x
Springe zu den Kommentaren

Mein Leben in Harry Potter

Ich werde meine gesamte Geschichte immer in einzelnen Kapiteln machen, weil es sonst viel zu lange wird.

    1
    Name: Noa Lily Potter (Whitestone)
    Spitzname: No
    Geburtsdatum: 17.10.1981
    Haus: Gryffindor
    Blutstatus: Halbblut
    Charakter: mutig, selbstbewusst, sagt was sie denkt (bringt ihr öfters nachsitzen ein), schlau, hübsch, beliebt, viele Verehrer
    Aussehen: Dunkelbraune, glatte Haare; grün-braune Augen
    (So alt wie Ginny aber 1 Jahrgang über Ginny)



    Eine Eule klopft an eine Fensterscheibe in der Küche wo du, deine Eltern, dein großer Bruder Daniel und deine beste Freundin Ginny Weasley sitzen.

    „ Abby, der Brief von Hogwarts!“, ruft deine Mutter und deine große Schwester Abigail kommt die Treppe runter gestürzt. Sie ist schon 13 und kommt jetzt in das 3. Jahr auf Hogwarts.

    Deine Mutter nimmt die Eule auf ihren Arm und befreit sie von den Briefen. „ Mum, das sind ja drei Briefe von Hogwarts!“, ruft Abby empört, „ ist Noa schon elf! Sie ist doch erst neun! Sie hat im Oktober Geburtstag! Oder habe ich was verpasst?“ Sie straft dich mit einem ihrer Todesblicke aber du bist zu verblüfft um es zu sehen.

    Dann sagst du, während du den Brief aufmachst: „Ach, das ist sicher nur ein Missverständnis. Obwohl...“, meinst du, als du noch einen zusätzlichen Bogen Papier im Umschlag entdeckest, „Da ist noch ein Zettel. Wartet, ich lese vor:

    Sehr geehrte Miss Whitestone,
    da wir bei den bei ihnen im Vorjahr durchgeführten Schuleignungstest sowohl einen hohen IQ (Intelligenzquotienten) als auch einen hohen MQ (Magiepotentialquotienten) festgestellt haben, haben wir uns entschlossen, Sie bereits im September 1991 einzuschulen. Sollten Sie dieser Entscheidung Zweifel oder Ablehnung entgegenbringen, schicken Sie bitte diese Eule mit der Absage an uns zurück.

    Prof. Minerva McGonagall, stellvertretende Schulleiterin“

    Du lässt den Brief sinken und schaust auf. Alle starren dich mit offenen Mündern an, nur dein Vater nicht, denn er schaut im Gegensatz zu den anderen sehr säuerlich.

    Deine Mutter umarmt dich, und plötzlich hörst du eine Rippen knacken und du bekommst keine Luft mehr.

    „ Oh Noa, ich bin ja so stolz auf dich, oh Noa…!“

    „ Mum…Hilfe… Ich bekomme keine Luft mehr!“

    „ Du gehst, oder?“ Abby nimmt sich den Brief und liest ihn sorgfältig durch und du weißt genau das sie sich fragt warum auch sie nicht schon früher gehen konnte.

    Ihr seid euch nicht besonders ähnlich. Während du hellbraune, glatte Haare hast, wie niemand in deiner Familie, hat sie blonde Locken die ihr bis zum Bauchnabel gehen, diese hat sie von Mum geerbt, du dagegen trägst einen schon länger geworden Bob der dir etwas übers Kinn ragt.

    Abbys Augen sind blau, aber deine sind von einem Grün-braun durchzogen.

    Das mit dem Aussehen ist schon ein bisschen unfair aber schließlich bist du ein Metamorphmagus und kannst also aussehen wie du willst. Du hast schon als kleines Mädchen andauernd aus Spaß deine Haarfarbe geändert. Nur dieses Aussehen ist dir angeboren, denn es ist das einzige, bei dem du dich nicht konzentrieren musst.

    Du sagst immer ehrlich und kompromisslos, was du denkst weil du dich sonst nie in einer Familie mit zwei älteren Geschwistern durchsetzen könntest. Abby lässt sich auch nicht unterkriegen, aber sie ist eher verschlossen und nimmt sich, bildlich gesprochen, heimlich einfach das letzte Stück Kuchen, statt stundenlang über eine gerechte Verteilung zu diskutieren.

    Wenn Abby wütend wird, läuft ihr Gesicht rot an. Wenn du wütend bist, werden deine Haare Schwarz, aber, hey, dafür kannst du nichts, es passiert einfach so ^^

    „ Aber, natürlich geht sie“, reißt dich Daniel aus deinen Gedanken, „Das würde sich fantastisch in deinem Lebenslauf machen! Du könntest danach Aurorin werden oder dich um eine Stelle im Ministerium bewerben oder...“ „Nach deiner Meinung hat niemand gefragt, Dani“, unterbricht ihn Abby, doch Daniel macht unbeirrt weiter. „Aber wenn du ein Schulfach nicht bewältigen solltest und meine Hilfe benötigst, bin ich selbstredend für dich da!“
    Du weißt das Ginny (und Abby) stolz auf dich ich sind, aber trotzdem sind sie bestimmt ein bisschen eifersüchtig.

    Da plappert Mum schon drauflos: „. Wir müssen sofort in die Winkelgasse… Dann können wir alles besorgen… und wir nehmen Ginny mit… und wir können auch schon gleich Abbys und Daniels Schulsachen mitbringen …und…“ Da räuspert sich mein Vater: „ Aber Helen… Noa hat doch noch gar nicht gesagt ob sie überhaupt nach Hogwarts will.“, er dreht sich zu dir: „ Noa willst du nach Hogwarts?“

    Klar willst du. WARUM fragt er denn überhaupt. Und vor allem: ER will doch immer das BESTE für dich. Dabei wäre doch ein Jahr früher nach Hogwarts zu kommen das Beste was dir JE passieren konnte.

    „ Nun geh schon“, sagt Ginny, „ ich werde es vielleicht später bereuen, aber dass hier ist vielleicht deine einzige Chance, und ich würde sie nutzen!“

    „ Nun, ich denke das genügt. Noa geht nach Hogwarts und jetzt gehen wir in die Winkelgasse… und Ginny kommt mit“, sagt Abby bestimmt. Sie ist wohl drüber hinweg gekommen das du früher als sie nach Hogwarts kommst und offensichtlich stolz auf dich.

    Also tretet ihr an euren Kamin und Dad holt das Flohpulver und sagt: „ Ich gehe als erstes.“ Dann nimmt er eine Handvoll Pulver, wirft es ins Feuer und ruft: „ Winkelgasse!“, und schon ist er weg. Ihr tut es im nach und landet alle (etwas verrußt) in der Winkelgasse.

    „Als erstes gehen wir zu Ollivander, dem Zauberstabmacher“ sagt Daniel fröhlich, und du, Ginny und Abby trottet hinter ihm her.

    Daniel, Abby, Ginny und du gehen also zu Ollivander während Mum und Dad zu Flourish und Blotts gehen um deine, Daniels und Abbys Bücher zu kaufen. Dann tretet ihr in Ollivanders Zauberstabladen ein.

    „Ah, Kirschholz und Drachenherzfaser, 13 Zoll, nicht wahr?“, begrüßt euch Ollivander und Abby lächelt kurz und nickt, „ und jetzt geht es weiter mit diesen zwei jungen Damen, nicht wahr?“ „ Nein“, sagt Abby bestimmt, „ nur meine kleine Schwester Noa beikommt einen Stab, Ginny bekommt noch keinen.“

    „Ah, verstehe …,“ murmelt Ollivander und holt ein Paar Schachteln mit verschiedenen Zauberstäben. Er drückt dir einen in die Hand und sagt: „Hier, Birkenstamm mit der Feder eines Phönix, 12 Zoll… mal sehen ob er passt.“, du wedelst mit dem Stab herum, wie Abby und Daniel es vor ein paar Jahren gemacht haben und Ollivander reißt ihn dir sofort aus der Hand, „nein, der auf gar keinen Fall. Probieren Sie mal lieber diesen: Buche und Drachenherzfaser, 10 ½ Zoll… Oh Gott! NEIN! Nein, Nein, nein, nein… obwohl … der könnte es sein… sehr komische Kombination … Hier probieren sie den mal aus. Ebenholz und Einhornhaar, 11 Zoll …“ Du fasst ihn an und Wärme durchflutet deinen Körper … der muss es sein, du wedelst ihn herum und Funken sprühen aus der Spitze … „ Wunderbar! Der ist es! Ganz eindeutig! Das ist ihr Zauberstab!“, schreit Ollivander und ist wohl ganz außer sich vor Glück. Daniel bezahlt und wir gehen raus wo Mum und Dad auf euch warten um dir noch einen Umhang und eine Eule zu kaufen.

    Dann geht ihr nach Hause und du lässt deine neue, schwarze Eule Nyx aus ihrem Käfig. „ Wir müssen Ginny noch zum Fuchsbau bringen!“, sagst du und gibst Nyx einen Eulenkeks, „sie geht aus meinem Zimmer zum Fuchsbau (du hast einen kleinen Kamin in deinem Zimmer der auch mit dem Flohnetzwerk verbunden ist).“ Ginny lächelt kurz und du verstehst nicht warum sie lächelt und sie noch fast nichts gesagt hat. Wahrscheinlich ist es wegen Hogwarts … sie will natürlich da sein wo du bist.

    „ Komm, wir gehen in mein Zimmer“, raunst du ihr zu und ziehst sie die Treppe hoch. „ Ey! Lass los Noa! Ich kann selbst laufen!“, ruft sie und reißt sich los. Dann lauft ihr beide lachend in dein Zimmer, es ist ziemlich groß ( das drittgrößte im Haus) und die Wände sind hellblau gestrichen.

    Ginny lässt sich auf dein Himmelbett fallen und du machst es ihr nach, dann schaut ihr euch lange an. „ Ginny, wir müssen reden.“, sagst du und sie nickt und lächelt gleichzeitig, „ also… ich kann natürlich auch mit dir nach Hogwarts gehen… wenn du es unbedingt magst.“ Ginny schaut dich überrascht an und sagt: „ Das ist es nicht. Es ist…“ sie holt tief Luft und sagt: „ es ist weil ich dich die ganze Zeit fragen wollte ob du mir Fotos von Harry Potter schicken könntest …“ Sie wird puterrot und schaut dich verlegen an während du nur überrascht schauen kannst.

    „Natürlich. Ich schicke dir ein paar Fotos. Aber ich will dass das nicht das einzige womit Nyx die ganze Zeit hin und her fliegen muss“, sagst du und ihr seht euch wieder an und nach ungefähr 5 Sekunden anschauen verziehen sich eure Gesichter zu strahlenden Lächeln welches sich in ein lautes Lachen verwandelt.

    Dann gehst du nach unten um das Flohpulver zu holen während Ginny ihre Sachen packt. Als du wieder oben bist, steht Ginny vor deinem Kamin und schaut dich traurig an. „ Was ist?“ fragst du verdutzt, denn vor zwei Minuten war sie noch fröhlich „ mir ist gerade eingefallen das du dann ja ein Jahr weg bist…“ meint Ginny und schaut dich noch trauriger an als vorher. Jetzt kommt’s. Jetzt musst du Hogwarts bis nächstes Jahr wünschen, „Du, Ginny, ich geh einfach nächstes Jahr… Mit dir.“, sagst du verunsichert und merkst wie du blass wirst. „ Nein, das geht schon. Aber ich will das du mir viele Eulen schickst damit ich weiß was ich verpasse… Ist das in Ordnung?“ fragt dich Ginny stotternd.

    Du nickst heftig und umarmst sie „ Natürlich. Ich tue alles.“ flüsterst du ihr ins Ohr und Ginny wirft das Flohpulver in die Flammen die du vorhin mit einem Schlenker mit deinen neuen Zauberstab erschaffen hast (deine Mum hat es mal gemacht und du hast ihr ihren Zauberstab geklaut und es nachgedacht. Einmal hast du die Tischdecke angezündet. Natürlich aus versehen).

    „Schick mir gleich am ersten Schultag Nyx o. k?“ sagt Ginny und umarmt dich fester.

    „ Das mach ich und du solltest jetzt gehen“

    „ Stimmt“ sagt sie noch und ihr verabschiedet euch. Ginny ruft: „ Fuchsbau!“ und schon ist sie verschwunden.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew