x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Pdizzle hat eine Freundin! -Paluten

(y/n) heisst: Dein Name
(y/l) heisst: Nachname

    1
    «Okay... Das war's hier von uuuuund... nächste Woche ist dann wieder... die englische Woche...» Ich sass vor dem alten Bildschirm, mit meinen neu gekauften Beats auf den Ohren. Ich hatte gerade mit LeKoopa A.k.a. Clemens mein Minecraft Video aufgenommen und beendete das Video.

    «Englische Woche? Was hast du diesmal vor?» Erklang LeKoopas Stimme durch das Headset, ich grinste nur verstohlen in meine etwas demolierte Kamera und zwinkerte.

    «Das weiss ich noch net... Wahrscheinlich wieder ein reines Chaos... Aber egal. Meine kleinen Zuschauer, wir sehen uns übernächste Woche oder in der nächsten... DANN TSCHÜ!» Müde drückte ich auf den Stopp Knopf der Kamera und hielt die Tonaufnahme an. Ich zockte noch ein wenig weiter, damit ich runterkam und tratschte mit Clemens.

    «Wie viele Abos hast du jetzt schon geschafft?» Fragte Clemens und ich checkte schnell die genaue Anzahl von meinen Abos. Es war keine überragende Anzahl, ich hatte nicht mal 200'000, trotzdem war ich ganz schön stolz darauf.

    «Um die 160'000.» Sagte ich in das Headset und hörte Clemens lachen, dafür schlug ich ihn in Minecraft.

    «Nein, ich habe nicht wegen dir gelacht! Ehrlich!» Ich schlug ihn schweigend weiter bis ich geschafft hatte ihn zu töten.

    «HA! DAS HAST DU DAVON, KLEINER KOOPA!» Lachend sammelte ich seine Sachen ein und droppte sie ihm, als er wieder jointe. Nach einer Weile verabschiedete ich mich und schaltete meinen ganzen Elektro-Kack ab, nur um danach wieder von meinem Laptop zu sitzen. Das Video zu schneiden dauerte noch einmal ganze drei Stunden und am Ende lag ich halbwegs tot auf dem Sofa mit dem Laptop auf dem Schoss, vier Uhr morgens.

    Eigentlich wollte ich nur noch ins Bett, aber so unverantwortlich wie ich nun mal bin, surfte ich noch ein bisschen auf YouTube herum und dann... das war der Hammer!

    Da waren einfach Videos... von Paluten, Sturmwaffel, Izzi, Rewi und so weiter... Und in allen von ihnen stand irgendetwas von Reacting, 2 Millionen und Pibs. Pibs war mein YouTube Name, ich habe den von Kollegen bekommen und mit der Zeit habe ich ihn echt lieb gewonnen...

    Auf jeden Fall klickte ich auf eines der Videos, ich glaube es war das von... Rewi. Es war ein normales Intro wie immer, dann sein normales... BRRRRRSCHIIIIIT... und dann... Hörte ich zum ersten Mal, dass ich angeblich in den letzten paar Stunden zwei Millionen Follower bekommen hatte und naja... ICH BIN VÖLLIG DURCHGEDREHT. Zuerst habe ich mich mit meinem YouTube Account angemeldet und wurde überschwemmt von Nachrichten, Follower Anzeigen und Videos. Als ich meine Anzahl nachgeschaut hatte war klar, dass ich dem Ganzen nicht glauben konnte.

    «Was... zum... Fick. Alter.» Also klappte ich den Laptop zu, schlurfte ins Bett und schlief ein paar Stunden. Ich träumte wieder mal wirres Zeug mit Rewi und irgendwie zwei Millionen Followern und Clemens. Am Nachmittag stand ich auf und bereitete mir ein gesundes Müsli zu, nicht dass ich das jeden Tag machte, aber ich brauchte es im Moment einfach. Danach haute ich mich wieder auf das Sofa, es war Samstag, klappte wieder meinen Laptop auf. Ich sah schon beim Startbildschirm die endlos vielen Nachrichten und fuhr mir durch die kurz geschnittenen Haare.

    Die Kommentare auf YouTube waren nicht die einzigen, als ich mein Telefon geholt hatte vibrierte es im Dauertakt. Sie hatten auch meinen Zeichnungsaccount auf Instagram überflutet und schickten mir endlos viele Nachrichten. Das erste was ich machte war die Nachrichten auf lautlos zu stellen, denn diesen Terror wollte ich mir wirklich nicht antun. Gleich danach wählte ich Clemens Nummer und kontaktierte ihn.

    'Hallo? (y/n), hast du deine Abos gecheckt! Hast du ne Ahnung, wie du DAS geschafft hast!"

    'Ich habe echt keine Scheiss Ahnung. Ich weiss auch wirklich nicht, was ich gerade machen soll... ICH WOLLTE DOCH HEUTE DEN UMZUG FERTIG PLANEN!»

    'Na okay, soll ich kurz vorbeikommen? Wir können ein Video aufnehmen und nachher helfe ich dir planen. Okay? Mach dir mal ein Tee und komm runter. '

    'K. Aber stress deinen Arsch, Clemens! ' Er beendete den Anruf und ich versuchte in den ersten paar Minuten NICHT auf YouTube zu sein, aber nachdem ich das Wasser aufgesetzt hatte, begann ich ein paar Kommentare durchzulesen.

    Es waren unheimlich viele und einige waren sogar von YouTuber Kollegen, mit denen ich normalerweise Zockte oder Vloggs drehte. Unter einem, das war ein Paluten Reactionvideo von mir, hatte sogar Paluten selber etwas daruntergeschrieben. Es dauerte nicht lange, dann klopfte es Sturm an meiner Haustüre und ich sprang auf, damit ich Clemens reinlassen konnte. Eine flüchtige Umarmung und wir sassen vor meinem Green Screen, ich wieder mit den Beats und er mit meinem alten Headset.

    «Ich habe eine bessere Idee, als ein normales Video. Mach einen Stream! Das wäre jetzt einfach der Hammer.» Er klopfte mir auf die Schulter und ich startete auf meinen Socialmediaseiten den Stream zu verkünden. Ich erhielt schon bald tausende Antworten und ich startete auf YouTube den Livestream.

    «Ja... Ähm... dann willkommen zu diesem kleinen Stream hier. Alter... die Zahl geht ja hoch wie nix... Na egal! Ich hab auch den LeKoopa dabei, denn... Leute... Was geht! Ihr habt ja Nerven, dass so viele einfach abonniert haben. Warum eigentlich! Ja ich seh schon, der Chat wird vollgespammt.» Ich las mir ein paar Kommentare durch, aber ich merkte schon wie der ganze Chat anfing zu laggen. Nach weiteren fünf Minuten stürzte der Chat ab, also zückte ich mein Smartphone und hielt es an die Kamera ran.

    «Schreibt mir auf Instagram, dann versuche ich ein paar Fragen zu beantworten. Bitte kein Spammen!» Ich scrollte durch die langsam eintreffenden Nachrichten und fing an die Fragen zu beantworten. Clemens unterstützte mich dabei und insgesamt streamten wir über drei Stunden.

    «Okay... Ich denke, das Wichtigste ist jetzt gesagt worden. Ich hab jetzt irgendwie glaube ich... das Schlimmste verarbeitet und mache dann nächste Woche normal in Englisch weiter, dass heisst... am Dienstag... Ich hab es ja eigentlich schon mal erwähnt, aber jetzt noch einmal die offizielle Ankündigung: Ich ziehe nach Köln, ich habe dort eine grosse Wohnung gefunden und mit dem gesparten Geld geht das auch auf. Ich mach dann auch ein paar Vloggs und Timelapse, wenn ich dort bin! Dann TSCHÜÜ!» Noch müder liess ich mich nachhinten fallen. Clemens klopfte auf meinen Oberschenkel und ermutigte mich wieder so aufzustehen. Danach packte ich meinen restlichen Kram in die Umzugsboxen und Clemens kochte derweil Spagetti.

    «Essen ist fertig! Beweg deinen Arsch hierher!» Ich legte das Telefon weg und ging zu meinem Sofa, das war gleichzeitig auch mein Essplatz, denn es war einfach bequem. Das gestrig gedrehte YouTube Video, hatte ich gerade hochgeladen und es trudelten schon unendlich viele Kommentare und Likes ein.

    «Wann genau ziehst du um? Morgen oder Montag?» Clemens hatte sich ein Bier geholt und wir hängten auf dem Sofa herum.

    «Morgen.» Ein lauter Seufzer entfuhr mir, auch Clemens schien bei dem Gedanken alle Motivation zu verlieren. Da er mir klar machte, dass er mir helfen wollte, erlaubte ich ihm hier zu schlafen. Um etwa zwölf Uhr gingen wir schlafen, wir waren echt fertig.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew