x
Springe zu den Kommentaren

Mein Harry Potter Buch

Hier werde ich immer wieder Teile von meinem eigenen Harry Potter Buch online stellen.

    1
    „ und dann ist der dessen Name nicht genannt werden darf gestorben." „ Erzähl es noch einmal. Bitte! Albus schaute Harry bittend an.„ Das war's ich habe dir die Geschichte schon mindestens 20 mal erzählt Punkt dann herrschte Schweigen .Vater und Sohn schauten Sie eine Weile lang an.„Abendessen! “ rief Hermine. Harry und Albus standen auf und gingen zum Tisch. Mhm es gibt heute Pizza!" sagte Albus erfreut. „ Rose, kommst du?" Hermine klang ungeduldig.„ Jaaaa ich bin auf dem Weg." rief Rose. Hermine seufzte. Ein lauter klein und Rose stand im Zimmer. „Wie oft sollen wir dir noch sagen," rief Harry„ das du nicht in unserem Haus apperrieren darfst?" „ ungefähr noch 100 mal Dad."antwortete sie grinsend und setze sich.
    „Lecker." meinte Harry und sah auf die Uhr.„ Zeit für Magieschau! ( Ausgedachtes Wort für Tagesschau ) Hermine schnipste mit dem Finger und der Fernseher sprang an.„ Guten Abend und herzlich willkommen bei unserer Magieschau. Ich bin Dean Thomas und ich zeige Ihnen heute die wichtigsten Themen der Woche. "sagte Dean. Harry horschte auf: Dean Thomas? Das war doch unser Schulkamerade?" „ Stimmt." sagte Hermine. „ Muggel und Zauberer verschwinden spurlos. Die Mehrheit der Zauberer ist überzeugt: Der dessen Name nicht genannt werden darf ist wieder da!" sagte Dean aufgeregt. Diesmal schnipste Harry mit dem Finger und der Fernseher ging aus. Es wurde still. Hermine und Harry wurden blass.„ Ist der Lord wieder von den toten auferstanden?" fragte Albus leise. Keiner gab ihm eine Antwort.

    Kapitel 2: Dunkler Lord?
    Lucius dachte nach, wie lang saß er schon hier in Askaban. Er wusste es nicht. Bald würde er vor Trauer hier sterben. Draco und Narzissa fehlen... weiter kam er nicht, weil auf einmal das Gefängnis sich öffnete.„ Was macht ihr Dementoren hier?" fragte er mit rauer Stimme. Er hatte seid Ewigkeiten nicht mehr geredet. Auf einmal erklang eine sehr vertraute Stimme: Wie kannst du es wagen deinen Herren mit einem Dementoren zu verwechseln?" Lucius senkte seinen Kopf. „ Lord! Du bist dich tot, oder?" wisperte er. „Keine Zeit für Fragen! Apperriere zu unseren Geheimen Ort." donnerte Voldemort. Lucius stand auf und apperrierte.
    *
    „Herzlich willkommen meine lieben Anhänger. Dank einer Person die jetzt unter uns weilt bin ich hier. Bellatrix Lestrang ich ernenne dich als neben mir oberste Todesserin." rief der Lord. Bellatrix grinste stolz. „ Da nun alle hier eingetroffen sind"‚ eine Pause folgte„ müssen wir einen Plan entwickeln um Harry Potter zu töten." Meinte der Lord voller Hass. Einige murmelten ihr Zustimmung. Plötzlich eine leise Stimme:„ Lord! Es gibt eine wichtige Neuigkeit die ich mitteilen muss." Wurmschwanz. Voldemort knirschte mit den Zähnen. „ Was für einen „ wichtige" Sache musst du uns mitteilen?"„ Das Verschwinden einiger Muggel und Zauberer ist an die Medien gelangt. Die meisten denken das wir wieder da sind."antwortete Peter. Voldemort spürte eine plötzliche Wut. „ Warum hast du mir das nicht gleich gesagt du Vollidiot! Crucius!" brüllte der Lord. Peter lag schreiend am Boden.

    Kapitel 3: Das Verschwinden
    Harry konnte nicht einschlafen. Er stand auf und ging auf die Terrasse. Es war Vollmond. Harry setzte sich seufzend auf einen Stuhl als ein lauter Knall ertönte. Er zückte seinen Zauberstab und fuhr herum.„ Hi Dad!" sagte Rose außer Atem.„ Bist du voll bekloppt? Ich hätte gerade fast einen Crucius Fluch auch dich gehetzt und außerdem hatten wir dir nicht schon tausendmal gesagt, dass du nicht in unserem Haus apperrieren darfst?"rief Harry laut. Die Terrassentür ging auf und Hermine trat heraus. Sie stempte die Arme in die Hüften.„ Was ist den das für ein Krach? Ihr weckt ja noch ganz London auf.", ihr Blick blieb an Harry's Zauberstab hängen‚„ und warum hast du deinen Zauberstab in der Hand, Schatz?"„ Ja also unsere Tochter ist gerade auf die Terrasse apperriert und ..." er stutzte. Rose stand abseits und schlurzte. Hermine ging zu Rose und hockte sich hin.„ Hey Rose.", fing sie leise an,„Was ist los? Hast du dich erschrocken?"„ Wollt ihr den gar nicht wissen warum ich hier her apperriert bin? Aber nein ihr müsst euch erst einmal aufregen." schlurzte Rose. Hermine fragte:„ Warum bist du den hier her apperriert?" Eine Pause folgte.„ Eine Gestalt stand in unserem Kinderzimmer." Hermine und Harry wurden blass und rannten gleichzeitig in Richtung des Kinderzimmers. Das Fenster stand auf Albus Bett war leer.Hermine stürmte zum Fenster in der Hoffnung Albus oder den Entführer zu sehen.„Nichts!" sagte Hermine verzweifelt und schlurzte auf.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew