x

Liebestests -» Sexuelle Orientierung von A bis Z

Verwirrt über die verschiedenen Arten der sexuellen und romantischen Orientierung? Wir haben die Antworten!

Kommt es dir auch so vor, als ob sich jeden Tag jemand anderes als so-und-so-sexuell oder -romantisch outet? Seit den längst vergangenen Tagen von "schwul und heterosexuell" wurden Begriffe geschaffen, die so ziemlich jede sexuelle oder romantische Sehnsucht oder Neigung abdecken. Wenn dich das alles verwirrt, lies weiter! Hinweis: Die folgende Liste sollte nicht als allumfassend betrachtet werden, denn es werden ständig neue, spezifischere Label bekannt gemacht.

Für viele ist es ziemlich schwierig, die sexuelle Orientierung zu beschreiben, weil sie nicht so eindeutig ist, wie man vielleicht denkt. Es gibt viele verschiedene Ebenen, und sich nur zum anderen Geschlecht hingezogen zu fühlen, ist ein Konzept, das tief in der Vergangenheit verankert ist - technisch gesehen! Einige Menschen (der älteren Generationen) sind skeptisch, aber seien wir ehrlich: Sexuelle Anziehung und romantisches Verlangen gegenüber mehr als einem Geschlecht sind seit jeher Teil des menschlichen Lebens. Nur weil eine Gruppe von Menschen beschlossen hat, diese völlig normalen Anziehungskräfte schlecht zu machen, weil es ihnen "unangenehm" ist, heißt das nicht, dass es nicht völlig legitim ist, diese verschiedenen Arten von Sexualität zu erleben.

Wenn eine der folgenden Orientierungen dir hilft, deine sexuelle Identität zu bestimmen, dann bist du schon einen Schritt weiter! Wenn nicht, dann mach dir keine Sorgen. Nicht alles und jeder braucht ein Etikett. Sei einfach du selbst. Das ist genug!

Eine Hand die eine Regenbogenflagge schwenkt

Sexuelle vs. romantische Orientierung

Bevor wir zur Liste kommen, ist es jedoch wichtig, auf etwas hinzuweisen, das nicht jedem klar zu sein scheint: Sexuelle und romantische Orientierung sind nicht dasselbe.

Die sexuelle Orientierung hat mit dem Wunsch einer Person zu tun, eine sexuelle Beziehung mit anderen einzugehen oder nicht. Die Anziehung, die sie verspüren oder nicht, ist körperlich.

Die romantische Orientierung hat mehr mit den Gefühlen und dem Ausdruck von Liebe zu tun. Eine romantische Beziehung ist nicht unbedingt sexuell. Es ist nicht notwendig, sowohl romantische als auch sexuelle Anziehung zu empfinden, um eine bestimmte Sexualität zu beanspruchen. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass sich die sexuelle und romantische Orientierung eines Menschen im Laufe der Zeit ändert. Diese Entwicklung ist völlig normal. Wenn du dich also heute als alloromantisch identifizierst, dich morgen aber eher autoromantisch fühlst - na ja, dann ist das halt so.

Im Folgenden findest du Definitionen für einige Arten der sexuellen und romantischen Orientierung.

Menschen auf der Pride Parade halten einen Ballon mit dem Buchstaben pride hoch

Was ist eine Alloromantisch?

Eine Person, die sich als alloromantisch bezeichnet, fühlt sich romantisch zu anderen hingezogen - wer auch immer das sein mag. Es ist das Gegenteil von aromantisch (siehe unten).

Was ist Allosexuell?

Dies ist ein Sammelbegriff für Menschen, die sich sexuell zu anderen hingezogen fühlen und möglicherweise mit jemandem Sex haben wollen. Allosexuelle können sich auch mit anderen Sexualitäten wie schwul, lesbisch oder bisexuell identifizieren.

Was ist Ally (Verbündeter)?

Der Begriff "Verbündeter" steht zwar nicht für eine sexuelle oder romantische Orientierung, ist aber dennoch wichtig zu wissen. Er wird verwendet, um jemanden zu definieren, der sich gegen Heterosexismus, Homophobie, Biphobie, Transphobie, heterosexuelle und geschlechtsspezifische Privilegien bei sich selbst und anderen wehrt.

Was ist Androsexuell?

Androsexuelle fühlen sich zu Männern, Männlichkeit oder vermeintlicher Männlichkeit hingezogen, unabhängig davon, ob sie selbst männlich geboren wurden oder nicht.

Was ist Aromantisch?

Eine aromantische Person ("aro") empfindet möglicherweise keine romantische Anziehung zu jemandem. Diese Menschen, die sich auf einem Spektrum bewegen, wünschen sich vielleicht mehr als Freundschaft in einer Beziehung, vielleicht auch nicht. Es ist auch möglich, dass sie sich mit einer anderen Orientierung identifizieren. Sie neigen dazu, enge Freundschaften und andere nicht romantische Beziehungen zu bevorzugen. Es ist wichtig, noch einmal darauf hinzuweisen, dass sich romantische Anziehung von sexueller Anziehung unterscheiden kann. Das heißt, jemand, der keine romantische Anziehung (Liebe) empfindet, kann sich zu Menschen trotzdem sexuell hingezogen fühlen. Einige aromatische Menschen gehen "queerplatonische Partnerschaften" oder QPPs ein. Diese Partnerschaften sind platonisch, werden aber als ebenso verbindlich wie romantische Beziehungen angesehen. Manche Menschen in QPPs entscheiden sich für ein Zusammenleben und/oder haben gemeinsame Kinder.

Was ist Asexuell?

Asexuell ("ace") ist ein Sammelbegriff, der ein breites Spektrum sexueller Orientierungen umfasst. Laut dem LGBTQIA Ressource Center handelt es sich dabei um ein Spektrum. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Asexualität zu erleben. Anziehung, Erregung und der Wunsch nach einer Beziehung können bei asexuellen Menschen sehr unterschiedlich sein. Sie können einige oder alle dieser Erfahrungen machen: sich verlieben, erregt werden, Orgasmen haben, masturbieren, heiraten und Kinder bekommen. Asexualität wird als sexuelle Orientierung betrachtet, so wie Homosexualität oder Heterosexualität, aber sie ist nicht dasselbe wie Zölibat oder sexuelle Enthaltsamkeit. Einige, die sich als asexuell bezeichnen, empfinden vielleicht nie sexuelle und/oder romantische Anziehung, während andere diese Arten der Anziehung in unterschiedlichem Maße empfinden. Wenn eine asexuelle Person eine romantische Anziehung verspürt, geht diese normalerweise nicht in ein sexuelles Verlangen über. Das heißt, asexuelle Menschen müssen nicht auf Sex verzichten, um sich als asexuell zu bezeichnen. Woher weiß man, ob man asexuell ist? In der Regel hat eine asexuelle Person schon immer wenig Interesse an sexuellen Kontakten mit anderen Menschen gehabt.

Asexuelle Orientierungen umfassen:

  • Sex-avers: Der Zustand der Abneigung oder des völligen Desinteresses an Sex und Sexualverhalten.
  • Sex-affin: Der Zustand, in dem man in einigen, aber nicht in allen Situationen positive Gefühle gegenüber Sex hat.
  • Sex-indifferent: Der Zustand, in dem man Sex und Sexualverhalten neutral gegenübersteht.
  • Sex-abgewehrt: Der Zustand, in dem man sich von Sex und sexuellem Verhalten abgewandt fühlt.
  • Cupiosexuell: Der Zustand, in dem man keine sexuelle Anziehung empfindet, aber dennoch den Wunsch hat, sich sexuell zu verhalten oder eine sexuelle Beziehung zu haben.
  • Libidoistisch asexuell: Der Zustand, asexuell zu sein und sexuelle Gefühle zu haben, die sie durch Masturbation oder Selbststimulation befriedigen.

Grausexuelle oder grauromantische Menschen identifizieren sich irgendwo zwischen sexuell und asexuell. Dazu gehören u. a. Menschen, die nur gelegentlich romantische oder sexuelle Anziehung empfinden, Menschen, die sexuelle Anziehung nur in geringem Maße verspüren, und Menschen, die sexuelle oder romantische Beziehungen wünschen und genießen, aber nur unter bestimmten, sehr spezifischen Umständen.

Schätzungsweise 1 Prozent der Weltbevölkerung ist asexuell, obwohl Experten glauben, dass die Zahl etwas höher sein könnte.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass Asexualität nicht dasselbe ist wie hypoaktives sexuelles Verlangen oder sexuelle Abneigung, bei denen es sich um medizinische Erkrankungen handelt, die mit Angst vor sexuellen Kontakten einhergehen. Gesellschaftlicher Druck kann dazu führen, dass asexuelle Menschen Angst vor Sex haben, aber das ist etwas anderes. Eine weitere Orientierung, die unter Asexualität fällt, ist die Zweigeschlechtlichkeit. Demisexuelle empfinden sexuelle oder romantische Anziehung, aber erst, nachdem sie eine enge emotionale Bindung zu einer Person aufgebaut haben.

Was ist Autoromantisch?

Autoromantiker fühlen sich romantisch zu sich selbst hingezogen. Es ist auch möglich, dass sie sich zu anderen romantisch hingezogen fühlen und sich durchaus binden können. Sie streben nur nicht nach romantischer Liebe.

Was ist Autosexuell?

Autosexuelle fühlen sich sexuell zu sich selbst hingezogen. Sie können sich auch zu anderen sexuell hingezogen fühlen.

Was ist Bi-curious (Bi-neugierig)?

Bi-neugierige Menschen sind an einer sexuellen oder romantischen Begegnung mit einer Person des gleichen Geschlechts wie sie selbst interessiert. Sie sind sich vielleicht nicht ganz sicher, wie sie sich in dieser Hinsicht identifizieren.

Was ist Bi-romantisch?

Biromantiker haben romantische, aber nicht unbedingt sexuelle Gefühle für mehr als ein Geschlecht.

Was ist Bisexuell?

Bisexuelle können jedem Geschlecht angehören. Experten bieten eine Reihe von Definitionen an, aber typischerweise ist eine bisexuelle Person jemand, der sich sowohl zu Menschen seines eigenen Geschlechts als auch zu anderen/allen Geschlechtern hingezogen fühlt. Wichtiger Hinweis: Die Vorstellung, dass Bisexualität eine Art "Zwischenstation" auf dem Weg von heterosexuell zu schwul ist, ist ein falsches und potenziell verletzendes Klischee. Einige Bisexuelle bezeichnen sich selbst als pansexuell.

Was ist Demiromantisch?

Demiromantiker müssen in der Regel eine starke emotionale Bindung zu einer Person empfinden, um eine romantische Anziehung zu dieser Person zu verspüren.

Was ist Demisexuell?

Wie bereits erwähnt, müssen Demisexuelle in der Regel eine starke emotionale Bindung zu einer Person empfinden, um sich sexuell zu ihr hingezogen zu fühlen. Einige von ihnen haben nur geringes oder gar kein Interesse an Sex.

Was ist Genderqueer?

Der Begriff Genderqueer bezeichnet Personen, deren Geschlechtsidentität nicht der strengen männlichen und weiblichen Binärform entspricht. Genderqueere Menschen weisen entweder Eigenschaften beider Geschlechter auf oder entscheiden sich dafür, sich keinem der beiden Geschlechter zuzuordnen. In gleicher Weise wird "nicht-binär" (engl.: non-binary) verwendet, um Menschen zu beschreiben, die sich weder als männlich noch als weiblich identifizieren und die sich selbst als außerhalb des binären Geschlechts stehend betrachten.

Was ist Gynesexuell/Gynosexuell?

Diese Menschen fühlen sich sexuell zu Frauen, weiblichen Wesen und wahrgenommener Weiblichkeit hingezogen, unabhängig davon, ob sie bei der Geburt als weiblich eingestuft wurden oder nicht.

Was ist Heteromantisch?

Heteromantiker fühlen sich romantisch, aber nicht unbedingt sexuell zu Menschen eines anderen Geschlechts hingezogen.

Was ist Heterosexualität?

Heterosexuelle oder "heterosexuelle" Menschen fühlen sich in der Regel sexuell und romantisch zu Menschen eines anderen Geschlechts als ihrem eigenen hingezogen.

Was ist Homoromantisch?

Menschen mit dieser romantischen Orientierung können eine romantische Anziehung zu Menschen entwickeln, die ein ähnliches Geschlecht haben wie sie selbst, fühlen sich aber möglicherweise nicht sexuell zu ihnen hingezogen.

Was ist Homosexuell?

Homosexualität bezieht sich auf Menschen, die sich emotional und körperlich zu Personen des gleichen Geschlechts hingezogen fühlen. Dieser Begriff wird von Experten als veraltet angesehen und könnte aufgrund seiner früheren Verwendung als negativ empfunden werden. Heute wird stattdessen oft das Wort "schwul" verwendet.

Was ist Lesbisch?

Lesben sind weibliche Personen, die sich sexuell und romantisch zu anderen Frauen hingezogen fühlen. Sie können entweder biologisch weiblich sein oder sich selbst als weiblich bezeichnen. In einigen Fällen bezeichnen sich auch nicht-binäre Menschen - d. h. Menschen, die sich nicht mit den traditionellen binären Geschlechtern Mann und Frau identifizieren - als Lesben. Eine Möglichkeit dafür ist, dass sie sich eher mit Frauen verbunden oder zu ihnen hingezogen fühlen. Dennoch: nicht alle Frauen, auf die die obige Beschreibung zutrifft, sehen sich selbst als Lesben. Warum werden Lesben als "Lesben" bezeichnet? Dem Oxford Dictionary zufolge stammt der Begriff vom Namen der griechischen Insel Lesbos. Dort lebte im 6. Jahrhundert v. Chr. die Dichterin Sappho, die in ihrer Poesie ihre Zuneigung zu Frauen zum Ausdruck brachte (man denke an den Begriff "sapphisch").

Was ist Metrosexuell?

Metrosexualität ist weniger eine Sexualität als ein lebensstil, den Männer führen, die zwar hetero, also romantisch und sexuell ausschließlich an Frauen interessiert sind, aber homosexuell wirken. Der Begriff setzt sich aus "metropolitan" und "heterosexuell" zusammen. Metrosexuelle Männer führen also Beziehungen mit Frauen, pflegen aber einen femininen Lifestyle. Für viele ist es daher oft schwer zu glauben, dass diese Männer einen weiblichen Partner haben.

Was ist Monosexuell?

Eine weitere Sammelbezeichnung: Monosexualität umfasst alle Orientierungen, die sich romantisch oder sexuell zu nur einem Geschlecht hingezogen fühlen. Heterosexuelle, Schwule und Lesben werden als monosexuell bezeichnet.

Was ist Multisexuell?

Im Gegensatz zur Monosexualität umfasst die Multisexualität alle sexuellen Orientierungen, bei denen sich Menschen zu mehr als einem Geschlecht sexuell hingezogen fühlen. Bisexuelle und omnisexuelle Menschen gehören zu dieser Gruppe.

Was ist Panromantisch?

Panromantiker können romantische, aber keine sexuellen Gefühle für Menschen aller Geschlechter empfinden.

Was ist Pansexuell und Omnisexuell?

Diese sexuellen Orientierungen beziehen sich auf Menschen, die sich zu allen Geschlechtern hingezogen fühlen. Für sie ist das Geschlecht kein wesentlicher Faktor für die sexuelle oder romantische Anziehung.

Was ist Polysexuell?

Menschen mit dieser sexuellen Orientierung fühlen sich sexuell oder romantisch zu mehr als einem Geschlecht hingezogen. Das ist etwas anderes als pansexuell oder bisexuell zu sein. Polysexualität öffnet das Spektrum.

Was ist Queer?

Menschen aller Sexualitäten unter dem Dach von LGBTQIA+ können sich auch als queer bezeichnen. Sie verwenden den Begriff "queer" vielleicht mit einer besonderen Betonung, weil dieser Begriff in der Vergangenheit verwendet wurde, um LGBTQIA+ Menschen zu verunglimpfen. Wenn du kein Mitglied dieser Gemeinschaft bist, solltest Sie diesen Begriff vielleicht nicht verwenden.

Was ist Schwul?

Schwule fühlen sich in der Regel nur zu Personen des gleichen Geschlechts sexuell hingezogen. Dieser Begriff wird in der Gesellschaft häufig verwendet, um Männer zu beschreiben, die sich romantisch und sexuell zu Männern hingezogen fühlen, aber in der LGBTQ-Gemeinschaft wird "schwul" eher als Oberbegriff verwendet. Er kann sich auch auf eine einzelne Person beziehen, die sich nicht als heterosexuell identifiziert, und auf Männer, die sich zu anderen Männern auf romantische, erotische und/oder emotionale Weise hingezogen fühlen.

Was ist Skoliosexuell?

Skoliosexuelle fühlen sich in der Regel nur zu nicht-binären Menschen hingezogen. Das kann bedeuten, dass sich jemand nur zu Transgender-Personen hingezogen fühlt. Für jemand anderen kann es bedeuten, dass er sich nur für Menschen der LGBTQIA+ Gemeinschaft interessiert.

Was ist Transgender?

Das Wort "Transgender" ist laut GLAAD (früher bekannt als Gay & Lesbian Alliance Against Defamation) ein Sammelbegriff für Menschen, deren Geschlechtsidentität und/oder Geschlechtsausdruck nicht typisch für das biologische Geschlecht ist, das sie von Geburt an hatten. Heute bezeichnen viele Menschen Transgender-Personen mit einer verkürzten Version des Wortes, nämlich "trans". Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass Cross-Dresser (d. h. "Drag Queens") trans sind. Menschen, die sich als Transvestiten verkleiden, sind jedoch oft nicht transsexuell - das heißt, sie identifizieren sich nicht mit einem anderen Geschlecht als dem, mit dem sie geboren wurden.

Das Wort "Transgender" ist laut GLAAD (früher bekannt als Gay & Lesbian Alliance Against Defamation) ein Sammelbegriff für Menschen, deren Geschlechtsidentität und/oder Geschlechtsausdruck nicht typisch für das biologische Geschlecht ist, das sie von Geburt an hatten. Heute bezeichnen viele Menschen Transgender-Personen mit einer verkürzten Version des Wortes, nämlich "trans". Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass Cross-Dresser (d. h. "Drag Queens") trans sind. Menschen, die sich als Transvestiten verkleiden, sind jedoch oft nicht transsexuell - das heißt, sie identifizieren sich nicht mit einem anderen Geschlecht als dem, mit dem sie geboren wurden.

Ist die sexuelle und romantische Orientierung wirklich wichtig?

Das hängt von der jeweiligen Person ab. Manche haben das Gefühl, dass es ihnen hilft oder helfen wird, mit eventueller Diskriminierung oder Schwierigkeiten umzugehen, wenn sie sich selbst ein Etikett geben, sei es in sexueller oder romantischer Hinsicht. Es könnte ihnen auch leichter fallen, eine oder mehrere Gruppen zu finden, in denen sie sich sicher fühlen können, um ihre Erfahrungen zu teilen. Manche finden es hilfreich, die Begriffe zu kennen, die andere sexuelle und romantische Orientierungen beschreiben, weil sie dadurch Menschen besser verstehen können, die anders sind als sie selbst geboren wurden.

Ist es notwendig, dass Menschen ihre sexuelle und/oder romantische Orientierung angeben?

Nein, nicht alle Menschen müssen ihre sexuelle oder romantische Orientierung angeben, aber einige finden, dass dies ihnen hilft, Gemeinschaften mit Menschen zu bilden, die ähnliche Erfahrungen machen. Und das ist doch alles, was wir brauchen, oder? Zu wissen, dass wir nicht allein sind.

"Ich wurde von einer neuen Gemeinschaft umarmt. Das passiert, wenn man endlich ehrlich zu dem steht, was man ist: Man findet Gleichgesinnte."

- Chaz Bono

Kommentare autorenew