x
Springe zu den Kommentaren

BTS One Shot Sammlung

Hier schreibe ich einige One Shots. Ideen könnt ihr gerne in die Kommentare schreiben.

    1
    "In mich war noch nie jemand verliebt", seufzte Jungkook missmutig. Traurig knabbert er an seiner Unterlippe und lenkte so meinen Blick auf

    "In mich war noch nie jemand verliebt", seufzte Jungkook missmutig. Traurig knabbert er an seiner Unterlippe und lenkte so meinen Blick auf seine weichen Lippen.
    "Vielleicht weißt du es nur nicht...", deute ich an.
    Er sah mich zweifelnd an. Wir waren seit Jahren beste Freunde, doch seit einiger Zeit hatte ich Gefühle für ihn entwickelt. Ich war verliebt in meinen besten Freund, und er wusste nicht davon.
    "In unserer Klasse wird das doch sofort rumerzählt..." Ja, da hatte er recht, aber niemand außer mir selbst wusste etwas davon.
    "Kookie! Du denkst einfach zu negativ, du musst lächelnd an die Sache rangehen. Ein bisschen mehr Selbstvertrauen...", sagte ich aufgebracht. Ihm so nah zu sein brachte mich um den Verstand, ich hatte meinen Kopf auf seine Schulter gelegt und er drückte mich sanft an sich. "Für dich habe ich immer ein Lächeln auf Lager", lachte er mit diesem niedlichen Funkeln in den Augen. Ich liebte diese warmen, braunen Augen und sein lustiges Hasen-Lächeln und ich konnte meinen Blick nicht mehr von seinem Gesicht losreißen. In diesen Moment klingelte mein Handy. 'Ding-Dong' ertönte Kookies Stimme aus dem Lautsprecher. Ich sah auf das Display und sah das meine Mutter anrief. Ich ging ran und drückte das Handy an mein Ohr.
    "Bist du immer noch bei Jungkook? Komm sofort nach Hause, Morgen ist Schule!"
    Ich seufzte: "Ja, Mama! Bin in 10 Minuten daheim..."

    Eine Stunde später:
    Ich wälzte mich schlaflos in meinem Bett herum und versuchte meine Gedanken zu ordnen. Erwiderte Jungkook meine Gefühle, oder nicht? Wie würde er reagieren wenn ich es ihm sagen würde? Wäre diese Freundschaft für immer vorbei?
    Ich dachte daran wie wir uns vor drei Jahren kennengelernt hatten. Ich wurde damals wegen meinen unterschiedlich farbigen Augen gemobbt. Er hatte mich beschützt und mir danach als ich weinend im Dreck saß gut zu geredet. Ich erinnerte mich noch genau an seine Worte.
    'Ich finde deine Augen wunderschön, das wäre ein Grund dich zu lieben nicht um dich zu mobben. Und bitte weine niemals wegen mir. Ich ertrage es nicht dich so traurig zu sehen. Bitte verspreche mir das du niemals wegen mir weinen wirst!'
    Ich hatte es ihm damals versprochen, doch jetzt rannen feuchte Tränen der Verzweiflung aus meinen Augen meine Wangen hinunter und nichts konnte sie aufhalten. Wie immer wenn es mir schlecht ging griff ich nach dem Tagebuch unter meinem Bett. Ich nahm es überall hin mit, weil ich mich immer sicherer fühlte wenn ich es bei mir hatte, deshalb wunderte es mich nicht das es dort nicht zu finden war. Ich warf die Decke zurück und stieg aus dem Bett lief die paar Schritte zu meinem Rucksack rüber. Ich öffnete den Reißverschluss und tastete nach dem Buch und erschrak als dort nichts war. Panisch drehte ich den Rucksack um und schüttelte ihn, doch er blieb leer.
    Da erinnerte ich mich das Tagebuch zusammen mit meinem Handy aus dem Rucksack geholt zu haben und es im Stress möglichst schnell nach Hause zu kommen es bei Jungkook aus Versehen liegen gelassen haben musste. Eine Welle der Angst kam in mir hoch. Er würde es doch nicht lesen oder? Es war immer hin MEIN Tagebuch... Doch wir hatten keine Geheimnisse vor einander, jedenfalls bis vor kurzem nicht, aber das konnte Kookie ja nicht wissen. Sollte ich ihn anrufen? Nein, dann würde er es aus Neugier garantiert lesen. So konnte ich wenigstens hoffen das er es nicht bemerkt und ich es bei der Verabredung morgen einfach wieder einsammeln konnte. Plötzlich unglaublich müde legte ich mich zurück ins Bett und schlief endlich ein.

    Am nächsten Tag:
    Ich sah das Jungkook schon vom weitem vor dem Klassenzimmer auf mich wartete. Nervös spielte ich mit meinen Haaren als ich auf ihn zuging. Sein breites Grinsen war nichts Ungewöhnliches, doch er versteckte offensichtlich etwas hinter seinem Rücken. Als ich nur noch wenige Schritte von ihm entfernt war holte er nichts anderes als mein Tagebuch hinter dem Rücken hervor.
    "Ich hoffe es ist nicht schlimm das ich darin gelesen habe!", grinste er gutgelaunt.
    Fuck! Jetzt hatte ich ein Problem...
    Kookie musterte mich von oben bis unten, dann lachte er. "Weißt du das du verdammt süß bist?", Er zog seine zweite Hand hinter dem Rücken hervor und überreichte mir einen riesigen Blumenstrauß. "Ich war von Anfang an in dich verliebt... Möchtest du mit mir zusammen sein?", seine Wangen waren leicht gerötet und auch er wirkte etwas nervös. Ich dachte gar nicht daran ihm eine Antwort zu geben, stattdessen beugte ich mich vor und legte meine Lippen auf seine. Er erwiderte den Kuss. "Ich zähle das mal als ja!"


    Ich hoffe euch hat der One Shot gefallen. Ich lese alle Kommentare und freue mich auch über Verbesserungsvorschläge.

    2
    Wenn ihr Ideen für einen weiteren One Shot habt, schreibt sie gerne in die Kommentare!

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew