x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Luca, der Verführer

1
*Anonyme City hihi*. Es war ein heißer Sommertag, obwohl es eigentlich noch Frühling war. Ich schlenderte zu einer nahegelegenen Burger King Filiale
*Anonyme City hihi*. Es war ein heißer Sommertag, obwohl es eigentlich noch Frühling war. Ich schlenderte zu einer nahegelegenen Burger King Filiale, wo bereits meine Freunde auf mich warteten. "Freust du dich schon?", hörte ich eine fröhliche Stimme aus der Ecke erklingen. "Ja", antwortete ich, "auf jeden Fall!" Nachdem wir bestellt und anschließend unsere Burger verschlungen hatten machten meine Freunde und ich uns auf den Weg. Als wir fast da waren, wurde mir endlich klar: heute war es so weit. Ich würde endlich mein Idol treffen.

_10 Minuten später_

Gespannt warteten wir in dem bereiten bis zum Rand gefüllten Saal. Bald würde er auf die Bühne kommen. Ich freute mich so sehr, Luca endlich in echt zu sehen und hautnah zu erleben. Und da war er auch schon; gebräunt, gut aussehend und sexy. Nachdem er energiegeladen ein paar seiner neuesten Hits per formt hatte, zog er mich komplett in seinen Bann: Er zog sein Shirt aus und entblößte somit seinen Oberkörper. Wirklich heiß. Nach einer Weile bemerkte ich, dass ich es mir nicht einbildete - Er starrte mich wirklich an. Immer intensiver. Nach dem Konzert gab es dann eine Autogrammstunde. Als ich endlich an der Reihe war und er verschwitzt und total ausgepowert meine Autogrammkarte unterschrieb, schaute er zu mir auf und meinte "hey, du bist echt süß". Sofort wurde ich rot. "Hast du vielleicht Lust nach dem Konzert noch etwas trinken zu gehen?", hakte er charmant nach. Natürlich konnte ich nicht widerstehen. Wir gingen also noch auf eine Punika Erfrischung zu Kaufland und er bot mir an, mich nachhause zu fahren. Auch dies lehnte ich nicht ab. Er kam noch mit ins Haus und brachte mich in mein Zimmer, doch bevor ich es betrat ergriff er mein Handgelenk und drehte mich zu sich herum. Sanft presste er seine weichen Lippen auf meine und es war einfach nur magisch. Daraufhin betraten wir gierig küssend mein Zimmer und was dann geschah, das wüsstet ihr gerne ;) 😘

-


So meine lieben, bitte hinterlasst doch eine netten Kommentar und teilt mir eure Meinung mit, Feedback ist mir wichtig ❤
HDGL eure Larrs

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew