Philosophie: Bist du Deontologe oder Teleologe?

star goldstar goldstar goldstar goldstar grey FemaleMale
10 Fragen - Erstellt von: Tanja - Entwickelt am: - 9.966 mal aufgerufen - User-Bewertung: 3.9 von 5.0 - 10 Stimmen

Es gibt zwei grundsätzliche Richtungen in der Philosophie – die deontologische und die teleologische.
Klingt kompliziert, ist es aber eigentlich nicht.
Die teleologische Ethik guckt ausschließlich auf das Ziel: „Erreiche ich damit etwas Gutes?“
Die deontologische Ethik guckt ausschließlich auf den Weg: „Ist mein Verhalten gut?“
Wenn du dich fragst, auf welcher der beiden Seiten du philosophisch eigentlich so stehst, dann kann dieser Test dir eine gute Einschätzung geben. Und keine Sorge – die Fragen sind aus dem täglichen Leben.

  • 1/10
    Ein Bekannter möchte dich bei einem Problem unterstützen – macht aber mehr kaputt als besser. Wie reagierst du?

Kommentare (4)

autorenew

Pyrrhon (00277)
vor 242 Tagen
Also, ehrlich gesagt ist dieser Test ein sehr sehr bedenklich: Das Wort "Teleologie" wird hier mit einer philosophischen Einstellung gleichgesetzt, die man als "Konsequenzialismus" bezeichnet. Die Teleologie beinhaltet allerdings mehr als nur das Nachdenken über die Folgen aus bestimmten Handlungen. Es geht hier vor allem darum, die Gesamtheit eines menschlichen Lebens unter moralischen Gesichtspunkten zu betrachten. Eine bessere Unterscheidung zwischen Teleologie und Deontik wäre daher: "Der Teleologe ist gut, der Deontiker handelt gut." Dem einen geht es um Grundsätze, dem anderen um Taten. Dieser Test vermittelt: "Wenn du notfalls in einer Klassenarbeit spickst oder zur Not einmal lügst, bist du Teleologe!" Leute, mal ehrlich, habt ihr Aristoteles gelesen?
Anno (12242)
vor 399 Tagen
@Paul:

Ein Verhalten lässt sich sowieso niemals pauschalisieren. Jeder Philosoph hat am Ende seinen eigenen Stil entwickelt. Das Testergebnis sollte daher nicht allzu ernst genommen werden, es dient nur zur groben Orientierung.
B.Bloody Wolf (68190)
vor 926 Tagen
Cool ich bin mit 50% ein Anfänger ....wo sind die restlichen 50%???Und ansonsten war das ein interessanter Test.😉
Paul (92067)
vor 1221 Tagen
Interessant zu vermerken ist vielleicht, dass der Deontologe Kant sich für die Todesstrafe ausspricht.