x

Ablauf einer Postmortalen Organspende

Teste hier dein Wissen.

  • 1
    Unter einer postmortalen Organspende versteht man die Organspende einer Person, die durch den Herztod als Organspender in Frage kommt.
  • 2
    Der Empfänger muss sich im Transplantationszentrum vorstellen, wo dann festgestellt wird, ob er als Spender in Frage kommt.
  • 3
    Fünf Ärzte müssen zusammen den Hirntod des potenziellen Organspenders feststellen.
  • 4
    Nach Richtlinie muss nachgewiesen werden, dass eine Gehirnschädigung vorliegt und dass durch diese Schädigung alle Hirnfunktionen unumkehrbar ausgefallen sind
  • 5
    Generell hat die Organspende immer Vorrang vor der Gewebespende.
  • 6
    Die identische Blutgruppe von Organspender und Empfänger ist kein Kriterium für eine erfolgreiche Organtransplantation.
  • 7
    Die DSO organisiert in Zusammenarbeit mit dem Transplantationszentrum die Entnahme und den Transport des Organs.
  • 8
    HU-Empfänger (High Urgency) werden bei der Vergabe nicht vor T-Empfängern (Transplantable) bevorzugt behandelt.
  • 9
    Wie lange der Empfänger auf ein Transplantat warten muss, lässt sich nicht pauschal beantworten.
  • 10
    Die geringe Anzahl von Menschen mit einem Organspendeausweis steht im Einklang zur niedrigen Akzeptanz im Bezug zur Organspende in der deutschen Bevölkerung.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew