x
Springe zu den Kommentaren

Who needs a boyfriend when you have the best Set of Friends?

Du bist meine beste Freundin ich will dich nicht verlieren Bitte!
Hör mir doch zu...ich will doch nur nicht...


    1
    Ayo Ladies and Gentleman. klingelte mein Wecker und ich stand auf um ihn auszumachen. Dann ging ich in die Küche und machte mir was zu essen. Als ich
    Ayo Ladies and Gentleman.
    klingelte mein Wecker und ich stand auf um ihn auszumachen.
    Dann ging ich in die Küche und machte mir was zu essen.
    Als ich fertig war zog ich meine Schuluniform an und schminkte mich.
    Im Gegensatz zu meinen Freunden schminkte ich mich nicht viel.
    Ring..Ring klingelte es an der Tür und ich lief hin.
    Da stad mein bester Freund Kim Taehyung und mein anderer bester Freund Jeon Jungkook.
    ,, Fertig?" fragte mich Tae und ich nickte.
    ich nahm meinen Rucksack schloss die Tür ab und ging mit ihnen zur Schule. Dort trafen wir die anderen.
    Uund schon klingelte die Schulglocke und alle gingen in ihre Klassen.

    2
    Ich war mit Jimin und Tae in einer Klasse.
    Die beiden waren wie ich 18 Jahre alt.
    Tae saß vor mir und Jimin neben mir.
    Dann kam der Lehrer und wir fingen an.
    ,, Leyna?" fragte mich Jimin.
    ,, Mhm"? antwortete ich und sah ihn an

    3
    ,, Mit wem machst du das Referat? Taehyung?" fragte er und ich sah ihn an.
    warum fragte er mich das?
    ,, Ich mache es alleine!" sagte ich kalt.
    Jimin hat meine Freundin gemobbt und ich hasste ihn er war einfach nur ein arroganter reicher Irgendwas mit dem ich nichts zu tun haben will! aber da Tae sein bester Freund war...
    Was sollte ich machen...
    ,, Was hab ich denn jetzt schon wieder gemacht?" fragte er mich beleidigt und ich seufzte.
    ,, Jimin, wir haben Unterri..." ich brach ab als ich den Lehrer sah der uns fragte,, Seid ihr hier zum Spielen und reden oder zum Lernen?
    Wen ihr spielen wollt dann kommt nicht her sondern bleibt zuhause oder sonst was aber hier wird gelernt und das heißt das man aufpasst im Unterricht und nicht mit seinem Nachbarn quatscht verstanden!"
    ,, Ja" sagte ich leise und sah Park böse an

    4
    Also das bin ich... Ich bin 18 Jahre alt und 1,71 groß Hobbys Malen lesen, Filme mit Freundin gucken die durchgehend redet und alles verrät...UND Im
    Also das bin ich...
    Ich bin 18 Jahre alt und 1,71 groß
    Hobbys Malen lesen, Filme mit Freundin gucken die durchgehend redet und alles verrät...UND Immer für alle da sein außer für einen.
    Erzfeind: PARK JIMIN
    Sein alter: 19
    Größe:1,73
    dass ich nicht lache:/
    seine Hobbys: Andere mobben

    5
    Nach dem Unterricht ging ich auf die Toilette und hörte nicht gerade jugendfreundliche Geräusche aus der Toilette und sah dort Hoseoks Schuhe MOMENT
    Nach dem Unterricht ging ich auf die Toilette und hörte nicht gerade jugendfreundliche Geräusche aus der Toilette und sah dort Hoseoks Schuhe
    MOMENT? Hoseoks Schuhe?
    Ich dachte er wäre in mich verknallt?
    Ich glaub's nicht er hat mitten in der Schulzeit auf dem Mädchen Klo mit Jimins Freundin?
    Ich drehte mich um und ging aus der Toilette dort prallte ich mit Jimin zusammen der die Geräusche auch gehört hatte und sehr nein meega wütend aussah.
    Dann klingelte es wieder und wir gingen zu Sport.
    Auch Hoseok und Jimins Freundin kamen verschwitzt an u d ich würde wieder wütend doch es war Jimin der mich an die Hand nahm und mit mir wegging.
    Auf einmal kam Jimins Freundin und sagte zu mir,, Hey geh vom meinem Freund weg okay!
    Ich lachte schallend und Jimin sagte kalt,, Geh zu deinem Hoseok der kann ja anscheinend mehr als ich!
    Und zusammen sind wir auch nicht mehr und jetzt verschwinde!
    Ich sah ihn an und seufzte erleichtert und ging mit ihm zusammen zu meinem Lehrer und mich in den Kreis zu setzen als wir wieder in die Umkleiden gingen rastete Jimins Freundin richtig aus und gab mir eine Backpfeife ich weinte nicht sondern sah sie böse an und verschwand.
    Draußen sah ich Hoseok der mich ansah aber ich starrte nur wütend zurück.

    6
    ,, Yuki!" Rief eine Stimme und ich drehte mich um. Jimin kam auf mich zu. ,, Was?" Fragte ich kalt und er sah mich an. ,, Mir reichen diese
    ,, Yuki!"
    Rief eine Stimme und ich drehte mich um.
    Jimin kam auf mich zu.
    ,, Was?" Fragte ich kalt und er sah mich an.
    ,, Mir reichen diese Spiele ich will Hoseok richtig eins auswischen und das kann ich nur wen du mitmachst!"antwortete er abwartend und ich sah ihn an
    ,, was wirst du machen?
    Er hat mir deiner Freundin geschlafen und nicht mit mir oder so außerdem was denkst du denn?
    Das er noch in mich verliebt bist oder was? Warum sollte er?"
    meinte ich ihn an doch er sagte ruhig,, Ja hast du nicht gesehen wie er dich anschaut?"
    Ich sah ihn entgeistert an.
    ,, Und was willst du machen?''
    Fragte ich daraufhin und er antwortete,, Du tust so als wärst du meine Freundin!"

    7
    WAS? WO? ABER?
    Stotterte ich und sah ihn an.
    Er sagte nichts und wartete
    ,, Okay!" Sagte ich dann und er nahm meine Hand um mit mir zum Unterricht zu gehen.
    Als wir Schulschluss hatten und an den Spindeln standen kam Hoseok und machte seinen Spind auf.
    Er sah kurz zu uns und wandte sich dann ab.
    In diesem Moment nahm Jimin eine Hand an meine Wange und küsste mich auf den Mund.
    Ich erwiderte sofort und dachte
    seine Lippen sind so weich und. Alter Yuki denk nach!
    Ich seufzte leicht und legte meine arme um seinen Hals
    Man hörte ein Schnauben und jemand schlug die Tür eines Spindes zu und ging weg.
    Ich löste mich von Jimin und er sah mich an
    ,, Hat es dir gefallen?" Fragte er angeberisch und ich sagte,, Es soll doch echt wirken oder nicht?
    Ich habe schon bessere Küsse erlebt dann drehte ich mich um und ging

    8
    Zuhause angekommen suchte ich mir bequeme Sachen raus und verzog mich in den Keller wo ich mich warm machte und anfing zu tanzen. Nach 2 Stunden seufz
    Zuhause angekommen suchte ich mir bequeme Sachen raus und verzog mich in den Keller wo ich mich warm machte und anfing zu tanzen.
    Nach 2 Stunden seufzte ich und stellte mich vor den Boxsack und schlug einmal: Reiß dir das Gehirn raus!
    Ich schlug ein zweites Mal: Du bist nichts wert
    Ich schlug wieder: Du gehörst nicht in diese Welt!
    Ich schlug noch einmal: Sie zu was Du willst Es liegt an dir!
    Und wieder schlug ich zwischen Tränen: Du hast dich verändert!
    Dann trat ich: Du kannst nichts du gehörst in die Mülltonne du Fette Fotze!
    Ich schlug wieder: Hör auf Hör verdammt noch einmal auf.
    Alles kam wieder hoch: Wie ich sie gewürgt hatte wie ich alles aushalten musste obwohl ich nur Freunde wollte, wie ich genannt wurde! Einfach alles wie ich mich fühlte wie ich abends weinte und wie ich alles abbekommen habe und mich benutzen lassen hab und wie sie mich verraten hat wie sie mich fallen gelassen hat...
    Wie sie sich Sorgen gemacht hat wie ich sie geliebt habe.
    Wie ich sie gelebt habe und nun
    Nun habe ich sie verloren.


    Ich fing an zu weinen und dachte daran wie ich sie kennengelernt hatte wie sie vor mir stand und ich sie anfangs ignorierte bis sie auf meinem Platz saß und ich meine ehemalige beste Freundin fragte ob ich mich hinsetzten kann und ich dann mit ihr geredet habe und sie sich am nächsten Tag den Arm brach und ich mir gleichzeitig meine Rippen ich weinte und wir waren zusammen in der Notaufnahme.
    Sie ist meine beste Freundin und ich bin ihr so dankbar das sie da war und nun habe ich sie verloren ich habe alle verloren kenne nur noch Taehyung und niemanden anderes mehr.
    Nur meine Jungs und das Arschloch von Angeber mit dem ich jetzt das machen soll was ich nie machen wollte.

    9
    Ich lag auf dem Boden und weinte.
    Ich dachte über alles nach was ich falsch gemacht hatte.
    Noch nie habe ich mich so gefühlt wie jetzt ich konnte das alles nicht fassen, ich hatte sie verloren, meine besten Freunde von mir einfach alle.
    Sogar Hoseok und das nur weil er mit dieser Fotze geschlafen hatte...
    Plötzlich spürte ich nichts mehr außer eine gähnende Leere und stand auf.
    Ich ging in mein Bad unter die Dusche und entspannte mich dann zog ich mir meine Schlafsachen an und legte mich in mein Bett.
    Du nichts Nutzungen kleine Schlampe! Ich werde dir zeigen was Schmerz bedeutet. Er kam auf mich zu und ich ging nach hinten plötzlich spürte ich die Wand hinter mir und schluckte. Er kam auf mich zu und hielt das Messer in der Hand.
    Er setzte es an meinen Arm und Blutstropfen quollen hervor. Ich wollte schreien aber könnte es nicht denn ich hatte es verdient.
    Er zog das Messer immer weiter auf mein Herz zu und ich sah ihn an.
    Er hörte plötzlich auf und nahm mit seiner einen Hand mein Kinn hoch ich sah in seine Augen. In Jung Hoseoks Augen.

    Plötzlich schreckte ich hoch.
    Es war nur ein Traum... Nur ein Traum.
    Ich seufzte und sah auf die Uhr. 05.30
    Ich stand auf und ging in meine Küche. Dort machte ich mir einen Kaffee und setzte mich an meinem Tisch.
    Ich dachte an nix und starrte in die Leere, trank meinen Kaffee.
    Ich stand auf ging ins Bad und schminkte mich für die Schule als ich eine Nachricht bekam

    Jimin😶
    Hey stell dich doch bitte gleich raus ich hol dich vor deiner Wohnung ab oki!
    Yuki❤️
    Okay? Bis
    gleich schätze ich!

    Jimin😑
    Ja bis gleich!

    Jimin ist offline
    Yuki❤️ ist offline

    10
    Ich nahm meine Sachen vom Küchentisch und stellte mich vor meine Tür. Als ich einen Audi Q7 sah lief ich näher und Jimin Kam aus dem Auto ich ging
    Ich nahm meine Sachen vom Küchentisch und stellte mich vor meine Tür.
    Als ich einen Audi Q7 sah lief ich näher und Jimin Kam aus dem Auto ich ging zu ihn und sagte,, Warum Holst du mich überhaupt ab?" Er sagte daraufhin nur das es so besser auf alle wirkte wen wir zusammen kommen.
    Ich nichts und stieg ein.
    Wir redeten nicht viel.
    Das lag aber auch daran das ich den Wagen nicht schlecht fand.
    In der Schule angekommen sahen uns naja mich die meiste Zeit komisch an und Jimin begleitete mich zum Schließfach und half mir auch.
    Dann ging's in den Unterricht
    Taehyung war auch da und sah uns an als würden wir Gespenster sein.
    ,, Ist was?" Fragte ich und er schüttelte den Kopf.
    Ich zuckte mit den Schultern und setzte mich auf meinen Platz
    Ich versuchte dem Unterricht zu folgen und nach der Stunde kam Namjoon und nahm Taehyung mit da er einen Termin hatte

    11
    Als wir wieder Pause hatten ging ich raus und sah Hoseok der mich böse ansah und mich an der Hand wegziehen wollte allerdings kam Jimin in dem Moment und entzog Hoseok sanft meine Hand dann küsste er mich und ich erwiderte schnell löste mich dann und sah Hoseok an.
    Er starrte uns an und machte dann auf der Stelle kehrt.
    Ich seufzte traurig und ließ Jimin stehen.
    Als ich über den Schulhof spazierte, traf ich Jin und rannte auf ihn zu.
    Ich umarmte ihn und er umarmte zurück dann lösten wir uns und er fragte mich was los ist.
    Ich erzählte ihm alles und er sah mich geschockt an.
    Und was wirst du jetzt machen?
    Fragte er mich.
    Ich sah ihn nur traurig an und er legte einen Arm über meine Schulter.
    Dann klingelte es und wir liefen in unsere Räume.
    In diesem Kurs war ich zum Glück ohne Jimin und dachte nach.
    Als die Stunde vorbei war ging ich Nachhause und warf mich auf mein Bett.
    Ich weinte diesmal nicht sondern starrte Stunden ins Leere bis ich Hunger bekam und mich aufrappelte um mir etwas zu essen zu machen.
    Danach zog ich mir ne Jogginghose an und ging wieder ins Bett.
    Ich nahm die Fernbedienung und stellte einen Film an.
    Schläft irgendwann ein.

    12
    Als ich am nächsten Tag aufwachte wusste ich nichts.
    Ich fühlte mich so leer und stand mit leerem Blick auf.
    Irgendwie zog ich mich an und ging zur Schule.
    Mit leerem Blick ging ich zu Jimin stellte mich neben ihn und umarmte ihn.
    Er sah mich an als hätte ich sie nicht mehr alle aber ich umarmte ihn weiter.

    Jimin Pov

    Ich stand gerade an meinem Spind als Yuki kam und mich umarmte.
    Einfach so.
    Ich sah sie geschockt an und könnte mich nicht bewegen.
    ,,Ähm Yuki könntest du mich loslassen?" Fragte ich leise.
    Doch sie seufzte nur traurig und ging.
    ,, Hey Chim, was war das denn?"
    Fragte mich Taehyung der gerade mit Jack zu mir kam.
    Ach Yuki hat mich gerade aus heiterem Himmel umarmt...
    Sagte ich und die anderen lachten.
    , Du bist rot mein Junge!" Sagte Tae und ich sah ihn beleidigt an.
    ,, Ach komm jz sein nicht beleidigt."
    Sagte er und schmollt.
    Ich lachte wieder und wir gingen in den Unterricht.
    Yuki sah ich allerdings nirgends.
    Wo war sie bloß.
    Ich machte mir echt Sorgen um sie.
    Es wenn etwas passiert ist.
    Moment du redest hier von deiner Erzfeindin mit der du nur zsm. bist um deiner Ex eins reinzudrücken also sie schafft das schon wäscheüblich schwänzt sie eh nur!
    Ich versuchte mich auf den Unterricht zu konzentrieren und seufzte leise.

    13
    Jimin PoV
    Yugi kam seit zwei Wochen nicht zur Schule ich wusste nicht was sie tat oder ob sie überhaupt noch hier zur Schule ging. Geschweige auch nur ein klitzekleines Gerücht habe ich mitbekommen und jetzt ich habe keine Ahnung was ich machen soll wie soll ich jetzt damit leben ich denke die ganze Zeit über sie nach.frage mich wieso ich das tue eigentlich habe ich mir geschworen und dass sie und ich nur so tun um hoseok und meine Ex eins auszuwischen na ja was mache ich jetzt ich werde ihr wahrscheinlich nachher schreiben müssen.jetzt muss ich wenigstens versuchen mich auf die Schule zu konzentrieren bist ganz nicht. TAE fragt die ganze Zeit was los ist scheiße scheiße scheiße scheiße was mache ich es wie geht's ihr kann ich nicht mehr word was anderes nachdenken kann ich das nicht mehr ich weiß es nicht man was ist mit mir los wo ist sie kommt sie jemals wieder ich habe so Angst. Ich glaube ich glaube ich habe mich in dich verliebt Yuki.



    Yuki PoV
    ich habe das Zeitgefühl verloren in meinem Zimmer so stockdunkel ich versuche alles zu verdrängen dass mein Leben passiert ist überlege habe ich neu anfangen kann und das geht nicht. und warum das weiß ich nicht ich habe da so ein Gefühl. Bloß was ist das für ein Gefühl ich traue mich nicht es auszusprechen wenn ich nicht weiß ob es echtes ich weiß nicht mehr was es ist aber na ja wird sich eh nie ändern mein Leben wird so bleiben wie es jetzt ist traurig zu essen voller Frust und Wut und das wird sich nie ändern egal was ich tue der wird mein Leben ich bin nichts ein kleines Lebewesen zwischen sich Milliarden anderen Lebewesen und wird sich auch nie ändern weil ich einfach so bin wie ich bin und ich mich selber mit mir mit leider wurde es Menschen gibt denen es viel schlechter geht und ich denke mein Leben ist schlimm aber es gibt Menschen denen es schlimmer geht und ich bemitleide mich selbst ich sollte einfach sterben, sterben, sterben...

    14
    //Hey Leute sry ich hatte eine Schreibblockade werde aber bald weiterschreiben...❤️♥️

    15
    Jimin POV
    Ich stehe jetzt bestimmt schon eine Stunde vor Yukis Tür.
    ,, Yuki verdammt mach auf! ich ich renne die Tür ein! ´´ rief ich und lief auf die tür zu.
    sie splitterte aber ich war drin.
    Ich ging zu ihrer Zimmer Tür und fing an zu reden.
    ,, Hey Yuki! ich weiß du hasst mich, und ich hasse mich auch aber ..ich habe nie auf dich geachtet weil du mi zu viel warst.
    Ich sehe dich Tag für tag leiden. Dann kommt das mit Hoseok und mit Mir..Ich.. ich habe das nicht gemacht weil ich meiner Ex eins auswischen wollte sondern weil ich mit dir zusammen sein will.
    Weil ich dich liebe Yuki!
    Ich kann einfach nicht ohne dich. Ich weiß wie schlecht deine Vergangenheit ist..
    Ich weiß das deine Beste Freundin gestorben ist. Und ich weiß das sie das heute ist. An deinem Geburtstag.




    16
    Jimin Pov

    Yuki! Ich kenne dich vielleicht nicht so gut wie hoseok und du denkst das ich das größte Arschloch auf der Welt bin aber.. bitte mach die Tür auf!

    Yuki Pov

    Ich hörte stimmen, nein! Eine Stimme...
    Sie sagte mir das er Alles wusste..
    Das das ist jimins stimme..
    ,,...Bitte mach die Tür auf! Bitte!"
    Rief er.
    Dann war alles still.
    Jimin saß vor der Tür und ich saß dahinter nicht so wie früher und niemals würde es wieder so werden Punkt ich vermisse ihn ich vermisse meinen besten Freund und ich will ja wieder zurück aber einerseits kann ich auch nicht etwas hält mich zurück ich weiß nur noch nicht was oder ich glaube ich weiß es aber ich will es nicht eingestehen.

    Kannst du mir nicht mehr ob ich mich und ging die letzten Schritte auf die Tür zu. Ich setzte meine Hand an die türklinke drückte sie herunter ich weinte die heißen Tränen liefen mehr an den Wangen hinunter. Ich war am Ende und der einzige der da war war er. Er saß auf dem Boden und starrte mich nicht an. Er war verzweifelt zusammengekauert allein.
    Legte meine Hand auf seinen Schultern. Ich würde sprechen aber ich konnte es nicht er sagt zu mir hoch. Ein kleiner Schimmer Hoffnung offenbarte sich in mir er stand auf und zog mich an sich. Ich umarmt ihn vorsichtig zurück. Ich bin immer noch traurig es ist nicht so als wäre damit alles vorbei fühle mich leer finde mich nicht wie ich. Aber ich bin nicht mehr allein Jimin ist an meiner Seite und der verlässt mich nicht er drückt mich nur weiter an sich ist bei mir er sagt nichts wir beide sagen nichts. Es ist still aber es ist gut so. Er ist der einzige den ich in diesem Moment habe und ich bin froh dass er da ist dass er nicht die alle gegangen ist sondern dass sie mir zeigt dass er ganz anders sein kann dass ich ihn ganz anders eingeschätzt habe und dass er nur so ist weil er selber nicht verletzt werden möchte und ich verstehe ihn ich verstehe die falsches von mir warum für etwas büßen zu lassen was er nicht getan hat er war niemals böse zu mir das alles hat er nur getan weil deine Freunde dabei und diese Jungs ist er ganz anders er benimmt sich anders und er ist einfach wunderbar. Dann fängt er an zu sprechen,, komm wir waschen dich jetzt!"
    Stimmt ja dasfällt mir jetzt erst ein ich muss stinken wir sonst was nachdem ich Wochen in meinem Zimmer verbracht habe nicht viel gegessen habe und nur geweint und wie ich aussehen muss und das vor ihm das ist mir peinlich aber irgendwie auch nicht so schlimm weil er es annimmt obwohl er doch ganz anders ist als ich fühle ich mich bei ihm irgendwie wohl oder als jemals zuvor was ist mit mir passiert Punkt er hob mich hoch ich schlang meine Beine um seine Hüfte und er drückt mich ins Badezimmer und setzte mich auf meine Toilette dann nahm er ein Waschlappen und dann Handtuch und wischte mir die Schminke die ich immer noch nicht abgeschminkt hatte von meinem Gesicht da wo ich mein ganzes Gesicht mein Hals meine Hände er zog auch mein T-Shirt aus aber mir war es nicht peinlich also mich wusch.
    Dann machte er die Badewanne und packe sogar noch ein paar Kügelchen mitbringen und gefühlt die ganze Tube von meinem Shampoo ich musste lachen.auch er lächelte leicht und sagte ich gehe jetzt raus du ziehst dich aus und gehst in die Badewanne und dann wenn du fertig bist komme ich rein und Wäsche deine Haare.
    Danke sagte ich und er ging raus. Ich ziehe mich aus und stieg so schnell es ging in die heiße Badewanne das Wasser und Schwab.de mein Körper und ich konnte mich entspannen du kannst reinkommen sagte ich er kam rein und nahm sofort noch etwas von dem Shampoo und wo ich meine Haare nach Shampoo unierte sie ein ganz sanft und wusch sie sanft aus danach packt er noch eine Kur hinein und und und machte mir einen Dutt auf meinem Kopf damit die Haare nicht wieder ins dreckige Wasser kommen ich fing mittlerweile an mich selber zu waschen während er sich nur auf meine Haare konzentriert Punkt als ich fertig war sagte ich ihm dass er kurz rausgehen könnte meine schlafklamotten holen und dass er die Nacht wenn er möchte hier bleiben könnte er antwortete ja und fragt ihn nur ob er noch etwas zu essen kaufen müsste ich nickte und er sagte auch wir bestellen einfach was okay wieder nickte ich mit einem Lächeln auf dem Mund. Er ging wieder raus ich stehe aus der Badewanne liegt ein Handtuch um mich und er kann wieder rein um mir meine Klamotten zu geben nachdem ich sie angezogen hatte kam er wieder rein finde mir die Haare und machte mir einen Zopf ein. dann hob er mich wieder hoch und mich aufs Sofa weil er wusste dass ich das Bett mit der Zeit erstmal leid sein würde allerdings hat er ja die Fenster in mein Zimmer aufgemacht da mir das nicht mehr so stunk und mir eine heißen Kakao gemacht.
    Ich bedankte mich wieder und war froh darüber ihn zu haben.

    17
    Yuki POV Ich lag in meinem Bett, ich habe keine Ahnung du hast in der letzten Zeit passiert ist ich weiß nur dass Jimin da ist auf mich aufpasst und
    Yuki POV

    Ich lag in meinem Bett, ich habe keine Ahnung du hast in der letzten Zeit passiert ist ich weiß nur dass Jimin da ist auf mich aufpasst und mich nicht alleine lässt ich habe es mir von ihm versprechen lassen. Ich weiß er wird für mich da sein der wird nicht weggehen und auch weiß ich dass er der einzige ist der sich um mich kümmert nicht mal taehyung sowie hoseok keiner von beiden kommt Punkt aber zumindest da und für mich ist es wunderbar in zu sehen Punkt zu wissen dass er da ist ist habe ich nicht verlässt die alle anderen dass sie mir zuhört ich werde ihnen von meinem Traum erzählen wie ich jede Nacht schweißgebadet aufwache.wie ich Angst habe mich von anderen anfassen zu lassen wenn ich mit ihnen alleine bin. Ich weiß ich bin nicht normal aber ich weiß auch dass ich mich so liebensollte ich bin aber ich tue es nicht wenn du Vergangenheit sie ist schlecht und das Dumme an der ist dass ich selber daran schuld bin Punkt ich habe mich von jedem Benutzen lassen. Und ich habe mir Sachen in den Kopf schmeißen lassen die kein Mensch hören möchte Punkt und es hat mich nicht zerrissen aber jetzt wo ich weg bin wo ich versucht habe dieses Leben hinter mir zu lassen kommt mir alles wieder hoch ich habe eine Wut in mir und ich kann diese nicht bändigen. Wenn ich alles weiß dann dass ich nicht normal bin.
    ,, Jimin fragte ich und bekamen ein ja was ist denn zurück.
    ,, Komm her"sagte ich und er setzte sich auf die bettkante. Ich zog ihn allerdings noch weiter zu mir und kuschelt mit ihm.
    "ich möchte dir jetzt erzählen wieso es mir so schlecht geht ich glaube ich bin bereit dazu und ich vertraue dir du bist der erste Mensch den ich seit einem Jahr wieder vertraue und ich möchte wirklich dass du mir zuhörst und dass du danach nicht von mir denkst dass ich ein schlechter Mensch bin. Also ich komme aus Daegu. Also früher als ich in die dritte Klasse ging mein Junge in meiner Klasse und ich habe mich in ihn verliebt denke ich auch wenn es komisch ist weil ich damals noch sehr jung war habe ich mich in der dritten Klasse in ihn verliebt. Also ich habe es ihm ungefähr sieben Wochen nachdem wir unsere Schule kann gesagt ja wir zusammen erzählt jedem dass ich ihn liebe würde obwohl ich das nicht wollte er sagte dass es einfach nur Spaß machen würde und dass ich mich freuen sollte und dass es jedem sagen wir dass ich gehöre so gegen das Böse Ende der vierten Klasse er fand mich irgendwann hässlich und hat in der Schule gesagt wie scheiße ich doch wäre und ich musste Aufgaben für ihn erledigen als ich dann die Schule gewechselt habe auf einem Gymnasium hatte ich mich verändert ich trug mich mehr fröhliche Sachen pink blau lila grün sondern schwarz ich lief rum wie tot zerrissene Hosen kurze T-Shirts bauchfrei springerstiefel schwarzes halsband alle sagen ich wäre ein Bad girl but i'm just saying ich war's nicht ich lief nur so um mich selber zu schützen Punkt als wenn ich nicht schon genug Stress zu Hause hatte mit meinem Vater der sich dauernd mit meiner Mutter streckt fingen die plötzlich in der Schule an irgendwelche Sachen über mich zu erzählen eins würde ich in der siebten Klasse schon schwanger sein. Soweit das stimmte nicht mich hatte es aufgeregt wenn irgendwann wurde ich zudem bald Gras ich Vorgabe lieber jedem vorbei rannte meine Schulter gegen deren ich mache meine Hausaufgaben nicht und mitten im Unterricht Lied ich meine Füße auf den Tisch Punkt mich interessiert der der Lehrer nicht ich schwänze der öfters ging einfach aus dem Unterricht raus mir war die Meinung von jedem scheißegal wenn mich jemand schlug schlug ich zurück verprügelte die Leute als ich dann ein Mädchen kennenlernte das fröhlich und aufgeweckt war und dann tatsächlich das mit mir machen wollte Punkt ging nicht mehr zu ihr nach Hause ihr Zimmer war rosa und grün ich übernachtete bei ihr und am nächsten Tag wollte ich die Sachen nicht anziehen die schwarzen Punkt sie gab mir einen Rock sowie einen Pulli und tatsächlich ein rosafarbenes halsbändchen. Also in der Schule ankamen es stellten sich auf einmal ungefähr 8-9 Jungs und uns und die drei obernutten aus der Klasse kam auf mich zu das würde was ja auch gestimmt hatte.

    18
    1. December

    YUki Pov
    Ich lag in jimins Armen
    Und fragte mich wie es hoseok wohl geht.
    Park Jimin
    Könnte ich ihn jetzt als Freund vorstellen oder brauche ich gerade einfach jemanden bei dem ich sein kann Punkt ich weiß es das euch ich nicht ich weiß überhaupt nicht was mit mir los ist bei ihm habe ich so ein Kribbeln im Bauch aber ich bin kein Mensch der öfters etwas mit anderen Leuten zu tun hat eigentlich bin ich alleine und ich will nicht verletzen aber ich will selber auch nicht verletzt werden weiß es einfach immer noch nicht deshalb warte ich bis er das zu mir sagt was ich hören will einerseits habe ich ein riesen großes Verlangen nach ihm

    Aber andererseits kann ich mir nicht vorstellen dass wir beide eine Zukunft hàtten
    ,, Jimin?" flüsterte ich.
    ,, Ya?" Kam es von ihm.
    ,, Ich kenne dich nicht mal richtig genug um zu wissen ob du es ernst meinst mit mir aber ich kenne mich und ich weiß dass ich es möchte und andererseits weiß ich nicht was ich von mir selber halten soll ich bin kein Mensch der gerne mit anderen etwas macht und ich lasse nicht gerade viele Menschen an mich ran Punkt aber dich lasse ich an mich ran bei dir habe ich ein ganz anderes Gefühl bei allen anderen weil du einfach wundervoll bist weil du der Mensch bist der mir helfen kann aus welchen Situation rauszukommen niemand anders kann aus aber du! Ich schluckte
    Jimin ich..
    Ich g..glaube ich.
    Ich brach ab und holte tief luft
    Ich liebe Dich!"

    19
    Yuki Pov
    Jiiiiminnn!
    Ja?, will ich jetzt kommen oder reißt Rosalie mir gleich den Kopf ab?
    Ich schlag ihn dir ab, wenn du jetzt nicht kommst Chim!
    rief Rosie ihm zu.
    ich lachte als er reingerannt kam.
    ,, Wenn sie dir denn Kopf abreißt bekommt sie es mit mir zu tun, glaub ich zumindest?
    Jimin lachte wieder und setzte sich zu Rosie sagte dann,, so erzähl mal, Cutie!"
    ,, HEY das sag ich zu dir auch nicht!"
    Tust du wohl! Nein! DOCH! NÖ
    ich konnte mich nicht mehr halten und lachte los bis mir der Bauch so doll wehtat das ich dachte ich heule gleich.
    Okay erzähl es ihm Rosie! brachte ich kichernd zustande.
    ist ja gut erwiderte sie und ich lächelte wieder.
    ,, Jimin! also... ich bin jetzt mit Yoongi zusammen!
    ratterte sie runter das ich wieder lachen musste und sie schief lächelte.
    Jimin freute sich und rief herum umarmte sie dann lächelnd

    20
    Yuki POv
    schweißgebadet wachte ich auf.
    ich drehte mich zu Jimin und sah ob er schlief oder ob es ihm schlecht ging, er war in Ordnung also ging ich ins Bad und sah mich an.
    ich bin hässlich.
    mich kann man nicht lieben.
    er blufft nur.
    ER liebt mich nicht.
    Aber ich liebe ihn.
    ich habe ihn nicht verdient.
    Eine Träne rollt über meine Wange und ich atme tief ein.
    ich rollte so schnell es geht mein T-Shirt von meinem arm und suchte nach einer Rasierklinge.
    nachdem ich keine fand fluchte ich leise und biss mit meinen Zähnen in meinen Arm, solange bis ich mein Blut schmecken konnte, ich kannte den Geschmack.
    rostig und ekelhaft, ich lies von meinem arm ab und spuckte mein Blut in das Waschbecken vor mir, dann wusch ich meinen Arm und
    schlüpfte zurück in mein T-Shirt.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew