x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Charlie‘s Kraft (Eine Avengers Geschichte)

Hi in dieser FF geht es um die junge (ungefähr zwischen17 bis 19 jährige ) Charlie Foster die seid sie 12 Jahre ist auf sich allein gestellt ist, aber sie hat früh gelernt wie man auf der Straße überlebt, aber sie hat seid sie 13 ist eine magische Kraft sie kann sich in alle möglichen Tiere verwandeln und verstehen.
Noch kurze Info die Geschichte beginnt als sie gerade Obst auf dem Markt geklaut hat nur zum verstehen.

1
Ps: Bitte achtet nicht so auf meine Rechtschreibung und Zeichensetzung, bin echt schlecht in sowas

Steckbrief:
Aussehen: normal Figur, lockige braune Haare die ein paar Zentimeter über die Schultern gehen, grün blau graue Augen, trägt meistens Löcher Jeans und Pullis (meistens Schwarz) und trägt fast immer ihren dunkelblauen Rucksack der mit Leder Riemen geschmückt ist.

Charakter: stur, hilfsbereit, Humorvoll und lacht gerne, ist manchmal etwas ironisch, hat Angst vor anderen Trauer zu zeigen, befolgt nicht gerne Befehle wen sie nicht sinnvoll sind, ist manchmal etwas verträumt und temperamentvoll

Ich rannte so schnell ich konnte:,, scheiße!‘‘ sagte ich laut zu mir selbst da, war ein Sackgasse, aber da stand ein Mülltonne an der Wand, ich schaute schnell über meine Schulter, mein Verfolger war noch nicht bei mir angekommen, aber trotzdem hörte ich wie die Schritte schnell näher kamen also ging ich ein paar Schritte nach hinten und nahm Anlauf und sprang auf die Mülltonne und auf die Wand zu und ich konnte mich gerade so an der Mauer festhalten und zog mich dann an ihr hoch und sprang auf die andere Seite. ich hörte wie mein Verfolger hinter der Mauer fluchte und sich umdrehte, ich konnte mir ein schmunzeln nicht verkneifen, dann ging ich entspannt weiter die Straße entlang nach ungefähr 10 min kam ich an einer verlassen Fabrik an und trat ein. In dem Raum wo ich mein Lager hatte war recht klein, ein paar Wände Waren mit Pflanzen hauptsächlich mit Efeu überwuchert. In einer Ecke stand ein Schrank wo ein paar Pfannen und Töpfe drin waren daneben stand eine etwas kaputter Gasherd und eine Spüle, ich hatte auch noch ein par Lichterketten aufgehangen die ich im Müll gefunden hatte, Inder mit des Raumes stand ein kleiner Tisch wo Kissen drum herumlagen und in einer anderen Ecke lag eine alte Matratze mit einer etwas löchrigen Decke und daneben waren ein paar Kleidungsstücke die ich auf eine Haufen gestapelt habe. Ich legte meinen Rucksack auf den Tisch. Ich hörte wie etwas an mein Fenster klopfte und kratzte ich drehte mich um und sah ein Kleine Blaumeise.
Ich kramte ein paar Sonnenblumen kerne aus meiner Hosentasche ich habe immer ein paar dabei und machte das Fester auf,, hallo kleiner‘‘ sagte ich lächelnd,, hallöchen“ zwitscherte der Vogel fröhlich und pikte die Kerner auf ich sah in dabei zu.
Als die Kerne alle waren flog die Meise zwitschert weg.
Ich ging zum Tisch nahm meinen Rucksack und holte die Lebensmittel raus ich überlegte was ich kochen sollte und Entscheid mich für Nudeln mit Tomatensoße. Nach na halben Stunde war ich fertig und begann zu essen. Es schmeckte nicht sonderlich gut da ich noch nie besonders gut Kochen konnte . Ich packte das dreckige Geschirr in die Spüle und schaute auf die Uhr es war schon spät also legt ich mich auf meine alte Matratze deckte mich zu und ging schlafen.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew