x
Springe zu den Kommentaren

Die fertigen TD News

Hier erscheint die Zeitung von TD News.

    1
    News in der Woche vom 6.6.21 - 12.6.21

    . Hallo, liebe Leser.
    Noch heute begeistert die Harry Potter Saga viele Menschen und das auch deswegen weil J.K.Rowling das Buch auch mit vielen Rätseln geschrieben hat. Aber darum soll es heute nicht gehen. Vielleicht ein andermal. Heute gibt es eher eine traurige Nachricht, denn ich möchte euch berichten welche Harry Potter Charaktere schon verstorben sind. Mögen sie in Frieden Ruhen.

    1. Alan Rickman wurde geboren am 21.2.1946 geboren und starb am 14.1.2016 mit 69 Jahren an einer Bauchspeicheldrüsenkrebserkrankung. Vielen Dank, dass du Severus Snape gespielt hast. Wir alle werden uns für immer daran erinnern. Du hast ihn einfach perfekt gespielt. Ruhe in Frieden.

    2. Richard Harris wurde geboren am 1.10.1930 und ist am 25.10.2002 verstorben. Er wurde leider nur 72 Jahre alt. Auch dir sage ich Danke. Michael Gambon konnte Dumbledore einfach nicht so spielen wie du. Für viele Menschen wirst du für immer Dumbledore bleiben. Auch für mich. Wirklich Danke.

    3. Robert Hardy als Cornelius Fudge. Er wurde 29.10.1925 geboren und starb am 3.8.2017 in einem Alter von 91 Jahren. Robert Hardy hatte keine Hauptrolle doch trotzdem würde Cornelius Fugde von ihm perfekt verkörpert. Danke.

    4. John Hurt. Mr Ollivander war nicht besonders lange zu sehen, doch trotzdem hatte er genau den richtigen Schauspieler der ihn spielte. John Hurt wurde geboren am 22.1.1940 und starb am 25.1.2017 mit einem Alter von 77 Jahren.Zuletzt kämpfte er mit einer Krebserkrankung, die offizielle Todesursache wurde allerdings nicht bekannt gegeben.

    5. Hazel Douglas/ Bathilda Bagshot. Sie wurde geboren am 2.11.1923 und ist am 8.9.2016 verstorben. Sie wurde 93 Jahre alt und starb vermutlich eines natürlichen Todes. Möge sie ein schönes Leben gehabt haben.

    6. Terence Bayler als der blutige Baron. Terence Bayler wurde am 24.1.1930 geboren und starb am 2.8.2016. In Harry Potter spielte er den blutigen Baron und Sir Nicolas de Mimsy Popington (der fast kopflose Nick). Er wurde 86 Jahre alt und verbrachte die meiste Zeit seines Lebens in Großbritannien.

    7. Rik Mayal. Er spielte Peeves schaffte es aber nicht in die Filme, da dem Regisseur die Spezialefekte nicht gut genug waren. Er starb am 9.6.2014 und wurde geboren am 7.3.1958. Auch wenn du es nicht in den Film geschafft hast. Danke das du Harry Potter weiterführen wolltest.

    8. Dave Legeno spielte Fenrir Greyback. Geboren wurde er am 12.10.1963 und starb am 6.7.2014 mit 61 Jahren an den Folgen der extremen Hitze, der er beim Wandern im Death Valley ausgesetzt war. Danke, dass du mitmachtest.

    9. Peter Cartwright und David Ryall als Elphias Doge. Peter Cartwright wurde am 30.7.1935 und verstarb am 18.11.2013 mit nur 78 Jahren. David Ryall, geboren am 5.1.1935 und verstorben am 25.12.2014 wurde nur ein Jahr älter als Cartwright. Ruhet in Frieden.

    10. Eric Sykes wurde am 4.5.1923 geboren und starb am 4.7.2012 im Alter von 89 Jahren eines natürlichen Todes. Sykes spielte den Gärtner Frank Bryce den wir am Anfang vom 4. Teil sahen.

    11. Roger Lloyd- Pack, geboren am 8.2.1944 und verstorben am 15.1.2014, spielte Barty Crouch und starb wie Alan Rickman an Bauchspeicheldrüsenkrebs im Alter von 69 Jahren. Mögest du ihn Frieden ruhen.

    12. Jimmy Cartner als Ernie Prang der Fahrer des fahrenden Ritters, geboren am 24.8.1924 und verstorben am 3.5.2010.

    13. Richard Griffiths spielte Vernon Dursley. Niemand hätte ihn besser spielen können leider starb er 2013 in Alter von 65 Jahren an den Folgen einer Herzoperation.

    14. Timothy Bateson verlieh dem Hauselfen Kreacher seine Stimme. Er verstarb leider bereits 2009.

    15. Robert Knox als Marcus Belby. Er spielte einen Ravenclaw- Schüler aus dem Slug Club und starb leider 2008 mit nur 18 Jahren, da er vor einer Londoner Bar erstochen wurde, weil er seinen jüngeren Bruder vor einer gewalttätigen Auseinandersetzung beschützen wollte.

    16. Helen Mc Crory als Narzissa Malfoy. Sie starb am 16.4.2021 mit 52 Jahren an Krebs. Es ist so schade, dass du von uns gehen müsstest.

    Mögen alle eine schöne Zeit am Set verbracht haben und eine glückliche Familie. Ruhet in Frieden.
    Artikel wurde verfasst am 5.6.21 von Emma Granger Weasley.


    1. Harry Potter. Wohl jeder 5 Mensch kennt die 7 bändige Serie über den Zauberer Harry Potter, der Lord Voldemort besiegen muss und eben kein ganz normales Leben hat (7 Bände)

    2. Woodwalkers. Das Fantasy Buch von Katja Brandis, wo es um einen Puma Wandler namens Carag geht, der den Wandler Andrew Milling auf halten muss, damit dieser die Menschen nicht bekriegt. (7 Bände)

    3. Land of Stories. (Mädchen) Ein ganz wundervolles Buch, von zwei Geschwistern die durch ein Buch in eine Märchenwelt fallen. Werden sie diese Wieder verlassen können, oder sitzen sie für immer darin fest? (6 Bände)

    4. Tom Gates. Ist einfach nur lustig, wie er sich immer wieder in Schwierigkeiten bringt, und eigentlich immer wieder heil rauskommt

    5. Clans von Cavallon. Ist ein ganz ausgezeichnetes Buch, hat allerdings schon eine negative Grundstimmung. In dem Buch gibt es Einhörner Kelpies Pegasuse Zentauren und Menschen, die nicht alle wirklich nett sind… nach einem Angriff auf die freie Stadt, und nachdem Sam geflohen ist, geht es in seinem genauso wie in Nixis Lysanders und Aquillas Leben rund. (4 Bände)

    6. Glücksbäckerei. (Mädchen)es geht um eine magische Bäckerei und um ein Mädchen namens Rosmarin, das die Stadt, die Bäckerei und ihre Tante retten muss. (9 Bände)

    7. Ruby Redfort. Wieder was für Mädchen, die Geheimagentin Ruby Redfort sieht mehrmals dem Tod ins Auge (6 Bände)

    Verfasst von TikaaniDracoSlytherin.


    spaßiges Corona

    Corona ist gefährlich und es sind schon viele Leute dabei gestorben, aber manchmal sollte man auch die Sonnenseiten an Corona sehen.

    1. Dooferweise haben zwar viele Läden und Firmen schließen müssen, aber auch Kohlekraftwerke. Deswegen kommt nicht mehr so viel CO2 in die Luft. Außerdem reisen viel weniger Leute, weswegen nicht mehr so viele Flugzeuge fliegen.

    2. Man lernt daraus. Man macht Impfstoffe, recherchiert, weswegen Corona uns attackiert, damit sowas nicht mehr vorkommt.

    3. Wir lernen uns selbst kennen, Talente, die wir vorher nicht an uns gekannt haben. Man kommt auf neue Ideen.

    4. Wir haben mehr Zeit für Dinge, für die früher keine Zeit war, wie z.B. Keller ausmisten o. ä.

    5. Dieser Punkt hat etwas mit dem 4. Punkt zu tun. Tierheime werden leerer, da (wie schon gesagt) wir Menschen nun mehr Zeit haben, um uns um die Tiere zu kümmern. Außerdem werden mehr Leute schwanger, da man auch dafür mehr Zeit hat.

    6. Man kann ruhiger Arbeiten. Homeoffice gibt es schon länger. Es wird seit einem Jahr eben mehr genutzt. Das ist entspannter als die ganze Zeit in einem Großraumbüro mit größerem Lärm zu arbeiten.

    PS: Auch, wenn es so viele Vorteile gibt, haltet bitte Abstand! Tragt Masken!

    Verfasst von Spriha

    Schokofladen:

    Zutaten

    Für den Teig
    210g Mehl, zzgl. noch etwas mehr für die Arbeitsfläche
    20g Backkakao
    1/2 Päckchen Trockenhefe
    100ml lauwarme Milch
    40g Zucker
    20g weiche Butter
    1 Ei
    1 Prise Salz

    Für den Guss
    1 Päckchen Schokopuddingpulver
    400ml Milch
    60g Zucker
    1/2 TL lösliches Kaffeepulver
    200g Schmand

    Für die Dekoration
    100g backfeste Schokotröpfchen, gehackte Nüsse, gehackte Pistazien, frische Beeren der Saison

    Ergibt: 8 Stück
    1. Das Mehl, den Backkakao und die Hefe in einer Schüssel gründlich miteinander vermischen. Milch, Zucker, weiche Butter, Ei und Salz dazugeben. Mit den Knethaken eines Handrührgeräts (geht auch mit den Händen, ist nur aufwendiger) verkneten, bis der Teig nicht mehr an den Rändern der Schüssel kleben bleibt.

    2. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt in der Schüssel an einem warmen Ort mindestens 50 Minuten gehen lassen bzw. so lange, bis das Volumen sich etwa verdoppelt hat.

    3. Den Schokoladenpudding nach Packungsanleitung zubereiten, aber nur 400ml Milch und 60g Zucker verwenden. Löslichen Kaffee in die Milch geben. Frischhaltefolie direkt auf den fertigen Pudding legen, damit sich keine Haut darauf bildet, und etwas abkühlen lassen. Schmand under den noch lauwarmen Schokopudding rühren.

    4. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech (besser: zwei) mit Backpapier auslegen.

    5. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kräftig durchkneten, Schokotropfen einarbeiten und den Teig in 8 Portionen aufteilen. Jeweils zu runden Fladen ausrollen und auf das Backblech legen; dabei ausreichend Platz zwischen den einzelnen Fladen lassen. Die Fladen jeweils mittig etwas eindrücken und mit der Schoko-Creme füllen.

    6. Gehackte Nüsse und Pistazien über den Fladen streuen und 12 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Herausnehmen, die Fladen etwas abkühlen lassen und kurz vor dem Servieren mit den Beeren dekorieren.

    Verfasst von Eva Lucy


    ZAUBERSTAB SELBER BASTELN
    MATERIAL: ein chinesisches Essstäbchen, eine Heißkleberpistole, eine Perle, Acrylfarbe;
    ANLEITUNG: Zuerst machst du mit der Heißkleberpistole ein beliebiges Muster unten auf dem Zauberstab um den Griff anzufertigen. Wenn du willst, kannst du auch auf den Rest des Zauberstabes ein Muster draufmachen. Danach klebst du die Perle unten am Zauberstab drauf. Jetzt musst du nur noch den Stab mit Acrylfarbe anmalen und trocknen lassen.

    Verfasst von Mimi Hermine Weasley.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew