x
Springe zu den Kommentaren

Ich-Hogwarts Story

    1
    Ich saß im Hogwarts-Express. Ich bin Lisa Sophie Colene. Ich hatte mich schon mit Hermine Granger und Harry Potter angefreundet. Klar, ich bin Muggelstämmig, aber von Harry Potter hatte ich gehört. „Was hast du da an der Hand?“, fragte Harry plötzlich. Ich guckte auf meine Hand. Da war eine Narbe. Die war mir noch nie aufgefallen. Und sie, oh, sie hatte die selbe Form wie die von Harry! Harry stutzte. „Voldemort“, sagte er,„er hat ein anderes Kind, das ebenfalls mit einem Schutz umgeben war, wie mich verletzt. „Aber wieso ein Wertloses Muggelkind?“, fragte ich. „Irgendetwas in mir sagt, das du etwas besonderes bist“, sagte Harry. Wir wechselten das Thema. „Ich möchte nicht nach Slitherin“, sagte Harry. „Ich will nicht nach Hufflepuff“, meinte ich. „Ich auch nicht“, stimmte Hermine mir zu. Wir zogen uns die Umhänge an. Und schon hatten wir Hogwarts erreicht. „Wunderschön“, flüsterte ich. „Zauberhaft“, hauchte Hermine. „Einfach magisch“, staunte Harry. Wir stiegen aus. „Erstklässler hierher!“, rief Hagrid. Harry, Hermine und ich nahmen ein Boot. Als wir ankamen, fürte Professor Mcgonnagall uns in die große Halle. Dann wurden wir in die Häuser zugeteilt. „Ancal, Janyne“, rief Mcgonnagall. „Hufflepuff“, sagte der sprechnde Hut. Ropart Beylde landete in Slitherin. Und dann rief Mcgonnagall:„Colene, Lisa Sophie. Ich setzte mich auf den Stuhl und Mcgonnagall setzte mir den Hut auf den Kopf, der mir sogleich bis über die Augen rutschte. „Hm“, überlegte der sprechende Hut. „Du würdest gut nach Ravenklaw passen, damit hättest du keine Probleme. Aber ein Haus passt noch besser, du kommst nach GRYFFINDOR! Ich freute mich riesig, und hüpfte fröhlich zum Tisch. Die Gryffindors applaudierten laut und lange. Auch Hermine und Harry kamen nach Gryffindor. Und so verging das erste Jahr, Harry und ich besiegten Quirrel, und vorerst war alles gut.

    2
    VIERTES JAHR
    Auch im zweiten und dritten Jahr kamen Harry, Hermine und ich gut durch.

    KLEINER ZEITSPRUNG
    „Harry Potter!“, rief der Feuerkelch. „Und“, verkündete der Feuerkelch,„unser vierter Champion ist Lisa Sophie Colene!“. Ich staunte.

    KLEINER ZEITSPRUNG
    Die erste Aufgabe des Trimagischen Turniers war erledigt, auch die zweite. Ich hatte meine kleine Schwester Kanon, eine Hufflepuff, von den Wassermenschen gerettet.

    KLEINER ZEITSPRUNG
    „Nimm du den Trimagischen Pokal“, sagte Harry. „Nein, wir BEIDE haben es bis ans Ende des Labyrinths geschafft, wir nehmen ihn gemeinsam!“, rief ich. Am Ende haben wir es auch diesmal geschafft, Voldemort zu entkommen.

    3
    SIEBTES JAHR
    Harry, Hermine und ich hatten uns auf die Jagd nach den Horkruxen aufgemacht. Wir kämpften ebenfalls in der Schlacht von Hogwarts. Und nun kämpfte ich gegen einen großen Todesser. Doch anstatt sich mit mir zu duellieren, blockte er meine Flüche nur ab und kam auf mich zu. Schnell fesselte er mich. So ließ er mich in die Luft schweben. Er ging mit mir nach draußen und auf den verbotenen Wald zu. An Harry ging er vorbei. „Haaaaaaaryyyyy!“, rief ich. „Oh nein, Liiiiiiiisaaaaa!“, rief er. Doch der Todesser war schon mit mir Appariert. Schon ertönte Voldemorts Stimme über Hogwarts:„Ihr habt euch wacker geschlagen, jedoch viele Menschen verloren. Harry Potter, komm in den verbotenen Wald. Ich habe deine Freundin. Und du weißt, ich muss euch beide töten, um unsterblich zu werden. Die beiden mit den Narben. Die beiden, die ich schon als kleine Kinder versucht habe, zu töten. Du willst wohl eh versuchen, deine Freundin zu retten. Es wird dir zwar nicht gelingen, aber dann könnt ihr zumindest eure letzten Minuten zusammen verbringen. Also komm in den verbotenen Wald. Jetzt!“ Doch Harry war schon losgestürmt. Ich lag auf dem Boden des verbotenem Waldes, immer noch gefesselt. Harry kam schon. Er lief zu mir. Voldemort richtete seinen Zauberstab auf uns, doch Harry hatte mich gepackt und sprang mit mir zur Seite, ehe der Strahl und treffen konnte. Schnell richtete Harry seinen Zauberstab auf Voldemort. „Du wolltest mir Lisa wegnehmen. Das werde ich dir nie verzeihen“, sagte Harry. Dann rief er:„Avada Kedavra!“. Der Fluch hatte nur geklappt, weil der, den Voldemort selbst ermorden wollte, den Fluch ausgesprochen hatte. Und dann konnte auch Voldemort sterben. Meine Fesseln waren weg. „Harry, ich...“, begann ich. „Lisa, ich...“, begann Harry im selben Moment. „... liebe dich“, sagten wir gleichzeitig. Und dann küssten wir uns. Später heirateten wir und bekamen drei Kinder.

    ENDE

    4
    ........…...........………

    5
    .................................................. ........

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew