x
Springe zu den Kommentaren

Deine Lovestory in Hogwarts

In dieser Geschichte geht es um ein Mädchen Namens Lilith Smith und den wunderschönen Cedric Diggory.
Leider hat diese Lovestory kein Happy End.

Achtung: Ich halte mich nicht wirklich an die fabelhaften Bücher von Joanne K.Rowling.

    1
    Hey❤ Die Person, um die es geht heißt Lilith Smith. Leider muss ich euch mitteilen, dass die Lovestory kein ein Happy end hat. Als erstes komm ein
    Hey❤

    Die Person, um die es geht heißt Lilith Smith.

    Leider muss ich euch mitteilen, dass die Lovestory kein ein Happy end hat.

    Als erstes komm ein Steckbrief von Lilith und dann deine Lovestory.

    Also noch einmal: Sie heißt Lilith Smith und ist eine stolze Ravenclaw.
    Sie ist ein Halbblut.👍🏻

    Lilith hat braune Augen und blonde schulterlange Haare.
    Ihre Figur: groß mit Kurven an den richtigen Stellen.

    Ihr Charakter: charmant, ehrlich, klug und frech

    Liliths Lieblingsfach ist Verwandlung und ihr Lieblingslehrer ist Dumbledore.

    Ihr Ort: Der See dort ist sie das erste Mal alleine mit ihrem Lover...❤

    Ihr Lover: Cedric Diggory

    Ihr Kleid für den Weihnachtsball ist roségold und lang.

    Ihre Freunde sind die Weasley-zwillinge und Cho Chang

    Lilith spielt im Quidditschteam als Sucherin(Was allerdings nicht in der Lovestory vorkommt).

    So und jetzt kommt die Lovestory.❤

    PS: Die Geschichte spielt im Vierten Teil und ist aus der Sicht von Lilith geschrieben.Viel Spaß.


    Ich verabschiede mich gerade von meinen Eltern. Meine Mutter weint schon wieder als ich durch die Absperrung laufe. Schon sehe ich den roten Hogwartsexpress.Als ich im Zug bin setzt sich Cho zu mir. Sie ist meine allerbeste Freundin und wir erzählen die ganze Zugfahrt.Soweit wir raus aus dem Zug sind suche ich Fred und George auf mit den ich auch sehr eng befreundet bin. Ich begrüße sie mit einer Umarmung und wir spielen Ron sofort einen Streich. Auf einmal tippt mir jemand auf die Schulter.Ich drehe mich um und gucke hoch zu dem Vertrauensschüler Cedric Diggory. Er fragt was das gerade sollte mit Ron und ich sage ihm die Wahrheit.Man warum bin ich nur so ehrlich.Er fordert eine Entschuldigung von mir, aber ich grinse ihn nur frech an und gehe schnurstracks an ihn vorbei zu den Kutschen. Dort wartet Cho auf mich. Wir steigen ein und sie erzählt mir:,, Du hättest sein Blick sehen sollen als du einfach weggegangen bist Lilith. Er hat gar nicht mehr aufgehört dich anzustarren." Als sie das erzählt hat lachen wir beide. In Hogwarts ankommen ist alles wie immer nur dass dieses Jahr das trimagische Turnier startfindet und deshalb Gastschulen zu uns nach Hogwarts kommen.Die Vertreter der Schulen sind:
    Für Durmstrang: Viktor Krumm
    Für Beauxbatons:
    Fleur Delacour
    Und für Hogwarts:
    Cedric Diggory und Harry Potter

    *Zeitsprung*

    Es sind noch drei Wochen bis zum Weihnachtsball ist.Und mittlerweile ist die erste Aufgabe erfolgreich geschafft. Ich liege wach in meinem Bett und beschließe raus zum See zu gehen. Ich sitze jetzt am Ufer und starre einfach nur auf das ruhige Wasser. Plötzlich spricht mich jemand an. Ich drehe mich um und na toll. Cedric steht hinter mir.,, Was machst du hier mitten in der Nacht?", fragt er. Daraufhin antworte ich:,, Ka was machst du denn eigentlich hier?".
    OK das war zu viel, dass wusste ich. Er zieht Ravenclaw 5 Punkte ab. Ich stehe auf um reinzugehen und er begleitet mich bis zum Gemeinschaftsraum.
    ,, Glaubst du ernsthaft dass ich das nicht alleine geschafft hätte?", frage ich ihn. Aber er sagt nur:,, Ich wünsche dir noch eine angenehme Nacht."
    Jetzt gucke ich ihn seltsam an sage dann aber:,, ja danke und Ciau". Dann gehe ich ins Bett und schlafe kurz danach ein. Ich habe von Cedric geträumt. Wirklich was soll dass denn jetzt? Als ich aufwache steht Cho vor mir und fragt ob ich ihr helfen kann, weil sie nicht weiß was sie anziehen soll. Danach hilft sie mir auch. Schließlich habe ich eine enge schwarze Hose an und ein hellblaues, bauchfreies Top. Ich trage außerdem schwarze Snickers und meinen Ravenclawumhang. Als ich frühstücke tippt mich Cho an und macht mich auf Cedrics Blick aufmerksam. Ich gucke unauffällig rüber und sehe dass er mich wirklich anguckt, aber ich denke mir nichts dabei. Danach haben ich und Cho Verwandlung mit den Gryffindors.Wir sollen einen Frosch in eine Tasse mit Bemalung zaubern. Da ich sehr gut in Verwandlung bin hab ich keinerlei Probleme mit dieser Aufgabe. Cho allerdings auch nicht. Ich zeige ihr stolz meine hübsche Tasse mit Rosenranken die zu einem Herz geformt sind. Sie nickt anerkennend und zeigt mir auch ihre.
    Ich gucke mir die Bemalung an und stelle fest dass es ein Mädchen und ein Junge sind. Das Mädchen verdreht die Augen und der Junge lächelt sie an.,, Was soll das denn jetzt?", frage ich sie. Denn das Mädel stellt mich da und der Junge soll Cedric sein. Cho lacht mich an und fängt an einzupacken. Nachdem unser Unterricht zu Ende ist, laufe ich zur Bibliothek und renne in jemanden hinein. Ich gucke hoch und wer sollte es auch sonst sein? Natürlich Cedric.Oh man ey!
    Er grinst mich an und meint:,, Jetzt wo du schon hier bist Mcgonagall möchte dich sprechen.",, Kannst du mir sagen warum?", frage ich ihn. Er antwortet darauf nur dass ich es ja sehen werde.Ich bedanke mich dass er es mir ausgerichtet hat und mache mich auf den Weg zu ihr.
    Auf dem Weg zum Lehrerzimmer treffe ich Fred und George. Fred grinst und George sagt:,, Also wenn der nicht auf dich steht, weiß ich auch nicht mehr!" Jetzt gehen sie beide lachend weiter. Hä? Warum machen denn alle so komische Andeutungen? Als ich bei Mcgonagall angekommen bin, erklärt sie mir warum sie mich gerufen hat.
    Mittlerweile steht die zweite Aufgabe vom Turnier an. Ich bin für Cedric ausgesucht worden. Er soll mich von den Wassermenschen befreien. Als ich Mcgonagall frage warum ich für Cedric meint sie, dass man merkt das ich ihm wichtig bin. Was? Jetzt verstehe ich gar nichts mehr. Erst Cho dann Fred und George und jetzt noch Professor Mcgonagall. Kurz danach kamen Ron, Hermine und ein Mädchen was ich nicht kannte herein. Sie waren für die anderen Champions ausgesucht worden. Sie erklärten noch einmal wie alles ablaufen würde und wir soweit wir aus dem Wasser wären unser Bewusstsein wieder erhalten würden. Dann bekamen wir den Trank der uns Bewusstlos machte.

    *Zeitsprung*

    Ich wache auf und liege im Krankenflügel. Gerade sehe ich noch einen Jungen aus dem Saal gehen, als Madam Pomfrey kommt.,, Oh du bist wach." Ich gucke ein bisschen seltsam und frage sie warum ich im Krankenflügel bin. Sie antwortet mir, dass ich den Trank nicht gut vertragen habe und zwei Wochen im Koma lag. Oh Gott! Dann frage ich sie noch wer der Junge war? Cedric Diggory antwortet sie mir, dann macht sie ein besorgten Gesichtsausdruck und sagt:,, Der Junge ist Tag und Nacht bei ihnen am Bett gewesen, hat ihre Hand gehalten und nicht geschlafen und Nahrung zu sich genommen. Am Ende musste ich tatsächlich Dumbledore holen damit er essen geht und sich hinlegt."
    Was? Ist er verrückt?
    Nach einem weiteren Tag im Krankenflügel werde ich schließlich entlassen.Mir fiel ein, dass in einer Woche der Weihnachtsball ist. Ich schlenderte so durch den Flur, als ich Cho sah.,, Cho" rufe ich, sie dreht sich um und rennt auf mich zu schließlich fällt sie mir um den Hals, fängt an zu weinen und sagt:,, Omg ich dachte du wachst vielleicht gar nicht mehr auf." Fred und George kamen gerade um die Ecke und liefen ebenfalls auf mich zu.Wir umarmten uns. Ich lächele sie an und sage:,, Keine Sorge mir geht's gut.Und sonst habt ihr schon eine Begleitung?", frage ich neugierig. Fred und George hatten zwei hübsche Mädels die ich nicht wirklich kenne. Als Cho mir erzählt, dass sie mit Blaise Zabini geht bin ich aus allen Wolken gefallen. Was? Nicht ihr Ernst? Ich gucke sie schräg an und frage sie:,, Du kennst seinen Ruf doch, oder?"
    Darauf antwortet sie mir: Es ist doch nur für den Ball. Beruhig dich Lilith."
    Ich nuschle einfach sry und gehe dann. Ich bin auf den Weg zu den Kerkern. Zabini Knöpfe ich mir vor!
    Ich sehe ihn mit einem Mädel rumknutschen. Als das Mädel weg ist gehe ich zu ihm, packe ihn am Kragen und drücke ihn gegen die Wand. Er guckt entsetzt und dann sage ich:,, Wenn du Cho auch nur ein Haar krümmst oder irgendwas machst was sie nicht will mach ich dich kalt!"
    Soweit Zabini realisiert hatte was ich gerade mache, drehte er den Spieß um. Jetzt bin ich an die Wand gedrückt. Er flüstert mir zu:,, Keine Sorge Süße, deiner kleinen, hübschen Freundin wird schon nichts passieren." *Klatsch*
    Ich habe Zabini tatsächlich eine Backpfeife gegeben und sagte dann:,, 1. Nenn mich nie wieder Süße und..." Da würde ich von Zabini unterbrochen. Er sagt:,,2. Wenn du so weiter machst dann passiert dir aber gleich was!"
    ,, Ach ja und was?", frage ich ihn motzig. Jetzt drückt er mich noch fester gegen die Wand und presste seine Lippen auf meine. Ich versuchte mich wegzudrehen, aber er ist definitiv stärker als ich. Als ich den Kuss nicht erwidert wurde er brutaler. Er hielt meine Hände über meinem Kopf mit einer Hand fest und hatte die andere an meiner Kehle. Jetzt fing er an mir in die Lippen zu beißen damit ich meinen Mund öffnete.
    Meine Tränen laufen gerade über mein Gesicht. Wäre ich bloß nie hier runter gegangen.,, Stupor" schrie jemand und Zabini fiel bewusstlos zurück. Cedric kam auf mich zu und fragte ob alles ok ist. Ich sagte ja und fragte ihn dann:,, Wieso bist du hier unten?",, Ich hab dich schreien gehört."
    Ich bedanke mich noch Mal bei ihm als er mich plötzlich fragt ob ich mit ihm zum Weihnachtsball kommen möchte. Ich sage dass ich es mir überlegen werde. Er nickt und ich gehe zum Ravenclawturm und lege mich anschließend in mein Bett. Ich brauchte zwei Tage bis ich mit mir selbst wieder im Klaren war. Am Ende hatte ich den Entschluss 1. Ich bin in Cedric Diggory verliebt und 2. Ich gehe mit ihm zum Ball. Am nächsten Morgen sage ich es ihm er bedankt sich und lächelt mich an.

    *Zeitsprung*

    Heute ist es soweit, der Weihnachtsball findet statt. Es sind noch drei Stunden und ich und Cho machen uns fertig. Ich ziehe mein roségoldenes Kleid an. Es ist an der Taille eng und hat einen gewagten Ausschnitt. Außerdem ist es lang und wunderschön. Dazu ziehe ich mir goldene High Heels an und trage eine goldene Kette. Meine Haare lasse ich offen und zaubere sehr hübsche Locken hinein.
    Als Cho mich sieht fallen ihr wortwörtlich die Augen raus.,, Du siehst aus wie...",, Wie?", hake ich nach.,, Einfach WOW...!",, Danke du bist doch auch wunderschön!" Das stimmt auch.
    Als ich die Treppe zum Saal hinunter gehe starren mich alle an. Fred und George fallen die Kinnladen hinunter, Zabini guckt mir die ganze Zeit in meinen Ausschnitt und leckt sich dann kurz über die Lippen ( so ein Schwein), Ron reibt sich die Augen und glotzt mich einfach nur an ( viele andere auch) und Cedric grinst einfach nur noch glücklich. Als ich schließlich bei ihm bin sagt er:,, Ich liebe dich Lilith.",, Ich liebe dich auch Cedric." Dann küsst er mich. Er ist ein guter Küsser. Seine Lippen sind weich und sehr sanft. Wir verbringen den ganzen Abend gemeinsam und sind seitdem glücklich ein Paar.

    *Zeitsprung*

    Cedric ist schon ewig in diesem Irrgarten. Denke ich mir. Es findet gerade die letzte Aufgabe des trimagischen Turniers statt und ich habe ein ungutes Gefühl. Plötzlich taucht vor dir Harry Potter auf und hält Cedric. Jubel bricht aus und verstummt sogleich als die Leute begreifen dass Cedric tot ist.,, Nein" schreie ich und renne zu Cedric. Ich falle auf die Knie neben ihn und fange an zu weinen.,, Cedric, nein, ich liebe dich Cedric, bitte, bitte!" Als Harry Potter erzählt was gerade passiert ist wusste ich, er würde nie wieder zurück kommen. Ich nehme seine eiskalte Hand und küsse ihn auf die Stirn. Er hatte mich verlassen. Meine Welt ist zerbrochen sie existiert nicht mehr. Dumbledore muss mich schließlich von Cedric wegzerren. Ich trete und schlage um mich doch Dumbledore hält stand. Cho, Fred und George trösten mich, doch ich realisiere gar nichts mehr. Meine Welt war ohne ihn nichts mehr, sie war zerstört.
    Ich verlasse kurz nach Cedrics Tod Hogwarts um seinen Mörder zu finden. Ich hatte schließlich alles verloren. Ich fand ihn tatsächlich, den Mörder, ein schrecklicher Mann. Peter Pettigrew. Im Kampf gegen ihn hatte ich einmal nicht aufgepasst, als mich ein grüner Lichtstrahl mitten in die Brust traf. Ich erstarre und fiel einfach ins unendliche.

    Ich war tot.











    Noch Mal: tut mir wirklich leid, dass es ohne Happy end war.😔

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew