x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Rosé Laventin- Teil 7

1
Die Nächsten Tage passierte ohne ein besonderes Ereignis. Bis auf den Brief von Sebastian der mir schrieb das er mir nicht sagen wollte was er vorhatte und das er nicht aufhören würde mir Briefe zu schicken da er mich Draco ausspannen wollte war nichts dabei. Ich konnte über diesen Brief nur Lachen da Dad mir versprochen hatte am Samstag dorthin zu gehen. Ich fand es schade das ich Sebastians Gesicht nicht sehen konnte doch ich war froh das es ein ende haben würde.
Doch dann ein paar tage vor weihnachten geschah es. Ich sass gerade mit Harry am Tisch der Gryffindors als Quirll hereinkam. „TROLL!“ rief er „Der Troll ist ausgebrochen!“ sofort schrien alle Durcheinander und wollten weglaufen doch Dumbledore hielt sie zurück „Keine Panik! Ihr geht jetzt alle zurück in den Gemeinschaftsraum! Die Vertrauensschüler führen alle bitte in den Gemeinschaftsraum!“ ich stand auf und ging mit den anderen nach da sah ich Harry und Ron davonlaufen „Harry Ron bleibt hier!“ rief ich doch sie hörten mich nicht „Verdammt Harry Ron!“ ich schaute mich kurz um und beschloss ihnen nach zu rennen. „Harry Ron!“ rief ich da begriff ich das ich sie verloren hatte. „Harry Ron Antwortet doch! Wo seid ihr!“ in dem Moment packte mich jemand und drückte mich an die Wand. Ich erkannte Dad der seinen Finger an seinen Mund legte. Ich sah das der Troll in einem Nahegelegenen Gang vorbeiging. Da sah ich das die anderen Lehrer sich ebenfalls versteckten. Als der Troll weg war flüsterte Dad „Rosé! Was machst du hier! Du solltest doch in den Gemeinschaftsraum!“ „Ich hab gesehen das Ron und Harry weggelaufen sind und wollte sie zurückholen“ „das ist sehr nett von dir aber du hättest Sterben können!“ „Tut mir leid ich wusste nicht...“ „Schon gut ist ja nichts passiert“ „Severus komm!“ rief jemand und Dad nahm mich an der Hand und zog mich in die Richtung wo der Troll herkam. „Komm mit aber sei leise!“ sagte Dad „Du sagst das Mr. Potter und Mr. Weasley auch irgendwo im Schloss herumrennen?“ ich nickte „Wo wollten sie hin?“ fragte mich Professor McGonigall „ich weiss es nicht aber...oh! doch! Wahrscheinlich Hermine Holen! Ich glaub Ron hat sie beleidigt und...“ „Und wo ist Mrs. Ganger!“ fragte McGonigall „Auf dem Mädchenklo“ die Lehrer sahen sich entgeistert an und rannten dann in Richtung Mädchenklo. Dad zog mich mit sich und als wir da waren öffnete Dumbledore die Tür. Ich konnte meinen Augen nicht trauen. Vor mir standen Harry, Ron und Hermine. Vor ihnen der Bewusstlose Troll. Mir blieb der Mund offen stehen aber ich war zu Glücklich das ihnen nichts passiert war. Ich rannte zu ihnen hin und Umarmte sie „Gott sei dank ist euch nichts passiert!“ rief ich „Wir sollten den Troll so schnell wie Möglich zurückbringen! Wer weiss wie lange der schläft“ sagte Dumbledore „Mrs. Laventin wären sie so freundlich die drei in den Schlafsaal zu bringen?“ „Natürlich Sir“ sagte ich und ging mit Harry Ron und Hermine hinaus. „Jetzt mal im ernst! Wir mussten dich retten! Findest du das nicht etwas zu nett?“ fragte Ron „Wir hätten sie gar nicht retten müssen wenn du sie nicht beleidigt hättest!“ sagte Harry „Wofür hat man schliesslich freunde?“ Hermine lächelte „Was hast du eigentlich hier gemacht Rosé?“ „Ich bin euch hinterher! Ich wollte euch zurückholen aber hab euch aus den Augen verloren“ „Naja jetzt sind wir ja da. „Ich bin echt froh das das vorbei ist“ sagte Ron. „Allerdings“ meinte Harry und wir gingen in den Gemeinschaftsraum.
Den Rest des Schuljahres verbrachten wir meistens zu viert nur manchmal waren die drei allein und ich mit Draco. Wir freundeten uns gut an. Als sie den Stein der Waisen beschützten war ich nicht dabei. Auch als sie im Zweiten Schuljahr die Kammer des Schreckens öffneten war ich nicht dabei. Das einzige was ich tat war ihnen die Tür zum Gemeinschaftsraum der Slytherins zu öffnen damit sie Draco befragen konnten. Ich war zwar dagegen aber sie hatten mich überredet.
In den Sommerferien vor dem Dritten Schuljahr kahm Draco mal zu uns und zwar für die ganzen acht Wochen!
„Rosé! Komm her! Wir können etwas spazieren gehen!“ rief Sebastian als ich mit Draco gerade von er Blumenwiese zurück kahm. „Lass mich in ruhe Sebastian!“ sagte ich und Draco hielt meine Hand fest. „Ach komm schon Dornröschen! Nur ein kleiner Kuss!“ „Hast du Tomaten auf den Ohren! Nein!“ „Ach komm Rosé! Ich musste so lange auf dich warten! Komm schon bitte!“ „Sie hat gesagt Nein! und dabei bleibt es auch!“ Draco stellte sich schützend vor mich „Ah jetzt kommt dein Freund daher! Der kann mir nichts tun! Ich bin älter!“ „Nur ein Jahr!“ sagte Draco und funkelte Sebastian böse an. „Dann zeig es mir doch! Du kleiner Zwerg! ich bemerkte das Draco meine Hand fester drückte. Mein Bauch fing an verdächtig zu kribbeln und es schien das Schmetterlinge in ihm herumtanzen würden. Doch in diesem Moment war es mir relativ egal und ich Ignorierte es. Er wollte auf Sebastian los doch ich hielt ihn zurück. „Das hat doch keinen zweck!“ sagte ich „Du tust dir nur weh!“ „Weise Entscheidung! Aber lasse ich dich auch in Ruhe?“

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew