Springe zu den Kommentaren

Du bist Draco Malfoy's heimlicher Schwarm

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
15 Kapitel - 1.076 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 4.227 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt - 2 Personen gefällt es

Draco Malfoy, Blaise Zabini und Kelly Bravor sind beste Freunde seit dem ersten Schuljahr. Anfangs zweites Schuljahr sterben aber Kellys Eltern und sie geht von Hogwarts weg. Zabini und Malfoy sind sehr traurig. Wird Kelly zurück zu ihren Lieblingen kommen? Das erfahrt ihr in dieser Geschichte...

    1
    Kelly's (deine) Sicht:
    ''Draco Malfoy'' sagte Mc'Gonagall und der blonde Junge ging auf den Stuhl zu und sass sich drauf. Der Sprechendehut war noch nicht mal auf dem Kopf als der sagte ''SLYTHERIN'' der Slytherin Tisch jubelte und schrie auf und der Junge ging zu dem Tisch ''Kelly Bravor'' sagte Professor Mc'Gonagall und ich ging selbstbewusst auf den Stuhl zu und sass mich drauf.
    Draco's Sicht:
    Wow sie war wunderschön, sie hatte langes braunes Haar und stechend grüne Augen, alle Jungs an unserem Tisch sahen gespannt zu wie der Hut sich entschied. ''Hmmm… du bist sehr mutig aber hinterlistig und gemein aber doch schlau.'' Na toll jetzt würde sie noc zu Gryffindor kommen. ''SLYTHERIN'' rief der Hut und unser Tisch jubelte auf.
    Kelly's Sicht:
    ich ging zum Slytherin Tisch und fragte Draco ob sie neben ihn sitzen dürfte. Er nickte und strahlte mich an. Sein Freund begrüsse mich auch er sagte'' Hallo ich bin Blaise Zabini nenn mich aber bitte Blaise.'' ich sah ihn an und sagte ''Hallo ich bin Kelly Bravor'' ich sah den blonden Jungen an und sagte ''Du bist Draco nicht wahr?'' ''Ja der bin ich''
    *Zeitsprung anfangs zweites Schuljahr*
    Draco, Blaise und ich wurden beste Freunde und wir machten alles zusammen. Bis auf dieses Mittagessen was alles verändern sollte, ich sass in der Grossenhalle und meine Eule Nia flog auf mich zu und gab mir einen Brief. Ich öffnete ihn und las gespannt den Inhalt. Als ich fertig war mit lesen verkrampfte ich mich und mein Herz zog sich zusammen. Ich rannte aus der Grossenhalle raus soweit ich konnte. Tränen rannen mir das Gesicht hinunter. Als ich am See war setzte ich mich ins Grass und fing an zu weinen. Etwa 10 Sekunden später kamen auch Blaise und Draco und fragten was los sei. ich zeigte ihnen den Brief da ich unfähig war auch nur einen Satz zu sagen. Sie sahen mit grossem Mitleid an und umarmten mich brüderlich. Sie waren wie meine Brüder die ich nie gehabt hatte. Ich war ein Einzelkind und somit hatten ich nur noch meine Oma und meinen Opa.
    Einen Monat später verliess ich Hogwarts und ging zu meiner Oma und zu meinem Opa nach Frankreich und ich wechselte die Schule und ich ging nach Beauxbatons.

    2
    *Zeitsprung ins 4. Schuljahr*
    Kelly's Sicht: Ich und ein paar andere von Beaubatons standen vor dem grossen Tor dass in die Grossehalle führen würde. Es öffnete sich und wir machten unseren Auftritt. Ich sah mich um und ich sah Zabini und Malfoy. Malfoy sah mir in die Augen und ich bekam Gänsehaut.
    Draco's Sicht:
    Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben sie jemals wieder zu sehen. Mein Blick huschte über die verschiedenen Schülerinnen und dann sah ich ihre Smaragdgrünen Augen wieder. Mir stockte der Atem, sie hatte sich sehr verändert. Sie hatte ihre braunen Haare blond gefärbt und hatte auch einen sehr weiblichen Körper bekommen. Ich sah zu Blaise und er sah zu mir wir hatten wohl die gleiche Person gesehen. Wir freuten uns sie wieder zu sehen.
    Kelly's Sicht:
    Wir gingen zu unserem Tisch, der gerade neben dem der Slytherins war und mir blieb nur noch der Platz der bei Zabini und Malfoy war. Ich setzte mich hin und wollte sie eigentlich nicht beachten aber sie sprachen mich natürlich an ''Kelly'' sagte Draco und ich tat so als würde ich es nicht hören. ''Kelly da spricht jemand mit dir'' sagte Fleur und ich drehte mich wohl oder übel um. Als ich meinen Blick hob und in die sturmgrauen Augen von Draco blickte schossen mit Tränen in die Augen. Wie ich diese Augen vermisst hatte '' es tut mir so leid dass ich gegangen bin'' sagte ich fast heulend. Es tat mir wirklich leid. ''es ist schon okay'' sagte Blaise ''jetzt bist du ja da'' mischte sich Draco ein. Ich musste grinsen weil er so nett nur zu Leuten war die er mochte.
    *Zeitsprung Weihnachtsball*
    Ich und Fleur zogen uns gerade unsere Kleider an und machten uns fertig für den Ball. Draco hatte mich gefragt ob wir zusammen zu Ball gehen wollten, ich hatte natürlich sofort zugesagt und bin ihm wie früher gleich um den Hals gefallen.
    Ich hatte ein knielanges slytherin-grünes Kleid an und es war trägerlos. Als ich die Treppe vom Schlafsaal der Beauxbatons runter stieg wartete Draco schon unten, er gab mir eine rote Rose und er gab mir auch noch einen Kuss auf die Wange. Ich hakte bei ihm ein und wir gingen an den Weihnachtsball. Er hatte den ganzen Abend nur Augen für mich und dass freute mich. Als wir mit Blaise und Pansy in den Innenhof gingen und uns die Sterne ansahen sagte ich'' ich glaube ich komme wieder nach Hogwarts'' und ich lehnte meinen Kopf gegen die Schulter von Draco. So verweilten wir bis uns kalt wurde.

    3
    *Zeitsprung 19 Jahre nach der Schlacht*
    Ich bin damals wirklich wieder nach Hogwarts gegangen und Draco und ich wurden ein Paar. Als wir unser 7 Schuljahr wiederholt hatten Heirateten wir und im Jahre 2006 bekamen wir Zwillinge Namens Mina und Mila. Jetzt standen wir am Gleis 9 3/4 und verabschiedeten unsere Töchtern.

    4
    Ich

    5
    Hoffe

    6
    Sehr

    7
    Sehr

    8
    Sehr

    9
    Fest

    10
    Dass

    11
    Dir

    12
    Dieses

    13
    Diese

    14
    Geschichte

    15
    Gefallen hat XD

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew