Springe zu den Kommentaren

Mein aller bester Freund Teil3

star goldstar goldstar goldstar goldstar grey FemaleMale
4 Kapitel - 706 Wörter - Erstellt von: 111Lilola - Aktualisiert am: 2013-01-01 - Entwickelt am: - 1.735 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

1
Ich rannte zu meinem Haus. Doch bevor ich in die Gasse einbiegen konnte, rannte ich einen Polizisten direkt in dir Arme. Er legte mir Handschellen an. "So wir haben sie, was jetzt... okay" hörte ich ihn telefonieren. Ich nutzte die Gelegenheit und riss mich aus seinen Händen, und rannte samt Handschellen weg. "Ihr nach! " rief einer der Bullen. Alle stiegen in ihre Polizeiautos. Ich beschloss so schnell wie möglich auf das Feld zu rennen. Gut, dass auf dem Feld so viele Bäume waren. Ich rannte und rannte und rannte, bis mein Hals ganz trocken war und unbedingt etwas zu trinken brauchte. Bald ging ich nur mehr. Schließlich war das Feld aus, und ich landete in der Spinnereigasse. Da wohnte eine Freundin von mir. Ich fragte:"kann ich eine Zeit bei dir wohnen?" "Du warst es doch nicht. "

Ich war froh, dass ich eine Unterkunft für sagen wir die nächsten paar Monate bleiben konnte. Was ich brauchte war ganz viel zu trinken und eine Dusche. Als es klopfte...

Kommentare (0)

autorenew