x

Die Welt im Abgrund (Staffel 2 Kapitel 2 Spiegelbild)

UNBEDINGT LESEN! Hallo Leute, dass ist das zweite Kapitel von der zweiten Staffel. In dem letzten Kapitel musstet ihr euch entscheiden, ob ihr den Fremden, der euch angriff, tötet oder am Leben lässt. Bitte wieder ehrlich antworten. Mir geht es nicht darum, was für ein Ergebnis am Ende bei euch rauskommt, dass ist Nebensache für mich, sondern mir geht es darum euch eine gute und möglichst interaktive Geschichte zu präsentieren! AUSSERDEM habe ich begonnen, eine neue Geschichte im Sinne von "Spec Ops The Line" zu schreiben, der erste Teil der Geschichte wird auch so schnell wie möglich veröffentlicht, falls jemand Interesse hat. Jetzt aber mal rein mit dir, der Krieg wartet!

  • 1/10
    Antwort A: (Du hast dich entschlossen den Fremden zu töten)





    Dein Fuß drückte gegen die Brust des Fremden, um Ihn auf dem Boden zu befestigen. Deine Pistole ist auf sein Gesicht gerichtet. Der Mann scheint langsam nachzugeben, vermutlich hat er realisiert, dass er den Kampf verloren hat. Trotzdem feuerst du ohne zu zögern drei Schüsse in sein Gesicht. Blut spritzt aus allen Röhren, Blei massiert seine Visage.

    "Hast du den Verstand verloren?"

    Du drehst dich zu Frank, der gerade wieder zu sich gekommen ist. Dieser scheint nicht gerade erfreut zu sein, dass du den Typen erschossen hast.



    Du zeigst ihm nur ein kurzes lächeln, doch schnell beginnt dein Blut aus dem Mund zu tropfen. Du wischt es mit deiner Armprothese weg und wendest dich wieder zu Joseph.









    Antwort B (Du hast dich entschlossen den Fremden zu verschonen)



    Dein Finger löst sich von der Umklammerung des Abzuges. Du nimmst den Fuß langsam von der Brust des Mannes unter dir, doch nicht um ihm aufzuhelfen, sondern um Ihn mit einem harten Tritt eine in die Fresse zu geben. Ein dumpfes Geräusch ertönt als dein Fuß gegen seinen Kiefer. Der etwas in die Jahre gekommene Mann verliert augenblicklich das Bewusstsein.



    "Ich dachte schon du machst ihn kalt"

    Erschöpft richtete sich Frank neben dir auf, der auch ein, zwei Hiebe abbekommen hat. Du fährst dir kurz durchs Haar und atmest einmal tief aus bevor du die Waffe zurück in die Jacke steckst. Du gehst zu Frank und hilfst ihm sich aufzurichten.

    Antwort A: (Du hast dich entschlossen den Fremden zu töten) Dein Fuß drückte gegen die Brust des Fremden, um Ihn auf dem Boden zu befestigen. Deine

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew