x
Springe zu den Kommentaren

Teppichträume von der Liebe

Mit ihrem Bruder Filme schauen, nachts mit ihren Freunden chatten und sich tagsüber mit dem lästigen Homeschooling beschäftigen. Talias Leben während dem Lockdown sieht aus wie jedes in unserer Generation. Doch auch hinter dieser Fassade verstecken sich tiefe Sehnsüchte und Träume...

1
Talia trottete den Flur zur Treppe hin. Diese Videokonferenzen waren wirklich furchtbar langweilig. Zudem war es 8 Uhr morgens und das einzige was sie jetzt gebrauchen konnte war ein gutes Frühstück und eine Umarmung ihres kleinen Bruders. Sie kam die Treppe hinunter und schlurfte in die Küche. Dort erwartete sie allerdings keine Harmonie, sondern ihre beiden Brüder, die sich offensichtlich stritten. „Antonio hat mein Handy abgenommen!“, klagte Thomasito und Talia verdrehte genervt die Augen. „Hört auf mit der Kinderkacke“, erwiderte sie. Zu mehr war sie im Moment nicht in der Lage. Sie setzte sich an den Tisch und legte den Kopf in ihre Arme. In ihrer Hand hielt sie ihr Handy, welches sie von oben mitgenommen hatte. Als sie zuletzt darauf geschaut hatte, hatte sie nur die Nachrichten ihrer Freunde Mo und Lu gesehen und erwartete auch nicht mehr. Auf einmal jedoch vibrierte das Gerät und lies ein leises „Biing“ ertönen. Was das bloß war? Sie dachte Maurice wäre um 7 Uhr dann doch schlafen gegangen und auch Luise müsste um 8 Uhr noch friedlich schlummern...

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew