x
Springe zu den Kommentaren

Eine Geschichte wie aus dem Buche

Das ist eine Jhope.

    1
    EINE GESCHICHTE WIE AUS DEM BUCHE Name: Anastassia Nachname: Könnt ihr euch aussuchen Haare: Kastanien braune Haare bis zur Hüfte Augen: Große dunk
    EINE GESCHICHTE WIE AUS DEM BUCHE

    Name: Anastassia
    Nachname: Könnt ihr euch aussuchen
    Haare: Kastanien braune Haare bis zur Hüfte
    Augen: Große dunkel braune
    Herkunft: Russland
    Hobbys: Malen, Lesen, Tanzen
    Charakter: Selbstbewusst, Neugierig, Stur, Lustig
    Geburtstag:01.06
    Alter:21
    Größe:1,69m

    Ich starte die weiße Decke an und hörte nur das Meckern meiner Mutter.Dann hörte ich ein Tür zuschlagen und ein schluchzen warum musste meine Mutter immer Lena(kleine Schwester) wegen ihren Noten anschreien.Plötzlich ging die Tür auf und ich schreckte hoch Lena stürmte verweint in mein Zimmer.Ohne nach zu denken nahm ich sie in den Arm „Hey alles ist gut du brauchst nicht weinen“versuchte ich sie zu beruhigen und strich ihr während dem über die Haare so blieben wir noch einige Zeit bis sie einschlief.Ohne sie aufzuwecken leckte ich sie auf mein Bett und ging in die Küche wo ich meine Mutter traf.„WARUM SCHREIST DU IMMER LENA SO AN DIE KANN DOCH NICHTS DAFÜR DAS SIE EINE DREI HAT“, schrie ich meine Mutter an ja ich weiß eine 3 ist gut aber für meine Mutter ist es ein halber Weltuntergang wenn man eine drei geschrieben hat.„WIE REDEST DU MIT DEINER MUTTER NATÜRLICH KANN SIE WAS DAFÜR UND JETZT GEH IN DEIN ZIMMER“, eigentlich wollte ich noch was sagen aber ich beließ es dabei bevor sie meinen Vater noch holt.Ich bin vielleicht erwachsen lebe aber bei meiner Familie, weil mein Vater Modedesigner ist und ich sein Model bin muss ich bei ihm wohnen.Es war nie mein Traum Model zu sein sondern Autorin ich liebe es nämlich zu lesen aber ich hatte die Wahl meine Familie oder mein Traum da nahm ich die Familie.Nun liege ich neben Lena und will schlafen bis ich meine Eltern reden höre.Man sollte eigentlich nicht lauschen aber, dass war mir grad egal.„Bist du Dir sicher das wir nach Korea ziehen müssen können wir nicht hier bleiben“, sagte meine Mutter.Darauf hin mein Vater „Es geht nicht anders die Kinder werden es verstehen“.WARTE WAS? Wir sollen nach Korea ziehen


    Hey Leute ich hoffe es gefällt euch bis jetzt es ist meine erste ff deswegen sagt mir bitte eure Meinung und tut mir leid wegen Rechtschreibfehlern das Kapitel ist nicht so lang aber die nächsten Versuch ich länger zu machen

    2
    Kapitel 2 Zeitsprung: Nächster Morgen Ich bin gefüllt die ganze Nacht auf geblieben.Wir sollen nach Korea ziehen? Naja eigentlich ist es ja nicht sc
    Kapitel 2

    Zeitsprung: Nächster Morgen

    Ich bin gefüllt die ganze Nacht auf geblieben.Wir sollen nach Korea ziehen?
    Naja eigentlich ist es ja nicht schlimm ich kann koreanischen und ich finde Korea WUNDERSCHÖN.Warum ich koreanischen kann meine frühere Freundin war so begeistert von Korea das sie koreanisch lernen wollte, weil ich nichts zu tun hatte habe ich mit gemacht und jetzt bin ich echt froh darüber.Ohne es zu bemerken war es auch schon 11Uhr.Naja müde war ich nicht mehr also könnte ich auch aufstehen.somit stand ich auf und bemerkte das Lena immer noch schläft.sie ist schon süß.Ich lächelte und ging aus dem Zimmer.Im Wohnzimmer fand ich meinen Vater er guckte grad ein Fußball spiel oder sowas kenne mich damit nicht aus.So neben bei meine Familie besteht aus meiner Mutter, Vater, Lena und Sioma meinem kleinen grauen Kater den ich über alles liebe.Ich setzte mich zu meinem Vater und guckte ihm zu als er sich plötzlich räusperte und zu mir blickte „Du hast heute ein Foto shutting um 15 Uhr“, und drehte sich wieder weg so ging das fast jeden Tag aber ich bin es gewöhnt.Also stand ich auf und ging wieder in mein Zimmer um min fertig zu machen als ich rein kam war Lena nicht mehr da.

    Zeitsprung:14:30Uhr

    Ich fuhr grad zum Foto shutting, oder eher gesagt wurde ich gefahren.Ich hasse es, dass ich nicht selbst da hin darf.Aber was könnte ich schon da gegen machen genau NICHTS.Wir kamen grad an und wie ich erfahren hab werde ich gleich führ eine koreanische Marke Modeln

    So das war das 2 Kapitel ich hoffe es gefällt euch wenn ich Tipps hab schreib sie in die Kommentare
    Tut mir leid wegen Rechtschreibfehlern 😊
    Und das Mädchen oben im Bild ist Lena

    3
    Kapitel 3 22:30 Grade ist, dass Foto shutting vorbei(Ist, dass richtiges Deutsch😅) Ich war todmüde und wollte nur noch ins Bett.Zu sioma und zu Le
    Kapitel 3

    22:30
    Grade ist, dass Foto shutting vorbei(Ist, dass richtiges Deutsch😅)
    Ich war todmüde und wollte nur noch ins Bett.Zu sioma und zu Lena.
    Mein Vater hat gesagt ER holt mich ab aber wie immer holt mich einer seiner Angestellten ab.Somit stieg ich wie immer in das Auto.Weil es Stau hab kam ich erst um 24Uhr nach Hause.Als ich schon unsere „Villa“ sah würde mir bewusst ich kann gleich ins Bett.Als ich die Tür auf machte hörte ich schon das Geschrei meiner Mutter und meines Vaters.Lena kam sofort zu mir ich fragte sie:„ Was ist passiert haben sie dich angeschrien“.Lena schüttelte den Kopf „Ich weiß nicht warum die wieder streiten“, meinte sie.Meine Eltern streiten sich OFT. Und wir leiden drunter aber jetzt wollte ich wissen warum die sich wieder streiten.Als ich die Tür vom Schlafzimmer meiner Eltern auf machte guckten sofort beide zu mir. „Warum streiten ihr euch wieder“, fragte ich.Lena war Mittler Weile auch dazu gekommen. „Weil wir nach Korea ziehen“, fragte ich leise doch laut genug das es alle hören können.Meine Eltern sahen mich mit großen Augen an. „Wie woher weißt du das“, stotterte mein Vater „weil ich es mitbekommen hab und es ist doch gar nicht schlimm das wir um ziehen“, meinte ich genau in diesem Moment hörte ich wie eine Tür zu knallt

    DIE TÜR VON LENA
    Ich hockte mich sofort vor die Tür und klopfte Nichts. Ich klopfte noch einmal dan hörte ich ein GEH WEG von Lena „ich will nicht nach Korea“, weinte sie


    Ich wollte nur sagen ich mach eine ganze serie also 7 Geschichten jede ist über ein mitglied also hab ich noch VIEL vor mir hoffe ihr mögt meine Geschichte

    4
    Kapitel 4 Steckbrief: Lena Name: Lena Nachname: könnt ihr euch aus suchen Haare: Schwarze bis zur Taille Augen: Große braune wie Anastassia Herkunft
    Kapitel 4

    Steckbrief: Lena

    Name: Lena
    Nachname: könnt ihr euch aus suchen
    Haare: Schwarze bis zur Taille
    Augen: Große braune wie Anastassia
    Herkunft: Russland
    Hobbys: Turnen, basteln, mit sioma spielen
    Charakter: hilfsbereit, schüchtern, stur
    Geburtstag:10.08
    Alter:8
    Größe:1,54m

    Ich saß schon bestimmt 3-4 Stunden hier vor der Tür von Lena.Ich wollte unbedingt mit ihr reden.Als sie mir aber immer noch nicht die Tür auf machte entschied ich mich dazu ins Bett zu gehen. Ich verstehe Lena sie hat hier Freunde und sie geht hier auf die Schule.Alles zu verlassen würde ich auch nicht machen aber hatte sie einen andere Wahl. Nein eben nicht.Es war mittlerweile 4 Uhr morgens also schlief ich sofort ein.

    Am Morgen

    Ich stand auf ging mich waschen die tägliche Routine eben.Als ich raus aus dem Bad ging merkte ich das Lena raus aus ihrem Zimmer.Als ich sie suchte entdeckte ich sie mit sioma im Garten.Sie saß im Gras mit sioma in den Armen. „Hey Lena ist alles wieder gut“, fragte ich sie.Sie schüttelte den Kopf. „Nichts ist gut ich will nicht nach Korea hier Fülle ich mich wohl“( sie wohnen in Amerika). „Aber wir müssen“, sagte ich leise „Ich will aber nicht“ schrie sie mich an. „Und jetzt las mich in ruhe“

    Lenas Sicht

    Ich will nicht warum sollen wir nach Korea schon oft mussten wir umziehen aber nur von Stadt zu Stadt.Aber jetzt in ein anderes Land ein anderer Kontinent wie soll es uns dort besser gehen. Sie können ohne mich fliegen.ich werde hier bleiben.

    Anastassias Sicht

    Ich ging in die Küche dort traf ich auf meine Mutter. „Wann fliegen wir eigentlich“, fragte ich. „Morgen 22 Uhr“, antwortete sie trocken. „Ok“, gab ich von mir.Als ich in meinem Zimmer war fing ich an zu packen ob das mit Lena gut geht

    Also bald geht es mit Hobi los und BTS noch 2 oder 3 Kapitel dann fängt es richtig an.
    Und schreibt mir eure Meinungen.
    Das oben ist sioma
    Euch allen noch einen schönen Tag

    5
    Kapitel 5 Es ist 21 Uhr noch eine Stunde bis unser Flug startet.Lena saß neben mir ich konnte sie überreden.Wie ich das geschafft hab ganz einfach i
    Kapitel 5

    Es ist 21 Uhr noch eine Stunde bis unser Flug startet.Lena saß neben mir ich konnte sie überreden.Wie ich das geschafft hab ganz einfach ich hab Lena Kpop gezeigt und jetzt ist sie so begeistert, dass sie unbedingt nach Korea will.

    Im Flugzeug

    Ich saß neben meinem Vater und wollte ihn etwas fragen was mich die ganze Zeit beschäftigt. „Papa warum eigentlich ziehen wir nach Korea“, fragte ich.Er sah mich an „Weil ich mit einem Entertainment zusammen arbeiten werde und du für dieses auch Modeln wirst“, antwortet er kalt. „Und wie heißt dieses Entertainment?“, fragte ich leise. „Big Hit Entertainment“, meinte er.Somit drehte ich mich zu Lena die sah mich mit SO großen Augen an. „Was ist?“, fragend sah ich sie an. „B-big Hit Entertainment?“, stotterte sie. „Jaa?“, fragte ich unsicher. „OMG DA IST BTS UNTER VERTRAG“, fing sie an zu kreischen.Ich legte schnell meine Hand auf ihren Mund damit sie ruhig ist.BTS also für die werde ich also Modeln.

    Jimin Sicht

    Wir haben grad erfahren, dass wir ein neues Model bekommen sie ist die Tochter eines Modedesigner und wirklich hübsch.Wir müssen sie heute vom Flughafen abholen.Ich hoffe sie ist keine Zicke oder sowas.Ich hätte gar keine Lust auf so ein rum Gemecker.Wir haben viele Models warum sie so besonders ist ICH HAB KEINE AHNUNG.

    Lenas sicht

    OMG ich werde BTS kennen lernen mein bias ist Taehyung er ist sooooo süß.
    Wir müssen 11 Stunden fliegen(KA ob man so lange fliegt) dann wird uns BTS vom Flughafen abholen.Ich kann es nicht glauben.Wir sind grad los geflogen.Und ich bin froh jetzt nach Korea zu fliegen.Ich kann ja mit meinen Freunden telefonieren und so.
    Aber jetzt gehe ich schlafen Gute Nacht.

    Bitte eure Meinung in die Kommentare schreiben.
    Würde mich freuen.

    6
    Kapitel 6 Hoseoks Sicht Es ist früh am Morgen und wir stehen alle hier um Anastassia abzuholen oder wie auch immer sie hieß.Ich war todmüde von mir
    Kapitel 6

    Hoseoks Sicht

    Es ist früh am Morgen und wir stehen alle hier um Anastassia abzuholen oder wie auch immer sie hieß.Ich war todmüde von mir aus konnte sie auch alleine zu uns kommen eigentlich bin ich immer der „Sonnenschein“.Aber heute bin ich schlecht gelaunt warum sollen wir sie abholen wenn wir die Stars sind.Viele Fans sind hier aber nicht ARMYS hat diese Anastassia auch Fans? Nein oder das waren doch bestimmt unsere ARMYS aber keiner von ihnen beachtete uns.Anastassia war bestimmt gar nicht so hübsch.Genau in dem begannen die Fans zu Schrein und eine Familie.Das waren sie wohl da war ein großer Mann mit schwarzen Haaren vermute mal der Vater dann die Mutter sie hatte blonde kurze Haare und war kleiner Alls ihr Mann.Dann sah ich ein kleines Mädchen mit schwarzen Haaren ihre Augen glitzerten so sehr und sie sah uns mit so großen Augen an.Und dann vermute ich war da noch Anastassia und ich ziehe mein Vorurteil zurück sie war verdammt hübsch ihre braune Haare waren geglättet, sie trug eine hellblaue Shorts dazu ein weißes top und eine Weiße jeansjacke absolut mein Style.Ich glaub ich hab sie mit offenem Mund an geguckt denn Yoongi stupste mich an damit ich meine Mund schließe.Wir alle stellten uns vor und die Familie auch.Das kleine Mädchen stellte sich als Lena vor und sie ist ARMY das ist so süß.Und sie hatten eine kleine beige farbene Katze dabei.Uiiii ist die süß ich könnte sie sogar streicheln.Aber unser kleiner jimin hat sich glaube in den Kater verliebt er schwärmt die ganze, wirklich die ganze Zeit von diesem Kater.Daher kennt er nicht mal den Namen.Mittlerweile sind wir schon im Auto Anastassia und ihre Familie fahren zu sich morgen sind wir zum Frühstück eingeladen.Meine Laune hat sich auch verbessert.Also steht einer Freundschaft nichts mehr im Wege.

    So hiermit ist das 6 Kapitel zu Ende.
    Bitte schreibt eure Meinung in die Kommentare

    7
    Kapitel 7 Namjoons Sicht Es ist 9:30uhr wir sind heute zum Frühstück eingeladen.Und ehm ja ALLE machen sich verrückt bei dem einen sitzt die Krawat
    Kapitel 7

    Namjoons Sicht

    Es ist 9:30uhr wir sind heute zum Frühstück eingeladen.Und ehm ja ALLE machen sich verrückt bei dem einen sitzt die Krawatte nicht bei dem anderen ist das Make-up nicht ok und und und.Probleme über Probleme ahja das liebe ich an diesen 6 Idioten.Sie sind manchmal echt anstrengend aber sonst wäre es ja langweilig. „Seid ihr alle fertig“, schrie Jin fast schon durchs ganze Haus.

    Mittlerweile sind wir auf dem Weg zu Anastassia.Ob das heute alles gut geht?

    Anastassia Sicht

    Ich bereitete grad das Essen zusammen mit meiner Mutter vor .Lena war schon so aufgeregt sie konnte nicht mal richtig sitzen.Ich freute mich aus essen den es gab NUTELLA!
    Und noch andere Sachen aber Nutella ist am besten ich liebe überhaupt alles was mit Schokolade zu tun hat.Mein Vater war auch sehr aufgeregt aber nicht weil er ein ARMY ist sondern weil es um Geld ging um viel Geld und das kann er nur durch mich und BTS verdienen.Von BTS mochte ich Jimin am meisten keine Ahnung warum er scheint mir sympathisch.

    *DING DONG*(Muss an jungkook denken😂)

    Das waren sie.Als ich die Tür aufmachte sahen mich alle mit einem Lächeln an.Das konnte ich nur erwiedern.Dann bat ich sie rein.

    Jimin Sicht

    OMG es roch so gut aber auf was ich mich am meisten freute ist die Katze.Die ist so süß und FLAUSCHIG UwU(Ich hab eine Katze so flauschig😍).Und da entdeckte ich diese flauschige Kugel sie lag auf dem Boden und starrte mich mit ihren orangenen Augen an.Dies bemerkte auch Anastassia „Du magst Sioma oder?“, fragte sie.Sioma also ich nickte nur heftig und ging dann in die Küche.Dort setzte ich mich auf meinen Platz ich saß zwischen Jungkook und TaeTae.

    Hoseoks Sicht

    Ich starte nur auf Nastya(Spitzname von ihr)sie ist so hübsch eigentlich finde ich nicht so viel an Mädchen aber bei ihr ist das was komplett anderes.

    Nur damit ihr wisst ich hab keine festen Zeiten wo ich hoch lade ich versuche so oft wie möglich weil ich grad Ferien hab habe ich auch viel Zeit

    Danke für die Kommentare ❤️

    8
    Kapitel 8 Anastassias Sicht Es ist mittlerweile 23Uhr und BTS ist immer noch da.Wir haben einfach die Zeit aus den Augen verloren. „So es ist 23Uhr
    Kapitel 8

    Anastassias Sicht

    Es ist mittlerweile 23Uhr und BTS ist immer noch da.Wir haben einfach die Zeit aus den Augen verloren. „So es ist 23Uhr ihr könnt hier übernachten, wenn ihr wollt“, schlug ich vor. „JAAA“, jubeln alle zusammen.Alle sind vielleicht älter als ich aber benähmen ist bei Ihnen 7 Jahre benähmen.

    Mitten in der Nacht

    Jimins sicht

    Es war mitten in der Nacht ich schlief bis ich auf ein mal etwas weiches auf mich legte.Ich schlug die Augen auf dem und auf mir lag Sioma OMG wie SÜSS.Auf einmal höre ich ein poltern.Sioma schreckt auf und rennt weg.Ich guck neben mich und musste mir einen Lachanfall Unterdrückung.Jungkook ist vom Bett gefallen.

    Hoseoks Sicht

    Ich wachte etwa um 8:20Uhr auf.Als ich aufstand sah ich Anastassia.Sie trug ein schwarzes dünnes Shirt dazu eine Jeans.Ihre Haare waren geglättet und sie hatte einen Knall roten Lippenstift drauf.Ich starte sie so sehr an, dass ich nicht bemerken das sie mit ihrer Hand vor meinem Gesicht wedelt. „Hallo Erde an Hobi kannst du mich hören“, fragte sie mich.Ich schreckte aus meiner starre und schaute beschämt zu Boden.

    Zeitsprung: Im Auto

    „Na ist unser Hobi verliebt“, zog mich Jungkook auf.Was? „In wen den?“, frage ich dumm nach sogar wenn es mir klar war. „Na in wenn wohl in den Vater oder was natürlich in Nastya“.Ich und verliebt nie im Leben. „Wenn wir schon beim Thema liebe sind ich hab unseren Manager gefragt ob wir eine Beziehung haben dürfen er meinte ja“, erklärte uns Namjoon. „Ahh Kookie du bist letzte Nacht vom Bett gefallen hab dich hoch gehoben und wieder ins Bett gelegt, bist ganz schön schwer“, lachte Jimin Jungkook aus.Dieser schaute nur mit roten Wangen auf den Boden.Ah ich liebe diese Gespräche.


    Sooooo hatte noch Lust ein Kapitel zu schreiben
    Bitte Meinung wenn ihr verbesserungsfähig Vorschläge habt ab in die Kommentare
    Danke💕

    9
    Kapitel 9 Zeitsprung: Zwei Wochen Anastassias Sicht Ich saß im Auto von dem Angestellten meines Vaters.Ich hab gleich ein Foto Shooting für Big Hit.
    Kapitel 9

    Zeitsprung: Zwei Wochen

    Anastassias Sicht

    Ich saß im Auto von dem Angestellten meines Vaters.Ich hab gleich ein Foto Shooting für Big Hit.

    Als ich durch die große Glastür kam saßen alle von BTS auf einem Sofa und strahlten mich an.Ich wurde zu einer Stylistin gebracht und wurde „Fertig“ gemacht.

    Ich musste Bilder in 20 verschiedenen Outfits machen.Wer denkt Model sein ist leicht der liegt komplett daneben.

    Ob ich mit den Bildern zufrieden bin.Lässt sich drüber streiten.Ich finde mich ja nicht mal hübsch.Ich finde immer Sachen an mir die ich nicht mag.Aber naja so lange es anderen gefällt, gefällt es mir auch.

    Ich ging grad auf die Toilette als ich von einem Mädchen angehalten wurde.Sie war wirklich hübsch. „Hey du verstehst dich doch gut mit BTS oder?”, fragend schaute sie mich an.Ich nickte nur weil ich irgendwie Angst vor ihr hatte. „Ok aber du lässt die Finger von Hoseok haben wir uns verstanden!“, ich schluckte. „Haben wir uns verstanden!“, fragte sie noch einmal mit mehr Druck. „Warum?“, fragte ich leise.Sie seufzte „Eigentlich dürfen wir es nicht sagen aber ich sag’s bevor du dich an ihn ranmachst ok?“, ich nickte.Jetzt bin ich gespannt. „Wir sind zusammen“, sagte sie. „Achso natürlich werde ich dann die Finger von ihm lassen“, lächelte ich sie an. „Danke übrigens ich bin Soyeon“, lächelte sie.Dann drehte sie sich um und ging Richtung Umkleide.

    Ich bin irgendwie glücklich aber anderseits auch traurig.Glücklich bin ich weil Jhope eine schöne und nette Freundin hat die ihn liebt.Trotzdem bin ich traurig das SIE es ist warum nicht ich? In den zwei Wochen habe ich ihn echt ins Herz geschlossen und sie ihn vielleicht ein bisschen zu sehr.

    Er ist eben me n Typ verrückt, liebevoll, hilfsbereit und eben Hoseok.

    Warte? Gebe ich hier gerade zu, dass ich mich verliebt haben.

    Nein....Oder? Fragte ich mich selber.Somit stand ich bestimmt schon 20 Minuten da im Flur und starte fragend in der Gegend rum.

    „Ich dachte er mag mich auch so hat es sich zumindest angefüllt“, flüsterte ich.Dann rollte auch die erste Träne.Ich rannte schnell auf die Toilette, damit mich niemand sieht.Ich sperrte mich in einer Kabine ein und weinte so vor mich hin.Ob mein Make-up verwischt....Egal, ob ich rote Augen kriege.... Egal.Ich ließ alle gefüllte so raus.

    Soyeons Sicht

    Ich habe schon gemerkt das Hoseok sie ganz "Interessant"findet.Somit räumte ich sie gleich aus dem Weg.Klar ich hab sie angelogen aber das ist mir komplett egal.Wir sind kein Paar aber bald.Also warum rum heulen eins ist klar

    HOSEOK GEHÖRT MIR!

    Also hallo erst mal
    Als aller erstes ich hab nichts gegen Soyeon von (G)-idle sie ist sogar mein Bais.
    Dann in allen meinen Geschichten werden die Hauptfigur also die Mädchen immer als eine meiner Freundinnen dar gestellt
    Wer es nicht verstanden hat Anastassia ist eine Freundin von mir die wirklich existiert .und das wird in allen meinen Geschichten sein deswegen konnte ich keinen Nachnamen angeben und „ich“ werde auch mit einem von bts zusammen kommen.

    Hoffe ihr versteht was ich meine❤️

    10
    Kapitel 10 Hoseoks Sicht Ja es kommt plötzlich aber ich glaub Jungkook hatte recht was ich meine...Das ich verliebt bin und zwar in.... GENAU ANASTAS
    Kapitel 10

    Hoseoks Sicht

    Ja es kommt plötzlich aber ich glaub Jungkook hatte recht was ich meine...Das ich verliebt bin und zwar in.... GENAU ANASTASSIA!

    Bewusst ist es mir seit gestern.Gestern ist Anastassia verheult aus der Toilette gerannt sie ist sofort nach Hause gefahren.Als ich sie gefragt habe was los sei hat sie mich ignoriert und ist einfach weggegangen.Da hatte ich auf einmal so in stechen im Herzen wenn ihr wisst was ich meine.

    Das habe ich dann Jin erzählt aber nicht nur, dass auch das ich immer so ein Bauch kribbeln spüre wenn sie in meiner Nähe ist und so.Er hat dann gemeint ich wäre verliebt ich hab ihn ausgelacht und sagte „Nie im Leben“.Und jetzt bin ich mir 100% sicher ich bin es doch.

    Warum Nastya nicht auf meine Anrufe Antwortet macht mich noch trauriger.Somit entschloss ich mich kurzerhand zu ihr zu fahren.

    Als ich schon bei ihr an kam sah ich sie schon im Garten.Sofort fing ich an zu Lächeln.Was ich dann sah ließ meine Tränen hoch steigen.

    Sie saß da mit einem anderen jungen der sie im Amt hielt und ihr über den Rücken streichelte.Es fehlte nur noch das sie sich küssen, dann könnte ich mich vergraben gehen.

    Warum.....fragte ich mich in dem Moment.Ich dachte sie mag mich aber da habe ich mich wohl getäuscht.Vielleicht hatte sie ja noch mehr Jungs.Ohne es zu merken strömten mir Tränen die Wange runter.Ich rannte schnell nach Hause.Zum Glück war es nicht weit weg.Sobald ich in mein Zimmer kam Schloß ich die Tür und rutschte an ihr runter.

    Anastassias Sicht

    Es war schön Jan bei mir zu haben er ist mein Cousin und ist immer für mich da.Er ist kurzfristig zu mir gekommen, weil ich Liebeskummer hab ja ihr habt richtig gehört ich hab Liebeskummer.

    Naja mir kam es so vor als ob uns jemand beobachtet ok bist du dumm Nastya natürlich sieht euch jemand hier ist gleich eine normale Straße da laufen Leute das ist der Beweis ich bin dumm.

    Naja langsam würde es kalt Somit ging ich mit Jan ins Haus.

    Also ich würde mich freuen wenn ihr Kommentare schreibt sonst weiß ich nicht ob das hier irgendjemand liest außer eine Freundin von mir von der weiß ich das aber sonst würde mich sehr sehr freuen 💖

    11
    Kapitel 11 Jins sicht Ich mach mir schreckliche Sorgen um Hobi.Er ist gestern verweint ins Haus gestürmt, hat sich im Zimmer eingeschlossen und reagi
    Kapitel 11

    Jins sicht

    Ich mach mir schreckliche Sorgen um Hobi.Er ist gestern verweint ins Haus gestürmt, hat sich im Zimmer eingeschlossen und reagiert gar nicht auf mich oder die anderen.Ich weiß nur noch das er gestern vor hatte zu Nastya zu gehen.

    Also machte ich mich auf den Weg zu Anastassia.Ich hab schon so einen Verdacht.denn jeder blinde sieht das jhope gefallen an Anastassia gefunden hat (sagt man das so?😅).Ich hoffe sie hat ihm nicht sein Herz gebrochen oder so.

    Als ich vor ihrer Tür stand überlegt ich ob ich doch nicht zurück gehen sollte.Doch da war es auch schon zu spät.Die Tür öffnete sich und ein blond haariger junge trat heraus.

    Ich hab ihn noch nie gesehen. „Ist Anastassia da und wenn ja kann ich mit ihr reden“, fragte ich höflich. Er schaute mich fragend an „Ich verstehe sie nicht“, antwortete er auf englisch.Also musste ich jetzt mit meinen ach so tollen Englisch Künsten voran kommen Na toll. „Can I speak with Anastassia?“, fragte ich ohne zu verstehen was sagen ch da sage.Er nickte nur.Also ging ich jetzt zu Anastassias Zimmer und klopfte. Ein „Herein“, ertönte.Somit öffnete ich die Tür und fand eine verheulte Anastassia auf dem Bett.

    Hoseoks sicht

    Ich hab Gefühlt die ganze Nacht geheult.Ich kann sie nicht los lassen klar ich weiß nicht zu 100% ob das ihr Freund ist aber ich vermute es.Sie sahen sehr vertraut aus das reicht mir wir haben auch nie gefragt ob sie einen Freund hat also was spricht dagegen?....Nichts.Und das macht mich sehr traurig.Ja ich kenne sie nicht lange aber ICH wollte sie in den Armen haben ICH wollte sie küssen ICH wollte ihr zeigen das ich sie liebe und was ist daraus geworden NICHTS.


    Also sorry das so lang nichts kam und das dieses Kapitel so kurz ist aber ich bin m Urlaub und bin die ganze Zeit unterwegs also habt Verständnis bitte

    12
    Kapitel 12 Anastassias Sicht Es klopfte und ich sagte „herein“.Nicht Jan wie ich erwartet habe trat durch die Tür sondern Jin.Ich guckte ihn mit
    Kapitel 12

    Anastassias Sicht

    Es klopfte und ich sagte „herein“.Nicht Jan wie ich erwartet habe trat durch die Tür sondern Jin.Ich guckte ihn mit meinen rot verheulten leicht geschwollenen Augen an.
    „Was ist gestern passiert“, fragte er. „Hä gestern? Gestern ist nichts passiert.Ich war gestern nur zu Hause. „Dann erklär mir warum hoseok gestern komplett verheult nach Hause gekommen ist?“ „Ich weiß es nicht woher denn? Er sah mich nur genervt an.
    „Und warum bist du so verheult“, fragte Jin interessiert. „Ist egal will nicht drüber reden“, antwortete ich.Konnte ja schlecht sagen Ich weine weil ich gerne mit hoseok zusammen sein will aber er ist ja vergeben.Um vom Thema abzulenken überlegte ich warum Hobi geweint hat.
    „Vielleicht etwas mit Soyeon, Streit oder so“, sagte ich.

    „Soyeon? Warum denn Soyeon“, fragte er mit hoch gezogener Braue.Wusste er es denn nicht? Sie sagte ich soll es niemanden sagen. „Ah nur so“, sagte ich schnell.

    Jans Sicht

    Anastassia hat mir alles erzählt über hoseok und sie.Ich frag mich wie man so jemanden wie sie noch nicht haben will.Aber ich hab seine Adresse Somit will ich ein Wörtchen mit ihm reden.Als ich klingelte machte mir auch schon ein verheulter junge auf und knallte diese auch sofort zu.

    Bitte schreibt eure Meinung in die Kommentare sonst weiß ich nicht ob ich diese Fanfiction weiter schreiben soll

    13
    Kapitel 13 J Hopes Sicht WAS? MACHT....ER.....HIER! Woher weiß er wo ich wohne.Ich kämpfte mit mir selbst was sollte ich machen ihn rein lassen oder
    Kapitel 13

    J Hopes Sicht

    WAS? MACHT....ER.....HIER!

    Woher weiß er wo ich wohne.Ich kämpfte mit mir selbst was sollte ich machen ihn rein lassen oder die nächsten 5 Jahre nicht raus gehen? Das zweite wird nicht klappen also entschied ich mich für das erste.

    Ich machte ganz langsam die Tür auf.Danach bat ich ihn rein wer auch immer er ist.Das einzige was ich wusste ist ich hab Angst vor ihm.

    Er war RIESIG 1,94m oder so keine Ahnung oder kam es mir nur so vor?
    „Ehh...w-was wollen sie hier“, fragte ich mit zittriger Stimme. „Reden“, sagte er stumpf. „Also“, fing er an. „Wie kannst du ihr sowas antun“, fragte er und schaute mich mit seine Eis blauen Augen an. „Wem?“, fragte ich. „JETZT TU NICHT SO AUF BLÖD“, schrie er mich an.

    Anastassias Sicht

    Konnte ich Jin Vertrauen? Ah egal ich habe eh nicht zu verlieren also was soll‘s. „Warum ich so geweint hab ist.....weil ich gerne mit hoseok zusammen sein würde“, sagte ich leise aber laut genug das Jin es hören konnte.

    „Dann was steht Dir im Wege los schnapp ihn Dir“, munterte er mich auf. „Mit steht Soyeon im Wege....denn Soyeon ist Hobis Freundin...feste Freundin“, sagte ich traurig.

    Da fing Jin an zu lachen.Er hatte schon Tränen in den Augen.Was war daran so lustig?

    14
    Kapitel 14 Hoseoks sicht „Hä wem habe ich etwas angetan? Ich hab doch nichts gemacht“, meinte ich ehrlich. „Also ich sag es dir noch einmal wen
    Kapitel 14

    Hoseoks sicht

    „Hä wem habe ich etwas angetan? Ich hab doch nichts gemacht“, meinte ich ehrlich.
    „Also ich sag es dir noch einmal wenn du es vergessen hast ..DU.....HAST.....ANASTASSIA...DAS...HERZ....GENRO CHEN.“Jetzt war ich sprach los WAS HAB ICH GETAN? „Warte was hat sie Dir für ein scheiß erzählt ICH HAB IHR DAS HERZ GEBROCHEN was für ein Schwachsinn SIE HAT MIR DAS HERZ GEBROCHEN ICH hab wegen ihr geheult 2 NÄCHTE KONNTE ICH NICHT SCHLAFEN.

    „ABER ICH WILL DIR WAS SAGEN ich liebe deine feste Freundin, Anastassia“, gab ich zu und machte mich auf etwas schlimmes gefasst.

    Doch es kam nichts

    Jimins Sicht

    Ich sitze seit 1 Stunde hier oben in Jungkooks Zimmer mit noch Taehyung.Wir hören von unten nur Geschrei die eine Stimme ordne ich Hobi zu die andere stimme gehört einem Mann 100% aber wem haben wir keine Ahnung.

    Plötzlich werde ich von Anastassia angerufen ich guckte zu TaeTae und kookie die nickten mir nur zu.Ich nahm ab und stellte auf Lautsprecher.

    „J-Ji...min,“weinte sie.

    „J-Ja?“, fragte ich unsicher

    15
    Kapitel 15 Jimins Sicht „Ich muss morgen mit euch reden“, sagte sie ruhig um nicht los zu weinen Als ich was darauf antworten wollte legte sie auc
    Kapitel 15

    Jimins Sicht

    „Ich muss morgen mit euch reden“, sagte sie ruhig um nicht los zu weinen

    Als ich was darauf antworten wollte legte sie auch schon auf.
    Wir gingen runter dort fanden wir niemanden keinen fremden keinen j Hope
    „Wo sind die nur?“, fragte ich mich. „IST DOCH EGAL JETZT KÖNNEN WIR FERNSEHEN“, freute sich Tae und jubelte sofort stieg auch jungkook ins gejubel ein.

    Hoseoks sicht

    Jetzt verstehe ich alles und ich war so dumm und verletzte Anastassia damit das ich sie ignoriere als mit ihr zu reden muss ich ch sie natürlich ignorieren

    Warum hab ich mir nicht gedacht Jan könnte ein Familienmitglied sein.WARUM BIN ICH SO DUMM!

    Ah egal man kann die Zeit eh nicht zurück drehen.....Leider.

    Jetzt sitze ich hier auf einer Schaukel mitten in der Nacht und weiß nicht was ich machen soll na toll hoseok hast es mal wieder toll gemacht NICHT.

    Nächster morgen

    Immer noch hoseoks Sicht

    Gestern bin ich früh am Morgen nach Hause gekommen alle haben mich heute morgen mit fragen bombardiert ich hab aber auf keine geantwortet.
    Wie ich erfahren hab hat Anastassia jimin angerufen und gesagt sie muss mit uns reden.

    Grade Sitz ich im Auto und guck aus dem Fenster da hält der Wagen auch schon an und wir müssen aussteigen.

    WIR SIND AM FOTO SHOOTING ANGEKOMMEN

    Ich zitier am ganzen Körper als ich Anastassia schon erblickte.

    Unser Foto shooting war heute im Freien.Anastassia trug ein kurzes weißes Kleid dazu Leder Stiefel ihre Haare waren offen und im ganze war sie einfach nur wunderschön.

    Als wir alle auf der Wiese saßen drehte sie sich plötzlich um und fing an zu reden
    „Also ich wollte euch was sagen ich mag euch alle sehr gerne ihr seid mir alle ans Herz gewachsen besonders du hoseok und am liebsten würde ich hier in Korea bleiben und alles hinter mir lassen noch mal anfangen und so“.

    „Aber ich muss nach Amerika kurz gesagt nicht führ immer aber früh etwa ein Jahr“, beendet sie. „Ich würde aber noch einmal mit Dir sprechen hoseok“, fragte sie mich.
    Darauf nickte ich nur.

    Wir liefen etwas weiter weg so das die Jungs uns nicht sehen konnten.

    „Ich fasse es schnell zusammen ich liebe dich“, sagte sie mir ins Gesicht.

    WARTE WAS?

    Ich stand da wie versteinert und guckte sie nur mit großen Augen an.

    „Bitte sag- ich unterbrechet sie indem ich meine Lippen auf ihre legte sie waren weich und warm sie schmeckten leicht nach lipgloss dies störte mich aber nicht.

    Als wir uns von einander lösten sah sie mich diesmal mit großen Augen an.

    „Ich dich auch“, sprach ich aus und drückte sie an mich.

    Dabei habe ich nicht gemerkt das uns jemand die ganze Zeit zusah.

    16
    Kapitel 16 Soyeon sicht WAS DENKT SIE WER SIE IST DAS SIE MEINEN HOBI KÜSSEN KANN. Also ging ich einfach zu ihnen packte Anastassia grob am Arm und s
    Kapitel 16

    Soyeon sicht

    WAS DENKT SIE WER SIE IST DAS SIE MEINEN HOBI KÜSSEN KANN.

    Also ging ich einfach zu ihnen packte Anastassia grob am Arm und schubste sie weg.

    Anastassias Sicht

    Ich würde grob von hobi weg geschubst und soyeon drängte sich zu ihm „Hobi was hat sie Dir getan mein armes hoseoklein“(KA warum ich dass so Lustig finde😂) sagte sie mit einem übertriebenem „süßen“Ton.

    Hoseok guckte mich Hilfe suchend an denn er kam nicht weg von ihr.
    Somit ging ich einfach zu ihr zog sie von ihm weg und meinte: „Lass deine Finger von ihm hast du nicht grad gesehen das er MICH geküsst hat und nicht DICH“.Sie guckte mich einfach mit großen Augen an „Wie kannst du es wagen meinen Freund zu küssen“, dabei drehte sie sich zu Hobi um und guckte ihn mit großen Augen an

    Wie ich dieses Mädchen hasse

    Warum?

    1.Sie ist sowas von falsch
    2.Sie ist daran schuld das wir nicht früher zusammen sein konnten
    3.sie hat Hobi zum weinen gebracht
    4.sie versucht sich immer noch zwischen uns zu drängen

    Hoseok schaffte es endlich sie weg zu schubsen.Und ging zu mir gab mir einen kurzen Kuss auf die Lippen und drehte sich wieder zu ihr.
    „Wie du siehst bin ich mit Anastassia zusammen und mit Dir hatte ich noch nie etwas zu tun also wie kommst du auf die Idee das wir zusammen sind?“

    Damit drehte sich hoseok um und ging mit mir an der Hand zurück zu den Jungs.

    „Uhhh was habt ihr denn so lange gemacht“, fragte jimin und grinste uns an.

    „Wir haben uns geküsst“, sagte ich trocken.
    Alle guckten uns mit großen Augen an.

    Spät am Abend

    Es war mittlerweile 23:00 Uhr und ich lief mit Hobi Hand in Hand im Park rum.
    Ich war traurig traurig das genau jetzt ich nach Amerika muss aber ch musste es verkraften.

    Also blieb ich stehen und somit hoseok auch er sah mich an und fragte was los sei.
    „Es ist nur so ich muss ja noch Amerika und“ er unterbrach mich indem er mich zu sich zog und mir durch die Haare strich „Ich weiß aber es ist ja nicht führ immer also“, meinte er

    Er sollte mich nur noch nach Hause bringen und das wars für heute.Als wir gerade auf der anderen Straßenseite waren von meinem Haus verabschiedete ich mich von ihm und ging über die Straße.Plötzlich hörte ich ein Pass auf von Hobi hinter mir und dann wurde alles schwarz


    Danke an alle die diese ff lesen bitte eure Verbesserungsvorschläge in die Kommentare schreiben

    17
    Kapitel 17 Hoseoks Sicht Ich konnte nichts machen ich stand einfach da und schaute auf den momentan leblosen Körper von Anastassia.Sie wurde grad ang
    Kapitel 17

    Hoseoks Sicht

    Ich konnte nichts machen ich stand einfach da und schaute auf den momentan leblosen Körper von Anastassia.Sie wurde grad angefahren… passiert das hier gerade wirklich.Aus dem Auto stieg ein mir zu bekanntes Gesicht.Soyeon.

    Sie kam auf mich zu gerannt mit tränenüberströmten Augen und viel in meine Arme ich schubste sie sofort weg damit lag sie jetzt auf dem Boden.

    “Bitte hoseok ich wollte das nicht Bitte glaub mir”, heulte sie rum doch ich glaubte ihr nichts ich rufe nur den Krankenwagen und ließ Soyeon dort liegen. Natürlich war das Absicht sie hasst Anastassia weil sie mit mir zusammen ist und sie gerne an ihrer Stelle wäre.

    Soyeons sicht

    Er muss mir glauben sonst komm ich in Schwierigkeiten und zwar große. Wie kann ich ihn dazu bringen das er mir glaubt. Vielleicht wenn ich jetzt oft für ihn da bin denkt er ich war Anastassias Freundin und dann vertraut er mir und dann muss ich nur noch schaffen das er Gefühle für mich Aufbaut.

    Ich hörte die Sirenen und lief einfach weg ist ja nicht mein Problem was mit ihr passiert.

    Hoseoks Sicht

    Ich sitz seit 2 Stunden hier im Flur vor dem Raum in dem Anastassia liegt und warte bis ich was neues von ihr höre ich konnte nicht mehr weinen keine Träne ist mehr übrig ich hab mir schon die ganze fahrt die Augen aus geheult.

    Plötzlich ging die Tür auf und ein Arzt kam auf mich zu .
    „Also sie ist außer Lebensgefahr aber sie liegt grad im Koma wir wissen nicht wann sie Aufwacht ob sie morgen aufwacht oder in 1 Jahr das wissen wir leider nicht sie dürfen jetzt zu ihr rein.

    Ich stürmte sofort rein in ihr Zimmer und ließ mich auf den Stuhl neben ihr nieder.


    So ich entschuldige mich dafür das ich meinte ich werde die ff nicht weiter schreiben ich wollte eine neue veröffentlichen aber diese wurde irgendwie nicht angenommen.
    Ich hoffe ihr lest trotzdem meine ff weiter denn ich bin sehr unzufrieden mit dieser ff es würde mich freuen wenn ihr mir eure Meinung in den Kommentaren hinter lässt.

    18
    Hoseok Sicht

    Es ist schrecklich, schrecklich seitdem Anastassia im Koma liegt es sind nur 3 Tage bis her vergangenen aber ich hab wirklich auf nichts Lust aus der fröhlichen Person die ich eigentlich bin bin innerhalb eines Tages zur traurigsten geworden.

    Ich gehe nicht mehr aus meinem Zimmer ich war nicht mal einen Tag mit ihr zusammen und dann passiert das…Warum?

    Trotzdem musste ich heute zu Bighit sonst geht meine Karriere unter und das will ich nicht aber grad ist mir eh alles egal.
    Ich lag da noch gefühlte Stunden zwang mich dann aber doch aus dem Bett schlüpfte in irgendwelche Penner- Klamotten und ging zu Bighit.

    Unser Chef macht sich ganz schön sorgen um mich meinte aber zu ihm es wird bald bestimmt besser aber diese blöde Aussage könnte ich mir nicht mal selbst glauben.
    Naja aber er hat es geglaubt.

    Ich ging grad aus seinem Büro als „ganz zufällig“ Soyeon mir über den Weg lief als sie mich erblickte drehte ich mich sofort um und ging mit doppelter Geschwindigkeit in die andere Richtung sie holte mich aber ein in dem sie sich vor mich stellte und sich 100 mal Entschuldigte aber ich hörte nicht mal zu als ob sie nur ein Wort ernst meint sie und Nasty hassten sich also warum kommt sie jetzt auf einmal mit WiR waRen BesTe FreUndiNnEn.

    Also schubste ich sie einfach weg und ging zur Tür man sah es mir nicht an aber ich möchte förmlich vor Wut.Mein Handy klingelte plötzlich als ich es genervt raus nahm wurde meine Wut zur sorgen auf meinem Handy Display stand

    KRANKENHAUS RUFT AN

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew