WissenstestsTiere / Pflanzen / Biologie QuizzeHundeHundewisssen
Verstehst du deinen vierbeinigen Partner?
star goldstar goldstar goldstar greystar grey FemaleMale
Quizdauer:t < 10 min - Erstellt von: Brinkley - Entwickelt am: - 7.128 mal aufgerufen - User-Bewertung: 3 von 5.0 - 20 Stimmen

Verstehst du deinen vierbeinigen Partner?

Du hältst mit deinem Hund Kaffeekränzchen ab und unterhältst dich mit ihm über höhere Mathematik? Hier kannst du dein Wissen in punkto Hundesprache testen!

Frage 1:1. Zwei Hunde treffen sich. Sie schauen sich direkt in die Augen. Was bedeutet das und wie wird es weitergehen?
„Schau mir in die Augen, Kleines...!“ - Ganz klar: Die Hunde flirten!
„Wow, hast du tolle Augen...! - Tja, auch Hunde machen gerne Komplimente...!
„Ich bin der Boss hier - verschwinde, du nervst!“ - Oh je: Wenn einer der beiden jetzt nicht klein bei gibt, sprich wegschaut, werden sie ihre Unstimmigkeiten wohl auf eine andere Weise ausführen...
Gar nichts! Hunde machen dies dauernd. - Sie werden wohl gleich anfangen zu spielen und freudig herum zu hopsen.

Frage 2:Dein Hund schleckt dir das Gesicht ab, er könnte meinen:
„Mann, bist du dreckig - lass dich waschen!“
„Ich habe Hunger, bitte füttere mich!“
„Hab' dich gaaanz doll lieb!“
Mein Hund darf so etwas nicht - das ist doch eklig!

Frage 3:3. Du beobachtest auf einem Hundeplatz, wie gerade „Bleib“ geübt wird. Der Hundeführer spricht in einem lauten Kommandoton. Der Hund gähnt. Er sagt seinem Halter somit, dass:
er ganz furchtbar müde ist. Er hat wahrscheinlich letzte Nacht nicht so gut geschlafen.
er nicht weiß, was er tun soll. Sitzen bleiben oder dem geliebten Menschen folgen? Außerdem versteht er nicht, warum Herrchen in so anbrüllt...
er total gelangweilt ist. - Oder findest du Schule spannend?!
Ich habe bei so etwas noch nie zugesehen!

Frage 4:Du siehst zu, wie ein Welpe mit seiner Mutter spielt. Er zwickt ihr ins Ohr, woraufhin die Hündin dem Kleinen mit den Zähnen über die Schnauze fast. Wie interpretierst du das?
Ich gehe sofort dazwischen oder informiere den Halter. Die Mutter will ihr eigenes Kind beißen!
Die Mutter gibt dem Kleinen eine Lektion in Sachen „Verteidigungstechnik“ - Karate für Hunde!
Das ist mir eigentlich ziemlich egal, es wird schon seine Richtigkeit haben.
Der Mutter wird es zu „bunt“, sie will ihrem Kind klar machen, dass es jetzt genug ist.

Frage 5:Der Hund deiner Freundin sitzt auf dem Boden und kaut auf seinem Knochen herum. Als du dich näherst, steht er auf und wedelt mit der Rute. Doch dir fällt etwas auf: nicht nur die Rute, sondern der ganze Hundepo wackelt! - Und nun?!
Der Hund freut sich so doll, mich zu sehen, dass eben auch sein Po wackelt - das ist doch nichts ungewöhnliches! Ich werde ihn streicheln.
Der Hund will seinen Knochen verteidigen. Doch ich als Mensch stehe über ihm - also habe ich das Recht, ihm den Knochen weg zu nehmen!
Das ist die typische Spielhaltung! Als nächstes wird der Hund aufstehen und spielerisch mit dem Knochen wegrennen.
Ihm gefällt es nicht, dass ich seinem Knochen so nahe komme. Ich respektiere das und gehe nicht zu ihm.

Frage 6:Welche Erziehungsmethode ist deiner Meinung nach am besten auf die spezifischen Verhaltensweisen der Hunde angepasst?
Stachel-/Würgehalsband - So erhält man die Aufmerksamkeit des Hundes am Schnellsten!
Clickertraining - Hunde machen alles für Belohnungen!
Stromschlaghalsband - die bequemste Hundeerziehung!
Mein Hund kann tun und lassen, wonach immer er Lust hat - er ist doch kein Zirkustier!

Frage 7:Welches von den nachfolgenden Verhaltensweisen gehört zu den „Calming Signals“ (Beschwichtigungsgesten)?
Bellen
Knurren
Winseln
Die Pfote heben

Frage 8:Du besitzt seit Kurzem einen Hund, einen Rüden namens Rudi. Als du mit ihm im Park spazieren gehst, trefft ihr auf einen anderen Hund, ebenfalls männlich. Dein Rudi reitet kurzerhand auf den anderen auf - was denkst du?
Ach, der will dem anderen nur sagen, wie dominant er doch ist...
Oh mein Gott! Rudi ist schwul...! Na ja, so schlimm ist es ja nicht...
Vielleicht ist der „Rüde“ ja doch eine Hündin - kann doch sein!?
Rudi zeigt ganz normales Spielverhalten. Das kann man schon bei Welpen beobachten!

Frage 9:Als Dominanzgeste benutzt ein Hund gegenüber einem anderen
ihm die Schnauze lecken
die Pfote auf den Rücken seines Gegenübers legen
jaulend vor ihm her laufen
sich vor dem anderen auf den Rücken werfen

Frage 10:Du rufst deinen Hund, der vor dir rumschnüffelt. Da er nicht sofort kommt, rufst du lauter und mit ärgerlichem Unterton. Nun setzt sich dein Bello langsam in deine Richtung in Bewegung und macht auch noch einen großen Bogen...nun
gehe ich zu ihm und gebe ihm einen Klaps auf den Po - so kann er sich mir gegenüber nicht benehmen!
rede ich noch lauter. Irgendwann muss er doch mal begriffen haben, was ich von ihm will! Kommt er dann endlich, sage ich ihm noch mal, dass ich so etwas nicht noch einmal erleben möchte!
weiß er ganz genau, was er getan hat und schämt sich. Ich werde es dabei belassen, ihn weder loben noch tadeln.
gehe ich in die Knie und locke ihn zu mir - er war durch meinen „Wutausbruch“ wohl ein wenig irritiert und traut sich jetzt nicht mehr zu seinem „bösen“ Menschen. Kommt er, wird er ausgiebig gelobt.

Dieses Quiz wurde von Brinkley erstellt.