x
Springe zu den Kommentaren

Wie durch Zauberei

Hier gibt es eine lange Lovestory zwischen dir und Draco Malfoy, dem geheimnisvollen Jungen aus Slytherin. Ich hoffe es gefällt euch und ihr lasst eine Meinung in den Kommentaren da.:-)

1
Es ist tief in der Nacht, als du dich leise aus dem Schlafsaal schleichst und dich in den Slytherin-Gemeinschaftsraum setzt. Du konntest mal wieder nicht schlafen, weil du hier in Slytherin einfach nicht richtig bist. Es ist schon dein 4. Jahr und du stellst dir immer noch die Frage, warum dich der sprechende Hut dich hierhin geschickt hat. Du hast in dem Haus keine Freunde und machst bei dem "Reinblüter-Kram" nicht mit. Du setzt dich auf das Sofa und schaust in die Flammen. Eine einsame Träne läuft deine Wange hinunter. Schnell wischt du sie weg, denn Tränen bedeuten Schwäche und du bist nicht schwach. Plötzlich ging eine Tür auf und zuckst zusammen. Ein blonder Junge mit verstrubbelten Haaren kam die Treppe hinunter und machte große Augen als er dich da sitzen sieht. "Was machst du denn hier", fragte er kühl. "Ich kann nicht schlafen und du?", erwiderte ich im selben Ton. Er schnaufte und ließ sich neben dir nieder. Es war ein komisches Gefühl, denn noch nie wollte sich jemand neben dich setzen, weil du ja die Außenseiterin warst. "Ich kann auch nicht schlafen", meinte er dann. Im Augenwinkel sah ich, dass Draco mich betrachtete, doch ich schaute weiterhin ins Feuer. "Du bist doch die Kleine, die nie irgendwas sagt und bei den Gryffindors rumhängt oder?", fragte er mit ruhiger Stimme. Nun sah ich doch zu ihm auf und habe mich fast in seinen sturmgrauen Augen verloren. Ich nickte nur leicht und schaute dann bedrückt nach unten. "Du kannst mir ruhig eine richtige Antwort geben", sagte er wieder so kühl wie am Anfang. Wieder stiegen mir Tränen in die Augen und mit lauter, dennoch zittriger Stimme sagte ich: "Was willst du denn hören! Dass das stimmt. Dass ich hier keine Freunde habe, mich unwohl und allein fühle? Dass ich nur Freunde in Gryffindor habe und nicht bei eurem Reinblüter-Scheiß mitmachen will? Ist es das, was du hören willst?" Eine Träne rollte abermals über meine Wange. Schockiert sah er mich an und wischte mit seiner Hand die Träne weg. Er entschuldigte sich, dass er dir diese Frage gestellt hat und dass er nicht wusste wie schlecht es dir geht. "Wieso redest du überhaupt mit mir?", rutschte es aus mir heraus. "Naja, wir kennen uns nicht und außerdem, bist du die einzige die hier ist", sagte er mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen. Auch ich musste lächeln und schaute ihn wieder in die Augen. Noch einige Stunden saßen wir da und haben uns unterhalten. Über alles Mögliche. Hogwarts, London, Harry Potter usw. Als wir die ersten Sonnenstrahlen bemerkten, haben wir beschossen noch ein zwei Stunden zu schlafen. Er stand auf und half mir hoch. "Es hat Spaß gemacht, mich mit dir zu unterhalten Lisa", flüsterte er. Ich lächelte und umarmte ihn flüchtig, bevor ich Richtung Schlafsaal ging. Bevor ich die Klinke runterdrückte, drehte ich mich noch mal um und sagte: "Vllt. können wir das ja mal wiederholen?". Kurz stand ich unter Schock und fragte mich, wieso ich das gesagt habe, als Draco mich unterbrach und freundlich "Gerne" sagte. Ich nickte ein letztes Mal bevor ich mich ins Bett legte und traumlos einschlief.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew