x
Springe zu den Kommentaren

Zerrissen und wieder zusammengeflickt-Die Geschichte der Melanie Angel

Lies hier die (noch nicht fertiggestellte) Geschichte des Ravenclaw-Mädchen Melanie Angel!

    1
    ((blue))Steckbrief:((eblue)) Name: Melanie Angel Spitzname: Mel Aussehen: Schulterlange schwarze Haare und Pony, Brille, schwarze Augen Charakter: Seh
    Steckbrief:

    Name: Melanie Angel
    Spitzname: Mel
    Aussehen: Schulterlange schwarze Haare und Pony, Brille, schwarze Augen
    Charakter: Sehr verletzlich, schnell genervt, lustig, hilfsbereit, schlagfertig
    Haus: Ravenclaw (der Hut hätte sie fast nach Hufflepuff gesteckt)
    Beste Freunde: Cho, Marietta, Katie
    Feinde: -
    Jahrgang: Der von Cho
    Zauberstab: Walnussholz, 11¼ Zoll, Thestralhaar,
    Tier: Eine Katze namens Bonbon
    Blutstatus: Reinblut, aber ihr ist es egal
    Patronus: Pfau
    Irrwicht: Ihr Zuhause, abgebrannt und darüber das dunkle Mal am Himmel
    Großer Bruder: Sam Angel ( Er ist mit der Schule fertig und arbeitet im Ministerium in der Abteilung für Runen und Symbole)
    Eltern: Ariana Angel (genannt Ari) und Scarlett Angel (genannt Mom(Sie ist auch die, die Melanie und Sam zur Welt gebracht hat))
    Sonstiges: Sie und Cho werden oft gefragt, ob sie Schwestern sind

    2
    ((blue))Prolog-Auf nach Hogwarts!((eblue)) „Hast du auch alles?" „Jahaaa. Ich bin kein Baby mehr Mom!" „Ich weiß, ich weiß. Ich bin
    Prolog-Auf nach Hogwarts!

    „Hast du auch alles?" „Jahaaa. Ich bin kein Baby mehr Mom!" „Ich weiß, ich weiß. Ich bin bloß so aufgeregt! Endlich darfst du nach Hogwarts gehen!", freute sich Mom. Wir standen am Gleis 9 ¾ und ich wollte schon einsteigen aber Mom ließ mich nicht. Sie meinte, sie müsse noch einmal nach jeder Sache fragen, die sie mir auf die Packliste geschrieben hatte. Die Packliste hatte sie unnötigerweise schon sofort geschrieben als der Brief von Hogwarts gekommen war, obwohl noch genug Zeit bis zum 1. September gewesen war. „Mom, ich würde jetzt gerne einsteigen, bevor der Hogwarts-Express noch ohne mich fährt!" „Ist ja schon gut Süße. Aber kümmer dich gut um Bonbon, ja?" „Jahaa, mach ich, ich bin doch kein Unmensch", grinste ich Mom an. „Viel Spaß, mein Schatz.", sagte Ari. Zum Glück war Ari nicht so wie Mom. Natürlich, ich liebte Mom genauso wie Ari, aber zwei so überfürsorgliche Mütter konnte ich echt nicht gebrauchen. Ari war er so wie ein Vater nur halt eben in weiblicher Form: Sie hatte eine Werkbank und bastelte an allem rum, was sie finden konnte. Außerdem sah sie alles nicht so eng wie Mom. Sie besah alles mit einem Augenzwinkern. Es sei denn, es ging um ihr Werkzeug. Da war der Spaß ganz schnell vorbei!
    Also stieg ich in den Hogwarts-Express und suchte mir ein leeres Abteil. Als ich meinen schweren Koffer oben auf die Gepäckablage gewuchtet hatte setze ich mich hin und macht ein kleines Nickerchen. Es war eine kurze Nacht gewesen, denn Mom war den ganzen Tag bis spät in die Nacht fast pausenlos durch unser Haus geeilt, auf der Suche, nach irgendwelchen Dingen die ich noch mit nach Hogwarts nehmen konnte.
    „Dann dreimal umrühren und den Bezoar hinzufügen. Nein! Die Hippogreifkralle! Oder waren es doch die Kugelfischaugen?", hörte ich jemanden leicht verzweifelt murmeln. Ich schreckte aus dem Schlaf. Wer war da? Als ich langsam meine müden Augen öffnete, sah ich ein Mädchen mit langen schwarzen Haaren und Pony. Sie war sehr hübsch. Das Mädchen saß tief gebückt über ein Buch, in dem es wohl um Zaubertränke ging.„ Ähm…Kann ich dir vielleicht helfen?", fragte ich vorsichtig. „Huch! Wer...Ähh...Was?", stotterte sie. „Entschuldige, falls ich dich erschreckt habe", entschuldigte ich mich schüchtern. „Kein Problem, bin sowieso voll schreckhaft.", lächelte das Mädchen mich an, „Ich bin Cho, Cho Chang. Und du?" „Ähmm...Ich bin Melanie Angel?", erwiderte ich unsicher. Da kam plötzlich ein Mädchen mit langem rotbraunem Haar in unser Abteil gestürmt. Ihr Gesicht war leicht mit Ruß beschmutzt. „Diese..Diese fiesen...ehm..ehm...Kröten! Ja, genau! Diese fiesen Kröten!", keuchte es wutentbrannt. „Wer auch immer du bist, ich war gerade dabei mich ihr hier anzufreunden und du bist einfach reingeplatzt! Also entweder verziehst du dich wieder oder machst mit beim anfreunden. Du hast die Wahl.", sagte Cho zu dem Ruß-Mädchen. „Ähm...dann mache ich wohl mal beim anfreunden mit ", erwiderte das Ruß-Mädchen unsicher und ließ sich auf den Sitz neben mir fallen.„Ehm...was ist eigentlich mit dir passiert?", schaltete ich mich vorsichtig ein. „Also, da waren diese Fieslinge, keine Ahnung wie die heißen oder wer die sind, aber auf jeden fall hatten die großen Spaß dabei, diese bunten Knall-Knall-Dinger in mein Abteil zu schmeißen!", erzählte das Mädchen aufgeregt. „Meinst du vielleicht Silvesterböller?", fragte Cho skeptisch. „Ah, ja genau! Das mein ich!"
    „Gut, jetzt können wir doch mit dem anfreunden weitermachen, oder?", warf Cho forsch ein. „Also, noch einmal! Ich bin Melanie Angel.", sagte ich rasch. „Gut, ich bin Cho Chang. Und du, Mädchen?", fragte Cho den Blick zum Rußmädchen gerichtet. „Marietta Edgecombe.", erwiderte das Mädchen schlicht.
    Die Fahrt über redeten wir noch lange darüber in welches Haus wir kommen wollten, auf welche Fächer wir uns schon freuten und auf welche nicht und vieles mehr.


    Der Zug war im Bahnhof von Hogsmeade angekommen. Wir hievten unsere Koffer auf den Bahnsteig und sahen uns ein wenig ratlos um, bis ein riesiger Mann am anderen Ende des Bahnsteiges laut rief:„Erstklässler zu mir! Erstklässler zu mir!" „Jaja, ich hab verstanden.", grummelte Marietta missgelaunt während sie versuchte ihren überdimensional großen Koffer hinter sich her zu ziehen. Irgendwann, ich weiß nicht mehr genau wie wir das geschafft hatten, waren wir als die letzten bei dem Mann angekommen der sich dann als Rubeus Hagrid vorstellte. Er brachte uns an den Kutschen vorbei, in die alle anderen einsteigen durften. Warum durften wir Erstklässler das nicht?

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew