Besitze ich die Gabe zum „Psychologen“?

Antworte einfach auf die untenstehenden Fragen. Ergebnisse werden nicht an Dritte weitergereicht und unterliegen höchster Geheimhaltung.

Frage 1:Passiert es dir öfters, dass du ohne Grund andere Leute verprügelst, deine Mitmenschen tyrannisierst, oder deinen Hund quälst?
- Ja, immer öfter.
- Ja, immer.
- Ja, kommt schonmal vor.
- Nein, ich habe keinen Hund mehr, meine Nachbarn sind verzogen und auf andere Leute trifft man nur selten.

Frage 2:Hast du ein gutes Verhältnis zu deinen Geschwistern?
- Ja, immer wenn ich kein Geld hab.
- Ja, immer wenn DIE kein Geld haben
- Ja, immer nach dem ins-Bett-gehen und vor dem wieder-Aufstehen.
-Hab die schon ewig nicht mehr gesehen, keine Ahnung ob die nochmal mit mir reden würden.

Frage 3:Hast du viele Freunde?
- ja, einen
- ja, meine Mama
- hatte ich mal
- kann ich nicht zählen, zuviele Leute in der U-Bahn

Frage 4:Wie intensiv würdest du diese Freundschaften nennen?
- bis auf die Knochen
- man sieht sich
- sehr intensiv
- hab eigentlich keine (Freunde)

Frage 5:Nun testen wir einmal deine CHARAKTERSTÄRKE: Isst du regelmäßig Süßes, magst du Wein oder trinkst du gerne Kaffee?
- nein, nur jedes Wochenende
- Süßes ja, Wein und Kaffee nein
- Wein und Kaffee ja, Süßes nein
- Wein nein, Kaffe relativ und Süßes eher schon, wobei Bier besser und Wein eigentlich doch

Frage 6:Stellen wir uns einfach mal eine kleine Geschichte vor: Es ist Winter und auf den Straßen liegt eine feste Schneeschicht. Du bist mit dem Fahrrad unterwegs und versuchst den Weg freizuschaufeln, als dir plötzlich ein Auto in den Weg kommt, dessen Nummernschild du nicht kennst und dessen Fahrer im Takt der Musik Pfeife raucht. -Was machst du?
Ich denke mir nichts dabei und schaufle weiter.
Ich klingle entzürnt mit meiner Klingel und will auf mich aufmerksam machen.
Ich halte an um den Fahrer zu fragen ob ich ihm nicht irgendwie helfen kann.
Ich rauche auch.

Frage 7:weiter mit der Geschichte: Du hast den Autofahrer hinter dir gelassen und hast dich nun bis zum Wald freigeschaufelt. Dort angekommen merkst du allerdings, dass du deinen Teddybären zuhause vergessen hast. Auf dem Weg vor dir siehst du einen kleinen Jungen, der mit seiner Barbie spielt. -Wie verhältst du dich?
Ich denke mir nichts dabei und schaufle weiter.
Ich halte an und frage ihm nach dem Weg zu mir nach hause.
Ich klaue ihm seine Barbie und fahr schnell weiter.
ch spiele mit.

Frage 8:Du befindest dich mitten im Wald. Den kleinen Jungen hast du schon längst hinter dir gelassen. Du überlegst nun ernsthaft, ob du dir nicht wirklich deinen Bären holen solltest, als dich eine ältere Frau im Bärenfell um Hilfe bittet. -Du sollst ihr ihre Einkäufe nach hause tragen, weil du ihr verlorener Sohn seist. -Wie reagierst du?
Ich denke mir nichts dabei und schaufle weiter.
Ich rufe den Tierschutzverein und erstatte Strafanzeige wegen des Bärenfells.
Ich frage sie nach ihrem Friseur und Petikeur. -bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie bitte ihren Arzt oder Apotheker
„Hallo Mama!“

Frage 9:Völlig erschöpft kehrst du am Ende des Tages zu dir nach hause zurück. Dein Teddy erwartet dich bereits und dein Goldfisch erzählt dir die neusten Ereignisse des Tages. -Du bist glücklich und zufrieden mit dir und deinem Leben. -Was denkst du?
Ich denke nichts und lausche meinem Goldfisch.
Ich denke an den Autofahrer.
Ich denke an den kleinen Jungen.
Ich denke an die alte Frau.

Frage 10:Weißt du jetzt ob du die Gabe zum „Psychologen“ hast?
Ja, ich fühle es.
Ja, ich bin mir ganz ganz sicher.
Keine Ahnung, ich hab Hunger.
Nein, „Psychologen“ sind mir Suspekt.

Dieses Quiz wurde von Corinn@ erstellt.