x
Springe zu den Kommentaren

Das Ahornblatt

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.333 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 1.473 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

[Bitte nicht auf Rechtschreibung bzw. Grammatik achten. Ich bin keine Deutsche!] Amalia gewinnt bei einem Gewinnspiel: Sie darf 1 Jahr bei G-Dragon wohnen. Außerdem darf sie auch die anderen Mitglieder von BIGBANG kennen lernen und überall mitgehen. Doch eines Tages änderte sich das Leben von G-Dragon komplett. Er findet Amalias Tagebuch und erfährt, dass sie auf der Flucht war und eigentlich kein Interesse an G-Dragon und sein Leben hatte. Hat Amalie G-Dragon nur ausgenutzt?

    1
    »Jungs! Könnt ihr euch bitte etwas beeilen? Wir müssten schon längst unterwegs sein! Der Flieger müsste bald hier landen und wir würden einen sc
    »Jungs! Könnt ihr euch bitte etwas beeilen? Wir müssten schon längst unterwegs sein! Der Flieger müsste bald hier landen und wir würden einen schlechten Eindruck machen, wenn wir sie warten lassen und zu spät kommen!« Kaum hatte Seungri dies durch die gigantische Villa von G-Dragons geschrien, standen seine Bandmitglieder vor ihm und betrachteten sich, ob alles saß und ordentlich aussah.

    »Was denkt ihr, wie sie so ist?«, fragte T.O.P und zog seine schwarze Jacke über sein weißes Hemd an. Schnell schnappte er einen Kamm und kämmte seine rosafarbene Haaren durch. Seungri hingegen war etwas lässig angezogen und seine dunkle ungemachte Haare hingen wie Lappen herunter. Er trug ein dunkles T-Shirt und eine dunkle Hose. Über sein T-Shirt trug er ebenfalls eine dunkle Strickjacke. G-Dragons Haare hingen ebenfalls herunter und waren unglaublich hell. Heute zog er ein weißes T-Shirt und einen Jeans an. Da war noch Taeyang mit seinen kurzen blond/braune Dreads, die er diese zusammen band. Über sein T-Shirt trug er eine braune Strickjacke und ebenfalls eine braune Hose. Daesung hatte ebenfalls dunkle Haare und hatte ebenfalls dunkle Kleidung. Die Jungs wollten keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen, wenn sie zum Flughafen gingen.

    »Sie wird schon freundlich sein. Ich hatte sie kontaktiert und sie schreibt, als wäre sie wirklich eine offene Person, die immer gute Laune hat. Immerhin verraten dies ihre Smileys«, antwortete Seungri und zog seine Jacke zu. Ungeduldig blickte Seungri auf sein Handy und kontrollierte zum vierten Mal die Uhrzeit. Sie hätten schon längst Unterwegs sein müssen.

    »Jungs, würdet ihr jetzt bitte beeilen. Wir kommen schon zu spät!« Seungri war nervöser, als er es je zugeben würde. Doch er könnte es nicht erklären, warum er so nervös war, da er das Mädchen noch nicht gesehen hatte. Vor einigen Monaten entstand ein Gewinnspiel, dass ein Mädchen bzw. ein Junge das große Los gewinnen konnte, ein Jahr bei den BIGBANG zu leben. Und die Gewinnerin war das Mädchen, welches heute ankommt. Amalia war ihr Name, sonst wusste die Jungs nichts über sie.

    Keine Sekunde später saßen alle in G-Dragons Auto und alle fuhren zum Flughafen. Schnell zogen die Jungs ihre Kapuzen über ihre Köpfe und zogen ihren Mundschutz an, damit ihre Fans sie nicht erkannten.

    »Seungri, weißt du, wie sie überhaupt aussieht?«, fragte der Leader und fuhr um eine scharfe Kurve. Seungri überlegte und antwortete: »Ja, dass weiß ich! Sie sagte, dass sie lange orangefarbene Haare hätte und grüne Augen. Sie hatte mir einmal ein Bild von sich geschickt. Auf jeden Fall würde ich sie wieder erkennen.« Taeyang räusperte sich und antwortete an Seungri gewandt: »Aber viele Mädchen haben orange Haare und grünen Augen. Besonderen am Flughafen. Dort trifft man auf die merkwürdigsten Menschen!« Die anderen stimmte ihm zu. Doch Seungri war mit seiner Beschreibung anscheinend noch nicht fertig, denn er antwortete: »Das hatte ich ihr auch gesagt aber dann hatte sie mir noch ein Merkmal erzählt!«

    Nun waren seine Bandmitglieder neugierig. Gespannt fragte Daesung was für ein Merkmal dies sein könnte.

    »Ein Ahornblatt!«

    Stille. Verwirrt blickte Taeyang zu Seungri, der neben ihm saß und fragte, ob er sich verhört hatte. Doch Seungri schüttelte seinen Kopf.

    »Sie erklärte mir, dass sie ein grünes Ahornblatt bei sich trägt. Warum genau, hat sie mir nicht erzählt. Außerdem hatte sie jedes Mal das Thema geleckt, wenn ich sie gefragt hatte, was es mit dem Ahornblatt auf sich hatte. Anscheinend steckte dahinter ein Geheimnis«, antwortete Seungri und war auf die Reaktion seiner Freunde gespannt.

    »Ein Geheimnis? Das könnte ein interessantes Jahr werden, was meint ihr, Jungs?«, fragte T.O.P und bekam ein Kopfschüttelnd von seinen Bandmitgliedern.

    Noch rechtzeitig angekommen und wenig Aufmerksamkeit von deren Fans, standen sie am Flughafen Ausgang und warteten auf Amalia. Es vergingen Minuten, bis T.O.P sie erkannte.

    »Ich glaube, da vorne ist sie«, sagte er und deutete auf ein Mädchen, dass etwas verloren aussah. Sie hatte hüftlange orangefarbene Haare und grüne Augen. [siehe Bild unten]

    »Schaut euch mal, was sie in der Hand hält«, deutete Daesung. »Ein Ahornblatt. Das ist Amalia.« Alle nickten und näherten sich dem Mädchen. Sie trug ein blaues Top, die ihre zierliche Figur deutlich betonte. Auf ihrem Rücken trug sie einen schwarzen Bridge mit einem goldenen Knopf. Ihr lockere, etwas größere Shorts war rosa und mit blauen Muster geschmückt. Als Accessoires hatte sie eine goldene Uhr, um ihr rechtes Handgelenk, eine längere Kette und niedliche hängende Ohrringe ebenfalls. Ihre Füße waren in schwarzen Sneakers gesteckt. Amalia blieb schüchtern stehen und sah, wie fünf Jungs ihr näherte.

    »Hallo. Du musst Amalia sein, richtig?«, begrüßte Seungri sie freundlich mit einem lächeln. Amalia erwiderte sein Lächeln und G-Dragons hatte das Gefühl, dass die komplette Welt wegen ihr lächeln ausblühte. »Das ist richtig. Ich bin Amalia Rose und mit wem habe ich das Vergnügen?«

    »Ich bin Seungri und du bist die Gewinnerin unsere Gewinnspiele«, erklärte Seungri weiter und Amalia nickte eifrig. Nun traten auch die anderen vor und heißen sie Willkommen in Seoul.

    »Willkommen, Amalia. Dafür, dass du das Gewinnspiel gewonnen bist und ein Fan bist, bist du ziemlich ruhig. Jeder andere wäre vor Aufregung in Ohnmacht gefallen«, lachte Taeyang, woraufhin Amalia leicht auflachen musste und antwortete: »Ja. Aber ich bin nicht wie die anderen Fans. Ich bin anders.« Alle nickten und jetzt bemerkte T.O.P, dass etwas nicht stimmte. Suchend fragte er: »Amalia, wo ist dein Koffer?« Nun bemerkten auch die anderen Jungs, dass sie keinen Koffer bei sich trug.

    »Ach, der Koffer?«, fragte Amalia und spielte nervös am Ahornblatt herum. »Der kommt später. Ich hatte nicht geschafft diesen zupacken. Meine Mama schickt meinen Koffer schnell nach.« Die Jungs nickten nur und fragte sich, wie ein Amalia die ganze Zeit ohne frischen Sachen auskommen sollte. Seungri machte ihr das Angebot noch am heutigen Tag Shoppen zugehen, doch den Plan lehnte sie freundlich ab und meinte, dass sie nichts bräuchte. Die Jungs wussten nicht, ob das seltsam oder interessant war.

    »Wir würden dich gerne etwas fragen, Amalia?« Sie blickte interessiert zu T.O.P »Warum hast du ein Ahornblatt bei dir?« Das Mädchen blickte ruhig auf ihr Blatt und lächelte wieder. G-Dragon fand, dass sie aussah wie ein Engel mit diesem Lächeln.

    »Ach, das ist nur so ein Tick. Ich habe gerne etwas Natur bei mir, auch wenn das nur ein Blatt ist. Außerdem liebe ich Ahornblätter«, erklärte sie sicher.

    »Sollten wir nicht langsam los?«, fragte Seungri und alle nickten. G-Dragon lief neben Amalia und blickte immer wieder auf ihre orange lange Haare.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew