gemeinsam stark waren. Komischerweise durfte ich sie nie umarmen und die Zicken dürfen es nun. Langsam scheint sie es zu bereuen, da ihre "beste Freundin" in jeder Gruppenarbeit gemein zu mir ist und mich sonst wie Luft behandelt, aber das kann mir jetzt auch schön egal sein.
Ich hab keine Freunde in meiner Klasse, aber das ist cool, wirklich. Die haben keine Ahnung, dass das Mauerblümchen, das immer allein in der Ecke sitzt, zuhört, beobachtet, und so manches mitkriegt. Von mir erwartet keiner was, also nutze ich das aus, um es ihnen irgendwann allen zu zeigen.
In meiner Theater-AG sind meine Freunde, dort fühle ich mich wohl. Auch meine feste Freundin ist dort. Im Moment kann ich sie jedoch alle nur über Skype sehen (wegen Corona).
Meine Oma, der Mensch, zu dem ich seit meiner Kindheit am meisten aufsehe, trinkt manchmal ein bisschen zu viel und es tut mir im Herzen weh, das so aufzuschreiben und zu lesen. Sie ist leider auch homphob wie sonst keiner. Bei ihr gibt es keine Gleichberechtigung für alle Nicht-Heteros. Doof nur, dass meine Freundin ein genderfluid ist (wir haben uns drauf geeinigt, dass ich sie sagen darf, weil's dann einfacher geht) und ich pansexuell.
Wenn ich über meine Probleme rede, sagen sie, ich bin pingelig und weinerlich und es interessiert sie, ich zitiere, "ungefähr so wie ein Sack Reis, der in China umfällt". Sage ich nichts, heißt es "Hey, warum redest du denn nicht mal mit uns?" Hmm, mal überlegen.
Seit ich mit meiner Freundin, oder für einen Großteil meiner Familie, Freund, zusammen bin, heißt es ständig sowas wie: "Du musst abnehmen, bessere Noten schreiben, dich schöner anziehen etc. etc., sonst mag er dich nicht mehr." Ach. Deshalb schickt sie mir wohl auch jeden Tag Gifs, in denen steht "I woke up wanting to kiss you"?

Wenn ich jetzt auf meinen linken Arm heruntersehe, entdecke ich Spuren vom Brotmesser, keine Schnitte, ich hab's nur drübergezogen, Schnitte von einer Nagelschere und rote Linien, wovon die sind, hab ich vergessen. Vermutlich auch von der Schere. Und ich frage mich, wie kam es dazu? Warum tue ich das? Es gibt Menschen, denen es viel schlechter geht! Ich habe das nicht verdient.

Ich möchte später am Theater arbeiten oder vielleicht sogar Schauspielerin für Film und Fernsehen werden. Ich möchte Kinder haben und heiraten. Deswegen bringe ich mich auch nicht um, denn es gibt Dinge, für die es sich zu leben lohnt.

Ich wollte das nur mal gesagt haben...

Bitte lebt weiter. Später werdet ihr euch denken; gut dass ich mich nicht umgebracht habe.

Auf ein baldiges Wiedersehen :) <3
vor 221 Tagen flag
lebensgefährlich
ich bin 13 und leide unter schweren depressionen und panikattacken. ich habe viel durchgemacht und möchte jetzt abschließen. ich habe schon 6 suizidversuche überlebt.
ich habe mich geritzt, bleichmittel getrunken, tabletten genommen und und und.
ich kann nicht mehr, ich heule mich teilweise in den schlaf.
MEIN PLAN: ICH NEHME GLEICH 20 SCHLAFTABLETTEN. das müsste reichen um morgen nicht mehr aufzuwachen.
bye...
vor 222 Tagen flag
Das Ergebnis hat nicht zur Frage/ zum Namen des Tests gepasst? Ist es jz lebensgefährlich oder nicht? Es hilft nicht viel, wenn ich gesagt kriege, dass ich mir Hilfe holen soll, aber keine Antwort auf mein Begehren bekomme.
Außerdem: Wo werfe ich die Chance weg, glücklich zu sein? Um ehrlich zu sein, bin ich seit längerem (4 Monate?) fast clean (meine Hand mit der Klinge ist einmal zart ausgerutscht, keine Narbe, bla), und mir bringts nichts? Ich bin genauso am 💗wie die letzten Jahre.
Dieses Ergebnis ist als “FRICKING MEEEESSSSSS“ zu beschreiben. Amen.
vor 222 Tagen flag
Das Ergebnis hat nicht zur Frage/ zum Namen des Tests gepasst? Ist es jz lebensgefährlich oder nicht? Es hilft nicht viel, wenn ich gesagt kriege, dass ich mir Hilfe holen soll, aber keine Antwort auf mein Begehren bekomme.
vor 224 Tagen flag
ich wohne in einer kinder und jugend wg. Seit 1 jahr ritze ich mich ich werde mies behandelt und bekomme immer Ärger wenn ich was versuche richtig zu machen, meine freunde wohnen alle in deutschland und ich bin immer alleine. Meine lehrerin mobbt mich seit 3 jahren und wenn ich versuche meinen betreuern davon zu erzählen, ignorieren sie dass und mekern an mir rum ich soll doch meine sachen erledigen. Ich werde verarscht weil ich lesbisch bin und hab depressionen. Ich hab niemanden in meiner nähe und da ja auch jetzt weihnachten ist, wollte ich zu meinen geschwistern fahren aber dass darf ich nicht, ich frage mich wass ich den noch selber in meinem leben bestimmen darf ich sitze einfach nur den ganzen tag im zimmer, ritze mich oder lieg einfach weinend im bett. Nicht mal zu weihnachten sind die menschen nett zu mir. Es wird immer schlimmer ich hab versucht es zu ignorieren und darüber zu lachen oder mit einem lächeln zu reagieren aber nach 1 anhalb jahren ging dass nicht mehr, dann hab ich angefangen mich zu ritzen, mein dad ist an meinem geburtstag mit der diagnose Krebs im krankenhaus gelegen und im april ist er dann gestorben. Ich hab niemanden mehr der für mich da ist und mich in den arm nimmt um mich zu trösten
vor 225 Tagen flag
Ich hab den Test aus Langeweile gemacht, ich hab mich 1 ein halb Jahre geritzt und hab jz den Test gemacht aus der Sicht, dass ich noch in der Situetion bin und anscheinend war ich in Lebensgefahr.

-Ich hab 3 Suizidversuche hinter mir
-tiefes und langes Svv, von dem die Narben für
Immer bleiben werden
-Meine Eltern sagen zu mir es wäre besser wenn ich
sterbe, da ich mich ja eh ritze (ist bissl her)
-hab Depressionen und Borderline vererbt
bekommen, also ich habs seit meiner Geburt, und
meine Mom macht alles noch schlimmer
-war deswegen bei der Psychologin, hat nix
gebracht

Und, ich lebe noch, ich hab meine 3 Suizidversuche überlebt, zum Glück, ich bin im Moment glücklich, aber ich weiß, dass ich meine Krankheiten nie besiegen werde, sondern nur sie nur versuchen zu verstehen, aber versucht mal eine Krankheit zu verstehen, die Leite umbringt, ich hab lange gebraucht, aber ich hab sie nie verstanden, ich hab aber verstanden, dass ich damit leben muss und ich hab gelernt wie. Ich muss kämpfen um glücklich zu sein, aber das ist es mir Wert. Ich will leben! Das hat lange gedauert, aber ich habs geschafft! Ich hab übrigens vor paar Wochen mit dem Rauchen angefangen, also mir geht es nicht gut, aber zu mindest bin ich glücklich! Klar gibt es immer noch Tage an denen ich nicht mehr leben will, zum Beispiel wenn sich meine Eltern über meine Narbe lustig machen. Aber es wird besser!

Achja, ich bin 13, und hab schon 3 mal Tabletten geschluckt und ich weiß ich bin kaputt, aber ich will leben!

Schreibt mir bitte auf insta: http.rebekka26 , ich will euch helfen!
vor 255 Tagen flag
Bitte depresivkidgirl
Ich will nicht dass du stirbst
Ich kann dir helfen
Ich ritze mich auch und habe Depressionen und Suizidgedanken
Ich kann dir helfen ich weiß in welcher Lage du bist
Ich bin hier öfters online
Ich kann dir helfen
Ich weiß viele Tricks
Bitte schreibe zurück 😭😭😭😭😭😭🔪🔪🔪🔪🔪🔪
PS Ich liebe dich sweetie 😘😘😘😘😘😘
vor 255 Tagen flag
Habe tausend mal mit meinen 2 besten freuninnen geredet bringen tut es nichz ritzen tu ich mich immer noch..... will einfach weg von diesee welt also byeee
vor 256 Tagen flag
Eigentlich will ich hier garnichts schreiben, ich weiß nicht genau warum ich hier bin. Ihr habt alle viel schlimmere Probleme als ich und das tut mir leid. Ich wünschte ich könnte iwas machen, euch einfach sagen das es trotzdem weiter geht. Ich habe seit ca 1 Monat diese Gedanken das ich mich verletzen will. Schon seit ca ein Jahr ist es mir egal ob ich jedenmoment durch einen Unfall oder so sterben oder verletzt werden könnte. Ich hab dann angefangen mit meinem Rasierer mich zu schneiden und man ist das echt kompliziert weil die Klinge halt nicht raus geht... jedenfalls ist es wegen meinen Vater größtenteils. Ich hab einen Freund der Muslim ist und er ist ein kompletter rassist, beleidigt ihn immer wieder über mich, sagt das ich den falschen Weg gehe, auch andere machen mich deshalb runter. Ich bin generell nie wie ich bin. Ich bin nach außen hin die fröhlichste von allen, probiere andere aufzuheitern damit wenigstens die nicht in sowas abrutschen, ich hab’s zu meiner Lebensaufgabe gemacht damit ich wenigstens mich ein bisschen nicht so nutzlos vorkomme, aber es ist ok ihr habt schlimmere Probleme, also hoffe ich das ihr da wieder rauskommt, viel Glück eure Franz
vor 256 Tagen flag
Angelina ich verstehe dich mir geht's genauso ich habe auch Depressionen und ritze mich usw
Bitte stirb nicht ich weiß es ist schlimm ich muss das selbe durchmachen
Ich habe auch Selbstmordgedanken und habe es versucht
Und wollte einmal anfangen zu rauchen und zu denken
Aber ich habe mir Hilfe bei einem Spiel von Mitspielern gesucht die haben mich aufgehalten
PS Ich liebe dich so wie du bist 💕💕💕💕💕💕
vor 257 Tagen flag
Ich schneide mir immer tiefer in die haut keine lust mehr zu leben warum sage ich euch jetzt 1. warum ich das mache weil meine fanilie mich nicht juckt ich wahr noch sehr klein ich hatte freunde ich liebte meine familie mein leben schule wahr cool und so eines tages hatte ich keine lust auf schule mein Lehrerin hatt mich genervt und so dan haben sie meine mama angerufen dan sind die zu mir gekommen und haben mich abgeholt nach ungefähr halbes jahr wahr ich im heim für 3 jahre dan bin ich immer abgehauen und wurde gesucht von der polizei dan haben die mich in die kjp gebracht dan bin ich rausgeschmissen worden dan wahr ich ein halbes jahr daheim ich bin abgehauen habe getrunken geraucht und so dan bin ich nach schwandorf gekommen haus des guten hirten ider so dan bin ich nach hause gefaren ich wahr 2 tage tort dan bin ich wieder nach hause gefahren dan hatt meine mutter gesagt das sie mich wegeben will also nach anberg da wahr ich 1 tag lang dan bin ich wieder abgehauen dan wahr die polizei wieder da und hat mich ich die kjp gebracht bar tage wahr ich da drin dan bin ich wieder nach hause gefahren dan musste ich nach münchen also so gesagt nach hallbergmoos eine geschlossene einrichtung da wahr ich auch 1 jahr da und ein barrrr monate die kinder haben mich gemoppt und so dan bin ich ungefähr 1 jahr zu hause gewesen. Dan haben die zu mir gesagt ich wollte in einer offene einrichtung jetzt lebe ich da auch schon und ja wegen den ganzen stress ritze ich mich immer tiefer und tiefer. Ps die ich lebe in Regensburg bin 15 jahre alt wer lebt da noch in Regensburg bitte schreiben. Und uch habe 18 zu werden richtige angst und uch denke an meinen tot. Keiner braucht mich ich habe keine frende jeder hassst mich einfach nur noch lg Angelina hunt
vor 261 Tagen flag
Ich ritze mich habe Depressionen und Angstzustände
Ich habe vor einem Monat angefangen damit
Ich werde jeden Tag gemobbt,geärgert, habe Liebeskummer und Notendruck
Ich bekomme Bauchweh usw wenn ich an Schule denke
Ich Weine jeden Tag viele Stunden
Und ich habe Essprobleme weil ich nichts Essen will
Ich bin erst 13
vor 294 Tagen flag
Gehts noch !? Ich hab den Test ja nur aus Langeweile und Verzweiflung gemacht aber diese Antwort geht ja mal garnicht!!!! Ich meine, wenn man sich ritzt dan hat das einen Grund und dann kann man nicht sagen das man ´´ mit den Quatsch aufhören soll´´!!!! Es ist extremst schwer mit dem aufzuhören wenn man es macht damit man etwas hat, womit man die restlichen seelischen schmerzen kontrollieren kann. Sowas geht ja mal garnicht!
vor 297 Tagen flag
Ich ritze mich seit über einem Jahr.
Es wird immer schlimmer.
Die Suizidgedanken und der Selbsthass werden immer agressiver.
Den Test hab ich nur aus Langeweile gemacht.
Das ist so ein Schwachsinn!!!
Vor allem am Ende zu schreiben, man sei nur zu feige um damit aufzuhören....
Das ist ja mal unterste Schublade!!!
Die Person die diesen Scheiss geschrieben hat, hat offensichtlich keine Ahnung was es mit dem Schneiden auf sich hat!!!
vor 298 Tagen flag
Ich habe diesen Test gemacht weil ich einfach nicht mehr weiter weiß .ich habe es schon öfters versucht auf zuhören aber ja es ist garnicht so einfach damit auf zuhören . Meine Freunde unterstützten mich ja auch . Eine Freundin hätte zu mir mal gesagt wo, ich sehr viel nach denke jetzt noch (sind nicht mehr befreundet) wegen dem ritzten von mir aber na gut. Habe aber meine sis noch die unterstützt mich jeden Tag und dafür bin ich dankbar. Die kann aber nicht immer auf mich aufpasse das ich es nicht mache. Hab sie voll gerne ❤

Ich kann eigendlich mit niemanden darüber reden wass bei mir vohr geht und Leute,, lasst euch nie unter griegen ihr seit ein Leben wessen Kopf hoch das wird wieder wieder kennt ihr es''. Es nicht nicht so leicht aber Joh ,,Kopf hoch sonst fällt die KRONE runter''. 💔 ich weiß was ich damit meine. Könnt mich gerne bei insta Anschreiben heiße dort @sarah_16_2019 könnt sehr gerne an schreiben

Lg.
vor 302 Tagen flag
hab den test mal aus spaß gemacht, obwohl ich weiß dass ich relativ tief schneide, aber die antwort, die ich am ende bekommen hab, war schon ein bisschen hart. „hör auf mit dem quatsch“, „du wirfst deine chance, glücklich zu werden, weg“ und „es ist nicht schwer aufzuhören“. ich weiß, dass das alles nett gemeint ist, aber das hat mich schon ein bisschen geschockt, wenn man das so sagen kann. könnte aber auch daran liegen, dass ich einfach eine sehr sensible person bin und man mit mir unbedingt vorsichtig reden muss.
vor 316 Tagen flag
Ich habe kein richtigen Grund. Vor Monaten hatte ich nenn Grund. Hab heute wieder angefangen zu ritzen, weil ich es einfach brauche. Es gefällt mir. Es fühlt sich einfach super an. Und reden kann ich auch nicht. Hab niemanden da zum reden. Hab keine Freunde in meiner stadt oder in der Nähe. Hab nur Freunde aus dem internet, die meisten wissen, dass ich mich geritzt hstte.. Momentan hab ich angst, es mit einem wichtigen freund aus internet zu schreiben. Der hat mir ja Geholfen, davon weg zu kommen, aber ich trau mich nicht ihm zu sagen, dass ich wieder habe. Das tut ihm richtig heftig weh. Ich weiß auch nicht mehr weiter. Ich roter einfach weiter, mal sehen wie schlimm dann mein Arm aus sehen wird. 🤷🏻‍♀️
vor 316 Tagen flag
Ihr tut mir wirklich sehr leid und ihr habt mein Beileid....😔 So schlimm ist es bei mir nicht .....Ich habe mich nur am Handgelenk geschnitten und ich habe Angst vor dem Schmerz , aber ich denke immer, wenn ich mich weiter ritzen , hab ich vielleicht Mal genug Mut ,mich tief genug zu schneiden , sodass ich mich damit irgendwann vielleicht selbst töten kann .....Meine Gründe sind weitaus weniger schlimm und erscheinen mir unbedeutend im Vergleich zu euren 😞 Meine Mutter sagt immer es ist nur eine Phase ....also denke ich , ich reagiere nur über.