x
Springe zu den Kommentaren

Das Mädchen von BTS

Was wäre wenn von Anfang an ein Girl bei BTS dabei gewesen wär? Und was wär wenn du das wärst? Das ist die Geschichte eines Mädchens das in einer berühmten Band ist. Die FF ist in der Ich-Form geschrieben.

    1


    23.3.2011


    Ich fühle mich leer! Alle meine Freunde haben eine Beschäftigung, alle außer ich. Ich bin leer.


    DREI MONATE SPÄTER


    Ich glaube ich habe meine Leidenschaft gefunden. Ich war in der Stadt und blickte in einen Fernseher. Es war ein Mädchen das HipHop tanze und zwar richtig gut.Jetzt ist mir klar das ich tanzen möchte! So viel ich kann. Ich übe jetzt jeden Tag. Es macht mir Spaß und ich habe jetzt sogar meine eigene Gruppe gefunden die genauso begeistert ist wie ich. Wir tanzen in der Underground Szene. Eigentlich dürfen wir das nicht denn wir sind ja erst 13. Aber anders kommt man hier nicht weiter. Meine beste Freundin Rose (Eigentlich heißt sie anders aber sie mag ihren richtigen Namen deswegen nenne ich sie nur Rose) sagt das wir unseren Traum leben und damit hat sie recht.


    1.8.2011 23:00


    Wir hatten heute unseren ersten Auftritt und es war unglaublich. Am Ende hat mich so ein Manager angesprochen und mir einen Flyer in die Hand gedrückt. Es war en Aufruf für ein Casting es wurden Teenager gecastet für ein Solo Debüt als Sängerin hier in der Stadt.
    Ich gehe auf jeden Fall hin aber nur mit Rose. Ich muss irgendwie meine Mutter davon überzeugen. Ich bin ihr Baby und niemand darf mir was antun aber ich möchte das unbedingt machen deswegen werde ich ihr das nur erzählen wenn ich genommen wurde.


    BEIM CASTING


    "Die Nummer 200 bitte vortreten" ertönte eine Stimme aus den Lautsprechern. Es war so weit, das war ich. Ich bin schon irgendwie aufgeregt obwohl nur das vortanzen was ich seit Wochen geübt hab nur halt vor Publikum. Wie in Trance ein ich auf die Bühne. "Nummer 200, bitte stell dich kurz vor" "Mein Name ist Min Soongi" Ich kam mir komisch vor in meinem zu großen AC/DC Shirt das ich in einen Faltenrock gestopft hatte. Meine Haare waren das einzige was saß. Und die Converse High die mir normalerweise Glück brachten hielten einfach nur meine zitternden Knie. "Min Soongi. Schöner Name! Und was machst du" frage eine freundlich aussehende Frau. "Ich tanze zu >Hands Up< von 2PM."
    Sagte ich schüchtern. "Okay dann los!"
    Die Musik ging los und auf einmal war ich nicht mehr aufgeregt und ganz ruhig ich fühlte mich gut und als mein Einsatz kam gab ich alles. Als ich fertig war war es im Saal ganz leise. Dann fing einer in der Jury zu klatschen. Und am Ende klatschten 5 Menschen vollkommen begeistert. "Wir melden uns auf jeden FALL bei dir. Pack am besten sofort deine Sachen du kommst unter allen Umständen mit nach Seoul!" sagte ein Mann.
    Ich war wieder wie betäubt und nickte nur. Aber als ich den Saal verlassen hatte fühlte ich mich als würde ich auf Wolke 7 schweben. Und zum ersten mal n meinem Leben fühlte ich mich richtig am Platz. Die Realität holte mich aber schnell wieder hinunter. Ich würde nach Seoul ziehen und meine Familie ewig nicht sehen. Also wenn ich überhaupt nach Seoul könnte, denn jetzt müsste ich meiner Mutter Bescheid sagen.


    ZUHAUSE



    "Hey Soongi, endlich bist du da. Wir haben mit dem essen auf dich gewartet" begrüßte mich meine Mutter als ich nach Hause kam.
    "Ohh das ist nett was gibt es denn?" bedankte ich mich während ich mir meine Jeansjacke auszog.
    "Nudeln mit Gemüse" antworte eine zarte Stimme aus der Küche.
    Mir blieb der Mund offen. "Schwesterherz? Was machst du denn hier?" fragte ich fassungslos.
    "Naja ich dachte ich besuch euch mal wieder. In China wird's langsam langweilig!" lachte sie.
    Ich umarmte sie so fest ich konnte.
    "Ist ja gut" lachte sie. Und umarmte mich zurück.


    Als das essen schließlich fertig war und meine restlichen 4 Schwestern da waren gab es endlich essen. Man kann uns als die nur Frauen Frauen Familie (gut bis auf unseren Kater). Mein Vater war vor zwei Jahren gestorben. Und mein Großvater lebt schon lange nicht mehr.
    Beim Essen erzählte meine älteste Schwester wie es in China ist. Sie arbeitet da in so einer Firma die sich mich Zeitungen beschäftigt. Als genug erzählt war für mich der Moment wo ich von dem erfolgreichen Casting erzählen musste. Ich stand auf. "Familie, egal was ihr dazu zu sagen habt sagt es nach dem ich fertig bin." ich holte Luft und fing an. "Ich habe meine Leidenschaft im Tanzen gefunden und mit Rose eine Gruppe gefunden. Wir tanzen in der Underground Szene und vor kurzem hatte wir unseren ersten Auftritt! Ein Manager von der Plattenfirma BigHit hat mich gesehen und mir eine Flyer von einem Casting für Solo Sänger gegeben. Ich bin hingegangen F
    und habe zu Hands Up getanzt. Al ich da auf der Bühne stand fühlte ich mich richtig und gut. Sehr gut. Der Jury gefiel
    Das und ich wurde angenommen. Ich hab ein Platz als Auszubildender in Seoul bei BigHit! Das ist mein Weg ich muss das machen das ist das richtige für mich." Während ich das gesagt hatte habe ich nicht ein einziges mal Luft geholt. "Okay" sagte meine Mutter
    "Okay?" fragte ich erstaunt nach. "Ja Okay!" sagte meine Mutter. "Wenn das dein Weg ist dann geh ihn!" Damit war das Thema für sie durch. Das war so gar nicht typisch für sie aber ich durfte nach Seoul das war das wichtigste.

    Kapitel 2 kommt

    2
    NOCH 2 WOCHEN


    Heute in 2 Wochen werde ich nach Seoul fliegen. Ich bin sooo aufgeregt. Meinen Koffer habe ich schon gepackt. Ich werde auf die Highschool von Seoul gehen. Ich bin aufgeregt aber auch traurig. Mein Leben wird hart werden und ich werde so gut wie nie meine Familie und meine Freunde sehen. Aber das ist es mir wert. Ich will weit kommen. Meine Leidenschaft zum Beruf machen und da muss man eben Opfer bringen. OMG ich bin so aufgeregt. Rose meinte das ich diese Zeit genießen muss. Und ich habe beschlossen die letzten richtigen Wochen mit meiner Familie zu verbringen.

    DER ABFLUG:

    "Also gut mein Schatz, bitte melde dich jeden Tag und egal was ist, so du musst es mir Freude tun weil es dann Spaß macht" redete meine Mutter am dem Flughafen auf mich ein. Alle waren hier: meine Familie, meine Tanzgruppe, meine Klassenkameraden, Rose und ihre Familie. "Oh Gott ich glaube ich sollte dich nicht gehen lassen!" Fing Mama wieder an und dieses mal musste sie weinen. "Mama es ist alles gut und mit wird es auch gut gehen und keine Sorge dein Telefon wird die ganze Zeit klingeln und wir sehen uns ja an alle Festtagen." Beruhigte ich sie.
    "Du hast ja recht....Ich liebe dich so so sehr" gab mir Mama recht und umarmte mich sosehr sie nur konnte. Dann verabschiedete ich meine Familie so liebevoll wie es nur ging. Und dann umarmte alle meine Schulfreunde, meine Tanzgruppe nach dem ich auch alle in Rose's Familie umarmt hatte blieb ich bei ihr stehen. "Du wirst egal was passiert immer meine beste Freundin bleiben!" Schluchzte Rose und ich musste ebenfalls weinen. Wir umarmten und und ich flüsterte: "Und du meine!" Dann umarmte ich noch einmal alle und ging dann durch die Gepäckkontrolle.
    Als ich im Flugzeug saß hörte ich sie ganze Zeit die neue Band Exo. Sie waren richtig gut.


    ANKUNFT

    Als wir endlich gelandet waren schnappte ich mir schnell mein Gepäck und ging dann zu dem Minibus der für die neuen Idole Auszubildende bereitstand um sie zu BigHit zu bringen. Ich saß im Auto neben einem niedlich aussehenden ungefähr dreizehnjährige Junge der irgendein Spiel auf seinem Nintendo spielte.
    Als wir schließlich im Heim ankamen war es draussen schon
    fast dunkel. Und es wurden nur noch die Zimmer eingeteilt. Jeder bekam sein eigendes und dafür einen Schlüsselsarmband

    Ich bekam die Nummer 97 wie mein Geburtstag. Ich zog mich nur noch um und fiel einfach ins Bett.

    Kapitel 3 kommt

    3
    Hii ich weiß das hier werden nicht so viele lesen aber die Kapitels kommen alle 2 Tage und wenn nicht dann sag ich Bescheid

    RICHTIG ANKOMMEN

    Ich wurde von meinem Fellwecker geweckt. Langsam stieg ich auf und zog mir meine typischen Klamotten an. Oversize
    Shirt in Faltenrock. Und machte mich noch schnell fertig. Dann ging ich runter in den Gemeinschaftsraum um zu frühstücken.


    IN DER MENSA


    Ich nahm mir meinem Kaffee und ein Schokomüsli auf ein Tablet und guckte mich dann um, wo ich mich hinsetzen könnte. Jungs und Mädchen saßen verteilt in der Mensa und aßen ihr Frühstück. Es war wie in der Schule nur das ich dieses Mal nicht Rose an meiner Seite hatte mit der ich über den nächsten Auftritt reden konnte. Ich war allein. Also setzte ich mich an den letzten freien Einzeltisch.
    "Min Soongi oder?" fragte mich eine junge Frau
    "Ja die bin ich!" Antwortete ich.
    "Meine Name ist Yo Hansoon und ich bin deine Tanzlehrerin ich wollte mich nur kurz vorstellen und die sagen das du nach dem Essen zu unserem Chef gehen sollst!" stellte die sich vor.
    "Okay danke ich freu mich dich kennenzulernen" sagte ich
    "Ich mich auch, also man sieht sich!" Sagte sie und ging.


    BEIM CHEF


    Ich klopfte an die Tür des Büros vom Boss.
    "Herein"
    Ich betrat ein sehr sauberes und aufgeräumtes Büro. An den Wänden hingen mehrere Auszeichnungen und hinter dem Tisch saß ein junger Mann.
    "Hallo ich bin Min Soongi und ich bin gestern hier angekommen!"
    Stellte ich mich mit einer
    leichten Verbeugung vor.
    "Hallo ich bin Si-Hyuk und ich wollte dir nur schnell alles erklären." Er zeigte auf dem Stuhl der seinem gegenüber stand. Ich setzte mich.
    "Okay ich höre zu!"
    "Heute und morgen wirst Zeit haben dich hier einzuleben. Dann wirst du auf die Seoul Middle&Highschool gehen. Der Tagesplan sieht folgendermaßen aus: morgens um 5:30 aufstehen bis 6:30 singen dann zur Schule gegen und dort Essen. Nachmittags Nachhause kommen und dann bis was weiß ich wie spät trainieren. Es wird hart aber es wird dich vorbereiten auf die Zeit nach deinem Debüt. Du erhältst am Ende der Woche Punkte für deine Leistungen wenn sie zu schlecht sind musst du gehen. Von dir werden die besten Noten erwartet! Keine Sorge du darfst elektronische Geräte wie Handy Laptop usw. bei dir behalten solange es dich nicht ablenkt! Deine Familie wirst du so oft es geht sehen. Obwohl die Regeln streng werden wir dafür sorgen das es dir gut geht. Und wenn du sorgen hast dann wende sich bitte entweder an mich oder deine Lehrer. So das wär's fürs erste."
    "Okay ich versuche mir alles zu merken"
    "Super dann willkommen bei BigHit!" begrüßte mich Si-Hyuk, stand auf und reichte mir die Hand. "Auf gute Zusammenarbeit!" Sagte er und schüttelte meine Hand. "Ja auf gute Zusammenarbeit. antwortete ich und verließ das Büro um mein Zimmer einzurichten/Sachen auszupacken. Als ich damit fertig war beschloss ich Seoul zu erkunden und ging los.

    Zuerst fuhr ich mir den Bus in das größte Einkaufzentrum und kaufte da ein bisschen ein. Dann schlenderte ich durch die Straßen und fuhr als es dunkel wurde wieder zurück. Im Heim fiel ich einfach ins Bett und schlief ein. Am 2. Tag kaufte ich mir die Schulsachen die ich für die neue Schule brauchte. Und jetzt liege ich hier und bin sehr aufgeregt auf die Schule die morgen losgeht .



    KAPITEL 4 KOMMT


    4
    Hiii Leute tut mit leid das das Kapitel erst jetzt kommt ab jetzt werden sie immer um 18:00 erscheinen LG ARMY Girl

    Wie immer klingelte mein Fellwecker nur heute um 5:00. Ich stöhnte und raffte mich auf. Dann erinnerte ich mich warum der Wecker so früh klingelte: heute ist mein allererster Schultag an der neuen Schule und auf einmal war ich hellwach. Ich schlüpfte so schnell ich nur konnte in meine Schuluniform, machte mit die Haare, schminkte mit meine Augenringe weg, packte meine Schulsachen, zog meine Converses an, tuschte mir die Wimpern und ging runter zum Frühstücken. Ich hatte mich inzwischen daran gewöhnt allein zu sitzen und so nahm ich mir mein Tablett, MP3-Player, Kophörer und ein Buch und setzte mich an einen Einzeltisch. Nach dem Essen ging ich wieder hoch um Zähne zu putzen und danach eine Stunde Gesangsunttericht zu haben.
    Nach dem Unttericht rannte ich so schnell ich konnte zur Bushaltestelle um dem Bus nicht zu verpassen.

    Im Bus steckte ich mir Kopfhörer und Ohr und schaute aus dem Fenster bis ich angekommen war. Da war ich nun vor dem riesigen Gebäude das sich selbst die Seoul Middle&Highschool nannte. Ich zögerte nicht und ging hinein. Eigentlich sah genau wie in meiner alten Schule aus nur in größer. An der Eingangstür klebte ein Zettel. Alle neuen Schüler gehen bitte und Direktorat. 2. Stock rechts Raum 5. Ich begab mich also zum Direktorat und klopfte. "Herein!" Ich tratt ein. "Hallo ich bin Min Soongi, ich hab das Schild an der Eingangstür gesehen das alle neuen Schüler/innen hier her kommen sollen!" Stellte ich mich schüchtern vor. "Hallo Soongi ich bin die Sekretärin dieser Schule und ich weiße dich kurz ein", sagte eine freundlich aussehende Frau. "Du wirst in die 8A gehen diese Klasse ist im 3. Stock Gang rechts Raum 6. Die Mensa und die Toiletten sind im 1 überhaupt nicht zu verfehlen die Spints sind im Erdgeschoss und die Sporthalle darunter des weiteren wie sie dieser Stundenplan und seine Lehrer verraten. Gehörst du zu einer Firma oder bist du mir deiner Familie hier?"
    "Ich gehöre zu einer Firma!"
    "Okay dann du schon schon um 15:00 Schluss!"
    "Okay"
    "Das ist deine Spindnummer, der Schlüssel und dein Schülerpass dafür brauch ich bitte einmal das Foto das du mitbringen solltest"
    "Oh ja, hier bitteschön"
    "Danke" sagte sie während sie das Foto auf den Pass klebte.
    "So ich würde jetzt die Sachen wegbringen und dann zu seiner ersten Unterrichtsstunde gegen! Willkommen auf dieser Schule!"
    "Dankeschön" sagte ob und verbeugte mich. Dann ging runter und Erdgeschoss packte dort die Bücher in meinen, hängte die Jacke auf und klebte denn Stunden/Lageplan an die Innenseite des Spints. Inder ersten Stunde hatte ich Chemie bei Mrs. Leogarin. Ich packte die Gestern gekauften Bücher in meine Tasche und machte mich auf den Weg in den Chemieraum.


    Als 8 Stunden vergangen waren ging ich in die Mensa und setzte mich genauso wie im Heim an einen Einzeltisch. Den ganzen Vormittag hatte ich mich getraut jemanden anzusprechen. Also aß ich einfach nur mein Essen und fuhr dann mit dem Bus Nachhause. Ich wollte mich nicht mehr allein fühlen aber ich traute mich auch nicht jemanden abzusprechen.
    Nach dem Tanztraining fiel ich müde ins Bett und müsste trotzdem Rose anrufen da ich mich so allein fühlte.
    KAPITEL 5 KOMMT

    5
    Hii wie geht's euch? Ich glaube ich mach das so das ich heute noch ein Kapitel hochladen. Am Montag geht bei mir die Schule wieder los und es wird davor ganz schön stressig deswegen mach ich das Kapitel lieber jetzt. Viel Spaß. LG ARMY Girl. P.S. Ich versuche wenn die Schule wieder anfängt die Kapitel weiterhin rechtzeitig hochzuladen aber ich weiß nicht ob ich das schaffe
    ACHTUNG: Wenn Mobbing für dich ein zu großes Thema ist und du Probleme hast über so etwas zu lesen dann solltest du das nächste mal vorbei schauen ich möchte hier nur meine persönlichen Erlebnisse schildern (natürlich sind die nicht so krass sonst würde ich sie hier nicht veröffentlichen)


    WIE MEIN LEBEN DEN BACH RUNTERGEHT

    17.12.2011


    Mein Leben steht Kopf! Seitdem ich mach Seoul gezogen bin hat mein Leben sich so krass verändert! Ich mein in meiner alten Schule war ich jetzt nicht total beliebt aber ich würde von den meisten gemocht und siefanden mich sympatisch. Aber hier bin ich so allein. Meine Klassenkameraden haben anscheinend ein Problem mit der Tatsache das ich bei BigHitunter Vertrag stehe. Sie sperren mich auf Toiletten ein, lästern über mich an während ich direkt neben stehe und schubsen mich durch die Gegend.
    Das alleine Essen ist für mich normal geworden und ich konzentriere nur noch auf die Schule und bei den wöchentlichen Punktedurschnktt bei BigHit möglichst weit oben zu sein.Theoritsch könnte ich mir Freunde in Wohnheim kennenzulernenaber ich trau mich nicht. Zum Glück sind bald Weihnachtsferien und ich kann zu meiner Familie. Morgen geht's für mich Nachhause.


    ENDLICH ZUHAUSE


    "SOONGI DA BIST DU JA!" schrie meine Mutter als ich bin der Gepäckausgabe wiederkam.
    "MAMA!" schrie ich zurück, ließ das schwere Gepäck fallen und rannte auf sie zu. Als wir beieinander so wärest wie konnten.
    "Ich habe sich so vermisst" flüsterte sie in mein Ohr.
    "Und ich genauso"
    "Und mich nicht?" fragte eine Person hinter ich drehte michum. Mit verschlug es den Atem...


    KAPITEL 6 KOMMT😌

    6
    Hiii hier bin ich wieder: ) bei mir hat heute wieder die Schule angefangen:( läuft das bei euch auch immer so scheiße am ersten Schultag? Naja hier ist auf jeden Fall das 6. Kapitel tut mir leid das es erst jetzt kommt LG ARMY Girl

    ..."OMG Rose natürlich hab ich dich vermisst" sagte ich und fiel ihr weinend in die Arme. Wie sehr ich sie vermisst hatte.
    "Ich hab dich auch vermisst!" sagte sie und musste auch weinen. Nach einer langen Umarmung blickten wir uns an und mussten mit Tränen in den Augen anfangen zu lachen.
    "Na los ihr beiden wir wollen doch Nachhause und das leckere Kimchi essen das deine Schwester für uns gemacht hat!"
    "Ist Lane etwa da?"
    "Ja aber natürlich sie wollte schließlich deine Geschichten hören, und Rose wir haben deine Eltern auch eingeladen!"
    "Ohh das ist ja nett vielen dank!" freute sich Rose


    ENDLICH ZUHAUSE


    "SOONGIIIIIIIII" schrien vier Schwestern gleichzeitig und rannten auf mich zu. In der Umarmung wurde ich fast erdrückt. "Gott hast du uns gefehlt ich mein jetzt klaut niemand mehr mein Lippgloss aber ey da gehört doch schließlich zu einer Schwestern Beziehung dazu!" meinte meine 3. älteste Schwester Hyung.
    "Jaa es hat mir tatsächlich deine laute Musk um drei Uhr Nachts gefehlt wenn du mal wieder eine neue Choreographie lernen musstest weil sie für deinen nächsten Auftritt sooooo wichtig war" lachte meine 2. älteste Schwester Eun-Young.
    "Ohh man so schlimm war es doch gar nicht!" meiner ich gespielt schmollend.
    "Stimmt denn jetzt war ich mal Maknae also alles in Ordnung" grinste mich meine mir vom alter her am ähnlichsten Schwester Linya an.
    "Haha sehr witzig! Maknae bin immer noch ich!" meinte ich und streckte ihr die Zunge raus. Wir umarmten uns alle noch einmal und setzen uns dann an Tisch. Sogar meine Großmutter kam aus ihrem Zimmer und setze sich zu uns. Als dann auch Familie Park kam war der Tisch komplett und mein Leben perfekt.
    Bei uns zu Tisch war es immer sehr still wenn wir aßen da jeder sich auf das essen konzentrierte.
    "Also Soongi, wie läuft es in Seoul?2 fragte mich die Mutter von Rose.
    "Eigentlich gut, ich lerne sehr viel und Bang Si-Hyuk, das ist mein Manager, sagt ich darf in 3 Jahren mein Debüt als Solo Sängerin haben!"
    "Das ist ja schön!" sagte meine Großmutter putze sich den Mund ab und rollte in ihrem Rollstuhl wieder in ihr Zimmer ohne irgendein weiteres Wort zu sagen. Seit mein Großvater gestorben war redete sie nicht mehr besonders viel. Aber das war okay.

    Nach dem Essen gingen Rose und ich in mein Zimmer. Sie würde heute bei mir schlafen.
    "Ich habe diesen Raum so doll vermisst, und du fehlst mir ich und meine Familie und meine Schulfreunde und all das hier!" beklagte ich mich.
    "Wir vermissen dich auch hier sehr dolle! Also warum kommst du nicht einfach wieder zurück?" fragte Rose mit einem flehenden Gesichts Ausdruck.
    "Weil ich Seoul meinen Traum verwirklichen kann!"


    IN DER NACHT



    "Du sagtest heute beim Essen das es >eigentlich< gut läuft, und das hast in deiner Sprache übersetzt das irgendwas gewaltig schiefläuft!" sagte Rose während wir beide im dunkeln lagen und die Decke anstarrten.
    "Dir entgeht auch nichts oder?" fragte ich lächelnd.
    "Nein vermutlich nicht aber das ist keine Antwort!"
    "Da hast du Recht. Es läuft bei einer Sache wirklich nicht besonders gut. Es ist so das die Leute in meiner Schule anscheinend irgendwas gegen Auszubildende von BigHit zu haben jedenfalls wollen sie nichts mit mir zutun haben und bei BigHit traue ich mich dann irgendwie nicht Freundschaften zu knüpfen!"
    "Aber Soongi das geht so nicht. Wenn du dort keine Freunde findest wirst du mit der Zeit immer schüchterner und traust dich irgendwann nicht mal mehr auf die Bühne und dann wäre dein Traum geplatzt! Das heißt du wirst, wenn du nach Seoul zurück gehst, als allererstes dir Freunde suchen!" meinte Rose und klang dabei ein bisschen wie meine Mutter
    "Okay du hast ja recht, aber jetzt lass uns schlafen!" sagte ich und drehte mich auf eine andere Seite.
    "Ja gute Nacht!"


    KAPITEL 7 KOMMT

    7
    ((teal))Hiiii Leute heute kommt das Kapitel tatsächlich pünktlich Schreibt mir gerne wie ihr es findet. Viel Spaß. LG ARMY Girl ♡((eteal)) "
    Hiiii Leute heute kommt das Kapitel tatsächlich pünktlich Schreibt mir gerne wie ihr es findet. Viel Spaß. LG ARMY Girl ♡


    "Es tat so gut hier zu sein!", verabschiedete ich mich von meiner Familie und Rose. "ja aber es waren nur die Feiertage bis Silvester" meinte meine Mutter.
    "Ja aber wir sehen uns doch Ostern schon wieder!"
    "ERST OSTERN?" fragte Linya entsetzt.
    "Ja also in 3 Monaten!" meinte Rose und umarmte mich.
    "vergiss nicht: sobald du gelandet bist sucht du dir Ansprechpartner und wenn es nur einer ist aber du brauchst welche!" flüsterte sie mir ins Ohr.
    "Ja mach ich!" murmelte ich zurück.
    "Also so gut Leute Soongi muss jetzt in die Kontrolle sonst schafft sie es nicht in den Flieger!" meinte meine Mutter und nahm mich fest in ihren Arm.
    "Vergiss nicht mich jeden Tag anzurufen!" meinte sie und ich nickte nur.
    "Mama es tut weh jetzt zu gehen ich möchte das ihr alle mit kommt!"
    "Das geht aber wie du einst sagtest: das ist mein Weg!"
    meinte meine Mutter und lächelte mich mit diesem Mama-Lächeln an.
    Sofort fühlte ich mich besser.
    "Danke für die schönen Tage!" war mein zweiter versuch mich zu verabschieden. Und dieses Mal klappte es. Ich umarmte alle noch einmal und nahm dann schließlich meinen Reiserucksack und ging in die Kontrolle.....


    AM FLUGHAFEN


    Ich nahm den Reiserucksack auf die Schultern und ging zu dem Bus der mich zu Bithit bringen würde.
    Und wieder saß ich neben dem Jungen mit dem Nintendo in der Hand.
    Ich erinnerte mich an den Satz von Rose((nur))Wenn du keine Freunde findest wirst d mit der Zeit immer schüchterner und traust dich irgendwann nicht mal mehr auf die Bühne!
    Ich schaute den Jungen an. Er war ungefähr so alt wie ich ich.
    Er sah niedlich aus in dem zu großen Shirt und dem Topfschnitt. Er blickte konzentriert auf den nietend aber mach eine zeit schielte er zu mir. Das ging zwei Minuten lang so. Als ihm schließlich klar wurde das ich es bemerkt hatte das er mich beobachte wurde er rot und starrte auf seinen Nintendo. Ich musste kichern.
    "Ich heiß Min Soongi und du?" fragte ich ihn.
    "Ähhhh Jeon Jungkook!" meinte er schüchtern und legte sein Nintendo beiseite . Er wollte mich anscheinend auch kennenlernen.
    "Bist du schon lange bei BigHit?" fragte ich ihn.
    "Nein noch nicht so lange!"
    "Ich auch nicht!" meinte ich.
    Dann schauten wir lange Zeit aus dem Fenster.
    "Ich wollte dich nicht beobachten aber fand dich schon bei der ersten Fahrt in diesem Bus interessant und hab mich aber.... ähhh.... ähhhh" Er kam in stottern
    "Nicht getraut mich anzusprechen?" half ich ihm auf die Sprünge.
    "Genau!" sagte er und schaute beschämt auf den Boden.
    "Hey ist nicht schlimm ich meine ich hätte mich auch nicht getraut dich anzusprechen wenn du mich nicht beobachtet hättest!" meinte ich
    "Wirklich?" fragte er und blickte mich an.
    "Ja"
    Und dann mussten wir beide lachen.
    wir redeten die ganze Busfahrt durch. Zum Schluss traute er sich sogar mich zu fragen ob wir uns morgen in einem Café treffen sollten.Ich stimmte zu.
    als ich in meinem Zimmer ankam und meine Sachen auspackte musste ich die ganze zeit durch lächeln.
    Da ich an diesem Abend frei hatte konnte ich endlich wieder mal eine Emma Watson Filme Nacht machen. Ich mochte sie seit ich mit sechs Jahren Harry Potter gelesen hatte und mit neun den ersten Film gesehen hatte. Ich mochte sie weil sie so berühmt und gleichzeitig so bodenständig war. Außerdem konnte sie soooooo gut schauspielern. Mein größter Traum war es (natürlich nach dem Traum tanzen und singen zum Beruf zu machen) sie kennenzulernen.
    OMG ich freue mich tatsächlich richtig mich mit Jungkook morgen zu treffen. Jetzt nicht so das ich mich in ihn verliebe aber ich kenne ihn noch nicht lange und trotzdem habe ich ihm so viele Sorgen von mir erzählt und er mir welche von seinen Auch er findet nicht so richtig Anschluss und fühlt sich einsam. Es tut mir gut mit ihm zu reden.


    KAPITEL 8 KOMMT

    8
    Tut mir leid heute kommt kein Kapitel weil es mir nicht besonders gut geht, wenn ihr auch Probleme mit eurem Freund habt dann habt ihr mein Beileid: ( aber dafür kommt morgen ein Kapitel früher weil ich von 16:00 bis 18:00 ein Job als Kellnerin habe. LG ARMY Girl 😘

    9



    IM CAFE


    Ich und Jungkook hatten und in einem Eiscafe verabredet.
    Als ich dort ankam saß Jungkook schon an einem Tischund war in die Speisekarte vertieft.
    "Hi tut mir leid das ich zu spät bin aber der Bus hatte Verpätung" meinte ich und setzte mich an seinen Tisch.
    "Hallo, alles gut ich bin auch noch nicht so lange hier!" meinte er und blickte von der Speisekarte hoch.
    "Hast du schon bestellt?"
    "Nein ich wollte auf dich warten!"
    "Oh danke das ist nett!" Meinte ich und wir schauten gemeinsam in die Karte.
    Ich wählte einen Schokoladen-Vanillie Becher mit extra Schokosoße. Jungkook nahm das gleiche.
    Als die Becher kamen herrschte erst einmal schweigen.
    Dann als nur noch ganz wenig Eis da war begannen wir zu reden
    "Wo kommst du her?" Fragte ich ihn.
    "Aus Busan und du?"
    "Aus Tokyo"
    "Und da kannst du so gut Koreanisch?"
    "Ja ich habe bis vor dem Tod meines Vaters vor zwei Jahren in Ilsan gelebt!"
    "Ohh tut mir leid das dein Vater tot ist!"
    "Ist schon okay!"
    "Und wie bist du dann zu BigHit gekommen?"
    "Ich hab mit meinen Freunden in der Undergroung Szene getanzt und ein Manager hat mich beobachtet und mit dann ein Zettel von einem Casting in die Hand gedrückt. Ich bin hingegangen und war erfolgreich und du?"
    "Ich hab bei einer Talentshow mitgemacht und wurde dann von drei Agenturen angeschrieben!"
    "Und wie hast dich dann für BigHit entschieden?"
    "Ich hab RapMonster rappen gesehen und wollte bei ihm unter Vertrag!"
    "Rapmosnter?"
    "Ja er ist auch bei BigHit du wirst in bestimmt mal kennenlernen, er ist mega cool und nett!"
    "Klingt gut!"
    Wir tranken unseren Eisbecher aus.
    "Du tanzt doch gerne oder?" Fragte mich Jungkook
    "Ja wieso?"
    "Wollen wir Nachhause fahren und tanzen?"
    "Ja gerne!"
    "Gut dann los, ich bezahl!" Meinte er
    "Nein ist schon gut ich kann für mich bezahlen!"
    "Wenn du das machst werde ich böse!" Sagte er und sah dabei so niedlich aus.
    Ich musste lachen.
    "Okay na gut"
    Er bezahlte und dann liefen wir zur nächsten Bushaltestelle, setzten und in Bus und fuhren los.
    Als wir ankamen gingen wir schnell noch in unsere Zimmer und zogen uns um. Dann trafen wir uns im Tanzstudio das gerade leer war.
    "Ich würd sagen wir denken und eine Choreo aus!" Meinte ich
    "Ja gute Idee aber zu welchem Song?"
    "Fantastic Baby von BigBang, du weißt schon der neue Song!"
    "Du kennst BigBang?"
    "Ja klar sie ist mit Exo meine Lieblingsband!"
    "Bei mir auch, wenn magst du am liebsten?" Fragte er mich
    "G-Dragon und danach Taeyamg."
    "Ich auch"
    "Cool also wollen wir jetzt dazu eine Choreo machen?" Versuchte ich wieder auf das eigentliche Thema zu lenken.
    "Ja klar los geht's"
    Ich spielte den Song auf meinem MP3-Player an.
    Die nächsten drei Stunden widmeten wir der Choreographie und dem tanzen.
    Dann öffnete sich die Für.
    "Ah Hallo Jungs ich möchte euch Min Soongi vorstellen!" Meinte Jungkook als er die zwei Jungs erkannte.
    "Hallo Soongi wir sind Jeon Hoseok und Kim Taehyung"....



    Kapitel 10 kommt

    10
    Antwort an Dora: Wenn mehrere Lust darauf haben mach ich das gerne. Da müssen dann nur mehrere wie ges zeigen das sie das wollen: ) LG ARMY Girl

    11
    Leute tut mir echt leid leid aber ich steh gerade total auf dem Schlauch und weiß nicht wie es weitergehen könnte. Totale Schreibblockade hoffe das es morgen besser ist: ( LG ARMY Girl

    12
    Hin Leute tut mir leid das ich mich so lange nicht gemeldet habe aber unser WLAN war in unserem Dorf ausgefallen und wir haben erst seit einer halben Stunde WLAN LG ARMY Girl: )

    13



    So viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr! Hoseok und Taehyung waren super nett und ich freundete mich genauso schnell mit ihnen an wie mit Jungkook. Ich zeigte ihnen mit Jungkook zusammen unsere Choreo und die beiden waren so begeistert das wir sie auf zwei Tänzer mehr umwandelten.
    Danach machten wir bis 1:00 einen Filme Marathon und beschlossen das Harry Potter und der Gefangene von Askaban unser Lieblingsfilm ist. Meine Begründung war das er zum einen mit Emma Watson und
    ist und zum anderen am wenigsten mit Voldemort. Die Begründung der Jungs war das Sibirius Black am meisten drin vorkam.
    Schließlich schlief ich in den Armen von Jungkook und Taehyung ein. Als ich aufwachte lag ich immer noch in der gleichen Postion das einzige was sich verändert hatte war das Hoseok auf die Beine von uns allen genickt war. Schon süß dachte ich und musste lächeln. Klick ich schreckte hoch. Die Jungs wurden von meiner ruckartigen Bewegung wach und schauten mich erschrocken an. Ich blickte stur geradeaus. Denn da stand ein Junge mit Dreadlocks und machte Fotos von uns.

    14
    Hallo ihr lieben! Es tut mir echt leid das ich mich so so wenig melde. Es ist nur gerade so viel Chaos. Mein Freund ist wieder zurück in Korea und hat ein totalen Aufstand gemacht und gesagt das ich mitkommen soll, in der Schule haben die Lehrer beschlossen das unsere Klasse doppelt soviel für die nächste allgemein Klausur tun muss als der Rest der Schulgemeinschaft und dann hat auch noch meine beste Freundin mein größtes Geheimnis der ganzen Klasse erzählt. Ich schaff es einfach gerade nicht alle zwei Tage ein Kapitel ochzuladen das heißt die Kapitel kommen ab jetzt nur noch alle 4 Tage. Tut mir leid: (

    15
    Hallo ihr Lieben. Gott ist mir das peinlich es tut mir so so leid das ich sooooooo lange nicht mehr geschrieben hab. Ja ich weiß das ist nicht zu entschuldigen... Ich versuche wirklich meine Regelmäßigkeit zu verbessern... Ich hoffe ihr habt einen wunderschönen Tag und wünsche euch viel Spaß mit diesem Kapitel: )



    "Sagmal spinnst du?" frage ich den Typen wütend und laut. Jungkook, Hoseok und Taehyung schlafen weiter.
    "Sorry aber das sah zu süß aus!" meint er und lächelt mich verschmitzt an.
    "Aber du kannst uns doch nicht einfach fotografieren!"
    "Ja ich weiß aber hätt ich euch gefragt wäre das Bild nichts geworden." antwortete er und machte ein Schmollmund.
    "Es tut mir leid, okay?" und sah mich dabei so bittend an das ich lachen musste.
    "Ist okay, wie heißt du?" frage ich ihn
    "Kim Seokjin und du?"
    "Min Soongi"
    "Schöner Name"
    "Deiner auch"
    Langsam wachen die Jungs auf.
    "Seokjin? Was machst du denn hier?" fragt Taehyung erstaunt. Anscheinend kennen auch ie anderen Seokjin denn alle schaun ihn etwas verdutzt an.
    "Er hat Fotos gemacht von uns wie wir schlafen!"
    "Bist du dumm?" fragen die drei Jungs fast gleichzeitg Seokjin.
    "Nein es sah nur einfach total cute aus okay ich sei sie auch nur euch!" meint er und hat die Kamera hoch.
    "Wollt ihr sie sehn?"
    "Jaa" rufen die Jungs
    "Nein" Murmel ich. Ich seh auf Bildern immer so unvorteilhaft aus. Aber da niemand mein Einwand gehört hat schauen wir sie uns an.
    Sie sind tatsächlich gut geworden.
    "Leute wollen wir runtergehen?" Fragt Seokjin. "Es gibt gleich essen!"
    "Du denkst doch auch nur ans essen!" meint Taehyung und lacht.
    "Das stimmt nicht ich achte nur auf unsere Ernährung"
    "Na los bevor ihr anfangt zu streiten gehen wir lieber runter ich habe nämlich auch Hunger!" meint Hoseok und will vorgehen da unterbricht er sich selbst.
    "Soongi? Willst du mit uns essen?" fragt Hoseok und dreht sich in einer halben Umdrehung zu mir um.
    "JA gerne!" meine ich und strahle.
    "COOL!" meinen alle im Chor. Wir müssen lachen...



    Kapitel 15 kommt

    16
    ((purple))Hallo ihr lieben. Ich hoffe es geht euch gut: ) Ich find ich vergesse mich in Sachen pünktlich hochladen 😂 UND DANKE FÜR DIE 1.018 AUFR
    Hallo ihr lieben. Ich hoffe es geht euch gut: ) Ich find ich vergesse mich in Sachen pünktlich hochladen 😂 UND DANKE FÜR DIE 1.018 AUFRUFE 💜😍😱 hier ist auf jeden fall das neue Kapitel. Viel Spaß. LG ARMY Girl: )





    Als die Jungs und ich in der Mensa ankamen saßen an dem sich an den wir uns setzten noch drei andere Jungs. Jungkook stellte sie mir vor. Der eine hieß Kim Namjoon (aber alle nannten ihn Rapmonster da er so gut rappen konnte) der andere Park Jimin und der letzte hieß Min Yoongi. Alle drei waren super nett und auch mit ihnen verstand ich mich sofort.


    IN DER SCHULE

    Ich lief den Schulflur mit Jungkook lang und wir beide lachten über eine Sache die uns bei dem letzten Training passiert war. "Ich muss jetzt zu japanisch und du?" fragte Junglook mich irgendwann.
    "Ich hab jetzt Mathe!"
    "Uhh du arme dann bis später" sagte er und umarmte mich zum Abschied.
    "Ja bis später!" sagte ich und drehte mich in Richtung Klassenzimmer zu. Jungkook ging in die andere Richtung.
    "Ahh warte kommst du später mit Jimin, Tae und Hoseok zum Training?" rief Jungkook mir zu.
    "Ja ich muss mal schauen ich hab heut noch Einzeltraning aber sonst gern!"
    "Cool!"
    Junglook entfernte sich.
    Zwei Mädchen kamen auf mich zu. Ich glaube die hießen Mio-Lu und Ki-Sohun. Beide mochten mich nicht besonders.
    Mio-Lu schubste mich mit Wucht an die Wand als sie vorbei ging.
    Gerade als ich sie fragen wollte was ihr Problem sei drehte sie sic zu mir um und presste mich mit all ihrer Kraft gegen die Wand.
    "Pass mal auf du Mini Tänzerin! Jungkook gehört mir! Wenn ich noch einmal seh das du ihn überhaupt ansiehst dann mach ich dich kalt!"
    Ich konnte nichts als Wimmern.
    Dann hörte ich ein wütendes schnauben hinter mir.
    "Mio-Lu lass sie los sie hat dir nichts getan!" hörte ich auf einmal eine vertraute Stimme hinter mir.
    "Ähhhhh... Ji.. Jimin... was.. was macht du denn hier?" stotterte Mio-Lu ließ mich aber immer noch nicht los.
    "Hey lass sofort meine beste Freundin Soongi los!"
    Hörte ich ein noch wütendern Ruf.
    "Jungkook...." Hörte ich Mio-Lu's Stimme noch mehr stottern....



    KAPITEL 17 KOMMT

    17
    ACHTUNG: Heute um 17:00 kommt tatsächlich das große Kapitel raus! Es geht bis dahin wo entschieden wird ob Soongi Mitglied bei BTS wird und einen "kleinen" Zusammenstoß mit G-Dragon wird es auch geben 😋 Seit gespannt LG ARMY Girl: )

    18
    ((teal))Okay ich kann nicht mehr warten her ist das Kapitel((eteal)) „Was willst du von Soongi lass sie sofort los!“ meinte Jungkook wutschnaubend
    Okay ich kann nicht mehr warten her ist das Kapitel







    „Was willst du von Soongi lass sie sofort los!“ meinte Jungkook wutschnaubend als er bei uns ankam.
    „Mio-Lu komm schon lass uns verschwinden!“ drängte ihre Freundin. Mio-Lu löste sich aus ihrer Schockstarre, ließ mich los und rannte mit ihrer Freundin schnell weg. Vorher steckte sie mir aber noch einen Zettel zu. Ich beachtete diesen nicht ich war nur froh das sie mich wieder losgelassen hatte. Jimin und Jungkook bemerkten es nicht.
    „Und kommt nie wieder auf die Idee Soongi auch nur ein Haar zu krümmen!“ rief Jimin den beiden hinterher.
    „Danke Jungs ich weiß echt nicht was ich hätte machen können!“
    „Warum haben die dich überhaupt festgehalten?“ fragte Jungkook
    „Weil Mio-Lu in dich verliebt ist!“ meinte Jimin ehe ich antworten konnte.
    „Bitte was?“ fragte Jungkook erstaunt
    „Ja sie meinte irgendwas mit das ich mich von dir fernhalten soll weil du ihr gehörst, keine Ahnung“ sagte ich.
    „Mhmm ich hab da bis jetzt noch nie bemerkt aber vielleicht ist das der Grund warum keiner der Mädchen mit mir redet!“ überlegte Jungkook und sah dabei ein bisschen traurig aus.
    „Ohh nein schau nicht so traurig aus, Kookie“ meinte ich und nahm ihn in den Arm. Jimin tat es mir nach.
    „Kookie?“ fragte Jungkook, verwundert über den Spitznamen.
    „Ja der Name fiel mir irgendwie gerade ein!“ meinte ich
    „Der Spitzname gefällt mir!“ meinte Jungkook und schaute lächelnd mich an. Inzwischen hatte Jimin und ich uns von Jungkook gelöst.
    „Ja mir auch!“ meinte Jimin.
    „Leute ich glaub wir müssen jetzt langsam in Unttericht!“ meinte ich
    „Ohh Shit stimmt!“ meinte Jungkook
    „Aber Soongi?“ fragte mich Jimin mit plötzlich ernsten Augen.
    „Ja?“ fragte ich
    „Du meldest bitte den Vorfall mit Mio-Lu!“
    „Ich weiß nicht, ich glaub dann ist sie noch weniger gut auf mich zu sprechen!“ meinte ich
    „Dann melde ich es!“ schlug Jungkook vor
    „Nein ist schon gut Jungs, es reicht das ihr mir gerade eben geholfen habt!“ lächelte ich
    „Du solltest es trotzdem melden!“ meinte Jimin
    „Nein ich komm damit schon so klar!“
    „Okay aber wenn wieder so etwas passiert sagst du uns Bescheid!“ sagte Jungkook
    „Ja mach mich!“ sagte ich
    „Versprich es!“ bittete Jimin mit Schmollmund
    „Ja mach ich!“ sagte ich und musste kichern
    „Okay dann sehen wir uns im später in der Tanzhalle!“ sagte Jungkook
    „Ja Hoseok und Taehyung wollten auch kommen!“ nickte ich
    „Dann bis später!“ sagte Jimin und wir alle gingen in verschiedene Richtungen
    Als die anderen aus Sichtweite faltete ich den Zettel auseinander denn Mio-Lu mir zugesteckt hatte.

    Verschwinde zurück nach Tokio und lass meinen Jungkook in Ruhe

    Ich blickte mich um und schaute wieder auf den Zettel. Schließlich warf ich ihn in den Müll und beschloss es einfach zu ignorieren.
    Was ich nicht bemerkte war das Mio-Lu hinter einer Wand stand und mich beobachtete.



    Im Tanzraum





    „Oh Gott Soongi! Jimin und Jungkook haben erzählt was in der Schule passiert ist, geht’s dir gut!“ fragte Hoseok als ich nach der Schule in die Tanzhalle kam
    „Ja alles gut!“ meinte ich lächelnd
    „Oh man warum war ich da beim Sport draußen? Ich hätte es dieser Mio-Lu gezeigt!“ schmollte Taehyung
    „Taehyung, alles gut!“ schmunzelte ich und nahm ihn in den Arm. Warum müssen die auch alle so niedlich sein?
    „Okay genug gequatscht!“ meinte Jimin
    „Wir müssen die Choreo üben wenn wir bis Ostern damit fertig werden wollen!“
    „Okay also los gehts!“ meinte ich.

    Wir übten die Choreographie so lange bis wir nicht mehr konnten. Schließlich musste sie ja sitzen wenn Ostern war. An Ostern wurde beschlossen wer nächstes Jahr sein Debüt haben sollte. Wir hatten beschlossen zusammen aufzutreten da wir zusammen einfach am besten trainieren und tanzen konnten.



    Ostern




    Heute ist der große Tag! Heute wird entschieden wer zu der nächsten Band gehören wird die gegründet wird: BTS
    Wir haben uns echt angestrengt und glauben das e gut wird. Wir haben es sogar geschafft die Choreographie Jin und Rapmosnter beizubringen: )


    Als wir aufgerufen wurden hatte ich echt Angst! Ich wollte mit den Jungs in eine Band aber es wäre soweit ich weiß das allererste Mal das ein Mädchen in einer BoyBand dabei war!

    Aber als wir anfingen fühlte es sich so richtig an!
    Als wir fertig schauten uns alle sprachlos an
    Sowohl Jury als auch die anderen Tänzer waren sprachlos
    „Ähm also eines muss man euch lassen! Ihr tanzt fantastisch und ihr passt auch perfekt zusammen aber es gibt trotzdem einen kleinen Haken! Soongi du bist ein Mädchen und ich weiß nicht wie gut das ankommen wird!“ meinte Bang Si-Hyuk
    „Ja ich weiß aber…“ wollte ich anfangen aber wurde unterbrochen.
    „Ds macht es doch gerade interessant!“ meinte eine Stimme hinter mir.
    Alle schauten sich um
    „G… G-Dragon?“ fragte Jungkook erstaunt und gleichzeitig sah man ganz genau das gerade einer der größten Momente seines Lebens war! Er hatte mir erzählt das er eigentlich nur wegen BigBang auf die Idee gekommen war mit dem Tanzen anzufangen
    „Ja der bin ich und ich setze mich dafür ein das es BTS in genau dieser Form geben soll!“ meinte er und schaute erst mich und dann Jungkook lächelnd an
    „Ja du hast recht aber es wird trotzdem Schwierigkeiten geben!“ meinte Si-hyuk
    „Ja aber die gibt es bei jeder Band, BigBang hätte es fast nicht gegeben!“
    „Okay ich werde eine Nacht drüber nachdenken!“
    „Vielen Dank und außerdem möchte ich auf jeden Fall das Soongi mit in meiner Band ist!“ sagte Rapmonster
    Ich schaute ihn dankbar lächelnd an.


    Flur


    „Hey G-Dragon warte bitte mal!“ meinte ich als ich in meiner Jogginghose, engem Bauchfreien Shirt und Converse High hinter ihm herlief
    „Soongi richtig?“ fragte und drehte sich lächelnd um
    „Ja richtig! Warum hast du dich dafür eingesetzt das ich in die Band komme?“ meinte ich als ich angekommen war
    „Naja ihr passt super zusammen, ich hab dabei das Gefühl das ihr ganz groß werdet und außerdem tanzt du echt gut!“
    „Dankeschön!“
    „Aber ganz sicher bin ich nicht!“
    „was wieso?“
    „Naja ich habe keine Ahnung wie du singst, hättest du vielleicht Lust für mich zu singen?“
    „ja aber ich weiß nicht wo!“
    „Ich schon komm mit!“
    „Okay.. aber ich muss mich vorher noch umziehen, Ach und dürfte Jeon Jungkook mit?“
    „Ja wieso?“
    „Weil er dich echt gern mag und ich seine beste Freundin bin und er dabei sein soll wenn ich vor G-Dragon singe!“
    „Okay nimm ihn mit“ lachte G-Dragon
    „Danke“
    „Gern geschehen aber auch bitte nur ihn!“
    „Versprochen“
    „Na dann beeil dich!“
    „Ja ich bin in 10 Minuten wieder hier!“
    „Okay ich warte!“
    Schnell rannte ich in Jungkooks Zimmer und sagte ihm Bescheid. Er war begeistert und rannte schonmal nach unten.
    Ich zog mir schnell ein ein anderes Outfit an (siehe oben Bild)
    drug Deo auf und schminkte mich ein bisschen und rannte wieder nach unten wo Jungkook mit G-Dragon wartete.
    „Na los ab in euren Vorführraum!“ meinte G-Dragon und wir gingen los.
    Als wir da waren sollte ich mich auf die Bühne stellen. Der Raum war zum Glück leer und so ging ich auf die Bühne.
    „Kennst du Lost Child von IU?“
    „Ja klar!“
    „Okay dann sing!“
    „Okay…“ sagte ich und stellte mich hin.
    Dann fing ich an und als fertig war klatschen Jungkook und G-Dragon so doll wie sie nur konnten!
    „Das war unglaublich!“ meinte G-Dragon
    „Danke du musst es ja wissen!“ meinte ich
    „Ja und es ist wirklich atemberaubend du hast IU gerade wirklich Konkurrenz gemacht!“ meinte er.
    „Jungkook? Wie fandest du es?“ fragte ich unsicher
    „Wie immer einfach krass!“ meinte er und lächelte
    „Danke ihr beiden!“
    „Ohh Shit ich muss los ich wollte mich noch min Hoseok treffen!“ meinte Jungkook
    „OK dann bis später!“
    „Ja auf Wiedersehen Jungkook war echt cool dich kennen zu lernen!“ meinte G-Dragon
    „Ja fand ich auch!“ meinte Jungkook und die beiden umarmten sich.
    Jungkook lief nach unten und ich setzte mich auf den Bühnen Rand. G-Dragon setzte sich neben mich
    „Du bist wirklich besonders!“ meinte er
    „Danke..“ meinte ich
    „Nein ohne Scheiß ich glaube du wirst ganz groß!“
    Ich lächelte und in mein Bauch flatterten auf einmal tausend Schmetterlinge. Ich wurde auf einmal nervös. Es herrschte Schweigen. G-Dragon stand auf und stellte sich vor mich und schaute mir in die Augen.
    „Du magst mich oder?“
    „Ja..“ meinte ich und auf einmal waren die Schmetterlinge weg und ich nur noch nervös.
    Und dann ging -Dragon noch ein Schritt vor, zog mich an ihn heran und küsste mich heftig.





    KAPITEL 18 KOMMT

    19
    Achso und was ich noch sagen wollte: Mir geht es wieder gut. Das mit meiner Freundin ist geklärt und mein Freund und ich haben uns darauf geeinigt das ich alle Ferein die ganze Zeit bei ihm. Also wenn du das hier liest bin ich wieder Zuhause. Das war auch der Grund warum in den Ferien kein Kapitel kam, ich war in Seoul. Mega schön übrigens! Auf jeden werden die Kapitel jetzt pünktlich kommen. Da ich aber im Moment mich auf eine sehr schwere Geschichtsarbeit vorbereiten muss werden die Kapitel nur jede Woche Sonntag kommen. Wenn ich es schaffe dann werden ein paar kleine dazwischen kommen LG ARMY Girl: )

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew