x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Draco and the Augurey Teil 3

    1
    Was bisher geschah: - Einige Wochen zuvor sind Melissa und Delphini wieder nach Hogwarts gekommen. Allerdings wurde Melissa nach Hufflepuff eingeteilt
    Was bisher geschah:
    - Einige Wochen zuvor sind Melissa und Delphini wieder nach Hogwarts gekommen. Allerdings wurde Melissa nach Hufflepuff eingeteilt.
    - Nach einem Duell mit Malfoy weiß Delphini und die ganze Schule dass sie Parsel sprechen kann.
    - Als die Todesser nach Hogwarts kommen und Melissa entführen wollen benutzt Delphini den Zeitumkehrer um Melissa zu retten.
    - Das geht jedoch schief und Melissa stirbt mit einem Messer im Bauch.

    2
    Kapitel 1 Malfoy Manor Es war zwei Jahre her seit Melissa gestorben war und diese Zeit hatte Delphini verändert. Sie war kälter geworden und redete
    Kapitel 1 Malfoy Manor
    Es war zwei Jahre her seit Melissa gestorben war und diese Zeit hatte Delphini verändert. Sie war kälter geworden und redete nur mit jemandem wenn es gerade nötig war. Außerdem trug ihre Haare jetzt silber mit blauen Spitzen, auf dem Hals hatte sie ein eine Flügel Tattoo und sie benutze den Zeitumkehrer jeden Tag. Nach jeder Unterrichtsstunde drehte sie die Zeit zurück um in die Kammer des Schreckens zu gehen und dort zu trainieren. Sie wollte bereit sein, bereit um die Mörderin ihrer heißgeliebten Schwester zu töten und Melissa so zu rächen, wie sie es sich vor zwei Jahren geschworen hatte.
    Heute war ein sonniger Tag, die Schüler hatten frei bekommen und strömten in Kleingruppen nach Hogsmeade. Delphini war auch unter ihnen. Allerdings ging sie nicht in die Richtung der schwatzenden Schüler sondern bog in eine abgelegene Seitengasse ab. Sie zog einen schwarzen Umhang aus ihrer Tasche, warf ihn sich über und zog die Kapuze tief ins Gesicht. Sie sah sich noch einmal nach beiden Seiten um, dass sie keiner beobachtete und zückte zufrieden ihren Zauberstab. Sie konzentrierte sich auf London und nach wenigen Sekunden verschwand sie in einem Strudel aus Farben. Disapparieren war nie besser geworden, auch wenn sie jetzt geübter darin war. Es fühlte sich immer noch an als würde man durch einen viel zu engen Schlauch gequetscht werden und unwillkürlich erinnerte sie sich an die Situation vor zwei Jahren. Damals hatte sie mit Melissa Seite an Seite apperiert um den Todessern zu entkommen, die Melissa umbringen wollten. Aber sie hatte nicht mehr lange Zeit darüber nachzudenken denn sie tauchte in einer belebten Gasse in London auf. Natürlich kannte sie diese Gasse denn etwa fünfzig Meter weiter hing das leere Schild des Tropfenden Kessels. Delphini ging auf den Laden zu und lächelte ein wenig als die Schrift auf dem Schild sichtbar wurde. Sie trat ein und ihr kam sofort ein Schwall stickiger Luft entgegen.
    Die Tische waren spärlich besetzt. Lediglich drei weitere Gäste saßen auf Holzstühlen. Einer schienen in Gedanken versunken und die anderen beiden unterhielten sich leise bei einem Feuerwhisky. Delphini durchquerte den Raum ohne ein Wort und ging durch die Hintertür auf den kargen Hinterhof, dann zählte sie die Steine über der Mülltonne bis sie den richtigen gefunden hatte und mit dem Zauberstab dreimal drauf tippte. Die Backsteine drehten sich und wurden zum Tor zu der Winkelgasse. Delphini blickte sich noch einmal um und zog die Kapuze noch einmal tiefer in ihr Gesicht um nicht erkannt zu werden. Dann stolperte sie in die Winkelgasse und mischte sich unter die Massen.
    Es war spät geworden, die Sonne ging gerade unter und Delphini zog ihre Uhr heraus: es war elf Uhr. Sie nickte zufrieden und stand von der Bank auf. Ihre Beine drohten einzuknicken, weil sie eingeschlafen waren. (Sie hatte die ganze Zeit auf einer Bank vor Gringotts gesessen) Sie wartete ein bisschen, schüttelte ihre Beine aus und wanderte etwas herum um wieder ein Gefühl zu bekommen. Ihr Magen knurrte und so disapperierte sie zum Mc Drive und bestellte sich einen doppelten Cheeseburger.
    Nachdem sie gegessen hatte konzentrierte die sich auf Malfoy Manor. (Sie war vorher schon da gewesen, einfach um vorbereitet zu sein und das Gelände zu kennen.)
    Sie tauchte an einer Mauer auf und ging bis zum schmiedeeisernen Tor der Malfoys. "Alohomora." flüsterte sie. Die Schlangen in der Verzierung entflochten sich und Delphini schon es gerade so weit auf um hindurch auf die Ländereien zu schlüpfen.
    Delphini ging zügig über den lächerlich großen Kiesweg zu dem ebenso lächerlich großen Eingangsportal. Auch hier wendete die den "Alohomora" an und schob sich durch das Tor in eine riesige Eingangshalle. "Tja es stimmt was die Leute sagen: die Malfoys wissen etwas mit ihrem Geld anzufangen." dachte sie trocken als die sich umsah. Plötzlich hörte sie Schritte, die aus einem Gang kamen. Hektisch blickte sie sich nach einem Ort zum verstecken um, doch es gab in dem minimalistisch möblierten Raum keinen einzigen Schlupfwinkel. Sie bekam etwas Panik, zog ihren Zauberstab und richtete ihn auf dem Gang. Ein Todesser kam in die Eingangshalle und sein Blick viel nach einer Sekunde auf die Jugendliche. "Na wen haben wir denn da?" frage er provokativ "Bella! Hier ist eine Überraschung!" "Halt deine Fresse! Expeliarmus!", schrie sie. Ihr war jetzt alles egal und die anderen Todesser wussten sowieso schon, dass sie da war. Nach einigen Sekunden kamen die Geräusche mehrerer Fußpaare aus den Korridoren und sie wante sich den Geräuschen zu, bereit um zu kämpfen.

    (AN: ich beschreibe die Kampfszene nicht, weil ich echt nicht gut darin bin)


    Jaaaaa. Ich weiß, dass es ziemlich kurz ist und so aber ich gebe mir das nächste mal mehr mühe. SORRY FÜR DIE RECHTSCHREIBFEHLER! ich bin echt schlecht in Rechtschreibung Lmao 😂

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew