x

Die Statistik vom Quiz

Bist du eine Drachenreiterin?

42.57 % der User hatten die Auswertung: Dein Drache ist Xiánmíng. Er ist der weiseste unter den Drachen und ein eher ruhiger und besonnener Typ. Zusammen könnt ihr euch stundenlang über den Sinn des Lebens unterhalten und er versteht dich immer. Zusammen seid ihr ein unschlagbares Team, da ihr beide Meister der Magie seid. Nun zu deiner Story: Kurz nach deiner Geburt, hatte dich dein Drache selbst auserwählt und seitdem weicht er nicht mehr von deiner Seite. Ihr habt schon vieles zusammen durchgemacht und er hat dir beigestanden, als deine kleine Schwester entführt wurde. Außerdem hat er dich die Magie gelehrt und sie in dir erweckt. Auch heute, ist dein Drache bei dir, doch du bist noch nachdenklicher als sonst und das merkt er natürlich. „Elyra, was ist los mit dir? Ist es etwa wegen diesem Jungen?“ Du siehst zu ihm auf und in seine besorgten, wunderschönen Augen. Du seufzt. „Ach Xián, ich kann nicht aufhören an ihn zu denken. Was mache ich denn nur. Ich kriege keinen einzigen Spruch in meinen Kopf, verdammt!“ Du wirfst das Buch und Xiánmíng sieht ihm verwundert hinterher. Es ist das erste Mal, dass er dich so verärgert erlebt. Plötzlich ertönt ein Stöhnen aus der Richtung, in die du das Buch geworfen hast. Du und dein Partner ihr spät in die Bäume, doch du kannst nichts erkennen. Da Xián aber ganz ruhig bleibt, und seinen Kopf auf den Boden legt, um zu schlafen, bist du dir sicher, dass keine Gefahr droht. Aus dem Dickicht heraus tritt ER. Ärgerlich reibt er sich seinen Kopf und schaut auf das Buch in seiner Hand. Hinter ihm erscheint sein Drache. Sofort ist dein Gefährte hellwach. Die beiden Drachen ziehen sich, nachdem ER bei dir angekommen ist, zum See zurück. Du wirst rot und entschuldigst dich für den ungewollten Anschlag auf ihn. Er lächelt nur, gibt dir das Buch zurück und küsst dir die Hand. Du freust dich, dass er da ist und dein Herz macht Freudensprünge. „Hallo, My Lady, es freut mich euch endlich wiederzusehen. Ich möchte Euch um etwas bitten.“ Du wirst nachdenklich und schaust ihn erwartungsvoll an. Er fährt fort. „Bitte, Ihr und Euer Drache, begleitet uns und reist mit uns durch die Welt. Ich habe einen neuen mächtigen Zauber entdeckt, der die Drachen vor allem Bösen beschützen kann, nur muss ich noch einiges über diesen Zauber lernen und verstehen, um ihn anwenden zu können.“ Noch immer hält seine Hand deine und nun drückt er sie sogar leicht. Dein Herz rast inzwischen, dass du denkst es müsste jeden Moment vor Erschöpfung still stehen. „Ich habe bemerkt, dass Ihr mir sehr wichtig geworden seid und ich möchte diesen Zauber, ebenso wie mein Leben, mit Euch teilen.“ Du kannst es kaum fassen und für einen kurzen Moment stockt dir der Atem. Gerade, als er seine Lippen öffnet, um erneut zu sprechen, stellst du dich auf die Zehenspitzen und bettest deine Lippen auf seine. Er genießt es und geht gerne darauf ein. Eure Drachen sind zurückgekehrt und Xián ist begeistert. Er freut sich, dass du endlich erlebst, was Liebe ist. Nochmal vielen Dank, dass du mein Quiz gemacht hast und ich hoffe wirklich, du bist zufrieden.

17.43 % der User hatten die Auswertung: Dein Drache ist Àn. Er ist der Drachen, der über die Finsternis gebietet. Er ist verschlossen und wirkt oft boshaft, doch du kennst ihn und verstehst, auf Grund eurer gemeinsamen Vergangenheit, wie er sich fühlt. Euer gemeinsames Schicksal verbindet euch und ihr vertraut euch blind. Nun zu deiner Geschichte: Du und Àn lerntet euch kennen, als dein Dorf vom Drachensammler angegriffen wurde und deine Familie samt eurer Drachen entführt wurde. Du warst die einzige Überlebende. Deshalb machtest du dich auf die Suche nach deinen Eltern und trafst auf der Reise, Àn. Seine Familie wurde ebenfalls von diesem Kerl entführt und so habt ihr euch zusammengeschlossen. Auch jetzt ist er bei dir. Zusammen sitzt ihr oben auf dem Vulkan und beobachtet das Lavaspiel der anderen Vulkane. Du bist noch verschwiegener als sonst und dein Gefährte spürt deinen Schmerz. Er seufzt und legt seinen Kopf an deinen. Du legst deine Hand an seine Wange. „Oh Àn, wie konnte es nur dazu kommen?“ Er schnaubt und ihm ist klar, was du meinst. „Dieser Junge hat es dir angetan, nicht war, Morgan? Du vermisst ihn.“ Bevor du antworten kannst, reißt er seinen Kopf hoch und späht auf die offene Eben hinaus. Da erblickt er einen Schatten. Sofort schaut er genauer hin. Er erkennt den Drachen des jungen Mannes von damals. Er stupst dich an und macht dich darauf aufmerksam. Du freust dich und fliegst den beiden mit deinem Partner entgegen. Eure Drachen fliegen umeinander und freuen sich scheinbar ebenso sich zu sehen. Du und der Typ springen ab und lasst eure Drachen allein. Ihr schweigt euch an. Plötzlich packt er dich und hält dich fest. „Hör zu, es gibt da jemanden, den ich um jeden Preis bekämpfen will. Er hat sich vorgenommen, alle Drachen zu vernichten und ich will ihn daran hindern. Ich schaff das nur nicht alleine.“ Du stellst dich vor ihn und schaust ihm tief in die Augen. „Du willst, dass wir euch begleiten?“ Jetzt schaut auch er dich an und eure Blicke gehen tief, tief in die Seele hinein. „Ja, bitte. Ich mag dich sehr und deine Nähe hat mir so gefehlt.“ Bevor er noch weiter reden kann, küsst du ihn zögernd. Doch er lockt dich und eure Küsse werden intensiver. Da hört ihr das Brüllen eurer Drachen und seht wie sie glücklich über euch kreisen.

17.99 % der User hatten die Auswertung: Dein Drache ist Shuâng. Er ist ein freundlicher Eisdrache und dein aller bester Freund. Ihr macht einfach alles zusammen und würdet alles füreinander tun. Ihr seid bei allen beliebt und eure Freunde sind euch wichtig. Nun zu deiner Story: Du und Shuâng ihr kennt euch seit ihr Kinder seid und seid zusammen aufgewachsen. Ihr geht durch dick und dünn. So steht er dir auch heute bei, denn du bist traurig und er spürt es. „Fay, jetzt komm schon, lach mal wieder, bitte.“ Er stößt dich an. Als er aber merkt, dass es nichts nützt, legt er sich an dich und du lehnst dich an ihn. Du lauscht seinem Atem und bist kurz davor einzuschlafen, als Shu hochschreckt und durch die Eiskristalle nach draußen starrt. Ihr beide erblickt gleichzeitig die beiden Gestalten, die auf den Palast zu kommen. Shu erhebt sich, bereit, dich zu beschützen. Du gehst hinter ihm in Position. Als die beiden vor euch stehen, freust du dich, denn Er ist tatsächlich zu dir zurückgekehrt und auch dein Gefährte scheint erfreut. Die beiden Drachen verschwinden irgendwo im Palast und du bleibst mit diesem süßen Typen allein zurück. „Hey, na freust du dich, mich zu sehen? Ich bin total froh endlich wieder hier zu sein.“ Du grinst und fällst ihm um den Hals. Er umarmt dich und fährt fort. „Ich wollte fragen, ob es dir etwas ausmachen würde, wenn wir hier bei euch bleiben.“ Er drückt dich sachte weg, um dich besser ansehen zu können. Er erwartet deine Antwort. Doch du bringst kein Wort heraus, also küsst du ihn überschwänglich und er tut es auch. Eure Drachen sind inzwischen zurück und sehen sich verlegen an. Jetzt macht ihr zusammen erstmal einen Rundflug und du stellst die beiden allen euren Freunden vor.

22.01 % der User hatten die Auswertung: Dein Drache ist Jînù und er kann sehr leicht zornig werden. Er ist aufbrausend und hat einen sehr starken Beschützerinstinkt. Außerdem ist er schnell eifersüchtig. Doch du hast ihn im Laufe der Zeit durchschaut und kommst inzwischen gut mit ihm klar. Ihr seid auf einer Ebene und versteht euch super. Nun zu deiner Geschichte: Du und Jîn ihr kennt euch seit du in den Verteidigungsdienst des Drachenreiches getreten bist. Er wurde dir zugeteilt und anfangs habt ihr euch gar nicht verstanden, doch nun seit ihr ein Herz und eine Seele. Ihr versteht den anderen auch ohne Worte und so spürt dein Gefährte, dass auch heute mal wieder etwas nicht stimmt. „Kyra, vergiss endlich diesen dämlichen Typen!“ Du siehst ihn funkelnd an. „Was fällt dir ein ihn dämlich zu nennen? Ich...“ Du unterbrichst, denn du fühlst dich nicht danach zu diskutieren. Er spürt das und beruhigt sich wieder. Er legt seine Stirn von hinten an deinen Rücken und schlägt nervös mit dem Schwanz. Du weißt, dass er es nicht erträgt dich so zu sehen. Plötzlich knallt der Schwanz deines Gefährten mit einem lauten Rumms auf den Boden. Er sieht zu Himmel und du bemerkst den Schatten über euch, der auch noch auf euch zu kommt. Du springst auf deinen Drachen und ihr steigt ruckartig empor. Du erkennst sofort wer euer Gegenüber ist. Es ist dieser Kerl mit seinem Drachen. Also landet ihr wieder. Sein Drache schafft es, deinen Partner wegzulocken, sodass ihr allein seid. „Hallo, ich wollte dich fragen, ob ihr mit uns kommt und wir zusammen durch die Lande ziehen.“ Du siehst ihn skeptisch an. Er will mit dir und Jîn losziehen, warum? Er hatte aus deinem Gesicht gelesen. „Das war mir klar, das du mich anzweifelst. Ich habe mir deshalb auch genau überlegt, was ich sagen könnte...nämlich....“ Er sagt nichts und küsst dich einfach leidenschaftlich. Ohne zu zögern, lässt du dich darauf ein. Als eure Drachen zurückkommen, kann seiner deinen gerade so davon abhalten deinen neuen Freund nicht abzufackeln. Du weißt jetzt schon, dass das eine lustige Gruppe ist, um zusammen zu reisen.