x
Springe zu den Kommentaren

ლį§śîņğ

Jeder sagte es gäbe keine Mörder die so aussehen wie eine andere Person, doch da unterschätzen sich viele Leute. Niemand weiß was in der Dunkelheit einer sehr Großen Stadt passiert. Nirgendwo wird man es finden können, niemals wird es dir helfen....oder doch? Das musst du selbst zum Schluss herausfinden. Nur ein's sage ich dir...das Motto eines Klons oder eines Fehlers ist immer Ťøț ნŕīņğśț đū ლįŕ ņïćდťś

    1
    ((bold))Liz: Habt ihr Wirklich gedacht das so etwas exsistiert?*die Tür wird aufgerissen und eine 2 Mädchen Stimme ist zu hören* Niiika: Man, wie h
    Liz: Habt ihr Wirklich gedacht das so etwas exsistiert?*die Tür wird aufgerissen und eine 2 Mädchen Stimme ist zu hören* Niiika: Man, wie hat Liz das angemacht?*stellt kurz an der Kamera was ein.* Nun, drei, zwei, eins....Hey! Ich bin's eure Niiika. Viele haben mich schon oft gefragt was es sich mit dem Klon auf sich hat. Ich hab mir jetzt mal überlegt die Story zu erzählen. Liz ist auch da.*sieht zu Liz* Liz: Heyyyyyy!*grinst* Niiika: Nun, erst mal etwas über unsere Familie. Meine Eltern sind Schmied und Schmiedin. Sie haben ne eigene Schmiede und ich und meine Cousine haben mit meinen Eltern in einem Abgelegenen Baumhaus in der Nähe von Pineapple Bay gewohnt. Nun, red ich erst mal nicht mehr um den Heißen Brei sondern fange an. Liz? Willst du noch was sagen? Liz: Nope, du kannst beginnen.*lächelt* Niiika: Okay...dann los*fängt an*

    (Bild=Niiika, wie sie früher aussah, ignoriert die Grünen Augen einfach.:))

    2
    Ein Regnerischer Tag in Pineapple Bay. Eine Weibliche Gestallt, geht durch die Straße und hinaus aus der Stadt und zu dem Abgelegenen Baumhaus in der
    Ein Regnerischer Tag in Pineapple Bay. Eine Weibliche Gestallt, geht durch die Straße und hinaus aus der Stadt und zu dem Abgelegenen Baumhaus in der Nähe des Waldes. Sie öffnet die Tür und tritt ein, zieht ihre Jacke aus und hängt sie auf die Garderobe.,, Liz? Bist du da?'' Sie sieht sich um und richtet sich die Braunen, zerzausten Haare. Ihre Katzenohren zucken umher, damit sie alles um sich hört. Ein etwas älteres Mädchen mit den Gleichen Braunen Haaren und Katzenohren kommt die Treppe hinunter und sieht Niiika an.,, Was ist?'', kommt aus ihrem Mund nur.,, Wo sind Mam und Paps Cousinchen?''fragte Niiika mit einem grinsenden Gesicht ihre Cousine Liz.,, Die sind noch in der Schmiede und nenn mich nicht Cousinchen!'', sagte Liz herablassend. Niiika nickte nur, geht die Treppe hinauf und in ihr Zimmer. Sie hatte noch vor ihr neues Schwert fertig zu Bauen. Plötzlich fiel die Tür ins Schloss und die Eltern kommen rein.,, Niiika? Kommst du bitte mal?'' Niiika kam mit ihren 2 Lieblingsschwertern zu ihren Eltern. Sie sieht ihre 40 -Jährige Mutter mit Braunen Haaren an. Ihr Vater der mehr dunkelbraune Haare hat kümmert sich gerade noch um ein paar Aufträge.,, Ja? Was ist? '' sieht gespannt zu ihrer Mutter.,, Du müsstest mit Lucan, zum Professor. Der möchte noch heute diese Maschine haben.'',, Okay! Schön erledigt!'', begegnet sie mit einer totalen Abenteuerlust. Sie nimmt ihre Jacke, zieht sie sich über, verstaut die Maschine in ihrem Inventar und geht los. Am Treffpunkt begrüßt sie erst mal ihren Freund Lucan.,, Hey Lucan!'', ruft sie lässig.,, Moin Meister! Spaß! Hey Nik!'', mit einem Verschmitzten Lächeln, sieht er Niiika an.,, Lass uns los!'' antwortete Niiika und die beiden gingen los. Sie unterhielten sich über die Verschiedensten Sachen, wie z.B. Waffen, YouTuber ect. was halt gerade interessant ist. Als sie am Großen Gebäude ankommen, sieht Niiika zu Lucan.,, Ich geh alleine rein, du bleibst solange hier.'' sagte sie kurz und knapp. Bevor sie rein ging, wurde sie von Lucan angehalten. Er hebt ihr einen Zettel hin.,, Les ihn erst, wenn du wieder Zuhause bist.'' er wartet nicht auf ein Nicken, sondern geht zu dem Treffpunkt, den die beiden ausgemacht hatten. Niiika betritt das Gebäude und sucht erst mal das Labor 17. Nach langem Suchen findet sie schon das Labor und geht hinein. Sie sieht sich um und entdeckt einen Jungen Mann, in weißem Laborkittel, der Schwarze Haare hat.,, Hey Proffesor Quizel! Sorry das ich sie gerade störe. Ich habe ihre Maschine dabei.'' Der Professor dreht sich um und kommt lächelnd auf sie zu. Nimmt die Maschine ab und bedankt sich.,, Ich muss wieder los!'', sagte sie beiläufig. Der Professor war aber schneller er schloss die Tür und sagte mit einem etwas verrückten Unterton,, Warten sie kurz. Ich möchte ihnen was zeigen!'' grinst und holt eine Pistole heraus. Niiika drehte sich ruckartig um und währte den Schuss ab. Doch leider kam der andere Schuss zu schnell und traf sie am Bein. Das Betäubungsmittel wirkte und sie schlief ein. Nach mehreren Stunden wachte Niiika auf und befand sich alleine im Labor. Sie stand auf, holte ihre Schwerter und ging nach draußen zum Treffpunkt wo Lucan eigentlich sein sollte, was er aber nicht war.,, Lucan! LUCAAANNN! BIST DU HIER!'', ruft sie schallend durch die Gassen. Sie geht weiter in den Wald und sucht dort ihn. Sie geht auf Seine und ihre Lieblingslichtung und sieht sich um. Plötzlich huscht irgendwas an Niiika vorbei.,, Lucan? Bist du's? '', sie dreht ihren Kopf und schaut plötzlich in glühende Schwarze Augen. Sie kassiert sofort einen Schock und zieht Reflexartig ihr Schwert. Die Person wo neben ihr steht, sieht genau so aus wie sie selbst, bis auf das die Person überall Blut an sich trägt und schwarze Augäpfel und Glühend Rote Augenpupillen sie angrinsen. Ein Eisenschwert das eine Tropfende, Blutende Klinge hat blitzt in ihrer Hand auf. Das Schwert wird schnell geschwungen und bevor sich Niiika versieht trifft die Klinge sie am linken Auge. Es wird noch mehrmals gekämpft bis Niiika nicht mehr kann und im Wald verschwindet. Sie geht zu ihrem Baumhaus und bemerkt das Liz im Garten ist. Niiika geht auf Liz zu und erschreckt sich, als Liz ihr ein Gespannten Pfeil und Bogen auf sie hebt.,, Liz! Was ist passiert!'', ruft Niiika entgeistert.,, Das könnte ich dich selbst Fragen! '' schreit sie ihre Cousine an. Niiika schaut sie immer noch unglaubwürdig an, schaut dann über ihre Schulter und entdeckt angelehnt an einen Baum ein Blaues Schwert. Sofort stößt sie Liz weg und geht dort hin. Auf dem Gras liegt verwundet Lucan. Sie kniet sich hin und schaut sich seine Wunden an. Als sie bemerkt das sie ihn nicht mehr retten kann, läuft ihr eine Träne über die Wange und tropft auf Lucan's Gesicht. Sie holt ihre Schaufel raus und baut für Lucan ein Grab. Zum Schluss ritzt sie mit seinem Schwert seinen Namen in den Baum und legt das Schwert auf das Grab. Sie geht zum Baumhaus zurück und packt ihre Sachen. Sie holt ihr Pferd steigt auf und will losreiten, bis Liz zu ihr kommt.,, Was machst du?'' fragt Liz.,, Ich werde ein paar Abenteuer erleben und mehr über meinen Klon MissingNik heraus finden. Ich werde alleine Reisen, da ich etwas Ruhe für mich brauche.'', sagte Niiika und umarmte vom Pferderücken aus ihre Cousine.,, Klar, ich glaube, ich mach mich auch auf zu neuen Abenteuern. Halt den Kopf steif! Sicherlich werden sich unsere Wege wieder kreuzen!'' antwortete Liz.,, Ja, wir sehen uns!'', mit diesem letzten Satz ritt Niiika los und betrat eine sehr erfahrene Reise. Sie lernte einen Zeitreisenden kennen, der ihr sehr viel vom Zeitreisen erzählte. Aber der sich auch über Klone auskannte und ihr zwei Bücher schenkte. Sie überlegte sich dann, auch so einen Wagen zu beschaffen. Danach gelangte sie in ein neues Abenteuer und lernte die Nightmare Studios kennen. Denen sie sich auch anschloss. Darauf kam sie am Ende von Pineapple Bay an und laß den Zettel den Lucan ihr gegeben hat.
    Liebe Niiika,
    Ich weiß, eigentlich sollte ich dir das schon vorher sagen sollen, aber ich wollte es dir erst an deinem Geburtstag sagen. Nun, jetzt mache ich es lieber mit dem Brief. Ich wollte mit dir an deinem Geburtstag erstens einen DeLorean kaufen, weil ich unbedingt mal Zeitreisen machen wollte. Zweitens mit dir auf ein Abenteuer gehen und neue Freunde kennenlernen. Ich hoffe ich kann das mit dir noch machen.
    In Liebe dein Lucan
    . Nachdem sie es gelesen hatte schaute sie in den Himmel und sagte nur noch ,, Das werden wir tun Lucan''. Sie ritt weiter in das Tal und gelangte in das Lager von Joel Largé.

    Liz: Hast du den Brief noch?*sieht zu Niiika * Niiika: Ja, klar!*steht auf und holt die 2 Bücher von dem Zeitreisenden. In dem Buch hatte sie den Brief aufbewahrt. Sie gibt ihn ihr.* Liz:*ließt sich den durch. Legt ihn dann zurück* Bist du eigentlich noch mit dem Zeitreisenden befreundet? Niiika: Du meinst Bergi?*sieht sie an* Ja, klar! Wieso sollte ich nicht.*lächelt * Jetzt lass uns erst mal zu den anderen gehen, die warten sicherlich schon.*steht auf und verlässt ihr Büro.* Liz: Warte! Ich bin kein D-Zug!*folgt Niiika schnell.* Die Bücher mit der Aufschrift Das Buch eines Zeitreisenden und Mysterien und Übernatürliches bleibt mit dem Brief auf dem Tisch liegen. Das Bild mit Liz, Niiika, ihren Pferd, ihren Eltern und ihrem allerbesten Freund Lucan, bleibt in dem Buch des Zeitreisenden....


    (Bild=Lucan)

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew